corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904

 newsBEAT
+ ST im Empire-Magazin
+ ID4: Sequel-Infos
+ GoT: 4. Staffel kommt!
+ LucasArts geschlossen!
+ Neue Cumberbatch-Rolle
+ S.H.I.E.L.D: Neuer Titel
 Facebook
Mögen Sie uns auf Facebook und bekommen Sie hautnah mit, wie Tag für Tag ein neues Kapitel für das Corona-Projekt beginnt.
 Buch-Tipp
TREKminds - Nur der Himmel ist die Grenze
Das Buch nimmt Sie mit auf eine Reise hinter die Kulissen und Schauplätze. Hin zu den Ideen dieses Franchises. Ideen des gemeinsamen Miteinanders und der Verständigung, des menschlichen Geistes. Ideen, die weltweit von Millionen von Trekminds gelebtwerden.
 Partner
FEDCON
Infos, Foren und mehr zur erfolgreichsten europäischen Star Trek-Convention.

u-kult.de
Medien, Serien, Filme und mehr. Ambitioniertes Webprojekt!
 Links
phantastik.de
Täglich neue Infos, Kritiken und mehr zu vielen Themen rund um die Phantastik.

Robots & Dragons
Großes SF-Internetportal mit täglichen News, Reviews und mehr.

The Daily Trekker
Großes Star Trek: Voyager- und Andromeda-Projekt mit Reviews, Infos und mehr.

STARTREKVorlesung.de
Dr. Hubert Zitt über die Wissenschaft in Star Trek.

Stargate-Project
Die News- und Entertainment-Seite zu Stargate-SG1 und Atlantis.
14. April 2013 - Ausgabe 283 - "This is the communication…."
… unseres Lebens!
Kennen Sie das auch? Ihnen erzählt jemand was und Ihre Gedanken schweifen ab. Einfach so. Dann plötzlich die unvermeidliche Nachfrage des Sprechenden… Zugeben, dass man nicht zugehört hat, oder auf Risiko eine vielleicht total behämmerte Antwort geben? Eine Gewissensfrage. Nach einigen Fettnäpfchen oder auch -becken, gebe ich es einfach inzwischen unumwunden zu und erkläre, welches Wort mich zum Abschweifen gebracht hat. Und bisher hat noch jeder mir dann meine Unachtsamkeit verziehen. Was aber sicher eher daher rührte, dass man mich verstanden hat, als dass es OK wäre, nicht zuzuhören.

Verstehen hat ja immer mit Kommunikation zu tun und das tun wir ja vordergründig und auch hauptsächlich mit Worten. Dass dabei allerdings einiges schief gehen kann, wissen wir auch alle aus eigener Erfahrung. Das hat mich dazu gebracht, Ihnen in dieser Ausgabe gleich 2 Bücher vorzustellen. Beides Erstlingswerke, eines Fantasy, eines Science Fiction. Das eine ist mir angetragen worden, auf das andere bin ich aufmerksam geworden, weil es von unserem Sven Wedekin geschrieben wurde. Beide Bücher haben einen starken Eindruck bei mir hinterlassen, aber einen sehr unterschiedlichen, wie Sie lesen werden.

Einen starken Eindruck hinterlässt meiner Meinung nach auch unser Simon Haffner. Wir konnten ihn dafür gewinnen, Ihnen nun regelmäßig davon zu erzählen, was einen jungen, sicherlich unbefangenen aber auch höchst selbstkritischen Menschen auf den Pfaden der Phantastik oder der Science Fiction so zum Denken anregt. In jeder zweiten Ausgabe dürfen Sie nun "Simon's Corner" besuchen. Angesichts seines heutigen Themas dachte er allerdings ein paar klärende Worte zum Titel dieser Rubrik könnten opportun sein: "Simon's Corner” ist eine Anspielung auf "Speakers' Corner” im Londoner Hyde Park, einem Ort, an dem sich jeder zu fast allen Themen seiner Wahl äußern darf. Als Eigenname wird er im Deutschen nicht übersetzt, deshalb ist es Simons Adaption und kein Anglizismus. Klar oder? Wer Anglizismen an den Pranger stellt, sollte dazu auf jeden Fall einen guten Satz parat haben.

Und in dieser Ausgabe warten darüber hinaus noch viele weitere Sätze. Kira Wolf-Marz und Daniel Marz waren beide auf der Leipziger Buchmesse und erzählen höchst Unterschiedliches und doch Ähnliches. Frank Stein hat den "Hobbit" gespielt und Reiner Krauss hat sich mal wieder eine extrem interessante Gesprächspartnerin gesucht. Wenn Sie dann noch nicht genug haben, lesen Sie doch einfach weiter.

In diesem Sinne

Herzlichst
Ihr Frank Hebenstreit
Chefredaktion (v.i.S.d.P.)
Inhalt
1.Spotlight: Buchmesse Leipzig 2013
Kira Wolf-Marz fragt: „Wie viele Menschen passen zeitgleich durch einen Glasschlauch?“
8.Buchmesse Leipzig 2013, die zweite
Auch Daniel Marz war auf der Buchmesse in den Leipziger Tropen
2.newsBEAT
Kurzmeldungen aus Fernsehen, Kino & Co.
9.Im Gespräch mit Miriam Pharo
Reiner Krauss hat bei der interessanten Europäerin so einiges nachgefragt.
3.Buch: "Das Alpha Objekt" von Sven Wedekin
Erstlingswerk und Maßstäbe gesetzt. Soll erfüllt findet Frank Hebenstreit
10.Buch: "Ruinenwelt" von Matthias Falke
Alles was sich um diese geheimnisvollen Ruinen dreht, hat Oliver Koch gelesen.
4.Simon's Corner: Was tun wir bloß unserer Sprache an?
Simon Haffner macht sich nicht nur Gedanken, er schreibt sie auch auf.
11.Buchmesse Leipzig 2013, die dritte
Hin und wieder zurück, auch Bernd Perplies besuchte die Veranstaltung
5.TV-Vorschau
Unsere Fernsehtipps für die nächsten drei Wochen
12.Wissenschaft: Dunkel Sterne - Braune Zwerge
Marcus Haas hat sich nach Zwergen umgesehen und zwar nach den braunen.
6.Buch: "Söhne und Töchter des Feuers" von Mike Bergemann
Frank Hebenstreit meint, eine gute Idee macht noch lange keinen Autor
13.Die Corona-Kurzgeschichte
"(Pudels) Korn und Schrot" von Merlin Thomas
7.Phantastische Spiele: Der Hobbit – Eine unerwartete Reise
Man sollte hinter die schlichte Fassade schauen, empfiehlt Frank Stein

1. Spotlight: Buchmesse Leipzig 2013
von Kira Wolf-Marz
Oder „Wie viele Menschen passen zeitgleich durch einen Glasschlauch?“

Bevor ich auch nur ein Wort über die Buchmesse Leipzig verliere, muss ich Ihnen, lieber Leser, ein Geständnis machen: Es war meine erste Buchmesse. Ich könnte mich damit herausreden, dass ich dank beruflichen Besuchen auf der Frankfurter Musikmesse in Hinsicht auf zu viele Menschen in zu engen Gängen ein Trauma zurückbehalten habe, das wäre aber nur die halbe Wahrheit. Viel mehr ging es mir als Konsument bisher ab, durch die halbe Republik zu fahren, um Neuerscheinungen anzusehen, die ich auch im Buchladen finden würde.
In diesem Jahr reiste ich also nicht als Konsument an, sondern als Autor und Spion in Sachen Verlagswesen. Es ging darum, Menschen kennenzulernen, mit denen man bisher nur virtuellen oder telefonischen Kontakt hatte, und die Produkte der Mitbewerber in Augenschein zu nehmen. Diese Aufgaben habe ich sicherlich abgehakt, aber am Ende war es doch der Leser in mir, der gierig durch die Hallen streifte und rote Zahlen auf dem Konto auftauchen sah.
Fangen wir am Anfang an: Das neue Messegelände in Leipzig macht einen sehr guten Eindruck. So hielt sich das Verkehrschaos selbst Großkampftag Samstag in Grenzen. Es gab Parkplätze in rauen Mengen. Wer weiter entfernt stand, konnte den Shuttle-Bus in Anspruch nehmen. Die Hallen selbst, die in der Mitte durch eine Glashalle verbunden werden, fielen mir durch ihre relativ gute Belüftung auf. Da habe ich in Frankfurt schon ganz andere Anfälle von Sauerstoffmangel erlitten. Problematisch war natürlich, dass Glas bei Sonneneinstrahlung die Eigenart hat, Hitze anzuziehen. So hatten wir draußen Schnee und teils eisigen Wind, drinnen trockenes Wüstenklima. Das galt besonders auch für die Verbindungsröhren zwischen den Hallen. Für Kreislaufgürteltiere wie mich war dieser Wechsel zwischen Warm und Kalt keine Freude.
Die Verpflegung innerhalb der Hallen lief nach meinem Erfinden erstaunlich glatt ab. Viele kleine Imbisse und Getränkestände nahmen den Druck von den Restaurants zwischen den Hallen, sodass man auch zu Stoßzeiten ohne Schwierigkeiten an Getränke und Nahrung kommen konnte. An dieser Stelle sei übrigens erwähnt, dass die Leipziger sich in Sachen sprichwörtlicher Messepreise keinen Vorwurf machen lassen müssen. Ich hatte mit weitaus höheren Preisen gerechnet.
Überhaupt fiel die gute Organisation auf. Einziges Manko an dieser Stelle waren stellenweise die Anweisungen für die Sicherheitsleute. So wurden zwischenzeitlich immer wieder einzelne Aufgänge und Zugänge gesperrt, um gewisse Gebiete zu entlasten. Das führte allerdings zu Stauungen, die in mir manches Mal die Sorge weckten, dass es innerhalb der vorwärtsdrängenden Menschenmengen zu Panik kommen könnte. Außerdem ist es sehr unangenehm, wenn man sich in einer Halle befindet, dem Ausgang zustrebt und überall abgewiesen wird.
So viel zu den äußeren Gegebenheiten. Kommen wir zu Hauptsache:

Bücher. Ja, sie waren anwesend, aber ich habe mehr erwartet.

Natürlich waren alle großen Verlage mit mehr oder weniger aufwendigen Ständen vertreten. Es liegt an meinen eigenen Lesegewohnheiten, dass ich mich dort nicht lange aufgehalten habe. Ich möchte meinen lieben Autorenkollegen nicht auf die Füße treten, aber die Politik der Vereinheitlichung von Heyne und Konsorten hat für mich schon vor Jahren seine Verlockung verloren. Was soll ich mit der 7502. Reihe in Form von Elfenritual, Elfensalsa, Elfenglückskeks, Elfennachtigall, Elfenklostein anfangen? Dazu Cover, die irgendwie alle gleich aussehen? Darunter mögen sich wunderbare Bücher verbergen, aber ich hatte nicht das Bedürfnis, auch nur ein einziges in die Hand zu nehmen.
Ganz anders war es, als ich den kleinen Eckstand von Feder & Schwert entdeckte. Dort fühlte ich mich gut aufgehoben. Die aus der Masse herausstechenden Cover luden ein, die Neuerscheinungen in die Hand zu nehmen und sich Titel und Autoren aufzuschreiben. Meine letzte Berührung mit Feder & Schwert stammt aus Vampire-Zeiten, und die Entwicklung des Verlags hat mich tief beeindruckt und sofort das "Kaufen-Kaufen-Kaufen"-Enzym freigesetzt.

Thronende Bücher

Einen weiteren großartigen Auftritt hat die Edition Amizaras hingelegt. Vielleicht muss man bis zu einem gewissen Punkt buchverrückt sein, um deren Produkte schätzen zu wissen. Auf halbhohen Sockeln thronten – anders lässt es sich nicht beschreiben – aufgeschlagene Bände in einer Aufmachung, wie sie sich nur in Ausnahmefällen finden lässt. Gebundene Ausgaben in Dimensionen von Lexika, versehen mit Lesebändchen, jede einzelne Seite illustriert und mit Effekten belegt, um die Illusion zu erzeugen, ein wirklich altes Buch in Händen zu halten. Ich kann noch nichts über den zugrunde liegenden Roman sagen, aber allein die edle Aufmachung der geplant vierteiligen Amizaras-Chronik ist ein Grund, ihr eine Chance zu geben. Als Leser hatte ich den Eindruck, dass ich es mit einem Produkt zu tun habe, dass von seinen Machern so sehr geschätzt wird, dass sie es in eine äußerst hochwertige Hülle pressen wollen. Wo findet man das zurzeit noch in der Buchwelt?
Darüber hinaus war mancher Kleinverlag anwesend, aber leider gab es in den "Hamsterkäfigen" häufig kaum die Möglichkeit, sich genauer mit dem Programm zu beschäftigen. Entweder wurde man gnadenlos von den Massen vorwärts geschoben oder die Boxen waren mit einem Mitarbeiter und einem interessierten Kunden schlicht voll. Mir wurde empfohlen, das ausgiebige Stöbern beim nächsten Besuch auf Freitag oder Sonntagnachmittag zu verlegen. Das werde ich nächstes Jahr sicherlich angehen.

Cosplay oder Kostüme gab es auch

Eine Rahmenerscheinung der Leipziger Buchmesse ist das Cosplay. An den Publikumstagen versammeln sich Unmengen größtenteils junger Frauen und Männer in der Haupthalle und vor der Anlage, um ihre Interpretationen verschiedenster Charaktere zu zeigen. Der Zauber beginnt bei bekannten Manga-Figuren geht über Filmcharaktere in Interpretationen verschiedener Regisseure (Alice im Wunderland von Tim Burton scheint sich großer Beliebtheit zu erfreuen) bis hin zu Rüstungssets aus Computerspielen. Wir staunten nicht schlecht, als uns eine junge Frau in einem Kostüm entgegen kam, das uns raunen ließ: "Priester. Okay. Aber ist das jetzt T1 oder T2?"
Natürlich lässt sich nicht leugnen, dass das eine oder andere Kostüm nicht unbedingt für eine Messe geeignet ist. Leichte Bekleidung war in diesem Jahr weit weniger problematisch als verschiedene Fellkostüme vom rosa Hasen bis zu Chewbacca. Dazu kommen die Kleider, die den Tag nicht überlebten, da Besucher auf die langen Schleppen traten und kurzen Prozess mit dem Stoff machten. Ein trauriger Anblick, die Arbeit von Wochen und Monaten in Fetzen gehen zu sehen.
Was mich an diesem Phänomen am meisten freut, ist die Vielfältigkeit und die Bereitschaft, sich mit Literatur auseinanderzusetzen. Ja, häufig begegnet man Anime-Charakteren, wo man sagen könnte, dass das nichts mit Büchern zu tun hat. Aber dieselben Kids rennen die Buchstände ein, schleppen kiloweise Papier nach Hause und identifizieren sich genug mit einer fiktiven Welt um sich freiwillig auf Nadel und Faden einzulassen. Manch einer rümpft über Cosplayer die Nase, aber meiner Meinung nach sollte man diesen Willen, sich für sein Kostüm auf den Hintern zu setzen, würdigen und als das sehen, was es ist: ein sehr produktives Hobby.
Letztendlich bleibt mir nur zu sagen, dass die Messe den Besuch wert war. Und an der Stelle habe ich noch kein Wort über die Stadt Leipzig mit ihren grandiosen Bauwerken oder den beeindruckenden Zoo verloren. Ich verstehe jetzt, warum es die Menschen auf die Messe zieht, denke aber auch, dass es ganz gut ist, dass es nur zwei große Buchmessen in Deutschland gibt. Mehr Plattfüße pro Jahr könnte ich nicht ertragen.

2. newsBEAT
Star Trek: Eine ganze Ausgabe des britischen Filmmagazins Empire für J.J. Abrams und Star Trek
J.J. Abrams und "Star Trek" wird vom britischen Filmmagazin Empire eine ganze Ausgabe gewidmet. In dieser Ausgabe hat J.J. Abrams auch dann das Geheimnis gelüftet, warum er sich schlussendlich entschied, bei "Star Wars: Episode VII" Regie zu führen. Kathleen Kennedy, die neue Chefin von Lucasfilm und ehemalige Assistentin von Steven Spielberg scheint hier schlau die Fäden in der Hand gehalten zu haben.

Abrams hatte im Dezember erst klar abgelehnt und wenige Wochen später verkündete man dann doch, dass er’s macht. Mit etwas freierem Kopf traf er sich wohl mit Kennedy, die ihn schon ziemlich überzeugen konnte. Als er dann auch noch von seinem Freund und Kollegen Spielberg dazu ermutigt wurde (der nach Abrams Aussage bestens informiert war), hat er einige Zeit später dann doch zugesagt.

Eine Vorschau aufs das Cover findet sich über den nachfolgenden Hyperlink.
Independence Day: Details zu den ID4-Sequels von Roland Emmerich
Roland Emmerich und Dean Devlin sind immer noch an Fortsetzungen zu ihrem 17 Jahre zurückliegenden Blockbuster "Independence Day" dran. Emmerich ließ jetzt ein paar Details zu den beiden Nachfolgern "ID Forever Part One" und "ID Forever Part Two" verlauten. Offensichtlich findet der Plot 20 Jahre nach dem ersten Film statt. Gerüchten zufolge kommen die beiden aber immer wieder ins Stocken.

Die Rückkehr der Außerirdischen wurde von den Menschen erwartet. Sie reisen durch Wurmlöcher, was inzwischen bekannt ist. Dadurch dauert eine Reise zur Erde für sie vielleicht nur ein paar Wochen. Währenddessen sind auf der Erde 20 oder 25 Jahre vergangen. Die außerirdische Technologie ist begehrt, wer dran kommt sichert sich was geht. Die Menschen können diese Technologie allerdings nicht selbst herstellen, nur nutzen.

Alte Bekannte und viele neue Gesichter werden auf der Leinwand zu sehen sein. Bill Pullman, Darsteller von Präsident Whitmore, hat bereits zugesagt. Will Smith wohl nicht. Sein Film-Stiefsohn soll wohl den Hauptcharakter abgeben. Zu möglichen Produktions- oder Kinodaten gibt es bis dato aber keine weiteren Angaben.

Allerdings lässt Roland Emmerich das amerikanische Weiße Haus erneut hochgehen. Der aktuelle Film "White House Down" kommt im Sommer in die Kinos.
Game of Thrones: Offizielle Genehmigung für die vierte Staffel
Die Premierenfolge der dritten "Game of Thrones"-Staffel hat mal wieder einen Quotenrekord erzielt und verschafft dem amerikanischen Bezahlsender HBO Grund für Freudenfeste. Die Folge wurde von 4,4 Millionen Zuschauern gesehen. Die Premierenfolge der zweiten Staffel im März 2012 haben nur 3,9 Millionen Zuschauer verfolgt. Die Serie geht damit nun offiziell in eine vierte Staffel.

"Game of Thrones" musste sich gegen das Staffelfinale von "The Walking Dead" durchsetzen, das auf dem Konkurrenzkanal AMC zeitgleich gesendet wurde. Der Quotenrekord dort war weit voluminöser: 12,4 Millionen Zuschauer.

Die Premierenfolge der dritten Staffel von "Game of Thrones" stellte allerdings noch einen anderen Rekord ein: sie ist die meist-raubkopierte Folge aller Zeiten. Spitzenreiter in dieser Kategorie war bis dahin aus 2008 die erste Folge der Serie "Heroes".

HBO ficht das nicht an, eher im Gegenteil. Die illegalen Downloads versteht man mehr als Kompliment. Das habe auch keinen Einfluss auf die Verkaufszahlen der Serie auf DVD und Blu-ray.
Star Wars: Disney schließt LucasArts nach erfolgreicher Übernahme
Der Disney-Konzern hat 2012 für 4 Milliarden Dollar George Lucas Produktionsfirma Lucasfilm übernommen und wird die Tochterfirma LucasArts, die Computerspiele entwickelte, schließen. Aus dieser Schmiede stammten diverse "Star Wars"-Spiele und unter anderem auch Klassiker wie "Monkey Island". Die Angestellten wurden erst vor kurzem informiert, direkt im Anschluss wurden 150 von ihnen sofort freigestellt.

Die Entwicklung wurde sofort eingestellt. Spiele wie "Star Wars: First Assault" oder "Star Wars 1313" werden nicht weiter entwickelt. Disney verhängte sofort einen Einstellungsstopp.

Zwar heißt die Firma noch "LucasArts" wird aber nach einer "sorgfältigen Abwägung" nur noch als Lizenz betrieben.
Crimson Peak : Del Toro kann Benedict Cumberbatch verpflichten
Zusammen mit Emma Stone und Charlie Hunnam wird Benedict Cumberbatch die Hauptrollen in Guillermo del Toros "Crimson Peak" spielen. Der Gothic-Horrorfilm handelt von einer Frau, die herausfindet, dass ihr Ehemann möglicherweise nicht der ist, der er zu sein scheint. Del Toro und Matthew Robbins haben das Drehbuch geschrieben, in die Kinos soll der Film im Februar 2014 kommen.
S.H.I.E.L.D.: Neuer Serientitel
Marvel hat entschieden: Joss Whedons neue Serie "S.H.I.E.L.D." wird in "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." umbenannt.
Agent Phil Coulson (Clark Gregg, diverse Marvel-Filme) stellt in dieser Serie ein kleines Team zusammen, die sonderbaren Fällen nachgeht. Die Handlung ist im Marvel-Filmuniversum nach "Avengers" (2012) angesiedelt.

Ming-Na We als Agent Melinda May, Brett Dalton als Agent Grant Ward sind ebenso zu sehen, wie Iain De Caestecker als Agent Leo Fitz, Elizabeth Henstridge als Agent Gemma Simmons und Chloe Bennet als Skye.

Im Herbst 2013 soll "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." auf dem amerikanischen Network ABC auf Sendung gehen.
Matrix: Welcome back Agent Smith
In einem Werbespot spielt Schauspieler Hugo Weaving, 14 Jahre nach seinem Auftritt im Kultfilm "Matrix" (1999), für den amerikanischen Konzern General Electric (GE)wieder eine seiner bekanntesten Rollen. "Matrix"-Fans dürfen sich auf Agent Smith und den bekannten kühlen, grünstichigen Filmstil freuen.

Weaving war letztes Jahr als Elrond in "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" und in "Cloud Atlas" von den Wachowski-Geschwistern zu sehen.

3. Buch: "Das Alpha Objekt" von Sven Wedekin
von Frank Hebenstreit
Es gibt in den Tiefen der Geschichte und sicherlich auch in den Fiktionen der Zukunft immer wieder das Bild derer, die, nur weil sie mit den Menschen, über die sie reden oder schreiben, zusammenarbeiten auch wesentlich weichere Urteile treffen oder vielleicht auch nicht ganz so deutlich hinschauen. Manche verteilen auch Boni in ihrer Bewertung, wie z. B. Erstlingswerk, gerade mal das zweite Buch, die dritte Veröffentlichung usw. und gucken dann nicht so genau hin. Ich denke Sie wissen, was ich meine geehrte Leserin, geneigter Leser. Diese Verhaltensweisen mag ich nicht. Es freut ich immer wieder, wenn deutlich zu lesen ist, dass wir bei einem Kollegen oder einer Kollegin genau so kritisch und urteilsfreudig bleiben, wie wir es sonst sind.

Wieder einmal habe ich die Ehre das Werk eines Redaktionskollegen in die Finger bekommen zu haben und eine Rezension darüber zu schreiben. Sie kennen alle den althergebrachten Satz, was wenig kostet, taugt auch wenig? Bitte vergessen Sie diesen Spruch, in welch gut gemeinter Art Sie ihn auch immer empfangen haben. Merken dürfen Sie sich statt dessen: Aus gut gemeint sind schon Kriege entstanden. Was wenig kostet kann ganz schön viel Spaß machen und wirklich anregende Stunden bescheren. Und schon sind wir mitten in dem, was mir das E-Book " Das Alpha-Objekt" meines geschätzten Kollegen Sven Wedekin bereitet hat.

Wedekin hat sich mit seinem Buch einem fiktional wirklich sehr beliebten Themenkomplex erneut genähert, der ersten Begegnung zwischen menschlicher Rasse und extraterrestrischer Intelligenz. Nicht, dass wir das nur selten gelesen gehört oder drüber sinniert hätten. Die Anzahl der Bücher, die sich mit diesem Thema beschäftigen füllen sicherlich mehr als nur ein Regal. Während wir uns in diesen Themenbereichen aber sicherlich an viel wirres Zeug oder mentales Rumgeschwurbel erinnern können, zeigt der Autor mit seinem Erstling, dass er das Zeug zum Erzähler kennt und auch hat. Er hat einige alt gediente Stereotype rausgelassen und einfach frei von der Leber weg erzählt. Das macht den Stoff lesenswert und auch neugierig auf mehr.

Als Leser begleitet man den jungen, leicht draufgängerischen David, wie er den Weg in die Crew findet, die sich einer herausragenden Aufgabe zu stellen hat. Im Jahr 2036, also gar nicht mal so weit entfernt, hat sich die bemannte Raumfahrt nicht sehr viel weiter entwickelt. Verstimmungen zwischen den Nationen sind immer noch da, es wird gediplomatet, was das Zeug hält und eine Marsmission, von der auch David ein Teil gewesen wäre wurde auf dem Weg bis hier abgesagt. Mehr oder weniger freiwillig findet sich David nun bei der NASA ein und erfährt als einer von Wenigen, dass sich ein kilometerlanges außerirdisches Flugobjekt seit ca. einem Jahr in unserem Sonnensystem befindet. Natürlich erklärt er sich bereit, Teil der Mission zu sein, die den Kontakt aufnimmt.

So kommt die Geschichte denn in Fahrt. Man lernt die anderen Teammitglieder kennen und begleitet sie auf dem Weg bis zur Fertigstellung des Raumschiffes, zum Objekt des Interesses und wieder zurück. Jedes der Crewmitglieder lernt man kennen und in einem schleichenden Prozess verstehen, selbst den extrem strengen Leiter der Mission.

Auf gerade mal 152 Seiten erzählt der Autor seine Geschichte klar und prägnant. Er umschreibt nicht vorsichtig, sondern steuert stets gerade auf den Kern der jeweiligen Szene zu. Dabei gestaltet er diese nicht zu kurz und abgehackt, sondern meist in Wohlfühllänge. Man hat immer genug Zeit die Dinge, die um die Protagonisten herum und mit ihnen geschehen, aufzunehmen und zu realisieren. Gerade die zwischenmenschlichen Entwicklungsmöglichkeiten einer so unter Strom stehenden und gleichzeitig zur Geheimhaltung (man will schließlich keine Weltpanik auslösen) und zum Zusammenhalt verpflichteten Gruppe Menschen bieten hier viel Stoff.

Durch die kurze und prägnante Schreibweise hat sich Wedekin allerdings eine Schwachstelle seiner Erzählung in meinen Augen selbst geschaffen. Der Weg zur Mission war hier offensichtlich das Ziel. Die Mission selbst findet im letzten Drittel statt. Gerade im Bereich dieser Mission, die man durchaus als nicht routinemäßig bezeichnen darf und der wirklich spektakulären Erklärung der extraterrestrischen Lebensformen wäre nach meinem Geschmack wesentlich mehr Raum für Beschreibungen und Erzählungen gewesen. Hier war meine Wohlfühllänge unterschritten. Ich hätte mir hier mehr Liebe zum Detail gewünscht und mehr Feinheiten in der Beschreibung. Die Genauigkeit mit der die Entwicklungen zwischen den Crewmitgliedern betrachtet werden, vermisse ich in den Kapiteln, die ich mal salopp als Showdown bezeichnen möchte.

Ungeachtet dessen muss man "Das Alpha-Objekt" wirklich empfehlen. Es hat mir Bilder gemacht, die ich sehr genossen habe. Nicht immer ist mir das Weglegen schwer gefallen, aber ich habe immer wieder mit der Spannung auf das Kommende zum Reader gegriffen. Man merkt durchaus, dass es sich um ein Erstlingswerk handelt. Aber auch das tut dem Ganzen keinen Abbruch, sondern macht eher den Charme des Buches aus. Man merkt an dem Selbstbewusstsein, mit dem Wedekin durch sein Werk steuert, dass er weiß, was er erzählen will und was nicht. Ein Erstling, der mit lediglich 2,99 € für das E-Book auch noch als Schnäppchen durchgeht und auch noch direkt überzeugt. Allein schon deshalb lohnt sich das Lesen.

4. Simon's Corner: Was tun wir bloß unserer Sprache an?
von Simon Haffner
Wenn Chief Miles Edward O'Brien Studenten den Unterschied zwischen einem "selbstdichtenden Schaftbolzen” und einem "Warpmatrixflusskondensator” beibringt, wissen wir als Zuschauer: dieser Mann versteht etwas von seinem Fach. Wenn die Voyager mit einer "Ablativpanzerung” und "Transphasentorpedos” ausgestattet wird, stellen nicht einmal mehr die gefürchteten Borgschiffe eine Gefahr dar. Befinden sich die Krenim-Torpedos im Zustand des "temporalen Flusses”, können sie herkömmliche Schutzschilde einfach durchdringen.
Natürlich wollen wir Chief O'Brien sein technisches Wissen nicht absprechen, wir gönnen der Voyager ihre Aufrüstung und auch die Krenim-Wissenschaftler haben einen Anspruch darauf, dass ihre Arbeit in irgendeiner Form gewürdigt wird. Aber wir Zuschauer lassen uns von Begriffen beeindrucken, sofern sie denn unser Interesse wecken. Eine Kontrolle, ob die Sensoren so gut funktionieren, wie sie sollten, klingt zu banal, eine "Rekalibierung der Sensorenphalanx” muss her. Aber es ist eine Sache, wenn sich das Fernsehen solcher Ausdrücke bedient. Die andere ist es, wenn wir damit unsere Alltagssprache malträtieren.

Die wichtigste Eigenschaft einer Sprache ist die Nützlichkeit. Möchte man jemandem Informationen mitteilen, muss man diese in eine Form übersetzen, die der andere, nachdem er sie selbst wieder übersetzt hat, hoffentlich versteht. Damit das funktioniert, braucht man einen "Informationsträger”, die Sprache, in die das Wissen möglichst präzise verpackt wird. Genauigkeit ist daher notwendig, weil man jemandem nur das Wesentliche zukommen lassen will. Keinen interessiert, ob man auf einer Feier ein Leitungs- oder Mineralwasser getrunken hat, wenn es auf neu geknüpfte Bekanntschaften ankommt. Ebenso muss die Sprache, in dem Fall das Vokabular, vielfältig sein: Kenntnisse über die Kriegsführung sind beim Bestellen in einem Restaurant nicht hilfreich.
Mit einer Sprache muss man folglich beliebig viele Informationen beliebig genau weitergeben können.
Daneben gibt es noch den Aspekt der Ästhetik. Es ist keine Kunst, eine Geschichte zu erzählen, wohl aber, dies gut zu tun. Von einem gewissen Standpunkt ist das auch nötig, immerhin möchte ein Autor, dass seine Texte gelesen werden. Allerdings wird das nicht passieren, wenn sich die Leser nicht von ihm angesprochen fühlen. Entweder, weil sie der Inhalt nicht interessiert, oder, weil der Verfasser sie auf sprachlicher Ebene nicht erreicht. Wie wäre wohl Ihre Reaktion, hätte ich diesen Artikel folgendermaßen eingeleitet: "Dem folgenden Text liegt die Intention zugrunde, einen Disput über den Usus adäquater und inadäquater Expressionen zu innervieren”?

Sicherlich, wenn man Zeit und Lust hat, kann man sich durchaus einmal mit einem Wörterbuch hinsetzen und einen möglicht komplizierten Satz bilden. Doch – ich persönlich finde mein Beispiel als Einstieg mehr als unpassend, und das kann man das freilich noch steigern. Dabei habe ich im Duden nur die Wörter durch die mir ungeläufigsten Synonyme herausgesucht. Ich möchte noch kurz bei meinem Beispiel bleiben. Wie Sie sehen können, reicht allein eine Häufung eher selten gebrauchter Ausdrücke, um einen klaren Sachverhalt zu verkomplizieren; wollte ich mich doch zu nichts anderem als zu unserer Sprache und einer scheinbaren Freude am Komplizierten äußern. Im Fernsehen oder in der Literatur, gerade im Genre SF, ist das zum Teil nicht vermeidbar, denn eine größtenteils fiktive Technologie verlangt ein mehr oder wenig angepasstes (in Teilen auch irreales) Fachchinesisch. Nur bliebe es doch in der Fiktion! Womit ich bereits bei meinem Anliegen wäre:
Was tun wir unserer Sprache eigentlich an?

Was passiert, wenn ich morgens zum Bäcker gehe und eine "mit Triebmittel versetzte, gebackene Polysaccharid-Protein-Wasser-Masse” anstatt einer Semmel angeboten bekomme? Oder wenn die Kuhmilch nur noch als "tierische Fett-Wasser-Emulsion mit Kohlenhydrat- und Proteinanteil” erhältlich ist?
Es ist völlig verständlich, dass derartige Bezeichnungen mehr Auskunft über den Inhalt eines Produktes geben als nur "Semmel” oder "Milch”. Nur wenn mir jemand eine "Aufschwemmung gerösteter und gemahlener Samen einer Pflanze aus der Gattung Coffea” anbietet, bin ich mir nicht sicher, ob ich annehmen oder ablehnen sollte. Obwohl ich doch eine verhältnismäßig genaue Produktbeschreibung habe, kann ich damit wenig anfangen. Hätte mir dieser Jemand stattdessen einen Kaffee angeboten, wären die Überlegungen meinerseits überflüssig.

Substantive eignen sich überhaupt sehr für Wortneuschöpfungen, die kompliziert klingen können. Nehmen wir Brot: Es lässt sich ganz simpel zu Hause backen. Man nehme Wasser, Mehl (das überwiegend aus Kohlenhydraten - darunter Stärke, ein Vielfachzucker, daher Polysaccharid - aber auch Proteine enthält) und Hefe. Hefe wollen wir – der Einfachheit halber – nicht genauer aufschlüsseln, daher nennen wir es lediglich Triebmittel. Was ist jetzt unser Brot? Eine gebackene Kohlenhydrat-Protein-Wasser-Triebmittel-Mischung. Das macht fünf Nomen und sogar ein Partizip dazu. Ob sich unser Brot jetzt einfach nur gestelzt oder unglaublich wissenschaftlich anhört, überlasse ich Ihnen, wobei ich zu ersterem tendiere.
Ist Ihnen aufgefallen, wie leicht man so etwas machen kann? Man braucht bloß Substantive mittels Bindestrichen verbinden, schon hat man eine nützliche Komprimierung von Informationen. Aber ästhetisch ansprechend ist das Resultat nicht besonders.
Sicher ist, dass Sprache Konsens ist. Unsere Kommunikation würde nicht funktionieren, hätte man sich nicht auf bestimme Vokabeln und deren Bedeutung geeinigt. Brot bleibt Brot. Ob es sich um Weißbrot oder Vollkornbrot handelt, macht nur einen kleinen Unterschied. Schicke ich jemanden zum Brotholen, kann ich darauf vertrauen, dass er nicht mit einem Kabel zurückkommt.

Es gibt natürlich noch viele andere Möglichkeiten, einer an und für sich schönen Sprache einen unerträglichen Stil zu entlocken. Ihre detaillierte Auflistung erscheint mir aber wenig sinnvoll, außerdem ist es mein Anliegen, mich gegen einen solchen auszusprechen. Es ist aber wichtig hervorzuheben, dass man nicht katalogisieren kann, was guten Stil und was schlechten ausmacht. Per se wird ein Text nicht dadurch schlecht, weil in ihm ungebräuchliche Wörter, die eventuell nachgeschlagen werden müssen, Passiv, Nominalisierungen, Partizipialausdrücke, Substantivierungen … etc. darin vorkommen. Im Gegenteil: im richtigen Maß angewandt, fördern sie sogar eine lebendige, abwechslungsreiche Sprache. Im richtigen Maß.
Von Zeit zu Zeit das Aktiv durchs Passiv zu ersetzen, macht einen Text interessant, dauerhaft jedoch umständlich. Manchmal ist eine Substantivierung besser als eine Wiederholung. Und wieso nicht einfach einmal einen Relativsatz durch einen Partizipialausdruck wiedergeben? Das Deutsche eröffnet uns so viele, wundervolle Möglichkeiten, wir müssten sie doch bloß nützen.

Hier stehen uns allerdings zwei Dinge im Weg:
Zum einen ist es der Hang zu Anglizismen, die Begeisterung, unsere Sprache vom Englischen zu beeinflussen zu lassen. Es lässt sich nicht vermeiden, dass sich Begriffe wie "Computer” in unseren Alltag integrieren, weil eine Paraphrasierung zu umständlich ist. Wer sagt schon gerne "Datenverarbeitungsanlage”? Doch muss ich denn unbedingt chillen, wenn ich mich entspannen, oder posten, wenn ich etwas mitteilen will? Hat eine Gruppenarbeit einfach "Teamwork” zu heißen? Ich kann diesen geradezu zerstörerischen Eifer, sich solcher Wörter zu befleißigen, nicht nachvollziehen, es ist ja nicht so, als wäre unser Vokabular derart beschränkt. Mag sein, dass niemand zu einer Veranstaltung kommt, handelte es sich um kein "Event”, vielleicht ist eine "Mind Map” auch einfach effektiver als eine Gedankenstütze. Das Dumme ist nur, dass die meisten mehr mit einem "Highlight” anstelle eines "Höhepunkts” anfangen können. Warum sagt auch kaum einer mehr "Knüller” oder gar "Kleinod”? Fantastische deutsche Ausdrücke, die allerdings zugunsten eines "Highlights” nicht verwendet werden.

Achten Sie in Ihrem Alltag mal darauf, wie viele Anglizismen Ihnen begegnen, schlagen Sie deutsche Synonyme nach und vergleichen Sie dann, ob diese genauso verständlich sind.
Zum anderen kommt die sogenannte Fachidiotie hinzu. Es ist völlig logisch, dass jeder Fachbereich, jeder Sektor seine eigene Fachsprache hat. Das ist auch gut und sinnvoll. Wie kommt man jedoch dazu, aus einem Hausmeister einen Facility-Manager zu machen? Wie auch die eingangs erwähnten Zitate aus "Star Trek” dienen solche Ausdrücke dazu, Eindruck zu machen. Oder, mit den Worten Shakespeares: "Viel Lärm um Nichts”. In der SF-Szene leuchtet mir diese Entwicklung durchaus ein, immerhin gilt es, dem Leser eine fremde, höher entwickelte Technologie mit ihrem speziellen Jargon näher zu bringen; nachdem die Technik zumeist fiktiv ist, verhält es sich mit dem zu ihr gehörigen Wortschatz kaum anders. Ob so ein Sprachgebrauch auch im Alltag von Nöten ist, wage ich zu bezweifeln.
Mit Sicherheit trägt das sogenannte "Behördendeutsch” nicht gerade zur Freude an der Sprache bei, obwohl man Verträge und Gesetzestexte in gewisser Hinsicht verteidigen muss: Sie sind darauf angelegt, allgemeingültig zu sein. Infolgedessen sollten jene so formuliert sein, dass sie auf möglichst jeden denkbaren Fall anwendbar sind und keine Grauzonen lassen. Dennoch schreckt dieses Deutsch – verständlicherweise – ab.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass das Deutsche eine wunderschöne Sprache sein kann, wie es in der klassischen Literatur auch von verschiedensten Autoren bewiesen wird, und dass die Sprechweise in SF-Filmen und -Büchern zwar ihre Berechtigung hat, aber sie sollte doch darauf beschränkt bleiben und nicht auf unseren Alltag abfärben.

5. TV-Vorschau
(15. April 2013 - 05. Mai 2013)
Besuchen Sie auch die Online-Version der TV-Vorschau und stellen Sie sich dort Ihr persönliches Fernsehprogramm zusammen.

Colorcode:PayTVÖsterreichSchweiz
Montag, 15. April 2013
05:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriff der Borg (1/2)
6x26SyFyWdh.
10:15 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Witchstock
6x11Kabel1Wdh.
11:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die Verehrerin
3x11Kabel1Wdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Das Experiment
4x05Tele-5Wdh.
13:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der perfekte Mann
6x12Kabel1Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
In den Händen der Götter
1x06Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Todesengel
3x12Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Die Schatzinsel
3x05Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Die Auserwählten
1x09Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Tag der Ehre
4x03SyFyWdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Rettungsoperation
4x06Tele-5Wdh.
17:30 UhrPsych
Gemordet wird immer
3x10SF2Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Nemesis
4x04SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Vor dem Ende der Zukunft (1/2)
3x08Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gefangen in einem temporären Fragment
6x25SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Vor dem Ende der Zukunft (2/2)
3x09Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriff der Borg (2/2)
7x01SyFyWdh.
20:15 UhrNur noch 60 Sekunden
Profiautodiebe müssen schnell 50 Nobelkarossen stehlen. Mit Nicholas Cage.
US
2000
Kabel1Wdh.
20:15 UhrCSI NY
Zwielicht
8x04ORF1Wdh.
20:15 UhrTerminator 2 - Tag der Abrechnung
Schwarzenegger ist, wie versprochen, zurück. Dieses Mal will er als Terminator den jungen Connor beschützen. Sein Gegenspieler ist ein Flüssigmetalterminator.
US/FR
1991
SyFyWdh.
20:15 UhrSie leben
In John Carpenters Film findet ein Bauarbeiter eine Sonnenbrille, die ihm eine Verschwörung offenbart.
US
1988
Tele-5Wdh.
20:15 UhrCSI:NY
Zwielicht
8x04VOXWdh.
22:15 UhrJames Bond 007 - Die Welt ist nicht genug
Pierce Brosnan als Bond, James Bond. Auf der Jagd nach Attentätern die einen Freund von ihm auf dem gewissen haben.
UK/US
1999
ZDFWdh.
22:45 UhrRaumschiff Enterprise
Platos Stiefkinder
3x10SyFyWdh.
22:55 UhrRambo II - Der Auftrag
Sylvester Stallone als Kriegsveteran Rambo. Dieses Mal geht es zurück nach Vietnam wo er Beweise für Kriegsgefangene beschaffen soll. Als er gleich Gefangene mitbringt wird er im Stich gelassen.
US
1985
Sky-ActionWdh.
23:25 UhrDexter
Gier nach Vergeltung
5x05ORF1Wdh.
23:40 UhrRaumschiff Enterprise
Was summt denn da?
3x11SyFyWdh.
00:20 UhrNur noch 60 Sekunden
Profiautodiebe müssen schnell 50 Nobelkarossen stehlen. Mit Nicholas Cage.
US
2000
Kabel1Wdh.
00:30 UhrThe Frighteners
Michael J. Fox hat nach dem Tod seiner Frau die Fähigkeit, mit Geistern zu sprechen. Diese nutzt er, um als Geisterjäger Geld zu verdienen. Doch bald hat er es mit dem Geist eines Killers zu tun.
NZ/US
1996
arteWdh.
00:35 UhrSupernatural
Wenn der Damm bricht
4x21ORF1Wdh.
00:35 UhrRaumschiff Enterprise
Der Plan der Vianer
3x12SyFyWdh.
03:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Tag der Ehre
4x03SyFyWdh.
03:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Nemesis
4x04SyFyWdh.
04:05 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Vor dem Ende der Zukunft (2/2)
3x09Tele-5Wdh.
04:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gefangen in einem temporären Fragment
6x25SyFyWdh.
Dienstag, 16. April 2013
05:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Indiskretionen
7x02SyFyWdh.
06:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Moment der Erkenntnis (2/2)
6x17SyFyWdh.
07:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
In der Hand von Terroristen
6x18SyFyWdh.
08:05 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Feuersturm
6x19SyFyWdh.
08:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das fehlende Fragment
6x20SyFyWdh.
09:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Phantasie oder Wahrheit
6x21SyFyWdh.
10:15 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der perfekte Mann
6x12Kabel1Wdh.
10:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Verdächtigungen
6x22SyFyWdh.
11:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Todesengel
3x12Kabel1Wdh.
11:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der rechtmäßige Erbe
6x23SyFyWdh.
12:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Riker : 2 = ?
6x24SyFyWdh.
13:30 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gefangen in einem temporären Fragment
6x25SyFyWdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Rettungsoperation
4x06Tele-5Wdh.
13:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Schlechtes Karma
6x13Kabel1Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Die magische Rückkehr
1x07Tele-5Wdh.
14:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriff der Borg (1/2)
6x26SyFyWdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Familiengeheimnis
3x13Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Die Tochter des Sultans
3x06Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Im Reich des Donnergottes
1x10Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Isomorph
4x05SyFyWdh.
17:10 UhrPsych
Böser, böser Lassie
3x11SF2Wdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Tödliche Nachfolge
4x07Tele-5Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der schwarze Vogel
4x06SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Der Kriegsherr
3x10Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriff der Borg (2/2)
7x01SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die 'Q'-Krise
3x11Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Indiskretionen
7x02SyFyWdh.
21:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Gefährliche Rückkehr in die Gegenwart
8x01RTLWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise
Brautschiff Enterprise
3x13SyFyWdh.
22:45 UhrRaumschiff Enterprise
Wen die Götter zerstören
3x14SyFyWdh.
22:50 UhrGamer
Killerspiel in echt. Todeszellenkandidaten werden dazu gezwungen sich von anderen kontrolliert gegenseitig umzubringen.
US
2009
Sky-ActionWdh.
23:00 UhrThe Rock - Fels der Entscheidung
Ein General bringt Giftgasraketen in seine Gewalt und bedroht von Alcatraz aus San Fransisco. Nur Ausbrecherkönig Sean Connery und Giftgasexperte Nicholas Cage können ihn aufhalten.
US
1996
Sky-Cinema-HitsWdh.
23:40 UhrRaumschiff Enterprise
Bele jagt Lokai
3x15SyFyWdh.
00:10 UhrUnderworld: Aufstand der Lykaner
In diesem Prequel wird die Rivalität zwischen Vampiren und Werwölfen beleuchtet.
US/NZ
2009
SF2Wdh.
00:20 UhrCSI:NY
Zwielicht
8x04VOXWdh.
00:30 UhrThe Frighteners
Michael J. Fox hat nach dem Tod seiner Frau die Fähigkeit, mit Geistern zu sprechen. Diese nutzt er, um als Geisterjäger Geld zu verdienen. Doch bald hat er es mit dem Geist eines Killers zu tun.
NZ/US
1996
arteWdh.
00:35 UhrRaumschiff Enterprise
Fast unsterblich
3x16SyFyWdh.
03:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Isomorph
4x05SyFyWdh.
03:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der schwarze Vogel
4x06SyFyWdh.
04:40 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die 'Q'-Krise
3x11Tele-5Wdh.
04:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriff der Borg (2/2)
7x01SyFyWdh.
Mittwoch, 17. April 2013
05:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Schachzug (1/2)
7x04SyFyWdh.
06:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Herkunft aus der Ferne
3x23SyFyWdh.
07:15 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Translokalisation
3x24SyFyWdh.
08:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Rebellion Alpha
3x25SyFyWdh.
08:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Skorpion (1/2)
3x26SyFyWdh.
09:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Skorpion (2/2)
4x01SyFyWdh.
10:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Schlechtes Karma
6x13Kabel1Wdh.
10:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Gabe
4x02SyFyWdh.
11:05 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Familiengeheimnis
3x13Kabel1Wdh.
11:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Tag der Ehre
4x03SyFyWdh.
12:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Nemesis
4x04SyFyWdh.
13:30 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Isomorph
4x05SyFyWdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Tödliche Nachfolge
4x07Tele-5Wdh.
13:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die kopflosen Drei
6x14Kabel1Wdh.
14:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der schwarze Vogel
4x06SyFyWdh.
14:45 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Grabwächter
3x14Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Der Kuss des Vampirs
3x07Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Die Qualen des Tantalus
1x11Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Verwerfliche Experimente
4x07SyFyWdh.
17:00 UhrPsych
Feuer mit Feuer!
3x12SF2Wdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Gedächtnisverlust
4x08Tele-5Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Ein Jahr Hölle (1/2)
4x08SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Makrokosmos
3x12Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Interface
7x03SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Das Wagnis
3x13Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Schachzug (1/2)
7x04SyFyWdh.
20:15 UhrJagd auf Roter Oktober
Sean Connery läuft als russischer U-Boot Kapitän Richtung Amerika aus. Alec Baldwin soll als Jack Ryan herausfinden was der vor hat.
US
1990
Kabel1Wdh.
20:15 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Die Güte Fremder
5x10SRTLWdh.
21:10 UhrLegend of the Seeker - Das Schwert der Wahrheit
Die Magie der Ordnung
1x16SRTLWdh.
21:15 UhrPlanet der Affen: Prevolution
Prequel zum Planet der Affen. Erklärt wie die Erde dazu wurde.
US
2011
Sky-ActionWdh.
21:50 UhrDie drei Musketiere
Drei Musketiere plus ein Möchtegernmusketier für den König gegen den Kardinal Richelieu. Mit Kiefer Sutherland und Tim Curry
AT/UK
1993
Sky-CinemaWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährliche Planetengirls
3x17SyFyWdh.
22:45 UhrRaumschiff Enterprise
Strahlen greifen an
3x18SyFyWdh.
22:55 UhrDie Stunde der Patrioten
Harrison Ford als Jack Ryan rettet einem Menschen das Leben und gerät dadurch in das Visier von Terroristen.
US
1992
Kabel1Wdh.
23:00 UhrResident Evil: Afterlife
Alice legt sich mal wieder mit der bösen Umbrella Corporation an.
DE/FR
2010
Sky-Cinema-HitsWdh.
23:40 UhrRaumschiff Enterprise
Planet der Unsterblichen
3x19SyFyWdh.
00:35 UhrRaumschiff Enterprise
Die Reise nach Eden
3x20SyFyWdh.
03:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Verwerfliche Experimente
4x07SyFyWdh.
03:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Ein Jahr Hölle (1/2)
4x08SyFyWdh.
04:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Interface
7x03SyFyWdh.
04:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Makrokosmos
3x12Tele-5Wdh.
Donnerstag, 18. April 2013
05:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Traumanalyse
7x06SyFyWdh.
10:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die kopflosen Drei
6x14Kabel1Wdh.
11:05 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Grabwächter
3x14Kabel1Wdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Gedächtnisverlust
4x08Tele-5Wdh.
13:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Bezaubernde Phoebe
6x15Kabel1Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Ein trügerisches Paradies
1x10Tele-5Wdh.
14:45 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die Andere
3x16Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Die Pyramide
3x08Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Blutsbande
1x12Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Ein Jahr Hölle (2/2)
4x09SyFyWdh.
17:10 UhrPsych
Wofür braucht ein Toter auch zwei Füsse?
3x13SF2Wdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die letzte Mission
4x09Tele-5Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Gewalttätige Gedanken
4x10SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Das andere Ego
3x14Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Schachzug (2/2)
7x05SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Der Wille
3x15Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Traumanalyse
7x06SyFyWdh.
20:00 UhrVerlockende Falle
Sean Connery und Catherine Zeta-Jones als Einbrecher und Versicherungsagent die bei dem großen Coup zusammen arbeiten.
US
1999
SF2Wdh.
20:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Ein glitschiges Geheimnis in der Garage
8x03ATVWdh.
20:15 UhrDas Kartell
Harrison Ford als CIA Agent Jack Ryan. Der Präsident hat einen Befehl gegeben, den er nicht geben konnte und nun muss Jack die Jungs aus der kolumbianischen Hölle rausholen.
US
1994
Kabel1Wdh.
20:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Pon Farr
3x16Tele-5Wdh.
20:15 UhrMen in Black
Tommy Lee Jones und Will Smith in schwarzen Anzügen und der Lizenz Aliens zu jagen.
US
1997
VOXWdh.
21:05 UhrBones - Die Knochenjägerin
Träume, Tiger, Tagelöhner
8x04ATVWdh.
21:15 UhrCSI: Miami
Berühmt, bedroht, beschossen
6x02RTLWdh.
21:15 UhrSchwerter des Königs - Zwei Welten
Von Uwe Boll, mit Dolph Lundgren. Als Zeitreisender Sepecial Forces Soldat.
DE/CA
2011
Sky-ActionWdh.
21:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Kooperative
3x17Tele-5Wdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise
Die Wolkenstadt
3x21SyFyWdh.
22:15 UhrCSI: Miami
Vor der Mauer auf der Lauer
6x03RTLWdh.
22:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Charakterelemente
3x18Tele-5Wdh.
22:45 UhrRaumschiff Enterprise
Seit es Menschen gibt
3x22SyFyWdh.
23:00 UhrJagd auf Roter Oktober
Sean Connery läuft als russischer U-Boot Kapitän Richtung Amerika aus. Alec Baldwin soll als Jack Ryan herausfinden was der vor hat.
US
1990
Kabel1Wdh.
23:40 UhrRaumschiff Enterprise
Portal in die Vergangenheit
3x23SyFyWdh.
00:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Das andere Ego
3x14Tele-5Wdh.
00:20 UhrNext
Nicholas Cage als Showmagier der wirklich in die Zukunft sehen kann. Und dem FBI beim Terroristenjagen helfen soll.
US
2007
ORF1Wdh.
00:20 UhrMen in Black
Tommy Lee Jones und Will Smith in schwarzen Anzügen und der Lizenz Aliens zu jagen.
US
1997
VOXWdh.
00:30 UhrCSI: Miami
Berühmt, bedroht, beschossen
6x02RTLWdh.
00:35 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährlicher Tausch
3x24SyFyWdh.
00:40 UhrBones - Die Knochenjägerin
Ein glitschiges Geheimnis in der Garage
8x03ATVWdh.
01:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Der Wille
3x15Tele-5Wdh.
02:20 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die letzte Mission
4x09Tele-5Wdh.
03:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Ein Jahr Hölle (2/2)
4x09SyFyWdh.
03:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Gewalttätige Gedanken
4x10SyFyWdh.
04:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Schachzug (2/2)
7x05SyFyWdh.
Freitag, 19. April 2013
10:15 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Bezaubernde Phoebe
6x15Kabel1Wdh.
11:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die Andere
3x16Kabel1Wdh.
13:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Piper und Leo
6x16Kabel1Wdh.
13:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Pon Farr
3x16Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Besessen
3x17Kabel1Wdh.
14:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Kooperative
3x17Tele-5Wdh.
15:55 UhrStargate
Feuer und Wasser
1x13Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Apropos Fliegen
4x11SyFyWdh.
16:55 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Das kosmische Band
4x10Tele-5Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Leben nach dem Tod
4x12SyFyWdh.
17:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Charakterelemente
3x18Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ort der Finsternis
7x07SyFyWdh.
18:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Asteroiden
3x19Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Kontakte
7x08SyFyWdh.
20:15 UhrNew Moon - Biss zur Mittagsstunde
Vampir Edward verlässt Mensch Bella und sie tröstet sich mit Werwolf Jacob.
US
2009
ATVWdh.
20:15 UhrNext
Nicholas Cage als Showmagier der wirklich in die Zukunft sehen kann. Und dem FBI beim Terroristenjagen helfen soll.
US
2007
Pro7Wdh.
20:15 UhrSchwerter des Königs - Dungeon Siege
Ein Krieger auf Rachefeldzug.
DE/CA
2007
RTL2Wdh.
20:15 UhrDie Unicorn und der Aufstand der Elfen
Ein Vater versucht mit seinen beiden Kindern die Märchenwelt der Feen-Inseln zu retten.
US
2001
SyFyWdh.
21:45 UhrDie Unicorn und der Aufstand der Elfen
Ein Vater versucht mit seinen beiden Kindern die Märchenwelt der Feen-Inseln zu retten.
US
2001
SyFyWdh.
00:05 UhrSanctuary - Wächter der Kreaturen
Patient Null
2x05Pro7Wdh.
01:00 UhrSanctuary - Wächter der Kreaturen
Fragmente
2x06Pro7Wdh.
02:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Apropos Fliegen
4x11SyFyWdh.
03:15 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Leben nach dem Tod
4x12SyFyWdh.
04:05 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ort der Finsternis
7x07SyFyWdh.
04:50 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Asteroiden
3x19Tele-5Wdh.
04:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Kontakte
7x08SyFyWdh.
Samstag, 20. April 2013
07:30 UhrRaumschiff Enterprise
Platos Stiefkinder
3x10SyFyWdh.
08:25 UhrRaumschiff Enterprise
Was summt denn da?
3x11SyFyWdh.
09:20 UhrRaumschiff Enterprise
Der Plan der Vianer
3x12SyFyWdh.
10:15 UhrRaumschiff Enterprise
Brautschiff Enterprise
3x13SyFyWdh.
10:45 UhrConan, der Zerstörer
Arnold Schwarzenegger als Conan. Und er tut was man als Barbar nun so tut. Auf Questen gehen und Prinzessinnen befreien...
US
1984
RTL2Wdh.
11:05 UhrRaumschiff Enterprise
Wen die Götter zerstören
3x14SyFyWdh.
11:55 UhrRaumschiff Enterprise
Bele jagt Lokai
3x15SyFyWdh.
12:50 UhrRaumschiff Enterprise
Fast unsterblich
3x16SyFyWdh.
13:45 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährliche Planetengirls
3x17SyFyWdh.
14:15 UhrDie verlorene Welt
Ein trügerisches Paradies
1x10Tele-5Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Der Doppelgänger
3x09Tele-5Wdh.
15:45 UhrSchwerter des Königs - Dungeon Siege
Ein Krieger auf Rachefeldzug.
DE/CA
2007
RTL2Wdh.
16:00 UhrNew Moon - Biss zur Mittagsstunde
Vampir Edward verlässt Mensch Bella und sie tröstet sich mit Werwolf Jacob.
US
2009
ATVWdh.
16:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Außer Kontrolle
3x10Tele-5Wdh.
18:15 UhrSmallville
Höllenspiel
5x19Tele-5Wdh.
19:10 UhrSmallville
Dankbarkeitsmord
5x20Tele-5Wdh.
20:15 UhrDragon Hunter
Eine Prophezeiung prophezeit das ein Junge die Welt vor den Drachen rettet.
US
2008
SyFyWdh.
20:20 UhrGreen Lantern
Testpilot Hal Jordan wird in das Green Latern Corps, eine Art intergalaktischer Polizei, berufen.
US
2011
Sky-Cinema-HitsWdh.
21:15 UhrSpider-Man
Nach dem Biss einer Spinne wird Peter Parker zu Spiderman. Und kriegt es mit dem Goblin zu tun.
US
2002
SF2Wdh.
21:15 UhrAttack the Block
Ein paar Aliens landen im Londoner Ghetto. Aber sie haben nicht mit den gefährlichen Lebensformen dort gerechnet.
UK/FR
2011
Sky-ActionWdh.
21:50 UhrBattle of Los Angeles
Nicht mit dem Kinofilm verwechseln. Computeranimierte Aliens greifen Los Angeles an.
US
2011
SyFyWdh.
22:00 UhrPerson of Interest
Blutrache
1x04ATVWdh.
22:20 UhrAlarmstufe: Rot 2
Terroristen entführen dieses Mal einen Zug. Doch wieder ist der Ex-Koch an Bord. Mit Stephen Seagal
US
1995
Sat1Wdh.
23:05 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Kreuzweg
4x04Kabel1Wdh.
23:35 UhrGhost Rider: Spirit Of Vengeance
Nicolas Cage als der Ghost Rider, dem Motorradfahrer des Teufels.
US
2011
Sky-CinemaWdh.
00:15 UhrDas Boot - Director's Cut
U-96 auf Feindfahrt im Atlantik.
DE
1981
ARDWdh.
00:15 UhrNext
Nicholas Cage als Showmagier der wirklich in die Zukunft sehen kann. Und dem FBI beim Terroristenjagen helfen soll.
US
2007
Pro7Wdh.
00:20 UhrDer weiße Hai 2
Ein weißer Hai terrorisiert schon wieder den kleinen Ferienort Amity.
US
1978
ZDFWdh.
00:30 UhrCSI Miami
Im Schatten von Tim Speedle
6x04ORF1Wdh.
Sonntag, 21. April 2013
07:00 UhrRaumschiff Enterprise
Strahlen greifen an
3x18SyFyWdh.
07:55 UhrRaumschiff Enterprise
Planet der Unsterblichen
3x19SyFyWdh.
08:50 UhrRaumschiff Enterprise
Die Reise nach Eden
3x20SyFyWdh.
09:45 UhrRaumschiff Enterprise
Die Wolkenstadt
3x21SyFyWdh.
10:40 UhrRaumschiff Enterprise
Seit es Menschen gibt
3x22SyFyWdh.
11:35 UhrRaumschiff Enterprise
Portal in die Vergangenheit
3x23SyFyWdh.
12:30 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährlicher Tausch
3x24SyFyWdh.
17:10 UhrStar Trek - Deep Space Nine
Das verlorene Paradies (2/2)
4x12Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Deep Space Nine
Emotionen
4x13Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Deep Space Nine
Zu neuer Würde
4x14Tele-5Wdh.
20:15 UhrKnowing - Die Zukunft endet jetzt
Nicholas Cage findet in ein Dokument das das Ende der Welt vorhersagt. Und es scheint korrekt zu sein. Was den ganzen Film irgendwie langweilig macht.
US
2009
ORF1Wdh.
20:15 UhrKnowing - Die Zukunft endet jetzt
Nicholas Cage findet in ein Dokument das das Ende der Welt vorhersagt. Und es scheint korrekt zu sein. Was den ganzen Film irgendwie langweilig macht.
US
2009
RTLWdh.
21:00 Uhr30 Days of Night
In einer kleinen Stadt in Alaska geht im Winter die Sonne für 30 Tage nicht auf. Das macht sie zu einem Urlaubsparadies für Vampire.
US
2007
SyFyWdh.
21:45 UhrKampf der Welten
Nach H.G. Wells. Außerirdische landen auf der Erde und beginnen einen Krieg in dem die Menschen völlig unterlegen sind.
US
1953
arteWdh.
22:55 Uhr13 Geister
Ein Reicher Erbonkel vererbt sein Herrenhaus mit allem drum und Dran. Unter anderem seine Kollektion von Geistern. Leider ohne Gebrauchsanleitung.
US/CA
2001
Sky-ActionWdh.
00:05 UhrKnowing - Die Zukunft endet jetzt
Nicholas Cage findet in ein Dokument das das Ende der Welt vorhersagt. Und es scheint korrekt zu sein. Was den ganzen Film irgendwie langweilig macht.
US
2009
RTLWdh.
00:35 UhrSupernatural
Luzifer erhebt sich
4x22ORF1Wdh.
04:55 UhrStar Trek
Der Käfig
0x01SyFyWdh.
Montag, 22. April 2013
10:20 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Piper und Leo
6x16Kabel1Wdh.
11:15 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Besessen
3x17Kabel1Wdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Das kosmische Band
4x10Tele-5Wdh.
13:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Klassentreffen
6x17Kabel1Wdh.
14:20 UhrKampf der Welten
Nach H.G. Wells. Außerirdische landen auf der Erde und beginnen einen Krieg in dem die Menschen völlig unterlegen sind.
US
1953
arteWdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Der goldene Berg
1x12Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Melindas Vater
3x18Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Das Amulett
3x11Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Das Machtkartell
6x14Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Wache Momente
4x13SyFyWdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Datas Tag
4x11Tele-5Wdh.
17:30 UhrPsych
Wahrere Lügen
3x14SF2Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Flaschenpost
4x14SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die neue Identität
3x20Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Raumkatastrophe
7x09SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Temporale Sprünge
3x21Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Soongs Vermächtnis
7x10SyFyWdh.
20:15 UhrCSI NY
Blut, Schweiß und Tränen
8x05ORF1Wdh.
20:15 UhrStarship Troopers
Die Menschen liegen mit einer Insektenrasse im Krieg. Die Starship Troopers sollen die Aliens besiegen, die sich aber als gefährlichere Gegner entpuppen als sich die Troopers das vorgestellt hatten.
US
1997
SyFyWdh.
20:15 UhrStargate: Die Quelle der Wahrheit
Das Stargate Team sucht nach einer Waffe gegen die Ori.
US/CA
2008
Tele-5Wdh.
20:15 UhrCSI:NY
Blut, Schweiß und Tränen
8x05VOXWdh.
20:30 UhrLara Croft: Tomb Raider
Angelina Jolie als Lara Croft, auf der Jagd nach magischen Artefakten. Was man halt so als Grabräuber tut.
UK/DE
2001
Sky-Cinema-HitsWdh.
22:15 UhrLara Croft Tomb Raider - Die Wiege des Lebens
Angelina Jolie als Lara Croft auf der Suche nach der Büchse der Pandora.
US/DE
2003
Sky-Cinema-HitsWdh.
22:40 UhrRambo III
Sylvester Stallone als Rambo. Dieses Mal versucht er seinen Colonel aus den Händen der Russen in Afghanistan retten. Und das mit Hilfe der Mudjaheddin. (Jep, damals waren das die Guten.)
US
1988
Sky-ActionWdh.
23:25 UhrDexter
Alles ist illumeniert
5x06ORF1Wdh.
01:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Wache Momente
4x13SyFyWdh.
01:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Flaschenpost
4x14SyFyWdh.
02:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Raumkatastrophe
7x09SyFyWdh.
03:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Soongs Vermächtnis
7x10SyFyWdh.
Dienstag, 23. April 2013
06:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriff der Borg (2/2)
7x01SyFyWdh.
06:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Indiskretionen
7x02SyFyWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Interface
7x03SyFyWdh.
08:30 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Schachzug (1/2)
7x04SyFyWdh.
09:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Schachzug (2/2)
7x05SyFyWdh.
10:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Traumanalyse
7x06SyFyWdh.
10:20 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Klassentreffen
6x17Kabel1Wdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ort der Finsternis
7x07SyFyWdh.
11:15 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Melindas Vater
3x18Kabel1Wdh.
11:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Kontakte
7x08SyFyWdh.
12:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Raumkatastrophe
7x09SyFyWdh.
13:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Soongs Vermächtnis
7x10SyFyWdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Datas Tag
4x11Tele-5Wdh.
13:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die Spinne
6x18Kabel1Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Das Erbe von Atlantis
1x13Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Feuerteufel
4x01Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Flucht ohne Ausweg
3x12Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Das verlorene Paradies
6x18Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Jäger
4x15SyFyWdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Rachefeldzug
4x12Tele-5Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Beute
4x16SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Das wirkliche Leben
3x22Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Parallelen
7x11SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Herkunft aus der Ferne
3x23Tele-5Wdh.
20:15 UhrSnow White and the Huntsman
Schneewitchen und der Jägersmann im Kampf gegen die böse Königin.
US
2012
Sky-CinemaWdh.
20:15 UhrBlade Runner
Ridley Scotts Meisterwerk über den Blade Runner Rick Deckard auf der jagt nach 4 Replikanten.
US/HK
1982
Tele-5Wdh.
21:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die Gemeinsamkeiten in der Trennung
8x08RTLWdh.
00:30 UhrCSI:NY
Blut, Schweiß und Tränen
8x05VOXWdh.
01:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Jäger
4x15SyFyWdh.
01:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Beute
4x16SyFyWdh.
02:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Parallelen
7x11SyFyWdh.
Mittwoch, 24. April 2013
06:00 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Verwerfliche Experimente
4x07SyFyWdh.
06:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Ein Jahr Hölle (1/2)
4x08SyFyWdh.
07:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Ein Jahr Hölle (2/2)
4x09SyFyWdh.
08:30 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Gewalttätige Gedanken
4x10SyFyWdh.
09:20 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Apropos Fliegen
4x11SyFyWdh.
10:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die Spinne
6x18Kabel1Wdh.
10:10 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Leben nach dem Tod
4x12SyFyWdh.
10:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Wache Momente
4x13SyFyWdh.
11:05 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Feuerteufel
4x01Kabel1Wdh.
11:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Flaschenpost
4x14SyFyWdh.
12:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Jäger
4x15SyFyWdh.
13:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Beute
4x16SyFyWdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Rachefeldzug
4x12Tele-5Wdh.
13:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Das Tribunal
6x19Kabel1Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Camelot
1x14Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Tödliches Gewissen
4x02Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Feuer vom Himmel
1x13Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Metamorphosis
6x15Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Im Rückblick
4x17SyFyWdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Pakt mit dem Teufel
4x13Tele-5Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Tötungsspiel (1/2)
4x18SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Translokalisation
3x24Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Pegasus-Projekt
7x12SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Rebellion Alpha
3x25Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die oberste Direktive
7x13SyFyWdh.
20:15 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Dunkle Vorboten
4x11SRTLWdh.
21:10 UhrLegend of the Seeker - Das Schwert der Wahrheit
Schattenbringer
1x17SRTLWdh.
21:15 UhrJohn Carpenter's Ghosts Of Mars
Die Menschen haben den Mars besiedelt. Doch die Geister der Marsmenschen haben da was dagegen.
US
2001
Sky-ActionWdh.
22:00 UhrVampire in Brooklyn
Eddy Murphy als Vampir. In Brooklyn (New York). Auf der Suche nach einer Braut.
US
1995
Kabel1Wdh.
22:45 UhrPanic Room
Jodie Foster wird überfallen und kann sich samt Tochter in den Panic Room Flüchten. Dumm nur, dass die Einbrecher auch in den hinein wollen.
US
2002
Sat1Wdh.
23:00 UhrThe Rock - Fels der Entscheidung
Ein General bringt Giftgasraketen in seine Gewalt und bedroht von Alcatraz aus San Fransisco. Nur Ausbrecherkönig Sean Connery und Giftgasexperte Nicholas Cage können ihn aufhalten.
US
1996
Sky-Cinema-HitsWdh.
23:05 UhrSherlock - Ein Skandal in Belgravia
Nachdem er Moriaty begegnekt ist wird Sherlock angeheuert ein Smartphone mit wichtigen Informationen über eine Prinzessin zu finden.
UK
2012
WDRWdh.
00:55 UhrBlade Runner
Ridley Scotts Meisterwerk über den Blade Runner Rick Deckard auf der jagt nach 4 Replikanten.
US/HK
1982
Tele-5Wdh.
01:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Im Rückblick
4x17SyFyWdh.
01:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Tötungsspiel (1/2)
4x18SyFyWdh.
02:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Pegasus-Projekt
7x12SyFyWdh.
03:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die oberste Direktive
7x13SyFyWdh.
Donnerstag, 25. April 2013
10:15 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Das Tribunal
6x19Kabel1Wdh.
11:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Tödliches Gewissen
4x02Kabel1Wdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Pakt mit dem Teufel
4x13Tele-5Wdh.
13:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Magische Männer
6x20Kabel1Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Ein teuflisches Experiment
1x15Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Avatar
4x03Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Konfuzius
3x14Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Enthüllung
6x17Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Tötungsspiel (2/2)
4x19SyFyWdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Beweise
4x14Tele-5Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Vis A Vis
4x20SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Skorpion (1/2)
3x26Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ronin
7x14SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Skorpion (2/2)
4x01Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Beförderung
7x15SyFyWdh.
20:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die Werkzeuge des Wahnsinns
8x15ATVWdh.
20:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Gabe
4x02Tele-5Wdh.
20:15 UhrLara Croft: Tomb Raider
Angelina Jolie als Lara Croft, auf der Jagd nach magischen Artefakten. Was man halt so als Grabräuber tut.
UK/DE
2001
VOXWdh.
21:05 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die Geheimnisse und ein Zahnarzt
5x13ATVWdh.
21:15 UhrThe Replacement Killers
Ein Killer bringt es nicht übers Herz einen Auftrag auszuführen. Deswegen werden ihm ein paar Ersatzkiller auf den Hals gehetzt.
US
1998
Sky-ActionWdh.
21:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Tag der Ehre
4x03Tele-5Wdh.
22:05 UhrWasabi - Ein Bulle in Japan
Von Luc Besson und mit Jean Reno. Ein Französischer Cop und Ex-Geheimdienstler erfährt das seine alte Liebe aus Japan gestorben ist, und ihm eine Tochter hinterlassen hat. Und hinter der sind ein paar Gangster her.
FR/JP
2001
VOXWdh.
22:10 UhrCSI: Miami
Im Schatten von Tim Speedle
6x04RTLWdh.
22:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Nemesis
4x04Tele-5Wdh.
00:10 UhrLara Croft: Tomb Raider
Angelina Jolie als Lara Croft, auf der Jagd nach magischen Artefakten. Was man halt so als Grabräuber tut.
UK/DE
2001
VOXWdh.
00:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Skorpion (1/2)
3x26Tele-5Wdh.
00:30 UhrCSI: Miami
Im Schatten von Tim Speedle
6x04RTLWdh.
00:40 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die Werkzeuge des Wahnsinns
8x15ATVWdh.
01:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Tötungsspiel (2/2)
4x19SyFyWdh.
01:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Skorpion (2/2)
4x01Tele-5Wdh.
01:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Vis A Vis
4x20SyFyWdh.
02:20 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Beweise
4x14Tele-5Wdh.
02:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ronin
7x14SyFyWdh.
03:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Beförderung
7x15SyFyWdh.
Freitag, 26. April 2013
10:15 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Magische Männer
6x20Kabel1Wdh.
11:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Avatar
4x03Kabel1Wdh.
13:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Witch Wars
6x21Kabel1Wdh.
13:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Die Gabe
4x02Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Geisterschiff
4x04Kabel1Wdh.
14:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Tag der Ehre
4x03Tele-5Wdh.
15:55 UhrStargate
Gestrandet
6x16Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Omega Direktive
4x21SyFyWdh.
16:55 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Erster Kontakt
4x15Tele-5Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Unvergessen
4x22SyFyWdh.
17:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Nemesis
4x04Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Radioaktiv
7x16SyFyWdh.
18:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Der Isomorph
4x05Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Komet
7x17SyFyWdh.
20:15 UhrIron Man 2
Tony Stark, aka Iron Man, ist zurück. Und er legt sich mit Regierung, einem anderen Waffenproduzenten und einem Superschurken an.
US
2010
ATVWdh.
20:15 UhrDemolition Man
Sylvester Stallone ist der Demolition Man, ein Cop, der aufgrund seiner 'Erst schießen, dann an die Regeln denken'-Mentalität zu Haft in einem Eisblock verurteilt wird. In der Zukunft wird einer seiner Erzgegner aufgetaut, und er ist der Einzige der sich mit dem Bösewicht messen kann.
UK
1993
Pro7Wdh.
20:15 UhrUnderworld
Vampire kämpfen mit Werwölfen um die Vorherrschaft in der Nacht. Und irgendwo ist da auch noch eine Liebesgeschichte zwischen einer Vampirin und einem Noch-Menschen.
US/DE
2003
SyFyWdh.
22:05 UhrGhost Ship
Eine Bergungscrew findet auf See ein verlassenes Passagierschiff. Verlassen? Nicht Ganz. Es gibt immer noch den ein oder anderen Geist.
US/AU
2002
RTL2Wdh.
22:15 UhrKrull
Ein Monster landet mit Festung auf einem Planeten und entführt die Prinzessin. Da muss ein Held tun, was ein Held so tut. Prinzessinnen retten und Monster töten.
UK
1983
Sky-Cinema-HitsWdh.
22:20 Uhr30 Days of Night
In einer kleinen Stadt in Alaska geht im Winter die Sonne für 30 Tage nicht auf. Das macht sie zu einem Urlaubsparadies für Vampire.
US
2007
SyFyWdh.
22:45 UhrSieben
Morgan Freeman und Brad Pitt jagen einen psychopathischen Mörder der die sieben Todsünden nachstellt.
US
1995
SF2Wdh.
00:20 UhrSanctuary - Wächter der Kreaturen
Nichts als die Wahrheit
2x06Pro7Wdh.
00:25 UhrPostman
Kevin Costner gibt sich in einer postapokalyptischen Zukunft als Postmann aus. Das macht ihn Unfreiwillig zur Spitze des Freiheitskampfs gegen die Tyrannen.
US
1997
Sat1Wdh.
01:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Omega Direktive
4x21SyFyWdh.
02:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Unvergessen
4x22SyFyWdh.
03:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Radioaktiv
7x16SyFyWdh.
04:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Komet
7x17SyFyWdh.
Samstag, 27. April 2013
13:20 UhrDie verlorene Welt
Camelot
1x14Tele-5Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Ein teuflisches Experiment
1x15Tele-5Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Der Gürtel der Hippolyte
3x15Tele-5Wdh.
16:00 UhrIron Man 2
Tony Stark, aka Iron Man, ist zurück. Und er legt sich mit Regierung, einem anderen Waffenproduzenten und einem Superschurken an.
US
2010
ATVWdh.
16:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Die Mumie
3x16Tele-5Wdh.
18:10 UhrSmallville
Töte ihn!
5x21Tele-5Wdh.
19:10 UhrSmallville
Untergang
5x22Tele-5Wdh.
20:15 UhrPrince of Persia - Der Sand der Zeit
Ein Junger Prinz sucht seine Prinzessin. Und hat einen Dolch der die Zeit zurückdrehen kann.
US
2010
ORF1Wdh.
20:15 UhrWarehouse 13
Das Buch des Mimen
3x01RTL2Wdh.
21:05 UhrWarehouse 13
Die Zeit des Vergessens
3x02RTL2Wdh.
21:50 Uhr30 Days of Night
In einer kleinen Stadt in Alaska geht im Winter die Sonne für 30 Tage nicht auf. Das macht sie zu einem Urlaubsparadies für Vampire.
US
2007
SyFyWdh.
21:55 Uhr20.000 Meilen unter dem Meer
Kapitän Nemo sticht mal wieder in See.
US
1997
Sky-NostalgieWdh.
22:00 UhrPerson of Interest
Familiäres Druckmittel
1x05ATVWdh.
22:00 UhrWarehouse 13
Der Fluch des Golem
5x03RTL2Wdh.
22:50 UhrShaun Of The Dead
Persiflage von 'Dawn of the Dead'. In Shauns Stadt tauchen auf einmal Zombies auf. Und er tut was jeder Brite tun würde: Er holt den Cricket-Schläger aus dem Schrank und setzt sich zur Wehr.
UK/FR
2004
RTL2Wdh.
23:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Robin Hood in L.A.
4x05Kabel1Wdh.
00:20 UhrDer weiße Hai 3
Ein weißer Hai terrorisiert diese Mal einen Unterwasserpark. Und hat Mami mitgebracht.
US
1983
ZDFWdh.
00:25 UhrGhost Ship
Eine Bergungscrew findet auf See ein verlassenes Passagierschiff. Verlassen? Nicht Ganz. Es gibt immer noch den ein oder anderen Geist.
US/AU
2002
RTL2Wdh.
00:55 UhrDemolition Man
Sylvester Stallone ist der Demolition Man, ein Cop, der aufgrund seiner 'Erst schießen, dann an die Regeln denken'-Mentalität zu Haft in einem Eisblock verurteilt wird. In der Zukunft wird einer seiner Erzgegner aufgetaut, und er ist der Einzige der sich mit dem Bösewicht messen kann.
UK
1993
Pro7Wdh.
Sonntag, 28. April 2013
10:25 UhrWarehouse 13
Der Fluch des Golem
5x03RTL2Wdh.
11:10 UhrRitter aus Leidenschaft
Heath Ledger tut so als wäre er ein echter Ritter und tritt bei einem Tunier an.
US
2001
Sat1Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Geheimnisvoller Besuch
1x16Tele-5Wdh.
17:10 UhrStar Trek - Deep Space Nine
Die Söhne von Mogh
4x15Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Deep Space Nine
Der Streik
4x16Tele-5Wdh.
19:10 UhrStar Trek - Deep Space Nine
Die übernahme
4x17Tele-5Wdh.
20:15 UhrEclipse - Bis(s) zum Abendrot
Bella muss sich jetzt entscheiden. Glitzervampir Edward oder Werwolf Jacob.
US
2010
ORF1Wdh.
20:15 UhrG.I. Joe - Geheimauftrag Cobra
Eine Eliteeinheit legt sich mit Eliteschurken an. Ganz wie im Comicbuch oder im Kinderzimmer mit Actionfiguren.
US
2009
Pro7Wdh.
20:15 UhrEclipse - Biss zum Abendrot
Bella muss sich jetzt entscheiden. Glitzervampir Edward oder Werwolf Jacob.
US
2010
RTLWdh.
20:15 UhrTotal Recall
Arnold Schwarzenegger bucht eine virtuelle Reise zum Mars. Und dabei findet er heraus, dass er nicht der ist, der er denkt zu sein. Und wird daraufhin verfolgt.
US
1990
Sky-CinemaWdh.
20:15 UhrBlade Runner
Ridley Scotts Meisterwerk über den Blade Runner Rick Deckard auf der jagt nach 4 Replikanten.
US/HK
1982
SyFyWdh.
22:15 UhrStarship Troopers
Die Menschen liegen mit einer Insektenrasse im Krieg. Die Starship Troopers sollen die Aliens besiegen, die sich aber als gefährlichere Gegner entpuppen als sich die Troopers das vorgestellt hatten.
US
1997
SyFyWdh.
22:20 UhrTotal Recall - Die totale Erinnerung
Arnold Schwarzenegger bucht eine virtuelle Reise zum Mars. Und dabei findet er heraus, dass er nicht der ist, der er denkt zu sein. Und wird daraufhin verfolgt.
US
1990
Sky-CinemaWdh.
22:35 UhrStephen Kings Dead Zone
Christopher Walken als Ex-Komapatient der nun in die Zukunft blicken kann. Als er dort sieht, das ein Präsidentschaftskandidat den Nuklearen Krieg auslösen kann, versucht er alles um das zu verhindern.
US
1983
Tele-5Wdh.
00:00 UhrDas fünfte Element
Bruce Willis als Taxifahrer in der Zukunft, der das Überwesen Milla Jovovich rettet, die wiederum das ganze Universum retten kann.
FR/US
2001
NDRWdh.
00:05 UhrEclipse - Biss zum Abendrot
Bella muss sich jetzt entscheiden. Glitzervampir Edward oder Werwolf Jacob.
US
2010
RTLWdh.
00:50 UhrCSI Miami
Multiple Motive
6x05ORF1Wdh.
04:10 UhrStar Trek - Deep Space Nine
Die übernahme
4x17Tele-5Wdh.
Montag, 29. April 2013
10:15 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Witch Wars
6x21Kabel1Wdh.
11:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Geisterschiff
4x04Kabel1Wdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Erster Kontakt
4x15Tele-5Wdh.
13:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Gute und böse Welt (1/2)
6x22Kabel1Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Der verschollene Vater
1x17Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Blutsverwandt
4x05Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
König Artus
3x17Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Hilfe aus der Traumwelt
6x19Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Zeitzeuge
4x23SyFyWdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Begegnung im Weltraum
4x16Tele-5Wdh.
17:35 UhrPsych
Dienstag, der 17.
3x15SF2Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Dämon
4x24SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Der schwarze Vogel
4x06Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Fall 'Utopia Planitia'
7x18SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Verwerfliche Experimente
4x07Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Genesis
7x19SyFyWdh.
20:15 UhrD.O.A.: Dead or Alive
Videospielverfilmung. Geht irgendwie um gutaussehende Frauen und ein Marial Arts Turnier.
US/DE
2006
Kabel1Wdh.
20:15 UhrCSI NY
Offenes Grab
8x06ORF1Wdh.
20:15 UhrWaterworld
Kevin Costner in einer postapokalyptischen Wasserwelt auf der Suche nach Land. Und der Frage: In einer Welt fast nur aus Wasser, wie wasche ich mich da?
US
1995
SyFyWdh.
20:15 UhrStargate: Continuum
Ba'al reist in der Zeit zurück um das Stargateprogramm zu verhindern. Das Stargateteam möchte das gerne verhindern.
CA/US
2007
Tele-5Wdh.
22:05 UhrFlucht aus Absolom
Ein Gefangener versucht in naher Zukunft von einer Gefängnisinsel zu fliehen.
US
1994
Kabel1Wdh.
22:15 UhrDer Anschlag
Nach einem Atomaren Anschlag steht der dritte Weltkrieg kurz bevor. Nur Ben Affleck als Jack Ryan versucht die richtigen Täter zu finden.
US/DE
2002
ZDFWdh.
23:10 UhrJohn Rambo
Rambo kehrt nochmals zurück um in Burma böse Buben zu zersieben.
US
2008
Sky-ActionWdh.
23:25 UhrDexter
Das Licht in der Dunkelheit
5x07ORF1Wdh.
00:20 UhrD.O.A.: Dead or Alive
Videospielverfilmung. Geht irgendwie um gutaussehende Frauen und ein Marial Arts Turnier.
US/DE
2006
Kabel1Wdh.
01:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Zeitzeuge
4x23SyFyWdh.
01:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Dämon
4x24SyFyWdh.
02:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Fall 'Utopia Planitia'
7x18SyFyWdh.
03:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Genesis
7x19SyFyWdh.
04:25 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Verwerfliche Experimente
4x07Tele-5Wdh.
Dienstag, 30. April 2013
06:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Parallelen
7x11SyFyWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Pegasus-Projekt
7x12SyFyWdh.
08:30 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die oberste Direktive
7x13SyFyWdh.
09:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ronin
7x14SyFyWdh.
10:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Gute und böse Welt (1/2)
6x22Kabel1Wdh.
10:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Beförderung
7x15SyFyWdh.
10:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Radioaktiv
7x16SyFyWdh.
11:05 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Blutsverwandt
4x05Kabel1Wdh.
11:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Komet
7x17SyFyWdh.
12:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Fall 'Utopia Planitia'
7x18SyFyWdh.
13:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Genesis
7x19SyFyWdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Begegnung im Weltraum
4x16Tele-5Wdh.
13:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Gute und böse Welt (2/2)
6x23Kabel1Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Verlust
4x06Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Die Kronjuwelen
3x18Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Vergangenheit
6x20Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Eine
4x25SyFyWdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Augen in der Dunkelheit
4x17Tele-5Wdh.
17:15 UhrPsych
Ein Abend mit dem geheimnisvollen Mr. Yang
3x16SF2Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
In Furcht und Hoffnung
4x26SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Ein Jahr Hölle (1/2)
4x08Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Am Ende der Reise
7x20SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Ein Jahr Hölle (2/2)
4x09Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ritus des Aufsteigens
7x21SyFyWdh.
20:05 UhrHarry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 2)
Letzter Teil der Harry Potter Reihe. Es kommt zur finalen Konfrontation zwischen Harry und Voldemort.
US/UK
2011
Sky-Cinema-HitsWdh.
21:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Ein glitschiges Geheimnis in der Garage
8x03RTLWdh.
22:10 UhrCliffhanger - nur die Starken überleben
Sylvester Stallone hängt im Gebirge herum.
IT/FR
1993
Tele-5Wdh.
23:40 UhrMatrix
Keanu Reeves als Hacker Neo der erfahren muss das die Welt in der er lebt nur eine computergenerierte Illusion ist. Das kann einen zur Rebellion treiben.
US
1999
SF2Wdh.
00:30 UhrCSI:NY
Organraub
2x18VOXWdh.
01:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Eine
4x25SyFyWdh.
01:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
In Furcht und Hoffnung
4x26SyFyWdh.
02:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Am Ende der Reise
7x20SyFyWdh.
03:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ritus des Aufsteigens
7x21SyFyWdh.
Mittwoch, 01. Mai 2013
06:00 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Im Rückblick
4x17SyFyWdh.
06:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Tötungsspiel (1/2)
4x18SyFyWdh.
07:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Tötungsspiel (2/2)
4x19SyFyWdh.
08:30 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Vis A Vis
4x20SyFyWdh.
09:20 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Omega Direktive
4x21SyFyWdh.
10:10 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Unvergessen
4x22SyFyWdh.
10:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Zeitzeuge
4x23SyFyWdh.
11:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Dämon
4x24SyFyWdh.
12:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Eine
4x25SyFyWdh.
13:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
In Furcht und Hoffnung
4x26SyFyWdh.
16:10 UhrStargate
Jonas' Visionen
6x21Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Nacht
5x01SyFyWdh.
17:10 UhrPsych
Shawns & Gus' verrückte Reise durch Kanada
4x01SF2Wdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der unbekannte Schatten
4x18Tele-5Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Drohne
5x02SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Gewalttätige Gedanken
4x10Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Boks Vergeltung
7x22SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Apropos Fliegen
4x11Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Neue Intelligenz
7x23SyFyWdh.
20:15 UhrHero
Ein Krieger taucht vor dem Herrscher Qin auf, und behauptet seine stärksten Feinde besiegt zu haben. Tolle Bilder, Tolle Martial-Arts.
HK
2002
arteWdh.
20:15 UhrBraveheart
Mel Gibson als schottischer Nationalheld, der sich im 13. Jahrhundert gegen die Engländer auflehnt.
US
1995
Kabel1Wdh.
20:15 Uhr(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
Von den Machern der 'Bullyparade'. Die Marsbewohner wollen die Erde vernichten. Und das soll die Besatzung der Surprise verhindern.
DE
2004
Pro7Wdh.
20:15 UhrDas letzte Einhorn
Zeichentrick. Das letzte Einhorn macht sich zusammen mit einem Zauberlehrling auf die Suche nach anderen Einhörnern.
US/UK
1982
Tele-5Wdh.
22:20 UhrTimeline
Ein Professor landet im Jahr 1357. Sein Sohn reist mit ein paar Studenten hinterher, um ihn zu retten.
US
2003
ATVWdh.
23:05 UhrSherlock - Die Hunde von Baskerville
Sherlock und Watson suchen nach dem Hund von Baskerville
US
2012
WDRWdh.
23:55 UhrBraveheart
Mel Gibson als schottischer Nationalheld, der sich im 13. Jahrhundert gegen die Engländer auflehnt.
US
1995
Kabel1Wdh.
00:15 UhrCliffhanger - nur die Starken überleben
Sylvester Stallone hängt im Gebirge herum.
IT/FR
1993
Tele-5Wdh.
01:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Nacht
5x01SyFyWdh.
01:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Drohne
5x02SyFyWdh.
02:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Boks Vergeltung
7x22SyFyWdh.
03:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Neue Intelligenz
7x23SyFyWdh.
04:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Gewalttätige Gedanken
4x10Tele-5Wdh.
Donnerstag, 02. Mai 2013
10:15 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Gute und böse Welt (2/2)
6x23Kabel1Wdh.
11:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Verlust
4x06Kabel1Wdh.
13:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der unbekannte Schatten
4x18Tele-5Wdh.
13:55 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Blinder Zorn
7x01Kabel1Wdh.
14:20 UhrDie verlorene Welt
Das Zepter des Pharao
1x18Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Schwelle zum Jenseits
4x07Kabel1Wdh.
15:15 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Die Büchse der Pandora
3x19Tele-5Wdh.
16:10 UhrStargate
Der Kreis schließt sich
6x22Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Extreme Risiken
5x03SyFyWdh.
17:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Reise ins Ungewisse
4x19Tele-5Wdh.
17:15 UhrPsych
Wer früher mordet, ist schneller reich
4x02SF2Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
In Fleisch und Blut
5x04SyFyWdh.
18:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Leben nach dem Tod
4x12Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Rückkehr von Ro Laren
7x24SyFyWdh.
19:10 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Wache Momente
4x13Tele-5Wdh.
19:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gestern, heute, morgen (1/2)
7x25SyFyWdh.
20:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
The Patriot in Purgatory
8x06ATVWdh.
20:15 UhrDuell der Magier
Magier kämpfen in New York gegeneinander.
US
2010
Sat1Wdh.
20:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Flaschenpost
4x14Tele-5Wdh.
20:15 UhrLara Croft: Die Wiege des Lebens
Angelina Jolie als Lara Croft auf der Suche nach der Büchse der Pandora.
US/DE
2003
VOXWdh.
21:05 UhrBones - Die Knochenjägerin
Der Teufel steckt im Detail
5x14ATVWdh.
21:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Jäger
4x15Tele-5Wdh.
22:10 UhrCSI: Miami
Multiple Motive
6x05RTLWdh.
22:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Beute
4x16Tele-5Wdh.
22:20 UhrAusnahmezustand
Denzel Washington versucht als FBI-Agent Bombenattentate aufzuklären. Nachdem herauskommt, dass es fundamentalistische Terroristen sind, wird in New York das Kriegsrecht verhängt, und Bruce Willis als General versucht, das auszunutzen.
US
1998
Sat1Wdh.
22:20 UhrLethal Weapon II - Brennpunkt L.A.
Mel Gibson und Danny Glover als ungleiches Paar wieder auf der Jagd nach Drogenbossen. Dieses Mal im Diplomatenkreisen
US
1989
VOXWdh.
22:40 UhrTotal Recall
Arnold Schwarzenegger bucht eine virtuelle Reise zum Mars. Und dabei findet er heraus, dass er nicht der ist, der er denkt zu sein. Und wird daraufhin verfolgt.
US
1990
RTL2Wdh.
23:15 UhrSherlock
Nachdem er Moriaty begegnekt ist wird Sherlock angeheuert ein Smartphone mit wichtigen Informationen über eine Prinzessin zu finden.
UK
2012
SF2Wdh.
00:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Leben nach dem Tod
4x12Tele-5Wdh.
00:20 UhrCollateral
Ein Taxifahrer fährt einen Auftragskiller durch L.A. Mit Tom Cruise.
US
2004
ORF1Wdh.
00:30 UhrCSI: Miami
Multiple Motive
6x05RTLWdh.
00:35 UhrAusnahmezustand
Denzel Washington versucht als FBI-Agent Bombenattentate aufzuklären. Nachdem herauskommt, dass es fundamentalistische Terroristen sind, wird in New York das Kriegsrecht verhängt, und Bruce Willis als General versucht, das auszunutzen.
US
1998
Sat1Wdh.
00:40 UhrBones - Die Knochenjägerin
The Patriot in Purgatory
8x06ATVWdh.
00:50 UhrLara Croft: Die Wiege des Lebens
Angelina Jolie als Lara Croft auf der Suche nach der Büchse der Pandora.
US/DE
2003
VOXWdh.
01:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Extreme Risiken
5x03SyFyWdh.
01:15 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Wache Momente
4x13Tele-5Wdh.
01:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
In Fleisch und Blut
5x04SyFyWdh.
02:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Rückkehr von Ro Laren
7x24SyFyWdh.
03:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gestern, heute, morgen (1/2)
7x25SyFyWdh.
Freitag, 03. Mai 2013
10:15 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Blinder Zorn
7x01Kabel1Wdh.
11:05 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Schwelle zum Jenseits
4x07Kabel1Wdh.
13:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Nackte Tatsachen
7x02Kabel1Wdh.
13:55 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Reise ins Ungewisse
4x19Tele-5Wdh.
14:50 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Herz & Seele
4x08Kabel1Wdh.
14:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Flaschenpost
4x14Tele-5Wdh.
15:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Jäger
4x15Tele-5Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Es war einmal
5x05SyFyWdh.
16:55 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Gefangen in der Vergangenheit
4x20Tele-5Wdh.
17:15 UhrPsych
Spiel mir das Spiel vom Tod
4x03SF2Wdh.
17:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Temporale Paradoxie
5x06SyFyWdh.
17:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Beute
4x16Tele-5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gestern, heute, morgen (2/2)
7x26SyFyWdh.
18:55 UhrStar Trek - Raumschiff Voyager
Im Rückblick
4x17Tele-5Wdh.
20:13 UhrSpy Game - Der finale Countdown
Robert Redford und Brad Pitt als Lehrer und Schüler im Spionagegeschäft. Und der Lehrer muss seinen Schüler aus einer chinesischen Zeller rauspauken.
UK/US
2001
13th-StreetWdh.
20:15 UhrX-Men Origins: Wolverine
Nach dem Tod seiner Freundind wird der auf Rache sinnende Mutant Logan vom Weapon X Programm in Wolverine umgewandelt.
US
2009
ATVWdh.
20:15 UhrJurassic Park
Dinos werden geklont. Die sind in (fast) ausbruchsicheren Gehegen untergebracht. Bis sie ausbrechen.
US
1993
RTL2Wdh.
22:00 UhrWaterworld
Kevin Costner in einer postapokalyptischen Wasserwelt auf der Suche nach Land. Und der Frage: In einer Welt fast nur aus Wasser, wie wasche ich mich da?
US
1995
SyFyWdh.
22:25 UhrRed Rock West
Nicolas Cage wird mit einem Killer verwechselt und angeheuert die Frau seines Auftraggebers umzubringen. Er lässt sich auch von der Frau anheuern ihren Mann umzubringen. Dann taucht der richtige Killer auf.
US
1992
13th-StreetWdh.
23:15 UhrJohn Carpenter's Ghosts Of Mars
Die Menschen haben den Mars besiedelt. Doch die Geister der Marsmenschen haben da was dagegen.
US
2001
Sky-ActionWdh.
00:20 UhrSanctuary - Wächter der Kreaturen
Das zweite Leben
2x09Pro7Wdh.
00:20 UhrBlade 2
Wesley Snipes als Halbvampir arbeitet dieses Mal mit Vollvampiren zusammen, um genetisch modifizierte Vampire zu jagen.
US/DE
2002
SF2Wdh.
00:55 UhrX-Men Origins: Wolverine
Nach dem Tod seiner Freundind wird der auf Rache sinnende Mutant Logan vom Weapon X Programm in Wolverine umgewandelt.
US
2009
ATVWdh.
01:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Es war einmal
5x05SyFyWdh.
02:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Temporale Paradoxie
5x06SyFyWdh.
03:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gestern, heute, morgen (2/2)
7x26SyFyWdh.
Samstag, 04. Mai 2013
15:40 UhrJurassic Park
Dinos werden geklont. Die sind in (fast) ausbruchsicheren Gehegen untergebracht. Bis sie ausbrechen.
US
1993
RTL2Wdh.
20:00 UhrIron Man 2
Tony Stark, aka Iron Man, ist zurück. Und er legt sich mit Regierung, einem anderen Waffenproduzenten und einem Superschurken an.
US
2010
SF2Wdh.
20:15 UhrDuell der Magier
Magier kämpfen in New York gegeneinander.
US
2010
ORF1Wdh.
20:15 UhrStar Trek
Ein junger Kirk in seinem ersten Einsatz. Gegen Romulaner die Rache für die Vernichtung von Romulus in der Zukunft nehmen wollen. Zeitreisen sind schon hilfreich wenn man rebooten möchte. Was J.J. Abrams hiermit getan hat.
US/DE
2009
Pro71st
20:15 UhrWarehouse 13
Der Stachel der Königin
3x04RTL2Wdh.
20:30 UhrX-Men: Der letzte Widerstand
Ein Serum, das die Mutationen heilt, spaltet die Mutanten um Professor Xavier. Zusätzlich verliert Jean Grey die Kontrolle über ihre Fähigkeiten.
UK/US
2006
Sky-Cinema-HitsWdh.
21:05 UhrWarehouse 13
Das Horn von Jericho
3x05RTL2Wdh.
21:10 UhrScream 2
Der Messermörder mit der komischen Maske und dem Filmkomplex ist wieder unterwegs. Und hinter Neve Campbell her.
US
1997
13th-StreetWdh.
21:45 UhrSnow White and the Huntsman
Schneewitchen und der Jägersmann im Kampf gegen die böse Königin.
US
2012
Sky-CinemaWdh.
21:55 UhrWarehouse 13
Das Spiel der Angst
3x06RTL2Wdh.
22:00 UhrPerson of Interest
Problemlösungskompetenzen
1x06ATVWdh.
22:05 UhrTop Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel
Tom Cruise als draufgängerischer Jägerpilot.
US
1986
SF2Wdh.
22:40 UhrThe Dark Knight
Der Joker, brilliant gespielt von Heath Ledger, legt sich mit Batman an.
US
2008
ORF1Wdh.
22:40 UhrG.I. Joe - Geheimauftrag Cobra
Eine Eliteeinheit legt sich mit Eliteschurken an. Ganz wie im Comicbuch oder im Kinderzimmer mit Actionfiguren.
US
2009
Pro7Wdh.
23:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Zeugenschutz
4x06Kabel1Wdh.
23:15 UhrScream 3
Neve Campell bekommt zum dritten mal Besuch vom maskentragenem, messerschwingenden, filmfanatischen Serienmörder. Da fragt man sich doch: Was macht sie falsch das sie nur solche Leute anzieht?
US
0
13th-StreetWdh.
00:30 UhrTotal Recall
Arnold Schwarzenegger bucht eine virtuelle Reise zum Mars. Und dabei findet er heraus, dass er nicht der ist, der er denkt zu sein. Und wird daraufhin verfolgt.
US
1990
RTL2Wdh.
01:00 UhrDuell der Magier
Magier kämpfen in New York gegeneinander.
US
2010
ORF1Wdh.
Sonntag, 05. Mai 2013
10:25 UhrWarehouse 13
Das Spiel der Angst
3x06RTL2Wdh.
11:10 UhrDer erste Ritter
Die Artussage. Aus Sicht von Lancelot. Mit Sean Connery als Artus und Richard Gere als Lancelot. Und dem Modeberater aus Star Trek.
US
1995
Sat1Wdh.
13:50 UhrDuell der Magier
Magier kämpfen in New York gegeneinander.
US
2010
Sat1Wdh.
13:55 UhrStar Trek
Ein junger Kirk in seinem ersten Einsatz. Gegen Romulaner die Rache für die Vernichtung von Romulus in der Zukunft nehmen wollen. Zeitreisen sind schon hilfreich wenn man rebooten möchte. Was J.J. Abrams hiermit getan hat.
US/DE
2009
Pro7Wdh.
16:10 Uhr(T)Raumschiff Surprise - Periode 1
Von den Machern der 'Bullyparade'. Die Marsbewohner wollen die Erde vernichten. Und das soll die Besatzung der Surprise verhindern.
DE
2004
Pro7Wdh.
21:15 UhrThe Thing
Remake des Alienthrillers um das Ding in der Arktis.
US/CA
2011
Sky-ActionWdh.
00:00 UhrX-Men: Erste Entscheidung
Die zukünftigen Professor X und Magneto stellen ein Mutantenteam zusammen um die Kubakrise zu entschärfen.
US
2011
Sky-Cinema-HitsWdh.
00:20 UhrCSI Miami
Wölfe zur Sonnenfinsternis
6x06ORF1Wdh.

6. Buch: "Söhne und Töchter des Feuers" von Mike Bergemann
von Frank Hebenstreit
Mike Bergemann hat in seinem Erstling den Ansatz zu einer Fantasyserie gelegt. Der Autor selbst schreibt auf der Homepage zu Buch, dass er froh ist, den "Arsch hochbekommen" zu haben. Gibt es da wirklich Grund zu?

Die klare Antwort lautet NEIN! Die deutliche Zahl dazu lautet 309. Das ist leider nicht die Seitenzahl, die beträgt 392, sondern die Anzahl der Rechtschreibfehler, die ich beim Lesen markiert habe. Ja ich habe sie markiert und gezählt, aber anders konnte ich mich dieser Vergewaltigung der deutschen Sprache nicht erwehren.

Der Reihe nach.
Als das bei BOD verlegte Buch endlich bei mir eintrifft fällt als erstes das nicht sehr hochwertige Umschlagmaterial auf. Nach dem nur einmaligen Lesen, löst sich inzwischen die Beschichtung vom Papier. Auch die eher kindliche Malerei des Covers schreckt mehr ab, als dass sie zum Lesen reizt. Ich hatte gleich den Drang es erst mal an die Seite zu legen. Aber es heißt im Englischen so schön: Don’t judge a book by its cover! Wie wahr, wie wahr. Also auf ans Lesen.

Der Umschlagtext verspricht eine fantastische Welt in der das ewige Glas der Valesii zerbrochen ist und ein einst so mächtiges Reich in Trümmern liegt. "Der Osten verbrennt im Krieg gegen die Mächte des Feuers. Im Westen formiert sich der zerbrechliche Widerstand. Vor dem Hintergrund eines erneut aufflammenden Krieges gegen die Feuerkönige kämpfen die Menschen Vylithiens nicht nur gegen Flammen, Drachen und Dämonen. Die Söhne und Töchter des Feuers kämpfen gegen Vorurteile, Gier und Verrat, während der Feind mit seinen dämonischen Verbündeten die brennende Schlinge um das mystische Reich immer enger zieht…" Soweit so vielversprechend das Zitat...

Beim Durchblättern fällt mir als erstes der Anhang mit den wichtigsten 36 Personen und 11 Orten auf. Wow, ganz schön komplex. Leider gibt es bei komplexen Gedanken nur einen Weg, nämlich den Leser abzuholen, damit er mit der Geschichte mit fiebert und bereitwillig neue Charaktere kennenlernt. Mission verfehlt.
Bergemann legt sofort los. Das an sich kann ein guter Weg sein, wenn einige Zeit später dann die Erläuterungen folgen, die dem Leser die weiteren Zusammenhänge näher bringen. Das lässt er dann aber leider erst mal aus, sondern wandert in die nächste Szene. Na gut, warten wir es ab. Spätestens nach dem 5. Sprung an einen anderen Ort, in ein anderes Volk und einen anderen Erzählstrang nervt das ungemein. Leider dauert es dann auch noch manchmal einige Absätze, bis man tatsächlich merkt, dass Bergemann gerade ganz wo anders ist und man muss die letzten Absätze einer ganz anderen Geschichte zuordnen. Das zermürbt. In Paarung mit der desolaten Rechtschreibung ist es eine echte Katastrophe.

Verschiedene Personen begleitet man auf ihrem Weg durch diese Wirren. Ein Geschwisterpaar macht sich auf den Weg seine Mutter im Land der Eishexen zu finden. Ein Kommandant reist mit seiner Armee zum Treffpunkt des Widerstandes und wir begleiten ihn und seine Truppen ins erste Gefecht. Ein junger Novize versucht im Kloster seiner Mutter zu gehorchen und sich seinen schönen Liebhaber aus der Heimat aus dem Kopf zu schlagen. Eine junge Abgesandte lässt uns an Ihrer schrecklichen Geschichte ebenso teilhaben, wie die junge Königin, die dem Widerstandsrat vorsitzt, uns einen Einblick in Ihr Schlafgemach bietet. Und das sind nur Teile des großen Ganzen.

Das bringt das Problem dieses Buches auf den Punkt. Das große Ganze ist in seiner Struktur und den ausgedachten Geschichten sicherlich lesenswert. Leider lässt der Autor es an Stringenz und Erläuterungen mangeln. Man wähnt sich als Leser durchaus in einer mittelalterlichen Gesellschaft, es gibt Magie und einige andere spirituelle Besonderheiten. Gekämpft wird mit Schwert und Speer, zu Pferde und zu Fuß, man reist im Karren,… ach nee. Plötzlich und unerwartet taucht ein Segeltransporter auf der als Luftfahrzeug teilweise ganze Armeen durch die Lüfte transportiert. Das ist übrigens normal. Es gibt sie in kleiner und in größerer Form und sie haben MOTOREN…. Ach was! Ein motorgetriebenes Fortbewegungsmittel in einer ansonsten mittelalterlichen Welt? Erklären? Muss man das?

Mangelnde Erzählfähigkeit und das fehlende Beherrschen der deutschen Rechtschreibung erweisen der Geschichte einen zusätzlichen Bärendienst und nehmen auch das geringste Quäntchen an Interesse an dieser Geschichte. Man fragt sich wirklich, wie kann es im Zeitalter der Rechtschreibprüfung vorkommen, dass manchmal ein Dutzend Soldaten und dann wieder nur ein Duzend Soldaten durch die Seiten marschiert. Dass "das" nun mit einem S oder auch als "dass" mit zwei S geschrieben werden kann hängt, zumindest in diesem Buch, wohl von keiner klaren Regel ab, sondern scheint nach Gutdünken oder in der Hoffnung auf Glück eingesetzt worden zu sein. Leider sehr oft Pech gehabt. Unnötig anzumerken, dass sich dieses Rechtschreibdesaster auf der zu dem Buch gehörigen Homepage selbst in der Leseprobe oder der Vita des Autors fortsetzt.

Mike Bergemann hat mit einem broschierten Buch für 23,90 € hohe Erwartungen geweckt, denn für einen solchen Preis erwartet man -zu Recht- ein qualitativ hochwertiges und fesselndes Buch. Diese Erwartung wird nicht nur nicht erfüllt, sondern extrem enttäuscht.
Ein Buch, das offensichtlich weder Lektorat noch eine Rechtschreibprüfung gesehen hat, passt leider in diese Zeit der großen oder kleinen "Ich kann alles sein, wenn ich es nur fest genug will!"-Seifenblasen. Eine möglicherweise großartige Grundidee macht nur leider auch heute noch keinen Autoren. Bergemann hat sich mit diesem Erstling ins Licht gewagt, aber leider ähnelt er in seinem Schreibstil eher den Flugversuchen des Ikarus. Der hat das mit dem Fliegen ja bekanntlich auch nicht geschafft, weil er zu hoch hinaus wollte.

Wie zwischenzeitlich vom Autor selbst auf der Homepage zum Buch angekündigt, erscheint im Mai 2013 die 2. Auflage, komplett überarbeitet, erweitert und zu besseren Preisen. Angesichts der Tatsache, dass die Homepage am 31.03.2013 ihr letztes Update erfuhr und die mir wie Balken ins Auge gesprungenen Rechtschreibfehler (z. B. "im berliner Westen") immer noch gemütlich an Ort und Stelle verweilen, hege ich bezüglich dieser 2. Auflage keine sonderlich großen Hoffnungen.

Und für den Herbst 2013 ist die Fortsetzung angekündigt. Bitte nicht!

7. Phantastische Spiele: Der Hobbit – Eine unerwartete Reise
von Frank Stein
Im Kino hat der erste Teil von Peter Jacksons Verfilmung von J.R.R. Tolkiens "Hobbit" bereits Millionen Zuschauer verzaubert (und auch ein paar ernüchtert). Klett-Cotta freut sich über die Bestsellerränge der literarischen Vorlage. Bei LEGO sind die Plastikzwerge los wie nie. Kurz: Die Welt ist im Halbling-Fieber. Auch Kosmos, schon für seine "Herr der Ringe"-Spiele bekannt, trägt seinen Teil dazu bei. Etwa mit "Der Hobbit – Eine unerwartete Reise: Das Spiel zum Film".

Genau wie der Film behandelt das Spiel nur den ersten Teil der Reise des Hobbits Bilbo Beutlin und seiner kopfstarken Zwergenschar. In einer eleganten Doppelschleife müssen die Figuren von Beutelsend, über die Trollhöhen, vorbei an Bruchtal und durch das Nebelgebirge bis zu jenem verheißungsvollen Aussichtspunkt gelangen, an dem dieser Teil der Handlung endet. Das sieht auf den ersten Blick sehr einfach auf: Jeder Spieler besitzt zwei Zwerge (bei vier Spielern sind also maximal acht auf dem stimmungsvoll gestalteten Spielbrett unterwegs), von denen jeweils mindestens einer das Ziel erreichen muss. Darüber hinaus muss der kleinere Bilbo-Spielstein heil zum Ende des Pfads geleitet werden.

Fünf Bewegungskarten ermöglichen das Streben nach vorne (und zur Not auch nach hinten), wobei jede Karte eingesetzt werden muss, bevor alle wieder zur Verfügung stehen. Zusätzlich helfen "Auenland"-Ereigniskarten dabei, voranzukommen. Ponys bieten zusätzliche Bewegungen (auch zu zweit). Bilbo- und Gandalfkarten bewegen den Hobbit und den grauen Zauberer, der etwas parallel zur Reisegesellschaft auf einem 5-Felder-Pfad unterwegs ist und sozusagen nur episodisch helfend eingreift. Zwergenkarten schließlich sind für den Kampf gedacht.

Denn natürlich existieren auch Bedrohungen auf dem Weg. Zwei Mal müssen die Spielfiguren an ereignisreichen Kurven des Pfades vorbei. Einmal müssen sie die Trollhöhen überstehen (8 Felder, auf denen man Troll-Abenteuerkarten ziehen muss, wenn man seine Bewegung darauf beendet), später folgt das Nebelgebirge. Unter den jeweiligen Abenteuerkarten verbergen sich Trolle, Warge, Gollum und der Goblin-König, die entweder mit Zwergenkarten bekämpft werden wollen oder einfach Ereignisse auslösen. Verliert man einen Kampf, wird man oft weit auf dem Pfad zurückgeworfen. Doch das ist noch weniger schlimm, als wenn durch "Gefahren"-Ereignisse der Ork-Stein auf der Ork-Spirale weitergezogen wird.

Denn die unten rechts auf dem Spielbrett angesiedelte Ork-Spirale setzt die Spieler ganz gut unter Druck. Bei zwei Spielern darf der Stein bis Feld 9 vorrücken, bei drei und vier Spielern bis Feld 12, bevor die Partie verloren ist. Erreicht der Stein dabei eine rote Markierung (bei 4, 7, 9 und 12), wird der vorderste Zwerg gefangen genommen. Er kann nur befreit werden, wenn man mit einem weiteren Zwerg sein Feld genau erreicht und Zwergenpower im Wert von 10 ablegen kann oder eine "Thorin Eichenschild"-Karte. Beides braucht man jedoch auch, um am Ende das Zielfeld zu betreten. Und wenn zwei Zwerge gemeinsam gefangen genommen wurden, weil sie zusammen ganz vorne auf einem Feld standen, ist sowieso alles zu spät, denn es dürfen nie mehr als zwei Zwerge auf einem Feld stehen (und auch gefangene Zwerge zählen noch zu diesem Limit).

So wird aus dem scheinbar einfachen Spielfiguren-über-Felder-ziehen eine knifflige Hatz gegen die Zeit, die durch die Abenteuerkarten auch noch erschwert wird. Hilfe bieten immerhin die etwas stärkeren Bruchtal- und Carrock-Karten, die man bekommt, wenn man auf der jeweils drei Felder langen Örtlichkeit hinter den Trollhöhen beziehungsweise hinter dem Nebelgebirge seinen Zug beendet.

Die Aufmachung des Spiels geht völlig in Ordnung. Das Spielbrett zeigt die typische Mittelerdekarte, ergänzt durch zwei Filmmotive, wobei man nicht so genau darauf achten darf, sonst mag man sich fragen, warum die Reisegruppe vom nördlichen Nebelgebirge über Dunland, das Auenland, das Nebelgebirge und den Düsterwald nach Rohan reist. Auf den Spielkarten sind Motive aus dem Film abgebildet, allerdings fällt hier auf, dass offenbar nur die Pressefotos von den Zwergen, von Bilbo, Gandalf und zwei, drei anderen Helden zur Verfügung standen, denn die Trolle, Goblins und Warge sind Zeichnungen. Da auch die zu gefallen wissen, ist man gewillt, über diese Inkonsistenz hinwegzusehen.

Ingesamt fehlt ein wenig die Opulenz, die man von manchen Fantasyspielen kennt (ich sage nur "Abenteuer in Mittelerde"), aber "Der Hobbit – Eine unerwartete Reise" will auch vielmehr ein Gesellschaftsspiel für die ganze Familie sein, und orientiert sich daher sowohl vom Spielmechanismus als auch von der Optik her eher an "klassischen" Brettspielen als an Genre-Ware.

Die Regeln sind alles in allem sehr gut und übersichtlich geschrieben. Dennoch existiert auf der Website von Kosmos zusätzlich ein FAQ-Dokument, das noch einige kleinere Unklarheiten beseitigt.

Fazit: Auf den ersten Blick mag das Spiel etwas schlicht wirken, doch dahinter verbirgt sich ein spannender Kampf gegen Unholde und die Zeit, der kooperativ geführt wird und ebenso Gelegenheitsspielern wie Genre-Fans Spaß bereiten dürfte. Wer es übrigens gerne etwas schwerer hat, spielt mit vier statt zwei Zwergentrupps, denn dadurch, dass bei vier Spielern der "Auenland"-Ereigniskartenstapel deutlich schneller durchrotiert wird, zieht man häufiger Karten, die den Ork-Stein bewegen, sodass das Ende rascher droht, als wenn nur zwei Spieler auf die Reise gehen. (Und daran ändert auch die bei vier Spielern etwas verlängerte Ork-Spirale wenig.)

Der Hobbit – Eine unerwartete Reise: Das Spiel zum Film
Brettspiel für 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahren
Andreas Schmidt
Kosmos 2012
EAN: 4002051691752
Sprache: Deutsch

8. Buchmesse Leipzig 2013, die zweite
von Daniel Marz
Mein letzter Besuch auf der Messe Leipzig ist schon einige Jahre her (damals hieß die Messe "Games Convention" und war noch nicht in den Westen rübergemacht) als ich mich an einem trüben Märzmorgen gemeinsam mit Ehefrau und Co-Verlegerin Richtung Osten aufmache. Das Ziel: die Leipziger Buchmesse. Etwa anderthalb Stunden später sind wir mitten in den Kasseler Bergen und ich frage mich, ob uns die Regierung bezüglich der Klimaerwärmung nicht doch einen riesigen Bären aufgebunden hat. Dichtes Schneetreiben, 30 Meter Sicht und vor einem nicht einmal ein paar rote Rücklichter als Orientierung … der einzig passende Gedanke ist "Hoffentlich hält sich das jetzt nicht bis Leipzig".

Tut es glücklicherweise nicht und so machen wir uns nach schnellem Check-In im Hotel auch bald auf, um eben jene Messe zu erkunden. Und relativ schnell wird mir klar, wofür ich sehr, sehr dankbar sein muss: für die Erfindung der Fachbesuchertage! An diesen hat man immerhin noch die kleine Chance auf etwas Luft um sich herum und fühlt sich nicht komplett wie eine Sardine in der Büchse. Und man hat tatsächlich so etwas wie Muße, sich die Zeit zu nehmen, alle Ecken zu erkunden, kleine Stände zu belagern und nicht einfach nur im Strom mitzuschwimmen und dabei langsam im eigenen Saft zu garen. Denn so schön die Messehallen von innen und außen anzusehen sind: Das Glasdach verwandelt die Anlage beim kleinsten Sonnenstrahl sofort in ein Treibhaus par excellence.

Die Suche nach kleinen Verlagen

Aber wir sind ja tapfer und tigern deshalb weiter unerschütterlich durch die Hallen und Gänge. Die bekannten und erwarteten Namen sind natürlich allesamt vor Ort, interessieren uns aber nur am Rande: In neuen Heyne-Erscheinungen kann ich auch jederzeit in der örtlichen Buchhandlung schmökern, dafür braucht es den Trip nach Leipzig nicht. Also suchen wir eher nach den kleinen, unbekannten, aber irgendwie aus der Masse herausstechenden Verlagen und Veröffentlichungen. Und werden durchaus fündig. Eines wird aber schnell klar – alles kann man nicht mitnehmen, selbst wenn man nur die Fantasy-Insel abgrasen will, ist man damit schon einen ganzen Tag beschäftigt. Man kommt also ums Selektieren gar nicht herum.

Leider ist es für kleine Verlage ein finanziell nur schwer bis gar nicht zu stemmender Kraftakt, sich hier die wenigen Quadratmeter Standmiete leisten zu können – sonst wäre die Auswahl vielleicht noch vielfältiger und die Chance auf echte Exoten noch größer gewesen. Mein persönliches Highlight der Messe war eindeutig der Stand von Amizaras. Selten vorher habe ich ein Buch in der Hand gehabt, wo aus jeder Seite so viel Enthusiasmus und Liebe zur Geschichte quoll, die man erzählen möchte. Ich will aber hier nicht ins Detail gehen, die "Amizaras-Chronik" hat an späterer Stelle ein ausführliches Review verdient und wird es, wenn es nach mir geht, auch schnellstmöglich bekommen.

Verkaufen oder vor Blicken schützen?

Was ich generell etwas schade fand, war, dass viele Verlage ihren Stand sehr "besucherunfreundlich" gestalteten. Vorne Tresen mit ein paar Werbeblättchen oder Katalogen, das eigentlich interessante allerdings – die Bücher – waren oft irgendwo hinten im Regal verstaut, abgeschirmt von einem mehr oder weniger freundlich dreinblickenden Bewacher. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir geht es schon beim normalen Shopping auf die Nerven, wenn permanent ein Verkäufer um einen herum schleicht und immer wieder fragt, ob er behilflich sein kann. Auf 2 qm Standfläche wird dieses Verhalten dann recht schnell unangenehm und die Bereitschaft zum Stöbern hält sich dadurch leider in Grenzen. Ich lasse mich beim Lesen nun mal nicht gerne beobachten.

Sehr schön und auf seine Weise auch einzigartig hingegen war das Aufeinandertreffen von Cosplayern, "normalem" Lesepublikum und der Anzug-und-Kostüm-Fraktion. Ansonsten sind Cosplayer ja eher unter sich oder teilen sich den Lebensraum allenfalls mit Computer-Nerds oder Hobbit-Verehrern. Nicht so in Leipzig. Da stehen Manga-Elfe und ergrauter Professor mit Lederflicken an den Ellbogen seines Tweedsakkos einträchtig nebeneinander. Und keiner stört sich dran. Sollten sich andere ruhig mal ein Beispiel dran nehmen.

Ach ja, einen zusätzlichen Pluspunkt gibt’s von mir noch für die mobilen Kassen, die überall herumwuselten und an denen auch mit Plastik gezahlt werden konnte. Das vereinfachte den Erwerb von neuem Lesefutter enorm. Auch wenn es dazu führte, dass uns obszöner Betrag von der Plastikkarte gehobelt wurde.

Aber IRGENDWAS ist ja immer. :)

9. Im Gespräch mit Miriam Pharo
von Reiner Krauss
Wer sowohl Science Fiction als auch Krimis mag, ist mit der heute im Gespräch vorgestellten deutschen, besser europäischen, Autorin bestens bedient. Sie wurde in Córdoba (Spanien) geboren, lebte bis zum 9. Lebensjahr in Frankreich, südlich von La Rochelle, kam danach nach Deutschland und studierte später in Heidelberg. Heute lebt sie südlich von München, ist gerade erneut umgezogen und hoffentlich nun gut in der neuen Wohnung angekommen, damit die Lust am Schreiben wieder Blüten treiben kann.

Reiner Krauss (R.K.): Hallo erst mal! Freut mich, dass Du Zeit für meine Fragen hast. Dabei war ja gerade erst ein Umzug angesagt, wie ich hörte. Hoffe der ist nun gut überstanden.

Miriam Pharo (M.P.): Zum Glück ja. Vielen Dank der Nachfrage. Es war mein siebter Umzug und der mit Abstand anstrengendste. Ich schätze, das liegt auch daran, dass ich nicht jünger werde. Die Mühe hat sich aber gelohnt. Jetzt wohne ich im schönen Starnberg, dort wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht!" sagen. Sehr idyllisch.

R.K.: Aus Deinem Lebenslauf konnte ich entnehmen, dass Du viel in Europa herumgekommen bist, sogar einen Bezug zu einem Dorf in meiner Nachbarschaft gibt es. Die Welt ist manchmal klein wie mir scheint. Verrate also mehr ...

M.P.: Meine französische Mutter hielt sich im andalusischen Cordoba auf, als ich geboren wurde. Dort fing naturgemäß meine Odyssee an. Meine früheste Kindheit habe ich mit der ganzen Familie im Hotel meiner Oma auf der Atlantikinsel Oléron verbracht. Als ich 9 Jahre alt war, hat es meine Mutter und mich nach Mainz verschlagen. Der kulturelle und landschaftliche Kontrast hätte nicht größer sein können. Zu Beginn fiel es mir schwer, mich einzugewöhnen, zumal ich die deutsche Sprache nicht kannte. Aber zum Glück sind Kinder lern- und anpassungsfähig. Mainz wurde zu meiner neuen Heimat. Während meines Studiums habe ich im Kino gejobbt. Seitdem lassen mich Filme nicht mehr los. Dort habe ich auch meinen jetzigen Mann kennen gelernt. Einige Jahre später sind wir aus beruflichen Gründen ins westfälische Dülmen gezogen, einem wunderschönen Städtchen mit sehr lieben Menschen, an das ich mich sehr gern erinnere. Danach trieb es uns nach Hamburg und später hierher in den Süden der Republik. Immer war es der Job, der uns weiterziehen ließ. Im beschaulichen Dietrichingen, nicht weit von dir entfernt, wie ich inzwischen weiß, bin ich mehrmals im Jahr. Allerdings nicht des Berufs wegen, sondern weil mein Vater dort eingeheiratet hat. Um es mit Sigourney Weaver in Paul zu sagen: "Small world!"

R.K.: Wie kam es eigentlich vom Werbetexten zum Romanschreiben und ... wenn ja, wie viele?

M.P.: Als Kind habe ich davon geträumt, in einem alten Haus mit Fensterläden und Rosengarten zu sitzen und auf einer Schreibmaschine einen Abenteuerroman zu schreiben. Nach meinem Studium fand ich mich Knall auf Fall in der Welt der Werbung wieder. Ein vielseitiges Feld, das mir 15 spannende Jahre bescherte, doch irgendwann war ich es müde, nach Briefing zu schreiben und besann mich wieder auf meinen Kindheitstraum. Im Jahr 2007 entstand die Idee zu meinem Hanseapolis-Zyklus. Seitdem sind drei Romane in der Reihe erschienen.

R.K.: E-Books sind auch in Europa langsam im Aufwind. Damit fing ja so Manches für Manchen an. Aber was hast Du lieber und warum?

M.P.: Ich bin für beides offen. Ich besitze einen eBook-Reader und muss sagen, dass er viele Vorteile hat. Der größte für mich persönlich besteht darin, die Schriftgröße variieren zu können. Ich lese leidenschaftlich gern, doch in der Vergangenheit musste ich oft abbrechen, weil ich meine Augen überanstrengt habe. Die Folge waren fiese Kopfschmerzen. Was ich bei meinem Reader allerdings beanstande, ist, dass ich mir zwischendurch das Cover nicht anschauen kann. Das mache ich bei einem Buch immer wieder gern: sich im Anblick des Covers zu verlieren, seine Gedanken schweifen zu lassen und zu vergleichen, ob es zum Inhalt passt. So ein Schwarz-Weiß-Cover ist doch sehr unbefriedigend. Vielleicht wird es irgendwann eBook-Reader geben, die auf Befehl farbige Hologramme des Covers projizieren. Das würde mir gefallen.

R.K.: Die Kombination von Science Fiction und Krimi ist durchaus ein schöner Mix und bietet viele Möglichkeiten. Doch wie kam es zu dieser Vorliebe?

M.P.: Ich lese beide Genres gleich gern, doch im Gegensatz zur Science Fiction finde ich, dass das Krimigenre seit Jahren auf der Stelle tritt. Eine Zeitlang habe ich sehr viele Thriller gelesen und befunden, dass sie immer nach dem gleichen Schema aufgebaut waren. Vor allem waren sie vorhersehbar. So habe ich eines Tages beschlossen, mich selbst daran zu versuchen. Ich begann mit der zugegebenermaßen konventionellen Mordszene aus "Schlangenfutter" (Bd 1 meines Hanseapolis-Zyklus), als mir der spontane Gedanke kam, das Ganze ins Hamburg der Zukunft zu verlegen. Plötzlich hatte ich Feuer gefangen und stellte mir vor, wie Hamburg in 50 Jahren aussehen könnte. Dieses Gedankenspiel war sehr verführerisch und so war der Genremix geboren, den ich nun mit meiner Isar 2066-Reihe weiterführe. Nur dass das Ganze weiter südlich angesiedelt ist, wie der Name schon verrät.

R.K.: Der Einstieg mit der dreibändigen Reihe " Sektion 3/Hanseapolis" (ACABUS Verlag) spielt in einem zukünftigen Hamburg. Warum nicht Madrid, Paris oder New York?

M.P.: Ich habe eine Zeitlang in Hamburg gelebt und bin von der Stadt fasziniert. Mein Roman ist eine Hommage an eine großartige Stadt, deren Schönheit oft verkannt wird, vor allem international. Das Flair, die Menschen, das Zusammenspiel von Alster und Elbe … das alles stellt für mich eine inspirierende Kulisse dar.

R.K.: Verrate einfach mehr über die Bände, quasi einen geschriebenen (App-e-)Teaser mit dem "muss ich jetzt unbedingt lesen" Feeling danach.

M.P.: Science-Fiction, die einmal nicht in Übersee angesiedelt ist, und alles beinhaltet, was Spaß macht: ungewöhnliche Schauplätze, Mord und Totschlag, ein zwielichtiger Held, korrupte Politiker, eine geheimnisvolle Bruderschaft, ein Kurztrip auf dem Mond, das Ganze mit einer Prise Sex und einer ordentlichen Portion Action gewürzt.

R.K.: Wenn wir schon bei der Rubrik "PR" sind, ... was kommt als Nächstes, was dürfen wir Spannendes in der (nahen) Zukunft erwarten von Dir?

M.P.: Zurzeit schreibe ich an der 4. Episode von Isar 2066 und bereite die Hörbuchproduktion der 3. Episode "Trouble in the Bubble" vor. Seit einigen Tagen habe ich einen Blog: Raps für den Lachs. Es ist kein Autorenblog, vielmehr behandelt er wissenschaftliche und kulturelle Themen, die mich faszinieren. Das können technische Innovationen sein, aber auch das aktuelle Popa Chubby Album oder der neue Star Trek Film. Interessante Interviews z.B. mit Andreas Eschbach wird es auch geben. Ich freue mich sehr auf dieses Projekt, weil ich mich da richtig austoben kann. Und last but not least will ich endlich meinen vierten Roman in Angriff nehmen. Ich hadere seit Monaten, ob ich einen vierten Hanseapolis-Roman schreiben soll, den es so oder so geben wird, oder ob ich zwischendurch ein fantastisches Thema anschneiden soll. Zurzeit tendiere ich zu Letzterem.

R.K.: Ach, einen Perry Rhodan "Stellaris" Beitrag zählt auch schon zu Deinen Werken. Das ist quasi ein erster Ritterschlag. Wie kam es dazu und darf es irgendwann mehr dort sein?

M.P.: Im Sommer 2012 erhielt ich eine Mail von Hartmut Kasper alias Wim Vandemaan, Team-Autor der PR-Heftserie und verantwortlicher Redakteur der Stellaris-Reihe. Er fragte mich, ob ich Lust hätte, eine Stellaris-Geschichte zu schreiben. Da ich bis dato noch nie Kontakt zu jemandem aus der PR-Redaktion gehabt hatte, kam die Anfrage für mich völlig unerwartet. Ich habe mich sehr geschmeichelt gefühlt und sofort Ja gesagt. Ob es dort mehr sein darf, liegt nicht in meiner Hand. Ich jedenfalls hätte nichts dagegen.

R.K.: Also, lieber Klaus N. Frick und Leute bei "Perry Rhodan", vernehmt die Worte. Nun denn, welche (sonstigen) SciFi-Bücher, Filme und Krimi-Serien haben Dich inspiriert und warum?

M.P.: Ich glaube, meine Liebe zur Science Fiction begann mit Jules Vernes 20.000 Meilen unter dem Meer und Carl Sagans Unser Kosmos. Vor allem Letzteres hat mich geprägt, wie kaum ein anderes populärwissenschaftliches Werk. Danach ging es etwas krachiger zur Sache: die Mag Force Reihe von Margaret Weis und Don Perrin, die Charity-Reihe von Wolfgang Hohlbein oder Timothy Zahns Totmannschaltung. Herrlich! Schließlich setzte ich das Abenteuer mit Romanen von Andreas Eschbach und Jasper Fforde fort. Ein Ende ist nicht abzusehen. Was Filme betrifft, so gibt es kaum einen SF-Streifen, den ich nicht gesehen habe, und irgendwie haben sie mich wohl alle irgendwie beeinflusst. Den größten Eindruck hat Brazil von Terry Gilliam hinterlassen. Noch heute ein genialer Film, der Maßstäbe setzt. Brazil ist mein persönlicher Blade Runner. In Sachen Serien bin ich ein Fan britischer und amerikanischer Serien, z.B. Life on Mars, Ashes to Ashes, Luther, Sherlock, aber auch Cold Case, Criminel Intent, Life … Ich bin ein echter Film- und Serienjunkie.

R.K.: Wissenschaft und Fantasie können sich ergänzen und unterstützen, es heißt ja auch Science Fiction. Carl Sagan war ein Großer seiner Zeit. Mein Namensvetter Lawrence M. Krauss hat ebenfalls verstanden, wie man harte Science leichtverständlich und humorvoll für jeden genießbar macht. Aber was anderes: Wie sieht denn üblicherweise dein normaler Arbeitstag aus, also bist Du eher Frühaufsteher oder lieber Nachtaktiv?

M.P.: Ich bin eher der nachtaktive Typ, wobei ich früher ganze Nächte durcharbeiten konnte. Das packe ich heute nicht mehr. Um 23 Uhr ist Schicht im Schacht. Ansonsten gibt es für mich nicht den "normalen Arbeitstag". Ich schreibe immer dann, wenn ich den Kopf frei habe. Leider gibt es immer wieder Dinge, die vorher erledigt werden wollen. Am liebsten setze ich mich draußen auf die Terrasse, sorge für genügend Café au lait und dann geht’s los! Die kreativste Zeit habe ich in der Regel nachmittags.

R.K.: Wo kann man dich nun in Zukunft treffen oder sehen, gibt es Cons, Messen und Veranstaltungen die Du in nächster Zeit besuchen willst?

M.P.: Im Mai lese ich zum ersten Mal auf dem Garching Con und bin schon sehr gespannt. BuCon und Frankfurter Buchmesse stehen auf meiner Wunschliste, vor allem, weil ich aus Gesundheitsgründen DortCon und Leipziger Buchmesse sausen lassen musste. Außerdem will ich ein paar Lesungen mit musikalischer Begleitung auf die Beine stellen. Ich bin immer noch auf der Suche nach jemandem, der ein paar Chopin-Präludien interpretieren kann. Ganz egal, ob auf dem Klavier, dem Saxofon oder in der Metal Band. Ich bin da ganz offen.

R.K.: Vielen Dank für die gute Unterhaltung. Was die moderne Technik und Internet heute alles möglich macht, davon hätten wir vor 30 Jahren kaum geträumt. Umso schwerer ist sicher ein Zukunftsroman. Gut das es dabei auch um den Klassiker des Krimis gehen darf.

M.P.: Das ist ja das Tolle am Genremix. Und ich danke dir für die interessanten Fragen.

10. Buch: "Ruinenwelt" von Matthias Falke
von Oliver Koch
Wäre der deutsche Science-Fiction-Autor Matthias Falke Amerikaner oder Brite, dürfte er sich Berühmtheit nennen. Denn seine Romane wie Ruinenwelt haben das Zeug, international erfolgreich zu sein.
Ruinenwelt ist ein klassischer, im besten Sinne altmodischer Abenteuer- und Entdeckungsroman auf einem fremden Planeten, der einer dort havarierten Raumschiffbesatzung die fortschreitende Entdeckung von Geheimnissen und Zusammenhängen abnötigt.
Ein traditioneller Stoff ist das, und das ist gut so. Der Leser folgt knapp 370 Seiten lang der Besatzung des Raumschiffs ENTHYMESIS bei der Erkundung des rätselhaften, unbewohnten Planeten 3Alpha-X und tappt dabei ebenso im Dunkeln wie die Gestrandeten: Warum funktioniert keine Elektronik auf dem Planeten? Was hat es mit den Artefakten auf sich? Wer sind die Erbauer und wo stecken sie? Und - noch wichtiger - wie kommen die Gestrandeten wieder weg von hier und hinauf zum im Orbit schwebenden Mutterschiff MARQUIS DE LAPLACE, zu dem keine Verbindung möglich ist?
Falke gelingt mit Ruinenwelt eine gelungene SF-Variation des Robinson-Motivs. Und ebenso wie Robinson Crusoe geht es vornehmlich um Entdeckung und Überleben.

Falke erzählt schnörkellos, geradlinig und ohne sich in Nebensträngen zu verheddern. Das Team an Archäologen und Technikern hat genug zu tun, die Welt um sich herum zu erforschen und Auswege zur Rettung zu finden. In Ruinenwelt geht es um Wissenschaft, um Ratio, ums Denken und Folgern, kurz: Um das Bemühen um Erkenntnis. Falke überlässt dabei nichts dem Zufall und beschreibt kenntnisreich technische Zusammenhänge sowie Fragestellungen und löst dies mit lebendigen und authentischen Dialogen, die er seinen Charakteren in den Mund legt - eine lobenswerte Entscheidung, die bestens funktioniert. Die Ich-Form der Erzählung nötigt zur Straffung und Ausblendung zahlreicher möglicher Nebenstränge und Überlegungen der Havarierten - manche US-amerikanischen Autoren hätten den Stoff sicher zu einem wortreichen Epos mit unendlich vielen Einschüben, Rückblenden und Charakterisierungen aufgeblasen. Von derlei Seitenschinderei ist Ruinenwelt gottlob so weit entfernt wie 3Alpha-X von der Erde.

Matthias Falke schafft es, beklemmende Atmosphäre aufzubauen und zu halten. Immer wieder streut er Passagen ein, in denen er die Melancholie der Verlorenen beschreibt - mit streckenweise poetischen Anklängen. Dabei komponiert er regelrecht mit seinen Worten atmosphärisch dichte Bilder sowohl eindrucksvoll wie sprachlich originell. Man liest seltene Worte ebenso wie erstaunlich zusammengesetzte Sätze. Überaus wohltuend setzt sich Falke allein mit dieser sprachlichen Leistung von manch anderem SF-Autoren ab.
Manchmal vergaloppiert er dabei, denn nicht immer wollen die einzelnen Worte hundertprozentig zueinander passen. Doch erstens wäre das die Aufgabe des Lektorats gewesen, und zweitens sind diese seltenen Momente zu verschmerzen.

Der Autor ist ein ausgesprochen visueller Schreiber: Der Roman liest sich, als habe er einen Film gesehen, den er in Romanform abschreibt. Das zeigt sich neben den schon erwähnten Landschaftsbeschreibungen, denen man große musikalische Untermalung wünscht, vor allem an den Bewegungen, die er seine Figuren während der Dialoge vollführen lässt. Ein Glücksfall für den Leser.
Die notwendigen Probleme innerhalb der Gestrandetengruppe sind sowohl schlüssig wie realistisch. Auch hier greift Falke in großem Umfang auf Dialoge zurück, um Spannungen und Folgerungen dynamisch zu beschreiben.

Doch ist die Figurenzeichnung eindeutig der Schwachpunkt des Romans. Die Charaktere bleiben blass und sind gerade im Falle des Planetologen Dr. Rogers und der Pilotin Jill zu klischeebelastet. Überdies werden sie aufgrund der subjektiven Einstellung des Ich-Erzählers negativ besetzt und zu oft als "der Alte" und "die Kleine" abgefertigt. Rogers als starrköpfiger Wissenschaftler, der in seinem Forscherdrang alles andere ausblendet und dabei nahezu begeistert den eigenen Tod in Kauf nimmt und Jill als nervtötend ängstliche, weinende und verhuschte Frau, die sich freiwillig ums Aufräumen und Spülen kümmert, sind als Figuren nicht mehr ganz zeitgemäß.

Doch richtige Schnitzer findet man in Ruinenwelt nicht, dafür ist Falke ein zu versierter Autor, der mit Stoff und Worten umzugehen versteht.

Wäre wie gesagt Matthias Falke Amerikaner oder Brite, wäre aufgrund seiner Qualitäten seine Karriere sicher, denn er muss sich keinesfalls hinter großen Namen der Science Fiction verstecken.
Doch Matthias Falke ist Deutscher, der damit in einem Land lebt und schreibt, in dem das SF-Genre stiefmütterlich behandelt und mehr belächelt wird. Auch große Verlage schielen mehr auf die Übersetzung internationale Erfolge und spekulieren dabei auf große Namen, anstatt sich um die Pflege heimischer SF zu kümmern - und die hat es in sich.

Der 43 Jahre alte Karlsruher wurde jüngst in einem großen Artikel als "Karlsruhes fleißigster Autor" beschrieben, und richtig: Sagenhafte 75 Bücher hat der Vielschreiber inzwischen zu Papier gebracht, eine beeindruckende Leistung, die gar einen Stephen King alt aussehen lässt. Dabei ist er nicht auf die SF beschränkt, auch wenn das Genre sein Steckenpferd ist - im Jahr 2010 gewann er den Deutschen Science Fiction Preis für die beste Erzählung mit Boa Esperanca, ein wortgewaltiges Werk, das ihn endlich mehr in den Fokus der hiesigen Science-Fiction-Welt katapultierte.
Seinen Hang zur Philosophie und Musik, der auch in Ruinenwelt immer wieder aufscheint, geht nicht nur auf sein Studium zurück, sondern zeigt sich auch in seinen Essays. Und ganz nebenbei gewann Falke für sein Theaterstück Kassandra-Szenen den Publikumspreis beim 1. Autorenwettbewerb des Karlsruher Sandkorn-Theaters.

Ein vielseitiger Autor, ein lesenswertes Buch: Da nimmt es jemand mit den Großen des Genres auf. Liebe große Verlage ein Deutschland, das war eine Aufforderung an euch. Macht was!

11. Buchmesse Leipzig 2013, die dritte
von Bernd Perplies
Hin und wieder zurück – Die Leipziger Buchmesse 2013

Es hätte ja fast mit einer kleinen Katastrophe begonnen. Der Nahverkehrszug, der mich zum ICE nach Leipzig bringen sollte, hatte exakt die 15 Minuten Verspätung, die in Frankfurt am Hauptbahnhof zum Umsteigen vorgesehen waren. Der Schaffner hatte buchstäblich schon die rote Kelle gehoben, um dem Lokführer das Abfahrtssignal zu geben, als ich angerannt kam und mich noch in den Zug warf. Glück gehabt! 30 Sekunden später und ich hätte auf den nächsten Zug zwei Stunden später warten dürfen – womit meine Lesung aus "Im Schatten des Mondkaisers" um 13 Uhr geplatzt wäre.

So allerdings klappte alles gut, und ich war pünktlich vor Ort, um allen interessierten (oder bloß müden) Gästen auf der Lese-Insel in Halle 2 in Leipzig den zweiten Band meiner "Carya"-Trilogie vorzustellen. Ein paar muss ich wohl überzeugt haben, denn während der nachfolgenden Signierstunde durfte ich gleich ein paar Exemplare des brandneuen Werks mit einer persönlichen Widmung versehen. Erfreulicherweise begegneten mir auch wieder ein paar meiner älteren Werke, vor allem natürlich die "Magierdämmerung", aber auch ein paar "Tareane" und sogar ein "Schleichendes Grauen". Eine Leserin hatte wirklich alles (!) nach Leipzig mitgebracht, was ich in den letzten Jahren (auch gemeinsam mit Autorenkollege Christian Humberg) geschrieben hatte – und dazu gleich ein paar Leckereien im Austausch für die Widmungen. Eigentlich hätten wir ja ihr Pralinen schenken müssen. Über so treue Leser kann man sich nur freuen!

Am Samstag standen eine Signierstunde bei "Perry Rhodan" und eine ganze Reihe schöner Kollegengespräche an, in denen ein paar Projekte auf den Tisch kamen, die hoffentlich in den nächsten Wochen noch konkretisiert werden. Ich kann und darf noch nicht viel dazu sagen, nur so viel: Ich freue mich schon auf die zweite Jahreshälfte 2013! Dazwischen ging es immer wieder zurück zum "Hauptquartier der Fantasy-Autoren", dem WerkZeugs-Stand in Halle 2, der wie jedes Jahr Kaffee und Kekse und einen Platz zum Hinsetzen und Beine ausstrecken bot. Dafür einmal mehr ein von Herzen kommendes Dankeschön, ihr WerkZeugler! Leipzig wäre ohne euch nur halb so angenehm. Den Abend verbrachte ich schließlich in trauter Autorenrunde. Meine Agentur hatte zum gemeinsamen Trinken und Erfahrungsaustausch eingeladen. Eine schöne Tradition, die in diesem Jahr durch ein unerwartetes – aber dafür umso erfreulicheres – Projektangebot gekrönt wurde.

Den Sonntag ließ ich mit einigen Lesungen von Kollegen ausklingen, darunter der launigen Buchvorstellung von "Sorge dich nicht, beame!" von Christian Humberg und Andrea Bottlinger und der zwerchfellerschütternden Performance von Jens Schumacher als "Asmoduin – Nervensäge aus der Hölle". Bald darauf ging es dann zurück in die Heimat – um einige Stunden Schlaf ärmer, aber dafür um ein paar hübsche Bücher und tolle Aussichten reicher. Leipzig, es war ein interessantes, vielversprechendes Wochenende. Mal sehen, was nun daraus erwachsen wird ...

12. Wissenschaft: Dunkel Sterne - Braune Zwerge
von Marcus Haas
Wenn wir in den Himmel sehen - und die Lichtverschmutzung nicht zu groß ist - dann sehen wir die Sterne am Firmament, alle diese leuchtenden Punkte sind Gasbälle, wie unsere Sonne in deren innerem das Feuer der Kernfusion lodert. Wasserstoffatome verschmelzen im Kern dieser Sterne unter unvorstellbarem Druck und extremer Hitze zu Helium und später zu anderen Elementen.
Dieser Vorgang kann jedoch nur starten, wenn die Ausgangsmasse des Sterns groß genug ist, nämlich 8 % der Masse unserer Sonne oder etwa 75-mal die Masse Jupiters.
Diese stellaren Körper, die Braunen Zwerge, stellen das Bindeglied zwischen Planeten und Sternen dar und über ihre Existenz wurde in den 1960ern spekuliert und 1988 wurde ein Kandidat im Infrarotbereich entdeckt. GD 165 B war viel zu kalt, um ein Stern zu sein und für beinahe eine Dekade blieb das Objekt ein Einzelfall. Erst mit dem Two Micron All Sky Survey (2MASS) des California Institute of Technology wurden weitere dunkle Sterne entdeckt.
Es ist nicht leicht zwischen einem Braunen Zwerg und einem sehr kleinen Stern zu unterscheiden, der ebenfalls nicht viel Energie abstrahlt oder seine Vorräte an Kernbrennstoff allmählich aufgebraucht hat.

Einen Unterschied gibt es allerdings, der die Zwerge von den Sternen unterscheidet und das ist das Vorkommen von Lithium. Bei der Entstehung von Sternen der zweiten Generation enthalten die Wasserstoffwolken auch schwerere Elemente, die von Supernovae-Explosionen älterer Sterne stammen. Lithium ist eines dieser Elemente. In einem richtigen Stern wird Lithium allerdings ebenfalls in Helium umgewandelt, wenn es mit einem Proton - einem positiv geladenen Kernteilchen - zusammenstößt. Solche Kollisionen passieren bei einer Temperatur, die nur knapp unter der liegt, die für die Kernfusion nötig ist. Findet man im Lichtspektrum eines dunklen Sterns die Spektrallinie von Lithium, dann kann man davon ausgehen, dass es entweder ein sehr junger Stern ist, der noch nicht alles aufgebraucht hat. Oder es handelt sich tatsächlich umeinen Braunen Zwerg, in dem es nie zur Kernfusion kam.
Auf der anderen Seite versucht man Braune Zwerge auch von den Planeten abzugrenzen und das ist oft gar nicht so einfach. Bei Zwergen mit 60 - 90 Jupitermassen ist Größe und Druck davon abhängig wie sehr das Gas, aus dem der Stern besteht, zusammengedrückt werden kann. Hier kommt die Quantenmechanik ins Spiel, die verhindert, dass zwei Elektronen denselben energetischen Zustand einnehmen können. Es müssen also einige Elektronen in höheren Energieniveaus verbleiben, ob sie wollen oder nicht. Diese tragen mit ihrer Energie zum Druck im Stern bei (diese Elektronen nennt man entartete Elektronen).

Bei 10 Jupitermassen hingegen ist es der Coulomb-Druck, der die Form bestimmt, also die elektrostatische Abstoßung zwischen geladenen Teilchen - hier die positiv geladenen Ionen, wie es auch in Gasplaneten der Fall ist.
Ohne Fusion ist die einzige Energie, die so ein Brauner Zwerg abstrahlt, diejenige, die noch vom Kollaps der Gasmassen zu seiner Entstehung übrig ist. Lediglich ab 13 Jupitermassen kann er vielleicht noch Deuterium (schweres Wasser) verschmelzen und eine Zeit lang daraus etwas Energie gewinnen. Aber dann wird der Stern dunkler und dunkler.
Je nachdem, wie viel Energie ein Brauner Zwerg abstrahlt, ordnet man ihn in einer spektralen Klasse zu. Die Hellsten und Jüngsten können noch unter die M-Klasse fallen und haben eine Oberflächentemperatur von 2100 - 3500 Kelvin (unsere Sonne hat etwa 6000 K und 273,15 K entsprechen 0 °C). Für die noch kühleren Zwerge mussten neue Klassen eingeführt werden. L für Objekte mit 1300 - 2100 K Oberflächentemperatur, das passt auch wegen der Lithiumlinie ganz gut als Name. Braune Zwerge zwischen etwa 600 und 1300 K ordnet man der T-Klasse zu (T für Temperatur) und schließlich hat man die Y-Klasse für Objekte eingeführt, die noch kälter sind. Letztere waren bis vor Kurzem reine Spekulation. 2011 fand man mit Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE) einen stellaren Körper, der eine Oberflächentemperatur von nur 25 °C haben soll. Nur mit dem hochempfindlichen Infrarotdetektor dieser NASA-Mission war man überhaupt in der Lage so kalte Objekte zu entdecken. Insgesamt hat WISE von Januar 2010 bis Februar 2011 etwa 100 Braune Zwerge gefunden, nur sechs davon fallen in die Y-Klasse. Und diese astronomischen Objekte sind uns relativ nah, die meisten nicht mehr als 40 Lichtjahre entfernt und der Halter des Kälterekords befindet gerade einmal 9 Lichtjahre weit weg von uns. Da einige dieser Objekte so kalt sind, wäre es durchaus denkbar, dass sich in unserer unmittelbaren Nachbarschaft noch mehr davon verstecken.
Derartig kalte Sterne können sogar eine Atmosphäre haben. Ein Team der Universität Toronto am Teleskop in Las Campanas, Chile führte Beobachtungen an einem Braunen Zwerg (2MASS 2139) durch und stellte fest, dass seine Helligkeit stark schwankte, um 30 % in weniger als acht Stunden. Da solch ein kleiner Stern keine richtige Oberfläche hat (wie Jupiter) können diese solche Helligkeitsveränderungen - zum Beispiel während einer Umdrehung - nicht erklären. Aber helle und dunkle Bereiche in der Atmosphäre könnten für die Schwankungen verantwortlich sein. Ein gigantischer Sturm in der Atmosphäre des Zwergs könnte die Wolkendecke aufreißen und den Blick auf tiefere und heißere Schichten ermöglichen.

Je nach Temperatur könnte es auf einigen Braunen Zwergen Wolken aus Metallgasen geben und womöglich Regen aus flüssigem Eisen. Und bei kälteren Exemplaren könnte auch Wasser in flüssiger Form oder in Wolken vorkommen. Aber da stehen die Astronomen noch ganz am Anfang und es ist nicht so leicht das Wetter auf einem kleinen Stern zu beobachten, der etwa 40 Lichtjahre entfernt ist.
Als Bindeglied zwischen Planeten und Sternen sind Braune Zwerge eigenwillige Objekte, die sich der eindeutigen Zuordnung entziehen und uns klar machen, dass es nicht immer einfach ist, die richtige Schublade zu finden. Und sie zeigen uns, dass der Kosmos immer noch Überraschungen bereithält und seltsamer ist, als wir manchmal denken.

13. Die Corona-Kurzgeschichte
Liebe Kurzgeschichten-Freunde,

Platz zwei unserer Themenrunde "Zu viel Zeit" geht an die Story "(Pudels) Schrot und Korn" von Merlin Thomas – wie schon in der vergangenen Ausgabe wieder ein Debütant in unsere Story-Ecke. Wie immer freuen wir uns über Rückmeldungen zur Geschichte –ob per E-Mail oder in unserem Forum unter dem Dach des SF-Netzwerks (www.sf-netzwerk.de).

Die nächsten Themen unseres regelmäßigen Story-Wettbewerbs lauten: "In der Falle" (Einsendeschluss: 1. Mai 2013), "Nachts" (Einsendeschluss: 1. Juni 2013) und "Gute Freunde" (Einsendeschluss: 1. Juli 2013). Wer Interesse hat, sich mit einer Kurzgeschichte (Science Fiction, Fantasy, Horror, Phantastik – keine Fan-Fiction) zu beteiligen, die einen Umfang von 20.000 Zeichen nicht überschreitet, schickt seine Story (möglichst als rtf-Datei, bitte auf keinen Fall als pdf) rechtzeitig per E-Mail an die Kurzgeschichten-Redaktion, die unter kurzgeschichte@corona-magazine.de zu erreichen ist. Die nach Meinung der Jury (meistens) drei besten Geschichten werden im Corona Magazine veröffentlicht.

Armin Rößler


(Pudels) Korn und Schrot
von Merlin Thomas

Es fällt nicht leicht, zu sagen, woran wir den Teufel erkennen, wenn wir ihn sehen. Weder hat er Hörner noch Pferdefuß. Er trägt keinen zweireihigen Armani. Es klebt kein Namensschild mit den Initialen R.F. auf seiner Brust. Dennoch wusste ich sofort, wer da an meinem Esstisch auf mich wartete. Vielleicht lag es an seinem Blick, seinem Geruch, seiner Aura – vielleicht wollte er auch einfach nur, dass ich wusste, wer er war. Ich kann es nicht sagen.
Er hielt kühl lächelnd meinem Blick stand, den ich nicht von dem jungen Mann abwenden konnte. Ich deutete auf den zweiten Stuhl am Tisch: »Soll ich mich setzen?«
»Alter«, seine Hand beschrieb einen Bogen durch mein Einzimmer-Appartement, »das ist doch deine Bude. Kannst machen, was du willst.«
»Okay.« Ich schluckte.
Es widerstrebte mir, mich zu meinem Besucher an den Tisch zu setzen. Aus dem Augenwinkel fiel mir der Kühlschrank auf. Ich schlurfte zur Küchenzeile hinüber und goss mir Milch ein. Über das Glas hinweg beäugte ich ihn. Er war zwar nicht mein Ebenbild, aber eine grundlegende Ähnlichkeit war vorhanden. Allerdings hatte ich meine langen Haare seit Jahren nicht mehr. Und ich hatte sie auch nie als Vokuhila getragen. War das eine Masche von ihm, aufzutreten wie seine Opfer?
Mit hochgezogenen Augenbrauen blickte er mich an und tippte auf ein imaginäres Ziffernblatt an seinem Handgelenk. Ich schlurfte zu dem Tisch hinüber und setzte mich. Der Gedanke, die Wohnung zu verlassen, erschien mir angesichts der vermuteten Macht meines Gegenübers sinnlos.
»Was …« Die Stimme versagte mir. Ich hustete einen Frosch hinaus. »Was wollen Sie von mir?«
Er faltete seine Hände auf dem Tisch. »Ich habe einen Deal für dich.«
Mit gutem Willen konnte man das, was meine Lippen veranstalteten, als schiefes Lächeln bezeichnen. »Einen Deal?« Ich hob abwehrend meine Hände. »Was man so hört, sollte man sich lieber nicht auf einen Deal mit Ihnen einlassen.«
Er hatte das mit dem Lächeln eindeutig besser drauf als ich.
»Die Gerüchte über mein Geschäftsgebaren sind bei Weitem übertrieben.« Er beugte sich zum Tisch vor und strich sein Gunners-T-Shirt glatt. Ich hatte mich immer mehr zu den Jungs aus New Jersey hingezogen gefühlt. »Die Abmachungen, die ich treffe, halte ich auf das Genaueste ein. Mein Wort darauf!«
Unter seinem Blick verdunstete der Speichel in meinem Mund. »Okay, okay, das glaube ich Ihnen. Aber ich denke«, ich musste schlucken, um weiter reden zu können, »ich denke, ich verzichte lieber auf ein Geschäft mit Ihnen.« Ich hatte das Gefühl, dass mein Herz gleich mit einem letzten kräftigen Schlag aus meinem Hals herausbrechen würde.
Er starrte mir noch einige Sekunden in die Augen, dann lehnte er sich zurück, schlug die Beine übereinander und streckte die Arme auf der Lehne des Sofas aus. »Hör dir doch erst mal meinen Vorschlag an, Kumpel. Nein sagen kannst du immer noch.«
»Ich weiß nicht.« Ich bemerkte, dass ich auf meiner Unterlippe kaute und beschloss, ein möglichst selbstsicheres Auftreten an den Tag zu legen. Ich hob meine Schultern, streckte mein Kinn vor und drückte den Rücken durch. »Ich möchte, dass Sie jetzt gehen!«
»Wenn du das wirklich möchtest, dann gehe ich.« Er stand auf. »Aber ich werde nicht wiederkommen.« Sein Gesicht senkte sich zu meinem Ohr, seine Stimme war jetzt ein heiseres Flüstern. »Du wirst es bereuen, dir mein Angebot nicht angehört zu haben.« Das Aroma brackigen Wassers schlug mir entgegen.
Mit jedem Schritt, den er sich von mir entfernte, hielten meine Hände etwas weniger krampfhaft die Tischkante umklammert. Mein Atem beruhigte sich. Aber seine Worte klangen in meinem Kopf nach. Bereuen. Wahrscheinlich würde ich das.
Ich hörte, dass er die Klinke der Wohnungstür herunterdrückte. Bereuen.
»Warten Sie!« Er hielt in der Bewegung inne.
»Wieso haben Sie mich ausgesucht?« Die Klinke schnappte in die Waagerechte und die Schritte kehrten durch den kurzen Flur zurück. Ich spürte, wie seine Hände sich auf die Lehne meines Stuhles legten. Ein Fingerknöchel streifte meine linke Schulter. Unirdische Kälte fraß sich in mein Fleisch. Ich musste einen Aufschrei unterdrücken.
»Du hast mich zurückgerufen.« Ein Flüstern neben meinem rechten Ohr. »Jetzt hörst du dir an, was ich zu sagen habe.«
Ich nickte, ohne den Blick auch nur einen Millimeter von dem schiefen Nirvana-Poster über dem Sofa abzuwenden.
Er nickte ebenfalls. Dabei kratzten seine Bartstoppeln über meine Wange. »Okay, Frankie, okay. Und sag doch bitte du zu mir, sonst komme ich mir so seriös vor.« Ich nickte wieder.
Drei Schritte, dann warf er sich der Länge nach auf den brandlöchrigen roten Zweisitzer.
»Also, du hattest mich etwas gefragt?«
»Wieso ich?«, hauchte ich.
Er legte seine Hand ans Ohr. »Wie bitte?«
Ich strich mir mit der Zunge über die Lippen und zwang mich, ihm ins Gesicht zu blicken. »Wieso ich?«
Er grinste breiter, als es einem Menschen anatomisch möglich war. »Rock 'n' Roll, Baby! Wir sind doch Brüder im Geiste. Sieh mich an!« Er deutete auf sich und ließ die Hand seinen Körper hinuntergleiten. Ein junger Kerl mit dunklem Band-T-Shirt, Lederweste, Blue Jeans und Turnschuhen. Lange schwarze Haare und ein Kaugummi, der regelmäßig von der linken Wange in die rechte und wieder zurück wanderte.
»Und jetzt schau dich an!« Er wischte einmal mit der Hand durch die Luft. Über dem Tisch bildete sich eine flimmernde Fläche. Ich konnte menschliche Umrisse wahrnehmen, die sich immer präziser herausschälten. Ich erkannte mich, erinnerte mich an die Szene, die er mir zeigte. Vor acht Jahren, der Auftritt mit Rudi und Olaf auf dem Schulfest. Wir schüttelten unsere Haare und spielten unsere Instrumente mit der Gewalt jugendlicher Begeisterung.
»An dem Tag, Frank, warst du eine coole Sau! So cool wie ich jetzt. Du warst das Material für einen Rockstar.«
Rockstar, ja. Das war ich und wollte ich sein. An dem Abend auf der Bühne und zwei Monate lang in meinem Kopf. Bis uns die Realität einholte. Jetzt waren nur noch die T-Shirts und Poster geblieben.
Die dargestellte Szene änderte sich. Die Bühne verwandelte sich in einen Schreibtisch, aus Olaf wurde Bäckermeister Münster und Rudi verwandelte sich in dessen Frau. Er saß mir gegenüber auf der anderen Seite des Tisches. Seine Frau spähte mich aus zusammengekniffenen Augen über seine Schulter hinweg an. Sie ließen mich Blut und Wasser schwitzen in dem Bewerbungsgespräch.
»Und das war der berühmte Anfang vom Ende, nicht wahr?« Die Darstellung verblasste etwas, und ich konnte erkennen, wie mein Gast mich durch sie hindurch fixierte. »Du hast dich verkauft.«
Ich versuchte, seinem Blick standzuhalten und scheiterte. Die Erinnerung daran, wie meine sorgsam aufgezogenen Haare in einem Frisörsalon zu Boden segelten, gab ihm Recht.
»Ich brauchte doch eine Ausbildung, einen Job.«
Der lächerliche Versuch einer Rechtfertigung, über den mein Gesprächspartner mit einem kalten Lächeln hinwegging. Er beugte sich so weit vor, dass sein Kopf das frei schwebende Abbild meiner Vergangenheit durchstieß.
»Und dieser Job …«, auf ein Zucken seines Kopfes hin erschien ein Brötchen in seiner geöffneten Hand, »… war es wert?« Er schloss die Hand und zerrieb das Brötchen zu Krümeln, die er über meinen Tisch verteilte.
Er ließ sich zurück auf das Sofa fallen. Ein Wink und die imaginäre Leinwand zerfaserte in das Nichts, aus dem sie entstanden war.
»Du willst bis an dein Lebensende um vier Uhr morgens aufstehen, um anderen Leuten ihr Frühstück zu backen?«
Ich blickte ihn an und schüttelte den Kopf. »Na ja, das ist nicht gerade mein Traum …«
»Genau!« Er sprang auf und deute mit seinem Zeigefinger auf mich. »Genau das wollte ich hören, Frankie.« Er stützte sich auf der Tischplatte ab und schob sein Gesicht auf meines zu.
»Frankie, du brauchst einen Traum. Jeder braucht einen Traum.«
»Du meinst, ich sollte wieder in einer Band spielen?«
»Vergiss die Band. Vergiss den Rockstar. Das ist nicht mehr dein Traum. Du brauchst einen neuen Traum. Einen Traum, der hier und heute beginnt, nicht vor zehn Jahren auf einem Schulfest.«
»Einen Traum?« Ich war mir unsicher. Was war mein Traum? Hatte ich überhaupt noch einen?
Er legte die Füße auf den Tisch. »Ach, Frankie, Mensch, sei doch nicht so ein Langweiler. Irgendwas musst du doch wollen?« Er schnippte mit den Fingern. Auf dem Tisch stapelten sich Goldbarren. Ein zweites Schnippen und neben ihm auf dem Sofa räkelten sich zwei Frauen in verführerischer, rot-schwarzer Unterwäsche. Ein drittes Schnippen und ein Diplom mit meinem Namen darauf hing an der Wand neben meinen Postern.
Ich schüttelte den Kopf.
Er riss die Beine vom Tisch und klatschte in die Hände. Seine Versuchungen verpufften. »Mann, Frankie, du musst mir schon was bieten. Irgendetwas, womit ich arbeiten kann.« Er beugte sich vor und stützte sich auf den Tisch. »Ich kann schließlich keine Wunder vollbringen. Dafür sind andere zuständig.«
»Ich … ich habe da so eine verrückte Idee.«
»Eine verrückte Idee hat er? Und das sagt er erst jetzt?« Er lehnte sich zurück und streckte die Arme wie zu einer Umarmung aus. »Komm, lass hören. Verrückte Ideen sind die Saat der Träume.«
Ich erzählte sie ihm. Er war begeistert.
Er zeigte mir meine Zukunft. Ich war begeistert.
»Das kriegen wir hin, Frankie. Ich kann dir da helfen. Das wird groß, Alter!« Er streckte seine Hand aus. »Schlag ein!«
Instinktiv griff ich nach seiner Hand, doch kurz vor der Berührung riss ich meinen Arm zurück. »Moment mal. Du hast noch nicht gesagt, was du von mir willst!«
Lachend warf er seinen Kopf zurück. »Guter Mann, Frankie. Ich hatte schon welche, die sind echt darauf reingefallen. Guter Mann!«
»Also, was willst du? Meine Seele?«
»Seele? Ach, hör doch auf. Was sollte ich für deine Seele denn so einen Aufwand betreiben. Die ist doch nichts Besonderes.« Mit einer Handbewegung löste er eine Seitenwand meines Apartments auf, hinter der eigentlich die Wohnung eines tunesischen Studenten lag. Stattdessen blickten wir auf eine Straßenszene in der Nähe des Bahnhofs. Junkies, Bettler, Nutten. »Deren Seele bekomme ich im Dutzend für eine warme Mahlzeit. Warum sollte ich mich da um deine bemühen?« Er wischte meine Wohnzimmerwand zurück in die Existenz und lächelte mich an. Mich fröstelte.
»Wenn nicht meine Seele, was dann?«
Er faltete die Hände und stützte die Ellenbogen auf meinem Esstisch auf. »Nur einen kleinen Gefallen. Du musst was für mich aufbewahren.«
»Aufbewahren?«
»Ja, nichts Großes.« Er zog eine Schachtel aus der Innentasche seiner Kutte und legte sie auf den Tisch. Das satte Geräusch deutete ein unerwartetes Gewicht für das Kästchen an, das vielleicht gerade groß genug war, um ein Kartenspiel darin aufzubewahren. Pechschwarz, mit einem funkelnden roten Emblem, das ich nicht deuten konnte.
Ich zeigte darauf. »Das soll ich für dich aufbewahren.«
Mein Gegenüber nickte.
»Wieso? Ich meine … also, warum?«
»Weil ich dich darum bitte.« Er griff nach der Schachtel. »Aber wenn es zu viel verlangt ist …«
»Nein, nein. Warte.«
Er zog die Hand zurück. »Ja? Bist du einverstanden? Das Aufbewahren der Schachtel gegen die Zukunft, die ich dir gezeigt habe?«
»Was ist denn da drinnen?«
»Das tut nichts zur Sache.«
Ich schluckte. Irgendwo musste doch ein Haken sein. »Ja, aber wenn da nachts was rausgekrochen kommt und mich beißt oder so?«
»Frankie, Mensch, das würde ich dir doch nicht antun. Ich garantiere, dass dir der Inhalt der Schachtel keinen Schaden zufügen wird.«
Ich ließ mir seine Worte durch den Kopf gehen. Er begann, mit den Fingern rhythmisch auf den Tisch zu klopfen.
»Und was ist mit irgendwelchen komischen Typen, die nach der Schachtel suchen werden? Die Inquisition oder Teufelsanb…« Ich biss mir auf die Zunge, doch er kicherte tatsächlich.
»Nein, weder kostümierte Kultisten noch die Spaßverderber aus Rom oder sonst jemand wird kommen, um nach der Schachtel zu suchen. Aber ich sehe schon«, er nahm die Schachtel und stand auf, »ich habe dich überschätzt, Frankie. Diese Sache ist wohl zu groß für dich.«
»Nee, nee, schon gut.« Ich sprang auf und stellte mich ihm in den Weg. »Ich mache es.«
Er schlug mir gegen die Schulter. »So habe ich mir das vorgestellt, Baby. Du bist ein krasser Typ.«
Wieder reichte er mir die Hand, und diesmal griff ich danach, schüttelte sie. Kälte floss aus seinen Fingern so schnell meinen Arm hinauf, dass mir eine Gänsehaut über den ganzen Körper lief. Ich musste mich schütteln. Und dann lachte er. Das Lachen kroch durch jede Pore in meinen Körper, versetzte jede einzelne Zelle in Schwingung, sodass mir schlecht wurde, fraß sich durch alle Nervenbahnen, bis ich das Gefühl hatte, tausende kleine Eiszapfen würden durch mein Gehirn schießen. Ich sank in die Knie, doch er hielt meine Hand weiterhin umklammert. Er warf den Kopf zurück und lachte noch lauter, wilder, lachte sich die Maske vom Gesicht, entblößte weiße Knochen, feurige Augen, verfaulte Zähne. Eine Dunstwolke stieg aus seinem Maul hervor und nebelte mich ein, ihr Gestank stülpte mir den Magen um, und ich erbrach mich vor mir auf den Boden, wo mein Geschäftspartner gerade noch seine Füße stehen gehabt hatte.
Nicht einmal das verdarb ihm das Lachen. Er ließ meine Hand los, und ich fiel zu Boden. Er beugte sich zu mir herab, schlug mir gegen die Schulter. »So, Frankie, ich muss los. Muss mich um deine Zukunft kümmern. Kannst dich auf mich verlassen. Das läuft.«
Ich nickte, schob dabei meinen Kopf hin und her durch meine eigene Kotze.
»Und damit du siehst, dass meine Geschäftspraktiken makellos sind, bringe ich dir die Schachtel erst, wenn du zufrieden mit dem bist, was ich für dich arrangiere.«
Er zwinkerte mir zu, erhob sich und verließ mein Appartement. Durch die Tür, wie jeder andere. Sein Lachen blieb noch Monate, Jahre in meinem Kopf.

»… so hat sich Frank Brettschneider also innerhalb weniger Jahre mit der richtigen Idee zur richtigen Zeit eine Marke aufgebaut, die ihn zum Millionär gemacht hat.« Die blonde Sprecherin drehte sich, um ihren Gesprächspartner anzuschauen.
»Zum Abschluss unseres Gespräches noch, Herr Brettschneider, was wünschen Sie sich für die Zukunft?«
Ich sah mich auf meinem Plasmafernseher mein Kinn reiben, die Schultern zucken. »Ich weiß nicht, Frau Lister, im Moment bin ich ganz zufrieden.«
»Das ist doch schön zu hören.« Sie blickte wieder in mein Wohnzimmer. »Und nächste Woche, meine Damen und Herren, werde ich mir von Markus Salzmann erklären lassen, was es mit dieser Freundschaftsseite auf sich hat, die er im sogenannten World Wide Web eingerichtet hat. Schönen guten Abend!«
Der Ton wurde ab- und die Musik aufgeblendet. Durch den Abspann hindurch sah ich, wie die Moderatorin mir die Hand reichte. Ich schaltete das Gerät aus.
Genüsslich lehnte ich mich zurück und freute mich meines Lebens. Ja, es lief gut, besser als ich je …
Ein Geräusch ließ mich aufspringen. Ein sich wiederholendes dumpfes Klatschen. Ich fuhr herum. Hinter dem Sofa, am Tresen zu der offenen Küche saß er. Die Erinnerung schoss mit einer Gewalt in mein Bewusstsein zurück, die mich von den Füßen riss. Ich taumelte, stieß gegen den Rand des Couchtisches und ließ mich völlig unelegant auf dessen Kante nieder. Ich stierte ihn an. Er wirkte, als hätte sich kein Atom an ihm verändert. Noch immer der gleiche Headbanger wie vor einem knappen Jahrzehnt.
Seine langfingrigen Hände klatschten noch einige Male in dem langsamen Rhythmus weiter, während er sich auf dem Hocker langsam zu mir herum drehte.
»Mensch, Frankie, ich freu mich.« Er hörte auf zu klatschen, stand auf und spazierte auf mich zu. »Ich freu mich echt. Ich dachte schon, du würdest nie zufrieden sein. Aber jetzt«, er deutete auf den Fernseher, »hast du es ja vor einem Millionenpublikum zugegeben.« Er zuckte mit den Schultern. »Oder wie viele Leute auch immer das Regionalfernsehen gucken.«
Er sprang über die Rückwand des Sofas und flegelte sich in die Kissen, die weißen Turnschuhe landeten neben mir auf dem Glastisch.
Ich versuchte zu schlucken, um die Sprache wiederzufinden, doch mein Mund war ausgetrocknet wie ein Mürbeteig nach drei Stunden bei zweihundertachtzig Grad.
»He, was ist los?« Er beugte sich vor und tätschelte meinen Oberschenkel. »Du siehst ja aus, als würdest du Gespenster sehen. Ich bin's doch nur!«
»Ich«, mein Lippen rissen vom Sprechen ein, »ich hatte dich nicht erwartet. Nicht heute.«
Er grinste. »Ja, so ist das mit euch Menschen. Je besser es euch geht, umso mehr vergesst ihr mich. Aber unseren Deal hast du doch nicht vergessen, oder? Ich meine«, er stand auf, streckte die Hände aus und drehte sich einmal um sich selbst, »ich habe mein Wort doch gehalten, oder?«
Er beugte sich zu meinem Ohr herunter. »Du wirst deines doch auch halten, oder, Frankie?«
›Nein, niemals‹, wollte ich schreien, wollte ihn hinausprügeln, aus dem Fenster werfen. Doch ich nickte. Der Gestank, der mir aus seinem Mund entgegenströmte, verschlug mir wieder die Sprache. Und den Mut.
»Fein, Frankie, fein. So ist das immer. Sobald ich mich wieder ins Gedächtnis gerufen habe, geht alles glatt.«
Er kniete sich neben den Tisch, zog die Schachtel aus seiner Jackentasche und legte sie neben sich auf die Glasplatte. Er senkte einen einzelnen Finger auf die Mitte des Kästchens und schob es langsam auf mich zu. Zunächst dachte ich, dass das ein Quietschen erzeugen würde, doch dann sah ich, dass er lachte.
Ich musste meinen ganzen Willen aufbringen, um mich nicht wieder zu erbrechen. Als hätte ich keine Kontrolle über meinen Körper, glitt meine linke Hand der Schachtel entgegen und nahm sie in Empfang.
In dem Moment, in dem ich sie berührte, ließ er sie los, sprang lachend auf und führte einen Freudentanz auf meinen Sofa auf.
Obwohl ich die Schachtel ohne Probleme aufnehmen konnte, zog mich ihr Gewicht fast zu Boden.
Er glitt vom Sofa, schlug mir beide Hände auf meine Oberschenkel und starrte mir aus nächster Nähe in die Augen.
»Und ich verlasse mich auf dich, Frankie. Du passt auf mein Kleinod auf. Lässt es nicht aus den Augen. Und lässt niemand anderen da ran, klar?«
Ich nickte wieder. Er küsste mich, und meine Selbstkontrolle brach zusammen. Ich kotzte. Elegant wich er mit einer Drehung aus und erhob sich gleichzeitig. Sein Lachen erfüllte mein Universum.
»Ich komme dann irgendwann vorbei und hole meine Schachtel. Ciao, Frankie.« Er tippte sich mit zwei Fingern gegen die Stirn und ging.

Klara fand mich zwei Stunden später, weinend, in meiner eigenen Kotze. Ich hielt mir die Ohren zu, um das Lachen nicht mehr hören zu müssen. Sie stürzte auf mich zu.
»Frank, Liebling, was ist passiert? Bist du krank? Oder bist du überfallen worden?« Sie hockte sich neben mich und hob meinen Kopf in ihren Schoß, strich mir die Haare aus dem Gesicht.
Ich mühte mich, zu ihr aufzublicken. »Nein, Schatz, es ist alles in Ordnung. Ich hatte wohl etwas Falsches gegessen.«
Sie half mir auf das Sofa, wir kuschelten uns aneinander. Das kreischende Echo seines Lachens in meinem Kopf verklang langsam. Ich würde ihn nur noch einmal wiedersehen, und bis dahin auf seine blöde Schachtel aufzupassen, sollte doch ein Kinderspiel sein.
Nach einiger Zeit beugte sie sich zu mir und hauchte mir ins Ohr: »Was hältst du davon, wenn wir zusammen unter die Dusche springen?«
Ich stemmte mich aus der Couch und zog sie hoch, in meine Arme, küsste sie. Wir lösten uns voneinander, und ich zog sie in Richtung des Badezimmers, doch sie machte sich los. Ich drehte mich um und sah, worauf ihr Blick ruhte. Ein hübsches schwarzes Kästchen mit einer roten Verzierung. Sie schaute mich an, ihren Augen glänzten wie Butter auf einer heißen Laugenbrezel.
»Für mich?« Sie beugte zum Tisch, um nach dem Kästchen zu greifen.
Ein Satz bohrte sich in mein Hirn. ›Lässt niemand anderen da ran, klar?‹ Natürlich war das klar. Es war meine Aufgabe, die Schachtel zu hüten. Vor jedem, auch vor Klara.
»Nein, fass das nicht an!« Ich schlug ihr meine zusammengefalteten Hände ins Genick und sie schlug auf den Tisch. Blut spritzte, und Gelächter brandete auf. In mir, um mich herum, aus mir heraus. Ich hörte nichts mehr als teuflisches Lachen. Ich griff mir das Kästchen und lief hinaus.

Seitdem höre ich dieses Lachen. Wenn ich einzuschlafen drohe. Wenn ein Mensch mein Haus betritt, sei es ein Handwerker oder nur die Haushälterin. Wenn ich den Raum verlasse, ohne das Kästchen mit mir zu nehmen. Das Lachen, zu dem wir uns die Hände gegeben haben. Das Lachen, mit dem er mir die Schachtel über den Tisch geschoben hat. Das Lachen, das mich seit zweiundvierzig Jahren wach hält. Zweiundvierzig Jahre, in denen ich darauf warte, dass er sie wieder abholt. Zweiundvierzig Jahre, in denen ich nichts anderes mehr getan habe, als auf sein Kleinod zu achten.
Es mag nicht leicht fallen, zu sagen, woran wir den Teufel erkennen, wenn wir ihn sehen. Aber es fällt sehr leicht, zu sagen, woran wir ihn erkennen, wenn wir ihn hören.


Merlin Thomas: Aufstrebender Autor, m., 37/170/82, Nichtraucher, Akademiker, vielseitig interessiert, Erfahrung mit Prototypen und Golems, Veröffentlichungen in zwielichtigen und apokalyptischen Medien, æthererprobt, geistergestählt und sonnenbestrahlt sucht begeisterungsfähige, leidenschaftliche, kritische Leserschaft (m./w.) für langfristiges Verhältnis. Derzeit nur Quickies, spätere Romanzen nicht ausgeschlossen. Offen für alle Spielarten der Phantastik und darüber hinaus. Kontakt unter: www.wortwerken.de

Das Corona Magazine ist geistiges Eigentum der Redaktion (1997-2013).
Das Corona Magazine wurde von Philipp Ruch im Jahre 1997 gegründet und ist eine periodisch erscheinende, kostenlose Publikation der Website www.corona-magazine.de.

Der Nachdruck und die Weiterverbreitung von Inhalten im Internet und terrestrischen Medien ist unter Angabe der Quelle ausdrücklich gestattet. Beispiel: "Quelle: Corona Magazine, Autor: Max Mustermann, Ausgabe #283, http://www.corona-magazine.de". Ausdrücklich untersagt hingegen ist die Übernahme der "Corona-Kurzgeschichte", der "Leseprobe", des "Corona-Fortsetzungsromans" oder einzelner Passagen daraus.

Die im Corona Magazine veröffentlichten und namentlich gekennzeichneten Texte stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion überein. Die Zustimmung zur Veröffentlichung wird mit Eingang der Sendung vorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der Einsendung, dass eingereichte Materialien frei sind von Rechten Dritter und hält die Redaktion von Rechten Dritter frei. Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Herausgeber liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Herausgeber von den Inhalten Kenntnis hätten und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Die Herausgeber erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Herausgeber keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb der Publikation gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Gemäß Paragraph 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz wird hiermit die Verwendung von persönlichen Daten dieses Magazines zu Werbezwecken sowie zur Markt- und Meinungsforschung ausdrücklich untersagt.
 Impressum
corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904
Ausgabe 283 - 14.04.2013
Herausgeber
Mike Hillenbrand &
Jennifer Christina Michels

Chefredaktion
Mike Hillenbrand (mh)
Jennifer Christina Michels (jcm)
Frank Hebenstreit (fh) (v.i.S.d.P.)

Lektorat
Frank Hebenstreit (fh)
Corona-Redaktion
Marcus Haas (mah)
Simon Haffner (sh)
Oliver Koch (ok)
Reiner Krauss (rk)
Daniel Marz (dm)
Bernd Perplies (bp)
Armin Rößler (ar)
Klaus Schapp (ks)
Frank Stein (fs)
Kira Wolf-Marz (kwm)

newsBEAT
Phantastik.de
The Daily Trekker
SF-Radio.net

Ihre Meinung
Mike Hillenbrand (mh)
Jennifer Christina Michels (jcm)

TV-Vorschau
Klaus Schapp (ks)

Kurzgeschichte
Armin Rößler (ar)

Fragen zum Abonnement:
abo@corona-magazine.de

Fragen zu Kooperationen:
dialog@corona-magazine.de

Corona Webseiten:
www.corona-magazine.de

Auflage:
9'541 Leser

Ausgabe 284 erscheint am
05.05.2013.

(Zum Seitenanfang)