corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904

 newsBEAT
+ SW:VII Gerüchteküche
+ Avatar: Neue Details
+ R.I.P. Harold Ramis
+ GoT Special & Trailer
+ GoT Harrington-Interview
+ L. Nimoy schwer krank
 Facebook
Mögen Sie uns auf Facebook und bekommen Sie hautnah mit, wie Tag für Tag ein neues Kapitel für das Corona-Projekt beginnt.
 Partner
FEDCON
Infos, Foren und mehr zur erfolgreichsten europäischen Star Trek-Convention.

u-kult.de
Medien, Serien, Filme und mehr. Ambitioniertes Webprojekt!
 Links
phantastik.de
Täglich neue Infos, Kritiken und mehr zu vielen Themen rund um die Phantastik.

Robots & Dragons
Großes SF-Internetportal mit täglichen News, Reviews und mehr.

The Daily Trekker
Großes Star Trek: Voyager- und Andromeda-Projekt mit Reviews, Infos und mehr.

STARTREKVorlesung.de
Dr. Hubert Zitt über die Wissenschaft in Star Trek.

Stargate-Project
Die News- und Entertainment-Seite zu Stargate-SG1 und Atlantis.
02. März 2014 - Ausgabe 296 - "Fasching"
Et hätt noch emmer joot jejange!
Im vergangenen Jahr schrieb ich im Vorwort des Corona Magazines #280, dass ich mir angesichts des karnevalistischen Brauchtums zeitlebens immer irgendwie vorkam wie eine Außerirdische. Vor wenigen Wochen entschloss ich mich nun in einer Sektlaune, mich einfach mal auf das Phänomen Fasching einzulassen und zuversichtlich auf den Artikel 3 "Et hätt noch emmer joot jejange!" des Rheinischen Grundgesetzes zu vertrauen. Ich kaufte mir also ein Kostüm und stürzte mich pünktlich zu Weiberfastnacht ins fröhliche Getümmel rund um Köln. Und was ich soll sagen, ich war sehr überrascht wie viel Spaß das macht.

Übrigens sind mir in diesem Zusammenhang insbesondere die "Star Trek"-Fans - zumeist leicht erkennbar an den obligatorischen Starfleet-Uniformen - unter allen feiernden Menschen als die liebsten in Erinnerung geblieben. So waren es insbesondere Trekkies, die in einer Langenfelder Disko am Samstagabend stets gute Laune verbreiteten und im Vergleich zu vielen anderen Gästen auch deutlich rücksichtsvoller waren. Manchmal erscheint es mir so, als ob "Star Trek"-Fans ein gewisses und sie positiv auszeichnendes charakterliches Gen haben, das anderen Menschen bisweilen fehlt.

Ein Gen, das vermutlich auch viele Besucher der "Destination Star Trek" in Frankfurt bitter nötig hatten, wie unser heutiger Gastkolumnist Roger Murmann zu berichten weiß. Roger war in Frankfurt als Pressevertreter vor Ort und beschreibt Ihnen in dieser Ausgabe ausführlich seine persönlichen Eindrücke von der dreitägigen Großveranstaltung. Sollten Sie die Convention in ähnlicher oder auch ganz anderer Erinnerung behalten haben, zögern Sie bitte nicht und schreiben uns einfach mal wieder einen Leserbrief an dialog@corona-magazine.de! Wir würden uns freuen!

Ansonsten haben wir auch heute wieder einen recht vielfältigen Kessel Buntes für Sie angerichtet. So entführt Sie unser Bernd Perplies in die Welt der phantastischen Spiele, Elias Albrecht beschäftigt sich mit den Grundprinzipien der Angst im Science Fiction-Film, Jazz Styxx informiert über "Sleepy Hollow" und "Intelligence", Lieven Litaer berichtet über Neuigkeiten zur klingonischen Sprache, Andreas Dannhauer über das sich ausdehnende Universum… usw! Sofern Sie mit Karneval also nur wenig anzufangen wissen, haben Sie nun immerhin ein Stück weit ablenkenden Stoff bis zum Aschermittwoch.

In diesem Sinne viel Spaß bei der Lektüre unserer neuen Ausgabe!

Helau und Alaaf
Ihre Jennifer Christina Michels
Chefredaktion (v.i.S.d.P.)
Inhalt
1.Sleepy Hollow – von der Kurzgeschichte über den Film zur Serie
Unser Redakteur Jazz Styx über die Geschichte des kopflosen Reiters
7.Phantastische Spiele: Star Trek – Attack Wing Miniatures Game
Bernd Perplies über die Portierung des erfolgreichen "Star Wars: X-Wing Miniatures Game"
2.newsBEAT
Kurzmeldungen aus Fernsehen, Kino & Co.
8.Intelligence – Was verspricht der Pilot zur neuen Serie?
Intelligente Thriller/-Dramaserie, oder doch nur anspruchslose und klischeebeladene Kost?
3.Kolumne: Destination Star Trek Germany - Schwarze Löcher in Frankfurt!
Unser Gastkolumnist Roger Murmann mit einer Rückschau auf die Frankfurter Convention
9.Star Trek – Stellar-Kartographie
Bernd Perplies über ein lohnendes Luxusprodukt aus dem "Star Trek"-Universum
4.Klingonische Sprache: Neuigkeiten von der klingonischen Front
Unser Redakteur Lieven L. Litaer über die neuesten sprachlichen Entwicklungen
10.Buchkritik: "Herbstsplitter" von Ingrid Pointecker
Frank Hebenstreit über Female Fantasy, intelligent und weiblich.
5.TV-Vorschau
Unsere Fernsehtipps für die nächsten drei Wochen
11.Wissenschaft: Der zyklische Kosmos
Andreas Dannhauer über die Ausdehnung unseres Universums
6.Es kämpft unsichtbar! – Zum Verlust der Identität im Science-Fiction-Film
Elias Albrecht über die drei Grundprinzipien der Angst
12.Die Corona-Kurzgeschichte
"Schimärenjäger" von Sven Lenhardt

1. Sleepy Hollow – von der Kurzgeschichte über den Film zur Serie
von Jazz Styx
Ein weiteres Kapitel von Sleepy Hollow wird aufgeschlagen. 197 Jahre nach Washington Irvings berühmter Kurzgeschichte und 14 Jahre nach Tim Burtons beliebter Filmadaption des Stoffes kehren Ichabod Crane und der kopflose Reiter zurück in die schläfrige Schlucht – diesmal als Fernsehserie.

"The Legend of Sleepy Hollow" (1820)

Washington Irving erschuf zu Beginn des 19. Jahrhunderts mit "The Legend of Sleepy Hollow" (1820) – auf deutsch "Die Sage von der schläfrigen Schlucht" – eine der ersten Kurzgeschichten der Literaturgeschichte. Die bis heute weltbekannte Schauergeschichte beschreibt den verwunschenen Ort Sleepy Hollow und die Situation, dass sich sowohl der zugezogene Landschulmeister Ichabod Crane, als auch Brom Bones Hoffnung auf die Hand der reichen Bauerntochter Katrina van Tassel machen. Nach einem Festmahl bei den van Tassels, bei dem Brom vom Geist eines hessischen Söldners berichtet, begegnet Ichabod ebendiesem Reiter ohne Kopf auf dem Rückweg im Wald und verschwindet. Die Kurzgeschichte lässt offen, was mit ihm geschieht, doch die beiden gängigsten Interpretationen lauten: Crane wird entweder von dem Reiter ins Geisterreich entführt oder der Geist ist der verkleidete Konkurrent Bones, der ihm genug Angst macht, dass er das Weite sucht.

"Sleepy Hollow" (1999)

Tim Burton brachte Ende des letzten Jahrtausends den Stoff in der wohl bekanntesten Filmadaption auf die Kinoleinwand und schuf damit ein beliebtes Grusel-Drama im Gewand eines Krimis. Johnny Depp spielt die Rolle des Ichabod Crane, der hier als Ermittler auftritt, um die mysteriösen Morde in Sleepy Hollow aufzulösen. Auch in dieser Adaption spielt Katrina van Tassel – verkörpert durch Christina Ricci – eine wichtige Rolle: Als gute Hexe kämpft sie an der Seite von Crane gegen den kopflosen Reiter, der hier eindeutig eine Kreatur aus der Geisterwelt ist. Brom Bones wird allerdings zur unbedeutenden Randfigur degradiert.

"Sleepy Hollow" (ab 2013)

Am 6. September 2013 lief auf dem amerikanischen Fernsehsender FOX die neuste Umsetzung des klassischen Stoffs an. Dort geht Ichabod Crane als Geschichtsprofessor aus dem späten 18. Jahrhundert in der Gegenwart den Geschehnissen in Sleepy Hollow auf den Grund. Dabei fungiert er als eine Art Berater für die örtliche Polizei beziehungsweise als Partner von Lt. Abbie Mills, die sich eigentlich zu Größerem berufen fühlte, doch wegen der jüngsten Ereignisse in Sleepy Hollow bleibt. Dort treibt nämlich ein mörderischer Mann zu Pferd sein Unwesen, der 1781 von Crane enthauptet wurde und sich als einer der vier apokalyptischen Reiter herausstellt. In dem Städtchen mit dem gruseligen Namen tun sich nach und nach zahlreiche fantastische Fälle auf, denen Abbie und Crane auf den Grund gehen.

Wer ist wer?

Die Polizistin Abbie Mills wird von Nicole Beharie verkörpert, der in der Zeit gereiste Ichabod Crane vom Briten Tom Mison. Letzterem erscheint in Träumen seine Frau Katrina Crane, die von der Schwedin Katia Winter gespielt wird, die in einigen Folgen von "Dexter" (2006-2013) als Nadia zu sehen war. Abbies Vorgesetzter mit dem passenden Namen Captain Frank Irving wird von Orlando Jones zum Leben erweckt, der aus kleineren Rollen in zahlreichen Serien bekannt ist. In Abbies Schwester Jenny Mills erkennt man Sonya aus "Nikita" (2010-2013) wieder, denn beide verkörpert Lyndie Greenwood. Wenngleich er auch nur eine wiederkehrende Nebenrolle hat, sollte John Cho Erwähnung finden, der als Sulu bei "Star Trek" (2009) und "Star Trek: Into Darkness" (2013) zu sehen ist.
Vielversprechend klingt die Liste der Serienschöpfer von "Sleepy Hollow": Len Wiseman, der durch seine Beteiligung an der "Underworld"-Reihe Horror- und Fantasy-Erfahrung sammelte, Roberto Orci und Alex Kurtzsman, die zum Beispiel bei "Fringe" (2008-2013) ihr Gespür für Mystery unter Beweis stellten, aber auch bei "Transformers" (2007) und der Neuauflage des "Star Trek"-Universums involviert waren.

Wie sehenswert ist die Serie?

"Sleepy Hollow" bedient sich bei der Kurzgeschichte und auch bei der Verfilmung, ist aber eine ganz eigene Umsetzung und auch starke Abwandlung des Stoffes. Wie die Vorgänger setzt die Serie auf das Fantastische und das Gruselige. Aber wie schon Kurzgeschichte und Film, nimmt auch die Serie sich nicht ganz ernst und überschreitet beizeiten die Grenze zur Parodie, sodass sie die Figuren selbst über die Unwahrscheinlichkeit der Handlung lachen lässt. So darf man ruhig lächeln, wenn Ichabod und Abbie rätsellösend wie Indiana Jones und Lara Croft durch staubige Katakomben voller Schießpulver schleichen oder wenn Crane den Dämon der Woche in einem alten, aber hübsch illustrierten Buch findet, als wären wir zurückversetzt in die Bücherei von Rupert Giles aus "Buffy the Vampire Slayer" (1997-2003). Auch die vergleichsweise Lässigkeit, mit der das womöglich drohende Ende der Menschheit durch das Auslösen der biblischen Apokalypse kommentiert wird, darf bei "Sleepy Hollow" nicht fehlen und erinnert zusätzlich zu der Situation, in der unter anderem zwei Geschwister mit düsterer Vorgeschichte gegen das übernatürlich Böse kämpfen, gelegentlich an "Supernatural" (ab 2005).
Was man nicht tun darf, wenn man die Serie genießen möchte, ist, sie allzu ernst zu nehmen. Es ist zwar schwer, die Unzahl von logischen Brüchen und unwahrscheinlichen Verhaltensweisen zu übersehen, die nur teilweise und meist nicht besonders glaubhaft erklärt werden, aber man kann lernen, sie zu akzeptieren und vielleicht beginnt man schon bald sie zu mögen. Nicht zuletzt gelingt dies durch den gut besetzten Ichabod Crane, wenn er mit der Attraktivität von Oliver Queen in "Arrow" (ab 2012) und den antiquierten Gentleman-Manieren von Leopold aus "Kate & Leopold" (2001) auftritt und wenn er wie Patrick Jane aus "The Mentalist" (ab 2008) seine Mitmenschen oder wie Holmes aus "Sherlock" (ab 2010) die Situation analysiert.
Insgesamt wurde bei "Sleepy Hollow" eine Serie so voller Mystery und Abenteuer geschaffen, dass sie aller Wahrscheinlichkeit nach sowohl Fans von "Buffy the Vampire Slayer" (1997-2003) oder "Supernatural" (ab 2005) unterhalten wird, als auch den ein oder anderen Zuschauer der Vampir-und-Werwolf-Fantasy oder sogar Freunde von "Indiana Jones" oder "Tomb Rider". Prinzipiell würde ich sogar jedem anderen, der gute Unterhaltung zu schätzen weiß, dazu raten, die Serie, die seit dem 5. Februar auf ProSieben zu sehen ist, einmal einzuschalten, sofern man nicht mit allzu viel Ernst oder dem Anspruch auf intellektuell überragendes Fernsehen an "Sleepy Hollow" herangeht.

2. newsBEAT
Star Wars: Episode VII - Drehtermine und Großteil des Hauptcast stehen fest
Die einen fürchten eine sich anbahnende dunkle Bedrohung, andere schöpfen eine neue Hoffnung.

"Star Wars: Episode VII" ist noch gefühlte Lichtjahre vom Kinostart entfernt und bietet bisher leider nur zahlreichen Spekulationen und Gerüchten, Ängsten und Vorfreude Spielraum. Doch die Ankündigung der Drehtermine lässt auf eine Zukunft blicken, die endlich Erkenntnisse, Fakten - und noch mehr Ängste und Vorfreude verspricht.

Die Dreharbeiten zur bisher unbetitelten Episode wurden auf Mitte Mai bis Ende September dieses Jahres angesetzt.

Dann endlich wird hoffentlich mit erstem Bildmaterial und Drehortbesuchen ausgewählter Journalisten der Hunger der Anhänger etwas gestillt. Bis dahin wird man sich eventuell auch noch gedulden müssen, wenn es um die Besetzung des Films geht. Es wurde zwar verlautet, dass die Riege der Hauptdarsteller fast komplett sei, genauere Informationen, geschweige denn Namen, wurden jedoch weiterhin nicht veröffentlicht. Daher schießen die Gerüchte weiterhin munter durchs Netz.

So soll beispielsweise Adam Driver (Girls, Inside Llewyn Davis) laut Variety die Herausforderung annehmen, in die Fußstapfen der ikonenhaften "Star Wars"-Schurken zu treten. Die Unterschrift des Dreißigjährigen soll kurz bevor stehen, er habe sich somit gegen namhafte Konkurrenten wie Hugo Weaving und Michael Fassbender durchgesetzt.
Details über Drivers Rolle sind noch nicht bekannt, angeblich soll der Charakter sehr an den Stil des legendären Darth Vader angelegt sein.

Weiterhin brodelt die Gerüchteküche um eine Verpflichtung von Ksenia Solo. Die jüngste Entwicklung in der Serie "Lost Girl", in der Solo die Rolle der Kenzi übernahm, lässt Spekulationen zufolge darauf schließen, dass Platz für etwaige Drehverpflichtungen für "Episode VII" geschaffen werden soll. Zudem hält sich Solo auf Nachfragen ihrer Fans per Twitter ungewöhnlich bedeckt.

Auch Harry Knowles, angesehener Filmkritiker und Betreiber von Ain't It Cool News, hat sich vor einigen Tagen zu einer angeblich feststehenden Besetzung geäußert. Zwei Quellen sollen Knowles zugetragen haben, dass Jack Reynor ("What Richard did", "Der Lieferheld - Unverhofft kommt oft") für eine Rolle in "Star Wars: Episode VII" verpflichtet wurde. Welche Rolle Reynor spielen wird, sei allerdings noch nicht bekannt.
Zunächst wird Reynor in "Transformers 4: Ära des Untergangs" zu sehen sein. Der Film von Michael Bay kommt am 17. Juli 2014 in die Kinos.

Der Kinostart für "Star Wars: Episode VII" ist für den 18. Dezember 2015 angesetzt. Damit bleibt J. J. Abrams und seinem Team noch über ein Jahr Zeit für die Postproduktion. Nach Abrams eigener Aussage genug Zeit, um seine Vision von "Star Wars" zu erschaffen, die der Stimmung der alten Originaltrilogie so nah wie möglich kommen soll.
Star Wars: Clone Wars bekommt sechste Staffel
Die animierte Serie "Star Wars: Clone Wars" erzählt, was zwischen Episode II und III passiert ist. Der Erfolg der Serie bescherte der Serie fünf Staffeln, bis die Rechte von "Star Wars" an Disney übergingen. Ab diesem Moment wurde der Masterplan umgeworfen: "Clone Wars" wurde aufgrund einer Neuausrichtung eingestellt, um Platz zu schaffen für das Nächste: "Star Wars: Rebels".

Und wie das so üblich ist, pfeift man nach einer Übernahme auf Dinge, die bereits fertig in den Regalen stehen. Dazu gehören auch 13 Episoden der sechsten Staffel, von denen niemand geglaubt hat, dass sie jemals das Tageslicht erblicken würden...

Falsch gedacht! In einem Deal mit dem Streaming-Dienst Netflix bringt Disney jetzt alle vorhandenen Staffeln in die digitale Datenwelt, inklusive der "Lost Episodes". Das ist doch mal eine gute Nachricht, oder? Warum sollte man so was auch versauern lassen?
Star Wars Rebels: Übernimmt Brent Spiner eine Rolle?
Die Gerüchteküche kocht mal wieder! Nach dem viel diskutierten Wechsel des Regisseurs J.J. Abrams von "Star Trek" zu "Star Wars" haben Fans sich immer wieder gefragt, ob es bald weitere Verbindungen zwischen beiden Universen geben würde. Nun scheint Brent Spiner, der bei "Star Trek"-Fans als Data bekannt und beliebt ist, dem Beispiel von Abrams zu folgen.

Im Rahmen der Berichterstattung über die Gallifrey 1 Convention in Los Angeles verriet ein Tweet, dass Brent Spiner angeblich gemeinsam mit Produzent Greg Weisman an "Star Wars Rebels" arbeitet. Eine offizielle Bestätigung gibt es allerdings noch nicht und auch keine Informationen darüber, wie oder in welcher Rolle Spiner eingesetzt wird. Vermutungen deuten allerdings auf die Rolle des Inquisitors hin, dessen Stimme bisher noch nicht zu hören war.
Der Hobbit - Hin und Zurück: Verschoben
Da entscheidet sich Warner Bros. letzten Endes doch noch dafür, dass das große Finale der "Der Hobbit"-Trilogie verschoben wird. Doch bevor sich einer der Leser dieser Meldung vor Schreck seinen Vier-Uhr-Tee verschüttet oder sich an seiner Pfeife verschluckt, sei gesagt, dass der Termin in einigen Ländern Europas (unter anderem in Deutschland und Frankreich) vorverlegt wurde und nicht, wie man es vielleicht bei der aufwändigen Nachbearbeitung erwarten könnte, nach hinten.

Konkret bedeutet dies, dass man "Der Hobbit - Hin und Zurück" bereits am 10. Dezember diesen Jahres, sogar eine Woche vor der US-Premiere, in den Kinos bewundern kann.
Avatar: James Cameron verrät Details der geplanten Fortsetzung
Seit langem warten Fans auf die geplante Fortsetzung von "Avatar" aus dem Jahr 2009. Doch nachdem der erste Teil volle 14 Jahre von der Idee bis zur Veröffentlichung brauchte, müssen die Kinobesucher auf den zweiten Teil wohl nicht ganz so lange warten, denn der Kinostart ist momentan für 2016 geplant. Die Zeit bis dahin versüßt uns Regisseur und Produzent James Cameron mit immer neuen Details zur Produktion. So hat er nun mit RTL Frankreich über die aktuellen Entwicklungen gesprochen.

"Wir sind noch in der Anfangsphase," erklärt Cameron. "Im Moment entwickeln wir die Software. Ich schreibe die Drehbücher. Wir entwerfen die Kreaturen, Charaktere und Schauplätze und so weiter. Ich drehe also noch nicht tatsächlich den Film, aber ich bin mitten in den kreativen Vorbereitung, die schließlich dorthin führt."

Dabei stellt er ein "spektakuläres" Erlebnis mit "neuen Welten, neuen Lebensräumen, neuen Kulturen" in Aussicht. Dass dazu zum Beispiel auch Szenen unter Wasser gehören sollen, für die im Marianengraben gedreht wird, wurde schon vor einiger Zeit berichtet. Dabei soll der ursprüngliche Konflikt zwischen Menschen und Na’vi zwar bleiben, sich aber ganz anders manifestieren als im ersten Film.

Cameron verweist auch auf die verbesserte Software und Computertechnik, die den Produktionsprozess des zweiten Teils im Gegensatz zum Vorgänger beschleunigen dürfte. Zudem soll der Film nicht nur in Ultra-HD-Auflösung gedreht werden sondern auch mit hoher Bildfrequenz. Der Regisseur hofft also, dass bei Veröffentlichung auch genügend Kinosäle mit der entsprechenden Vorführtechnik ausgerüstet sein werden.

Abschließend schwärmt Cameron im Interview noch über die Möglichkeiten, die ihm offenstehen: " Das großartige an Avatar ist, dass es ein so reiche Welt ist; ich kann jedem Thema und jeder Idee, die mir in den Sinn kommt, nachgehen und sie erforschen. Wenn man einmal Figuren hat, die das Publikum liebt, dann ist es toll, die Zuschauer mit unerwarteten Änderungen und Wendungen zu überraschen. Man muss nicht viel Zeit in Erklärungen investieren, denn das Publikum erinnert sich ja an den vorherigen Film."
Harold Ramis ist gestorben!
Harold Ramis starb am 24. Februar 2014. Der amerikanische Schauspieler, Autor und Regisseur war für allem für seine Rolle des Dr. Egon Spengler in den Filmen "Ghostbusters" und "Ghostbusters II" bekannt, für die er auch mit Dan Aykroyd die Drehbücher schrieb. Zu seinen weiteren Filmen gehörten u.a. "Und täglich grüßt das Murmeltier" (1993), "Nix wie raus aus Orange County" (2002) und "Year One - Aller Anfang ist Schwer" (2009).

Ramis war seit dem Jahr 1989 mit seiner früheren Assistentin, der Schauspielerin Erica Mann verheiratet und wurde Vater dreier Kinder. Bis zuletzt lebte er in Chicago. Seit Mai 2010 litt Ramis an einer Autoimmunkrankheit. Er wurde 69 Jahre alt.
Ghostbusters 3: Sony hält an Umsetzung fest!
Auch nach dem Tod des Egon-Spengler-Darstellers und "Ghostbusters"-Erfinders Harold Ramis und Bill Murrays beharrlicher Nicht-Beteiligung, hält das Filmstudio Sony an der Umsetzung eines weiteren Teils fest. Das Drehbuch von Lee Eisenberg und Gene Stupinitsky (Bad Teacher) soll nun entsprechend umgeschrieben werden. Regisseur Ivan Reitman wird sich mit den Verantwortlichen des Filmstudios treffen, um die weitere Vorgehensweise für die seit vielen Jahren geplante Fortsetzung zu besprechen.

Ursprünglich sollte die alte Garde um Harold Ramis, Bill Murray, Dan Aykroyd und Ernie Hudson einer neuen Generation von Geisterjägern den Weg bereiten. Zumindest Aykroyd und Hudson könnten im neuen Film noch auftauchen. "Es kann keinen weiteren Ghostbusters-Film ohne Harold geben. Es wäre ein Ghost-irgendwas, aber es kein... Das war immer meine Angst. Das so etwas passiert, bevor wir alle die Chance bekommen, erneut zusammen zu kommen.", so Hudson.

Anfang der 90er schrieb "Ghostbusters"-Hauptdarsteller Dan Aykroyd ein erstes Skript, in welchem sich das Team in einer alternativen Version von Manhatten (genannt Manhellton) im Kampf gegen den Teufel wiederfindet. Das Filmstudio Columbia Pictures hatte Interesse angemeldet, die anderen Schauspieler aber hatten keine Lust.

Aykroyds Drehbuch kam immerhin in einer abgewandelten Version im Videospiel "Ghostbusters: The Video Game" zum Einsatz. Über die Jahre gab es immer wieder aufkeimende Gerüchte zum Film, immerhin konnte man doch alle Hauptdarsteller für das Projekt "Ghostbuster 3" interessieren, bis auf Bill Murray. Der hatte keine Lust auf Fortsetzungen. 2010 gab es eine kleine Sensation, als Ivan Reitman, Regisseur von "Ghostbusters" und "Ghostbusters 2", verkündete, er werde bei einem dritten Teil ebenfalls die Regie übernehmen.
Ant-Man: Ein weiterer Darsteller ist gefunden!
Die Besetzungsliste für Marvels "Ant-Man" weist bereits einige bekannte Namen auf. Paul Rudd wird Scott Lang spielen, Michael Douglas übernimmt die Rolle des Hank Pym. Außerdem wurden Michael Pena, Evangeline Lilly und Clifton Collins Jr. als Darsteller bestätigt. Welche Charaktere sie darstellen werden, ist dagegen noch nicht bekannt.

Nun stößt ein weiterer Darsteller zum Cast, der zuletzt besonders im Horrorgenre auf sich aufmerksam gemacht hat. Patrick Wilson ("Insidious", "The Conjuring") konnte für eine ebenfalls noch unbekannte Rolle gewonnen werden. Für Wilson ist es nicht der erste Auftritt in einer Comicverfilmung. In Zack Snyders Adaption des bahnbrechenden Graphic Novel "Watchmen" von Alan Moore verkörperte Wilson die Rolle des Daniel Dreiberg alias Nite Owl II.

Die Regie für "Ant-Man" wird Edgar Wright ("Shaun of the Dead", "The World's End") übernehmen.

Kinostart ist der 27. Mai 2015.
Under the Skin: Neuer Trailer
Verstörende Musik, dunkle Bilder, nackte Haut, knisternde Erotik und eine mysteriöse Geschichte zeigt uns der Trailer zu "Under the Skin". Dass der Film Science Fiction-Kost ist, wird allerdings nicht sofort klar. Eins sei aber versprochen: Es geht um ein sexy Alien!

Doch das ist nicht die Schiene, auf der der Film landen möchte. Der Trailer rezitiert hochtrabende Kritiken und basiert tatsächlich auf dem gleichnamigen tiefgründigen Buch von Michel Faber. Auch hier ist die Devise: Je weniger man weiß, desto spannender ist es. Gerade deshalb entlockt der Trailer auch (Hollywood-untypisch) wenig Details.

Der Film startet in Deutschland am 20. März, kurz vor US-Start.
Absolutely Anything: Kate Beckinsale und Simon Pegg in britischer SciFi-Satire
Terry Jones scharrt für das aktuelle Filmprojekt "Absolutely Anything" seine Monty Python Kollegen wieder um sich. Allerdings wird man sie, ebenso wie Robin Williams, in der teilweise animierten SciFi-Satire nicht zu sehen, sondern lediglich zu hören bekommen: Sie leihen einer Gruppe Aliens und einem Hund ihre Stimmen. Simon Pegg und Kate Beckinsale hingegen werden selbst vor die Kamera treten.

Grobe Handlung: Pegg spielt einen Lehrer, dem Aliens aus experimentellen Unterhaltungszwecken die Fähigkeit geben, sich jeden Wunsch zu erfüllen. Wie man erwarten kann läuft das natürlich alles nicht so glatt. An seiner Seite als bester Freund steht der treue Hund Dennis. Die Dreharbeiten sollen im März in London beginnen.
Game of Thrones Staffel 4: Neues Special und neuer Trailer
HBO fährt wiedermal eine große Marketingwelle für "Game of Thrones".
Im einem neuen 15minütigen Produktionsvideo gibt es eine Vorschau mit Szenen der vierten Staffel, Material vom Dreh, Interviews und ein gut gelauntes Cast, das Fanfragen beantwortet. Passend dazu liefert der Sender jetzt den zweiten Trailer, direkt nach dem 15-minütigem Special.

Die Dunkelheit verdichtet sich... Wir sehen unsere Khaleesi auf einem Thron... Wir hören von Rache und Verrat... Wir spüren die unzähligen, auf uns zuschreitenden Tode... kurz gesagt, klingt nach Spaß!

Bis zum Staffelstart am 6. April werden wir sicherlich noch mehr Teaser für Trailer, Promobilder und weitere Produktionsvideos zu sehen bekommen.
Game of Thrones: Kit Harington im Interview
Dieser Beitrag enthält kleine Spoiler zur vierten Staffel der Serie "Game of Thrones" Wer die kommenden Folgen ganz jungfräulich genießen will, sollte diesen Beitrag besser nicht lesen.

Kit Harington, besser bekannt als Jon Snow aus der Serienadaption "Game Of Thrones", ist in hiesigen Landen derzeit als Held des 3D Kinofilms "Pompeii" zu bewundern, doch plaudert er in einem Interview mit dem US-Magazin "On The Red Carpet" bereits einige Kleinigkeiten zur vierten Staffel der Erfolgsserie aus:

Zum einen soll es sich bei der kommenden Staffel um die actionlastigste handeln, die bis dato gedreht worden war, da nicht nur eine Schlacht zu schlagen sei, sondern sich die Lage in gesamt Westeros durch diverse Hochzeiten, aber auch in Essos in Form der zurückkehrenden Thronerbin Daenerys Targaryen, zuspitze.
Außerdem soll diese Staffel für Zuschauer, die George R. R. Martins Buchreihe "A Song Of Ice And Fire", in Deutschland unter dem Namen "Das Lied von Eis und Feuer" bekannt, nicht gelesen haben, einige (eventuell auch sehr tränenreiche) Überraschungen bereit halten, da es auch in dieser Staffel wieder einige Todesfälle geben werde, die für manche Anhänger der Serie mehr oder weniger schwer zu verkraften seien. Das Stichwort "Purple Wedding" sei an dieser Stelle nur zu erwähnen.

Des Weiteren werden auch die Herzen der Jon Snow Fangemeinde höher schlagen: "It's the biggest for my character and I think people are gonna love it" - so Harington. Die Zuschauer des Finales der letzten Staffel dürften wissen wieso. Jon Snow kehrte schwer verletzt und mehr tot als lebendig zurück an die Mauer, da ihn seine Geliebte, die Wildlingsfrau Ygritte, versuchte zu töten, nachdem er ihr und ihrer Sippe den Rücken zugekehrt hatte. Sein Schicksal blieb unbekannt.

Man darf gespannt sein, ob die kommende Staffel den Anforderungen der rasant angewachsenen Fangemeinde gerecht wird und ob man an die Erfolge der Serie anknüpfen kann.

Die vierte Staffel wird in Deutschland ab dem 7. April auf Sky Go und einem Tag später über Sky Anytime zu sehen sein. Mit deutscher Synchronisation werden die Episoden ab dem 2. Juni auf Sky Atlantic ausgestrahlt.
Game of Thrones: Neue Charakterposter zur vierten Staffel
Noch etwas mehr als einen Monat, bis wir endlich die vierte Staffel "Game of Thrones" zu sehen bekommen. Unter dem Motto "Valar Morghulis", was so viel heißt wie "alle Menschen müssen sterben", präsentierte HBO vor kurzem Charakterposter und kurze Familienteaser.
Hoffen wir, dass das kein böses Omen für das Schicksal der Abgebildeten in der kommenden Staffel ist.
Game of Thrones: Profits are coming – Serie ist weiter Garant für gute DVD-Verkaufszahlen
Am 17. Februar startete in England der DVD-Verkauf der dritten Staffel von "Game of Thrones". 190.000 Einheiten verkauften sich bereits in der ersten Woche - was, wie auch schon von Staffel 1 zu Staffel 2, eine weitere Steigerung um fast 50% Prozent bedeutet.
Nicht nur für HBO ein großer Erfolg, sondern auch bei Amazon eine der meistverkauften/vorbestellten TV-Serien. In Deutschland erscheint die Box am 31.März.
Firefly soll als Mini-Serie weiterleben
"24" erlebt gerade das, was jeder Fan einer abgesetzten Serie sich innigst wünscht: Die Fortsetzung! Leider" nur als Mini-Serie, aber dass eine gefeierte und beendete Serie noch mal ein Revival erfährt, ist für einen Fan immer ein Leckerchen.

Die kurzlebige, aber ins Geekdom eingebrannte Serie "Firefly" hat auch so einen Coup geschafft: Nach nur einer Staffel bekam sie den abschließenden Kino-Film "Serenity". Doch Fans wollen mehr. Weltweit vereinen sich Browncoats, um für das Eine zu kämpfen: Eine Fortsetzung der Serie. In einem Interview von Entertainment Weekly mit Tim Minear, Produzent und Autor von "Firefly", wurde dieser nun gefragt, in welchem Rahmen er sich eine Fortsetzung vorstellen könnte. In seinen Augen würde sich gerade eine Mini-Serie als Fortsetzung sehr gut eigenen, da TV-Sender momentan sowieso eher auf TV-Events ausgelegt sind (die erfolgreiche BBC-Serie "Sherlock Holmes" kommt auf nicht mehr als vier Folgen pro Staffel).

Praktisch hört sich das gut an, aber theoretisch scheint es unmöglich. Hauptdarsteller Nathan Fillion ist beim Sender ABC exklusiv für seine Serie "Castle" beschäftigt (bei der man Reihenweise Anspielungen als seine Rolle als Captain auf der Serenity bemerken darf) und Erfinder Joss Whedon möchte sich nach eigenen Aussagen momentan eher auf neue Universen konzentrieren. So ein Superhelden-Film mit 200 Hauptdarstellern ist ja nun auch nicht einfach gemacht.

Weiterhin interessant: Laut Minear gab es vor einigen Jahren Gespräche mit Whedon über ein Spin-Off; doch dass wir davon etwas sehen werden, ist eher unwahrscheinlich. Bis dahin dürfen wir uns aber alle über die Comic-Fortsetzung freuen, die vor kurzem erschienen ist.
Paramount Park in Spanien soll Besucher ab 2015 in die phantastische Welten entführen
Schon 2010 begann man mit der Planung eines Paramount Themenparks in der Region Murcia in Spanien. Doch seitdem wurde das Projekt vor allem von Grundstücksmaklern und Immobilienspekulanten als willkommene Werbestrategie genutzt, während die Finanzierung und Realisierung auf wackligen Füßen standen. So können interessierte Käufer auf YouTube schon länger bewundern, wie Park und Umland einmal aussehen sollen.

Dabei ist für Science Fiction-Fans natürlich die geplante Plaza Futura nach dem Vorbild von "Star Trek" besonders interessant: ein futuristischer Platz, rund um welchen unter anderem ein Rekrutierungszentrum der Sternenflotte, 3D-Simulatoren und der sogenannte Warp Speed Coaster entstehen sollen. Dazu veröffentlichte startrek.com nun interessante Entwürfe, die das Herz der Fans höher schlagen lassen.

Andere angekündigte Attraktionen sollen sich zum Beispiel um "Sleepy Hollow", "Titanic" oder "Mission: Impossible" drehen. Um den Park herum sollen Hotels, Restaurants und Einkaufszentren entstehen – ein ambitioniertes Entwicklungsprojekt für die ansonsten eher durch Landwirtschaft geprägte Region im südlichen Spanien.

Doch wie lange noch, bis wir uns in die Welt von Captain Kirk und Co. unter spanischer Sonne begeben können? Neueste Meldungen sind optimistisch und sprechen nun vom bevorstehenden Baubeginn im Sommer diesen Jahres und einer geplanten Eröffnung Ende 2015. Inwiefern sich dieser Termin allerdings halten lassen wird, hängt wohl auch vom Finanzierungskonzept ab, das immer noch nicht ganz sicher ist. Bis das Projekt also verwirklicht wird, müssen wir uns mit den Entwürfen begnügen.
Leonard Nimoy schwer lungenkrank
Sorge um Leonard Nimoy, der Darsteller der Kultfigur Mr. Spock aus der Serie "Raumschiff Enterprise"! Wie er selbst über Twitter bekannt gab, wurde bei ihm die unheilbare Lungenkrankheit COPD diagnostiziert. Der 82-Jährige Schauspieler schrieb:

Raucher, bitte versteht. Wenn ihr erst aufhört, nachdem bei Euch eine Lungenkrankheit diagnostiziert wird, ist es zu spät. Großvater rät Euch: Hört jetzt mit dem Rauchen auf. LLAP.
— Leonard Nimoy (@TheRealNimoy) 6. Februar 2014

Es geht ihm den Umständen soweit ganz gut, nur kann er bereits keine längeren Stecken mehr zu Fuß zurücklegen. Das erklärt wohl auch die Bilder auf dem Nimoy in einem Rollstuhl am New Yorker Flughafen, nach einem Karibik-Urlaub, zusehen war. Zwar habe er bereits vor 30 Jahren aufgehört zu rauchen, aber offensichtlich war das seiner Meinung nach viel zu spät. Daher legt er nun allen Rauchen nahe am besten sofort damit aufzuhören.

In den 1960er Jahren war Leonard Nimoy dafür bekannt, dass er während der Pausen beim Dreh der Original "Star Trek"-Serie eine Zigarette nach der anderen geraucht hatte. Die Lungenkrankheit COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung - auch Raucherlunge genannt) ist in den USA die vierthäufigste Todesursache. COPD wird häufig zu spät erkannt, da der Krankheitsverlauf sehr langsam voranschreitet.

Auch wenn COPD unheilbar ist, wünschen wir Leonard Nimoy trotzdem gute Besserung! Übrigens ließ er noch einen Tweet da, wo er ankündigt am 16. Februar 2014 auf dem US-Sender EPIX beim Trek-Fest dabei zu sein.

3. Kolumne: Destination Star Trek Germany - Schwarze Löcher in Frankfurt!
von Roger Murmann
Eine Star Trek-Con in Frankfurt ? Direkt vor der Haustür ? Und dann auch noch die "Destination Star Trek" ? Wie geil ist das denn ? Das südhessische Trekkie-Herz machte einen Warpsprung, als Ende September 2013 diese Nachricht durchsickerte. Als Veranstalter wurden die Firmen Media10 und Showmasters genannt, beide schon eine nicht gerade kleine Hausnummer auf den britischen Inseln. Während nun bei einem bestimmten deutschen Veranstalter das Gruseln ausbrach, keimte anderswo eine gewisse Hoffnung. Unbewusst bauten sich Bilder von 10.000en die Frankfurter Messehallen durchstreifenden Trekkies auf. Und als dann auf der Homepage auch noch versprochen wurde, Fanstände zuzulassen und das Standpersonal auch noch großzügig mit zwei Freikarten auszustatten, war’s um die südhessische Fanseele geschehen. Noch in der gleichen Nacht haben sich der Science Fiction Club Deutschland e.V und der Darmstädter SpaceDays e.V. als Speerspitze des deutschen Fandoms registriert... und sind dann wohl im schwärzesten aller Löcher verschwunden. Gefolgt von zahlreichen weiteren Clubs aus ganz Deutschland, die nie wieder etwas vom Veranstalter gehört haben. Auch nicht von der Münchner PR-Agentur, die mittlerweile die Öffentlichkeitsarbeit für die Veranstalter übernommen hatte. Irgendwie sind alle Mails, die in zwei Sprachen an vier verschiedene Adressen gingen, im Nirvana verschwunden: Funkstille. Auf der Con selbst wurde dann erzählt, es hätten sich nur zwei Clubs angemeldet. Angeblich... denn ich weiss von deutlich mehr. Da fragt sich die südhessiche Trekkie-Seele natürlich, welche Art Stände der Veranstalter eigentlich gewollt hat. Oder ob ÜBERHAUPT welche gewollt waren?

Und so gab es auch nicht die geringste Chance, die vielen Erstbesucher über die Aktivitäten der lokalen und überregionalen SciFi-Szene zu informieren. Oder über andere und vor allem "richtige" Cons aufzuklären. Nicht mal Flyer durften ausgelegt werden. Meine Idee, die 100 Stammtischflyer per Guerilla-Marketing unter die Scheibenwischer der vor der Halle geparkten Autos zu klemmen, habe ich dann angesichts der zahlreichen Parkwächter aber schnell wieder aufgegeben.

Also: ein kompletter Tritt in den Allerwertesten des deutschen Fandoms. Nicht ganz... denn aufs Fandom sollte der Besucher natürlich nicht verzichten. Zumindest auf etwas, das den Anschein erwecken sollte, es gäbe ein solches. Selbiges "Fandom" wurde als Feigenblatt, natürlich 150% linientreu, kurzerhand aus England importiert. Unter anderem in Form der unsäglich nervigen "Trekkie-Girls", die vielleicht feuchte Nerd-Träume erfüllten, ansonsten aber nur mit schriller Animation auf Urlaubsclubniveau glänzten. Vielleicht muss man ja auch nur Brite sein, um deren Shows amüsant zu finden. Da bin ich doch lieber Deutscher und gehe zum Lachen in den Maschinenraum.

Übrigens: "Keine Antwort" war in den Wochen und Monaten vor der Con Programm. Und nach welchem Muster Presseakkreditierungen abgearbeitet wurden, erschließt sich mir bis heute nicht. Meine Bestätigung als Fotograf für eine Bildagentur bekam ich ziemlich genau zwei Tage vor dem Event. Und das, obwohl ich gleich im Oktober 2013 das entsprechende Online-Formular ausgefüllt hatte. Die Ersten sind halt immer die letzten. Die einzige Absage, die in meinem Postfach landete, war die für das Angebot eines Bild-Vortrags über das deutsche SciFi-Fandom. Angeblich seien die Timetables schon belegt. Seltsam, denn zwei Tage vorher wurde noch zu Fanbeiträgen eingeladen. Hatte der Veranstalter etwa Angst, dass man ihm damit zukünftige Kundschaft für andere Cons abwerben könnte? Interessanterweise hat die Kommunikation aber in eine andere Richtung wohl sehr gut funktioniert. In so ziemlich allen Blättern der Region erschienen mehr oder weniger reißerische Vorberichte, in denen die totale Invasion Frankfurts durch Trekkiehorden angekündigt wurde. O-Ton "BLÖD": "Einmal im Jahr fallen sie über eine Stadt her...". Leute, holt Eure Kinder rein...die Trekkies kommen. Oha!

Und dann war es da, das Conwochenende. Nun gut, eine Messehalle ist kein Hotel. Dass dann aber fast jegliche Dekoration mit völliger Abwesenheit glänzte und die ungenutzte hintere Hälfte der Halle in den dunklen Weiten des Weltalls verschwand, war schon ein gewisser Schock. Man glaubt ja nicht, wie eine bei der Buchmesse noch freundliches Ambiente ausstrahlende Halle sich in pure Hässlichkeit verwandeln kann. Und sich auch keine Mühe gegeben wird, dies zu ändern. Da kommt der Besucher durch einen mit hübschen Plakaten zu den TV-Folgen dekorierten Gang, erspäht in der Ferne hoffnungsvoll die Brücke der Enterprise D und muss dann feststellen, dass links und rechts der Rest der Fläche aus viel ungenutzter Leere und hartem, abgenutzten Betonboden besteht. Darüber verteilt die üblichen Hökerstände, Sponsoren, eine wohl noch schnell zur "Funzone" umgewidmete nicht vorhandene Fanzone, eine "Klingon Area" (ohne Klingonen, dafür mit einem unglaublich lärmigen Gong) und reichlich Stationen, an denen nette Ferengi bereitwillig das Geld der Besucher in Empfang nahmen. An diesen vorbei im hinteren Teil die Bühnenbereiche Stage A (voll ausgeleuchtet, perfekt für Fotografen) und Stage B (unbeleuchtet, im schummerigen Hallenlicht, perfekt für Leute, die im Dunkeln munkeln). Und das war’s dann auch schon. Wer den Tag nicht mit Panels, dem Warten in der Autogrammschlange oder vor den Foto-Shootings verbracht hat, für den hatte sich der Ausflug in die unendlichen Weiten von Frankfurt mangels Attraktionen ziemlich schnell erledigt. Lediglich das aus Beständen des Sammlers Martin Netter zusammen gestellte Museum bot interessante Einblicke in Kostüme und Requisiten. Und wenn man schon mal durch war, hatte man nicht einmal die Gelegeheit, sich gescheit oder gemütlich hinzusetzen. Hey, der Deutsche liebt Bierbänke... wo waren die? In dem Zusammenhang war es schon dreist, dass nach den Panels selbst Gehbehinderte aus Stage A hinausgeworfen wurden und sich wieder in der gefühlt 5 Lichtjahre langen Schlange vor dem Eingang neu anstellen mussten. Da hat auch ein vorgezeigter Behindertenausweis nicht beeindruckt. Würde mich mal interessieren, ob die Hallensanitäter zu tun hatten...

Ok, als Pressevertreter hat man einen etwas anderen Blick auf das Event als vielleicht ein Besucher, der einfach nur konsumieren möchte und mit ein paar Autogrammen und einem Blick auf seinen Lieblingsstar zufrieden ist. Als Pressevertreter hat man allerdings auch einen etwas intensiveren Blick auf bestimmte Abläufe und erkennt Dinge, die der Otto-Normalbesucher nicht sieht oder nicht sehen will. Da wäre zuallererst das überforderte (lustigerweise fast nur aus jungen, gutaussehenden Damen im lila Outfit) bestehende Personal, das gewisse Regeln, sofern es überhaupt welche gab, mal so und mal so interpretierte. Wer also mit der Antwort der einen Helferin nicht einverstanden war, hatte die gute Chance, bei der nächsten zum Ziel zu gelangen. Schön, wenn die Linke nicht weiß, was die Rechte macht. Die zugesicherte Freiheit, alles fotografieren zu dürfen (bis auf das TNG-Reunion-Event), war übrigens bereits nach der Pressekonferenz dahin. Und blöd, wenn man genau bei den überraschend doch zugesagten 2 Minuten zu Beginn eben jenes Reunion-Events seine Kamera mal nicht dabei hat. Und wenn dann selbst bei den Bezahl-Panels samstags die Plätze ausgehen und Leute mit bezahlten Tickets nicht mehr eingelassen werden, fragt man sich, ob da auf Teufel komm raus einfach Karten verkauft wurden. Betroffen hat das übrigens auch Gold- und Platin-Ticketbesitzer, die nicht mehr zu ihren teuer erkauften Plätzen vorgelassen wurden. Für mich grenzt das schon fast an Betrug... sorry. Ebenso die Tatsache, dass Leute, die trotz Anstehen und Gutschein kein Autogramm mehr bekamen, ihr Geld nicht zurück erhielten. Die lapidare Auskunft: man könne den Gutschein dann ja gegen andere tauschen. Aber wahrscheinlich hat sich auch das in der nächsten Stunde wieder geändert. Oder auch nicht.

Es mutet überhaupt schon sehr seltsam an, wenn bereits in der Opening-Ceremony von der Bühne herunter verkündet wurde, man nehme nur Cash (und EC-Karte). Ja, natürlich! Ein unverblümter Hinweis auf den Charakter des Events: wir wollen nur Euer Bestes, dann könnt Ihr wieder verschwinden. Spätestens da wurde einem ins Gesicht geprügelt, wo die "Destination" hin geht. Dankeschön! Andere Converanstalter machen das jedenfalls dezenter.

War da nicht noch was? Ach ja, die Stars. Wenigstens hier muss man ein Lob aussprechen. Immer gut drauf, immer geduldig, immer professionell im Umgang mit den Fans... das entschädigte für manchen Mangel. Lediglich Marina Sirtis schaltete im zweiten Panel vom gewohnten "Schlappmaul"- in den "Genervt"-Modus um. Vielleicht hätte man bei ihr den Kaffee nicht vergessen sollen. Und ob das jetzt für den Fan sooo interessant ist, wenn William Shatner lang und breit von einem kürzlich verstorbenen Hund oder einem Gorilla namens Coco erzählt, wage ich zu bezweifeln. Ich geb’s zu: ich bin tatsächlich währenddessen mal eingenickt.

Dass die Presse-Lounge über genau drei Steckdosen verfügte und WLAN am Sonntag immer noch versprochen (aber nie eingerichtet) wurde, dürfte den geneigten Besucher schon nicht mehr interessieren. Und der bestimmte deutsche Veranstalter? Der sitzt wahrscheinlich immer noch in seinem stillen Kämmerlein und lacht sich einen ab...

Roger Murmann


Info: Roger Murmann ist Veranstalter des Buchmesse Convents (www.buchmessecon.info), Gründer und Orga des Science Fiction Treffs Darmstadt (www.sftd-online.de), 2.Vorsitzender des renomierten Science Fiction Clubs Deutschland e.V. (www.sfcd.eu) und seit den 80iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts im Fandom und auf vielen Conventions unterwegs.

4. Klingonische Sprache: Neuigkeiten von der klingonischen Front
von Lieven L. Litaer
Das Motto des Klingonisch-Instituts lautet "Sprache öffnet Welten", oder auf Klingonisch: qo'mey poSmoH Hol. Wer das analysieren möchte, sollte daran denken, dass der klingonische Satzbau umgekehrt ist, das heißt also, dass das Wort Hol für Sprache steht und das Wort für Welten am Anfang des Satzes steht: qo'mey. Hier sorgt die Nachsilbe -mey für die Mehrzahl. Ich möchte in dieser Ausgabe jedoch gar nicht so sehr auf die graue Theorie der Grammatik eingehen, denn um richtig Klingonisch zu lernen - und das gilt auch für jede andere Sprache - reicht es nicht, sich alle paar Wochen einen Artikel zu dem Thema durchzulesen. Stattdessen werde ich heute mal die neuesten Informationen zur Entwicklung der Sprache verbreiten.

Neue Vokabeln

Das KLI bezeichnet die klingonische Sprache gerne auch als "die am schnellsten wachsende Sprache der Galaxie", was darauf beruht, dass Klingonisch sich Dank der Unterstützung seines Erfinders Marc Okrand dauernd weiterentwickelt. Während ältere Zeitungsartikel aus dem Jahre 2004 noch von "ca. 2500" Wörtern sprachen, musste inzwischen der Wikipedia-Eintrag schon von "fast 3000" auf "über 3000" Wörtern umgeschrieben werden.
Marc Okrand geht gerne auf die Wünsche der Klingonisten ein, wenn er Zeit, Lust und Muße dafür hat. Dies hat er schon mehrmals für die Schüler unseres Saarbrücker Sprachkurses gemacht, als er erwähnte, dass einer unserer Teilnehmer "zufällig" wie ein klingonisches Wort heißt; als er einen Teil einer Wunschliste der Schüler beantwortete und auch als er mir anlässlich unseres zehnjährigen Jubiläums endlich die klingonische Bezeichnung für meinen Beruf als "Architekt" - renwI' - verriet. Genauso tat er es auch, als wir Anfang dieses Jahres einen kleinen, inoffiziellen Sprachkurs organisiert hatten, denn eigentlich heißt qepHom wörtlich übersetzt doch "kleines Treffen". Er ehrte uns durch seinen Überraschungsbesuch über Skype und verriet uns einige spannende neue Vokabeln. Diese kann ich euch natürlich nicht vorenthalten und die Entstehungsgeschichte der Wörter darf natürlich auch nicht fehlen (siehe dazu auch Ausgabe 276 über witzige Vokabeln). Wir erhielten die Wörter für verschiedene geometrische Formen. Kreis gho (sprich wie "roh") und Kugel moQ waren bereits lange bekannt, ebenso das Quadrat meyrI'. Zu letzterem sagte mir Okrand: "Dieses Wortspiel wirst du bestimmt nie erraten." Bei den anderen waren die Witze zum Teil schnell zu erkennen - wie das Wort letbaQ für Rechteck etwas an das "letterbox"-Format im Fernseher erinnert. Andere waren etwas weiter hergeholt, zeigen aber, was man mit Klingonisch nebenbei so alles lernen kann - quasi als angenehmer Nebeneffekt. Ein Würfel wird buq'Ir genannt. Auf den ersten Blick ein typisch klingonisches Wort, natürlich, denn er muss sich ja an die vorgegeben klingonische Schreibweise halten: jede Silbe hat in der Regel drei Buchstaben, von denen der mittlere eine Vokal ist: buq 'Ir. Der Apostroph gilt hier übrigens auch als Buchstabe. Wenn man in diesem Wort die Buchstaben etwas verdreht, erkennt man schnell den Namen des ungarischen Architekten Ern? Rubik, der den sogenannten Zauberwürfel erfunden hat.

Das allgemeine Wort für eine Pyramide heißt 'Impey', auch hier wieder die dreiteilige Silbe mit der Besonderheit des angehängten Apostroph nach dem Ypsilon, was dafür sorgt, dass die Silbe schneller gesprochen wird als nur pey ohne Apostroph. Hierzu ist es interessant zu wissen, dass das Eingangsgebäude des Louvre als riesige Pyramide aus Glas gebaut wurde, entworfen von dem Architekten Ieoh Ming Pei, abgekürzt: I.M.Pei.

Eine besondere Art der Pyramide, der Tetraeder, der ein Dreieck als Grundfläche hat, wird im Klingonischen qu'vu' genannt. Dieses Wortspiel richtet sich eher an die Ägyptologen, die bestimmt schnell an den König "Chufu" denken, der besser bekannt ist als Pharao Cheops und dessen Grab die wohl bekannteste Pyramide der Welt ist.

Die Witze hinter den anderen Wörtern wurden noch nicht entschlüsselt, eventuell hat hier jemand einen Geistesblitz, warum ein allgemeines Dreieck ra'Duch, ein gleichseitiges Dreieck ra'Duch tIQ oder ein gleichschenkliges Dreieck vayya' heißt. Weitere weniger spannende Wörter beschreiben Polygone (mey'), die mit dem Wort für Wand reD gebildet werden: Viereck loS reD mey', Fünfeck vagh reD mey', Sechseck jav reD mey' usw. (loS, vagh, und jav sind die Zahlwörter für vier, fünf und sechs.)

Etwas weiter hergeholt, aber gut zu merken ist das Wort für einen gezeichneten Stern, also nicht den am Himmel, sondern das, was man zeichnet. Das Wort dafür ist DujtlhuQ. Das hört sich schmerzhaft an und man wird nichts dahinter erkennen. Der erfahrene Klingonist erkennt jedoch schnell die beiden Wörter Duj für Schiff und tlhuQ Schwanz. Aber auch diese Information hilft wenig, denn was könnte schon ein "Schiff-Schwanz" bedeuten? Diesen versteckten Hinweis findet man auch nur durch Zufall, zum Beispiel am Flughafen, wo viele Dujmey herum stehen. Technisch gesehen sind Flugzeuge ja auch eine Art Raumschiff. Dort gibt es eine Luftallianz mit dem Namen "Star Alliance", die größte Luftfahrtallianz der Welt. Ihr Logo besteht aus fünf Dreiecken, die zu einem Stern zusammengesetzt sind, und dieses befindet sich auf dem hinteren Leitwerk - quasi dem "Schwanz" - des Flugzeugs. Klingt auf Deutsch etwas fremd, aber auf Englisch wird dieses Stück als "tail" bezeichnet.

Wichtige Termine

Der Termin für die Jahreshauptversammlung des Klingon-Instituts wurde eben erst bekannt gegeben. Es findet wie fast immer wieder in seinem Heimtatort in Philadelphia statt. Das 21. qep'a' - Klingonisch für großes Treffen - findet statt vom Donnerstag, 24. Juli, bis Samstag, 26. Juli 2014, obwohl viele Teilnehmer häufig noch einen Tag dran hängen.

Wem dies alles etwas zu teuer und zu weit ist, dem kann ich natürlich unseren Klingonischkurs in Saarbrücken ans Herz legen. Obwohl dieser die Bezeichnung qepHom trägt, was kleines Treffen heißt, haben wir schon seit Jahren mehr Teilnehmer als der "große Bruder" in Amerika. Die günstigen Preise der Jugendherberge sind unschlagbar, aber trotzdem hat sie einen sehr hohen Standard. Das Treffen findet wie jedes Jahr im November statt, vom Donnerstag, 13. bis Sonntag, 16. November 2014. Teilnehmen kann jeder, Grundkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, denn man kommt ja, um die Sprache zu lernen - und um sie zu benutzen. Beides kann gleich viel Spaß machen. Weitere Infos zum Kurs gibt es auf qepHom.de

Euer Klingonischlehrer
Lieven L. Litaer

5. TV-Vorschau
(03. März 2014 - 23. März 2014)
Besuchen Sie auch die Online-Version der TV-Vorschau und stellen Sie sich dort Ihr persönliches Fernsehprogramm zusammen.

Colorcode:PayTVÖsterreichSchweiz
Montag, 03. März 2014
05:10 UhrRaumschiff Enterprise
Das Jahr des roten Vogels
2x23SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Geist sucht Körper
2x20SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Schablonen der Gewalt
2x21SyFyWdh.
12:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Dunkle Materie
2x19Kabel1Wdh.
13:05 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Schlechtes Karma
6x13Kabel1Wdh.
14:00 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die Schwesternschaft
4x15Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Mutterliebe
3x05SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Energiefalle
3x06SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Enterprise
Kir'Shara
4x09Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Auf schmalem Grat
3x07SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Der Staatsstreich
2x18Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Stein und Staub
2x22SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Michael
2x18Tele-5Wdh.
17:20 UhrReaper - Ein teuflischer Job
Zur Hölle mit dem Pauker
2x11SF2Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Das Jahr des roten Vogels
2x23SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Prophezeiung
7x14Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Daedalus
4x10Tele-5Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Testgebiet
3x13SyFyWdh.
20:15 UhrArrow
Gegengift
1x03VOXWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Kriegslist
3x14SyFyWdh.
21:15 UhrBad Boys II
Will Smith und Martin Lawrence sind als Drogencops zurück. Und auf der Suche nach bösen Jungs.
US
2003
Sky-ActionWdh.
21:15 UhrArrow
Unschuldig
1x04VOXWdh.
22:00 UhrPsych
Scott & Juliet
4x12SRTLWdh.
22:10 UhrCSI:NY
Morgengrauen
6x09VOXWdh.
22:15 UhrPayback - Zahltag
Mel Gibson wird nach einem krummen Ding übers Ohr gehauen. Und zusätzlich wird er auch noch niedergeschossen. Als er wieder gesund ist, fordert er seinen Anteil.
US
1997
ZDFWdh.
22:55 UhrStirb langsam 4.0
John McClane (Bruce Willis) muss mal wieder Terroristen davon abhalten ihr böses Werk zu verrichten. Und einen jungen Hacker beschützen.
US/UK
2007
Sky-ActionWdh.
22:55 UhrPsych
Lautloser Killer
4x13SRTLWdh.
Dienstag, 04. März 2014
01:00 UhrStar Trek: Enterprise
Testgebiet
3x13SyFyWdh.
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Kriegslist
3x14SyFyWdh.
04:15 UhrStar Trek - Enterprise
Daedalus
4x10Tele-5Wdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise
Stein und Staub
2x22SyFyWdh.
05:15 UhrRaumschiff Enterprise
Brot und Spiele
2x25SyFyWdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Mutterliebe
3x05SyFyWdh.
06:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Energiefalle
3x06SyFyWdh.
07:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Auf schmalem Grat
3x07SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Stein und Staub
2x22SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Das Jahr des roten Vogels
2x23SyFyWdh.
12:00 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Guns 'n' Roses
2x20Kabel1Wdh.
12:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die kopflosen Drei
6x14Kabel1Wdh.
13:55 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Geisterjäger
4x16Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Barzanhandel
3x08SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Yuta, die letzte ihres Clans
3x09SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Prophezeiung
7x14Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Überläufer
3x10SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Michael
2x18Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Computer M5
2x24SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Inferno
2x19Tele-5Wdh.
17:20 UhrReaper - Ein teuflischer Job
Big Business
2x12SF2Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Brot und Spiele
2x25SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Leere
7x15Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Beobachtungseffekt
4x11Tele-5Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Der Vorbote
3x15SyFyWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Auf ärztliche Anweisung
3x16SyFyWdh.
22:15 UhrMemento
Leonard jagt den Mörder seiner Frau. Doch er hat ein Problem: Er kann keine neuen Erinnerungen sammeln. Also verlässt er sich auf Tattoos und Notizzettel.
US
2000
Tele-5Wdh.
23:10 UhrPerson of Interest
Liebesgrüße aus Estland
2x09RTLWdh.
Mittwoch, 05. März 2014
01:00 UhrStar Trek: Enterprise
Der Vorbote
3x15SyFyWdh.
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Auf ärztliche Anweisung
3x16SyFyWdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise
Computer M5
2x24SyFyWdh.
04:40 UhrStar Trek - Enterprise
Beobachtungseffekt
4x11Tele-5Wdh.
05:10 UhrRaumschiff Enterprise
Spocks Gehirn
3x01SyFyWdh.
06:05 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Barzanhandel
3x08SyFyWdh.
06:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Yuta, die letzte ihres Clans
3x09SyFyWdh.
07:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Überläufer
3x10SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Computer M5
2x24SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Brot und Spiele
2x25SyFyWdh.
12:05 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Die vierte Dimension
2x21Kabel1Wdh.
13:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Bezaubernde Phoebe
6x15Kabel1Wdh.
13:55 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Sanatorium
4x17Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Verfemten
3x11SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Terror auf Rutia Vier
3x12SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Leere
7x15Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Noch einmal Q
3x13SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Inferno
2x19Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Ein Planet, genannt Erde
2x26SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Das Bündnis (1/2)
2x20Tele-5Wdh.
17:20 UhrReaper - Ein teuflischer Job
Ihr seid nicht allein
2x13SF2Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Spocks Gehirn
3x01SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Arbeiterschaft (1/2)
7x16Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Babel
4x12Tele-5Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Brutstätte
3x17SyFyWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Azati Prime
3x18SyFyWdh.
21:15 UhrJames Bond 007 - Skyfall
James Bond muss einen Angriff auf den MI6 abwehren.
UK/US
2012
Sky-ActionWdh.
22:00 UhrMad Max - Jenseits der Donnerkuppel
Mel Gibson und Tina Turner in der postapokalyptischen Donnerkuppel.
AU/US
1985
Kabel1Wdh.
22:00 UhrLost Girl
Die Mutter des Baumes
2x11SRTLWdh.
22:05 UhrG.I. Joe: Die Abrechnung
Die G.I. Joes legen sich mal wieder mit den fiesen Cobras an.
US
2013
Sky-CinemaWdh.
22:15 UhrSleepy Hollow
Die verlorene Kolonie
1x05Pro7Wdh.
22:15 UhrPlanet der Affen
Remake des Klassikers mit Mark Wahlberg.
US
2001
Sky-NostalgieWdh.
22:50 UhrCSI NY
Tod aus dem Drucker
9x11ORF1Wdh.
23:40 Uhr28 Weeks Later
28 Wochen nach dem Ausbruch des Wutvirus versucht die US-Army England wieder zu befrieden und zu bevölkern. Was nicht unbedingt nach Plan läuft, da die Seuche noch nicht ganz verschwunden ist.
UK/SP
2007
Sky-ActionWdh.
Donnerstag, 06. März 2014
01:00 UhrStar Trek: Enterprise
Brutstätte
3x17SyFyWdh.
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Azati Prime
3x18SyFyWdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise
Ein Planet, genannt Erde
2x26SyFyWdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Verfemten
3x11SyFyWdh.
06:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Terror auf Rutia Vier
3x12SyFyWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Noch einmal Q
3x13SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Ein Planet, genannt Erde
2x26SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Spocks Gehirn
3x01SyFyWdh.
12:05 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Backscatter
2x22Kabel1Wdh.
13:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Piper und Leo
6x16Kabel1Wdh.
13:55 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Experimente
4x18Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Riker unter Verdacht
3x14SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die alte Enterprise
3x15SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Arbeiterschaft (1/2)
7x16Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Datas Nachkomme
3x16SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Das Bündnis (1/2)
2x20Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Die unsichtbare Falle
3x02SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Niemandsland
3x01Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Der Obelisk
3x03SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Arbeiterschaft (2/2)
7x17Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Vereinigt
4x13Tele-5Wdh.
20:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die zähflüssige Tote unter der Sonne
6x14ATVWdh.
20:15 UhrThe Green Hornet
Playboy denkt sich: 'Ich könnte doch auch ein Superheld sein...' Der Gedanke scheint denen ja öfters zu kommen...
US
2011
ORF1Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Beschädigungen
3x19SyFyWdh.
20:15 UhrStar Trek - Enterprise
Die Aenar
4x14Tele-5Wdh.
20:15 UhrI, Robot
Lose auf den Geschichten von Asimov basierend. Will Smith als Cop der den neuen Hilfsrobotern nicht. Und das trotz der Drei Gesetze.
US
2004
VOXWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Die Vergessenen
3x20SyFyWdh.
21:15 UhrStar Trek - Enterprise
Die Heimsuchung
4x15Tele-5Wdh.
22:15 UhrDr. House
Zu den Sternen?
3x02RTLWdh.
22:15 UhrBattlestar Galactica
Pilot (2/2)
0x02Tele-5Wdh.
23:10 UhrDr. House
Heimgang
3x03RTLWdh.
23:50 UhrMad Max - Jenseits der Donnerkuppel
Mel Gibson und Tina Turner in der postapokalyptischen Donnerkuppel.
AU/US
1985
Kabel1Wdh.
23:55 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die zähflüssige Tote unter der Sonne
6x14ATVWdh.
Freitag, 07. März 2014
00:10 UhrStar Trek - Enterprise
Vereinigt
4x13Tele-5Wdh.
01:00 UhrStar Trek: Enterprise
Beschädigungen
3x19SyFyWdh.
01:00 UhrStar Trek - Enterprise
Die Aenar
4x14Tele-5Wdh.
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Die Vergessenen
3x20SyFyWdh.
02:00 UhrStar Trek - Enterprise
Die Heimsuchung
4x15Tele-5Wdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise
Die unsichtbare Falle
3x02SyFyWdh.
05:10 UhrRaumschiff Enterprise
Die fremde Materie
3x05SyFyWdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Riker unter Verdacht
3x14SyFyWdh.
06:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die alte Enterprise
3x15SyFyWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Datas Nachkomme
3x16SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Die unsichtbare Falle
3x02SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Der Obelisk
3x03SyFyWdh.
12:00 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Vogelgrippe
2x23Kabel1Wdh.
13:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Klassentreffen
6x17Kabel1Wdh.
13:55 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Schwarze Witwe
4x19Kabel1Wdh.
15:00 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Arbeiterschaft (2/2)
7x17Tele-5Wdh.
16:00 UhrStargate Atlantis
Niemandsland
3x01Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Kurs auf Markus 12
3x04SyFyWdh.
17:00 UhrStargate Atlantis
Ein Schlechter Plan
3x02Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Die fremde Materie
3x05SyFyWdh.
17:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Menschliche Fehler
7x18Tele-5Wdh.
18:55 UhrStar Trek - Enterprise
Die Abweichung
4x16Tele-5Wdh.
20:15 UhrDeparted - Unter Feinden
Die irische Mafia und die Polizei tauschen Undercoveragenten aus. Nachdem beide Parteien herausgefunden haben das sie unterwandertwurden sollen die Maulwürfe herauswerden wer der jeweils andere ist. Gewinner von 4 Oscars und mit absoluter Starbesetzung.
US/KHK
2006
RTL2Wdh.
20:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Sünden des Vaters
3x17SyFyWdh.
20:15 UhrCSI:NY
Das Verhör
9x12VOXWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Versuchskaninchen
3x18SyFyWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Picard macht Urlaub
3x19SyFyWdh.
22:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Telepath
3x20SyFyWdh.
22:50 UhrAlien Vs. Predator 2
Und schon wieder versuchen Aliens und Predatoren herauszufinden wer von ihnen der böseste Ausserirdische ist. Und dabei kommen ihnen ein paar Menschen in die Quere...
CA/US
2007
Sky-ActionWdh.
23:05 UhrDoom - Der Film
Nach dem gleichnamigen Computerspiel. Auf einer Forschungsstation auf dem Mars wird das Tor zur Hölle geöffnet. (Ok, genau genommen ist das nur im Computerspiel so. Im Film hat der Plot irgendwas mit Alien-DNA zu tun...) Also wird ein Team Marines, unter Führung von The Rock, dahingeschickt um den Dämonen (und/oder Mutanten) zu zeigen wo die Motorsäge hängt.
US/CZ
2005
RTL2Wdh.
Samstag, 08. März 2014
04:15 UhrRaumschiff Enterprise
Kurs auf Markus 12
3x04SyFyWdh.
10:50 UhrStar Trek: Enterprise
Testgebiet
3x13SyFyWdh.
11:40 UhrStar Trek: Enterprise
Kriegslist
3x14SyFyWdh.
12:30 UhrStar Trek: Enterprise
Der Vorbote
3x15SyFyWdh.
13:20 UhrStar Trek: Enterprise
Auf ärztliche Anweisung
3x16SyFyWdh.
14:20 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Menschliche Fehler
7x18Tele-5Wdh.
15:20 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Im Namen der Liebe
1x19Tele-5Wdh.
16:20 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Unter Vampiren
1x20Tele-5Wdh.
17:20 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Der Kelch der Wahrheit
1x21Tele-5Wdh.
18:20 UhrSliders
Der korrupte Sheriff
1x05Tele-5Wdh.
19:20 UhrSliders
Reise durch das Zeitloch
1x06Tele-5Wdh.
20:13 UhrPulp Fiction
Kult-Gangsterfilm mit Starbesetzung von Quentin Tarantino. Zwei Auftragskiller(John Travolta, Samuel L. Jackson) sollen einen Boxer(Bruce Willis) töten.
US
1994
13th-StreetWdh.
20:15 UhrAuf der Jagd nach dem grünen Diamanten
Schriftstellerin reist nach Kolumbien, um ihre Schwester mit einer Schatzkarte freizukaufen. Dazu kommt noch ein Abenteurer, und schon geht es rund.
MX/US
1984
Sky-NostalgieWdh.
20:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der schüchterne Reginald
3x21SyFyWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Sammler
3x22SyFyWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Botschafter Sarek
3x23SyFyWdh.
22:00 UhrPerson of Interest
Extravaganzen
2x14ATVWdh.
22:30 UhrGame Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Der Bär und die Jungfrau hehr
3x07RTL2Wdh.
22:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Damen Troi
3x24SyFyWdh.
22:55 UhrSherlock - Ein Fall von Pink
Neuinterpretation von Sherlock Holmes. Sherlock bekommt einen neuen Mitbewohner und befasst sich mit ein paar vorgeblichen Selbstmorden.
UK
2011
SF1Wdh.
23:15 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Alte Krieger
6x10Kabel1Wdh.
23:20 UhrAlarmstufe: Rot 2
Terroristen entführen dieses Mal einen Zug. Doch wieder ist der Ex-Koch an Bord. Mit Stephen Seagal
US
1995
Sat1Wdh.
23:30 UhrDie Mumie
1923 suchen ein paar Abenteurer nach dem Schatz der Pharaonen. Sie finden eine untote Mumie, die recht hungrig ist.
US
1999
SyFyWdh.
Sonntag, 09. März 2014
10:10 UhrStar Trek: Enterprise
Brutstätte
3x17SyFyWdh.
10:55 UhrStar Trek: Enterprise
Azati Prime
3x18SyFyWdh.
11:45 UhrStar Trek: Enterprise
Beschädigungen
3x19SyFyWdh.
12:35 UhrStar Trek: Enterprise
Die Vergessenen
3x20SyFyWdh.
17:00 UhrHercules
Medea Culpa
4x11Tele-5Wdh.
17:35 UhrLast Action Hero
Arnold Schwarzenegger als Jack Slater, ein Supercop im Kino. Als es ein Junge schafft durch eine magische Kinokarte in seinen Film zu kommen, und der Bösewicht mit dem selben Trick in die reale Welt, beginnt sein größtes Abenteuer.
US
1993
Kabel1Wdh.
18:00 UhrXena
Drei Diebe und ein Baby
4x10Tele-5Wdh.
19:00 UhrXena
Tochter der Pomira
4x11Tele-5Wdh.
20:00 UhrSalt
Angelina Jolie als Agentin die zu Unrecht von ihrer eigenen Seite verfolgt wird.
US
2010
SF2Wdh.
20:15 UhrBand Of Brothers - Wir waren wie Brüder
Carentan - Brennpunkt Normandie
1x03RTL2Wdh.
20:15 UhrAfter Earth
In der Zukunft ist die Erde für menschen unbewohnbar. es sei den sie haben keine Angst. Will Smith und sein Sohn notlanden darauf und müssen zeigen das sie keine Angst haben.
US
2013
Sky-Cinema1st
20:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Wer ist John?
3x25SyFyWdh.
20:20 UhrDie drei Musketiere
Drei Musketiere plus ein Möchtegernmusketier für den König gegen den Kardinal Richelieu. Mit Kiefer Sutherland und Tim Curry
AT/UK
1993
Sky-Cinema-HitsWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
In den Händen der Borg (1/2)
3x26SyFyWdh.
21:25 UhrBand Of Brothers - Wir waren wie Brüder
Die Neuen
1x04RTL2Wdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriffsziel Erde (2/2)
4x01SyFyWdh.
22:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Familienbegegnung
4x02SyFyWdh.
23:40 UhrGame Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Die Zweitgeborenen
3x08RTL2Wdh.
Montag, 10. März 2014
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Kurs auf Markus 12
3x04SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Die fremde Materie
3x05SyFyWdh.
12:00 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Ein Teufelskerl
2x24Kabel1Wdh.
12:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die Spinne
6x18Kabel1Wdh.
13:10 UhrDr. House
Alle meine Väter?
8x14SF2Wdh.
13:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Lampenfieber
4x20Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Sünden des Vaters
3x17SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Versuchskaninchen
3x18SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Enterprise
Die Abweichung
4x16Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Picard macht Urlaub
3x19SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Ein Schlechter Plan
3x02Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Wildwest im Weltraum
3x06SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Der Zaubertrank
3x07Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Das Gleichgewicht der Kräfte
3x07SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Q2
7x19Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Die Verbindung
4x17Tele-5Wdh.
20:15 UhrTop Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel
Tom Cruise als draufgängerischer Jägerpilot.
US
1986
Kabel1Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
3x21SyFyWdh.
20:15 UhrArrow
Der Doppelgänger
1x05VOXWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Der Rat
3x22SyFyWdh.
21:15 UhrDjango Unchained
Western von Quentin Tarantino. Sklave Django wird von Ex-Zahnarzt befreit und zusammen sind sie Kopfgeldjäger.
US
2012
Sky-ActionWdh.
21:15 UhrArrow
Familienbande
1x06VOXWdh.
22:00 UhrPsych
Spagat zwischen Attentat und Heldentat
4x14SRTLWdh.
22:10 UhrCSI:NY
Gruselkabinett
6x10VOXWdh.
22:35 UhrHostage - Entführt
Bruce Willis als Polizeichef in einem Vorort. Doch anstatt eines ruhigen Lebensabend wird seine Familie entführt. Und darin hat er ja schon Übung...
US/DE
2005
Kabel1Wdh.
22:55 UhrPsych
Der Hai - nicht der weiße
4x15SRTLWdh.
Dienstag, 11. März 2014
01:00 UhrStar Trek: Enterprise
3x21SyFyWdh.
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Der Rat
3x22SyFyWdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise
Wildwest im Weltraum
3x06SyFyWdh.
04:45 UhrStar Trek - Enterprise
Die Verbindung
4x17Tele-5Wdh.
05:10 UhrRaumschiff Enterprise
Das Spinnennetz
3x09SyFyWdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Sünden des Vaters
3x17SyFyWdh.
06:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Versuchskaninchen
3x18SyFyWdh.
07:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Picard macht Urlaub
3x19SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Wildwest im Weltraum
3x06SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Das Gleichgewicht der Kräfte
3x07SyFyWdh.
12:05 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Töchter
3x02Kabel1Wdh.
13:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Das Tribunal
6x19Kabel1Wdh.
13:55 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Vampire
4x22Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Telepath
3x20SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der schüchterne Reginald
3x21SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Q2
7x19Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Sammler
3x22SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Der Zaubertrank
3x07Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Der verirrte Planet
3x08SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Sateda
3x03Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Das Spinnennetz
3x09SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Veröffentlichung
7x20Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Die dunkle Seite des Spiegels (1/2)
4x18Tele-5Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Countdown
3x23SyFyWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Stunde N
3x24SyFyWdh.
22:10 UhrThe Purge - Die Säuberung
In der Zukunft werden für 12 Stunden alle Gesetze ausser Kraft gesetzt.
US/FR
2013
Sky-CinemaWdh.
22:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die Mutter, die in die Luft ging
3x02RTLWdh.
23:10 UhrPerson of Interest
Reese in der Falle
2x10RTLWdh.
23:25 UhrHitman - Jeder stirbt alleine
Agent 47 ist ein Killer. Der, als ein Auftrag schief geht, von seinen eigenen Leuten gejagt wird. Zusätzlich zu der Polizei. Computerspielverfilmung
FR/US
2007
Sky-ActionWdh.
23:50 UhrRitter aus Leidenschaft
Heath Ledger tut so als wäre er ein echter Ritter und tritt bei einem Tunier an.
US
2001
SF2Wdh.
Mittwoch, 12. März 2014
01:00 UhrStar Trek: Enterprise
Countdown
3x23SyFyWdh.
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Stunde N
3x24SyFyWdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise
Der verirrte Planet
3x08SyFyWdh.
05:10 UhrRaumschiff Enterprise
Was summt denn da?
3x11SyFyWdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Telepath
3x20SyFyWdh.
06:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der schüchterne Reginald
3x21SyFyWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Sammler
3x22SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Der verirrte Planet
3x08SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Das Spinnennetz
3x09SyFyWdh.
12:00 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Die Überlebende
3x03Kabel1Wdh.
12:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Magische Männer
6x20Kabel1Wdh.
13:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Buch der Veränderungen
4x23Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Botschafter Sarek
3x23SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Damen Troi
3x24SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Veröffentlichung
7x20Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Wer ist John?
3x25SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Sateda
3x03Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Platos Stiefkinder
3x10SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Der Bruderstreit
3x05Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Was summt denn da?
3x11SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Friendship one
7x21Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Die dunkle Seite des Spiegels (1/2)
4x18Tele-5Wdh.
20:15 UhrRitter aus Leidenschaft
Heath Ledger tut so als wäre er ein echter Ritter und tritt bei einem Tunier an.
US
2001
Kabel1Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Sturmfront (1/2)
4x01SyFyWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Sturmfront (2/2)
4x02SyFyWdh.
22:00 UhrLost Girl
Die Maske des Schamanen
2x12SRTLWdh.
22:15 UhrSleepy Hollow
Geborgte Zeit
1x06Pro7Wdh.
22:40 UhrCSI NY
Der Fluch
9x13ORF1Wdh.
Donnerstag, 13. März 2014
01:00 UhrStar Trek: Enterprise
Sturmfront (1/2)
4x01SyFyWdh.
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Sturmfront (2/2)
4x02SyFyWdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise
Platos Stiefkinder
3x10SyFyWdh.
04:55 UhrStar Trek - Enterprise
Die dunkle Seite des Spiegels (1/2)
4x18Tele-5Wdh.
05:10 UhrRaumschiff Enterprise
Brautschiff Enterprise
3x13SyFyWdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Botschafter Sarek
3x23SyFyWdh.
06:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Damen Troi
3x24SyFyWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Wer ist John?
3x25SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Platos Stiefkinder
3x10SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Was summt denn da?
3x11SyFyWdh.
12:00 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Der Maulwurf
3x04Kabel1Wdh.
13:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Witch Wars
6x21Kabel1Wdh.
14:00 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Aiden
5x01Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
In den Händen der Borg (1/2)
3x26SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriffsziel Erde (2/2)
4x01SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Friendship one
7x21Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Familienbegegnung
4x02SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Der Bruderstreit
3x05Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Der Plan der Vianer
3x12SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Atlantis ruft
3x06Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Brautschiff Enterprise
3x13SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Ein Natürliches Gesetz
7x22Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Dämonen (1/2)
4x20Tele-5Wdh.
20:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Justitia und das Zünglein an der Waage
6x15ATVWdh.
20:15 UhrThe Quest - Jagd nach dem Speer des Schicksals
Ein Bibliothekar auf der Jagd nach einem magischen Artefakt.
US
2004
SRTLWdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Zuhause
4x03SyFyWdh.
20:15 UhrStar Trek - Enterprise
Terra Prime (2/2)
4x21Tele-5Wdh.
20:15 UhrStirb langsam: Jetzt erst recht
Burce Willis muss mit einem Bombenleger ein Spiel spielen, da dieser ansonsten eine Schule in die Luft jagen will. Doch das eigentliche Ziel ist ein anderes.
US
1995
VOXWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Borderland (1/3)
4x04SyFyWdh.
21:15 UhrStar Trek - Enterprise
Dies sind die Abenteuer
4x22Tele-5Wdh.
22:15 UhrDr. House
Sandkastenspiele
3x04RTLWdh.
22:15 UhrBattlestar Galactica
33 Minuten
1x01Tele-5Wdh.
23:00 UhrUnheimliche Begegnung der dritten Art
In Stephen Spielbergs Film geht, nach einer Begegnung mit einem UFO, den Bewohnern einer Kleinstadt eine kegelartige Form nicht mehr aus dem Kopf.
US
1977
Sky-Cinema-HitsWdh.
23:10 UhrDr. House
Konsequenzen
3x05RTLWdh.
23:15 UhrBattlestar Galactica
Wassermangel
1x02Tele-5Wdh.
23:50 UhrBones - Die Knochenjägerin
Justitia und das Zünglein an der Waage
6x15ATVWdh.
Freitag, 14. März 2014
00:05 UhrStar Trek - Enterprise
Dämonen (1/2)
4x20Tele-5Wdh.
01:00 UhrStar Trek: Enterprise
Zuhause
4x03SyFyWdh.
01:00 UhrStar Trek - Enterprise
Terra Prime (2/2)
4x21Tele-5Wdh.
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Borderland (1/3)
4x04SyFyWdh.
01:55 UhrStar Trek - Enterprise
Dies sind die Abenteuer
4x22Tele-5Wdh.
04:15 UhrRaumschiff Enterprise
Der Plan der Vianer
3x12SyFyWdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
In den Händen der Borg (1/2)
3x26SyFyWdh.
06:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriffsziel Erde (2/2)
4x01SyFyWdh.
07:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Familienbegegnung
4x02SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Der Plan der Vianer
3x12SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Brautschiff Enterprise
3x13SyFyWdh.
12:00 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Ampeln
3x05Kabel1Wdh.
12:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Gute und böse Welt (1/2)
6x22Kabel1Wdh.
13:55 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Tödlicher Kettenbrief
5x02Kabel1Wdh.
15:00 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Ein Natürliches Gesetz
7x22Tele-5Wdh.
16:00 UhrStargate Atlantis
Atlantis ruft
3x06Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Wen die Götter zerstören
3x14SyFyWdh.
17:00 UhrStargate Atlantis
Ein Ungewöhnlicher Verbündeter
3x08Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Bele jagt Lokai
3x15SyFyWdh.
17:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Eine Heimstätte
7x23Tele-5Wdh.
18:55 UhrStar Trek - Enterprise
Aufbruch ins Unbekannte (1/2)
1x01Tele-5Wdh.
20:13 UhrJackie Brown
Quentin Tarantinos Film über eine Stewardess die FBI und Gangster gegeneinander ausspielt.
US
1997
13th-StreetWdh.
20:15 UhrBatman Begins
Hier wird erzählt wie Bruce Wayne zu Batman wurde. Und dabei muss er sich mit der Vogelscheuche und Ras Al Ghul anlegen.
US
2004
Pro7Wdh.
20:15 UhrRush Hour 2
Jackie Chan und Chris Tucker mischen dieses mal Hong Kong auf.
US
2001
RTL2Wdh.
20:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die ungleichen Brüder
4x03SyFyWdh.
20:15 UhrCSI:NY
Weißes Gold
9x14VOXWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Endars Sohn
4x04SyFyWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Experiment
4x05SyFyWdh.
22:05 UhrSpaceballs
Persiflage auf Star Wars und Konsorten. Lone Starr und Möter Waldi im Kampf gegen Lord Helmchen.
US
1987
ATVWdh.
22:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Rettungsoperation
4x06SyFyWdh.
23:50 UhrCarrie - Des Satans jüngste Tochter
Carrie leidet unter ihrer fanatischen Mutter. Als ihr dann auch noch die Mitschüler einen grausamen Streich spielen dreht sie durch.
US
1976
Tele-5Wdh.
23:55 UhrSchwerter des Königs - Zwei Welten
Von Uwe Boll, mit Dolph Lundgren. Als Zeitreisender Sepecial Forces Soldat.
DE/CA
2011
ATVWdh.
Samstag, 15. März 2014
04:15 UhrRaumschiff Enterprise
Wen die Götter zerstören
3x14SyFyWdh.
09:55 UhrStar Trek: Enterprise
3x21SyFyWdh.
10:45 UhrStar Trek: Enterprise
Der Rat
3x22SyFyWdh.
11:35 UhrStar Trek: Enterprise
Countdown
3x23SyFyWdh.
12:25 UhrStar Trek: Enterprise
Stunde N
3x24SyFyWdh.
14:25 UhrXena
Drei Diebe und ein Baby
4x10Tele-5Wdh.
14:35 UhrSpaceballs
Persiflage auf Star Wars und Konsorten. Lone Starr und Möter Waldi im Kampf gegen Lord Helmchen.
US
1987
ATVWdh.
15:20 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Isabels Geheimnis
1x22Tele-5Wdh.
16:25 UhrRush Hour 2
Jackie Chan und Chris Tucker mischen dieses mal Hong Kong auf.
US
2001
RTL2Wdh.
17:20 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Die verlorene Welt
2x04Tele-5Wdh.
18:20 UhrSliders
Die Doppelgänger
1x07Tele-5Wdh.
19:15 UhrPsych
Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich, huch...er ist tot!
1x11SF2Wdh.
19:20 UhrSliders
König des Rock 'n' Roll
1x09Tele-5Wdh.
20:15 UhrKrieg der Welten
Steven Spielberg lässt Tom Cruise die Alieninvasion nach dem Buch von H. G. Wells erleben. Mit so vielen berühmten Namen kann der Film doch nur gut sein. Oder?
US
2005
Sat1Wdh.
20:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Tödliche Nachfolge
4x07SyFyWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gedächtnisverlust
4x08SyFyWdh.
21:15 UhrDer Terminator
Arnold Schwarzenegger wird als Terminator aus der Zukunft geschickt, um die Mutter des ungeborenen Widerstandsanführers Connor zu töten.
US
1995
Sky-ActionWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die letzte Mission
4x09SyFyWdh.
22:00 UhrPerson of Interest
Menschen im Hotel
2x15ATVWdh.
22:10 UhrCSI:NY
Überrollt
6x11VOXWdh.
22:15 UhrJohn Carpenter's Ghosts Of Mars
Die Menschen haben den Mars besiedelt. Doch die Geister der Marsmenschen haben da was dagegen.
US
2001
Sky-Cinema-HitsWdh.
22:30 UhrDie Mumie
1923 suchen ein paar Abenteurer nach dem Schatz der Pharaonen. Sie finden eine untote Mumie, die recht hungrig ist.
US
1999
3satWdh.
22:35 UhrMinority Report
Tom Cruise als Mitglied einer Einheit zur Verbrechensverhinderung. Als die Hellseher, die ihn mit den Informationen über die zukünftigen Verbrechen versorgen, ihn eines Verbrechens beschuldigen wird er selbst zum Flüchtigen.
US
2002
Sat1Wdh.
22:35 UhrSherlock - Der blinde Banker
Sherlock muss den Mord an einem Banker und Reporter klären, die in verschlossenen Räumen erschossen wurden.
UK
2011
SF1Wdh.
22:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das kosmische Band
4x10SyFyWdh.
23:05 UhrTerminator 2 - Tag der Abrechnung
Schwarzenegger ist, wie versprochen, zurück. Dieses Mal will er als Terminator den jungen Connor beschützen. Sein Gegenspieler ist ein Flüssigmetalterminator.
US/FR
1991
Sky-ActionWdh.
23:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Hauptgewinn
6x11Kabel1Wdh.
23:30 UhrWaterworld
Kevin Costner in einer postapokalyptischen Wasserwelt auf der Suche nach Land. Und der Frage: In einer Welt fast nur aus Wasser, wie wasche ich mich da?
US
1995
SyFyWdh.
Sonntag, 16. März 2014
05:10 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährliche Planetengirls
3x17SyFyWdh.
10:40 UhrStar Trek: Enterprise
Sturmfront (1/2)
4x01SyFyWdh.
11:30 UhrStar Trek: Enterprise
Sturmfront (2/2)
4x02SyFyWdh.
12:15 UhrStar Trek: Enterprise
Zuhause
4x03SyFyWdh.
13:00 UhrStar Trek: Enterprise
Borderland (1/3)
4x04SyFyWdh.
15:25 UhrBatman Begins
Hier wird erzählt wie Bruce Wayne zu Batman wurde. Und dabei muss er sich mit der Vogelscheuche und Ras Al Ghul anlegen.
US
2004
Pro7Wdh.
16:50 UhrLoaded Weapon 1
Sehr frei nach 'Lethal Weapon'. Ein ungleiches Polizisten-Paar auf der Suche nach Pfadfinder-Kokain-Plätzchen.
US/DE
2001
Kabel1Wdh.
17:00 UhrHercules
MIP - Men in pink
4x12Tele-5Wdh.
18:00 UhrXena
Tochter der Pomira
4x11Tele-5Wdh.
19:00 UhrXena
Es war einmal... Xenarella
4x12Tele-5Wdh.
20:00 UhrKnight and Day
Cameron Diaz trifft Tom Cruise. Da er ein Agent auf der Flucht ist, raubt das treffen ihr den Atem.
US
2010
SF2Wdh.
20:15 UhrCaptain America: The First Avenger
Steve Rogers möchte gegen Nazis kämpfen. Er möchte das so gerne das er auch nicht vor Experimenten zurückschreckt, die Anabolika wie Smarties aussehen lassen.
US
2011
Pro7Wdh.
20:15 UhrBand Of Brothers - Wir waren wie Brüder
Kreuzungen
1x05RTL2Wdh.
20:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Datas Tag
4x11SyFyWdh.
20:35 UhrLara Croft: Tomb Raider
Angelina Jolie als Lara Croft, auf der Jagd nach magischen Artefakten. Was man halt so als Grabräuber tut.
UK/DE
2001
Sky-Cinema-HitsWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Rachefeldzug
4x12SyFyWdh.
21:10 UhrBand Of Brothers - Wir waren wie Brüder
Bastogne
1x06RTL2Wdh.
21:15 UhrDer Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs (Special Extended Version)
Frodo und Sam sind auf den letzten Metern ihrer Reise. Und Aragorn steht vor seiner Bestimmung, dem Besteigen des Throns.
NZ/US
2003
Sky-ActionWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Pakt mit dem Teufel
4x13SyFyWdh.
22:15 UhrLara Croft Tomb Raider - Die Wiege des Lebens
Angelina Jolie als Lara Croft auf der Suche nach der Büchse der Pandora.
US/DE
2003
Sky-Cinema-HitsWdh.
22:20 UhrGame Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Der Regen von Castamaer
3x09RTL2Wdh.
22:20 UhrReplicant
Um einen Killer zu fangen klont die Polizei ihn. Mit Jean-Claude Van Damme.
US
2001
Tele-5Wdh.
22:40 UhrElektra
Jennifer Garner als Elektra. Eine Attentäterin. Aber eine Gute. Nicht nur in ihrem Job, sondern auch Moralisch. Was natürlich zu Problemen mit ihrem Auftraggebern und dem gutaussehenden, allein erziehenden Vater, den sie umbringen soll, führt.
US
2005
arteWdh.
22:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Beweise
4x14SyFyWdh.
22:45 UhrJackie Brown
Quentin Tarantinos Film über eine Stewardess die FBI und Gangster gegeneinander ausspielt.
US
1997
13th-StreetWdh.
23:20 UhrGame Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Mhysa
3x10RTL2Wdh.
23:25 UhrThe Purge - Die Säuberung
In der Zukunft werden für 12 Stunden alle Gesetze ausser Kraft gesetzt.
US/FR
2013
Sky-CinemaWdh.
23:30 UhrJason und der Kampf um das goldene Vlies
Jason und die Argonauten ziehen aus, um das Goldene Vlies zu stehlen. Basiert auf einer alten griechischen Heldensage.
US
2000
SyFyWdh.
Montag, 17. März 2014
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Wen die Götter zerstören
3x14SyFyWdh.
10:40 UhrCaptain America: The First Avenger
Steve Rogers möchte gegen Nazis kämpfen. Er möchte das so gerne das er auch nicht vor Experimenten zurückschreckt, die Anabolika wie Smarties aussehen lassen.
US
2011
Pro7Wdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Bele jagt Lokai
3x15SyFyWdh.
12:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Wettkönig
3x06Kabel1Wdh.
13:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Gute und böse Welt (2/2)
6x23Kabel1Wdh.
13:20 UhrDr. House
Hetzen und Petzen
8x15SF2Wdh.
14:00 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Für immer
5x03Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die ungleichen Brüder
4x03SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Endars Sohn
4x04SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Eine Heimstätte
7x23Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Experiment
4x05SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Ein Ungewöhnlicher Verbündeter
3x08Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Fast unsterblich
3x16SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Der Doppelte Rodney
4x04Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährliche Planetengirls
3x17SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Renaissancemensch
7x24Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Aufbruch ins Unbekannte (2/2)
1x02Tele-5Wdh.
20:15 UhrThe Transporter
Ein Ex-Militär transportiert als Kurier Päckchen für zwielichtige Kunden. Bis eines Tage eines der Pakete eine junge Frau enthält.
FR/US
2002
Kabel1Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Cold Station 12 (2/3)
4x05SyFyWdh.
20:15 UhrArrow
Die Gefährtin
1x07VOXWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Die Augments (3/3)
4x06SyFyWdh.
21:15 UhrDer Hobbit - Eine unerwartete Reise
Die Geschichte von Bilbo Baggins und den 13 Zwergen die auszogen um einen Drachenhort zu erobern.
US/NZ
2012
Sky-ActionWdh.
21:15 UhrArrow
Vendetta
1x08VOXWdh.
22:00 UhrPsych
Kein Yang ohne Yin
4x16SRTLWdh.
22:40 UhrSpaceballs
Persiflage auf Star Wars und Konsorten. Lone Starr und Möter Waldi im Kampf gegen Lord Helmchen.
US
1987
SyFyWdh.
22:55 UhrPsych
Romeo und Juliet und Juliet
5x01SRTLWdh.
23:50 UhrThe Transporter
Ein Ex-Militär transportiert als Kurier Päckchen für zwielichtige Kunden. Bis eines Tage eines der Pakete eine junge Frau enthält.
FR/US
2002
Kabel1Wdh.
Dienstag, 18. März 2014
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Cold Station 12 (2/3)
4x05SyFyWdh.
02:40 UhrStar Trek: Enterprise
Die Augments (3/3)
4x06SyFyWdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise
Fast unsterblich
3x16SyFyWdh.
04:40 UhrStar Trek - Enterprise
Aufbruch ins Unbekannte (2/2)
1x02Tele-5Wdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die ungleichen Brüder
4x03SyFyWdh.
06:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Endars Sohn
4x04SyFyWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Experiment
4x05SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Fast unsterblich
3x16SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährliche Planetengirls
3x17SyFyWdh.
12:15 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Blackout
3x07Kabel1Wdh.
13:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Blinder Zorn
7x01Kabel1Wdh.
14:00 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die Herzoperation
5x04Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Rettungsoperation
4x06SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Tödliche Nachfolge
4x07SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Renaissancemensch
7x24Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gedächtnisverlust
4x08SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Der Doppelte Rodney
4x04Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Strahlen greifen an
3x18SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Phantome
3x09Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Planet der Unsterblichen
3x19SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Endspiel (1/2)
7x25Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Freund oder Feind
1x03Tele-5Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Der Anschlag
4x07SyFyWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Zeit des Erwachens
4x08SyFyWdh.
22:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Der Fall der gerittenen Leiche
3x03RTLWdh.
23:10 UhrPerson of Interest
Variablen und Konstanten
2x11RTLWdh.
Mittwoch, 19. März 2014
01:10 UhrStar Trek: Enterprise
Der Anschlag
4x07SyFyWdh.
01:55 UhrStar Trek: Enterprise
Zeit des Erwachens
4x08SyFyWdh.
04:10 UhrStar Trek - Enterprise
Freund oder Feind
1x03Tele-5Wdh.
04:15 UhrRaumschiff Enterprise
Strahlen greifen an
3x18SyFyWdh.
05:20 UhrRaumschiff Enterprise
Die Wolkenstadt
3x21SyFyWdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Rettungsoperation
4x06SyFyWdh.
06:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Tödliche Nachfolge
4x07SyFyWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gedächtnisverlust
4x08SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Strahlen greifen an
3x18SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Planet der Unsterblichen
3x19SyFyWdh.
12:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Die Doping-Formel
3x08Kabel1Wdh.
13:05 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Nackte Tatsachen
7x02Kabel1Wdh.
14:00 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Panikraum
5x05Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die letzte Mission
4x09SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das kosmische Band
4x10SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Endspiel (1/2)
7x25Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Datas Tag
4x11SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Phantome
3x09Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Die Reise nach Eden
3x20SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Die Rückkehr (1/2)
3x09Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Die Wolkenstadt
3x21SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Endspiel (2/2)
7x26Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
Geistergeschichten
1x04Tele-5Wdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Kir'Shara
4x09SyFyWdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Daedalus
4x10SyFyWdh.
21:15 UhrDjango Unchained
Western von Quentin Tarantino. Sklave Django wird von Ex-Zahnarzt befreit und zusammen sind sie Kopfgeldjäger.
US
2012
Sky-ActionWdh.
21:50 UhrPlanet der Affen
Remake des Klassikers mit Mark Wahlberg.
US
2001
Sky-NostalgieWdh.
22:00 UhrLost Girl
Trick in Trance
2x13SRTLWdh.
22:15 UhrSleepy Hollow
Der Mitternachtsritt
1x07Pro7Wdh.
22:45 UhrCSI NY
Weißes Gold
9x14ORF1Wdh.
Donnerstag, 20. März 2014
02:00 UhrStar Trek: Enterprise
Kir'Shara
4x09SyFyWdh.
02:45 UhrStar Trek: Enterprise
Daedalus
4x10SyFyWdh.
03:45 UhrStar Trek - Enterprise
Geistergeschichten
1x04Tele-5Wdh.
04:25 UhrRaumschiff Enterprise
Die Reise nach Eden
3x20SyFyWdh.
05:10 UhrRaumschiff Enterprise
Portal in die Vergangenheit
3x23SyFyWdh.
06:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die letzte Mission
4x09SyFyWdh.
06:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das kosmische Band
4x10SyFyWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Datas Tag
4x11SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Die Reise nach Eden
3x20SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Die Wolkenstadt
3x21SyFyWdh.
12:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Giftmüll
3x09Kabel1Wdh.
13:05 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der Rivalitätszauber
7x03Kabel1Wdh.
14:00 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der kopflose Reiter
5x06Kabel1Wdh.
14:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Rachefeldzug
4x12SyFyWdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Pakt mit dem Teufel
4x13SyFyWdh.
15:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Endspiel (2/2)
7x26Tele-5Wdh.
15:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Beweise
4x14SyFyWdh.
16:10 UhrStargate Atlantis
Die Rückkehr (1/2)
3x09Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Seit es Menschen gibt
3x22SyFyWdh.
17:10 UhrStargate Atlantis
Die Rückkehr (2/2)
3x10Tele-5Wdh.
17:40 UhrRaumschiff Enterprise
Portal in die Vergangenheit
3x23SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Der Fürsorger (1/2)
1x01Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Enterprise
In guter Hoffnung
1x05Tele-5Wdh.
20:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Sonderbare Methoden im Stromausfall
6x16ATVWdh.
20:15 UhrAfter Earth
In der Zukunft ist die Erde für menschen unbewohnbar. es sei den sie haben keine Angst. Will Smith und sein Sohn notlanden darauf und müssen zeigen das sie keine Angst haben.
US
2013
Sky-CinemaWdh.
20:15 UhrStar Trek: Enterprise
Beobachtungseffekt
4x11SyFyWdh.
20:15 UhrStar Trek - Enterprise
Terra Nova
1x06Tele-5Wdh.
21:00 UhrStar Trek: Enterprise
Babel
4x12SyFyWdh.
21:15 UhrStar Trek - Enterprise
Doppeltes Spiel
1x07Tele-5Wdh.
22:15 UhrDr. House
Qué será, será
3x06RTLWdh.
22:15 UhrBattlestar Galactica
Meuterei auf der Astral Queen
1x03Tele-5Wdh.
23:10 UhrDr. House
Koma-Mann & Sohn
3x07RTLWdh.
23:15 UhrBattlestar Galactica
Zeichen der Reue
1x04Tele-5Wdh.
23:50 UhrBones - Die Knochenjägerin
Sonderbare Methoden im Stromausfall
6x16ATVWdh.
Freitag, 21. März 2014
01:00 UhrStar Trek: Enterprise
Beobachtungseffekt
4x11SyFyWdh.
01:50 UhrStar Trek: Enterprise
Babel
4x12SyFyWdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise
Seit es Menschen gibt
3x22SyFyWdh.
04:30 UhrStar Trek - Enterprise
In guter Hoffnung
1x05Tele-5Wdh.
05:10 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährlicher Tausch
3x24SyFyWdh.
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Rachefeldzug
4x12SyFyWdh.
06:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Pakt mit dem Teufel
4x13SyFyWdh.
07:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Beweise
4x14SyFyWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Seit es Menschen gibt
3x22SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise
Portal in die Vergangenheit
3x23SyFyWdh.
12:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Brutus
3x10Kabel1Wdh.
13:05 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der Fluch der Piraten
7x04Kabel1Wdh.
14:00 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Geschäft mit dem Teufel
5x07Kabel1Wdh.
15:00 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Der Fürsorger (1/2)
1x01Tele-5Wdh.
16:00 UhrStargate Atlantis
Die Rückkehr (2/2)
3x10Tele-5Wdh.
16:45 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährlicher Tausch
3x24SyFyWdh.
16:55 UhrStargate Atlantis
Die Warnung
3x12Tele-5Wdh.
17:50 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Der Fürsorger (2/2)
1x02Tele-5Wdh.
18:55 UhrStar Trek - Enterprise
Das Eis bricht
1x08Tele-5Wdh.
20:15 UhrTransporter - The Mission
Der 'Transporter' Frank soll einen Jungen in Miami beschützen. Nach der Entführung des Kleinen kommt es mal wieder zu einem Special Effects und Martial Arts Rachefeldzug/Rettungsaktion.
FR/US
2005
ATVWdh.
20:15 UhrSurrogates - Mein zweites Ich
In der Zukunft verlassen die Menschen ihre Wohnung nicht mehr, da sie Surrogates, ferngesteuerte Roboter einsetzten. Doch als ein Mord passiert ist Bruce Willis gezwungen in echt auf Mördersuche zu gehn.
US
2009
Pro7Wdh.
20:15 UhrZurück in die Zukunft
Dank einer in einem Auto eingebauten Zeitmaschine verhindert Michael J. Fox zuerst das seine Eltern sich verlieben, und danach versucht er verzweifelt sie wieder zusammenzubringen.
US
1985
RTL2Wdh.
20:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Erster Kontakt
4x15SyFyWdh.
20:15 UhrCSI:NY
Im Zeichen der Schlange
9x15VOXWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Begegnung im Weltraum
4x16SyFyWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Augen in der Dunkelheit
4x17SyFyWdh.
22:05 UhrLethal Weapon - Zwei stahlharte Profis
Mel Gibson und Danny Glover als ungleiches Paar auf der Jagd nach Drogenbossen.
US
1987
ATVWdh.
22:30 UhrSilent Hill
Die kleine Rose schlafwandelt und träumt vom Ort Silent Hill. Ihre Mutter fährt mit ihr dahin und erfährt den reinen Horror.
CA/FR
2006
RTL2Wdh.
22:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der unbekannte Schatten
4x18SyFyWdh.
23:40 UhrSurrogates - Mein zweites Ich
In der Zukunft verlassen die Menschen ihre Wohnung nicht mehr, da sie Surrogates, ferngesteuerte Roboter einsetzten. Doch als ein Mord passiert ist Bruce Willis gezwungen in echt auf Mördersuche zu gehn.
US
2009
Pro7Wdh.
Samstag, 22. März 2014
03:50 UhrStar Trek - Enterprise
Das Eis bricht
1x08Tele-5Wdh.
09:55 UhrStar Trek: Enterprise
Cold Station 12 (2/3)
4x05SyFyWdh.
10:45 UhrStar Trek: Enterprise
Die Augments (3/3)
4x06SyFyWdh.
11:35 UhrStar Trek: Enterprise
Der Anschlag
4x07SyFyWdh.
12:25 UhrStar Trek: Enterprise
Zeit des Erwachens
4x08SyFyWdh.
13:35 UhrHercules
Armageddon (1/2)
4x13Tele-5Wdh.
13:45 UhrDie Reise ins Ich
Ein Testpilot wird samt U-Boot auf Mikrobengröße verkleinert. Doch anstatt in einen Testhasen injiziert zu werden landet er in einem Supermarktangestellten.
US
1987
RTL2Wdh.
14:30 UhrXena
Diesseits von Eden
4x13Tele-5Wdh.
15:20 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Die Feuer der Hölle
2x02Tele-5Wdh.
16:00 UhrZurück in die Zukunft
Dank einer in einem Auto eingebauten Zeitmaschine verhindert Michael J. Fox zuerst das seine Eltern sich verlieben, und danach versucht er verzweifelt sie wieder zusammenzubringen.
US
1985
RTL2Wdh.
16:20 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Beschützer der Verdammten
2x03Tele-5Wdh.
17:20 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Die Grabkammer
2x05Tele-5Wdh.
18:20 UhrSliders
Paradies auf Erden
1x10Tele-5Wdh.
19:10 UhrPsych
Überwiegend wolkig... gebietsweise Mord
1x12SF2Wdh.
19:20 UhrSliders
Im Reich des Hexenmeisters
2x01Tele-5Wdh.
20:00 UhrThe Italian Job - Jagd auf Millionen
Nach einem erfolgreichen Raub wird ein Dieb von seinem Partner um die Beute betrogen. Natürlich kann man das nicht auf sich sitzen lassen, und muss die Beute noch mal rauben.
US/FR
2003
SF2Wdh.
20:15 UhrMel Brooks' Spaceballs
Persiflage auf Star Wars und Konsorten. Lone Starr und Möter Waldi im Kampf gegen Lord Helmchen.
US
1987
RTL2Wdh.
20:15 UhrIndependence Day
Pünktlich zum Unabhängigkeitstag versuchen Aliens die erde zu übernehmen. Aber sie haben die Rechnung ohne die Amerikaner gemacht.
US
1996
Sat1Wdh.
20:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Reise ins Ungewisse
4x19SyFyWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gefangen in der Vergangenheit
4x20SyFyWdh.
21:15 UhrJames Bond 007 - Skyfall
James Bond muss einen Angriff auf den MI6 abwehren.
UK/US
2012
Sky-ActionWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Standgericht
4x21SyFyWdh.
22:00 UhrPerson of Interest
Mord ist ihr Auftrag
2x16ATVWdh.
22:15 UhrThe Dark Knight Rises
Batman kehrt zurück. Um gegen Bane zu kämpfen.
US/UK
2012
Sky-Cinema-HitsWdh.
22:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Auflösung
4x22SyFyWdh.
23:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Der Händler des Todes
6x12Kabel1Wdh.
23:25 UhrSherlock - Das grosse Spiel
Sherlock muss den Mord eines Agenten aufklären während ein mysteriöser und genialer Gegenspieler es auf ihn abgesehen hat.
UK
2010
SF1Wdh.
Sonntag, 23. März 2014
05:35 UhrStar Trek
Der Käfig
0x01SyFyWdh.
11:05 UhrStar Trek: Enterprise
Kir'Shara
4x09SyFyWdh.
11:50 UhrStar Trek: Enterprise
Daedalus
4x10SyFyWdh.
12:35 UhrStar Trek: Enterprise
Beobachtungseffekt
4x11SyFyWdh.
13:20 UhrIndependence Day
Pünktlich zum Unabhängigkeitstag versuchen Aliens die erde zu übernehmen. Aber sie haben die Rechnung ohne die Amerikaner gemacht.
US
1996
Sat1Wdh.
13:20 UhrStar Trek: Enterprise
Babel
4x12SyFyWdh.
17:10 UhrHercules
Armageddon (2/2)
4x14Tele-5Wdh.
18:05 UhrXena
Devi
4x14Tele-5Wdh.
19:00 UhrXena
Im Strom der Zeit
4x15Tele-5Wdh.
20:15 UhrBand Of Brothers - Wir waren wie Brüder
Durchbruch
1x07RTL2Wdh.
20:15 UhrResident Evil: Retribution
Milla Jovovich als Alice, die sich wieder mit Zombies und der Umbrella Corporation herumschlagen muss.
DE/CA
2012
Sky-CinemaWdh.
20:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Odan, der Sonderbotschafter
4x23SyFyWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Verräterische Signale
4x24SyFyWdh.
21:35 UhrBand Of Brothers - Wir waren wie Brüder
Der Spezialauftrag
1x08RTL2Wdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Datas erste Liebe
4x25SyFyWdh.
21:55 UhrSilent Hill: Revelation
In Silent Hill gehen wieder mal die Alpträume um.
FR/US
2012
Sky-CinemaWdh.
22:10 UhrShaft - noch Fragen?
Samuel L. Jackson als Shaft. Und er Jagd den Sohn eines Millionärs, der einen Mord begangen hat.
DE/US
2000
Pro7Wdh.
22:10 UhrCSI:NY
Rache des Gesetzes
6x12VOXWdh.
22:40 UhrBand Of Brothers - Wir waren wie Brüder
Warum wir kämpfen
1x09RTL2Wdh.
22:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Kampf um das klingonische Reich (1/2)
4x26SyFyWdh.
23:30 UhrUniversal Soldier: Day of Reckoning
Nachdem seine Familie von Universal Soldiers getötet wurden startet ein Mann einen Rachefeldzug.
US
2012
Sky-CinemaWdh.
23:45 UhrBand Of Brothers - Wir waren wie Brüder
Kriegsende
1x10RTL2Wdh.

6. Es kämpft unsichtbar! – Zum Verlust der Identität im Science-Fiction-Film
von Elias Albrecht
Achtung, Spoiler! Wer trotzdem den Artikel liest, ohne die Filme vorher gesehen zu haben, dem sei versichert, jeder besprochene Film sollte von wahren Cineasten gesichtet werden.

Santa Mira, Kalifornien. Dr. Milles J. Bennell (Kevin McCarthy) kehrt nach einem Ärztekongress in seine Heimatstadt zurück. Mit Entsetzen muss er feststellen, dass irgendetwas mit den Bewohnern Santa Miras nicht stimmt. Sie erwecken in Bennell den Eindruck, nicht mehr die Alten zu sein. Gemeinsam mit seiner Jugendliebe Becky Driscoll (Dana Wynter) kämpft der Protagonist in "Invasion of the Bodysnatchers" (Don Siegel, USA 1956) gegen eine Invasion außerirdischer Riesenschoten, in denen menschliche Kopien heranreifen. Beim Versuch, nicht der Müdigkeit zu erliegen, da erst im Schlaf das Individuum durch die Kopie ersetzt werden kann, versucht das Paar die Bedrohung abzuwenden.

"Je mehr etwas, das geschieht, keinem Sinn gehorcht, desto bedrohlicher wird es." Mit diesen Worten beschreiben die Filmkritiker Georg Seeßlen und Fernand Jung ein Erfolgsrezept diverser phantastischer Geschichten. Das Fremde besitzt die Fähigkeit sich anzupassen, um danach die alte Gesellschaftsordnung zu eliminieren. Die Sichtbarmachung von Nicht-Sichtbarem ist seit der Neuzeit mit Kontrolle und Überwachung, mit Herrschaft und Macht verbunden. In Filmen wie "Invasion of the Bodysnatchers", die gegen jene Tendenz wirken, kämpft das Bedrohliche unsichtbar oder inkognito, indem es die menschliche Form imitiert.
Nicht nur das amerikanische Nachkriegskino verweist auf unsichtbare Ängste und Schrecken, was die Kinolandschaft seit jeher so paranoid erscheinen lässt. Auch die Folgejahrzehnte erwecken die Angst eines jeden, dass nichts so ist, wie es scheint.
Die Quintessenz die sich bei dieser und ähnlichen gelagerten Narrationen zeigt, ist meist ein und dieselbe: Das Individuum zweifelt an der eigenen und stellt ebenso die Identität anderer in Frage.
In John Carpenters Remake zu "The Thing from another World" (Christian Nyby, USA 1954) aus dem Jahre 1982 beruft sich der Regisseur auf die Auseinandersetzung zwischen Mensch und Alien in einer der menschenunfreundlichsten Regionen der Erde. "The Thing" ist ein blutiges und monströses Werk, mit dem Carpenter den Zuschauer an die Grenzen seiner Wahrnehmung führt. Die Handlung des Films lässt sich wie folgt skizzieren: Norwegische Forscher bergen aus dem Eis der Antarktis ein Alien, mit dem sich im Nachhinein ein amerikanisches Team konfrontiert sieht. Einer nach dem anderen des amerikanischen Forschungsteams wird daraufhin von dem fremdartigen Wesen assimiliert.
Die Weißblenden, die der Regisseur bei Übergängen von Szene zu Szene wählt, verweisen auf die Hilf- und Orientierungslosigkeit des amerikanischen Forschungsteams. Hinzu tritt die besondere Visualisierung des Identitätsverlusts durch das Alien. So können die zerrissenen oder zerfleischten Körper der beiden Forschungsteams als eine Metapher sich auflösender Identitäten gesehen werden. "Der Mensch als Subjekt ist tot, das Ding als Objekt lebt", schreibt Gerhard Hross in seinem Buch Escape to Fear. Der Horror des John Carpenter. Die elementare Intention des Films liegt nicht darin, dem Zuschauer zerfletterte Körper zu präsentieren, sondern darin, dass sich die Beziehungen zwischen den Darstellern und der Gruppe aufzulösen beginnen. Die Individuen verlieren ihre Autonomie und dadurch erwächst Misstrauen innerhalb der Gruppe.
Das pure Böse, das einzig und allein töten will, ist geradezu ein klassisches Element in den Filmen Carpenters. Das Ding, welches tausende von Jahren unter dem Eis begraben lag, attackiert uns in der Gegenwart.

Besonders in den Filmen der achtziger Jahre dringt das Fremde und Monströse nicht nur in unsere Privatsphäre ein – es ist allgegenwärtig und kann plötzlich zuschlagen. Auch in Carpenters 1988 produzierten Film "They Live" gibt der Regisseur wiederum eine Interpretation davon, dass die Aliens bereits unter uns wandeln und die menschlichen Formen kopieren. In diesem Werk diskutiert Carpenter nicht nur die Angst vor einem unsichtbaren Feind (der durch besondere Brillen sichtbar wird), ebenso liefert er diverse Anspielungen auf den Konflikt der Großmächte USA und Russland sowie die verheerenden Folgen des Kalten Kriegs. In "They Live" stehen die als Menschen getarnten Aliens nicht stellvertretend für die Kommunisten, stattdessen für die konservative Arbeiterklasse der Ronald-Reagan-Ära.
Auch im 21. Jahrhundert zeichnet sich der Schrecken in der weltweiten Gefährdung allgemeiner Lebensinteressen ab, wie es im Wettrüsten zwischen den Großmächten, der zunehmenden Verarmung der Entwicklungsländer oder in puncto Arbeitslosigkeit ersichtlich wird.
Im Vorteil gegenüber der unsichtbaren Bedrohung zu sein – sie sichtbar zu machen, um sie vernichten zu können – ist das Hauptanliegen dieser Werke. Jener Sachverhalt wird ebenso in John McTiernans "Predator" (USA 1987) überaus deutlich. Major "Dutch" Schaefer (Arnold Schwarzenegger) und sein Team bekommen von Major George Dillon (Carl Weathers) einen Auftrag im südamerikanischen Dschungel zugewiesen. Sie sollen gefangene GI’s aus den Händen der Guerilla befreien. Auf dem Weg zum Einsatzziel machen die Männer eine schreckliche Entdeckung. Sie finden einen US-Trupp Green Berets, die gehäutet und versteckt an Baumwipfeln aufgeknüpft wurden. Schnell stellt das Team fest, dass noch etwas anderes, Fremdartiges, mit ihnen und den Guerillas dort im Dschungel ist, das den Männern bald schon auflauert. Ein durch perfektes Mimikry angepasstes und somit quasi unsichtbares Wesen schlachtet aus Dutchs Team einen nach dem anderen ab. Nachdem fast alle Mitglieder der Truppe vom unsichtbaren Killer umgebracht wurden, stellt sich Dutch allein seinem Feind. Ab jetzt heißt es: Mister Universe versus Predator.
Gegen Ende des Films robbt Major Dutch, über und über mit Schlamm besudelt, zwischen dem Wurzelwerk eines Baumes, um sich vor dem Predator zu verstecken. Dutch stellt mit Verwunderung fest: "He couldn't see me." In diesem Moment verbündet sich der unsentimentale Held mit der Natur und wird vom Gejagten zum Jäger. Der Muskelmann ist nun in der Lage, sich vor dem extraterrestrischen Jäger zu verstecken, und führt ihn in die Irre. Hierdurch wird das im Film gern eingesetzte Katz- und Mausspiel wieder einmal umgekehrt.
Kein militärisches Super-Equipment verhilft Dutch, gegen das Monster zu bestehen. Allein durch Survival-Wissen und sein primitives Know-how, wie Pfeil und Bogen, stellt er sich dem intergalaktischen Hobbyjäger entgegen. Am Ende steht der Bezwinger dem am Boden liegenden Feind gegenüber, um zu zeigen: Ich bin, was du bist, und dies wird deutlich gemacht durch das Zitat: "What the hell are you?" Selbiges gibt der intergalaktische Killer als Antwort zurück.

Aus den genannten Beispielen ergeben sich drei Grundprinzipien der Angst vor dem unsichtbaren Schrecken in der phantastischen Kinematographie: Das Kopieren der menschlichen Form, wie in "Invasion of the Bodysnatchers" oder "They Live", der Verlust der Form und somit der Identität, zum Beispiel in "The Thing", und dass das Fremde und Bedrohliche ganz und gar unsichtbar kämpft, zu sehen in "Predator".

7. Phantastische Spiele: Star Trek – Attack Wing Miniatures Game
von Bernd Perplies
Als 2012 das "Star Wars – X-Wing Miniatures Game" bei Fantasy Flight Games erschien, ging eine Erschütterung der Macht durch die Spielerschaft. Das an das ältere "Wings of War" erinnernde Tabletop-Spiel entwickelte sich zu einem Bestseller, die Erweiterungen mit zusätzlichen Raumschiffen waren und sind in schöner Regelmäßigkeit out of print. 2013 zog dann WizKids überraschend nach, lizenzierte den "Flight Path"-Spielmechanismus von den Kollegen und brachte seine Version des Spiels, angesiedelt in dem anderen großen "Star"-Universum, heraus: das "Star Trek – Attack Wing Miniatures Game".

Abgesehen vom anderen Design und zwei oder drei neuen Detailregeln gleicht "Star Trek – Attack Wing" seinem älteren Bruder "Star Wars: X-Wing" wie ein Zwilling dem anderen. Kennern sei also gesagt, dass die neue Version praktisch die alte "in Blau" ist, bloß kann man hier nun die Föderation gegen Klingonen, Romulaner und zahlreiche andere Fraktionen antreten lassen, statt die Rebellenallianz gegen das Imperium. Die Schiffsmodelle, Spielmarker und Karten sind etwas schlichter vom Design, dafür haben die WizKids in Sachen Szenarien und Zusatzspielmaterial die Nase vorne. Aber von vorne ...

Was ist in der Box?

Selbst von außen ähnelt das Starter-Set von "Star Trek – Attack Wing" seinem Vorgänger. Es kommt in einer flachen Box daher, deren unteres Drittes ausgesägt ist, um die drei Schiffe zu zeigen, die darin enthalten sind: ein Klingonenkreuzer der Vor’cha-Klasse, ein Föderationsraumschiff der Galaxy-Klasse und ein romulanischer Warbird der D’deridex-Klasse. Damit zeigt sich schon im Grundset: "Star Trek – Attack Wing" baut auf mehr als nur zwei Fraktionen, tatsächlich gibt es laut Regelwerk gegenwärtig elf, allerdings auch auf absehbare Zukunft hinaus mit eher geringem Schiffsbestand, vor allem im Bereich der Nebenfraktionen wie den Kazon, den Ferengi und den Borg. Föderation und Klingonen können dagegen aus den Vollen schöpfen, was nicht zuletzt daran liegt, dass WizKids für dieses Spiel die Modelle verwendet, die für das Brettspiel "Star Trek – Fleet Captains" unbemalt und für die "HeroClix"-Variante "Star Trek Tactics" bemalt schon zum Einsatz kam. (Es lebe die Mehrfachverwertung.)

Neben den drei Schiffen finden sich Quickstart-Regeln, ein Komplettregelwerk, Manöverschablonen, eine Unmenge an Spielmarkern (Action Tokens, Captain ID Tokens, Mission Tokens, Objective Tokens, etc.), ein Stapel Maneuver, Upgrade, Captain und Damage Cards sowie zehn Würfel in dem englischsprachigen Set (eine deutsche Version ist meines Wissens nicht geplant). Optik und Verarbeitung sowohl der Box als auch der Spielmaterialien gehen in Ordnung, bleiben aber hinter dem Geschwisterprodukt "Star Wars – X-Wing" zurück. Die Bemalung der durchaus sehr hübsch modellierten Schiffsmodelle ist sauber, aber etwas spartanisch, und auch wenn das de facto bei "Star Trek" und seinen stark unterschiedlich großen Raumschiffklassen nicht machbar war, werden Puristen bemerken, dass jede Maßstabsgetreue im Gegensatz zu "X-Wing" völlig ignoriert wurde. Das Design der Spielmarker kommt ebenfalls schlicht daher, die Spielkarten weisen zwar nette Fotos aus den Kinofilmen und TV-Serien auf, leiden aber – wie bedauerlicherweise so oft bei WizKids-Produkten – unter einem zu blassen, dunklen Druckbild. Das macht das Spiel keineswegs weniger gut spielbar, gibt aber Abzüge in der B-Note.

Wie spielt sich das Ganze?

Der Titel gibt bereits den entscheidenden Hinweis: Wir haben hier einen Raumkampf-Simulator mit Miniaturen vorliegen. Das mag nicht ganz im Geiste Gene Roddenberrys sein, liegt aber im aktuellen Trend, der auch dem "Star Trek"-Universum in den letzten zwei Jahrzehnten zunehmend Dunkelheit und Krieg verordnet hat. Vor Spielbeginn stellt man sich eine Staffel zusammen, wobei mit dem Starter-Set eben nur ein Klingone gegen einen Föderierten gegen einen Romulaner antreten kann – und, ja, es gibt Drei-Spieler-Regeln (wobei durchaus auch vier bis x Spieler gegeneinander antreten können; der Spielmechanismus kennt hier keine Limitierung). Zusätzlich existieren, zumindest auf dem Papier, bereits 16 Erweiterungssets mit jeweils einem Einzelschiff plus Zusatzmaterial, darunter so namhafte Gefährte wie die U.S.S. Reliant, die I.K.S. Kronos One, die U.S.S. Defiant und der I.R.W. Valdore. In Wahrheit ist es gegenwärtig ziemlich schwierig, an überhaupt ein Schiff zu gelangen, weil wohl auch WizKids die Begeisterung der Fans unterschätzt hat.

Jedes Schiff kann als namenloses Klassen-Schiff oder als benannte Variante (hier: Maht-H’a, Enterprise-D und Khazara) geflogen werden. Dazu kommen verschiedene Captains, die das jeweilige Schiff führen können und im Spiel spezielle Fähigkeiten mitbringen (oder eben nicht). Veteranen wie Jean-Luc Picard oder die Romulanerin Toreth bieten natürlich einen größeren Vorteil als ein namenloser Klingone, kosten dafür aber auch Punkte beim Zusammenstellen der eigenen Flotte. Verstärkt werden die Schiff zusätzlich durch Upgrade Cards, die Mannschaftsmitglieder wie Data, Sekundärwaffen wie "Antimatter Mines", Systeme wie den "Tractor Beam" oder Manöver wie "Counter Attack" bieten.

Nachdem die Flotte steht, wird auf einer freien Spielfläche von etwa 90x90 cm gespielt. Das kann jedoch jeder so handhaben, wie er möchte. Kleinere Spielflächen führen zu hitzigeren Kämpfen, größere eignen sich für Szenarien, während derer man auch mal von A nach B fliegen muss. Gespielt wird in Runden, wobei sich das Schiff mit dem (laut Captain Skill) unerfahrensten Captain zuerst bewegt, dann geht es aufsteigend weiter bis zum besten. In der Planungsphase weist jeder Spieler jeder Maschine eine Bewegung zu. Die Bewegungsmöglichkeiten eines Schiffs werden durch sein Manöverrad festgelegt. Die Enterprise beispielsweise ist ziemlich flott in der geraden Strecke, dafür vermag das Romulanerschiff engere Kurven zu fliegen und der Klingone überrascht mit dem Immelmann-Manöver. Das mag nicht völlig kanonkonform sein, soll aber unterschiedliche Taktiken beim Spiel fördern.

In der Aktivierungsphase werden alle Manöverräder aufgedeckt. Je nach Manöver wird dann eine Schablone angelegt, entlang derer sich das Schiff bewegt. Anschließend kann noch eine Aktion durchgeführt werden, die Auswirkungen auf die Kampfphase hat. Von diesen stehen bei "Attack Wing" sechs zur Verfügung. Mit "Evasive Maneuvers" wird das Ausweichen verbessert, mit "Battle Stations" und "Scan" der Angriff. "Cloak" und "Sensor Echo" bringen die bei "Star Trek" so häufig thematisierten Tarnvorrichtungen auf den Spieltisch. "Acquire a Target Lock" schließlich erlaubt ein Neuwürfeln des Angriffswurfs und wird für Sekundärwaffen gebraucht. In der Kampfphase beginnt der beste Captain und es geht abwärts bis zum schlechtesten. In dieser Phase prüft der Angreifer, ob ein Ziel in Reichweite ist und würfelt anschließend Angriffswürfel in Höhe seines Primär- oder Sekundärwaffenwerts, modifiziert durch gegebenenfalls vorher ausgeführte Aktionen. Der Verteidiger verfährt genauso, nur mit den Verteidigungswürfeln. Jeder erfolgreiche Angriffwürfel, der nicht durch einen Verteidigungswürfel negiert werden kann, wird zu einem Treffer, der Schilde oder die Hülle abbaut, wobei zusätzlich kritische Treffer auftreten können, die besondere Schadenseffekte erzeugen.

Das geht so lange hin und her, bis ein Spieler alle Schiffe des Gegners zerstört hat oder bis ein besonderes Spielziel erreicht wurde. Hindernisse wie Planeten, Minenfelder oder Asteroiden sorgen dabei für mehr taktische Möglichkeiten, Missionen, von denen es im Starter-Set zwei gibt, bringen Abwechslung ins Spiel.

"X-Wing" oder "Attack Wing"?

Warum sollte man nun eigentlich "Attack Wing" spielen, wo es doch schon "X-Wing" gibt, das auch noch etwas besser aussieht? Nun, zunächst ist es sicher eine Frage der persönlichen Präferenz. Wer "Star Trek" mag, möchte einfach "Star Trek"-Schiffe auf dem Spieltisch haben. Und auch wenn sie nicht üppig bemalt sind, sehen sie in der Hitze des Gefechts auf einer vielleicht privat noch schön gestalteten Spielfläche ziemlich gut aus. Der zweite Unterschied liegt in der Frage, ob man lieber schnelle Jägergefechte oder etwas langsamere Flottenoperationen spielt. Der typische TIE-Fighter hat drei Hüllenpunkte. Ende. Ein oder zwei Treffer und er ist Geschichte. Die Galaxy-Class dagegen weist fünf Hüllenpunkte und vier Schildpunkte auf. Außerdem lässt sich das Schiff statt mit zwei oder drei gleich mit fünf Karten verbessern. Die anderen beiden Schiffe sehen ähnlich aus. Zugegeben: Die Verteidigung ist schwach und die Angriffswerte hoch, was wiederum zu heftigen Schadensergebnissen im Kampf führen kann, aber das lässt sich durch Upgrades kompensieren. Unterm Strich scheinen die Kämpfe hier also weniger auf Staffeln von Schiffen abzuzielen, die schnell aus dem All geblasen werden, sondern auf kleinere Gefechte, die dafür mit stärkeren Brocken und längerem Kampfverlauf ausgetragen werden.

Fazit: WizKids springt auf den fahrenden Zug auf und liefert eine gelungene Portierung des "Star Wars: X-Wing Miniatures Game" ins "Star Trek"-Universum. Die Schiffsvielfalt übertrifft jetzt schon das Geschwisterprodukt, allerdings ist die Erhältlichkeit in Deutschland ziemlich mies. Dazu kommt, dass WizKids mit "Attack Wing" im Grunde sein eigenes "Star Trek – Tactics" untergräbt, aber vielleicht hat man bei den Machern – nicht zu unrecht – festgestellt, dass sich mit Spielen, die nicht in Boostern gesammelt werden müssen, dafür aber das Doppelte kosten (zugegeben, bei mehr Spielmaterial) einfach besser Geld verdienen lässt. Das Spielprinzip von "Attack Wing" ist ohne Zweifel zugänglicher und dynamischer als das etwas sperrig zu spielende "HeroClix"-Konzept. "Star Trek"-Fans, die gerne Modelle über den Spieltisch schieben, kann ich diesen "X-Wing"-Klon trotz leichten Defiziten in der Optik jedenfalls wärmstens empfehlen. Hoffen wir, dass sich an der Produktverfügbarkeit demnächst mal was tut.

Star Trek – Attack Wing Miniatures Game
Miniaturen-Spiel
Andrew Parks, Christopher Guild
WizKids/NECA 2013
EAN: 634482711200
Sprache: Englisch

8. Intelligence – Was verspricht der Pilot zur neuen Serie?
von Jazz Styx
Josh Holloway wurde als lässig provokanter Trickbetrüger Sawyer in "Lost" (2004-2010) bekannt und spielt nun Gabriel Vaughn mit ungefähr dem gleichen Charakter. Das ist der erste Trumpf von "Intelligence". Der zweite ist der Computerchip in Gabriels Kopf, der ihm mentalen Zugang zu so ungefähr allen Informationen und Technologien gibt. Viel mehr, dachte sich wohl Serienschöpfer Michael Seitzman, benötigt man für einen Serienerfolg nicht. Ob der Neuling auf dem US-Serienmarkt damit Recht behält, stelle ich in Frage.

Elite mit zweifelhaftem Hintergrund

Gabriel ist die ultimative Waffe des U.S. Cyber Command. Neben den Einsätzen für die Sicherheit seines Vaterlands sucht er nach seiner toten oder doch nur verschollenen Ehefrau, die einst die USA verriet oder doch nicht verriet. Es wäre ja auch ziemlich unwahrscheinlich, dass man die fortschrittlichste Superwaffe der Welt einer stabilen Persönlichkeit mit einer eindeutigen Vorstellung von Loyalität und Gehorsam anvertraut, wenn man die Möglichkeit hat, sie einem lässigen, starrsinnigen Angeber mit kompliziertem Hintergrund in den Kopf zu pflanzen.
Wegen seines hohen Werts wird ihm ein Bodyguard an die Seite gestellt: Riley Neal ist natürlich die Beste und wird zu diesem Zweck vom Präsidenten höchstpersönlich abgezogen. Um nicht zu langweilig zu erscheinen, benötigt sie eine kriminelle Vergangenheit und eine psychologische Erklärung für ihren Zwang, unbedingt Menschen schützen zu müssen. Gespielt wird sie von Meghan Ory, die auch in "Once Upon a Time" (ab 2011) als Rotkäppchen zu sehen ist.
Gabriels Chefin ist Lilian Strand, die versucht, jeden noch so unaufmerksamen Zuschauer in die Welt von "Intelligence" einzuführen, indem ihr immer wieder die gleichen und zudem möglichst unverschleierten Informationen in den Mund gelegt werden. Ihre Rolle übernimmt Marg Helgenberger, die auch als Catherine Willows aus "CSI" (ab 2000) bekannt ist.
Der Wissenschaftler Dr. Shenandoah Cassidy, der im Piloten von der chinesischen Konkurrenz entführt wird, wird von John Billingsley gespielt, der auch als Dr. Phlox in "Star Trek: Enterprise" (2001-2005) und als Mike Spencer in "True Blood" (ab 2008) zu sehen ist.

Die Rückkehr des James "Sawyer" Ford

Ich nannte zu Beginn zwei Trümpfe: die Beliebtheit von Josh Holloway und der Chip im Kopf seiner Rolle. Ich hebe sie so hervor, weil "Intelligence" so wirkt, als würde man alles auf diese beiden Karten setzen. Dabei ist Holloway mit Sicherheit die größere Stärke, weil er Ausstrahlung und eine ernstzunehmende Fangemeinde mitbringt. Wer Sawyer in "Lost" (2004-2010) mochte, wird sich bestimmt auch mit Gabriel anfreunden, wenngleich letzterer sich auch als langweiligere Kopie des ersteren herausstellen könnte. Der Chip im Kopf des Protagonisten hingegen kann in einer Zeit von Smartphones und Internetbrillen nicht wirklich beeindrucken. Sollte ihm das doch gelingen, so bezweifle ich zumindest, dass dieses Gadget langfristig genügt, um den Zuschauer ausreichend zu unterhalten.
"Intelligence" stellt sich als Actionserie mit einem Hauch von Science-Fiction dar, die bei ihren Zuschauern nicht unbedingt eben jene namensgebende Intelligenz voraussetzt. Ein direktes Vorlesen von Charakteristiken der Hauptfiguren wäre nicht weniger subtil als ihre Vorstellung in diesem Piloten. Allerdings wäre die wahrscheinlich ohnehin nicht nötig gewesen, weil die Rollen weitgehend gängigen Klischees entsprechen.
Futter fürs Gehirn ist "Intelligence" also ganz sicher nicht. Aber vielleicht ist ja auch nur der irreführende Titel schuld daran, dass ich mit derartigen Erwartungen in diese Serie gestartet bin. Als Actionserie will hier vielmehr das Auge bedient werden. Dies gelingt durchaus. Zum einen nimmt Gabriel uns mit in seine virtuelle Welt, die zwar nur wenig Innovation verspricht, doch aber die eher langweiligen Dialoge optisch zu untermalen weiß. Zum anderen wird mit Kampfszenen nicht gegeizt, die zwar nicht immer wirklich gut und meist noch weniger realistisch sind, jedoch gelegentlich durch etwas Witz und Selbstironie punkten können.

Action und sonst nicht viel

Wer nach einer intelligenten Thriller- oder Dramaserie sucht oder womöglich sogar auf den Science-Fiction-Anteil baut, dem rate ich, seine Zeit nicht mit "Intelligence" zu verbringen. Wer allerdings gut mit einer weitgehend anspruchslosen und klischeebeladenen Actionserie leben kann, der kann ja mal in diese neue Serie reinschauen, deren erste von vorerst 13 Episoden am 7. Januar auf dem US-Sender CBS lief.

9. Star Trek – Stellar-Kartographie
von Bernd Perplies
Schon im letzten Jahr überraschte Panini, der Verlag, den wir normalerweise mit Superhelden und "Star Wars"-Comics in Verbindung bringen, die "Star Trek"-Fans mit einem tollen Sachbuchprojekt: "Star Trek Archive: 40 Jahre Sci-Fi-Kult" bot nicht nur kurzweiligen Inhalt, sondern obendrein eine edle Präsentation im Großformat plus Schuber mit zahlreichen Bildern und einem guten Dutzend herausnehmbarer Gimmicks. Jetzt wird das Portfolio um ein prächtiges und auf 2000 Exemplare limitiertes Printprodukt (allerdings ohne Nummerierung) erweitert.

"Star Trek – Stellar-Kartographie – Aus den Sternenflotten-Archiven – Karten aus dem Star-Trek-Universum" lautet der barocke Titel des etwa 30x24x4 cm messenden Klappschubers aus festem Karton, der auf dem Cover eine im Orbit schwebende Enterprise-D zeigt und mit dem Rückseitentext zehn originale, bislang unveröffentlichte, großformatige Karten aus dem "Star Trek"-Universum verspricht, die von einem illustrierten Buch mit detaillierten Informationen zu Planeten, Systemen und Topografie begleitet werden.

Öffnet man die per Magnetverschluss gehaltene Klappe des Schubers, enthüllt sich ein Triptychon. In der Mitte liegt der 48 Seiten umfassende, blaugoldene Begleitband, der zwar dünn anmutet, aber sehr hochwertig im Hardcover und mit festem Papier (natürlich in Vollfarbe) realisiert wurde. Der Text stammt von Larry Nemecek, Fans als langjähriger Autor und Redakteur von "Star Trek"-Sachbüchern und -Magazinen bekannt (u.a. "Star Trek: The Next Generation Companion", "Star Trek Fact Files" und "Star Trek Communicator"). Auf jeweils vier Seiten werden die zehn Posterkarten genauer vorgestellt, wobei jeweils zwei Seiten einen Teil der Karte abbilden – was hübsch aussieht, aber eigentlich nicht nötig gewesen wäre – und zwei Seiten überblicksartige Informationen bieten.

Je nach Karte handelt es sich bei den Infos um eine Art Kunstkritik, historische Anmerkungen oder aktuelle Hinweise zu den abgebildeten Reichen. Detailliert kann man diese Texte sicher nicht nennen, dazu genügt der Platz einfach nicht. Aber sie sind gut geschrieben und bieten einen schönen, allgemeinen Eindruck der galaktopolitischen Situation um 2386. Erstaunlich ist beispielsweise, wie klein das Romulanische Sternenreich geworden ist und wie gewaltig, wenn auch ausgefranst die Föderation wirkt. Auch die vergleichsweise geringe Ausdehnung von bloß 700 Lichtjahren, in denen sich praktisch alles Geschehen abspielt (die Milchstraße selbst hat einen Durchmesser von mehr als 100.000 Lichtjahren!), überrascht. Mir zumindest war nicht klar, wie vergleichsweise "klein" das "Star Trek"-Universum tatsächlich ist.

In den beiden Flügeln des Triptychons finden sich dann jeweils fünf gefaltete Posterkarten im Format 60x90 cm. Diese bestechen durch ihre feine Optik, sind allerdings von unterschiedlichem Nutzen für den Fan. Ich folge hier mal grob dem Inhaltsverzeichnis des Begleitbuchs, um zu jeder Karte zwei Sätze zu sagen. "Bekannter Raum" ist das Werk einer andorianischen Künstlerin und bildet alle großen Reiche als Farbkleckse ab, allerdings ohne nennenswerte Beschriftung. Nett anzusehen, aber wenig ergiebig. "Alpha-Quadrant" ist eine der richtig guten Karten, denn gemeinsam mit dem gleichartigen "Beta-Quadrant"-Pendant bekommt man hier einen großartigen Überblick über die Lage aller bekannten "Star Trek"-Welten – mit Ausnahme derer im Gamma- und Delta-Quadranten, die in der Sammlung überhaupt nur nebenbei berücksichtigt werden, was aber aufgrund der geringen Erforschung dieser Quadranten verständlich ist (eine Posterkarte der Reiseroute der U.S.S. Voyager hätte einfach wenig hergegeben).

Die drei Karten "Cardassianische Union", "Klingonisches Reich" und "Romulanisches Sternenimperium" bilden die Territorien der drei großen Fraktionen neben der Vereinigten Föderation der Planeten ab. Dabei fällt auf, dass der Großteil des romulanischen Raums einfach leer zu sein scheint. Unverständlich, warum die Romulaner nicht ein paar mehr Welten besiedelt haben sollten. Im Vergleich zur Föderation wirken die Romulaner auf jeden Fall eher wie ein Lokalmatador als ein Global Player. Bei der Karte "Klingonisches Reich" ist entweder ein Layout-Patzer unterlaufen oder die Macher haben einen schrägen Sinn für Humor, denn die Beschriftung aller Welten liegt nur auf Klingonisch vor. Sprich: Der nette Fan von nebenan hat keine Ahnung, um welche Welten es sich dabei handelt. Auch bei den Cardassianern und Romulanern existieren Beschriftungen im eigenen Alphabet, allerdings mit irdischen Übersetzungen in Klammern darunter.

Eine weitere Karte der Kategorie "Kunstwerk" stellt das "Vulkanische Sternensystem, 4. Jahrhundert" dar, eine feurig-esoterisch anmutende Posterkarte, die zwar durchaus die Planeten des 40-Eridani-A-Systems (alias Vulkan) wiedergibt, aber doch sehr speziell ist und außerhalb der Kabine eines Live-Rollenspiel-Vulkaniers wohl kaum Verwendung finden dürfte. Die beiden Karten "Romulanischer Krieg" (korrekter: Irdisch-Romulanischer Krieg) und "Dominion-Krieg" versuchen die großen Konflikte in der Föderationsgeschichte abzubilden, bleiben in meinen Augen allerdings deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück. Gerade mal drei Konflikte werden, etwas schwer nachzuvollziehen, auf der Karte "Romulanischer Krieg" präsentiert. Von den umkämpften Welten, die in dem Roman "The Romulan War" von Michael A. Martin beschrieben werden, ist so gut wie nichts zu sehen. Vermutlich hielt man sich hier an die neuere und deutlich abweichende Darstellung des Konflikts in "Star Trek Federation: The First 150 Years". Die "Dominion-Krieg"-Karte ist etwas ausführlicher, was zweifellos an der besseren Materiallage an Kanon-Informationen liegt. Doch auch hier beschränkt sich das Ganze auf drei kleine Schlachtenüberblicke und einen Weltraumausschnitt, der umkämpfte Planeten zeigt. Hier merkt man deutlich, dass "Star Trek" kein Military-SF-Universum wie beispielsweise "BattleTech" ist, wo sich auch komplexe Kriege detailliert auf Sternenkarten nachvollziehen lassen. Bei "Star Trek" wurde halt mal hier, mal da gekämpft – und am Ende hat die Föderation gewonnen.

Die letzte Karte, "Höhepunkte in der Geschichte der Föderation", ist dagegen einmal mehr ein echter Volltreffer, denn sie bildet nicht nur einmal komplett den gesamten "lokalen Raum" ab, sie bietet in einem Kasten auch Informationen zum Gamma- und Delta-Quadranten, stellt die Gründungsmitglieder der Föderation in kleinen Datenblöcken vor und markiert historische Ereignisse (vor allem Schiffsreisen und Schiffsverluste) während der jahrhundertelangen Erforschung des Weltraums durch die Sternenflotte. Die Posterkarte – übrigens nicht nur in Wirklichkeit, sondern auch "in universe" von "Kartenhistoriker" Geoffrey Mandel erstellt, der für den großartigen "Sternenatlas" von 2002 verantwortlich zeichnete – lädt zum genauen Studieren wahrhaftig ein und würde die Wand jedes "Star Trek"-Interessierten zieren.

Abschließend noch ein Wort zum Preis. Mit 69 € gehört diese Kartensammlung zweifellos zu den teureren "Star Trek"-Printprodukten. Wenn man allerdings die Einzelkomponenten berücksichtigt, relativiert sich der Preis schnell. Schon ein normales "Star Trek"-Poster kostet heute um die 7,99 €. Hier bekommt man zehn davon, und dazu noch ein Hardcoverbegleitbuch und einen schicken Schuber. Eigentlich also kein schlechter Deal, selbst wenn man als Fan erst einmal glaubt, die Ferengi hätten Panini den Preis diktiert.

Fazit: Es steht außer Frage: Die "Star Trek – Stellar-Kartographie" ist ein Luxusprodukt, mit allen Implikationen des Wortes. Dem vergleichsweise stattlichen Preis von 69 € steht eine prächtige Präsentation gegenüber. Der Nutzen für den Fan schwankt leider etwas. Einige der Karten sind grandios, ein paar schaut man sich vielleicht einmal an, kann danach aber nicht mehr viel damit anfangen. Das Begleitbuch liest sich angenehm und informativ, hätte aber noch mehr "harte Fakten" – gerade zu wichtigen Welten des "Star Trek"-Universums – bieten können. Dennoch unterm Strich ein eindrucksvolles Printprodukt, das gerade als Geschenk zum Geburtstag oder einem anderen Fest jeden Fan der Materie außerordentlich erfreuen dürfte.

Star Trek – Stellar-Kartographie
Sachbuch
Larry Nemecek, Geoffrey Mandel u.a.
Panini Books 2014
ISBN: 978-3-8332-2759-2
48 S., Hardcover im Schuber 10 Posterkarten, deutsch

10. Buchkritik: "Herbstsplitter" von Ingrid Pointecker
von Frank Hebenstreit
Ein Fantasybuch von einer Frau ist sicher erst mal nichts Besonderes. Ein Fantasybuch von einer Frau für Frauen auch sicher nicht. Ein Fantasybuch von einer Frau für Frauen über Frauen, die Frauen lieben, das ist schon was Besonderes. Die erste Frage, die mann oder frau sich nun stellt: "Und wer soll’s lesen?" kann ich nach der Lektüre ganz einfach beantworten:
Alle!
Ingrid Pointecker hat mit ihrem Buch "Herbstsplitter" aus dem Homo Littera Verlag einen Vorstoß gewagt, der durchaus ins Auge hätte gehen können. Ist er aber nicht. Mit 13,90 € für 196 broschierte Seiten ist dieses Taschenbuch sicherlich nicht günstig, aber es liegt im Rahmen des Preisgefüges im Verlag.

Wir befinden uns in der Welt der Elfen. Die großen Reiche sind auseinandergefallen und auch die Elfen untereinander verfeindet. So kommt es, dass die Königin des Elfenreiches Ibandis eigentlich nur noch über klägliche Reste eines ehemalig glanzvollen Reiches regiert. Ihr Rückzugsgebiet: ein Schloss in den Bergen.

Die Kriegerin Syen hat den großen Krieg nur knapp überlebt und wohnt mit ihrer Freundin und Geliebten Netai tief verborgen im Ebona Wald in einer Ruine. Dieses Glück und die Zufriedenheit halten an, bis der Prinz des Reiches sie beim Baden in einem See aufstöbert. Konfrontiert mit Syens Vergangenheit kommt es nach der Begegnung mit dem Prinzen zum Streit zwischen den Gefährtinnen. Netai nimmt seine Bedingung an und begleitet ihn aufs Schloss, als Preis dafür, dass er Syen und sie in Frieden leben lässt.

Seine tatsächlichen Absichten erahnt sie nicht und ist geschockt, als er sie auf dem Fest im Schloss als seine zukünftige Braut vorstellt. Netai schafft es, dieser Situation zu entfliehen, aber der Prinz holt sie ein und verletzt sie schwer. Sie kann abermals entkommen und schlägt sich zur Ruine durch. Doch dort ereilt sie der nächste Schock. Syen ist nicht da, aber das ist nicht das Schlimmste. Auf dem Weg vom Schloss in den Wald scheint sie um Jahrzehnte gealtert zu sein. Das knallige Rot ihrer Haare ist schnell von dicken grauen Strähnen durchzogen. Ihre Kraft schwindet zusehends.

Was ist geschehen? Wird sie Syen wiedersehen? Warum war Syen nicht an der gemeinsamen Wohnstatt?
Alle diese Fragen beantwortet Pointecker in ihrer Erzählung, aber sie macht noch mehr.

Mit ausgeklügelter Formulierung lässt sie ihre Leser immer wieder in die Köpfe der verschiedenen Beteiligten schauen. Und das ist das Besondere an diesem Buch. Während viele Fantasy-Erzählungen das große, strapazierende Abenteuer im Fokus haben und alle dramatischen und auch nicht so dramatischen Momente des Geschehens schildern, wählt die Autorin hier andere Wege. Dabei läuft die Geschichte nicht weniger dramatisch oder erschreckend ab, aber zwischendrin bleibt immer wieder mal Raum für einen sehr feinen Humor, den sie sich vom Leben selbst abgeschaut haben muss. Manche Wendung kann eigentlich nur das Leben so unglaublich aber wahr geschrieben haben. Und die Ironie des Lebens hindert die Geschichte nicht oder führt zu einem ungewollten Holpern. Sie bringt die Handlung jedes Mal für einen kurzen Moment zu einem wohltuenden Stopp. Danach geht es gewohnt überraschend und fesselnd weiter.
Hier stehen nicht Strategie, Kriegsführung und Heerscharen im Mittelpunkt, sondern die einzelnen Protagonisten und das feine Geflecht von deren Beziehungen untereinander.

Zwar legt der Roman einen Fokus auf die Beziehung zwischen Netai und Syen, aber die anderen auftretenden Figuren wirken genauso tiefgründig und je nach Intention genauso liebevoll oder abstoßend gestaltet. Für manche von Syens Wegbegleitern weiß man recht schnell Menschen aus dem eigenen Umfeld, die unbesehen die einzelnen Rollen ausfüllen könnten. So wächst einem diese Geschichte auch schnell ans Herz.

Über nicht nur einen Mord führt die Autorin die Geschichte dann zu einem überraschenden, aber durchaus glaubhaften Schluss. Dass dieser recht anders ausfällt, als man oder frau sich das als Leser/in gewünscht hat, ist für die einen eine nachvollziehbare Wendung, für den anderen unangenehme Überraschung. Ein Schluss, der – soviel kann ohne Spoiler verraten werden – sicherlich nicht jeden Leser voll und ganz zufrieden stellt, aber auch da hat Pointecker beim Leben abgeschaut. Das stellt nämlich auch nicht immer jeden voll und ganz zufrieden.

Mein Fazit: ein wirklich lesenswertes Buch, auf das mann oder frau sich gern einlassen sollte.

11. Wissenschaft: Der zyklische Kosmos
von Andreas Dannhauer
Wie heute jeder weiß, ist das Universum im Urknall entstanden. Dies schließt man aus der allgemeinen Galaxienflucht. Alle Galaxien scheinen sich von uns weg zu bewegen und zwar umso schneller, je weiter sie entfernt sind. Wenn sich aber heute alles voneinander entfernt, muss es früher dichter beieinander gewesen sein. Das Universum muss also in einem extrem heißen und dichten Zustand begonnen haben, dem Urknall. Geht man den Weg konsequent rückwärts, dann landet man bei einem Punkt unendlicher Dichte und Temperatur, der sogenannten Anfangssingularität. Dieser Zustand kann von keiner Theorie mehr beschrieben werden und gilt als Schwachpunkt der Urknalltheorie, der irgendwie umgangen werden muss.
Natürlich gibt und gab es auch konkurrierende Denkweisen, zum Beispiel die Steady-State-Theorie. Eine beliebte Alternative war der zyklische Kosmos. Demnach würde die Masse des Universums seine Expansion mit der Zeit bremsen und zu einer Kontraktion führen. Das Universum endet in dem gleichen heißen und dichten Zustand, in dem es begann, und wird danach neu geboren. Diese Theorie vermeidet die Anfangssingularität. Doch seit der Entdeckung, dass sich das Universum sogar beschleunigt ausdehnt, ist diese Theorie vom Tisch. Roger Penrose gab sich damit aber nicht zufrieden und entwickelte die Theorie vom zyklischen Kosmos weiter zur konformen zyklischen Kosmologie.

Die Inflation

Die Ausdehnung des Universums wird gerne mit einem Luftballon verglichen, der aufgeblasen wird und dessen Bewohner auf seiner Oberfläche leben. Diese Ballonbewohner würden etwas Seltsames feststellen. Wenn sie ein Dreieck in ihrem Raum vermessen, bemerken sie, dass dessen Innenwinkelsumme weniger als 180° beträgt. Dies kommt durch die Krümmung ihres Lebensraumes in eine höhere Dimension, in dem Fall die 3. Dimension, zustande. Wenn dieses Anschauungsmodell stimmt, dann müssten auch wir eine Innenwinkelsumme von weniger als 180° messen. Aber auch die besten Experimente konnten keine Abweichung vom flachen Raum nachweisen. Die Schlussfolgerung lautet, dass das Universum viel größer sein muss als die 13,8 Milliarden Lichtjahre, die wir überblicken können. Dann wäre seine Raumkrümmung unter der Nachweisgrenze. Zusätzlich erfordert die beobachtete Struktur der Galaxienverteilung ein extrem schnelles Aufblähen des Universums winzige Sekundenbruchteile nach dem Urknall. Dieser Vorgang wird Inflation genannt. Es kann bisher jedoch niemand einen Grund angeben, warum sich das Universum eine kurze Zeit lang so extrem schnell ausgedehnt haben soll.

Die Dunkle Energie

Wie bereits erwähnt, dehnt sich das Universum heute mit zunehmender Geschwindigkeit aus, obwohl die Massen in ihm diese Bewegung eigentlich bremsen sollten. Diese Beschleunigung wird der mysteriösen Dunklen Energie zugeschrieben, von der ebenfalls noch niemand weiß, um was es sich dabei handelt. In der Zukunft wird das Universum von der Dunklen Energie geradezu zerrissen. Eigentlich ähnelt dieser Vorgang der Inflation, nur dass sie nicht in Bruchteilen von Sekunden, sondern unzähligen von Jahren stattfindet.

Die konforme zyklische Kosmologie

Roger Penrose nahm sich diese Ähnlichkeit der Ereignisse vor und kam auf die Idee, dass die beschleunigte Expansion von heute die Inflation eines nächsten Zyklus der Universumsgeschichte sein könnte und unsere Inflation die Expansion des vorherigen Zyklus. Dazu muss man nur die Zeit und den Raum am Ende der Inflation/Expansion reskalieren. D.h. Jahre werden zu Bruchteilen von Sekunden und Lichtjahre zu Bruchteilen von Millimetern. Die Astronomen des nächsten Zyklus würden wieder die gleichen Messungen machen wie wir.

Diese Theorie vermeidet die Anfangssingularität und führt die Inflation auf die Expansion durch Dunkle Energie zurück. Man braucht sich also nur noch um eines Gedanken zu machen. Des Weiteren lässt sie den Informationsfluss von einem Zyklus zum nächsten zu. Was müssten wir heute von unserem Vorgängerzyklus beobachten? Im Laufe der weiteren Entwicklung unseres Universums wird sich die Materie in supermassereichen Schwarzen Löchern in den Zentren der Galaxienhaufen sammeln. Verschmelzen zwei solcher Schwarzer Löcher, so senden sie massive Gravitationswellen aus. Diese sollten zu Schwankungen in der Dichte der Ursuppe des nächsten Zyklus und damit zu kreisförmigen Strukturen in dessen Hintergrundstrahlung führen. Genau solche kreisförmigen Strukturen wurden in unserer Hintergrundstrahlung nachgewiesen. Stammen sie also von kollidierenden Schwarzen Löchern unseres Vorgängerzykluses oder gibt es alternative Erklärungen?

Probleme

Die Theorie des konformen zyklischen Kosmos umgeht die Anfangssingularität und macht aus der Inflation und der Expansion ein und dasselbe Phänomen. Doch bringt diese Theorie auch Probleme mit sich. Zeit und Raum lassen sich noch einfach skalieren, aber wie wird aus einem kalten und leeren wieder ein heißes, mit Materie angefülltes Universum?

12. Die Corona-Kurzgeschichte
Liebe Kurzgeschichten-Freunde,
heute gibt es einen weiteren dritten Platz aus unserer Themenrunde "Geheimnisse" zu lesen: die Story "Schimärenjäger" von Sven Lenhardt. Wie immer freuen wir uns über Rückmeldungen zur aktuellen Geschichte – ob per E-Mail oder in unserem Forum unter dem Dach des SF-Netzwerks (www.sf-netzwerk.de).

Die nächsten Themen unseres regelmäßigen Story-Wettbewerb lauten: "Nachtflug" (Einsendeschluss: 1. April 2014) und "Mondkönige" (Einsendeschluss: 1. Juni 2014). Wer Interesse hat, sich mit einer Kurzgeschichte (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Phantastik – keine Fan-Fiction) zu beteiligen, die einen Umfang von 20.000 Zeichen nicht überschreitet, schickt seine Story (möglichst als rtf-Datei, bitte auf keinen Fall als pdf) rechtzeitig per E-Mail an die Kurzgeschichten-Redaktion, die unter kurzgeschichte@corona-magazine.de zu erreichen ist. Die nach Meinung der Jury (meistens) drei besten Geschichten werden im Corona Magazine veröffentlicht.

Armin Rößler


Schimärenjäger
von Sven Lenhardt

"Durch ein Zielfernrohr", sinnierte Manuel, "wirkt die Welt so viel … übersichtlicher, findest du nicht auch?"

"Sind wir jetzt unter die Philosophen gegangen, ja?" Jonas hatte keinen Nerv für die geistigen Eskapaden seines Partners. Er schloss sein schwächeres linkes Auge, um seine Konzentration zu schärfen, die in einen Designer-Anzug gehüllte, furiose Reden schmetternde Zielscheibe keinesfalls zu verfehlen.

Irgendwie konnte er Manuels Haltung nun doch nachvollziehen. Der Moment war pures Zen. Während er versuchte, seine Gedanken in treffende Worte zu fassen, kam ihm Manuel zuvor und pflanzte ein Projektil zwischen die Brauen des namenlosen Politikers.

"Das ist nicht der richtige Ort für Tagträume!", tadelte ihn Manuel mit gespielt vorwurfsvoller Miene. "Komm in die Puschen! Wir müssen los!"

Zeitgleich tat sich hinter ihnen ein phosphoreszierender Raum-Tunnel auf. Sie zögerten für den Bruchteil einer Sekunde, zuckten dann resigniert mit den Achseln und hüpften mit geschlossenen Lidern hinein. Wohin hätten sie auch sonst gehen sollen?

Auf der anderen Seite wurden sie wie mehrfach verdaute Mageninhalte ausgespuckt. Allerdings hatten sie mittlerweile Übung darin, sich so abzurollen, dass sie sich bloß vereinzelte Rippen stauchten. Keine Fraktur, keine Rekonvaleszenz, kein Punktabzug.

*

"Ihr seid zurück!", sprach ein gepanzerter Moderator das Offensichtliche aus. "War es denn eine bereichernde Erfahrung für euch?"

Sie tauschten einen frustrierten Blick. Es war nicht das erste Mal, dass man ihnen diese Frage um die Ohren gehauen hatte. "Ich schätze schon", erwiderte Manuel zögerlich.

"Ist das alles?", brummte der Moderator enttäuscht. "Wollt ihr nicht vielleicht etwas hinzufügen – für die Zuschauer, für die … Quoten?" Er glotzte sie erwartungsvoll an.

"Heute mal nicht …", schaltete sich jetzt auch Jonas ein.

"Dann ab ins Purgatory mit euch!" Er gab ein Handzeichen, worauf sich unter ihnen je eine Falltür auftat.

Sie schlitterten durch ein enges, gut geöltes Rohr, das sie an diverse Achterbahnsimulationen erinnerte. Nur dass diese Rutschpartie kein Happy End haben sollte. Ein mechanisches Ungeheuer zerhackte sie in mundgerechte Happen, die sich in den Katakomben erst nach endlosen Minuten der Zerrissenheit zusammenfügten. Unsägliche Tortur für die einen, eine bizarre Form von Wiedergeburt für andere.

Manuel und Jonas fühlten sich in der Grauzone dazwischen am wohlsten. Deshalb mieden sie die beiden widerstreitenden Lager geflissentlich.

"Bleibt ihr mal wieder unter euch, ihr Turteltäubchen?", erlaubte sich einer ihrer Konkurrenten, dessen Oberarme Kanonenkugeln glichen, einen Scherz.

Sie wussten genau, dass er sie problemlos in der Mitte hätte entzweireißen können. Also schwiegen sie und ließen die Provokation an sich abprallen.

"Wir müssen nur noch drei Runden überstehen – dann kriegen wir unser Leben zurück!", stellte Jonas fest.

"Und wieso musst du das unbedingt wiederholen? Du weißt doch, dass ich unter Druck keine Höchstleistungen bringen kann …"

"Immer mit der Ruhe, mein Lieber! Wir sind hier schließlich nicht im Stehpissoir, wo jedes bisschen Neugier den Strahl unterbricht."

"Stimmt auch wieder. Irgendwelche Vorschläge, wie wir uns darauf vorbereiten könnten?"

"Am besten, wir wenden uns an den Guru …"

*

"Beeindruckend", machte der Guru, der sich demonstrativ ans Kinn fasste. "Wie kann ich euch behilflich sein?"

"Unsere Technik", erklärte Manuel, "ist so weit schon ganz ordentlich. Wir brauchen nur noch ein klein wenig Feinschliff."

"Ich verstehe. Habt ihr die Steine dabei?"

Jonas schüttelte sich drei golden schimmernde Brocken aus dem Ärmel, die vor die Füße des Gurus kullerten. Dieser war so entzückt, dass er aus dem Schneidersitz aufsprang, der bis dahin volle drei Tage gewährt und seine Tiefenmeditation unterstützt hatte. Ein übernatürliches Leuchten trat in seine Augen. Es erhellte die Grotte wie ein Photonenstreugerät. Vergeblich mühte er sich, seinen Enthusiasmus herunterzufahren.

"Was versteht ihr nochmal unter Feinschliff?", lenkte er unbeholfen davon ab.

"Ein Doublechip … für jeden von uns", forderte Jonas bestimmt.

"Ihr habt", wies ihn der Guru sittsam zurück, "einen hervorragenden Sinn für Humor. Viel mehr als dieses aufmunternde Lob kann ich euch aber leider nicht bieten. Also tut mir und euch selbst einen Gefallen und schiebt ab!"

"Hey, so leicht lassen wir uns hier nicht abspeisen!", sprudelte es wutentbrannt aus Manuel heraus. Ehe er jedoch handgreiflich werden konnte, ging der massive Leibwächter des Gurus dazwischen.

"In Ordnung, ihr habt mich erweicht. Betrachten wir sie einfach als Anzahlung. Liefert mir demnächst nochmal die doppelte Menge und wir sind im Geschäft." Er wollte die Steine bereits einstecken, als er plötzlich einen Schwächeanfall erlitt und vornüber kippte. "Was … war das?", fragte er benommen.

"Wir", entgegnete Jonas schmunzelnd, "haben die Dormithen sicherheitshalber mit einem hochwirksamen Zerebralgift versetzt. Ohne das Gegenmittel bist du obenrum im Nu Gemüse. Wie wär’s mit einem Countdown?"

"Na, gut … ich werde alles Nötige veranlassen."

"Unsere Zeit", rief Manuel außer Atem, "läuft langsam aber sicher ab. Wie viele Gegner müssen wir jetzt eigentlich noch ausknipsen?"

"Etwa drei Dutzend … pro Himmelsrichtung."

" Klingt nach jeder Menge Spaß … und …"

" … der größten Herausforderung seit Langem?"

"Woher … ?"

"Na ja, den Spruch hast du schon so oft vor dich hingestammelt, dass er zwangsläufig einfach abfärbt … so wie beim Passivrauchen früher."

"Aha … lass uns doch noch mal drauf zurückkommen, wenn man uns nicht gerade den Arsch wegschießt, hm? Gib mir Deckung – ich versuch mein Glück!"

"Als ob das irgendwas mit Glück zu tun hätte", nuschelte Jonas.

"Wie war das?"

"Ach, nichts. Und jetzt marschier endlich durch … bevor mein Abzugsfinger noch spontan an Gicht erkrankt."

Manuel schnallte sich den Sinus-Blaster um, ging in die Hocke und kontrahierte seine gesamte laufrelevante Muskulatur. Dann sprintete er los, als jage er einen Rekord. In Wahrheit jedoch war es eher umgekehrt. Vielen Teilnehmern an dieser großangelegten, sprichwörtlich zeitlosen Simulation kam es so vor, als habe jemand dem Rekord einen bestialischen Odem eingehaucht. Als setze er sich mit aller Macht gegen all jene zur Wehr, die ihn zu erobern versuchten. Meist mit unappetitlichen Nebenprodukten, die man zur Abschreckung nicht etwa beseitigt, sondern durch gewisse chemische Substanzen in ihrer Widerwärtigkeit konserviert hatte.

Nun aber zurück zu Manuel: Mit jeder Drehung, mit jedem Haken, den er schlug, stellte er seine beispiellose Agilität unter Beweis. Er hechtete in Gräben, die bereits bis zum Anschlag mit Leichen gefüllt waren. Zum Glück hatte er sich darauf konditioniert, sich davon nicht weiter beirren zu lassen.

Eine Titankugel erinnerte ihn auf schmerzliche Weise daran, dass er sehr wohl menschlich und verwundbar war. Aus seiner Schulter begann er, wie ein angestochenes Schwein zu bluten. Die Ströme ergossen sich in den Dreck, auf dem er vorwärtsrobbte.

*

Hoffentlich haben die sich nicht noch mehr lästige Überraschungen einfallen lassen, dachte er verkrampft.

Die Ironie folgte auf dem Fuß. Denn sein Blut diente offenbar als Katalysator, der das längst Verweste wiederbelebte. So erhoben sich die Gebeine unzähliger Opfer dieses Krieges, den man einzig um der allgemeinen Belustigung willen austrug. Sie schüttelten noch schnell den Staub ab, zu dem sie vor etlichen Jahrzehnten zerfallen waren. Und dann konnte es auch schon losgehen. Es schien, als sei ihr Gedächtnis ein unbeschriebenes Blatt. Nur noch ein Impuls zwang sie in den aufrechten Stand: sie lechzten nach dem Fleisch ihrer einstigen Verbündeten.

Ein solches Bedürfnis nach Nähe hatte Manuel zuletzt bei seinen Groupies geweckt. Doch momentan war er zu sehr damit beschäftigt, schnappenden Kiefern zu entgehen, um ihre Aufmerksamkeit wertzuschätzen. Nach gefühlten Ewigkeiten, die ebenso gut tatsächlich verstrichen sein mochten, erreichte er den Point of no Return – eine Transit-Zone zwischen den Levels, die ihm Einblicke in sämtliche bereits überstandenen und noch bevorstehenden Spielebenen gewährte. Er fühlte sich von der eigenen Sterblichkeit losgelöst, kostete den Augenblick ein wenig zu lang aus und versäumte es so, den Button rechtzeitig zu betätigen. Eine Nachlässigkeit, die ihm gar nicht ähnlich sah. Und die auch nicht ungestraft blieb: fünf Annihilator-Raketen machten seinen Standort dem Erdboden gleich und zerfetzten Manuels Leib vor den Augen seines Freundes. Für eine Bestattung in einem Stück hätte er die Einzelteile sicher monatelang aufsammeln müssen.

Doch das war nun das geringste seiner Probleme. Ohne Partner war diese Runde für ihn nämlich beendet. Ohne Gnadenfrist katapultierte man ihn in ein Studio, in dem ihn der Moderator mit teuflischer Schadenfreude auf den beliebigen Gesichtszügen erwartete. Mit ihm allein wäre Jonas locker fertig geworden. Jedoch flankierten ihn zwei PSI-Leser, die seine geschmacklosen Fragen mit einem Maß an Astralenergie aufluden, das seinen Willen brach. Er konnte nicht anders, als die reine Wahrheit kundzutun. Wohlwissend, dass mehr als drei systemkritische Äußerungen ihm ein Stelldichein mit dem Exekutionskommando bescheren würden. Die Kontrolle über seine Motorik hatte man ihm allerdings gelassen. Was er sofort nutzte, um sich mit einem im Ärmel verborgenen Messer die Kehle durchzuschneiden.

Damit unterbrach er die mentale Verbindung, die PSI-Leser verloren das Bewusstsein und sackten in sich zusammen. Mit seinem Tod riss er ein Loch in die Game-Textur, das kein noch so begabter Echtzeitprogrammierer zu kitten vermochte. Er stieg posthum zu einem Pionier auf. Keine Ehrentafel. Nicht einmal eine namentliche Nennung. Einzig der Ruhm der Verdammten sollte ihm zuteilwerden.

*

Eine Stunde später. Der Moderator hatte sich auf die Schnelle eine Reihe virtueller Karteikarten zurechtgelegt, die er im Andenken an die beiden Gefallenen herunterleiern wollte. Sicherheitshalber hatte er sie exakt auf seinen Sehnerv abstimmen lassen. Damit nur er sie sehen und so den Eindruck mustergültiger Eloquenz vermitteln konnte. Obwohl sie ja doch alle weghören würden. Obwohl sein Ego ohnehin von einer unermesslichen Gage und übermannshohen Plakaten zehrte, mit denen man die Metropolen der Welt flächendeckend überzogen hatte. Unbemerkt tippte er sich zweimal mit dem Daumen ans rechte Handgelenk, um die vorprogrammierte Rede abzurufen. Das Publikum lenkte er behände mit Pointen ab, die keiner Zündschnur mit einem Funken Selbstachtung hätten gefährlich werden können. Er hub zu sprechen an, als ein Signal die Übertragung störte. Eine misstönende Interferenz.

Ihr Urheber machte sich prompt auf allen Bildschirmen breit – wie entarteter Virus mit Geltungsdrang. Ein dezibelschwangeres Rauschen begleitete seine unverhoffte Ankunft, woraufhin sich die Zuschauer ihre Ohren vorsorglich mit allem zustopften, was sie in die Finger kriegen konnten.

Jeder, der noch bei Sinnen war, glaubte, in einer Zeitschleife festzuhängen. Denn es war Manuel, der sich auf so rüde Weise zugeschaltet hatte. Als sei alles mit dem Moderator abgesprochen, der wiederum nur mäßig erstaunt wirkte. Dann aber fing er sich, hob den Selbsterneuerungsglimmstängel auf, der aus seinem Mundwinkel gefallen war.

"Na, wen haben wir denn da?", begrüßte er den Konferenzgast gespielt jovial.

"Sie … wie auch immer Sie heißen … Ihre Mimik ist ein offenes Buch für mich. Sie wussten, was mit uns geschehen würde … und doch waren Sie eben dabei, einen halbherzigen Nachruf auf uns zu verlesen. Das mag jemandem wie Ihnen vielleicht wie eine rhetorische Frage erscheinen, aber: Schämen Sie sich denn gar nicht?"

Der Moderator stockte, musste schlucken, als habe sich ein parasitärer, menschenfressender Klumpen in seinem Hals gebildet. "Wieso", lautete seine ungeschönte Gegenfrage, "sollte ich … sollten wir … sollte irgendjemand in diesem verdammt erfolgreichen Business Scham empfinden?"

"Weil Sie Leben zerstören … um Marktanteilen zu entsprechen."

"Na, und?"

"Na, und?", wiederholte Manuel in einer absichtlich schlechten Imitation. "Diese Unterhaltung … spielt sich leider nicht nur zwischen uns zwei beiden ab."

"Was meinen Sie damit?", flüsterte der Moderator verblüfft.

"Nun … die ganze Welt hört mit. Und das wird Sie solange tun, bis sich irgendein wütender Mob dazu ermannt, Sie zu lynchen. Selbstjustiz 101 eben …"

Jemand klopfte dem Moderator ohne Vorwarnung von hinten auf die Schulter. Unwillkürlich fuhr dieser zusammen, ihm schwante Böses. Es war der Guru. Mit einem kräftigen Ruck drehte er den Moderator zu sich herum. Dieser war sowieso längst Wachs in seinen Händen.

"Wie geht’s denn so, wertes Sprachrohr der sensationslüsternen Massen?"

"Eigentlich ganz gut", stammelte der Moderator in Ermangelung einer clevereren Alternative. "Sie … wollen doch nichts daran ändern, oder?"

Der Guru musste herzhaft auflachen, entfernte sich dann wieder von ihm, um ihn nicht noch mehr einzuschüchtern. "Also, Manuel …", wandte er sich an den Bildschirm, "… zunächst einmal möchte ich dir und deinem Kumpel recht herzlich für den Nachschub an Dormithen danken. Damit hab ich mich sofort in die Chefetage dieses lukrativen Spiels eingekauft. Und jetzt halte ich die Zügel in der Hand … wir werden das System von Grund auf umkrempeln." Für den Moderator hatte er nichts als einen verachtungsvollen Blick übrig. "Und wenn Sie weiter schön den Buckel krummmachen und kein Rückgrat erkennen lassen, werden wir Sie auch noch irgendwo unterbringen. Das kann ich Ihnen aber nicht schriftlich geben." Ein herablassendes Grinsen, dann streckte er den Moderator mit einem gezielten Hieb zum Nacken nieder.

"Und was jetzt?", wollte er wissen.

"Jetzt drückst du auf den Fernauslöser von Jonas‘ Doublechip. Allein kriegen wir das nämlich niemals hin. Ich geb’s ja nur ungern zu … aber ich bin der Mann fürs Grobe … und Jonas war schon immer das Hirn der Operation."

"Gerade als ich mir gute Chancen auf eine privilegierte Partnerschaft ausgerechnet hatte", mimte der Guru den Gekränkten. "Aber na ja … dein Wille geschehe!" Daraufhin brachte er einen Apparat zum Vorschein, der ebenso gut eine Zehn-Megatonnen-Bombe zur Detonation hätte überreden können. In diesem Fall jedoch sollte er neues Leben schaffen … oder genauer: bereits erloschenes wieder entzünden.

*

Sie umarmten sich einmal kurz, fanden anschließend zur stoischen Gemütsruhe zurück, für die sie sich gegenseitig schätzten. Gemeinsam mit dem Guru hockten sie sich vor eine Konsole, deren Einzelheiten kaum auf Anhieb zu begreifen waren. Wochenlang steckten sie die Köpfe zusammen, bis diese zu rauchen begannen. Besser spät als nie machte es in ihrem Oberstübchen Klick, Heureka oder so ähnlich. Jedenfalls hatten sie den entscheidenden Mechanismus der Maschine durchschaut.

"Dann waren das also niemals nur Simulationen … und wir haben auch keine beliebig konstruierten Charaktere abgeknallt", folgerte Jonas, den nun alle angestaute Schuld einholte. Er hatte echte Menschen getötet, nicht bloß digitales Blut vergossen.

"Aber wo genau waren wir denn dann?", klinkte sich der nicht minder verdutzte Manuel ein. "In der Vergangenheit oder der Zukunft …?"

"Wieso finden wir’s nicht einfach heraus?", schlug der Guru vor, ehe er einen roten Knopf in der Mitte der Konsole drückte. "Stellt euch auf einen Höllentrip ein!"



Sven Lenhardt, geboren am 25. November 1985 in Bad Mergentheim. Mit 18 Jahren versuchte er sich erstmals in lyrischen Fingerübungen. Seit er Ende 2009 auf die Vielzahl an Online-Ausschreibungen aufmerksam geworden ist, betätigt er sich überdies rege im Prosasektor. Im September 2012 hat er sein Referendariat in Bayern angetreten (Fächer: Englisch, Französisch).

Das Corona Magazine ist geistiges Eigentum der Redaktion (1997-2014).
Das Corona Magazine wurde von Philipp Ruch im Jahre 1997 gegründet und ist eine periodisch erscheinende, kostenlose Publikation der Website www.corona-magazine.de.

Der Nachdruck und die Weiterverbreitung von Inhalten im Internet und terrestrischen Medien ist unter Angabe der Quelle ausdrücklich gestattet. Beispiel: "Quelle: Corona Magazine, Autor: Max Mustermann, Ausgabe #296, http://www.corona-magazine.de". Ausdrücklich untersagt hingegen ist die Übernahme der "Corona-Kurzgeschichte", der "Leseprobe", des "Corona-Fortsetzungsromans" oder einzelner Passagen daraus.

Die im Corona Magazine veröffentlichten und namentlich gekennzeichneten Texte stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion überein. Die Zustimmung zur Veröffentlichung wird mit Eingang der Sendung vorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der Einsendung, dass eingereichte Materialien frei sind von Rechten Dritter und hält die Redaktion von Rechten Dritter frei. Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Herausgeber liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Herausgeber von den Inhalten Kenntnis hätten und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Die Herausgeber erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Herausgeber keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb der Publikation gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Gemäß Paragraph 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz wird hiermit die Verwendung von persönlichen Daten dieses Magazines zu Werbezwecken sowie zur Markt- und Meinungsforschung ausdrücklich untersagt.
 Impressum
corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904
Ausgabe 296 - 02.03.2014
Herausgeber
Mike Hillenbrand &
Jennifer Christina Michels

Chefredaktion
Mike Hillenbrand (mh)
Jennifer Christina Michels (jcm) (v.i.S.d.P.)
Frank Hebenstreit (fh)

Lektorat
Patricia Becker (pb)
Corona-Redaktion
Elias Albrecht (ea)
Andreas Dannhauer (ad)
Lieven L. Litaer (ll)
Roger Murmann (rm)
Bernd Perplies (bp)
Armin Rößler (ar)
Klaus Schapp (ks)
Jazz Styx (js)

newsBEAT
Zur Verfügung gestellt durch Robots & Dragons

Ihre Meinung
Mike Hillenbrand (mh)
Jennifer Christina Michels (jcm)

TV-Vorschau
Klaus Schapp (ks)

Kurzgeschichte
Armin Rößler (ar)

Fragen zum Abonnement:
abo@corona-magazine.de

Fragen zu Kooperationen:
dialog@corona-magazine.de

Corona Webseiten:
www.corona-magazine.de

Auflage:
8'987 Leser

Ausgabe 297 erscheint am
23.03.2014.

(Zum Seitenanfang)