corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904

 newsBEAT
+ ST: Noel Clarke Interview
+ ST: TNG auf Blue-ray
+ HOB Lilly über ihre Rolle
+ HOB Chaos-Casting
+ Avatar in Neuseeland
+ Revolution: Pilotfilm
 Facebook
Mögen Sie uns auf Facebook und bekommen Sie hautnah mit, wie Tag für Tag ein neues Kapitel für das Corona-Projekt beginnt.
 Buch-Tipp
TREKminds - Nur der Himmel ist die Grenze
Das Buch nimmt Sie mit auf eine Reise hinter die Kulissen und Schauplätze. Hin zu den Ideen dieses Franchises. Ideen des gemeinsamen Miteinanders und der Verständigung, des menschlichen Geistes. Ideen, die weltweit von Millionen von Trekminds gelebtwerden.
 Partner
FEDCON
Infos, Foren und mehr zur erfolgreichsten europäischen Star Trek-Convention.

u-kult.de
Medien, Serien, Filme und mehr. Ambitioniertes Webprojekt!
 Links
phantastik.de
Täglich neue Infos, Kritiken und mehr zu vielen Themen rund um die Phantastik.

Robots & Dragons
Großes SF-Internetportal mit täglichen News, Reviews und mehr.

The Daily Trekker
Großes Star Trek: Voyager- und Andromeda-Projekt mit Reviews, Infos und mehr.

STARTREKVorlesung.de
Dr. Hubert Zitt über die Wissenschaft in Star Trek.

Stargate-Project
Die News- und Entertainment-Seite zu Stargate-SG1 und Atlantis.
05. Februar 2012 - Ausgabe 262 - "Fahrenheit or Celsius?"
Wie auch immer kalt ist kalt!
In den letzten Tagen zieht ein Tief mit dem klangvollen Namen "Cooper" die Schlinge um den Wetterhals unserer Nation immer enger. Während Freunde in Sozialen Netzwerken die derzeit auf der Südhalbkugel weilen eher nach einer kühlen Brise hecheln, stellt für uns die übliche Kühlschranktemperatur von durchschnittlich 7°Celsius schon eher Kuschelfeeling her. Es wäre auch vorstellbar, dass die Nachbarn bei einem rapiden Anstieg auf zweistellige Temperaturen wohl schon den Pool aufbauen würden. Alles in allem ist das wohl die anstrengendste Zeit des Winters.

Der Winterschlaf ist noch nicht ganz beendet, aber in Frühjahrsmüdigkeit soll es ja auch nicht ausarten. Eigentlich möchten wir gerne langsam Frühling haben, das Wetter lässt uns zwar Sonne sehen, aber Poolwetter, das dürfte noch einige Zeit dauern. Und wer weiß, vielleicht verhilft Cooper ja auch unseren gemäßigten Gegenden noch zu einem weißen Kleid. Ob man sich das wünschen soll ist aber auch fraglich. Vielleicht haben Sie geschätzte Leserin, geneigter Leser ja in diesen Tagen auch die Einschränkungen verfolgt, die dieses Winterwetter mit sich bringt. Es ist schon interessant, dass wir zwar immer weiter technisiert leben, uns aber so etwas Einfaches, wie H2O in gefrorenem Zustand und entsprechender Masse vollkommen aus dem zivilisierten Takt kommen lässt. Allein am Londoner Flughafen Heathrow wurden an diesem Sonntag 380 Flüge abgesagt. Wie gesagt, nur Wasser…..

Da bietet sich doch ein gemütlicher Nachmittag oder Abend am Kamin oder auf dem Sofa an. Und da haben wir auch was für Sie, damit Sie es noch mehr genießen können. Wir bieten Ihnen diesmal breite Hintergrundinformationen zu "Underworld Awakening" in so üppigem Maß, dass Sie darüber auch in der nächsten Ausgabe noch lesen können. Sie wollten sich schon immer mit Klingonisch als Sprachalternative auseinandersetzen? Wunderbar. Lieven L. Litaer bringt Ihnen da gern was bei und das in Serie. Sven Wedekin hat sich wieder einen Klassiker vorgeknöpft, Bernd Perplies fantastisch gespielt und wissenschaftlich sind wir auch auf der Höhe. Abschließend lesen Sie den Platz 5 unseres Kurzgeschichten Wettbewerbes zum Thema "Todsicher".

Ich wünsche Ihnen mit dieser Ausgabe viel winterliches Lesevergnügen.

In diesem Sinne
Ihr Frank Hebenstreit
Chefredaktion (v.i.S.d.P.)
Inhalt
1.Underworld Awakening: Hintergründe (1.2)
Hintergrundinformationen zum neuen Werk der Filmreihe
6.The Quiet Earth - Das letzte Experiment
Das Ende der Welt – am Ende der Welt
2.newsBEAT
Kurzmeldungen aus Fernsehen, Kino & Co.
7.Phantastische Spiele: Rune Age
Ein Kartenspiel, dass man mit sich selbst spielen kann und das man gerne öfter spielt
3.Klingonische Sprache: Schwierig oder einfach?
Was Sie schon immer über Klingonisch wissen wollten, sich aber nie zu fragen trauten.
8.Kinovorschau: Die Tribute von Panem
Besser als die Summe seiner guten Teile?
4.Ihre Meinung
Leserbriefe an das Corona Magazine
9.Wissenschaft: Privat ins Weltall - Raumfahrt für (fast) jeden
Blicke über den privatwirtschaftlichen Tellerrand
5.TV-Vorschau
Unsere Fernsehtipps für die nächsten zwei Wochen
10.Die Corona-Kurzgeschichte
"Unsichtbar, unverzichtbar!" von Aljoscha Jelinek

1. Underworld Awakening: Hintergründe (1.2)
von Corona Magazine
Kurzinhalt

15 Jahre sind vergangen, seitdem Selene (Kate Beckinsale) und ihr Geliebter, der Mensch-Lykaner-Hybride Michael (Scott Speedman), den Vampirältesten Marcus (Tony Curran) in "Underworld Evolution" vernichtet haben. In dieser Zeit haben die Menschen die Existenz von Vampiren und Lykanern entdeckt und einen bedingungslosen Krieg gestartet, der beide Spezies auslöschen soll. Selene, die während des Genozids gefangen genommen wurde, erwacht nach mehr als einem Jahrzehnt und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass sie eine Gefangene in einem hermetisch versiegelten Labor von Antigen ist, einem mächtiger Biotech-Konzern, der sich der Entwicklung eines Impfstoffes verschrieben hat, mit dem man den Virus bekämpfen will, der Vampire und Lykaner erschaffen hat.

Selene bricht es das Herz, als sie erfährt, dass Michael tot ist. Doch für Trauer bleibt ihr keine Zeit, denn noch größer ist der Schock der Entdeckung, dass sie eine Tochter – Eve (India Eisley) zur Welt gebracht hat, während sie kryokonserviert eingefroren war. Mit ihrem Kind begibt sich Selene auf die Suche nach Asyl und findet eine Welt vor, in der ihr einst so stolzes Volk beinahe völlig ausgelöscht ist und die wenigen Überlebenden sich in unterirdische Verstecke geflüchtet haben.

Von den verbliebenen Clans verstoßen, kann Selene nur auf die Hilfe des jungen Vampirs David (Theo James) vertrauen, der sich ihrem blutigen Rachefeldzug gegen Antigen anschließt, wo sich dunkle Kräfte verschwören, sie und ihr Kind zu zerstören. Während ihre traditionellen Feinde, die Lykaner, wieder Oberhand bekommen, scheint auch Selene machtlos, als sie mit dem bislang gewaltigsten Gegenspieler in der Geschichte der Underworld konfrontiert wird – einem genetisch mutierten Über-Lykaner ...

Über die Produktion

Für den vierten Film ihres erfolgreichen "Underworld"-Franchises gingen die Produzenten Tom Rosenberg, Gary Lucchesi und Richard Wright sowie der Serienschöpfer Len Wiseman ein außergewöhnliches Risiko ein. Sie erfanden die Reihe noch einmal komplett neu und erfüllten sie mit neuem Leben. Die Filmemacher haben ihre Figuren aus der Welt der Vampire und der Lykaner in die Welt von heute, dominiert von Menschen, verlegt. Dort werden sie gejagt und an den Rand des Aussterbens gebracht. Weiterhin wurde das neue Abenteuer in modernster 3-D-Technik realisiert.

Weil andere Aufgaben warteten, darunter die Regie des Remakes "Total Recall" mit Colin Farrell, fasste Len Wiseman, der die "Underworld"-Reihe im Jahr 2003 aus der Taufe gehoben hatte, den Entschluss, diesmal nicht die Inszenierung zu übernehmen. Er stand der Produktion allerdings stets als Produzent zur Seite und steuerte viel Inspiration zur Handlung bei. "Len dachte sich ein Szenario aus, in dem Selene und Michael ein Kind bekommen haben", sagt Gary Lucchesi, Präsident von Lakeshore Entertainment. "Das war der Ausgangspunkt für diesen Film. Es wäre unmöglich gewesen, einen so guten Film ohne Lens Beteiligung zu machen. Er war in alle Bereiche der Produktion involviert, vom Szenenbild über das Drehbuch hin zur Besetzung des Films."

Kate Beckinsale, die in den ersten beiden Teilen der "Underworld"-Saga die Hauptrolle gespielt hatte, kehrt einmal mehr zurück in der Rolle der vampirischen Todeshändlerin Selene, die einer langen Inhaftierung entflieht, nur um festzustellen, dass es den Menschen beinahe erfolgreich gelungen ist, die Clans der Vampire und Lykaner auszulöschen.

"Dies ist eine Fortführung der Geschichte, die bisher mit Underworld Evolution endete", sagt David Coatsworth, ausführender Produzent des Films. "Selene in einen Kontext mit der modernen Welt zu setzen und sie mit Menschen interagieren zu lassen, ist eines der beiden großen neuen Elemente. Dazu kommt ihre Entdeckung, dass sie Mutter einer Tochter im Teenageralter ist. Das bringt einen neuen Dreh in die Entwicklung von Selene und eröffnet ganz neue Möglichkeiten, wie man die Reihe in der Zukunft fortsetzen kann."

"Underworld Awakening" spielt 15 Jahre nach dem Ende von Underworld Evolution und stellt neue Figuren sowie neue Regeln vor. "Ich denke, die Hardcore-Fans werden einen Underworld-Film entdecken, der mehr Action hat und auf gewisse Weise auch brutaler ist als das, was sie bisher gewohnt waren", sagt Lucchesi. "Selene ist in diesem Film härter und entschlossener denn je. Sie ist dazu fähig, extreme Gewalt auszuüben. Es ist eine sehr dramatische Geschichte, die von den Schauspielern extrem gut dargestellt wird. Wir haben die Latte mit den vorangegangenen Filmen sehr hoch gelegt, und ich denke, dass das Publikum diese neue Story sehr spannend finden wird."

Die Saga wurde komplett entstaubt. Weg ist der mythologische Überbau der Vergangenheit, die Geschichte spielt voll und ganz in der Welt des Sciencefiction-Actionthrillers. "Der Film spielt nicht in unserer Vergangenheit oder unserer Gegenwart oder unserer Zukunft", sagt Richard Wright von Lakeshore. "Er spielt in seiner eigenen Version dieser drei zeitlichen Möglichkeiten."

Weil Wiseman nicht auf dem Regiestuhl Platz nehmen konnte, begaben sich die Filmemacher auf eine ausgedehnte Suche nach einem geeigneten Regisseur für diese neue Produktion. "Wir hatten eine Reihe junger Filmemacher im Visier, die Interesse an dem Underworld-Franchise angemeldet hatten", sagt Lucchesi. "Zu dieser Gruppe gehörte ein Duo schwedischer Filmemacher, Måns Mårlind und Björn Stein. Gemeinsam hatten sie einen wirklich interessanten Film inszeniert, Storm, der uns stark von Underworld inspiriert erschien."

"Wir konnten anhand dieses früheren Films erkennen, dass sie verstehen, wie man einen Helden einführt, wie man einen solchen Film dreht, wie man die Kamera bewegen muss, wie die Farbpalette aussehen muss und so weiter", sagt Wright. "Dann zeigten sie uns ein ausgesprochen detailliertes Präsentationsbuch, in dem sie uns demonstrierten, wie sie glaubten, dass unser Film aussehen sollte. Es war offensichtlich, dass die Jungs ihre Hausaufgaben gemacht hatten und ein echter Gewinn für die Produktion sein würden."

Den Regisseuren war bewusst, wie viel Arbeit darin steckte, diese Saga erschaffen und über drei Filme hinweg konsequent weitererzählt zu haben. Sie haben großen Respekt vor dem Franchise. "Die Filme basieren auf einer starken, interessanten und durchdachten Mythologie, weshalb wir von Anfang an Fans waren", sagt Mårlind. "Hier geht es um universale Themen wie Liebe, Überleben und Tod. Wir nehmen das sehr ernst, aber gleichzeitig passieren unentwegt so viele coole Dinge, dass es nie aufgesetzt wirkt. Die Serie zeichnet sich aus durch eine gute Mischung aus Darstellungen und visuellem Stil. Das gefällt uns. Wir sehen uns weder nur als visuelle Regisseure oder nur als Schauspielerregisseure. Wir mögen beides."

Das Hauptanliegen des Duos war es, so Stein, neue, spannende Elemente auf die Leinwand zu zaubern, während man das Beste aus der Vergangenheit beibehalten wollte. "Wir wollten dabei sein, weil das Drehbuch so gut war", sagt Stein. "Das Konzept des Films weicht tatsächlich etwas von den früheren Teilen ab, also ist es ein Balanceakt. "Underworld Awakening" spielt nicht heute, er ist nicht in unserer Welt angesiedelt. Das war eine Herausforderung, weil wir eine völlig neue Welt erschaffen mussten, während man gleichzeitig immer sofort erkennen sollte, dass es sich um einen Underworld-Film handelt, der sich der Reihe absolut verpflichtet fühlt."

Der größte Unterschied liegt in der Balance der Macht, meint Stein. "Erstmals sind die Vampire die Underdogs, also sind sie eine Minderheit, auf deren Seite man sich gerne schlägt", sagt der Regisseur. "Sie können einen einzelnen Menschen spielend töten, aber sie können nicht die Menschheit auslöschen. Das ist aufregend für die Fans. Wir machen einen großen Schritt noch tiefer in die Mythologie und erweitern damit das Universum deutlich."

Eine Reihe neuer Figuren hilft dabei, dieses Ziel zu erreichen. Dazu gehören ein in der Unterwelt lebender Zirkel besiegter Vampire und Selenes Tochter Eve (gespielt von der 17-jährigen India Eisley, deren kombinierte Vampir-Lykaner-Blutlinie eine unbekannte Größe darstellt, deren Kräfte erst noch entdeckt werden müssen). "Eve ist kein Vampir oder Lykaner", meint Eisley. "Sie ist der erste Lykaner-Vampir-Hybrid und der letzte Nachfahre von Alexander Corvinius, was sie weder bei Lykanern noch bei Vampiren besonders willkommen sein lässt."

Eine weitere neue Entwicklung im "Underworld"-Mythos ist eine Aufspaltung in der Evolution der Lykaner-Rasse, die das Gleichgewicht zwischen den ewigen Feinden aus den Fugen zu geraten lassen droht. "Es gibt jetzt drei verschiedene Typen", sagt Produzent Gary Lucchesi. "Ein zurückentwickelter, um sein Überleben kämpfender Typ von Lykaner ist in den Untergrund getrieben worden. Sie darben und leiden an Unterernährung. Sie sind bösartige, beinahe Zombie-artige Lykaner. Dazu haben wir noch die regulären Lykaner, die wir aus den anderen Filmen kennen."

Aber die bedeutsamste Entwicklung ist der Über-Lykaner. "Das ist eine völlig neue Kreatur", meint der Produzent. "Der Über-Lykaner ist gewaltig. Er ist vier Meter groß und wiegt 500 Kilo. Er hat einen größeren Torso und längere Arme und etwas kürzere Hinterläufe. Er erinnert mehr an einen Gorilla als an die Lykaner, die wir bisher kennen. Bisher gibt es nur einen davon, und er ist immer zornig. Er wirft mit Autos um sich, schmettert Löcher in Mauern – und er ist nicht besonders gut auf Selene zu sprechen."
Mårlind nennt diese neue Kreatur "den ultimativen Lykaner. Er ist das Resultat von Experimenten der Menschen. Wir erfahren, dass er einen Angriff mit Silber überleben kann, was eigentlich die Achillesferse der Werwölfe ist. Er ist also eigentlich unaufhaltbar."

Mit "Underworld Awakening" wollen die Filmemacher eine völlig neue Geschichte erzählen, die den langjährigen Fans der Saga gefallen wird und die Aufmerksamkeit all jener wecken sollte, die bisher noch nicht vom "Underworld"-Virus befallen sind. "Wenn die bisherigen Fans einen neuen Film der Reihe sehen, dann erwarten sie gewisse Dinge, die sich einem etablierten Regelwerk unterwerfen", sagt Coatsworth. "Aber ich denke auch, dass sie Lust auf etwas Neues haben. Das stellt einen vor eine doppelte Herausforderung. Wir mussten loyal gegenüber den Regeln des Spiels sein, der Geschichte aber auch eine neue Dimension verleihen."

Coatsworth glaubt, dass dem Film beides gelingt und als aufregendes und unterhaltsames Abenteuer gleichzeitig auf eigenen Beinen stehen kann. "Man muss keinen der bisherigen Underworld-Filme gesehen haben, um Spaß bei "Underworld Awakening" zu haben. Ich bin mir sicher, dass Fans von Actionfilmen und 3-D einen Großteil unseres Publikums ausmachen werden."

Indem sie Selene und Michael eine Tochter geschenkt haben, hoffen die Filmemacher, dem Franchise den Weg in die Zukunft zu weisen. "Da sowohl Selene und Eve unsterblich sind, stehen uns alle Türen offen", sagt Wright. "Vielleicht werden sie 1000 Jahre zusammenbleiben."

Die Entdeckung einer neuen Generation

Fans der beiden ersten "Underworld"-Filme werden sicherlich begeistert sein, dass Kate Beckinsale in ihrer Paraderolle der furchtlosen Jagdvampirin Selene zurückkehrt. "Wir wollten unbedingt wieder mit Kate arbeiten", sagt Lucchesi. "Manchmal stehen die Sterne einfach richtig, und diesmal war das der Fall."

Kate Beckinsale gesteht, dass sie zweimal darüber nachdenken musste, ob sie wieder in den vertrauten hautengen Latexanzug schlüpfen wollte, bevor sie die Rolle erneut annahm. "Es war eine Rolle, die mein Leben nachhaltig verändert hat, also fühle ich eine große Zuneigung für sie. Es ist aufregend, eine Figur über solche eine lange Zeit mitzubegleiten. So eine Gelegenheit erhält man nicht oft."

Tom Rosenberg, der Chairman und CEO von Lakeshore Entertainment, sagt, dass er begeistert ist, Beckinsale wieder an Bord zu haben: "Sie ist Selene, und Selene ist Herz und Seele von Underworld. Von der allerersten Szene im ersten Film an traf sie immer den richtigen Ton."

Am Set wurde schnell deutlich, dass sie nichts von der Gefährlichkeit verloren hatte, die Selene zu einer ikonischen Erscheinung im "Underworld"-Universum werden ließ. "Kate kann sich im Handumdrehen in Selene verwandeln", sagt Mårlind und schnippt mit den Fingern. "Gerade noch steht sie lachend herum, aber wenn ,Action!‘ gerufen wird, zückt sie ihre Waffen und sieht aus, als könnte sie einem jeden Moment das Licht ausblasen. Sie kennt eine Schnellstraße, die direkt zu Selene führt. Das ist fantastisch. Für einen Regisseur ist es großartig, wenn man einen Schauspieler hat, der seiner Figur so nahe ist."

Wieder mit der Figur und der Mythologie konfrontiert zu sein, die ihr einst halfen, ein echter Weltstar zu werden, machte der Schauspielerin viel Spaß. "Es war aufregend, gemeinsam mit den Leuten, die den ersten Film gemacht hatten, die Reise in ein neues Umfeld zu wagen, in dem Selene sich mit ganz neuen Problemen herumschlagen muss", berichtet sie. "Wir wollten einen unverbrauchten Ansatz, und ich glaube, den haben wir gefunden."

Die erschütterndste Veränderung für Selene ist herauszufinden, dass sie eine Tochter hat. "Auf einmal ein Kind gezeigt zu bekommen, das schon fast erwachsen ist, ist ein großer Schock, speziell wenn der Vater nicht mehr da ist", sagt sie. "Damit muss man erst einmal umgehen. Ich würde nicht sagen, dass Selene auf einmal weich und mütterlich wird, aber sie ist beschützend auf eine neue und vor allem ganz andere Art und Weise."

Nach einem Jahrhunderte umfassendem Leben, in dem sie niemandem eine Antwort schuldig war, gelingt es Selene nur langsam, ihre Tochter aus vollem Herzen in die Arme zu schließen, sagt Koautor J. Michael Straczynski. "Das offenbart eine völlig andere Seite von ihr", merkt er an. "In den vorherigen Filmen lag ihr Fokus eindeutig darauf, die bösen Jungs zu bekämpfen. Sie hat gegen sie gekämpft – und nicht für jemanden, wie sie es jetzt tut."

Das Kind eröffnet Selenes Figur eine Hülle an neuen Möglichkeiten und erlaubt ihr einige emotionale Momente, wie man sie bisher von ihr noch nie zu sehen bekommen hat. "Zum ersten Mal erlebt man Selene mit einem gewissen Maß an Verletzlichkeit", meint Wright. "Es gibt ein Zusammenspiel mit Eve, das sehr untypisch für Selene ist. Selene ist unheimlich kühl, sie lässt nichts an sich heran. Sie liebt niemanden, sie ist eine wandelnde Mordmaschine – und dann entdeckt sie, dass sie eine Tochter hat."

Eves Gegenwart fügt zu den ohnehin schon ziemlich einzigartigen Handlungssträngen eine völlig neue Dimension hinzu, bemerkt Kate Beckinsale. "Es gibt nicht sehr viele Franchises, in deren Mittelpunkt Frauen stehen und die funktionieren, ohne dass sie ganz bewusst schlüpfrig wären oder die Hauptfigur objektivieren. Das macht die Idee, Selene Mutter sein zu lassen, großartig und die daraus resultierenden Konflikte so spannend."

Die Newcomerin India Eisley spielt die Teenagerin Eve, die ihr bisheriges Leben als Versuchskaninchen eines Biotech-Konglomerats verbracht hat, das ihre Mutter eingekerkert hat. Eisley, die in "Underworld Awakening" ihre erste große Filmrolle spielt, überzeugte die Filmemacher mit ihrer ernsten Reife und jenseitigen Schönheit. "India sieht total exotisch aus", sagt Lucchesi. "Außerdem ist sie als Kates Tochter absolut glaubwürdig. Sie stellte sich am ersten Tag der Vorsprechtermine vor, und danach kam niemand mehr, der ihr das Wasser reichen konnte."

Eisley stach hochkarätige Konkurrentinnen aus, vielleicht auch, weil sie das Showgeschäft in die Wiege gelegt bekommen hatte. "Sie war umwerfend", erinnert sich Rosenberg. "Ich erinnere mich an ihre bezaubernde Mutter, Olivia Hussey, als sie mit Zeffirellis Romeo and Juliet erstmals hohe Wellen schlug. Es war also sehr aufregend, India zu entdecken."

Wie es der Zufall will, befand sich Eisley kurz nach ihrem Vorsprechtermin in einem Café in Santa Monica und wurde von Kate Beckinsale gesehen, die sich dort mit ihrem Mann Len Wiseman und ihrer Tochter Lily aufhielt. "Sie drehte sich zu Len um und sagte: ,Schau dir mal dieses Mädchen an‘", erinnert sich Eisley. ",Du solltest zu ihr hingehen und sie fragen, ob sie in unserem Film mitspielen will. Sie ist wie ein Mini-Me.‘ Und er sagte ganz trocken zu ihr: ,Du wirst lachen, ich habe mir gerade ihr Tape angesehen.‘"

Im Film wird Eve von Selene und David zusammengekauert in einem feuchten Gang unter der Erde gefunden, wo sie Zuflucht vor einem Angriff der Lykaner gesucht hat. "Sie hat ihr ganzes Leben bei Antigen verbracht, wo man sie ständig neuen Versuchen unterzogen hat", sagt Eisley. "In ihrer Hybridform ist ihr die Flucht gelungen, aber sie hat keine Ahnung, was sie tun soll, weil sie noch niemals draußen gewesen ist. Als sie erstmals die reale Welt sieht, ist das ein großer Schock für sie."

Eve steckt voller Widersprüche, sagt die junge Schauspielerin. Sie ist sich ihrer unglaublichen Fähigkeiten nicht bewusst und ist erfüllt mit Furcht, weil sie alles gerade zum ersten Mal erlebt. "Eve ist gleichzeitig ziemlich taff und verletzlich", meint Eisley. "Wie die meisten Teenagerinnen durchläuft sie ein Wechselbad der Gefühle, nur dass es bei ihr noch einmal verstärkt ist. In ihr kämpfen widersprüchliche Impulse, die sie nicht beherrschen kann. Mal ist sie zurückhaltend und reserviert, mal ist sie total animalisch."

Eisley ist schon seit Langem ein großer Fan der "Underworld"-Filme. Sie ist begeistert von dem neuen Weg, den "Underworld Awakening" einschlägt. "Es ist super, wie sie Selene wieder einführen und gleichzeitig viele neue Figuren vorstellen", findet sie. "All die verschiedenen Handlungsstränge sind nahtlos ineinander verwoben. Kate ist eine meiner Lieblingsschauspielerinnen, und sie ist genauso hinreißend, wie ich sie mir vorgestellt habe. Ich fühle mich förmlich vom Glück geküsst, dass ich mit ihr arbeiten konnte."

Eine weitere neue Figur in dem Franchise ist der Vampir David (Theo James). David hat nach Selene geforscht, deren Ruf ihm als Inspiration diente, gegen die menschliche Aggression zurückzuschlagen. "Für David ist Selene eine Art Legende", sagt James. "Sie ist eine superheiße Vampirin, aber gleichzeitig auch knallhart. Als David erfährt, dass sie womöglich noch am Leben sein könnte, kann ihn nichts und niemand mehr davon abhalten, sie zu finden."

David und sein Zirkel, der von seinem Vater Thomas angeführt wird, haben unter der Oberfläche Zuflucht vor den anhaltenden Angriffen der Menschen gesucht. Aber David will sich nicht länger verstecken. "Das Drehbuch ist wirklich stark", sagt James. "Wir haben eine Mischung aus Blutsbande, Familienzusammenhalt und Rache, dazu kommt noch das Motiv des Genozids. Ich habe viel Arbeit reingesteckt, um genau zu wissen, wo meine Figur herkommt, wie David in die Geschichte hineinpasst. Ich redete mit Måns und Björn darüber, wo David wohl geboren wurde, wann er zum Vampir wurde, all diese Dinge."

David ist der erste Vampir, dem Selene begegnet, nachdem sie zu der Überzeugung gelangt ist, dass ihre Spezies fast völlig ausgerottet worden ist. Er nimmt sie mit in seinen geheimen Unterschlupf, wo sich die verbliebenen Vampire versteckt halten, aber sein Vater will Selene und Eve nicht aufnehmen und weist sie ab. "Man muss fair sein. Selene steht im Ruf, die Ältesten zu töten und immer nur für Ärger zu sorgen", sagt Beckinsale. "David stellt sich rückhaltlos auf ihre Seite. Das ist ihr fremd: Sie hatte noch nie jemanden, der zu ihr gehalten hat."

Beckinsale war eine Art Mentor für James, der sich erst einmal in der ihm fremden Welt der Vampire zurechtfinden musste. "Kate kennt die ganze Mythologie von Anfang an", erklärt er. "Sie kennt Selene besser, als es irgendjemand sonst könnte. Sie war so hilfreich mit kleinen Hinweisen darauf, wo die Grenzen der Vampire liegen, was sie erzielen können und was nicht."

Die Hinzunahme junger Schauspieler wie Eisley und James gibt dem Franchise ungeahnte neue Möglichkeiten, sagt Lucchesi. "Die Geschichte fühlt sich am Ende des Films noch nicht zu Ende erzählt an. Man hat den unbedingten Eindruck, dass die Saga fortgesetzt werden muss, und ich bin mir sicher, dass Eve und David in künftigen "Underworld"-Filmen eine wichtige Rolle spielen werden.

"Underworld Awakening" startete am 2. Februar 2012 in den deutschen Kinos.

2. newsBEAT
"Star Trek": Noel Clarke spricht über das Casting.
Der Brite Noel Clarke (Doctor Who / Mickey) steht im Moment für "Star Trek" vor der Kamera. In einem Interview spricht er über das Casting, obwohl er nicht gerade enthusiastisch wirkt. Trotzdem ist er ein großer "Star Trek"-Fan und kennt sich aus. Sehen Sie selbst...
"Star Trek": TNG bis 2015 auf Blue-ray.
Bereits in diesem Jahr soll die erste überarbeitete Staffel von "Star Trek: The Next Generation" auf BluRay erscheinen. Zwei Staffeln pro Jahr seien geplant, so dass 2015 die gesamte Serie hochauflösend zu kaufen sei. Über die weiteren Serien des "Star Trek"-Franchises werde zu gegebener Zeit nachgedacht.
"Der Hobbit": Evangeline Lilly über ihre Rolle.
Evangeline Lilly (Lost) hat sich jetzt über ihre Rolle in "Der Hobbit" geäußert – sie spielt Tauriel, eine Elbe. "Sie ist eine Kriegerin", sagt Lilly. "Sie ist sogar die Kommandantin der Elbengarde. Sie ist eine große Nummer in ihrer Armee." Darum wisse die Elbe auch, wie sie alle Arten von Waffen benutzen müsse. Ihre primäre Waffe seien aber Pfeil und Bogen sowie zwei Dolche. "Du möchtest Tauriel wirklich nicht in einer dunklen Gasse als Gegner gegenüberstehen", fuhr sie fort.

Außerdem erwähnte die Kanadierin, dass man ihre Figur im ersten der beiden "Hobbit"-Filme kaum sehen wird. "Sie taucht erst gegen Ende des ersten Films auf und hat eine sehr kleine Rolle", erzählte Lilly. In Teil Zwei habe Tauriel dann viel mehr zu tun.

"Als ich das Drehbuch gelesen habe und die Rolle annahm, hatte Tauriel im zweiten Film auch nicht viele Szenen. Ich glaube, dass die Rolle mir mehr abverlangt, als ich erwartet habe." Es sei am Ende sehr viel mehr geworden, aber das mache auch Spaß, obwohl es etwas größeren Druck bedeute. Lilly wird demnächst für fünf Monate nach Neuseeland gehen, um ihre Szenen zu drehen.
"Der Hobbit": Polizei beendet Casting.
Nicht etwa, weil sich die angehenden Hobbits betrunken und schlecht benommen haben musste die Polizei in Neuseeland ein Statisten-Casting für "Der Hobbit" beenden. Nein, es waren schlicht und einfach zu viele Leute gekommen. Das Produktionsbüro hatte mit rund 1.200 Bewerbern gerechnet, es kamen aber mehrere tausend nach Wellington. Das führte zu chaotischen Zuständen, sodass die Polizei dem Hobbit-Spuk ein Ende machte.

Der Castingaufruf ging an Männer und Frauen in Hobbitgröße: Männer unter 163 Zentimeter gelten offenbar als hobbittauglich, Frauen dürfen nicht größer als 155 Zentimeter sein. Außerdem wurden Menschen mit Charaktergesichtern, Männer mit dicken Bizeps und schlanke, athletische Typen beider Geschlechter gesucht.
"Avatar": Zieht Cameron mit den Fortsetzungen nach Neuseeland?
Der Filmemacher James Cameron plant offenbar, die USA in Richtung Neuseeland zu verlassen. Er hat sich zwei benachbarte Farmen in der Wairarapa Region, ungefähr 80 Kilometer nordöstlich von Wellington, gekauft und plant mit seiner Familie dorthin überzusiedeln. Der Umzug nährt Spekulationen, dass auch die Fortsetzungen von "Avatar" in Neuseeland gedreht werden sollen.

Cameron ist übrigens in guter Gesellschaft - Peter Jackson wohnt nur 20 Kilometer vom neuen Domizil des Amerikaners entfernt.
Neuer Pilotfilm: "Revolution" - eine Welt ohne Energie.
Wer in "Revolution" mitspielt, weiß man noch nicht, wer sie schreibt und produziert jedoch schon. Bad Robot, die Produktionsfirma von J.J. Abrams und "Supernatural"-Schöpfer Eric Kipke werden sich an der SF-Serie versuchen, in der von einer Sekunde zur anderen jegliche Art von Energie verschwindet.

Wir sind uns nicht ganz sicher, was das heißen soll. Gibt es kein Öl mehr, kein Gas, funktioniert Atomspaltung nicht mehr, kann man mit Holz kein Feuer mehr machen? Im Herbst werden wir es erfahren.
"Evil Dead": Die neue Ash heißt Mia.
Jane Levy heißt die Schauspielerin, die Mia spielen wird. Bisher hat sie noch nicht allzu viel gemacht, aber das hatte Bruce Campbell vor dem ersten "Evil Dead" auch nicht. Im folgenden Ausschnitt aus der David Letterman Show können Sie sie sich ansehen…
"Drachengasse 13 – Das Geheimnis der Xix" erscheint im Februar.
Nur noch wenige Tage werden ins Land ziehen, dann erscheint mit "Drachengasse 13 – Das Geheimnis der Xix" der dritte Band mit Abenteuern von Tomrin, Sando, Hanissa und Fleck aus der Feder von Bernd Perplies und Christian Humberg. In der nächsten Ausgabe des Corona Magazines werden wir ausführlich darüber berichten, eine Rezension veröffentlichen und fünf Bücher verlosen.
Erschienen: "Willkommen auf Aurora"
Im Wurdack-Verlag ist die Sciencefiction-Collection "Willkommen auf Aurora" von Heidrun Jänchen erschienen.

"Ist das ihr Sohn?" Der Zollbeamte deutete auf das Kinderbett.
Maria nickte.
"Wir müssen ihn wegen Verstoßes gegen das Gesetz zum Schutze geistigen Eigentums beschlagnahmen. Er enthält die Gensequenz G93s4 und verstößt damit gegen das Patent WO 91174901. Über die eventuelle Vernichtung entscheidet der Patentinhaber."

Sie sind Soldaten, Bergleute, Leihkörper, Piloten, Ärzte und Polizisten. Sie haben das Kleingedruckte nicht gelesen, verlieben sich zur Unzeit, verfügen über eine völlig unnütze Resistenz gegen Maiszünsler oder hören die Gedanken anderer Menschen. Sie stecken bis zum Hals in Ärger, und sie haben eines gemeinsam: Sie finden sich nicht damit ab. In 17 Storys erzählt Kurd-Laßwitz-Preisträgerin Heidrun Jänchen, was aus der Welt werden könnte, wenn wir einfach so weitermachen – und was man dagegen tun kann.

3. Klingonische Sprache: Schwierig oder einfach?
von Lieven L. Litaer
Das Jahr 1995 war der Höhepunkt des großen "Star Trek”-Booms der Neunziger in Deutschland: "The Next Generation” war gerade abgeschlossen und setzte seinen krönenden Abschluss mit dem ersten Kinofilm mit der Picard-Mannschaft. "Deep Space Nine” lief parallel dazu im Fernsehen und es wurde noch eine neue Serie namens "Voyager” angekündigt.

Zu dieser Zeit lief ein junger sprachbegabter Trekkie über eine Computermesse und entdeckte dort eher durch Zufall ein Softwarepaket, welches sein Leben ändern sollte. Es enthielt eine VHS-Kassette - eine alte Version eines Datenträgers, auf dem ein Film auf einem Magnetband gespeichert wird - mit einer "Deep Space Nine”-Folge. Eine CD mit einer Testversion eines DSN-Computerspiels, welche er im Übrigen nie wirklich zum Laufen brachte, und eine Audio-CD mit einem Sprachkurs. Ein Kurs über die Klingonische Sprache! Die Kombination von Sprachinteresse und "Star Trek”-Begeisterung sorgte dafür, dass er diese CD buchstäblich verschlang. Die paar enthaltenen Begriffe und die Grundlagen der Grammatik waren schnell erlernt. Kurz danach konnte er stolz verkünden, wie man auf Klingonisch die Uhrzeit sagt. "wa'maH Hutvatlh rep". Es ist neunzehn Uhr. Sein Gegenüber lachte aber nur und sagte "mach-much-tach-wach. Was hab ich jetzt gesagt? Du kannst mir ja alles erzählen." Da es dafür kein Gegenargument gab war die Begeisterung schnell wieder abgeflacht, wenn er nicht ein halbes Jahr später als Austausch-Student in die USA gereist wäre. Dort erzählte er nämlich ebenfalls von seinen Interessen und erhielt kurzerhand als Geschenk eines Mitschülers eine Ausgabe des 1992 erschienenen "Klingon Dictionary". Damit wurde ein Phantom plötzlich zu einer handfesten Wirklichkeit aus Papier. Ein vierzigminütiger Audiokurs wurde gleich um zweitausend neue Vokabeln ergänzt. Es war wie eine Offenbarung, plötzlich die oft wiederholt gehörten Wörter in geschriebener Form schwarz auf weiß vor sich zu halten. Auf dieses Buch folgten in den nachfolgenden Jahren noch zwei weitere Bücher des Erfinders Marc Okrand, welche die Sprache nochmals um etwa tausend Wörter erweiterten.

In den darauf folgenden fünfzehn Jahren entwickelte dieser junge Mann sich zu einem der besten Klingonisch-Sprecher weltweit, organisiert ein durch das Klingonisch-Institut offiziell anerkanntes jährliches Sprachseminar, hält Vorträge im Internet, in Museen, Universitäten und Conventions, und ist Autor dieses Artikels über die Klingonische Sprache, in der ewig währenden Hoffnung, dass auch andere Sprachinteressierte sowie "Star Trek”-Fans ihren Geschmack am Klingonischen finden werden.

Die wichtigste Regel beim Klingonischlernen ist, dass diese Sprache entgegen weit verbreiteter Gerüchte recht einfach ist und das Lernen außerdem sogar viel Spaß machen kann. Vor allem letzteres ist ein Hauptgrund, den man nicht aus den Augen lassen darf. Immer wieder wird man gefragt, was es bringt, eine künstliche Sprache zu lernen. Muss denn immer alles einen Nutzen haben, was man tut? Captain Kirk erklärte die Motivation, einen Berg zu besteigen schlichtweg mit "Weil er da ist!" Es mag vielleicht stimmen, dass es nicht viele Personen in der Nähe gibt, mit denen man Klingonisch sprechen kann. Aber es gibt unglaublich viele, mit denen man sich über Klingonisch unterhalten kann, mit denen man gemeinsam üben und lernen kann. Ein riesiges Netzwerk von Freundschaften basiert somit auf der Sprache einer eigentlich kriegerischen außerirdischen Rasse.

In den nachfolgenden Ausgaben soll dem Leser die Sprache Schritt für Schritt näher gebracht werden, anhand von einfachen Beispielen und ohne zu viele Fachbegriffe zu verwenden. Um die Aufnahmefähigkeit jetzt aber nicht weiter zu reizen, soll in dieser Ausgabe nur ein einziges Wort erklärt werden, welches die meisten bereits kennen: Qapla', ausgesprochen [KRAPP-LA]. Es bedeutet zwar nur "Erfolg", wird aber gerne mündlich als auch in Briefen als Abschied verwendet. Man wünscht damit seinem Gegenüber viel Erfolg in den bevorstehenden Aufgaben.

Qapla',

Ihr Klingonischlehrer
Lieven L. Litaer

4. Ihre Meinung
Die in dieser Rubrik durch Namen gekennzeichneten Texte sind Leserzuschriften. Sie spiegeln die Meinung der Leser wieder und stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion des Corona Magazines überein. Wenn Sie uns auch schreiben möchten; keine Scheu: leserbriefe@corona-magazine.de. Bitte beachten Sie, dass wir nur Zuschriften veröffentlichen, die mit vollständigem Namen versehen sind. Die eMail-Adressen der Leser werden auf Anfrage von der Corona-Redaktion bekannt gegeben. Wir danken für Ihr Verständnis!

Vielen herzlichen Dank!

1. Für Ihre Teilnahme am Gewinnspiel in unserer letzten Ausgabe!
Bis zum 01.02.2012 lief unser Gewinnspiel bei dem drei Bücher des Titels "Star Trek: Band 1 / Feuertaufe: McCoy – Die Herkunft der Schatten" aus dem Verlag Cross Cult.
Sie haben Mails über Mails mit richtigen Antworten geschickt. Und wir dürfen Ihnen vermelden die Quote der richtigen Antworten lag bei 100 %. Das ist beachtlich, da wir mit der Gewinnfrage nicht einfach im Bereich des "einfach mal so antworten" geblieben sind. Die Frage nach unseren ganz tiefen Wurzeln haben trotzdem alle Einsender richtig beantwortet. Sie sind bei uns und das offensichtlich ganz.
Die Gewinner jeweils eines Buches wurden ausgelost und zwischenzeitlich benachrichtigt. Allen anderen Dank für ihre Teilnahme am Gewinnspiel des Corona Magazine. Leider nicht gewonnen, vielleicht klappt es ja das nächste Mal, wir drücken die Daumen.
Hier können wir bereits jetzt vermelden, dass in der nächsten Ausgabe #263 fünf glückliche Gewinner für je ein Exemplar des dritten Bandes der Jugendbuchserie "Drachengasse 13" aus der Feder von Bernd Perplies und Christian Humberg gesucht werden. Bleiben Sie gewinnspielfreudig.

2. Für Ihre vielen liebevollen und persönlichen Glückwünsche!
Uns erreichten anlässlich unseres 15. Geburtstages viele, viele Glückwünsche. Da war ja wirklich alles dabei, vom kumpeligen "Glückwunsch" um die Ecke bis hin zu ausgefeilten Glückwunschschreiben. Ach, wie sehr haben wir uns gefreut und es ist nicht zu viel gesagt, wenn wir hier einfach mal offen zugeben, dass uns da einiges wirklich sehr berührt hat. Wir durften viele positive Glückwünsche, teils lobende und teils dankende Worte lesen.
Wir haben uns entschieden, dass wir diese Worte nicht alle in dieser Kategorie veröffentlichen. Schließlich macht man das ja nicht, dass man solche privaten Dinge herumzeigt.
Einige besondere Worte, über die die wir uns ganz besonders gefreut haben, vielleicht auch weil einige ganz nebenbei kamen, möchten wir hier in Auszügen aber anonymisiert zeigen.

"Meinen Glückwunsch zu 15 Jahren und vielen Dank für die großartigen Artikel und News, die mir in den vielen Jahren immer wieder gerne die Zeit geraubt haben"

"Gedankt sei ihm für die vielen Stunden spannenden Lesens"

"Viele Grüsse und besten Dank für ein tolles informatives Magazin!"

Wir haben zu danken.

In diesem Sinne verbleiben wir und freuen uns schon über weiteres Feedback über die altbekannte leserbriefe@corona-magazine.de.

Ihre Corona Magazine-Redaktion

5. TV-Vorschau
(06. Februar 2012 - 19. Februar 2012)
Besuchen Sie auch die Online-Version der TV-Vorschau und stellen Sie sich dort Ihr persönliches Fernsehprogramm zusammen.

Colorcode:PayTVÖsterreichSchweiz
Montag, 06. Februar 2012
06:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Fürsorger
1x01Sci-FiWdh.
07:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Fürsorger
1x01Sci-FiWdh.
10:05 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Hexenkult
2x15Kabel1Wdh.
12:30 UhrAndromeda
Das unsichtbare Licht
4x13Tele-5Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Parallaxe
1x03Sci-FiWdh.
13:20 UhrStargate
Das Tempelgrab
5x08Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Fürsorger
1x01Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Sherlock Data Holmes
2x03Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der unmögliche Captain Okona
2x04Tele-5Wdh.
16:10 UhrAndromeda
Die Anderen
4x14Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Der Kampf der Tollaner
5x09Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der stumme Vermittler
2x05Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Parallaxe
1x03Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Das fremde Gedächtnis
2x06Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der mysteriöse Nebel
1x06Sci-FiWdh.
20:15 UhrCSI NY
Flambiert
7x19ORF1Wdh.
20:15 UhrCSI:NY
Flambiert
7x19VOXWdh.
21:15 UhrCSI: Miami
Horatio, wo ist dein Sieg?
6x21RTL1st
21:15 UhrKnight and Day
Cameron Diaz trifft Tom Cruise. Da er ein Agent auf der Flucht ist, raubt das treffen ihr den Atem.
US
2010
Sky-ActionWdh.
22:25 UhrAmerica's Most Wanted
Ein Marine sitzt wegen Mord im Knast und wird für eine Black-Ops Spezialeinheit angeworben. Nun wird ein Mord verübt, und er hat nur eine Chance, seine Unschuld zu beweisen.
US
1997
Kabel1Wdh.
23:20 UhrDexter
Hängepartie
4x02ORF1Wdh.
00:30 UhrSupernatural
Morgenröte
3x06ORF1Wdh.
Dienstag, 07. Februar 2012
06:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Parallaxe
1x03Sci-FiWdh.
07:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Subraumspalten
1x04Sci-FiWdh.
10:15 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die Hand an der Wiege
3x16Kabel1Wdh.
13:20 UhrStargate
Der Kampf der Tollaner
5x09Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Subraumspalten
1x04Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der stumme Vermittler
2x05Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Das fremde Gedächtnis
2x06Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Verzweiflungstat
5x11Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die jungen Greise
2x07Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Transplantationen
1x05Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Austauschoffizier
2x08Tele-5Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Heiße Drähte
6x20RTLWdh.
00:15 UhrReplicant
Um einen Killer zu fangen klont die Polizei ihn. Mit Jean-Claude Van Damme.
US
2001
ORF1Wdh.
00:30 UhrCSI: Miami
Heiße Drähte
6x20RTLWdh.
Mittwoch, 08. Februar 2012
07:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Transplantationen
1x05Sci-FiWdh.
08:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der mysteriöse Nebel
1x06Sci-FiWdh.
10:05 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Ein Körper für zwei Seelen
2x17Kabel1Wdh.
12:30 UhrAndromeda
Die Anderen
4x14Tele-5Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Transplantationen
1x05Sci-FiWdh.
13:20 UhrStargate
Verzweiflungstat
5x11Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der mysteriöse Nebel
1x06Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die jungen Greise
2x07Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Austauschoffizier
2x08Tele-5Wdh.
16:10 UhrAndromeda
Die Spionin des Abyss
4x16Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Wurmloch Extrem
5x12Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Wem gehört Data?
2x09Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Nadelöhr
1x07Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Thronfolgerin
2x10Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Augen des Toten
1x08Sci-FiWdh.
20:00 UhrJumper
David Rice kann sich Teleportieren. Dies bringt Reichtum und einen Platz auf einer Abschussliste...
US
2008
SF2Wdh.
20:15 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Diener zweier Herren
4x06SRTLWdh.
21:15 UhrThe Book of Eli
Eli versucht ein heiliges Buch im Postapokalyptischen Amerika in Sicherheit zu bringen.
US
2010
Sky-ActionWdh.
21:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Rikers Vater
2x14Tele-5Wdh.
22:15 UhrCSI - Den Tätern auf der Spur
Zum Sterben schön
4x08ORF1Wdh.
22:45 UhrSo finster die Nacht
Der Zwölfjährige Oskar wird in der Schule sckikaniert und auch sein restliches Leben ist eher grau und eintönig. Bis Eli, ein scheinbar zwölfjähriges Mädchen neben ihm ein zieht. Aber sie ist nicht das nachdem sie aussieht...
SE
2008
SF2Wdh.
22:55 UhrBones - Die Knochenjägerin
Mit einem Schmerzen im Herzen
3x15SF2Wdh.
23:10 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Verschwörung der Reptilien
7x22RTLWdh.
23:10 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Tor zur Hölle
7x07Tele-5Wdh.
23:15 UhrKönigreich der Himmel
Orlando Bloom als Schmied, der seinem leiblichen Vater, einem Kreuzritter, nacheifert.
UK/SP
2005
Sky-ActionWdh.
23:35 UhrStargate
König Arkhan
8x13RTL2Wdh.
23:50 UhrHannibal Rising - Wie alles begann
annibal Lecter wird in seiner Jugend traumatisiert. Was seine Nahrungsvorlieben erklärt.
UK/CZ
2007
Sky-Cinema-HitsWdh.
00:30 UhrStargate Atlantis
Atlantis ruft
3x06RTL2Wdh.
00:40 UhrJumper
David Rice kann sich Teleportieren. Dies bringt Reichtum und einen Platz auf einer Abschussliste...
US
2008
SF2Wdh.
Donnerstag, 09. Februar 2012
06:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Nadelöhr
1x07Sci-FiWdh.
07:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Augen des Toten
1x08Sci-FiWdh.
10:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Liebe und Wahrheit
2x19Kabel1Wdh.
12:30 UhrAndromeda
Die Spionin des Abyss
4x16Tele-5Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Unvorstellbare
1x09Sci-FiWdh.
13:20 UhrStargate
Wurmloch Extrem
5x12Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Augen des Toten
1x08Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Wem gehört Data?
2x09Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Thronfolgerin
2x10Tele-5Wdh.
16:10 UhrAndromeda
Die Brücke zwischen den Zeiten
4x17Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Bewährungsprobe
5x16Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Iconia Sonden
2x11Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Unvorstellbare
1x09Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Hotel Royale
2x12Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das oberste Gesetz
1x10Sci-FiWdh.
20:15 UhrLoaded Weapon 1
Sehr frei nach 'Lethal Weapon'. Ein ungleiches Polizisten-Paar auf der Suche nach Pfadfinder-Kokain-Plätzchen.
US/DE
2001
Kabel1Wdh.
20:15 UhrHarry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 1)
Erster Teil des letzten Teils von Harry Potters Saga. Harry muss alle Horcruxes vernichten bevor er sich um Voldemort kümmern kann.
UK/US
2010
Sky-CinemaWdh.
20:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Zukunft schweigt
2x13Tele-5Wdh.
20:15 UhrJurassic Park III
Um einen Millionärssohn zu retten wird die Saurierinsel mal wieder besucht. Und die freuen sich über das Frischfleisch.
US
2001
VOXWdh.
21:05 UhrBones - Die Knochenjägerin
Das schweigende Lämmchen
6x21ATVWdh.
21:15 UhrPredators
Predatoren jagen Menschen.
US
2010
Sky-ActionWdh.
21:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Rikers Vater
2x14Tele-5Wdh.
21:15 UhrCSI - Den Tätern auf der Spur
Ein sauberer Schnitt (1/2)
4x01VOXWdh.
22:05 UhrResident Evil
Mila Jovovich im Kampf gegen ein Zombi-Virus.
UK/DE
2002
VOXWdh.
22:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Happys Ende
7x20RTLWdh.
22:15 UhrStargate Atlantis
Der Eindringling
2x02Tele-5Wdh.
22:40 UhrDie Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte
Und wieder reisen die Pevensies in das Reich von Narnia. Dieses Mal für ein Abenteuer auf einem Schiff.
US
2010
Sky-CinemaWdh.
23:05 UhrAlien vs. Predator
Ein Team von Forschern findet in der Antarktis einen Alten Tempel. In diesem Leben Aliens. Und durch den einzigen Eingang sind gerade die Predators reingekommen. Unangenehm für die Forscher.
US/CA
2004
Sky-ActionWdh.
23:10 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Verschwörung der Reptilien
7x22RTLWdh.
23:10 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Tor zur Hölle
7x07Tele-5Wdh.
23:35 UhrLoaded Weapon 1
Sehr frei nach 'Lethal Weapon'. Ein ungleiches Polizisten-Paar auf der Suche nach Pfadfinder-Kokain-Plätzchen.
US/DE
2001
Kabel1Wdh.
23:50 UhrHannibal Rising - Wie alles begann
annibal Lecter wird in seiner Jugend traumatisiert. Was seine Nahrungsvorlieben erklärt.
UK/CZ
2007
Sky-Cinema-HitsWdh.
23:55 UhrBlood Ties
Voodoo-Killer
1x03ATVWdh.
00:20 UhrJurassic Park III
Um einen Millionärssohn zu retten wird die Saurierinsel mal wieder besucht. Und die freuen sich über das Frischfleisch.
US
2001
VOXWdh.
00:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Rikers Vater
2x14Tele-5Wdh.
Freitag, 10. Februar 2012
06:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Unvorstellbare
1x09Sci-FiWdh.
07:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das oberste Gesetz
1x10Sci-FiWdh.
10:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Poltergeist
2x18Kabel1Wdh.
12:30 UhrAndromeda
Die Brücke zwischen den Zeiten
4x17Tele-5Wdh.
13:20 UhrStargate
Bewährungsprobe
5x16Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das oberste Gesetz
1x10Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Iconia Sonden
2x11Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Hotel Royale
2x12Tele-5Wdh.
16:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Zukunft schweigt
2x13Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
48 Stunden
5x15Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Brieffreunde
2x15Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Verrat
1x11Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Zeitsprung mit Q
2x16Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Helden und Dämonen
1x12Sci-FiWdh.
20:13 UhrSpiel auf Zeit
Nicolas Cage als Polizist, der nicht an einen Einzeltäter bei einem Attentat auf einen Politiker glaubt, und deswegen erst einmal alle Zuschauer eines Boxkampfes festhält.
US
1998
13th-StreetWdh.
20:15 UhrOcean's Twelve
George Clooney, Brad Pitt und noch 10 weitere größten wollen in Europa ein Ding drehen.
US
2001
RTL2Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Auf der Flucht
1x24VOXWdh.
22:00 UhrPulp Fiction
Kult-Gangsterfilm mit Starbesetzung von Quentin Tarantino. Zwei Auftragskiller(John Travolta, Samuel L. Jackson) sollen einen Boxer(Bruce Willis) töten.
US
0
ATVWdh.
23:25 UhrKick-Ass
Dave stellt sich die Frage warum im richtigen Leben niemand sich ein Kostüm anbzieht und auf Verbrecherjagd geht. Er findet es schnell schmerzhaft heraus als er es ausprobiert. Doch das hält ihn nicht davon ab.
UK/US
2010
Sky-Cinema-HitsWdh.
23:40 UhrRiese: Kingdom Falling
Prinzessin Riese ist mit ihrem Wolf auf der Flucht vor der Sekte, die sie Tot sehen will.
CA
2010
Sci-FiWdh.
00:10 UhrCSI: Miami
Auf der Flucht
1x24VOXWdh.
Samstag, 11. Februar 2012
11:15 UhrBatman
Batman im Kampf gegen den Joker.
US
1989
RTL2Wdh.
12:25 UhrImmortal - Der Unsterbliche
Wilder Westen
1x05ATVWdh.
15:15 UhrOcean's Twelve
George Clooney, Brad Pitt und noch 10 weitere größten wollen in Europa ein Ding drehen.
US
2001
RTL2Wdh.
17:10 UhrDie verlorene Welt
Die hingebungsvolle Wächterin
2x13Tele-5Wdh.
18:05 UhrThe Saint - Der Mann ohne Namen
Val Kilmer als Meisterdieb 'The Saint'. Doch als er eine wunderhübsche russische Wissenschaftlerin berauben soll gehen die Hormone mit ihm durch...
US
1997
Kabel1Wdh.
18:10 UhrDie verlorene Welt
Trügerisches Wiedersehen
2x14Tele-5Wdh.
20:00 UhrOcean's Eleven
George Clooney, Brad Pitt und noch 9 weitere Größen wollen ein Casino ausrauben.
US
2001
SF2Wdh.
20:15 UhrInvasion
Aliens infizieren mal wieder Menschen. Aber Nicole Kidman und Daniel Craig versuchen sie aufzuhalten.
US/AU
2007
ATVWdh.
20:15 UhrDas fünfte Element
Bruce Willis als Taxifahrer in der Zukunft, der das Überwesen Milla Jovovich rettet, die wiederum das ganze Universum retten kann.
FR/US
2001
Pro7Wdh.
20:15 UhrZurück in die Zukunft
Dank einer in einem Auto eingebauten Zeitmaschine verhindert Michael J. Fox zuerst das seine Eltern sich verlieben, und danach versucht er verzweifelt sie wieder zusammenzubringen.
US
1985
VOXWdh.
22:00 UhrDie Bourne Identität
Matt Damon als Agent ohne Gedächtnis. Er wird von Killern gejagt. Auf der Suche nach seiner Vergangenheit bekommt er Hilfe von Franka Potente.
US/DE
2000
SF2Wdh.
22:50 UhrThe Art Of War
Wesley Snipes als UNO-Undercover-Agent. Als der chinesische Botschafter stirbt steht er unter Tatverdacht.
US/CA
2000
Sky-ActionWdh.
23:15 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Friendly Fire
6x02Kabel1Wdh.
23:40 UhrGinger Snaps - Das Biest in Dir
Zwei Mädchen inszenieren immer wieder ihren Tod. Dann wird eine von einem Werwolf gebissen ...
CA/US
2000
Sci-FiWdh.
00:15 UhrD-Tox - Im Auge der Angst
Nachdem ein Killer seine Familie ermordet hat stürzt Sylvester Stallone als Cop ab, und kommt in die Reha. Und dort taucht der Killer auch auf.
US/DE
2002
Sat1Wdh.
00:20 UhrDie Mothman Prophezeiungen
Richard Gere bleibt in einem Kaff stecken, in dem seltsame Sachen passieren.
US
2002
ZDFWdh.
00:30 UhrPakt der Druiden
Archäologie-Studentin wird von Dämon verfolgt.
FR
2002
Pro7Wdh.
Sonntag, 12. Februar 2012
11:50 UhrStartup
Zwei Computergenies gründen eine Softwarefirma, und einer widersetzt sich der übernahem durch einen High-Tech-Mogul. Nach dem er ums Leben kommt, stellt sein Kollege Nachforschungen an.
US
2001
Kabel1Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Nadelöhr
1x07Sci-FiWdh.
17:45 UhrDie verlorene Welt
Trügerisches Wiedersehen
2x14Tele-5Wdh.
20:15 UhrDer Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
Frodo und Sam sind auf den letzten Metern ihrer Reise. Und Aragorn steht vor seiner Bestimmung, dem Besteigen des Throns.
NZ/US
2003
RTLWdh.
20:15 UhrPaul - Ein Alien auf der Flucht
Ein Alien, genannt Paul, ist auf der Flucht.
US/UK
2011
Sky-CinemaWdh.
22:40 UhrWatchmen - Die Wächter
Im Jahre 1985 ist das Maskierter Superheld sein verboten. Und jemand bringt die Ex Helden um. Rorschach versucht den Mörder zu finden und kommt einer Verschwörung auf die Spur.
US
2009
Pro7Wdh.
Montag, 13. Februar 2012
07:00 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Verrat
1x11Sci-FiWdh.
07:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Helden und Dämonen
1x12Sci-FiWdh.
10:05 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Sammler
2x20Kabel1Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Verrat
1x11Sci-FiWdh.
12:55 UhrPushing Daisies
Dummy
1x02SF2Wdh.
13:20 UhrStargate
48 Stunden
5x15Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Helden und Dämonen
1x12Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Brieffreunde
2x15Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Zeitsprung mit Q
2x16Tele-5Wdh.
16:10 UhrAndromeda
Der Gordische Irrgarten
4x18Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Neue Zeiten
5x13Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Das Herz eines Captains
2x17Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Bewusstseinsverlust
1x13Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Planet der Klone
2x18Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Von Angesicht zu Angesicht
1x14Sci-FiWdh.
20:15 UhrShanghai Knights
Jackie Chan und Owen Wilson auf der Suche nach dem Mörder seines Vaters. In Westernmanier.
US/UK
2003
Kabel1Wdh.
20:15 UhrCSI NY
Kofferleiche
7x20ORF1Wdh.
20:15 UhrCSI:NY
Kofferleiche
7x20VOXWdh.
21:15 UhrOperation: Broken Arrow
Terroristen unter dem Kommando von John Travolta schaffen es sich ein paar Nuklearwaffen zu besorgen. Doch sie machen die Rechnung ohne seinen Ex-Partner.
US
1996
Sky-ActionWdh.
22:15 UhrCopykill
Sigourney Weaver als Kriminalpsychologin im Duell mit einem psychopathischen Serienkiller.
US
1995
ZDFWdh.
23:20 UhrDexter
Vandalenjagd
4x03ORF11st
23:55 UhrDexter
Das Fest der Dankbarkeit
4x09SF21st
00:20 UhrShanghai Knights
Jackie Chan und Owen Wilson auf der Suche nach dem Mörder seines Vaters. In Westernmanier.
US/UK
2003
Kabel1Wdh.
00:30 UhrSupernatural
Frisches Blut
3x07ORF1Wdh.
Dienstag, 14. Februar 2012
06:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Bewusstseinsverlust
1x13Sci-FiWdh.
07:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Von Angesicht zu Angesicht
1x14Sci-FiWdh.
10:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die Prophetin
2x21Kabel1Wdh.
12:30 UhrAndromeda
Der Gordische Irrgarten
4x18Tele-5Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Bewusstseinsverlust
1x13Sci-FiWdh.
12:55 UhrPushing Daisies
Grabräuber
1x03SF2Wdh.
13:20 UhrStargate
Neue Zeiten
5x13Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Von Angesicht zu Angesicht
1x14Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Das Herz eines Captains
2x17Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Planet der Klone
2x18Tele-5Wdh.
16:10 UhrAndromeda
Die perfekte Maschine
4x19Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Elliots große Mission
5x14Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Andere Sterne, andere Sitten
2x19Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Dr. Jetrels Experiment
1x15Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Klingonenbegegnung
2x20Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Erfahrungswerte
1x16Sci-FiWdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Auferstehung
7x01RTLWdh.
20:15 UhrHannibal Rising - Wie alles begann
annibal Lecter wird in seiner Jugend traumatisiert. Was seine Nahrungsvorlieben erklärt.
UK/CZ
2007
Sky-Cinema-HitsWdh.
20:15 UhrDer Drachentöter
Einem Drachen muss jedes Jahr eine Jungfrau geopfert werden, damit er das Königreich in Ruhe lässt. Natürlich gibt es einen jungen Helden, dem diese Abmachung nicht gefällt.
US
1981
Sky-NostalgieWdh.
21:15 UhrCSI: Miami
Angezündet
7x02RTLWdh.
21:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Gott der Mintakaner
3x04Tele-5Wdh.
22:55 UhrRed Heat
Arnold Schwarzenegger und James Belushi als Russisch-Amerikanisches Polizistengespann auf Drogenjagd.
US
1988
Sky-ActionWdh.
23:05 UhrRise: Blood Hunter
Lucy Liu als vampirige Vampirkillerin.
US/NZ
2007
Sky-ActionWdh.
23:15 UhrMad Max
Mel Gibson in einer postapokalyptischen Welt. Erst ein Cop, dann töten Outlaws alles was er liebte. Nun schwört er blutige Rache.
AU
1979
Kabel1Wdh.
23:30 UhrDinocroc vs. Supergator
Genetiker spielt Gott auf Insel. Risenreptilien entkommen. Touristen werden Snackfood.
US
2010
Sci-FiWdh.
00:25 Uhr30 Days of Night
In einer kleinen Stadt in Alaska geht im Winter die Sonne für 30 Tage nicht auf. Das macht sie zu einem Urlaubsparadies für Vampire.
US
2007
ORF1Wdh.
00:30 UhrCSI: Miami
Auferstehung
7x01RTLWdh.
01:00 UhrBound - Gefesselt
Von den Wachowski Brüdern. Zwei Frauen verlieben sich ineinander. Und da fehlt nur noch etwas Kleingeld zum gemeinsamen Glück. Aber wozu ist die eine den mit einem Mafiosi verheiratet?
US
1996
SF2Wdh.
Mittwoch, 15. Februar 2012
06:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Dr. Jetrels Experiment
1x15Sci-FiWdh.
07:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Erfahrungswerte
1x16Sci-FiWdh.
10:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das fünfte Zeichen
2x22Kabel1Wdh.
12:30 UhrAndromeda
Die perfekte Maschine
4x19Tele-5Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Dr. Jetrels Experiment
1x15Sci-FiWdh.
12:55 UhrPushing Daisies
Brieftaube
1x04SF2Wdh.
13:20 UhrStargate
Elliots große Mission
5x14Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Erfahrungswerte
1x16Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Andere Sterne, andere Sitten
2x19Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Klingonenbegegnung
2x20Tele-5Wdh.
16:10 UhrAndromeda
Die Stimme des Engels
4x20Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Das Ende der Welt
5x17Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Galavorstellung
2x21Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die 37er
2x01Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Kraft der Träume
2x22Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Namenlose
2x02Sci-FiWdh.
20:15 UhrGhostbusters II
Dan Aykroyd und Bill Murray auf der Jagd nach einem lange verstorbenen Fürsten.
US
1989
Sky-Cinema-HitsWdh.
20:15 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Geheimnisträger
4x07SRTLWdh.
21:15 UhrKnight and Day
Cameron Diaz trifft Tom Cruise. Da er ein Agent auf der Flucht ist, raubt das treffen ihr den Atem.
US
2010
Sky-ActionWdh.
22:00 UhrUnstoppable
Wesley Snipes als Ex-Soldat, der von Terroristen mit Drogen voll gepumpt wird, damit diese an Informationen kommen.
US
2004
RTL2Wdh.
22:55 UhrBones - Die Knochenjägerin
Ein Wind, der vom Tod erzählt
4x11ATVWdh.
23:10 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Lebende Puppen (1/2)
7x24RTLWdh.
23:10 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Der unglaubliche Maleeni
7x08Tele-5Wdh.
23:30 UhrMad Max - Jenseits der Donnerkuppel
Mel Gibson und Tina Turner in der postapokalyptischen Donnerkuppel.
AU/US
1985
Kabel1Wdh.
23:30 UhrSie leben!
In John Carpenters Film findet ein Bauarbeiter eine Sonnenbrille, die ihm eine Verschwörung offenbart.
US
1988
Sci-FiWdh.
23:50 UhrStargate Atlantis
Phantome
3x09RTL2Wdh.
00:45 UhrStargate Atlantis
Die Rückkehr (1/2)
3x09RTL2Wdh.
01:00 UhrDexter
Verflucht
2x01RTL2Wdh.
Donnerstag, 16. Februar 2012
06:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die 37er
2x01Sci-FiWdh.
07:45 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Namenlose
2x02Sci-FiWdh.
10:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Erbe meiner Mutter
3x01Kabel1Wdh.
12:30 UhrAndromeda
Die Stimme des Engels
4x20Tele-5Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die 37er
2x01Sci-FiWdh.
12:55 UhrPushing Daisies
Geister
1x05SF2Wdh.
13:20 UhrStargate
Das Ende der Welt
5x17Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Namenlose
2x02Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Galavorstellung
2x21Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Kraft der Träume
2x22Tele-5Wdh.
16:10 UhrAndromeda
Leichtes Spiel
4x21Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Reese
5x19Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Macht der Naniten
3x01Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Holo-Syndrom
2x03Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Macht der Paragraphen
3x02Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Elogium
2x04Sci-FiWdh.
20:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Überlebenden von Rana Vier
3x03Tele-5Wdh.
21:05 UhrBones - Die Knochenjägerin
Duell zum Gesang der Unglücksvögel
6x22ATVWdh.
22:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Die Guten, die Bösen & die Domina
7x23RTLWdh.
22:15 UhrStargate Atlantis
Dromoys
2x03Tele-5Wdh.
23:55 UhrBlood Ties
Mein Freund, das Monster
1x04ATVWdh.
00:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Gott der Mintakaner
3x04Tele-5Wdh.
Freitag, 17. Februar 2012
07:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Holo-Syndrom
2x03Sci-FiWdh.
08:30 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Elogium
2x04Sci-FiWdh.
10:00 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die Veteranen
3x03Kabel1Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Das Holo-Syndrom
2x03Sci-FiWdh.
12:55 UhrPushing Daisies
Biester
1x06SF2Wdh.
13:20 UhrStargate
Reese
5x19Tele-5Wdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Elogium
2x04Sci-FiWdh.
14:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Macht der Naniten
3x01Tele-5Wdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Macht der Paragraphen
3x02Tele-5Wdh.
16:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Überlebenden von Rana Vier
3x03Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Der Wächter
5x20Tele-5Wdh.
18:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Mutterliebe
3x05Tele-5Wdh.
18:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Zeitstrom
2x05Sci-FiWdh.
19:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Energiefalle
3x06Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Raumverzerrung
2x06Sci-FiWdh.
20:15 UhrDie Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte
Und wieder reisen die Pevensies in das Reich von Narnia. Dieses Mal für ein Abenteuer auf einem Schiff.
US
2010
Sky-CinemaWdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Der verlorene Sohn
3x01VOXWdh.
21:15 UhrCSI - Den Tätern auf der Spur
Die Angst im Nacken
4x03VOXWdh.
22:20 UhrLast Boy Scout - Das Ziel ist Überleben
Bruce Willis als abgebrühter Privatdetektiv, der zusammen mit einem Footballspieler keinem korrupten Politiker auf die spur kommt.
US
1991
RTL2Wdh.
22:35 UhrPayback - Zahltag
Mel Gibson wird nach einem krummen Ding übers Ohr gehauen. Und zusätzlich wird er auch noch niedergeschossen. Als er wieder gesund ist, fordert er seinen Anteil.
US
1997
ATVWdh.
22:40 UhrStarship Troopers
Die Menschen liegen mit einer Insektenrasse im Krieg. Die Starship Troopers sollen die Aliens besiegen, die sich aber als gefährlichere Gegner entpuppen als sich die Troopers das vorgestellt hatten.
US
1997
Sci-FiWdh.
23:25 UhrLast Boy Scout - Das Ziel ist Überleben
Bruce Willis als abgebrühter Privatdetektiv, der zusammen mit einem Footballspieler keinem korrupten Politiker auf die spur kommt.
US
1991
RTL2Wdh.
23:25 UhrPredators
Predatoren jagen Menschen.
US
2010
Sky-ActionWdh.
23:30 UhrRaumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino
Die Episoden der Serie für einen Kinofilm zusammen geschnitten.
DE
2003
NDRWdh.
23:40 UhrMoon
Nachdem der Astronaut Sam Bell drei Jahre alleine den Abbau von Helium3 auf dem Mond überwacht hat, ist das Ende seines Vertrags gekommen. Doch nicht alles ist so wie es scheint...
UK
2009
Sci-FiWdh.
00:10 UhrCSI: Miami
Der verlorene Sohn
3x01VOXWdh.
Samstag, 18. Februar 2012
12:25 UhrImmortal - Der Unsterbliche
Eine Jungfrau für die Hölle
1x06ATVWdh.
17:10 UhrDie verlorene Welt
Leben und Leben lassen
2x16Tele-5Wdh.
18:10 UhrDie verlorene Welt
In einer anderen Welt
2x15Tele-5Wdh.
18:20 UhrZauberhafte Schwestern
Auf zwei Hexenschwestern lastet ein Fluch. Jeder der sich in sie verliebt hat nicht mehr lange zu leben. Was das Mr. Right finden stark erschwert.
US
1998
Kabel1Wdh.
20:15 UhrHellboy 2: Die goldene Armee
Hellboy muss gegen das Feenreich kämpfen
US/DE
2008
ORF1Wdh.
20:15 UhrZurück in die Zukunft II
Michael J. Fox mit dem DeLorean in der Zukunft, dann wieder in der Vergangenheit. Und zwischendurch in alternativen Gegenwarten.
US
1989
VOXWdh.
21:45 UhrRepo Men - Unrated Version
In der Zukunft gibt es künstliche Organe auf Pump. Und wenn man nicht bezahlt kommen die Repo Men und holen sie zurück.
US/CA
2010
Sky-Cinema-HitsWdh.
22:40 UhrNext
Nicholas Cage als Showmagier der wirklich in die Zukunft sehen kann. Und dem FBI beim Terroristenjagen helfen soll.
US
2007
ORF1Wdh.
23:15 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Blutroulette
6x03Kabel1Wdh.
23:20 UhrThe Book of Eli
Eli versucht ein heiliges Buch im Postapokalyptischen Amerika in Sicherheit zu bringen.
US
2010
Sky-ActionWdh.
23:40 UhrStarship Troopers
Die Menschen liegen mit einer Insektenrasse im Krieg. Die Starship Troopers sollen die Aliens besiegen, die sich aber als gefährlichere Gegner entpuppen als sich die Troopers das vorgestellt hatten.
US
1997
Sci-FiWdh.
23:55 UhrDexter
Die Unschuld eines Kindes
4x10SF2Wdh.
Sonntag, 19. Februar 2012
12:25 UhrKrull
Ein Monster landet mit Festung auf einem Planeten und entführt die Prinzessin. Da muss ein Held tun, was ein Held so tut. Prinzessinnen retten und Monster töten.
UK
1983
Kabel1Wdh.
12:30 UhrAndromeda
Leichtes Spiel
4x21Tele-5Wdh.
12:40 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Zeitstrom
2x05Sci-FiWdh.
13:35 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Raumverzerrung
2x06Sci-FiWdh.
15:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Energiefalle
3x06Tele-5Wdh.
17:10 UhrStargate
Die Entscheidung
5x21Tele-5Wdh.
19:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Rätselhafte Visionen
2x08Sci-FiWdh.
20:15 UhrKick-Ass
Dave stellt sich die Frage warum im richtigen Leben niemand sich ein Kostüm anbzieht und auf Verbrecherjagd geht. Er findet es schnell schmerzhaft heraus als er es ausprobiert. Doch das hält ihn nicht davon ab.
UK/US
2010
Sky-Cinema-HitsWdh.
20:15 UhrTim Burton's Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche
Animationsfilm von Tim Burton. Victor heiratet anstatt Viktoria ausversehen die untote Emily.
UK/US
2005
Tele-5Wdh.
23:10 UhrGod's Army 3 - Die Entscheidung
Mit Christopher Walken. Erzengel Gabriel muss einen Nephilim beschützen, auf den höhere Aufgaben warten.
US
2000
13th-StreetWdh.
23:15 UhrDexter
Sucht nach Freiheit
4x04ORF1Wdh.
00:30 UhrNext
Nicholas Cage als Showmagier der wirklich in die Zukunft sehen kann. Und dem FBI beim Terroristenjagen helfen soll.
US
2007
ORF1Wdh.

6. The Quiet Earth - Das letzte Experiment
von Sven Wedekin
Bevor der Neuseeländer Peter Jackson mit der Verfilmung von J. R. R. Tolkiens "Der Herr der Ringe"-Trilogie auf der ganzen Welt spektakuläre Erfolge feierte, wussten viele wahrscheinlich noch gar nicht, dass es am anderen Ende der Welt überhaupt eine nennenswerte Filmindustrie gibt.
Doch bereits im Jahr 1985 inszenierte Jacksons Landsmann Geoff Murphy mit dem ungewöhnlichen Science-Fiction-Thriller "The Quiet Earth – Das letzte Experiment" ein kleine Perle des fantastischen Films, mit der er zeigte, wie man das Ende der Menschheit auch ohne die den Einsatz gigantischer Computereffekte eindrucksvoll darstellen und den Zuschauer gleichzeitig zum Nachdenken anregen kann.

Der Wissenschaftler Zac Hobson (Bruno Lawrence) wacht eines scheinbar ganz normalen Morgens auf und macht sich auf den Weg zu seinem Arbeitsplatz: einem unterirdischen Labor, bei dem es sich um eine Zweigstelle des amerikanischen Forschungsprojekts "Flashlight" handelt. Dessen Ziel besteht darin, ein unsichtbares Energienetz um den gesamten Erdball zu spannen, was Flugkörpern ermöglichen würde, ununterbrochen in der Luft zu bleiben, ohne nachtanken zu müssen.
Als Zac durch die Straßen von Auckland fährt, muss er zu seiner Verwirrung feststellen, dass die ganze Stadt völlig menschenleer ist, als hätten sich sämtliche Einwohner von einer Sekunde auf die nächste in Luft aufgelöst. Im Labor findet er heraus, dass das Projekt "Flashlight" bereits, wie geplant, stattgefunden hat und dabei offensichtlich etwas auf entsetzliche Weise schiefging. Nach tagelanger und letztlich erfolgloser Suche kommt Zac zu dem Schluss, dass er tatsächlich der einzige noch lebende Mensch auf den ganzen Planeten zu sein scheint.
Anfangs genießt er noch die vielfältigen Freiheiten und Möglichkeiten, die sich aus seiner Situation ergeben. Doch angesichts seiner extremen Einsamkeit verschlechtert sich sein Geisteszustand nach und nach rapide. Nach einem Selbstmordversuch, den er im letzten Augenblick abbricht, versucht er aber schließlich, das Beste aus seiner Lage zu machen. Nach zwei Wochen des Alleinseins trifft er jedoch auf eine weitere Überlebende, die junge Joanne (Allison Routledge), woraufhin seine Lebensfreude wieder zurückkehrt. Kurz darauf treffen die beiden auch noch auf den Maori Api (Pete Smith).
Die drei entdecken, dass sie sich in dem Moment, als alle anderen Menschen verschwanden, jeweils an der Grenze zum Tod befanden. Api wurde bei einem Kampf von einem Mann ertränkt, Joanne erlitt einen elektrischen Schlag und Zac selbst versuchte, sich mit Schlaftabletten umzubringen, da er seine Bedenken über die Sicherheit des Projektes "Flashlight" für sich behielt und sich daher schuldig fühlte.
Nach einiger Zeit macht Zac schließlich eine beunruhigende Entdeckung: Das Experiment läuft noch immer weiter und er befürchtet, dass sich der Effekt, welcher die Erde leer fegte, nun mit unabsehbaren Folgen wiederholen könnte ...

Viele von uns mögen sich vielleicht schon einmal vorgestellt haben, wie es wohl wäre, der einzige Mensch auf der Erde zu sein und damit plötzlich die Freiheit zu besitzen, alles tun zu können, was man schon immer wollte. Doch "The Quiet Earth" zeigt, dass eine solche Lage mit einem Aufenthalt in der Hölle vergleichbar ist.
Der zunächst noch so rationale Wissenschaftler Zac beginnt sich in Folge seiner Isolation immer sonderbarer zu verhalten. Mit jedem Tag, der vergeht, gleitet er mehr und mehr in einen psychotischen Zustand ab. Er ruft sich zum "König der leeren Welt" aus und versucht, Gott dazu zu zwingen, sich ihm zu zeigen, indem er in einer Kirche auf die Jesusfigur schießt.

Es ist eine bemerkenswerte Entwicklung, die hier von Hauptdarsteller Bruno Lawrence absolut glaubwürdig dargestellt wird: Im Zustand des totalen Alleinseins wandelt er sich vom angepassten Zivilisationsmenschen zuerst in einen halb Wahnsinnigen, der zunächst beginnt, sich selbst Gott zu halten, um anschließend zum Berserker zu mutieren, der sich in einer sinnlosen Zerstörungsorgie ergeht, um sich von seiner Frustration abzulenken. Am Beginn dieses Prozesses liegt bezeichnenderweise eine ebenso sinnlose Konsumorgie: Zac quartiert sich in nun leerstehende Luxusvillen ein, kleidet sich in teure Anzüge und deckt sich in Einkaufszentren mit allen möglichen Krempel ein.
Doch was nützen all diese Dinge, wenn es niemanden gibt, mit dem man sie teilen kann? Regisseur Murphy macht auf metaphorische Weise deutlich, wie wenig hilfreich hemmungsloses Konsumieren für den einzelnen Menschen letztlich ist, wenn es darum geht, seine innere Leere zu füllen. Die leere Welt in seinem Film steht sinnbildlich für diese innere Leere, die so manch Angehöriger der Überflussgesellschaft auf bewusster oder unbewusster Ebene wahrnimmt und von der wir uns abzulenken versuchen, indem wir uns verschwenderischen Ausflügen in Kaufhäuser und Onlineshops hingeben. Ebenso, wie so mancher Zeitgenosse in den westlichen Industrienationen, glaubt auch Zac Hobson seine Einsamkeit durch die Anhäufung aller möglichen materiellen Besitztümer kompensieren zu können, was ihn jedoch nicht davor schützt, beinahe seinen Verstand zu verlieren. Indem er uns diesen Irrweg so drastisch vor Augen führt, übt Murphy deutliche Zivilisationskritik.
Diese wird noch durch die subversive Ironie verstärkt, dass ausgerechnet das "Flashlight"-Projekt, welches der Menschheit eine unerschöpfliche Energiequelle bringen sollte, zu deren Vernichtung führte. "The Quiet Earth" fügt sich damit die lange Reihe von SF-Geschichten, die sich als Warnung vor allzu naivem Fortschrittsglauben verstehen.

Doch selbst nach der totalen Auslöschung der Menschheit kommen unter den einzigen Überlebenden die alten Konflikte um Macht und Status zum Vorschein. Die anfängliche Harmonie in der kleinen Gemeinschaft der drei Überlebenden beginnt nämlich ernsthaft zu bröckeln, als es zwischen den beiden Männern Zac und Api zum Streit um die Führung des Trios kommt. Erst unter Androhung von Waffengewalt gelingt es Joanne, die beiden Streithähne daran zu hindern, sich gegenseitig umzubringen. Auch hier hält uns der Film wieder den Spiegel vor: Es ist der Widerstreit von Vernunft und Impulsivität, der im Konflikt zwischen dem Kopfmenschen Zac und dem maskulinen Api zum Ausdruck kommt.
"The Quiet Earth" ist voll von solch kultur- und zivilisationskritischen Facetten, was diesen kleinen Film vom Ende der Welt weit über den Durchschnitt inhaltsleerer Endzeitepen wie zum Beispiel Roland Emmerichs "2012" aus Hollywood hebt.
Die Effekte und Kulissen wirken aus heutiger Sicht natürlich recht angestaubt und können keinen Vergleich mit Streifen wie "I am Legend" standhalten. Aber gerade aus dieser Not macht der Film eine Tugend: Das Ende unserer Zivilisation kommt nicht mit biblischer Gewalt über den Planeten, sondern ebenso unvermittelt wie unspektakulär.

Und auch das Ende dürfte bei manchem Zuschauer für Unverständnis sorgen, da es zu den unterschiedlichsten Interpretationen einlädt, was sicher nicht jedermanns Sache ist. Doch wen es schon immer gestört hat, wenn ein Filmende alle Fragen, welche die Geschichte aufgeworfen hat, restlos beantwortet und stattdessen lieber seine eigene Fantasie von einem rätselhaften Schluss anregen lassen möchte, wird damit sicherlich keine Probleme haben.
Nicht unerwähnt bleiben sollte übrigens auch die intensive Filmmusik von John Charles, die sich einem sofort ins Gedächtnis frisst. Zusammen mit einigen surrealen Soundeffekten, die die Seltsamkeit der Situation noch unterstreichen, erschafft sie eine bedrückende Stimmung, der man sich kaum entziehen kann.

7. Phantastische Spiele: Rune Age
von Bernd Perplies
"Sammelkartenspiele" im "Brettspielgewand" – das ist der neue Trend bei den Genre-Spielen. Man sieht es an Living Card Games wie "Der Herr der Ringe", "Warhammer Invasion" oder demnächst "Star Wars" oder an Deck Building Games wie "Dominion", "Thunderstone" und jüngst "Nightfall". Mit "Rune Age" bringt Fantasy Flight Games nun ein Deck Building Game auf den Markt, in dem die Spieler als Fürsten verschiedener Fantasy-Völker gemeinsam oder gegeneinander um die Vorherrschaft auf der bereits von Spielen wie "Runebound", "Descent" und "Runewars" etablierten Spielwelt Terrinoth streiten.

"Rune Age" kommt in einer verhältnismäßig kleinen Box daher und bietet auch – im Vergleich zu anderen Spielen – mit nur 252 Karten (plus Schadensmarkern, einem speziellen Kampfwürfel und dem Regelwerk) relativ wenig Material. Das Design der Karten kann als gelungen betrachtet werden, auch wenn der gestandene Terrinoth-Abenteurer das ein oder andere Kartenmotiv schon aus früheren Spielen kennt. Das alles soll jedoch nicht abwertend verstanden werden. Tatsächlich ist es erstaunlich, wie viel Spielspaß in dem Ganzen steckt.

Zocken kann man "Rune Age" auf unterschiedlichste Weise: solo, zu zweit oder in der Gruppe (bis vier Spieler), kooperativ, semi-kooperativ oder im offenen Wettstreit. Dabei ist das Spielziel nicht immer gleich, sondern man stellt sich Szenarios, die unterschiedliche Siegbedingungen aufweisen. Das sorgt, gemeinsam mit den vier unterschiedlichen Völkern, die man auswählen kann und die sich spürbar unterschiedlich spielen, für einen hohen Wiederspielwert.

Zu Beginn einer Partie einigen sich die Mitspieler auf eins der im der Basisbox enthaltenen Szenarios. "Rückkehr der Drachenlords" hat das sehr klassische Ziel, den Obersten der Drachenlords zu bezwingen, bevor dessen Schergen die eigene Stadt in Schutt und Asche gelegt haben. "Runenkriege" ist ein Szenario, bei dem jeder gegen jeden kämpft und nur einer am Ende noch steht. Beim "Weltenbrand" müssen sich die Spieler dagegen zusammenschließen, um das furchtbare Unheil abzuwenden, das Terrinoth heimzusuchen droht. "Das Monument" schließlich dreht sich um den Bau eines architektonischen Meisterwerks, der nur dem Spieler gelingen wird, der am Schnellsten das meiste Geld angehäuft hat. Jedes Szenario besitzt nicht nur eine einzigartige Spielzielkarte, sondern zugleich eine Reihe Sonderkarten, die diesem Szenario die passende Atmosphäre verleihen.

Nachdem sich die Spieler auf ein Spielziel geeinigt haben, sucht sich jeder eine Rasse aus. Zur Auswahl stehen hier die Latari-Elfen, die Daqan-Lords (eine Koalition menschlicher Fürsten), Waiqar, der Untote sowie die Uthuk Y’llan (ein Barbarenvolk mit Dämonenblut in den Adern). Jede Fraktion besitzt ein Heimatreich sowie vier verschiedene Armeetypen im Goldwert von 1 bis 4 sowie drei Festungen. Die Einheiten und die Festungen kommen in die Kaserne und stellen praktisch den Fundus an Karten dar, die ein Spieler im Verlauf einer Partie erwerben kann, um damit sein persönliches Kartendeck zu stärken. Dazu kommen im Zentralen Spielbereich noch eine Reihe neutraler Städte sowie je nach Szenario drei unterschiedliche Arten von neutralen Karten (Einheiten und Taktikkarten), die jeder für sich gewinnen kann.

Drei sich gegenseitig bedingende Ressourcen existieren in dem Spiel: Gold, Einfluss und Stärke. Einfluss bringt einem Gold und neutrale Einheiten/Taktikkarten ein. Mit Gold kann man eigene Einheiten kaufen. Mit der Stärke dieser Einheiten erobert man neutrale Städte und eigene Festungen. Die wiederum bringen den benötigten Einfluss. Es herrscht also eine Balance vor, die im Laufe der Spielrunden zur langsamen Zunahme von Macht in allen drei Bereichen führt. Verluste gibt es natürlich auch. Diese entstehen bei Kämpfen gegen Mitspieler oder gegen die Ereigniskarten des Szenarios.

Zu Beginn bekommt jeder Spieler fünf Goldkarten im Wert von 1 sowie drei Einheiten im Wert von 1. Diese acht Karten bilden das persönliche Deck, das nach und nach durch Einheitenankäufe und Goldgewinne umfangreicher wird. Im Gegensatz zu anderen Spielen kann man bei "Rune Age" keine schwachen Karten, die man im Endgame nicht mehr braucht, weil sie einem das Deck blockieren, vernichten. Man braucht dazu spezielle Karteneffekte. Sorgt man nicht für einen gewissen Abbau an Karten, wird man gegen Ende spürbare Probleme bekommen, genau die starken Karten auf die Hand zu kriegen, die man gerne hätte.
Denn jede Runde hat man nur fünf davon auf der Hand und zur Verfügung. Mit diesen fünf bestreitet man eine Spielrunde, in der man so viel unternehmen darf, wie man kann. Geschickte Kombinationen erlauben einiges an Aktionen: etwa den Kauf von Einheiten, den Angriff auf eine neutrale Stadt, den Einsatz von deren Einfluss, um neues Gold zu scheffeln. Wirklich unnütze Karten gibt es eigentlich kaum bei dem Spiel (nur Karten, die später zu schwach sind, um etwas zum Sieg beizutragen). Das zeigt sich auch und besonders an den eigenen Einheiten, die wirklich sehr gut aufeinander abgestimmt sind, sodass man, wenn man sie richtig einsetzt, mit der geringen Auswahl dennoch enorme Effekte erzielen kann.

Durch die Beschränkung des wechselnden Materials pro Partie (das Szenario und die drei neutralen Kartentypen im zentralen Spielbereich), spielt sich "Rune Age" leichter und es lassen sich besser Strategien zum Sieg entwickeln, als beispielsweise der Konkurrent "Thunderstone", der bei jedem Spiel drei zufällige Monstertyen und zwölf zufällige Dorfkarten auf den Tisch bringt, die mehr oder minder gut aufeinander abgestimmt sind. Dass man Strategien entwickeln kann, heißt übrigens nicht, dass "Rune Age" deswegen zu leicht wäre. Die Szenarien (gerade die, in denen die Spieler gegen das Spiel antreten) sind so knackig, dass man sie sicher nicht im ersten Anlauf bezwingen wird.

Fazit: Unterm Strich gefällt mir "Rune Age" wirklich gut. Es ist vom Grundkonzept her nicht zu komplex, aber auch im letztendlichen Spielgeschehen nicht zu simpel. Die Spielmechanik Gold/Einfluss/Stärke greift schön ineinander. Die Völker und die Szenarien sorgen für Abwechslung. Und die Spieldauer ist mit ca. einer Stunde genau richtig, um "Rune Age" in einen Spieleabend mit mehreren Partien zu integrieren. Obwohl bei einem Deckbau-Spiel im Grunde Erweiterungen beinahe Pflicht sind, funktioniert "Rune Age" sehr gut, genau so, wie es ist. Für die Zukunft wären natürlich ein paar neue Szenarien und alternative Einheitstypen oder Völker schön.

Rune Age
Kartenspiel für 1 bis 4 Spieler
Corey Konieczka
Heidelberger Spieleverlag 2011
EAN: 4015566011649
Box mit 252 Karten, 38 Markern, 1 Würfel, Regeln
Preis: 19,79 EUR

8. Kinovorschau: Die Tribute von Panem
von Corona Magazine
In einer nicht allzu fernen Zukunft: Aus dem zerstörten Nordamerika ist der Staat Panem entstanden, das Kapitol regiert das ums Überleben kämpfende Volk mit eiserner Hand. Um seine Macht zu demonstrieren, veranstaltet das Regime jedes Jahr die grausamen "Hungerspiele": 24 Jugendliche, je ein Mädchen und ein Junge aus Panems zwölf Distrikten, müssen in einem modernen Gladiatorenkampf antreten, den nur einer von ihnen überleben darf. Als ihre kleine Schwester Prim für die Spiele ausgelost wird, nimmt die 16-jährige Katniss freiwillig ihren Platz ein. Der zweite Kandidat aus Katniss’ Distrikt ist Peeta, den sie seit ihrer Kindheit kennt. Kurz bevor das perfide Turnier beginnt, gesteht Peeta Katniss seine Liebe. Doch das Kapitol macht sie zu Todfeinden…

Die Trilogie "Die Tribute von Panem" von Suzanne Collins zählt zu den größten Buchhits seit "Harry Potter" und der "Twilight"-Saga. Mit "Die Tribute von Panem – The Hunger Games", nach dem preisgekrönten ersten Roman der Erfolgsreihe, inszeniert Regisseur Gary Ross ("Pleasantville", "Seabiscuit") ein mitreißendes Abenteuer, das auch Erwachsene unweigerlich in seinen Bann zieht. Der gefeierte Nachwuchsstar Jennifer Lawrence (Oscar®-Nominierung für "Winter’s Bone") hat die Rolle der tapferen jungen Heldin Katniss übernommen, die sich einem Kampf auf Leben und Tod stellt, um ihre Schwester zu retten. An ihrer Seite sind die Newcomer Josh Hutcherson ("The Kids Are All Right") als Tribut Peeta und Liam Hemsworth ("Mit Dir an meiner Seite") als Katniss’ Jugendfreund Gale zu sehen. Für die Produktion, die wie die Buchvorlage als Trilogie angelegt ist, zeichnen sich Jon Kilik ("Babel", "Biutiful") und Nina Jacobsen ("Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt!") verantwortlich.

Der Film "Die Tribute von Panem" (ab 22. März 2012 im Kino) zieht die Superlative an wie Motten das Licht: Von den Verkaufsrekorden der Buchvorlage über die Zahl der deutschen Facebookfans, die zwei Monate vor Filmstart bereits die 80.000-Marke sprengt, bis zu dem sagenhaften Hype, der die drei Hauptdarsteller seit Monaten begleitet. Doch das ist längst nicht alles, was der Film zu bieten hat: Elisabeth Banks, Stanley Tucci, Donald Sutherland, Woody Harrelson, Wes Bentley und Lenny Kravitz verschaffen als Nebendarsteller dem meisterwarteten Blockbuster-Ereignis des Jahres weitere Glanzpunkte.

Woody Harrelson (als Haymitch Abernathy)

Der Look einer Legende: Mit kurz geschorenem Haar, roter Sonnenbrille und Ohrring blickt das unverwechselbare Gesicht von Woody Harrelson aus dem Natural-Born-Killers-Plakat. Er ist der verschrobene Typ, der jedem Hollywoodfilm ein bisschen Independent-Würze verleiht. Serienkiller, gewalttätiger Sergeant ("Wag the Dog") oder berüchtigter Porno-Produzent ("Larry Flint") – die Figuren von Harrelson sind alles andere als durchschnittlich. In "Die Tribute von Panem" läuft er in der Rolle des sympathischen Außenseiters wieder zur Bestform auf: Haymitch ist der alkoholabhängige Mentor, der Katniss (Jennifer Lawrence) und Peeta (Josh Hutcherson) durch die Hungerspiele lotsen soll. Zuerst war er nicht überzeugt von der Rolle, doch für Regisseur Gary Ross kam schlichtweg niemand anderes in Frage. So berichtet Harrelson in einem Interview, dass er das Rollenangebot bereits abgelehnt hatte, als ihn Gary Ross anrief und sagte: "Wir haben keine zweite Option. Du bist unsere erste und einzige Wahl. Du musst es machen!". Also las Harrelson die Bücher und war schließlich so begeistert von der Story, dass er zusagte und für den Look von Haymitch sogar seinen Bruder als Vorbild nahm.

Donald Sutherland (als Präsident Snow)

Eigentlich sollte diesem Schauspieler nur ehrfürchtiges Schweigen folgen, denn Donald Sutherland ist ein wirklich alter Hase des Showbiz. Davon zeugen nicht nur sein Stern auf dem Hollywood Boulevard und das ebenfalls große Talent seines Sohnes Kiefer. Typisch Engländer hat er über das Theater zum Film gefunden und ist in Filmklassikern (u.a. "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "JFK – Tatort Dallas") genauso zu sehen wie in neuen Kassenschlagern ("Stolz und Vorurteil", "Kill the Boss"). "Die Tribute von Panem" hält Sutherland für den einflussreichsten und positivsten Film, bei dem er seit langer Zeit mitwirken durfte. Auf seine Darstellung des skrupellosen Präsidenten Snow darf das Kinopublikum also zu Recht gespannt sein.

Elizabeth Banks (als Effie Trinket)

Vielfalt statt Einfalt: Sie ist Bush's Ehefrau in "W. – Ein missverstandenes Leben", die allseits beliebte Dr. Kim Briggs in der kultigen Arztserie "Scrubs – Die Anfänger", die wimpernklimpernde Sekretärin in "Spider-Man" und die wegen Mordes angeklagte Todeskandidatin in "72 Stunden – The Next Three Days". Elizabeth Banks gelingt es immer, mit ihren Rollen einen überzeugenden Auftritt hinzulegen. In "Die Tribute von Panem" schlüpft sie als pinkhaarig-überdrehte Showdame Effie Trinket wieder in ein neues, schrilles Gewand. Privat ist sie dabei vollkommen auf dem Teppich geblieben, sie heiratete ihre Collegeliebe und gründete mit ihr Familie, liebt H&M und Schnäppchenkäufe und hat immer ein strahlendes Lächeln parat.

Lenny Kravitz (als Cinna)

Lennys musikalischer Erfolg ist so groß und offensichtlich, dass man wirklich keine Worte mehr darüber verlieren muss. Als Schauspieler ist er hingegen wohl den Wenigsten bekannt, obwohl er für seinen Debütfilm "Precious – Das Leben ist kostbar" gleich zwei Auszeichnungen (Black Reel Award und Boston Society of Film Critics Award) für das beste Ensemble erhielt. Spätestens seit dem Trailer von "Die Tribute von Panem" kann jeder davon ausgehen, dass der stilsichere Musiker auch einen großartigen Designer Cinna abgeben wird.

Wes Bently (als Seneca Crane)

Moment, dieses Gesicht kennt man doch! Denken wir uns den verschnörkelten Bart des Hungerspiele-Supervisors Seneca Crane einmal weg und ein paar Jahre zurück. Na klar! Es ist der eigenwillig-anziehende, drogendealende Musterschüler und Nachbarsjunge aus "American Beauty"! Sein unglaubliches Schauspieltalent hat der damals 21-Jährige mit dieser Rolle in Stein gemeißelt. Doch dabei blieb es nicht. Auch danach sah man den erklärten Taoisten in den unterschiedlichsten Rollen: z.B. als britischer Offizier in "Die vier Federn" oder als Dämon Blackheart in "Ghost Rider".

Stanley Tucci (als Caesar Flickerman)

Alleine die Anzahl der Filme, in welchen Tucci als Schauspieler bereits mitwirkte, ist kaum zu überblicken. Ganz zu schweigen davon, dass er auch noch als Produzent und Regisseur tätig ist. Auch er lässt sich nicht auf einen Rollentyp festlegen. Er spielt Streiche als naseweiser Shakespeare-Elf ("Ein Sommernachtstraum"), befolgt Vorschriften als überkorrekter Flughafenaufseher ("Terminal") und übernimmt die künstlerische Leitung einer Modezeitschrift ("Der Teufel trägt Prada"). "The Tooch", wie er von Fans und Medien manchmal auch genannt wird, konnte durch diese Wandlungsfähigkeit auch schon einige Nominierungen und Auszeichnungen entgegennehmen. Die Rolle des Showmasters Caesar Flickerman der die grausamen Hungerspiele moderiert, dürfte ihm erneut großes Lob einbringen.

Ein Film ist natürlich mehr als nur die Summe seiner Schauspieler. Aber oft genug macht ein tolles Ensemble eben auch einen sehr guten Film aus. Zu den bewährten Hollywoodgrößen fügt man noch ein paar frische und talentierte Hauptdarsteller (Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth) und wählt ein futuristisch-fantastisches Action-Adventure als Geschichte, die weltweit schon Millionen von Fans als Roman verschlungen haben. Und voilà! "Die Tribute von Panem" (ab 22. März 2012 im Kino) macht aus den perfekten Zutaten ein cineastisches Festessen, auf das sich die Kinofans schon jetzt freuen können.

9. Wissenschaft: Privat ins Weltall - Raumfahrt für (fast) jeden
von Andreas Dannhauer
Die Ausgangssituation

Mit dem Ende der Shuttle-Ära muss sich die NASA nach einem neuen Raumtransportsystem umschauen. Präsident Obama hat das dafür entwickelte Constellation-Programm gekippt, zu teuer und zu wenig innovativ. Um Geld zu sparen und gleichzeitig auf dem Gebiet der bemannten Raumfahrt neue Erfolge verbuchen zu können, hat er der NASA ein revolutionäres Konzept verpasst. Die Behörde kümmert sich ab sofort nur noch um die bedeutenden Sachen, den bemannten Flug zum Mars zum Beispiel. Die Alltagsaufgaben wie Satellitenstarts und die Versorgung der ISS sollen dagegen bei Privatfirmen eingekauft werden. Waren diese Firmen bisher auf reiche Gönner angewiesen, können sie jetzt mit staatlichen Fördermitteln und langfristigen Aufträgen rechnen. Die Idee dahinter ist, wenn diese Firmen weitere Projekte zum Beispiel beim Weltraumtourismus starten, werden die Kosten pro Start geringer. Eine Win-Win-Win-Situation für Firma, NASA und Weltraumtourist. Doch die Zeit drängt, muss doch die NASA im Moment Sitzplätze in den russischen Sojus-Kapseln kaufen für 60 Mill. US-$ pro Mann. Wie weit sind die privaten Anbieter?

Space X Dragon Rider

Space X wurde von Elon Musk gegründet, einem Internetunternehmer, der unter anderem den Bezahldienst Paypal entwickelt hat. Space X hat als erstes Privatunternehmen erfolgreich eine Trägerrakete gebaut, die den Erdorbit erreichte. Diese wurde bereits für kommerzielle Satellitenstarts eingesetzt. Die neuste Entwicklung ist die Falcon-9-Rakete, die schon erfolgreich getestet wurde und dabei auch eine unbemannte Version der Dragon-Rider-Kapsel zwei Mal um die Erde kreisen ließ, bevor sie im Pazifik wasserte. Dieses den Apollo-Kapseln ähnelnde Gefährt soll einmal sieben Astronaut in den niedrigen Erdorbit tragen. Der erste unbemannte Testflug zur ISS soll nächstes Jahr starten. Der erste bemannte Flug könnte 2014 stattfinden. Space X ist damit unter den vier Konkurrenten mit Abstand am weitesten. Derzeit wird dort das Startabbruchsystem entwickelt. In einem Notfall während des Starts wird damit die Kapsel von der Rakete mit kleinen Triebwerken weggezogen, um so die Astronauten in Sicherheit zu bringen. Das Revolutionäre an dem Design ist, dass es an den Außenwänden der Kapsel montiert ist und mitsamt dieser landen wird und wiederverwendet werden kann.

Informationen zum Thema:
http://www.spacex.com/


Boeing CST-100

Der Luftfahrtriese Boeing ist seit langer Zeit auch im Raumfahrtgeschäft tätig, beteiligt am Bau von Apollo und Space Shuttle. Die einschlägigen Erfahrungen der Boeing-Ingenieure sind eine gute Voraussetzung, um erfolgreich am von der NASA ausgeschriebenen Wettbewerb teilzunehmen. Boeing entwickelt ebenfalls eine Kapsellösung ganz ähnlich des Dragon Rider. Das CST-100 Raumgefährt soll ebenfalls sieben Astronauten zur ISS transportieren können und bis zu zehn Mal wiederverwendbar sein. Im Gegensatz zu Dragon Rider und Apollo soll sie jedoch mit Hilfe von Fallschirmen und Airbags auf festen Boden landen. Dort ist die Gefahr des Untergehens vergleichsweise sehr gering. Als Trägerrakete soll die Atlas-V-Rakete genutzt werden. Eine bereits existierende Rakete zu nutzen, spart Entwicklungskosten. Der erste bemannte Flug zur ISS ist für 2015 geplant. Die CST-100 wird ebenfalls als Zubringer zur Bigelow-Raumstation entwickelt. Diese erste kommerzielle Raumstation soll aus drei entfaltbaren Modulen bestehen und bis zu zwölf Menschen Platz bieten.

Informationen zum Thema:
http://en.wikipedia.org/wiki/Bigelow_Commercial_Space_Station


Blue Origin

Diese Firma gehört dem Amazon-Gründer Jeff Bezos. Leider ist nicht viel über die Entwicklungsarbeit, die dort verrichtet wird, bekannt, da sich die Firma meistens in Schweigen hüllt. Man weiß jedoch, dass sie ein doppelkonisches Raumfahrzeug entwickelt, welches ebenfalls sieben Astronauten transportieren kann, mit einer Atlas-V-Rakete gestartet wird und auf festen Boden landen soll. Experten meinen jedoch, dass Blue Origin in seiner Entwicklungsarbeit den anderen Konkurrent weit hinterher ist.

Informationen zum Thema:
http://www.blueorigin.com


Sierra Nevada Dream Chaser

Das innovativste Konzept für ein bemanntes Raumfahrtsystem hat die Firma Sierra Nevada Corporation anzubieten. Der Dream Chaser ist eine Art Minishuttle im Nurflüglerdesign. Es soll ebenfalls mit einer Atlas V starten und später wie ein Flugzeug landen. Der Unterschied zum Space Shuttle, es ist viel kleiner und nur für Astronauten mit wenig Fracht gedacht und damit viel einfacher und kostengünstiger als das große Vorbild. Das Design entstammt einer NASA-Studie namens HL-20, wird jedoch mit modernen Materialien und einem nicht giftigen Raketenmotor bestückt. Der Vorteil gegenüber der Kapselkonkurrenz ist, dass der Dream Chaser wie ein Flugzeug sanft landet. Sehr gut für empfindliche Astronauten und empfindliche Experimente. Dieses Raumfahrzeug wird jedoch so schnell nicht zur Verfügung stehen. Erste unbemannte Orbittests sind für Anfang 2015 geplant.

Informationen zum Thema:
http://www.sncorp.com/snc_ss_cap.php


Virgin Galactic

Für den allgemeinen Weltraumtouristen eher erschwinglich sind sogenannte Suborbitalflüge. Man wird mit einer Rakete in den Himmel geschossen, etwa 100 km hoch, erfährt ein paar Minuten die Schwerelosigkeit und landet danach wie in einem Flugzeug. Führend auf diesem Gebiet ist Virgin Galactic. Mit seinem WhiteKnightOne-Mutterschiff und SpaceShipOne-Raumschiff hat Virgin Calactic die Tür für den kommerziellen Weltraumtourismus weit geöffnet. Das zweirümpfige Mutterschiff trägt dabei die Rakete in eine gewisse Höhe, um so einen Start in der Luft zu ermöglichen. Das spart Raketentreibstoff ein. Mit den Nachfolgemodellen WhiteKnightTwo und SpaceShipTwo sollen sechs Passagiere und zwei Piloten den Kurztripp ins All machen. Flugtickets werden schon verkauft für anfangs 200.000 US-$. Der Startplatz namens Spaceport America in New Mexico ist jedenfalls schon so gut wie bereit. Ich habe gehört, ein gewisser Corona-Redakteur kennt jemanden, der gerne mal so einen Flug machen würde. Vor kurzem wurde die dritte Stufe, das sogenannte Stratolaunch-Projekt vorgestellt. Gleiches Design, doch ungleich größer. Das Mutterschiff wird das größte Flugzeug der Welt sein, etwa so groß wie zwei Jumbos, und die Rakete stark genug, um eine niedrige Erdumlaufbahn zu erreichen.

Informationen zum Thema:
http://www.virgingalactic.com/


Fazit

Die Ansätze der privaten Raumfahrtfirmen sind vielversprechend und erstaunlich günstig, verglichen mit den Entwicklungsgeldern die staatliche Raumfahrtagenturen verbrauchen. Auch wenn schon erprobte Komponenten zum Einsatz kommen, darf die Sicherheit aber auf keinen Fall vernachlässigt werden.

10. Die Corona-Kurzgeschichte
Liebe Kurzgeschichten-Freunde,
"Todsicher" heißt unsere neue Wettbewerbsrunde, und nach längerer Zeit haben sich mal wieder gleich fünf Geschichten für eine Veröffentlichung im Corona Magazine qualifiziert. Den Anfang macht auf Platz fünf die Story "Unsichtbar, unverzichtbar" von Aljoscha Jelinek. Wie immer freuen wir uns über Rückmeldungen zur Story – egal, ob per E-Mail oder in unserem Forum unter dem Dach des SF-Netzwerks (www.sf-netzwerk.de).

Die nächsten Themen des Wettbewerbs: Für "Diebe" wurde der Einsendeschluss auf den 1. März 2012 festgelegt, für "In düsteren Landen" auf den 1. April 2012 (kein Scherz). Wer Interesse hat, sich mit einer Kurzgeschichte (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Phantastik – keine Fan-Fiction) zu beteiligen, die einen Umfang von 20.000 Zeichen nicht überschreitet, schickt seine Story (möglichst als rtf-Datei, bitte auf keinen Fall als pdf) rechtzeitig per E-Mail an die Kurzgeschichten-Redaktion, die unter kurzgeschichte@corona-magazine.de zu erreichen ist. Die nach Meinung der Jury (mindestens) drei besten Geschichten werden wie immer im Corona Magazine veröffentlicht.

Armin Rößler


Unsichtbar, unverzichtbar!
von Aljoscha Jelinek

Aus Daily Heaven, 23. März 3213

von Hucker P. Samson

»What is he that builds stronger than either the mason, the shipwright or the carpenter?
The houses that he makes last till doomsday.«
- Hamlet,—V.i., 38-41.

Wonach riecht der Hauch des Todes? Ist es der süßliche Geruch langsam fortschreitender Verwesung? Oder besitzt er vielleicht doch das literarisch viel beschworene Aroma stechender Fäulnis? Ich weiß es besser. Tod duftet nach Erdbeerkerzen.
Das einsame Licht ihrer Flammen erleuchtet zaghaft das Kabinett des Schreckens, in dem ich mich befinde. Mein unheimlicher Gastgeber zündet die Duftkerzen an, bevor er sich wegen eines dringenden Termins entschuldigt.
»Ich lasse Sie kurz allein«, sagt er mit einer Stimme wie Eis. »Sie wissen ja, dass man intelligente Pfützen nicht lange warten lassen sollte, besonders an sonnigen Tagen.« Trocken lachend schnallt Marvin McShovel einen tragbaren Hitzestrahler um und tritt aus der Tür. Ich höre den Totengräber mit schweren Stiefeln durch den Matsch des Friedhofs davon waten.
Mein klappriger Stuhl quietscht, als ich umsonst versuche, in eine bequemere Position zu kommen. Vielleicht hätte ich doch lieber draußen warten sollen, McShovels Arbeitszimmer wirkt, als hätte Dr. Frankenstein eine zweite Karriere als Innenarchitekt gestartet.
Flackernde Schatten tanzen um mich herum, veranstalten ein stummes Musical des Grauens. Dennoch bin ich froh um die spärliche Beleuchtung. Auch wenn die Neugierde groß ist, will ich gar nicht wissen, welch schreckliches Gerät mich umgibt. Ich kann ohnehin mehr erkennen als mir lieb ist. Auf McShovels Werkbank sehe ich eine schauerliche Prozession morbiden Werkzeugs. Eine mannshohe Zange liegt da, mit der er locker die gewaltige Schere eines Baumhummers von Beta 9 knacken könnte. Hammer und Meißel, Brechstange, eine Reihe rostiger Fleischerhaken und ein paar Instrumente, die meinem Kopfkino direkt eine Altersfreigabe ab 18 verpassen, runden das Bild ab. An der anderen Wand hängt ein dicker Gummimantel, in seine gelben Ärmel hatte McShovel dazugehörige Handschuhe gestopft. Ein Spalier verschieden großer Sauerstoffkanister liegt auf einem Haufen neben der Tür, mehrere Atemmasken und sogar ein zu oft geflickter Raumanzug baumeln von der Decke.
Silberne Kühlflüssigkeit tropft aus undichten Rohren auf den Tisch, sie speisen die Kühlkammer hinter mir. Der Eisschrank beherbergt einen »ungelösten Fall«, wie McShovel den Insassen zu bezeichnen pflegt. Als ich mich auf meinem Stuhl umdrehe und durch das Fenster der Kühlkammertür sehe, blicke ich direkt in das eisstarre Schuppen-Gesicht des einzigen Echsons auf unserem geliebten Scheißplaneten Mokasa.
Der Name des schlafenden Reptilienaliens ist Veloc. Warum hängt der Typ im Kühlschrank eines Totengräbers? Nur zufällig bin ich über seine Story in den Polizeiakten der Stadt gestolpert. Sie ist der Grund, warum ich mir McShovel mal näher ansehen wollte. Der Totengräber schildert mir die Geschichte in allen Details, bevor er seine Duftkerzen anzündet und verschwindet:

Das Drama ereignete sich vor einigen Monaten. Mitten in der Nacht klingelte das Holofon. Unangenehm, aber McShovel weiß nur zu gut, dass der Tod sich nicht nach des Totengräbers Schlafgewohnheiten richtet.
»Du wirst verlangt, Schaufel«, krächzte ihm ein schläfriger Polizist mit Doppelkinn entgegen.
»Guck dir den Typen hier mal an. Wir haben keine Ahnung, was hier krepiert ist.«
Knurrend packte »Schaufel« seine Schauergeräte in seine Ledertasche, sprang auf seine klapprige Schwebekutsche, zurrte den Titansarg fest und machte sich auf den Weg zum »Constanza«, einem schäbigen Hotel, das direkt neben dem Raumflughafen New Heavens vor sich hin verrottete.
Als Marvin das Zimmer des dahingeschiedenen Veloc betrat, stellte ein übermüdeter Arzt gerade den Totenschein aus. McShovel wusste sofort, was los war. Der Echson lag regungslos in seinem Bett, die verschmierten Überreste hundert leerer Madenburger-Tüten lagen wild verstreut im ganzen Zimmer. Der Bauch des Reptilienaliens war merkwürdig aufgebläht, die sonst hellgrünen Schuppen hatten eine purpurne Färbung angenommen. Er ähnelte einer menschlichen Anakonda, die sich an einem übergroßen Eber verschluckt hatte.
»Pack ihn weg, Schaufel«, sagte der junge Arzt, ohne seinen Blick von seinem tragbaren Holofon zu nehmen.
»Sind Sie sicher, dass er tot ist, Doktor?«, fragte Schaufel höflich, dabei nahm er seinen schwarzen Zylinder ab. Wie immer, wenn er mit vermeintlich gebildeten Leuten sprach.
»Natürlich ist er tot, du …" Die Beleidigung erstarb, als der Quacksalber eine schlüpfrige Nachricht seiner dreitittigen Krankenschwester von Strapsos 5 empfing.
»Haha, was ein Luder«, sagte er.
»Doktor, sind Sie sicher, dass er tot ist?«, beharrte Schaufel. Der Zylinder saß bereits wieder auf seinem Kopf.
Der Arzt ignorierte törichterweise McShovels Frage. Schaufels normalerweise steinerner Gesichtsausdruck wurde nun zu Granit. Er legte behutsam seine Tasche auf eine Kommode, entschuldigte sich im Voraus beim Doppelkinnpolizisten und prügelte dem Doktor höflich, aber bestimmt die Seele aus dem Arztkittel.
»Das ist ’ne Futterstarre, du Idiot«, schrie er unentwegt.
Sie mussten ihn mit mehreren Männern vom armen Doktor zerren, der nun selbst ärztliche Hilfe benötigte, um nicht abzunippeln.
»Ich wollte dem Herren zeigen, was für eine ernste Angelegenheit das Leben ist«, gab Schaufel später nüchtern zu Protokoll.
Der Richter sprach McShovel unter der Auflage frei, den in Futterstarre befindlichen Veloc bei sich zu verwahren. Wegen eines falsch ausgeschriebenen Totenscheins wurde dem notgeilen Arzt die Lizenz entzogen. Zu seiner Verteidigung ist wohl zu sagen, dass man auf Mokasa wenig über die einzigartige Physiologie der Echsons wusste. Umso verwunderlicher ist es für mich, dass ein einfacher Totengräber mehr Informationen besaß als ein studierter Quacksalber.

Was verbirgt sich hinter der eisernen Fassade dieses unsichtbaren Helden? Wer ist dieser Marvin McShovel, den wir erst zu Gesicht bekommen, wenn unsere Seele schon längst beim heiligen St. Galaktus im himmlischen Vorgarten herumturnt?
»Echsons mögen es beim Verdauungsschlaf kälter.« Ich falle vor Schreck fast vom Stuhl, als ich Schaufels dunkle Stimme höre. Das leere Weiß von Velocs Augen ließ meine Gedanken abdriften, und ich hatte das Hereinkommen McShovels nicht registriert. Er hat sich bereits seines Wärmestrahlers entledigt und sitzt mir mit ausdrucksloser Miene gegenüber. Wie lange er mich wohl schon beobachtet? Vielleicht nimmt er Maß? Mich fröstelt es.
Er trägt einen filzigen, schwarzen Mantel, dessen Saum von Schlamm des Friedhofs eine braune Färbung angenommen hatte. Ich versuche, sein Alter zu schätzen, doch trotz der zahlreichen Furchen im Gesicht und seinem langen, weißen Haar kann ich ihn nur irgendwo zwischen vierzig und sechzig einordnen.
»Wie lief die Beerdigung der intelligenten Pfütze?«, frage ich, um das Eis zu brechen.
»Die Verdampfung war … angemessen«, sagt Schaufel. Er schweigt kurz. Ich ermuntere ihn mit meinem patentierten Reporter-Lächeln weiterzureden. Er kratzt sich verlegen am Kopf, als er sich durchringt, mir noch einen Brocken hinzuwerfen.
»Ich wäre beinahe in die Tochter des Verstorbenen getreten. Wenn es geregnet hat, kann eine Puddle-Bestattung sehr schwierig sein.«
Die Rasse der Puddles ähnelt in ihrer Erscheinung einer durchsichtigen Flüssigkeit. Als die Menschen zum ersten Mal auf ihrem paradiesischen Insel-Planeten Holia 5 landeten, hielten sie die dortigen Meere fälschlicherweise für einfaches Wasser. Das änderte sich schnell nach einem unglücklichen Badeausflug der Crew, bei dem merkwürdigerweise nur die weibliche Besatzung von neugierigen Puddles aufs Intimste umflossen wurde.
McShovel knetet seine Händen, die Anwesenheit eines Lebenden macht ihn nervös. Er trägt ein abgetragenes Paar fingerlose Handschuhe, entgegen meiner Erwartung sind seine Fingernägel nicht von Friedhofserde verdreckt. Die grelle grüne Farbe der Handschuhe steht im merkwürdigen Kontrast zum Rest seines ansonsten tiefschwarzen Outfits. Mantel, Jacket, die Nietenhose und sogar die ledernen Stiefel wirken in ihrer Dunkelheit wie aus Weltraum genäht.
»Was wollen Sie eigentlich von mir, Mr. Samson?«, fragt er.
»Ich bin ein Reporter auf der Suche nach außergewöhnlichen Individuen in New Heaven, Mr. McShovel. Vielleicht haben Sie von meiner Kolumne gehört. Den meisten Leuten ist mein Bericht über den Wolkensurfer Foldrian in Erinnerung geblieben.«
»Ist das der Junge, den sie kürzlich von der Straße kratzen mussten?«
Ich schlucke schwer und nicke. Ich begleitete Foldrian für mein Buch »Stählerner Ikarus« ein Jahr auf seinen Wettkämpfen quer durch die Galaxis, und der fröhliche Lockenkopf war mir ans Herz gewachsen. Wir telefonierten oft bis zu seinem Unfall.
»Ja, an den kann ich mich erinnern. Sehr interessanter Fall.« McShovel lächelt, eine Reihe zu groß wirkender Zähne kommt dabei gelb zum Vorschein.
Ich will das Thema wechseln und frage ihn, wie er zu seinem Spitznamen kam.

Seine gute Laune erstirbt plötzlich. «Ich verachte diese Bezeichnung, Mr. Samson. Nur Ignoranten nennen mich so.«
»Warum wollen Sie nicht Schaufel genannt werden?«
»Es ist eine Beleidigung meiner Kunst. Graben muss ich nur selten. Meine Kunden sind, wie soll ich sagen … anspruchsvoller.«
Unser kurzer Austausch scheint ihn erschöpft zu haben. Wir schweigen uns an. Ich hake meinen Besuch schon unter »Legendärer Reinfall« ab und überlege mir, wie ich Eddie, meinen Chefredakteur, auf nächste Woche vertrösten könnte. Da fängt das Holofon plötzlich an, wie eine hyperaktive Hornisse zu brummen. McShovel unterhält sich kurz mit jemandem, ich kann nicht verstehen worüber, doch ich merke an den abgehakten Sätzen des Gesprächs, dass es was Ernstes ist. Ein Notfall. Zu meiner Überraschung fragt er mich, ob ich mit ihm zusammen einen »Kunden« abholen möchte.
»Ja natürlich, super gerne …«, sage ich etwas zu euphorisch, denn ich kann an seinem Gesichtsausdruck erkennen, dass ich den nötigen Respekt vermissen lasse.
»… wenn die Angehörigen nichts dagegen haben«, schiebe ich noch schnell hinterher, und McShovel nickt mir zu. Er schultert die riesige Hummerzange von der Werkbank und bittet mich darum, seine Ledertasche zur Schwebekutsche zu tragen.
»Die Reise wird eine Weile dauern, hinten auf der Ladefläche finden Sie eine Decke«, sagt er.

McShovel hält die Zügel straff. Die zwei Roboterpferde, die vor die Kutsche gespannt ihren Dienst verrichten, sind von Kindern mit allerlei zugegebenermaßen kreativen Beschimpfungen beschmiert worden.
»Wer hat ’nen Zinken und muss auch noch hinken, Schaufel, Schaufel.
Wer isst gern Leichen und scheißt blutige Haufen, Schaufel, Schaufel«,
wackelt es uns von den zwei metallenen Ärschen entgegen.
"Der zweite Vers reimt sich nicht mal", sagt er. Ich zucke zusammen, als er mit der Peitsche knallt, um die Pferde zu aktivieren.
Nach einer geschlagenen Stunde werde ich langsam unruhig. »Schönes Wetter heute, nicht wahr?«, versuche ich krampfhaft, eine Konversation in Gang zu bringen.
»Finden Sie? Es hat angefangen zu nieseln, Mr. Samson. Sind Sie sicher, dass es Ihnen gut geht? Sie wirken so blass …« Als er das sagt, habe ich wieder das Gefühl, von ihm gedanklich ausgemessen zu werden, was meiner Gesichtsfarbe nicht unbedingt mehr Farbe verleiht.
»Nein, mir geht´s gut. Ich habe wohl zu viel gearbeitet in letzter Zeit.«
»Sie sollten sich mehr ausruhen, Mr. Samson. Wenn Sie sich verausgaben, schadet es nur Ihrer … Warten Sie.«

McShovel verstummt plötzlich. Wir haben uns ein gutes Stück vom Stadtzentrum entfernt und befinden uns jetzt in einem Vorort New Heavens. Reihenhaussiedlung nach Reihenhaussiedlung, mit der gelegentlichen sumpfigen Parkanlage dazwischen, wo man mit seinem Hausoktopus gemütlich spazieren gehen kann.
»Hören Sie das, Mr. Samson?«, sagt McShovel bestimmt.
»Was denn? Ich spüre ein leichtes Prickeln im Hinterkopf, habe ich jetzt schon seit ein paar Minuten.«
»Trockene Scheißerde aber auch. Wir haben nicht mehr viel Zeit. Halten Sie sich fest, Mr. Samson.«
McShovel holt alles aus seinen zwei Roboterpferden heraus, die unter der Belastung wie zwei kopulierende Fahrräder quietschen. Das Gefährt schwankt hin und her, und ich wäre fast runtergefallen, hätte ich McShovels Rat, mich festzuhalten, nicht befolgt.
In der Ferne sehe ich eine Straßensperre der Polizei näher kommen. Sie hatten ihre Schwebemobile nebeneinander aufgestellt und hielten eine aufgebrachte Schar Einwohner davon ab, zu ihren Häusern zu gelangen. Einige der Polizisten haben ihre Schockstöcke schlagbereit erhoben, um jede aufkommende Panik niederzuknüppeln. Klassisches Polizeieinmaleins in New Heaven. War etwa unser »Kunde« für diesen Aufruhr verantwortlich?
»Bewahren Sie Ruhe«, schreit ein fetter Polizist in ein Helm-Megafon, um die Meute zu beruhigen. »Wir haben alles unter Kontrolle«. Meine Reporternase riecht eine Lüge. Keine andere Wortkombination hat sich im Laufe der Menschheitsgeschichte so oft als unwahr herausgestellt wie »Wir haben alles unter Kontrolle«.
Wir halten in einiger Entfernung an. McShovel sucht fluchend nach etwas auf der Ladefläche. Das Prickeln im Hinterkopf war in den letzten Minuten zu einem pochenden Schmerz geworden. Ich will gerade eine Pille einschmeißen, als mir McShovel eine silberne Kappe hinhält, die jeden Rabbi neidisch gemacht hätte.
»Das wird nicht helfen. Setzen Sie die hier auf.«
»Nein danke, nicht alle Männer mit dickrandigen Brillen sind jüdisch, Mr. McShovel.«
»Machen Sie schon.«
Mit einem Schlag ist mein Kopfschmerz verschwunden. Ich will gerade mein Dankgebet auf Hebräisch sprechen, als der Totengräber mir seine Tasche in die Hand drückt.
»Folgen Sie mir. Ich muss die Zange transportieren.«
Wir gehen so schnell, wie es das schwere Werkzeug zulässt, auf die Barrikade los. Die Menge teilt sich automatisch, als sie uns sieht. Ein fest entschlossener Marvin McShovel ist für jede Menschenansammlung das, was Moses für das rote Meer darstellen muss.
Der fette Polizist mit dem Megafon spricht uns an. »Schaufel, da bist du ja endlich. Unsere Eierköpfe wissen mal wieder nicht weiter.«
Der Mann blickt mich abschätzend an. »Sieh an, ein Assistent? Lass mich raten, du heißt Schaufelchen.« Er lachte hölzern, für mich klingt Bullenlachen immer verdächtig nach Handschellen und Schockstöcken. Ich räuspere mich so entrüstet, wie es mit einer silbernen Kippa auf den Kopf möglich ist.
»Wo ist der Krabson?«, fragt McShovel.
»Du meinst das Krabbending? Er liegt in seinem Vorhof, drittes Haus von links.« Er deutet mit dem Schockstock in seiner Hand auf einen unscheinbaren Kasten am Ende der Straße.
»Wir kommen nicht an ihn ran. Meine Leute kriegen höllische Kopfschmerzen und müssen kotzen, wenn wir uns ihm nur auf einem Steinwurf nähern.«
Der Polizist massiert seinen Nasenrücken. «Ahhh, mich hat es auch erwischt. Mr. Dinardo heißt der Krebsmann, bis jetzt nie aufgefallen. Arbeitet als Steuerberater in der Stadtverwaltung. Anscheinend beim Müll herausbringen umgekippt. Die Nachbarn fanden ihn heute Morgen, doch da war es schon zu spät. Kaum zu glauben, dass die Stadt so eine Zeitbombe ... Hey, Schaufel, warte.«
McShovel lässt den Bullen stehen und schleift mich hinter sich her. Wir steuern direkt auf das Haus des Krabsons Mr. Dinardo zu.
»Es ist noch schlimmer, als ich dachte, die ganze Stadt könnte in Gefahr sein«, sagt er.
Ich bin es leid, wie ein Schuljunge behandelt zu werden. »Verdammt McShovel, sagen Sie mir schon, was los ist!«
Der Totengräber blieb stehen. »Essen sie gerne Krabben, Mr. Samson?«
»Ich weiß nicht, was meine zugegebenermaßen innige Liebe für roten Baumhummer mit der ganzen Geschichte hier zu tun haben soll.«
»Ganz einfach, wie Sie wissen, ist der Panzer eines Hummers nur ein Exo-Skelett. Der eigentliche Körper des Tiers ist innerhalb der Schale zu finden. Stellen sie sich ein Krabson ähnlich vor. Äußerlich mag es einer Kreuzung zwischen Mensch und Hummer ähneln.«
»Wie Dr. Zoidberg also?«
»Ich weiß nicht, von welchem Doktor Sie sprechen. Der eigentliche Körper des Krabsons ist weich, zartrosa und nicht viel größer als Ihre Hand. Um auf ihrem lebensfeindlichen Planeten überleben zu können, wächst um sie herum in ihrer Jugend ein krebsähnliches Exo-Skelett. Mr. Dinardo liegt im Sterben, und wenn wir ihn nicht bald aus seinem Panzer befreien …«
»Dann werden wir wegen Copyright-Verletzungen von Matt Groening verklagt?«
»Wovon reden Sie eigentlich die ganze Zeit, Mr. Samson?«
»Entschuldigung, fahren Sie fort.« Es ist mein Jammer, dass meine Leidenschaft für tausend Jahre alte Erden-Kultur von so wenigen Leuten geteilt wird.
»Wie auch immer, Krabsons sind mächtige Telepathen, die keine Angst kennen. Es gibt nur eine Situation, die sie in Panik versetzt. Nämlich in ihrem Panzer zu sterben. Wenn ein machtvolles Telepathen-Gehirn mit dem Tode ringend dem Wahnsinn verfällt, könnte es Millionen andere Geister mit in den Strudel reißen. Warum, glauben Sie, tragen sie eine Silberkappe, den einzigen Schutz gegen telepathische Leidenswellen?«
Er tippt auf seinen Zylinder, der wohl auch mit Silber ausgeschlagen ist. »Ohne sie wäre uns schon längst der Kopf geplatzt.«
Ich unterdrücke das dringende Bedürfnis, mir die Kopfhaut unter meiner Kippa zu kratzen.
» Kommen Sie. Wenn Sie Stimmen hören, dann sind das die Todesschreie des Krabsons.«
Der Panzer des armen Mr. Dinardo liegt im Hinterhof. Je näher wir ihm kommen, desto deutlicher kann ich sein Klagen in meinem Kopf vernehmen. Die telepathischen Wellen sind so laut, als würde der Polizist mit dem Megafon direkt in mein Ohr brüllen. Mein Schädel scheint zu vibrieren.
»... HOLT MICH RAUS ... BITTE; ICH MUSS HIER RAUSS, ICH WILL RAUUUSSSS!«
McShovel geht neben dem Krabson in die Knie, nimmt ein Stethoskop aus seiner Manteltasche und hält das Ende an Mr. Dinardos grauen Panzer.
»Krabsonischer Herzanfall, nur noch zwei Herzen schlagen. Schwach, unregelmäßig. Es ist bald so weit.«
Er blickt mich mit tränenden Augen an, die Wellen machen ihm wohl auch schwer zu schaffen.
»Hören Sie auf, sich die Ohren zuzuhalten, Sie Idiot. Geben Sie mir die Schallsäge aus meiner Tasche!«
Mit zittrigen Fingern finde ich das Gerät und drücke es ihm in die Hand.
»Mr. Dinardo, beruhigen Sie sich. Ich hole Sie da jetzt raus."
»RAUUUUUUUSSSSSSSSSSSSSS.«
Eine neue Welle wirft uns zu Boden, mir wurde schwarz vor Augen. und ich fiel auf die Knie. McShovel hatte sich wohl wieder aufgerappelt, denn ich höre das Kreischen der Schallsäge, als es das Calcium des Panzers zerteilt. Der Schmerz wird immer unerträglicher, die Klagen Mr. Dinardos scheinen nicht nur meinen Kopf, sondern auch meine Seele zu zerreißen. Ich fühle seine Angst vor der drückenden Enge, seine Furcht vor dem Tod in der Schale hallt wie ein tausendfach verstärktes Echo durch meinen Geist. Als ich schon mit meinem Leben abgeschlossen habe, ist es auf einmal vorbei.
Ich öffne die Augen und sehe McShovel auf den Boden sitzend, sein Zylinder liegt neben ihm auf dem Boden, sein schütteres Haar ist schweißverklebt und liegt schlaff auf seinen Schultern. In seinen Armen ruht ein rosafarbener Mr. Dinardo, nicht größer als ein menschliches Baby. McShovel flüstert beruhigend auf ihn ein, die Barteln des Krabsons ringeln sich ein letztes Mal, die Lider seiner drei glänzend-schwarzen Augen scheinen immer schwerer zu werden. Schließlich atmet er immer unregelmäßiger, als er schließlich stirbt, vernehme ich den Hauch eines »DANKE« in meinen Gedanken.

Marvin McShovel und ich haben uns danach nichts mehr zu sagen. Er grummelt eine Entschuldigung, Mr. Dinara so schnell wie möglich bestatten zu wollen, und verschwindet auf seiner Kutsche Richtung Friedhof. Ich mache mich gleich auf den Weg zur Redaktion, will so schnell wie möglich an meinen Schreibtisch.
Eddie kommt rein, schreit mich an, warum ich jetzt erst hier auftauche, doch ich kann nur an Mr. Dinardo und McShovel denken. Schaufel wusste etwas, was nur wenige Menschen jemals realisieren. Egal, wie viele Arme, Tentakel, Augen oder Lungen wir haben oder ob wir Stickstoff oder flüssige Lava atmen. Egal, wer wir sind oder woher wir kommen: Jede unserer Reisen beginnt in ewiger Dunkelheit und findet ihren Abschluss in immerwährender Schwärze. Männer wie McShovel helfen uns in der schweren Zeit des letzten Übergangs. Marvin McShovel, Totengräber des dreizehnten Friedhofsbezirks der galaktischen Kolonialstadt New Heaven. Marvin McShovel mag unsichtbar sein, vor allem ist er aber eins: unverzichtbar!


Aljoscha Jelinek, 1985 in der Nähe von Frankfurt zur Welt gekommen, schreibt seit circa zwei Jahren aktiv Kurzgeschichten, die schon bei mehreren Wettbewerben Podiumsplätze erreichen konnten. Ist Aljoscha gebildet? Ja, klar: Er besitzt einen Bachelor in Politik und Medienwissenschaft! Ist er ein Kosmopolit? Auf jeden Fall: Im letzten Jahr war er als Tennistrainer in Australien und Neuseeland unterwegs. Liegt er jetzt immer noch am Strand, oder arbeitet dieser Hippie endlich? Tatsächlich arbeitet er momentan an einem gänzlich sandfreien Ort, als Praktikant bei einer Videospielfirma im regenverwöhnten Hamburg. Sein aktuelles Projekt ist „Aljoscha Dies – The Very Short Stories of my Deaths“, die er jeden zweiten Tag auf seiner Facebook-Seite aktualisiert.

Das Corona Magazine ist geistiges Eigentum der Redaktion (1997-2012).
Das Corona Magazine wurde von Philipp Ruch im Jahre 1997 gegründet und ist eine periodisch erscheinende, kostenlose Publikation der Website www.corona-magazine.de.

Der Nachdruck und die Weiterverbreitung von Inhalten im Internet und terrestrischen Medien ist unter Angabe der Quelle ausdrücklich gestattet. Beispiel: "Quelle: Corona Magazine, Autor: Max Mustermann, Ausgabe #262, http://www.corona-magazine.de". Ausdrücklich untersagt hingegen ist die Übernahme der "Corona-Kurzgeschichte", der "Leseprobe", des "Corona-Fortsetzungsromans" oder einzelner Passagen daraus.

Die im Corona Magazine veröffentlichten und namentlich gekennzeichneten Texte stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion überein. Die Zustimmung zur Veröffentlichung wird mit Eingang der Sendung vorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der Einsendung, dass eingereichte Materialien frei sind von Rechten Dritter und hält die Redaktion von Rechten Dritter frei. Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Herausgeber liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Herausgeber von den Inhalten Kenntnis hätten und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Die Herausgeber erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Herausgeber keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb der Publikation gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Gemäß Paragraph 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz wird hiermit die Verwendung von persönlichen Daten dieses Magazines zu Werbezwecken sowie zur Markt- und Meinungsforschung ausdrücklich untersagt.
 Impressum
corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904
Ausgabe 262 - 05.02.2012
Herausgeber
Mike Hillenbrand &
Jennifer Christina Michels

Chefredaktion
Mike Hillenbrand (mh)
Jennifer Christina Michels (jcm)
Frank Hebenstreit (fh) (v.i.S.d.P.)

Lektorat
Esther Haffner (eh)
Corona-Redaktion
Andreas Dannhauer (ad)
Esther Haffner (eh)
Lieven L. Litaer (ll)
Bernd Perplies (bp)
Armin Rößler (ar)
Klaus Schapp (ks)
Sven Wedekin (sw)

newsBEAT
Phantastik.de
The Daily Trekker
SF-Radio.net

Ihre Meinung
Mike Hillenbrand (mh)
Jennifer Christina Michels (jcm)

TV-Vorschau
Klaus Schapp (ks)

Kurzgeschichte
Armin Rößler (ar)

Fragen zum Abonnement:
abo@corona-magazine.de

Fragen zu Kooperationen:
dialog@corona-magazine.de

Corona Webseiten:
www.corona-magazine.de

Auflage:
9'986 Leser

Ausgabe 263 erscheint am
19.02.2012.

(Zum Seitenanfang)