corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904

 newsBEAT
+ "Buffy" / "Angel"
+ "Smallville"
+ Marvel-News
+ Pirates 4
+ "Solo für O.N.K.E.L."
+ "Captain America"
 Kunterbunt
+ LITERRA-Gewinnspiel
+ Basilisk Verlag
+ Neue Horror-Hörspiele
 Buch-Tipp
TREKminds - Nur der Himmel ist die Grenze
Das Buch nimmt Sie mit auf eine Reise hinter die Kulissen und Schauplätze. Hin zu den Ideen dieses Franchises. Ideen des gemeinsamen Miteinanders und der Verständigung, des menschlichen Geistes. Ideen, die weltweit von Millionen von Trekminds gelebtwerden.

Star Trek in Deutschland
Das Buch beschreibt mit Hingabe und Begeisterung das Phänomen bzw. Fandom und beleuchtet es unterhaltsam und informativ von allen Seiten.
 Shops
Corona-Shop
Phantastisches Shoppen im Corona Web-Shop, powered by amazon.de
 Partner
FEDCON
Infos, Foren und mehr zur erfolgreichsten europäischen Star Trek-Convention.

u-kult.de
Medien, Serien, Filme und mehr. Ambitioniertes Webprojekt!
 Links
phantastik.de
Täglich neue Infos, Kritiken und mehr zu vielen Themen rund um die Phantastik.

SF-Radio
Großes Science Fiction-Internetportal mit täglichen Radiosendungen und News.

The Daily Trekker
Großes Star Trek: Voyager- und Andromeda-Projekt mit Reviews, Infos und mehr.

STARTREKVorlesung.de
Dr. Hubert Zitt über die Wissenschaft in Star Trek.

Stargate-Project
Die News- und Entertainment-Seite zu Stargate-SG1 und Atlantis.
19. April 2010 - Ausgabe 234 - "Vulcano"
Heiße Asche auf mein Haupt
Flieger werden gestrichen, Menschen sitzen uninteressiert herum und schlagen sich die Zeit tot. Ja, es herrscht Ausnahmezustand um mich herum. Denn während ich diese Zeilen schreibe, will mein Flieger nicht mehr abheben und ich sitze fest. Mehr oder weniger. Bewegen kann ich mich noch, aber nicht in der Luft Richtung Norden. Dem Vulkanausbruch im Norden und den fliegenden Aschewolken sei Dank. Auch gut. Schreibe ich halt dieses Vorwort.

Apropos „gut“. „Gut“ war auch die Jedi-Con am Osterwochenende und Ostern selbst war natürlich auch nicht zu verachten, auch wenn meine Gedanken abgelenkt waren. Auf der Con erstanden mein Ältester und ich den Pilotfilm und die erste Staffel „Clone Wars“ - ja, ich verliere meine Nachkommen langsam aber sicher an „die Macht“. Nix mit „Beamen“ und „Photonentorpedos“, „Lichtschwerter“ und „Jedi-Tricks“ sind bei uns angesagt - die mitleidigen Blicke sparen Sie sich bitte jetzt. „Star Wars“ hat auch seine Vorteile. Ist so schön einfach. Har Har.

Einfach ist auch diese Ausgabe des Corona Magazines, um genau zu sein: Einfach gut. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und ebenso viel auf der kommenden Fed Con in Bonn. Wir berichten ausführlich davon, damit auch die was davon haben, denen Bonn aus irgendeinem Grund zu weit ist - aber ich kann es nicht oft genug sagen: Sie verpassen was, wenn Sie nicht da sind!

Oder zumindest ein bisschen. Sie haben ja noch uns. ;-)

Bleiben Sie uns gewogen.

Herzlichst
Ihr Mike Hillenbrand
Chefredaktion (v.i.S.d.P.)
Inhalt
1.Spotlight: "AVATAR" - Der erfolgreichste Film aller Zeiten auf DVD
Zum Start der DVD noch einmal unsere Film-Kritik - aus aktuellem Anlass sozusagen
6.Die Memmen des Meeres - Der Corona-Fortsetzungsroman
Das 30. Kapitel unseres Fortsetzungsromans
2.newsBEAT
Kurzmeldungen aus Fernsehen, Kino & Co.
7.Klassiker der Science-Fiction #11: "Sterntagebücher"
Lesen Sie doch mal wieder. Den kommenden Corona zum Beispiel. Oder dieses Buch.
3."Hundesöhne" - Eine DSA-Novelle von Carolina Möbis
Wenn Corona-Redakteure über die Arbeit von Corona-Redakteuren schreiben... kommt das dabei heraus. ;-)
8.Kunterbunt
Pressemitteilungen, Veranstaltungen und mehr...
4.Ihre Meinung
Leserbriefe an das Corona Magazine
9.Wissenschaft: Jahreszeiten
Unsere Wissenschaftsredaktion freut sich übrigens sehr über Ihre Meinung zu den Themen - oder zu Vorschlägen!
5.TV-Vorschau
Unsere Fernsehtipps für die nächsten zwei Wochen
10.Die Corona-Kurzgeschichte
"Der lange Weg zurück zum Erdmond" von Wilhelm R. Vogel

1. Spotlight: "AVATAR" - Der erfolgreichste Film aller Zeiten auf DVD
von Oliver Koch
Ein Film verändert alles. Als James Cameron mit „Avatar“ einen neuen SF-Film mit revolutionärer Tricktechnik ankündigte, wunderte sich niemand. Zu oft hatte der Regisseur eben damit verblüfft und Maßstäbe gesetzt. Die Unmöglichkeit, 3D im Kino endlich flächendeckend salonfähig zu machen, wollte er in die Tat umsetzen. Und jeder glaubte, dass er das schaffen würde. Wer nicht, wenn gerade er?
 
Allein die Dreharbeiten, während derer nicht ein Foto und eine Meldung nach außen drang, setzten in Hollywood eine Maschinerie in Gang – und Studiobosse wie Kinobetreiber in Zugzwang. Ein großer Cameron-SF-Film in 3D würde Zuschauermassen dazu bringen, wütend auf Kinobetreiber zu werden, die sich weigerten, auf 3D umzurüsten.
Für die Studios war 3D zudem eine willkommene Technik, um sich endlich von Raubkopien aus dem Internet abzuheben und endlich wieder das Kino als Ort des Staunens zu etablieren. Langfristig ein lohnendes Geschäft und eine blendende Strategie. Das Kino konnte wieder mehr werden als zuvor.
 
So waren es bereits im Sommer 2009, gut ein halbes Jahr vor Start von „Avatar“, andere Filme, die 3D ins Kino zauberten, vornehmlich Animationsfilme wie „Ice Age 3“ und „Oben“. Viele Kinos waren bereits entsprechend ausgerüstet, und schließlich kamen mit den Horrorfilmen „My Bloody Valentine“ und „Final Destination 4“ zwei Realfilme in die Kinos.
Doch die Spannung auf „Avatar“ blieb, dem Namen James Cameron sei Dank. Es war offensichtlich, dass die Horrorfilme, wenn auch in 3D, so doch keinen entwicklungstechnischen Aufwand hinter sich hatten.
 
Anders „Avatar“, wie auch erfolgreich lanciert wurde.
Nun ist „Avatar“ da.
Trotz erstaunlich zahmer PR und einem eher mageren US-Start (der dem Schneesturm am Startwochende geschuldet war, der die gesamte US-Ostküste lahmlegte) wurde „Avatar“ nicht nur zum Publikums- und Kritikerliebling, sondern konnte zunächst als 5. Film überhaupt die unglaubliche 1-Milliarde-Dollar-Schallmauer beim Einspiel knacken, stellte den Rekord auf, dies bereits nach 17 Tagen geschafft zu haben (so schnell wie kein Film zuvor) und ist inzwischen der zweiterfolgreichste Film aller Zeiten. Hinter „Titanic“, auch ein Film von James Cameron, dessen Thron langsam zu wanken beginnt. Bis heute hat „Avatar“ schon knapp 1,4 Milliarden Dollar an den Kinokassen umgesetzt. Der auch weiterhin beständige Zuschauerstrom ist noch nicht abgebrochen, sodass es tatsächlich möglich ist, dass der Film auch den letzten Rekord bricht.
 
Revolutionäre Optik
 
„Avatar“ ist ein visuelles Phänomen: Er zeigt erstmals in einem Live-Action-Film einen vollständig neuen Weltenentwurf, wie er so noch nicht zu sehen war. Der ausgefeilten Tricktechnik ist es geschuldet, einen Realismus zu erzeugen, der den Zuschauer komplett eintauchen lässt. Abgesehen von der Schönheit und Ästhetik der Bilder ist es der Perfektionismus, mit der die Welt Pandora greifbar wird. Nicht eine Sekunde zweifelt man an dieser Welt – das ist es, was in den Bann schlägt.
 
In dieser Hinsicht ist „Avatar“ in der Tat revolutionär. Die Darstellung völlig Neuem, eine Erweiterung des guten alten „Storytellings“.
Was man sieht, ist schlicht Magie. Kino wird wieder zu etwas, das zeigt, was man zuvor noch nie sah, zu einer Reise auf Zeit vor der Haustür. Für die Überwältigung ist lediglich eine Kinokarte nötig.
Dass der Film dann auch noch in 3D daherkommt, macht ihn gleich noch interessanter. Cameron ist Visionär, da er konsequent durchsetzt, was er sich vornimmt und sich nicht mit halben Sachen zufrieden gibt. Wie zuvor in „The Abyss“, „Terminator 2“ und „Titanic“ denkt er nicht daran, im Rahmen vorhandener Möglichkeiten zu filmen und sich im Erzählen limitieren zu lassen – er schafft umgekehrt die technische Voraussetzungen für seine Geschichten.
Dies war schon immer die große Stärke der Cameron-Filme und trifft in besonderem Maße für „Avatar“ zu. Man sieht nicht nur neue Effekte, sondern auch Geschichten, die noch nie so erzählt werden konnten.
 
Inzwischen ist in den USA eine Diskussion darüber gestartet, dass der Film Zuschauer nach der Rückkehr in die reale Welt in Depressionen stürzt. Die Welt Pandora ist zu schön, um sie verlassen zu wollen. Die entsprechende Medienberichterstattung in den USA tut ihren Teil, „Avatar“ auch nach der 5. Woche auf Platz 1 der amerikanischen Kinocharts zu etablieren.
 
Alte Geschichte, schablonenhafte Charaktere
 
Dabei ist die Story von „Avatar“ weder originell, neu, anders oder revolutionär. Im Gegenteil: „Avatar“ bietet im Grunde nichts Neues. Ständig fühlt man sich an „Der mit dem Wolf tanzt“ und „Pocahontas“ erinnert. „Avatar“ also ein Western in SF-Stil?
 
Durchaus. Und das hat man schon tausendfach gesehen. Sogar die Dialoge der Außerirdischen in „Originalsprache“ mit Untertiteln zu versehen, erinnern an Costners Western-Epos.
Auch Überraschungen bietet die recht grobschnittartige Geschichte keineswegs. Die handelnden Charaktere im Film sind oberflächlich und kaum konturiert. Hauptperson Jake Sully darf sich ob seiner Lähmung ein wenig abmühen, seine Videotagebucheinträge geben, wenn schon keinen Blick in sein Leben, so doch wenigstens ein wenig Einblick in seine Seele, aber Autorenfilmer dürften vor Entsetzen die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn sie sehen, wie simpel die Protagonisten und die Geschichte selbst gestrickt sind.
 
Sigourney Weavers Charakter ist der Archetyp einer moralisch integren, fachlich brillanten, aber exzentrischen Wissenschaftlerin, Colonel Miles Quartich ist in seiner Boshaftigkeit und Verbissenheit geradezu karikaturesk übertrieben, Giovanni Ribisis Rolle des Parker Selfridge beschränkt sich darauf, schubkastenartig die Klischees eines bornierten Arschlochs zu geben, und auch die weibliche Hauptrolle Neytiri (Zoe Saldana) ist ein Paradebeispiel für das, was man als romantische Vorstellung eines Naturvolks mit sich herumschleppt.
So weit, so schwach.
 
Fantasydrachen
 
Geradezu kurios ist der Einsatz von Flugdrachen, die dem Film eindeutig eine ungewöhnliche Fantasy-Note geben – das hat man von Cameron so nicht erwartet. Waren „Terminator“ und „Terminator 2“ geradezu technische Filme, führte gerade sein brillanter Klassiker „Aliens – Die Rückkehr“ die Military-SF in die Filmgeschichte ein.
Dass nun plötzlich beinahe kitschig zu nennende Fantasyelemente hineinspielen, dass man nicht so recht weiß, ob man sich noch in einem SF-Film befindet, überrascht letztlich schon. Andere Filme wären darüber gestolpert, andere Regisseure daran gescheitert. Die Kluft zwischen SF und Drachen ist groß, zumal sich „Avatar“ nicht einmal die Mühe macht, ausgerechnet diese Wesen erstaunlich originell zu gestalten. Sie kommen eher daher wie aus einem Jugendbuch.
 
Die Natur als Wesen
 
Erstaunlich hingegen ist die Darstellung der Natur als Wesenheit. Was „Avatar“ hier bietet, ist weit jenseits alles Gesehenen. Dabei ist es nicht nur die technische Brillanz, mit der die Tiere und Pflanzen dargestellt werden – es ist pure Magie. Nicht nur, dass man solche Bilder noch nie zuvor gesehen hat, auch hat man noch nie solch ein detailliert ausgearbeitetes Okösystem betrachten dürfen. Selbst Kleinigkeiten am Bildrand wurden eingearbeitet. Die Schönheit und Detailliertheit der vollkommen fiktiven Natur ist schier atemberaubend und lässt die Zuschauer mit offenem Mund im Kino sitzen.
 
Cameron geht es um mehr als lediglich tricktechnische Maßstäbe aufzustellen: Er nutzt die Möglichkeiten zur Erzeugung von visueller Magie, die gefangen nimmt. Die teilweise mit großem Pathos von verschiedenen Figuren vorgetragene Naturverbundenheit und ihrer Relevanz findet ihre optisch adäquate Entsprechung – und schafft Einzigartiges: Über den Umweg der Darstellung eines außerirdischen Okösystems kann der Zuschauer Bezug nehmen zu der Natur der Erde, hier vornehmlich der Tropischen Regenwälder.
 
„Avatar“ hat Mission und Botschaft. Das jedoch funktioniert nur, weil alle Teile des Filmes ein Ganzes ergeben. Die kitschigen Dialoge und Monologe über die Natur und ihr Wesen allein hätten den moralischen Zeigefinger unangenehm werden lassen, zudem könnte man sich über die Schleimigkeit und Bemühtheit der Wortbeiträge ärgern. Doch das Visuelle erstickt jeden Zweifel, führt vor, über was geredet wird und liefert damit beeindruckend den Beweis der Wahrheit.
 
Cameron nutzt das Kino gekonnt als Darstellung und Suggestion von Wahrheit. Das hat er vielen Kollegen voraus, die Tricktechnik lediglich selbstzweckhaft einsetzen.
Der Film transportiert somit ein Umweltbewusstsein, das man dem teuersten Film der Filmgeschichte zum Einen und einem SF-Film zum Anderen gar nicht zugetraut hätte. Es ist mutig, ein derartiges Riesenprojekt mit einer Aussage und einem Appell auszustatten, von dem man hätte ausgehen können, dass er Millionen Kinogängern auf den Nerv gehen könnte, da ihre Lebenswirklichkeit eine andere ist.
Damit nicht genug, geht der Film beinahe waghalsig noch einen Schritt weiter.
 
Esoterische Anklänge, die Natur als Gottheit
 
„Avatar“ führt religiöses Gedankengut vor, das in der christlichen Mystik und im Buddhismus verankert ist. Fand die Mystik in den Werken von Hildegard von Bingen oder Meister Eckhart Gott in der Natur, negiert der Buddhismus jegliche Gottheit und erklärt die Natur als solche zum Maß aller Dinge. Naturvölker aller Kontinente sehen in der Natur entweder die Gottheit oder mehrere Gottheiten.
Für den westlichen Kulturkreis sind diese Anschauungen fremd genug, um sie in das Reich der Esoterik abzuschieben. So wird in der westlichen Welt der Buddhismus gern fälschlicher- und fatalerweise als Esoterik abgetan.
 
Ausgerechnet „Avatar“ als tricktechnisches Flaggschiff und massenkompatibler Film setzt nun alles daran, eben diese Einstellung als Arroganz zu entlarven und vorzuführen und somit zu einem Schlag ins Gesicht der großen Zuschauerschaft anzusetzen. Die Gefahr war groß, dass sich diese das nicht ohne Weiteres gefallen lässt.
 
Ein Wagnis auch, wie extrem weit Cameron bei der Darstellung der Naturkraft geht. Indem „sie“ Verletzte heilen kann und das Leben und die Erinnerungen aller Toter in einer Art Wald speichert. Der Baum als Hort von Gott, Kraft und Leben ist zudem eine zutiefst archaische und in der christlichen Welt zutiefst heidnische Vorstellung. So wurden im frühen Mittelalter alle gottgleichen Bäume durch die deutschen Kaiser gefällt, um den Naturmythos auszurotten und das Christentum mit Gewalt zu etablieren.
 
Dies findet in „Avatar“ gleich zweimal die Entsprechung: In der Zerstörung des Lebensbaumes und der Endschlacht um den Baum als Träger der Natur.
 
In „Avatar“ treffen so stark wie nie Hightech und Naturverbundenheit aufeinander. Und Hightech verliert intellektuell wie moralisch.
Cameron entreißt das Naturbewusstsein dem Spott und setzt ihm ein filmisches Denkmal. Dafür muss man ihm danken.
Dass er dies nicht gerade hochtrabend tut und sich auf Plattitüden beschränkt: geschenkt. Wie anders als so erreicht man ein Massenpublikum, das bei einem Film mit unvorstellbaren Produktionskosten von geschätzten 300–500 Millionen Dollar auch bitter nötig ist?
Das Wunder: es funktioniert. Cameron hat, natürlich über den Umweg des technisch Darstellbaren, den Nerv der Zeit getroffen.
 
Er hat das Wunder vollbracht, Elemente zu vereinen, die als unvereinbar galten.
Er hat das Wunder vollbracht, eine im Grunde dürftige Story zu großem Kino zu machen – wobei gesagt werden muss, dass sämtliche „großen“ Filme eine einfache Story und leicht identifizierbare, nichts sonderlich ausgearbeitete Charaktere haben. Dies ist ein notwendiges Charakteristikum „großen Kinos“. Die großen Geschichten sind die einfachen, die simplen, die nachvollziehbaren wie Liebe, Hass, Eifersucht, menschliche Niedertracht und Heroismus.
 
Ein Schlag gegen die Umsonstkultur
 
Fakt ist, dass „Avatar“ ein visuelles Großereignis ist, das endlich wieder das Staunen ins Kino bringt und dies mit einer, wenn auch simplen und vorhersehbaren Story eng verzahnt.
Fakt ist auch, dass der Film all jene benachteiligt, die Filme nur noch als Datenpakete sehen, die man schnell und meist illegal aus dem Internet auf den heimischen Rechner lädt. „Avatar“ führt den manischen Datensammlern vor, dass sie ein Ereignis versäumen. Ein Ereignis, für das es sich lohnt, Geld auszugeben.
 
„Avatar“ läutete durch den konsequenten Gang in Richtung 3D eine neue Ära des Kinos ein, nicht nur technisch. Er verändert auch die gesellschaftliche Stellung von Kunstwerk und Kommerz. Schrieben sich die Anhänger der Umsonstkultur stets auf die Fahne, dass sie alles bekommen können, da es nichts koste, sind sie nun im Nachteil. Dadurch, dass sie auf umsonst bestehen, sind sie diesmal im Nachteil.
Kino und Film als Erlebnis – dank Cameron endlich wieder ein Fakt.
Dass Cameron mit „Avatar“ nun zum nach „Terminator 2“, „True Lies“ und „Titanic“ nun zum vierten Mal den jeweils zu seiner Zeit teuersten Film der Filmgeschichte drehte, ist ebenfalls ein Wunder.
Ein Wunder auch, dass er nun auch neben dem erfolgreichsten Film aller Zeiten gleich den zweiterfolgreichsten stellt.
Ob ihm dies so schnell einer nachmacht?
Nein. Ganz sicher nicht.

„Avatar“ erscheint am 23. April auf DVD.

2. newsBEAT
Neues zu "Buffy" und "Angel"
Der Vampir-Hype geht weiter! Twentieth Century Fox Home Entertainment lässt „Buffy – Im Bann der Dämonen“ und „Angel – Jäger der Finsternis“ neu auferstehen: Seit dem 01. April 2010 erscheinen alle Staffeln der beiden Vampirserien im neuen, modernen Look – eine Verwandlung, die nicht nur „Buffy“- und „Angel“-Fans in ihren Bann ziehen dürfte.

Die beiden erfolgreichen Serien wurden Ende der Neunziger geschaffen und unmittelbar zum TV-Phänomen. Mehrfach preisgekrönt haben sie mittlerweile weltweit Kultstatus erreicht. Sarah Michelle Gellar („Eiskalte Engel“) erlebte als schlagkräftige Blondine Buffy ihren schauspielerischen Durchbruch und auch David Boreanaz („Bones“) hat seinen Erfolg nicht zuletzt seiner Rolle als „Angel“ zu verdanken. Durch ihre große und treue Fangemeide sind beide Serien ebenso unsterblich wie ihre Hauptfiguren und daher im neuen Look ein zeitloses Must-have im DVD-Regal aller Fans mystischer Finsternis.
"Smallville": Staffelende mit großer Besetzung
Vorsicht Spoiler!
Während es in Deutschland noch sieben Folgen bis zum Finale der 8. Staffel sind, sind es in den USA nur noch sechs Folgen bis zum Finale der 9. Staffel. Doch beide Finalfolgen weisen interessante Parallelen auf.

Wir wollen nicht hoffen, dass das Finale der 9. Staffel so umstritten wird, wie das der 8. Staffel. Dort herrschte in der US-Fangemeinde breite Unzufriedenheit. Dessen ungeachtet haben beide Finalfolgen ein ordentliches Aufgebot an Gastauftritten.

Das 8. Staffelfinale mit dem netten und viel sagenden Titel „Doomsday“ brachte einen der vielen Auftritte der Justice League (Black Canary, Impulse) aber auch einen Auftritt der Legion der Superhelden (Cosmic Boy). Die Finalfolge brachte aber auch den Tod eines regulären Castmitglieds.

Zum 9. Staffelfinale mit dem interessanten Titel „Salvation“ gibt es wieder einen Auftritt der Justice League (Black Canary, Cyborg), aber auch ein Wiedersehen mit der Justice Society (Hawkman, Stargirl). Bisher nur als Gerücht soll abermals ein reguläres Castmitglied sterben. Wer hier ein wenig Bescheid weiß, der weiß auch, welcher der Schauspieler (bisher) keinen Vertrag für die 10. Staffel hat. Da gibt es tatsächlich nur eine.

Doch auf was können wir uns von jetzt bis zu den Finalfolgen noch gefasst machen?

In Staffel 8 können wie uns noch auf Zatanna freuen. In der 9. Staffel werden wir (wieder) Begegnungen mit dem Martian Manhunter, Metallo, Max Lord, Martha Kent und Perry White haben.
Marvel-News: "Spider-Man"-Reboot, "The Avengers", "The Incredible Hulk 2", "Iron Man 2"
Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Bei Marvel fragt man sich, ob der Boden nicht schon eine akute Brandgefahr ist. Aktuell gibt es etwas über vier Filmprojekte, dem „Spider-Man“-Reboot, „The Avengers“, „The Incredible Hulk 2“ und „Iron Man 2“ zu berichten.

“Spider-Man“-Reboot

Leider kam Worstpreviews auf die Formulierung, die es nicht treffender benennen kann. Das „Spider-Man“-Reboot mausert sich in Bezug auf Casting zum neuen „Captain America“. Es geht hin und her, drunter und drüber, ...

Da hieß es noch vor Wochen, dass Blondie Logan Lerman („Percy Jackson“) die Rolle so gut wie sicher hat. Dann meldete man, dass der Vertrag mit Lerman zu fast 100 Prozent geschlossen sei, worauf Sony das Ganze letzte Woche vollkommen dementierte.

Aktuell gibt es Josh Hutcherson („Cirque du Freak: The Vampire's Assistant“), wie Lerman 18 Jahre jung. Zumindest stünde Hutcherson auf der Auswahlliste.

Das fragt man sich, warum es Sony so eilig hat, obwohl der Film erst 2012 in die Kinos kommen soll und Dreharbeiten noch lange nicht angesetzt sind.

The Avengers“

Diese Verfilmung soll nun einen Regisseur haben. Nachdem die letzten Nachrichten in Bezug auf die Auswahlliste ging, steht Joss Whedon jetzt angeblich in den finalen Vertragsverhandlungen für den Job (Superherohype). Doch nicht nur das. Whedon wird das Drehbuch auch noch einmal überarbeiten (MTV News).

“The Incredible Hulk 2“

Louis Leterrier hat demnach keinen Zuschlag für den Regiestuhl von „The Avengers“ bekommen, aber Marvel wird ihn offenbar auch weiterhin nicht wieder an Hulk ran lassen. Der Grund ist laut Leterrier am Inhalt von „The Avengers“ zu sehen.

Der informierte Leser kennt Hulks voraussichtliche Rolle in „The Avengers“. Erst wenn Hulk diese Aufgabe hinter sich hat, besteht wieder die Möglichkeit eine Fortsetzung des ersten Teiles zu erzählen (Worstpreviews).

“Iron Man 2“

SlashFilm verkündet, dass es in „Iron Man 2“ wieder eine zusätzliche Szene nach dem Abspann geben wird. Die Szene wird Captain America und Thor betreffen. In Pressevorführungen hat Marvel diese Szene absichtlich herausgeschnitten.
"Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides" - weibliche Hauptrolle steht fest
Disney hat bekannt gegeben, dass Astrid Berges-Frisbey („Bruc“, „La Première Étoile“) ab sofort die weibliche Hauptrolle bei „Pirates Of The Caribbean: On Stranger Tides“ spielt.

Die französische Schauspielerin Berges-Frisbey wird als Syrena, eine Meerjungfrau, Captain Jack Sparrow begegnen.

Rob Marshall wird Regie führen und Jerry Bruckheimer produziert das Ganze.
Agentenserie "Solo für O.N.K.E.L." als Kinofilm in Planung
Warner Bros. Pictures plant einen Kinofilm basierend auf der erfolgreichen US-Serie „Solo für O.N.K.E.L.“ („The Man From U.N.C.L.E.“) aus den 60er-Jahren. Die US-Schauspieler Robert Vaughn und David McCallum ermittelten als Agenten Napoleon Solo und Illya Kuryakin für die United Network Command for Law Enforcement.

Bei der Kinoadaption soll David Dobkin („Die Hochzeits-Crasher“, „Change Up“) Regie führen, das Drehbuch schreibt Max Borenstein. Produziert wird der Agenten-Action-Film von John Davis und Jeff Kleeman. Wer die Hauptrollen übernehmen wird, ist noch nicht bekannt.
Marvel-News: "Captain America"
Ganz unbedeutend scheint die Nachricht, dass Schauspielerin Hayley Atwell („The Duchess“) die weibliche Hauptrolle der Peggy Carter in „Captain America: The First Avenger“ übernommen hat. Nachdem Emily Blunt die Rolle abgelehnt hatte, hatte zwar jeder mit Keira Knightley gerechnet, aber es ist tatsächlich jetzt Hayley Atwell (Superherohype).
Warner/DC: Hoffnung auf ComicCon
Bei der diesjährigen WonderCon gab es auch ein Panel von Geoff Johns, Chief Creative Officer für DC Entertainment.

Als DC-Autor ist Johns am besten bekannt für seine Arbeit an „The Flash“ und „Green Lantern“. In seiner neuen Eigenschaft als Chief Creative Officer wird Johns mutmaßlich an der Zukunft von DC auf der Kinoleinwand beteiligt sein. Seine aktuelle Arbeit spiegelt sich in den Dreharbeiten von „Green Lantern“ wider.

Auf der WonderCon erwartete nun jeder eine große DC-Plan-Ankündigung. So wie es Marvel mittlerweile geschickt zu tun vermag. Doch Johns hielt sich zurück und ließ nur wenige Bröckchen fallen:

“The Flash“ sei weiterhin in der Entwicklung. „Wonder Woman“ würde jeder bei DC gerne sehen, was arg vage ist. Bei der Frage, ob DC nach der Marvel-Schablone auf einen „Justice League“-Film hinarbeiten wolle, sagte Johns nur noch, dass er darüber nicht reden könne und hängte an: "Wir reden in San Diego drüber".

Mit San Diego ist die ComicCon gemeint und damit warten wir sehr gespannt, ob es Warner/DC endlich schafft.

[Anm.: Der 3. „Batman“-Film und der „Superman“-Reboot sind bereits in den fähigen Händen von Christopher Nolan.]
FedCon19 Guinness Buch Rekordversuch am 1. Mai 2010
Nachfolgend die Pressemeldung der Fedcon.

In London wurde auf der Millennium Bridge der Weltrekord "Die meisten verkleideten Trekkies auf einem Haufen" aufgestellt. London erreichte 99 Fans in Original „Star Trek“-Kostümen - diesen Rekord wollen und werden wir brechen!

Am FedCon-Samstag (1. Mai 2010) um 13 Uhr werden wir uns alle in einem abgesperrten Bereich rechts vor dem Maritim treffen. Es werden per Klicker die kostümierten Trekkies gezählt und per Video und Fotobeweis aufgenommen. Die Echtheit der Kostüme (sie müssen Canon zu den verschiedenen „Star Trek“-Serien und -Kinofilmen sein) wird von unserem Star Trek Experten Richard Arnold (Anfrage läuft gerade) bezeugt, als neutraler Zeuge wirkt jemand aus dem Management des Maritim Hotels Bonn (vermutlich Carmen Kalthoff) mit.

Es werden leider nicht alle Teilnehmer eine offizielle Urkunde von Guinness erhalten, da diese 10 Britische Pfund pro Urkunde verlangen.
Sofern möglich und wenn der Rekord natürlich auch geknackt wird, werden wir die Urkunde als PDF auf www.fedcon.de zum Download anbieten.

Lasst uns der Welt zeigen, dass „Star Trek“ noch lange nicht tot ist! Brecht mit uns den Weltrekord!
James Darren und Michael Trucco kommen doch nicht zur Fedcon 19
Nachfolgend die Pressemeldung der Fedcon.

Michael Trucco bekommt nicht frei, da er gerade an einer Serie dreht, und so wie es aussieht, hat James Darren trotz Vertrag nicht so recht Lust, auf die Con zu kommen. Wir versuchen seit Wochen ihn zu erreichen, wegen Flugticket und Gage, und letztendlich informierte uns kürzlich Lolita Fatjo, dass er wohl nicht kommt.

Am Samstag Abend werden wir euch deswegen jetzt um 22 Uhr ein KISS Revival Konzert der Extraklasse bieten mit Pyroshow!

Ein aktuelles Programm wird in Kürze online gestellt.

3. "Hundesöhne" - Eine DSA-Novelle von Carolina Möbis
von Christian Spließ
Es ist die alte Geschichte: Junger Mensch wird Mitglied im Widerstand, wird vom Feind gefangen genommen, Gönner schickt angeheuerte Soldaten los, um ihn zu befreien, Soldaten ziehen los und finden den jungen Menschen nach etlichen Gefahren ...
Wie oft hat man diesen Plot als Fantasy-Roman nicht schon mal gelesen und ahnt, was jetzt kommen sollte: Söldner bringen den jungen Menschen heim, werden geläutert und das Böse ist besiegt. So sollte das ja eigentlich der Fall sein, aber in diesem Fall läuft das Ganze doch ein wenig anders. Schließlich ist die Autorin Carolina Möbis, die unter anderem mit „Royal Flush“ bewiesen hat, dass sie nicht nur gut charakterisierte Figuren erfinden, sondern auch Szenen plastisch darstellen kann. Ein Markenzeichen, dass sich auch in diesem Roman wiederfindet, ist der ihr eigene Humor.
 
Eine Novelle ist ja eigentlich die Aufzeichnung einer unerhörten Begebenheit, was eigentlich konträr zur Fantasy-Literatur geht. Denn: diese schildert eigentlich immer Unerhörtes. Insofern wäre die Bezeichnung für diesen Fünfteiler sicherlich zu hinterfragen, was man aber erst tun kann wenn alle fünf Teile vorliegen. Der erste Band jedenfalls legt das Fundament für die Folgebände, wobei noch nicht so ganz klar ist, wer hier die Rolle des eigentlichen Helden besetzen soll. Travin, den die Söldner aus dem Schlamassel – aus dem fluchbeladenen Land Tobrien um präzise zu sein - holen sollen, ist es in diesem Band nicht. Noch nicht. Ist es Gladius, der rätselhafte Quasi-Anführer der Söldner? Oder ist es Anturon, der von allen Söldern noch am ehesten so etwas wie Moral hat?
Der erste Band beantwortet die Frage jedenfalls nicht eindeutig. Doch dies muss er auch gar nicht, schließlich ist in den nächsten Bänden noch Raum genug für eine epische Geschichte. Dass diese Novelle der Beginn einer solchen ist, merkt man schnell – und man darf angesichts des Cliffhangers auf den Fortgang gespannt sein. Denn dass Tavin gerettet wird, das ist schon angedeutet, aber was den Rest anbelangt – nun – man darf sicher sein, dass die Autorin, die die Redaktion für den Gesamtzyklus innehat, da so einige Überraschungen für den Leser bereithält. Die hier natürlich nicht verraten werden ...
 
Wer noch nie etwas vom Schwarzen Auge gehört oder gelesen hat, der hat mit diesem Band den idealen Einstieg. Dank des Glossars kann man die unverständlichen aventurischen Fachwörter nachschlagen, wenn man möchte, aber die Geschichte ist so mit Verve erzählt, dass man das Nachschlagen schnell vergisst. Für fünf Euro bekommt man 59 Seiten, die vielleicht einen Hauch zu eng gedruckt sind. Dafür aber bekommt man jede Menge Möbis. Glücklicherweise.

4. Ihre Meinung
Die in dieser Rubrik durch Namen gekennzeichneten Texte sind Leserzuschriften. Sie spiegelndie Meinung der Leser wieder und stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion desCorona Magazines überein. Wenn Sie uns auch schreiben möchten; keine Scheu:leserbriefe@corona-magazine.de. Bittebeachten Sie, dass wir nur Zuschriften veröffentlichen, die mit vollständigemNamen versehen sind. Die eMail-Adressen der Leser werden auf Anfrage von der Corona-Redaktionbekannt gegeben. Wir danken für Ihr Verständnis!

Corona Magazine 232
Jedi-Con


Liebe Corona-Redaktion,

ich habe es getan und mir den Ostersonntag in Düsseldorf um die Ohren geschlagen. Es war Jedi-Con. Schön. Und gut, stand im Corona Magazine. Und die müssen es ja wissen habe ich gedacht.
Sie wussten es auch. Die Jedi-Con hat sehr viel Spaß gemacht und war super interessant, obwohl ich nicht einmal im Hauptsaal war und keinen Gaststar wirklich gesehen habe. Das ist auch der einzige Kritikpunkt, den ich anbringen kann. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass die Veranstaltung drei Tage füllen würde, bei aller Liebe.

Aber für einen Tag war es wirklich gut, danke für den Tipp!

Viele Grüße
Markus Gehde

5. TV-Vorschau
(19. April 2010 - 02. Mai 2010)
Besuchen Sie auch die Online-Version der TV-Vorschau und stellen Sie sich dort Ihr persönliches Fernsehprogramm zusammen.

Colorcode:PayTVÖsterreichSchweiz
Montag, 19. April 2010
06:15 UhrRaumschiff Enterprise
Wen die Götter zerstören
3x14Sci FiWdh.
07:05 UhrRaumschiff Enterprise
Bele jagt Lokai
3x15Sci FiWdh.
09:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der schüchterne Reginald
3x21Sci FiWdh.
10:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Sammler
3x22Sci FiWdh.
12:40 UhrAndromeda
Im Himmel
2x16Tele 5Wdh.
12:50 UhrRaumschiff Enterprise
Fast unsterblich
3x16Sci FiWdh.
13:35 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Ein Geschenk für Mom
3x19Tele 5Wdh.
13:40 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährliche Planetengirls
3x17Sci FiWdh.
15:30 UhrSmallville
Anziehend...
3x07ATVplusWdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Botschafter Sarek
3x23Sci FiWdh.
16:10 UhrStargate
Soren
8x05Tele 5Wdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Damen Troi
3x24Sci FiWdh.
18:10 UhrAndromeda
Heimweh
2x17Tele 5Wdh.
18:45 UhrChuck
Chuck gegen Tom Sawyer
2x05SF21st
19:05 UhrStargate
Avatar
8x06Tele 5Wdh.
20:15 UhrRonin
Robert de Niro und Jean Reno werden angeheuert um einen schwer bewachten Koffer zu besorgen.
UK/US
1998
Kabel1Wdh.
20:15 UhrCSI Miami
Einmal ist jede dran
7x22ORF11st
20:15 UhrCSI:NY
Im Untergrund
5x05VOXWdh.
20:15 UhrFringe - Grenzfälle des FBI
Der Kosmonaut
2x06Pro71st
21:05 UhrHighlander
Beichtgeheimnisse
1x15Tele 5Wdh.
21:10 UhrFlashForward
Spiel mit dem Teufel
1x08Pro71st
21:35 UhrDr. House
Tyrannen
6x04SF21st
22:05 UhrSupernatural
Frisches Blut
3x07Pro71st
22:15 UhrAir Force One
Harrison Ford als US-Präsident der mitsamt seines Flugzeuges entführt wird. Und ein richtiger US-Präsident lässt sich so was doch nicht gefallen.
US/DE
1997
ZDFWdh.
22:35 UhrFrequency
Ein Sohn bekommt per Funk eine Verbindung zu seinem Vater vor 30 Jahren. Und er möchte Verhindern das sein Vater bei einem Brand stirbt. Das hat weit reichende Konsequenzen....
US
2000
Sci FiWdh.
00:00 UhrFringe - Grenzfälle des FBI
Der Kosmonaut
2x06Pro7Wdh.
00:30 UhrRonin
Robert de Niro und Jean Reno werden angeheuert um einen schwer bewachten Koffer zu besorgen.
UK/US
1998
Kabel1Wdh.
00:30 UhrCSI - Den Tätern auf der Spur
Nasser Tod
1x15ORF1Wdh.
01:00 UhrSupernatural
Frisches Blut
3x07Pro7Wdh.
02:40 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Das Recht auf Leben
5x04Kabel1Wdh.
02:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Botschafter Sarek
3x23Sci FiWdh.
03:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Damen Troi
3x24Sci FiWdh.
Dienstag, 20. April 2010
06:15 UhrRaumschiff Enterprise
Fast unsterblich
3x16Sci FiWdh.
07:05 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährliche Planetengirls
3x17Sci FiWdh.
09:22 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Botschafter Sarek
3x23Sci FiWdh.
10:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Damen Troi
3x24Sci FiWdh.
10:15 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Mit gleicher Münze
8x12SF2Wdh.
12:40 UhrAndromeda
Heimweh
2x17Tele 5Wdh.
12:50 UhrRaumschiff Enterprise
Strahlen greifen an
3x18Sci FiWdh.
13:35 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die Welt ist klein!
3x20Tele 5Wdh.
13:40 UhrRaumschiff Enterprise
Planet der Unsterblichen
3x19Sci FiWdh.
15:30 UhrSmallville
Schizophren!
3x08ATVplusWdh.
16:10 UhrStargate
Avatar
8x06Tele 5Wdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Wer ist John?
3x25Sci FiWdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
In den Händen der Borg (1/2)
3x26Sci FiWdh.
18:10 UhrAndromeda
Im Bauch der Bestie
2x18Tele 5Wdh.
18:45 UhrChuck
Chuck gegen die Ex
2x06SF21st
19:05 UhrStargate
Affinität
8x07Tele 5Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Einmal ist jede dran
7x22RTLWdh.
20:15 UhrDie drei Musketiere
Drei Musketiere plus ein Möchtegernmusketier für den König gegen den Kardinal Richelieu. Mit Kiefer Sutherland und Tim Curry
AT/UK
1993
Super RTLWdh.
21:15 UhrDr. House
Schritt für Schritt
6x03RTLWdh.
22:00 UhrJekyll
Teil 5
1x05arteWdh.
22:55 UhrJekyll
Teil 6
1x06arteWdh.
00:25 UhrCSI:NY
Im Untergrund
5x05VOXWdh.
00:35 UhrDr. House
Schritt für Schritt
6x03RTLWdh.
02:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Wer ist John?
3x25Sci FiWdh.
03:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Katastrophe auf der Enterprise
5x05Kabel1Wdh.
03:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
In den Händen der Borg (1/2)
3x26Sci FiWdh.
Mittwoch, 21. April 2010
06:20 UhrRaumschiff Enterprise
Strahlen greifen an
3x18Sci FiWdh.
07:05 UhrRaumschiff Enterprise
Planet der Unsterblichen
3x19Sci FiWdh.
09:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Wer ist John?
3x25Sci FiWdh.
10:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
In den Händen der Borg (1/2)
3x26Sci FiWdh.
12:40 UhrAndromeda
Im Bauch der Bestie
2x18Tele 5Wdh.
12:50 UhrRaumschiff Enterprise
Die Reise nach Eden
3x20Sci FiWdh.
13:35 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die Kryptonier
3x21Tele 5Wdh.
13:40 UhrRaumschiff Enterprise
Die Wolkenstadt
3x21Sci FiWdh.
15:30 UhrSmallville
Irrsinn!
3x09ATVplusWdh.
16:10 UhrStargate
Affinität
8x07Tele 5Wdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriffsziel Erde (2/2)
4x01Sci FiWdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Familienbegegnung
4x02Sci FiWdh.
18:10 UhrAndromeda
Ritter, Tod und Teufel
2x19Tele 5Wdh.
18:45 UhrChuck
Chuck gegen die Oper
2x07SF21st
19:05 UhrStargate
Colson
8x08Tele 5Wdh.
20:15 UhrStargate Universe
Weltraum
1x11RTL21st
21:10 UhrStargate Universe
Uneins
1x12RTL21st
22:50 UhrFringe - Grenzfälle des FBI
Der Kosmonaut
2x06SF21st
22:55 UhrCSI NY
Alibi auf Rechnung
3x14ORF1Wdh.
23:00 UhrBattlestar Galactica
Sine qua non
4x08RTL21st
23:30 UhrUniversal Soldier - Brüder unter Waffen
Ein durchdrehender Supercomputer übernimmt die Universal Soldiers. Und nur Jean-Claude Van Damme kann sie aufhalten.
US
1999
Sat1Wdh.
23:35 UhrCSI NY
Blutiges Labyrinth
3x15ORF1Wdh.
00:00 UhrStargate Universe
Uneins
1x12RTL2Wdh.
00:10 UhrFlashForward
Spiel mit dem Teufel
1x08Pro7Wdh.
02:25 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Wiedervereinigung? (1/2)
5x07Kabel1Wdh.
02:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriffsziel Erde (2/2)
4x01Sci FiWdh.
03:15 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Wiedervereinigung? (1/2)
5x07Kabel1Wdh.
03:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Familienbegegnung
4x02Sci FiWdh.
Donnerstag, 22. April 2010
06:30 UhrRaumschiff Enterprise
Die Reise nach Eden
3x20Sci FiWdh.
07:20 UhrRaumschiff Enterprise
Die Wolkenstadt
3x21Sci FiWdh.
09:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Angriffsziel Erde (2/2)
4x01Sci FiWdh.
10:30 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Familienbegegnung
4x02Sci FiWdh.
10:50 UhrBanditen!
Bruce Willis bricht mit einem Kumpanen aus den Gefängnis aus und steigt gleich wieder ins Raubüberfallgeschäft ein. Bis eine Frau in sein Leben tritt...
US
2001
Pro7Wdh.
12:40 UhrAndromeda
Ritter, Tod und Teufel
2x19Tele 5Wdh.
12:50 UhrRaumschiff Enterprise
Seit es Menschen gibt
3x22Sci FiWdh.
13:35 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Abschied von Superman
3x22Tele 5Wdh.
13:40 UhrRaumschiff Enterprise
Portal in die Vergangenheit
3x23Sci FiWdh.
15:30 UhrSmallville
Flüstern
3x10ATVplusWdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die ungleichen Brüder
4x03Sci FiWdh.
16:15 UhrStargate
Colson
8x08Tele 5Wdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Endars Sohn
4x04Sci FiWdh.
18:15 UhrAndromeda
Der Messias
2x20Tele 5Wdh.
18:45 UhrChuck
Chuck gegen Jill
2x08SF21st
19:15 UhrStargate
Die Vertreibung
8x09Tele 5Wdh.
20:00 UhrDie Mumie
1923 suchen ein paar Abenteurer nach dem Schatz der Pharaonen. Sie finden eine untote Mumie, die recht hungrig ist.
US
1999
SF2Wdh.
20:15 UhrDie Mumie
1923 suchen ein paar Abenteurer nach dem Schatz der Pharaonen. Sie finden eine untote Mumie, die recht hungrig ist.
US
1999
VOXWdh.
20:15 UhrDr. House
Tyrannen
6x04ORF1Wdh.
20:15 UhrBabylon 5
Ein unheimlicher Fund
1x05Tele 5Wdh.
20:15 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Dreamland
6x06Kabel11st
21:05 UhrCSI - Den Tätern auf der Spur
Mordermittlung 2.0
9x21ORF11st
21:05 UhrBones - Die Knochenjägerin
Der Mann aus dem Gefängnis
2x12ATVplusWdh.
21:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Der Hacker
6x07Kabel11st
21:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Odyssee im Albtraum
9x20RTL1st
21:20 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Ewige Jugend
1x15Tele 5Wdh.
22:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Der Doppeltod des Dahingegangenen
4x16RTL1st
22:35 UhrExorzist: Der Anfang
Prequel zum Exorzisten. Vater Lancaster Merrin trifft in Ostafrika auf einen Dämon.
US
2004
VOXWdh.
23:00 UhrJericho - Der Anschlag
Die Brücke
1x09Kabel1Wdh.
23:20 UhrFlashForward
A 561 984
1x10SF21st
23:55 UhrHeroes
Schurken
3x08ATVplusWdh.
23:55 UhrJericho - Der Anschlag
Hilfe von oben
1x10Kabel11st
00:20 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Ewige Jugend
1x15Tele 5Wdh.
00:35 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Odyssee im Albtraum
9x20RTLWdh.
01:00 UhrDie Mumie
1923 suchen ein paar Abenteurer nach dem Schatz der Pharaonen. Sie finden eine untote Mumie, die recht hungrig ist.
US
1999
VOXWdh.
02:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der zeitreisende Historiker
5x09Kabel1Wdh.
03:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die ungleichen Brüder
4x03Sci FiWdh.
04:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Endars Sohn
4x04Sci FiWdh.
Freitag, 23. April 2010
06:40 UhrRaumschiff Enterprise
Seit es Menschen gibt
3x22Sci FiWdh.
07:25 UhrRaumschiff Enterprise
Portal in die Vergangenheit
3x23Sci FiWdh.
09:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die ungleichen Brüder
4x03Sci FiWdh.
10:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Endars Sohn
4x04Sci FiWdh.
12:40 UhrAndromeda
Der Messias
2x20Tele 5Wdh.
13:35 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Invasion in Smallville
4x01Tele 5Wdh.
13:40 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährlicher Tausch
3x24Sci FiWdh.
15:30 UhrSmallville
Befehle
3x11ATVplusWdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Experiment
4x05Sci FiWdh.
16:10 UhrStargate
Die Vertreibung
8x09Tele 5Wdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Rettungsoperation
4x06Sci FiWdh.
18:10 UhrAndromeda
Der Tunnel am Ende des Lichts
2x22Tele 5Wdh.
18:45 UhrChuck
Chuck gegen die innere Ruhe
2x09SF21st
19:05 UhrStargate
Endspiel
8x10Tele 5Wdh.
20:15 UhrGalaxy Quest - Planlos durchs Weltall
Die Schauspieler einer Kult-SciFi Serie werden von Aliens entführt, die die Serie gesehen haben und nun glauben die Abenteuer ihrer Helden sind wahr. Mit Tim Allen.
US
1999
Pro7Wdh.
20:15 UhrOut of Time - Der tödliche Auftrag
Dean Cain ist ein Einbrecher, und wird durch ein Feuer in dem Hochhaus festgehalten, aus dem er gerade einen Chip entwenden wollte. Zusätzlich sind auch noch Andere hinter dem Chip her.
US
2001
Tele 5Wdh.
20:15 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Geschäft mit dem Teufel
5x07Kabel11st
20:15 UhrCSI:NY
Tod auf dem Schafott
3x19VOXWdh.
22:25 UhrResident Evil
Mila Jovovich im Kampf gegen ein Zombi-Virus.
UK/DE
2002
ATVplusWdh.
22:30 UhrGargoyles - Flügel des Grauens
Zwei CIA-Agenten werden nach Bukarest geschickt um Entführungen aufzuklären. Und wie der Titel schon verrät ist der Entführer beflügelt...
US
2004
Sci FiWdh.
23:15 UhrMedium - Nichts bleibt verborgen
Tipps vom Toten
5x07Kabel11st
00:10 UhrCSI:NY
Tod auf dem Schafott
3x19VOXWdh.
03:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Experiment
4x05Sci FiWdh.
03:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Rettungsoperation
4x06Sci FiWdh.
Samstag, 24. April 2010
08:05 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Das Haus des Quark
3x03Sci FiWdh.
08:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Das Equilibrium
3x04Sci FiWdh.
13:25 UhrInvasion
Die Überlebenden
1x05ATVplusWdh.
14:20 UhrMutant X
Der Krieg beginnt
3x17ATVplusWdh.
16:00 UhrGalaxy Quest - Planlos durchs Weltall
Die Schauspieler einer Kult-SciFi Serie werden von Aliens entführt, die die Serie gesehen haben und nun glauben die Abenteuer ihrer Helden sind wahr. Mit Tim Allen.
US
1999
Pro7Wdh.
16:20 UhrSmallville
Das Monster in mir
8x18RTL21st
17:10 UhrStargate
Verzweiflungstat
5x11RTL2Wdh.
21:15 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Reich und schön
4x08Kabel1Wdh.
21:50 UhrDie neun Pforten
Johnny Depp auf der Suche nach dämonischen Büchern.
US
1999
Sat1Wdh.
22:15 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Comic-Helden
4x09Kabel1Wdh.
22:15 UhrBlack Hawk Down
Die Amerikaner wollen den Bürgerkrieg in Somalien schnell beenden. Doch ihr Plan entwickelt sich zu einem Desaster.
US
2001
13th StreetWdh.
22:30 UhrCerberus - Schwert des Schicksals
Im Grab von Hunnenkönig Attila soll das Schwert von Kriegsgott Mars sein, welches übermenschliche Kräfte verleihen soll. Ein Gangster will es haben, eine Archäologin ihn stoppen. Und dann kommt da noch der namensgebende dreiköpfige Höllenhund vor. Mehr Klischee geht doch nun wirklich nicht.
US
2005
Sci FiWdh.
22:35 UhrBatman & Robin
Batman, Robin und Batgirl gegen Mr. Freeze und Poison Ivy. Mit George Clooney, Chris O'Donnell, Alicia Silverstone, Arnold Schwarzenegger und Uma Thurman. Das ist alles, was man zu dem Streifen sagen darf...
US
1997
ATVplusWdh.
00:15 UhrDie neun Pforten
Johnny Depp auf der Suche nach dämonischen Büchern.
US
1999
Sat1Wdh.
00:25 UhrDie Mothman Prophezeiungen
Richard Gere bleibt in einem Kaff stecken, in dem seltsame Sachen passieren.
US
2002
ORF1Wdh.
Sonntag, 25. April 2010
05:35 UhrRaumschiff Enterprise
Kirk : 2 = ?
1x06Kabel1Wdh.
08:20 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Die zweite Haut
3x05Sci FiWdh.
09:10 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Der Ausgesetzte
3x06Sci FiWdh.
16:40 UhrLegend of the Seeker - Das Schwert der Wahrheit
Der Wunsch des Herzens
2x04Pro71st
20:15 UhrFantastic Four - Rise of the Silver Surfer
Die Fantastischen Vier treffen auf den Silver Surfer. Welcher bekanntermaßen der Vorbote des Planetenfressers Galactus ist.
US
2007
ORF11st
20:15 UhrFantastic Four - Rise of the Silver Surfer
Die Fantastischen Vier treffen auf den Silver Surfer. Welcher bekanntermaßen der Vorbote des Planetenfressers Galactus ist.
US
2007
Pro71st
20:15 UhrKönigreich der Himmel
Orlando Bloom als Schmied, der seinem leiblichen Vater, einem Kreuzritter, nacheifert.
UK/SP
2005
RTLWdh.
21:50 UhrFlashForward
Keiko
1x09ORF11st
21:55 UhrDas Relikt
Ein Monster mordet im Naturkundemuseum. Ein Polizist und eine Biologin versuchen es aufzuhalten.
US/UK
1997
13th StreetWdh.
22:25 UhrLost
Tot ist tot
5x12SF21st
22:30 UhrGhostbusters - Die Geisterjäger
Dan Aykroyd und Bill Murray als Geisterjäger, die versuchen, das öffnen eines Tors in eine andere Dimension zu verhindern.
US
1984
Sci FiWdh.
00:25 UhrKönigreich der Himmel
Orlando Bloom als Schmied, der seinem leiblichen Vater, einem Kreuzritter, nacheifert.
UK/SP
2005
RTLWdh.
Montag, 26. April 2010
06:45 UhrRaumschiff Enterprise
Gefährlicher Tausch
3x24Sci FiWdh.
09:05 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Experiment
4x05Sci FiWdh.
09:55 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Rettungsoperation
4x06Sci FiWdh.
12:40 UhrAndromeda
Der Tunnel am Ende des Lichts
2x22Tele 5Wdh.
13:40 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Duell mit Lord Nor
4x02Tele 5Wdh.
15:30 UhrSmallville
Todesvision
3x12ATVplusWdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Tödliche Nachfolge
4x07Sci FiWdh.
16:10 UhrStargate
Endspiel
8x10Tele 5Wdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gedächtnisverlust
4x08Sci FiWdh.
18:10 UhrEarth: Final Conflict
Im Griff der Taelons
1x01Tele 5Wdh.
18:45 UhrChuck
Chuck gegen zehn Millionen
2x10SF21st
19:05 UhrStargate
Gemini
8x11Tele 5Wdh.
20:15 UhrFringe - Grenzfälle des FBI
Kontrolle
2x07Pro71st
20:15 UhrCSI Miami
Kollateralschaden
7x23ORF11st
20:15 UhrCSI:NY
Drei Rächer
5x06VOXWdh.
20:15 UhrMaverick
Mel Gibson im Wilden Westen auf dem Weg zu einem Pokertunier.
US
1994
Kabel1Wdh.
21:10 UhrFlashForward
Keiko
1x09Pro71st
21:15 UhrHighlander
Der Dämon des Waldes
1x16Tele 5Wdh.
21:40 UhrDr. House
Einmal Karma, bitte!
6x05SF21st
22:05 UhrSupernatural
Übernatürliche Weihnachten
3x08Pro71st
22:15 UhrK-19: Showdown in der Tiefe
Mit Harrison Ford und Liam Neeson. Das russische Atom-U-Boot K-19 droht auf seiner Jungfernfahrt zu explodieren. Wenn das passiert könnte die USA das als Kriegsakt missverstehen, also versucht die Crew alles um das zu verhindern.
UK/DE
2002
ZDFWdh.
22:35 UhrGhostbusters - Die Geisterjäger
Dan Aykroyd und Bill Murray als Geisterjäger, die versuchen, das öffnen eines Tors in eine andere Dimension zu verhindern.
US
1984
Sci FiWdh.
23:15 UhrImmortal - Der Unsterbliche
Im Tiefsten inneren
1x16Tele 5Wdh.
00:00 UhrFringe - Grenzfälle des FBI
Kontrolle
2x07Pro7Wdh.
00:00 UhrPsycho
Hitchcock-Klassiker über Norman Bates, sein Motel (Zimmer inklusive Dusche) und seiner Mutter.
US
1960
ORF2Wdh.
00:30 UhrCSI - Den Tätern auf der Spur
Spurlos
2x02ORF1Wdh.
01:00 UhrSupernatural
Übernatürliche Weihnachten
3x08Pro7Wdh.
02:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Tödliche Nachfolge
4x07Sci FiWdh.
03:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gedächtnisverlust
4x08Sci FiWdh.
03:40 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Damen Troi
3x24Kabel1Wdh.
Dienstag, 27. April 2010
09:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Tödliche Nachfolge
4x07Sci FiWdh.
10:30 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gedächtnisverlust
4x08Sci FiWdh.
11:15 UhrFantastic Four - Rise of the Silver Surfer
Die Fantastischen Vier treffen auf den Silver Surfer. Welcher bekanntermaßen der Vorbote des Planetenfressers Galactus ist.
US
2007
Pro7Wdh.
12:40 UhrEarth: Final Conflict
Im Griff der Taelons
1x01Tele 5Wdh.
13:40 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die Hochzeitsfalle
4x03Tele 5Wdh.
14:45 UhrWillow
Willow muss ein kleines Kind beschützen der laut Prophezeihung das dunkle Königreich vernichten kann. Die Böse Königen will das natürlich verhindern.
US
1988
arteWdh.
15:30 UhrSmallville
Limit
3x13ATVplusWdh.
16:10 UhrStargate
Gemini
8x11Tele 5Wdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die letzte Mission
4x09Sci FiWdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das kosmische Band
4x10Sci FiWdh.
18:10 UhrEarth: Final Conflict
Bittere Wahrheit
1x02Tele 5Wdh.
19:05 UhrStargate
Vala
8x12Tele 5Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Kollateralschaden
7x23RTLWdh.
20:15 UhrMystery Men
Eine Gruppe von Amateur-Superhelden muss einen Superschurken aufhalten der die Stadt bedroht und den Hauptsuperheld schon ausgeschaltet hat.
US
1999
Tele 5Wdh.
21:15 UhrDr. House
Tyrannen
6x04RTL1st
22:35 UhrThey - Sie kommen
Julia wird von Kindheit an von Monstern geplagt. Nur das sie sich diese nicht einbildet.
US
2002
Tele 5Wdh.
22:35 UhrGhostbusters 2
Dan Aykroyd und Bill Murray auf der Jagd nach einem lange verstorbenen Fürsten.
US
1989
Sci FiWdh.
00:20 UhrK-19: Showdown in der Tiefe
Mit Harrison Ford und Liam Neeson. Das russische Atom-U-Boot K-19 droht auf seiner Jungfernfahrt zu explodieren. Wenn das passiert könnte die USA das als Kriegsakt missverstehen, also versucht die Crew alles um das zu verhindern.
UK/DE
2002
ZDFWdh.
00:20 UhrMystery Men
Eine Gruppe von Amateur-Superhelden muss einen Superschurken aufhalten der die Stadt bedroht und den Hauptsuperheld schon ausgeschaltet hat.
US
1999
Tele 5Wdh.
00:25 UhrCSI:NY
Drei Rächer
5x06VOXWdh.
00:35 UhrDr. House
Tyrannen
6x04RTLWdh.
02:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die letzte Mission
4x09Sci FiWdh.
03:05 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Soliton-Welle
5x10Kabel1Wdh.
03:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das kosmische Band
4x10Sci FiWdh.
Mittwoch, 28. April 2010
09:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die letzte Mission
4x09Sci FiWdh.
10:30 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das kosmische Band
4x10Sci FiWdh.
12:40 UhrEarth: Final Conflict
Bittere Wahrheit
1x02Tele 5Wdh.
13:40 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Der böse Fluch
4x04Tele 5Wdh.
15:30 UhrSmallville
So wie ich?
3x14ATVplusWdh.
16:10 UhrStargate
Vala
8x12Tele 5Wdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Datas Tag
4x11Sci FiWdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Rachefeldzug
4x12Sci FiWdh.
18:10 UhrEarth: Final Conflict
Wunderheilung
1x03Tele 5Wdh.
18:45 UhrChuck
Chuck gegen den Weihnachtsmann
2x11SF21st
19:05 UhrStargate
König Arkhan
8x13Tele 5Wdh.
20:15 UhrRobin Hood - Helden in Strumpfhosen
Mel Brooks Version der Legende um Robin Hood.
FR/US
1993
Kabel1Wdh.
20:15 UhrMars Attacks!
Die Marsianer greifen die Erde mit ihren fliegenden Untertassen und bunten Todesstrahlern an. Und sie sind beinahe unaufhaltbar, da manche Menschen überzeugt sind, dass sie in friedlicher Absicht kommen.
US
1996
ATVplusWdh.
20:15 UhrStargate Universe
Glaube
1x13RTL21st
21:10 UhrStargate Atlantis
Verschollen
4x07RTL2Wdh.
22:05 UhrStargate
Die Käferplage
9x17RTL2Wdh.
22:50 UhrFringe - Grenzfälle des FBI
Kontrolle
2x07SF2Wdh.
22:55 UhrCSI NY
Tod in der Badewanne
3x16ORF1Wdh.
23:00 UhrBattlestar Galactica
Wir sind alle sterblich
4x09RTL21st
23:35 UhrCSI NY
Asche zu Asche
3x17ORF1Wdh.
23:55 UhrUniversal Soldier - Blutiges Geschäft
Und schon wieder wird das Universal Soldier für finstere Zwecke eingesetzt.
US
1998
Sat1Wdh.
00:00 UhrStargate Universe
Glaube
1x13RTL2Wdh.
00:00 UhrRobin Hood - Helden in Strumpfhosen
Mel Brooks Version der Legende um Robin Hood.
FR/US
1993
Kabel1Wdh.
00:10 UhrFlashForward
Keiko
1x09Pro7Wdh.
00:55 UhrStargate Atlantis
Verschollen
4x07RTL2Wdh.
02:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der einzige Überlebende
5x11Kabel1Wdh.
02:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Datas Tag
4x11Sci FiWdh.
03:00 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Mission ohne Gedächtnis
5x14Kabel1Wdh.
03:25 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Rachefeldzug
4x12Sci FiWdh.
Donnerstag, 29. April 2010
09:15 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Datas Tag
4x11Sci FiWdh.
10:05 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Rachefeldzug
4x12Sci FiWdh.
12:40 UhrEarth: Final Conflict
Wunderheilung
1x03Tele 5Wdh.
13:40 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Für immer jung
4x05Tele 5Wdh.
15:30 UhrSmallville
Lebenselixier
3x15ATVplusWdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Pakt mit dem Teufel
4x13Sci FiWdh.
16:10 UhrStargate
König Arkhan
8x13Tele 5Wdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Beweise
4x14Sci FiWdh.
18:20 UhrEarth: Final Conflict
Avatar
1x04Tele 5Wdh.
18:45 UhrChuck
Chuck gegen die dritte Dimension
2x12SF21st
19:15 UhrStargate
Konfrontation
8x14Tele 5Wdh.
20:15 UhrDr. House
Einmal Karma, bitte!
6x05ORF11st
20:15 UhrHulk
Der Wissenschaftler Bruce Banner verwandelt sich nach einem Experiment in ein grünes Monster. Und das immer wenn er wütend ist.
US
2003
VOXWdh.
20:15 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Ultimatum
6x08Kabel11st
20:15 UhrBabylon 5
Angriff auf G'kar
1x05Tele 5Wdh.
20:15 UhrFrenzy
Von Alfred Hitchcock. Ein zu Unrecht beschuldigter Mann flieht und sucht selbst nach dem Sexualmörder.
UK
1972
arteWdh.
21:05 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die junge Frau im Alligator
2x13ATVplusWdh.
21:05 UhrCSI - Den Tätern auf der Spur
Pathologen-Blues
9x22ORF11st
21:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Buckleys Spiel
6x09Kabel11st
21:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Mädchenkopf mit Maske
4x23RTL1st
21:20 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Täuschungsmanöver
1x16Tele 5Wdh.
21:30 UhrVeronica Mars
Das verräterische Herz
3x03SF2Wdh.
22:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Der Biber in einem Otter
4x24RTL1st
22:38 UhrAlone in the Dark
Ein Detektiv für übernatürliche Phönomene kommt einer dämonischen Verschwörung auf die Spur.
CA/US
2003
Sci FiWdh.
22:45 UhrAlien - Die Wiedergeburt
Forscher klonen Ripley um an die Aliens zu kommen. Aliens brechen aus um an Nahrung zu kommen. Ripley jagt Aliens um auszubrechen.
US
1997
VOXWdh.
23:00 UhrJericho - Der Anschlag
Vox populi
1x11Kabel1Wdh.
23:55 UhrJericho - Der Anschlag
Der Tag davor
1x12Kabel1Wdh.
23:55 UhrHeroes
Zeit der Schatten
3x09ATVplusWdh.
00:20 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Täuschungsmanöver
1x16Tele 5Wdh.
00:35 UhrBones - Die Knochenjägerin
Mädchenkopf mit Maske
4x23RTLWdh.
00:35 UhrPsycho
Hitchcock-Klassiker über Norman Bates, sein Motel (Zimmer inklusive Dusche) und seiner Mutter.
US
1960
ARDWdh.
02:30 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Geistige Gewalt
5x12Kabel1Wdh.
02:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Pakt mit dem Teufel
4x13Sci FiWdh.
03:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Beweise
4x14Sci FiWdh.
Freitag, 30. April 2010
08:30 UhrRaumschiff Enterprise
Das Letzte seiner Art
1x01Sci FiWdh.
09:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Pakt mit dem Teufel
4x13Sci FiWdh.
10:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Beweise
4x14Sci FiWdh.
12:40 UhrEarth: Final Conflict
Avatar
1x04Tele 5Wdh.
13:40 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Der Fall Lois Lane (1/2)
4x06Tele 5Wdh.
15:30 UhrSmallville
Amok
3x16ATVplusWdh.
16:10 UhrStargate
Konfrontation
8x14Tele 5Wdh.
16:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Erster Kontakt
4x15Sci FiWdh.
17:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Begegnung im Weltraum
4x16Sci FiWdh.
18:10 UhrEarth: Final Conflict
Der Feind im Bett
1x05Tele 5Wdh.
18:45 UhrChuck
Chuck gegen die braven Bürger
2x13SF21st
19:05 UhrStargate
Joe
8x15Tele 5Wdh.
20:13 UhrThe Descent - Abgrund des Grauens
Ein Paar Freunde gehen auf einen Wandertrip und klettern in eine Unerforschte Höhle. Also von Menschen unerforscht. Die nenschenfressenden Bestien scheinen sich dort doch schon recht gut auszukennen.
UK
2005
13th StreetWdh.
20:15 UhrCSI:NY
Der Todespakt
3x20VOXWdh.
20:15 UhrxXx - Triple X
Vin Diesel mit coolen Sprüchen und James Bond Gadgets auf Terroristenjagd.
US
2002
Pro7Wdh.
20:15 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die Liste des Todes
5x08Kabel11st
22:30 UhrDie Frau des Astronauten
Mit Johnny Depp und Charlize Theron. Nach einem Unfall im All hat die Frau eines Astronauten das Gefühl, dass ihr Mann nicht mehr derselbe ist.
US
1999
Sci FiWdh.
22:45 UhrThe Hills Have Eyes - Hügel der blutigen Augen
Eine Abkürzung durch die Wüste führt zu einem kaputten Wohnmobil. Und das man nicht genug Wasser gedacht hat ist bei der Mutantenplage ein eher kleines Problem.
US
2006
RTL2Wdh.
22:45 UhrSnakes on a Plane
Um einen Kronzeugen umzubringen lässt ein Attentäter Hunderte von Schlangenin reinem Flugzeug frei. And Samuel L. Jackson had it with these motherfucking snakes on this motherfucking plane!
DE/US
2006
SF2Wdh.
22:50 UhrTotal Recall - Die totale Erinnerung
Arnold Schwarzenegger bucht eine virtuelle Reise zum Mars. Und dabei findet er heraus, dass er nicht der ist, der er denkt zu sein. Und wird daraufhin verfolgt.
US
1990
ATVplusWdh.
23:15 UhrMedium - Nichts bleibt verborgen
Sag die Wahrheit
5x08Kabel11st
00:10 UhrCSI:NY
Der Todespakt
3x20VOXWdh.
00:45 UhrLand Of The Dead
Die Lebenden Toten haben die Welt übernommen, und die letzten überlebenden Menschen wohnen in einer verbarikardierten Stadt.
CA/FR
2005
RTL2Wdh.
03:30 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Erster Kontakt
4x15Sci FiWdh.
04:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Begegnung im Weltraum
4x16Sci FiWdh.
Samstag, 01. Mai 2010
08:30 UhrStar Trek: Deep Space Nine
In der Falle
3x07Sci FiWdh.
09:20 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Meridian
3x08Sci FiWdh.
10:05 UhrRaumschiff Enterprise
Das Letzte seiner Art
1x01Kabel1Wdh.
11:00 UhrRaumschiff Enterprise
Implosion in der Spirale
1x04Kabel1Wdh.
11:50 UhrRaumschiff Enterprise
Kirk : 2 = ?
1x06Kabel1Wdh.
12:40 UhrRaumschiff Enterprise
Talos IV - Tabu (1/2)
1x11Kabel1Wdh.
13:25 UhrInvasion
Die Jagd
1x06ATVplusWdh.
13:35 UhrRaumschiff Enterprise
Talos IV - Tabu (2/2)
1x12Kabel1Wdh.
14:00 UhrWaterworld
Kevin Costner in einer postapokalyptischen Wasserwelt auf der Suche nach Land. Und der Frage: In einer Welt fast nur aus Wasser, wie wasche ich mich da?
US
1995
RTL2Wdh.
14:20 UhrMutant X
Im Inneren des Vulkans
3x18ATVplusWdh.
14:25 UhrRaumschiff Enterprise
Der schlafende Tiger
1x22Kabel1Wdh.
15:10 UhrRaumschiff Enterprise
Horta rettet ihre Kinder
1x25Kabel1Wdh.
15:20 UhrChristine
Ein Auto wird eifersüchtig auf seinen Besitzer als er sich mit anderen Frauen trifft. Es verwandelt sich in eine mordgierige Bestie.
US
1983
ORF2Wdh.
16:15 UhrRaumschiff Enterprise
Griff in die Geschichte
1x28Kabel1Wdh.
16:20 UhrSmallville
Heldin in High-Heels
8x19RTL21st
17:10 UhrStargate
Bewährungsprobe
5x16RTL2Wdh.
17:10 UhrRaumschiff Enterprise
Weltraumfieber
2x01Kabel1Wdh.
17:50 UhrStar Trek - Der Film
Kirk und Co. versuchen die Erde vor der Maschinenintelligenz V'ger zu schützen.
US
1979
Kabel1Wdh.
20:00 UhrVerlockende Falle
Sean Connery und Catherine Zeta-Jones als Einbrecher und Versicherungsagent die bei dem großen Coup zusammen arbeiten.
US
1999
SF2Wdh.
20:15 UhrStar Trek II - Der Zorn des Khan
Kirk und Co. haben es dieses mal mit Khan Singh zu tun. Der will sich dafür rächen, dass er auf einem Planeten ausgesetzt wurde.
US
1982
Kabel1Wdh.
22:05 UhrPulp Fiction
Kult-Gangsterfilm mit Starbesetzung von Quentin Tarantino. Zwei Auftragskiller(John Travolta, Samuel L. Jackson) sollen einen Boxer(Bruce Willis) töten.
US
0
13th StreetWdh.
22:10 UhrDeep Blue Sea
Samuel L. Jackson und LL Cool J haben es mit ausgebrochenen genetisch veränderten Haien zu tun. Und schon wieder zeigt sich, das der Mensch nicht mit DNA spielen soll.
US
1999
Sat1Wdh.
22:20 UhrStar Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock
Kirk und Co. suchen die sterblichen Überreste von Mr. Spock. Und müssen sich dabei mit Klingonen auseinandersetzen.
US
1984
Kabel1Wdh.
22:30 UhrSpecies IV - Das Erwachen
Und schon wieder erwacht der Killerinstinkt einer aus AlienDNA geklonten Frau...
US
2007
Sci FiWdh.
23:20 UhrApocalypto
Die Mayas um 1500, so wie Mel Gibson sie sieht: Blutig.
US
2006
ORF11st
23:45 UhrFlashback - Mörderische Ferien
Die Eltern eines Mädchens wurden von einem Wahnsinnigen getötet. Das Mädchen kommt nach 10 Jahren aus der Psychiatrie heraus und ihr Trauma lässt auch nicht lange auf sich warten. So wie 'Scream', nur aus deutschen Landen.
DE
2000
Tele 5Wdh.
00:05 UhrThe Hills Have Eyes - Hügel der blutigen Augen
Eine Abkürzung durch die Wüste führt zu einem kaputten Wohnmobil. Und das man nicht genug Wasser gedacht hat ist bei der Mutantenplage ein eher kleines Problem.
US
2006
RTL2Wdh.
00:10 UhrThe Descent - Abgrund des Grauens
Ein Paar Freunde gehen auf einen Wandertrip und klettern in eine Unerforschte Höhle. Also von Menschen unerforscht. Die nenschenfressenden Bestien scheinen sich dort doch schon recht gut auszukennen.
UK
2005
SF2Wdh.
00:10 UhrDeep Blue Sea
Samuel L. Jackson und LL Cool J haben es mit ausgebrochenen genetisch veränderten Haien zu tun. Und schon wieder zeigt sich, das der Mensch nicht mit DNA spielen soll.
US
1999
Sat1Wdh.
00:10 UhrRaumschiff Enterprise
Ein Parallel-Universum
2x04Kabel1Wdh.
00:25 UhrTotal Recall - Die totale Erinnerung
Arnold Schwarzenegger bucht eine virtuelle Reise zum Mars. Und dabei findet er heraus, dass er nicht der ist, der er denkt zu sein. Und wird daraufhin verfolgt.
US
1990
ATVplusWdh.
01:05 UhrRaumschiff Enterprise
Das Spukschloß im Weltall
2x07Kabel1Wdh.
01:50 UhrRaumschiff Enterprise
Reise nach Babel
2x10Kabel1Wdh.
02:35 UhrRaumschiff Enterprise
Kennen sie Tribbles?
2x15Kabel1Wdh.
03:25 UhrRaumschiff Enterprise
Das Loch im Weltraum
2x18Kabel1Wdh.
04:05 UhrRaumschiff Enterprise
Ein Planet, genannt Erde
2x26Kabel1Wdh.
Sonntag, 02. Mai 2010
07:45 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Defiant
3x09Sci FiWdh.
08:35 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Das Festival
3x10Sci FiWdh.
13:45 UhrStar Trek - Der Film
Kirk und Co. versuchen die Erde vor der Maschinenintelligenz V'ger zu schützen.
US
1979
Kabel1Wdh.
16:20 UhrStar Trek II - Der Zorn des Khan
Kirk und Co. haben es dieses mal mit Khan Singh zu tun. Der will sich dafür rächen, dass er auf einem Planeten ausgesetzt wurde.
US
1982
Kabel1Wdh.
16:40 UhrLegend of the Seeker - Das Schwert der Wahrheit
Der Zauberer des Vergessens
2x05Pro71st
18:25 UhrStar Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock
Kirk und Co. suchen die sterblichen Überreste von Mr. Spock. Und müssen sich dabei mit Klingonen auseinandersetzen.
US
1984
Kabel1Wdh.
20:00 UhrI, Robot
Lose auf den Geschichten von Asimov basierend. Will Smith als Cop der den neuen Hilfsrobotern nicht. Und das trotz der Drei Gesetze.
US
2004
SF2Wdh.
20:15 UhrxXx 2 - The Next Level
Ice Cube als neuer XXX-Agent. Und er muss einen Putsch in der Regierung vereiteln. Wenn man den ersten Teil kennt ist man vielleicht sogar positiv überrascht.
US
2005
Pro7Wdh.
21:45 UhrFlashForward
A 561 984
1x10ORF11st
21:55 UhrFrom Dusk Till Dawn
Kult von und mit Quentin Tarantino. Ein paar Mörder nehmen die Familie eines Priesters als Geisel und treffen auf ihrer Flucht auf eine Bar voller Vampire.
US/UK
1997
13th StreetWdh.
22:20 UhrxXx - Triple X
Vin Diesel mit coolen Sprüchen und James Bond Gadgets auf Terroristenjagd.
US
2002
Pro7Wdh.
22:30 UhrLost
Das Imperium schlägt zurück
5x13SF21st
23:40 UhrPulp Fiction
Kult-Gangsterfilm mit Starbesetzung von Quentin Tarantino. Zwei Auftragskiller(John Travolta, Samuel L. Jackson) sollen einen Boxer(Bruce Willis) töten.
US
0
13th StreetWdh.
00:35 UhrxXx 2 - The Next Level
Ice Cube als neuer XXX-Agent. Und er muss einen Putsch in der Regierung vereiteln. Wenn man den ersten Teil kennt ist man vielleicht sogar positiv überrascht.
US
2005
Pro7Wdh.
00:40 UhrFrenzy
Von Alfred Hitchcock. Ein zu Unrecht beschuldigter Mann flieht und sucht selbst nach dem Sexualmörder.
UK
1972
arteWdh.

6. Die Memmen des Meeres - Der Corona-Fortsetzungsroman
von Carolina Möbis
Zum besseren Verständnis: Dieser Corona-Fortsetzungsroman ist interaktiv, denn hier spielt der Corona-Leser mit! Wie früher in einem dieser alten Abenteuerspielbücher bestimmen Sie die Handlung. (Sie wissen schon: Wie damals in "Die absolut tödliche Insel des fürchterlichen Schreckens" und so weiter.) Aber anstatt zur Seite 170 oder 91 weiterzublättern, helfen Sie unserem Helden mit der Abstimmung auf unserer Website bei seinen Entscheidungsschwierigkeiten. Seien Sie die flüsternde Stimme im Wind und lesen Sie das Ergebnis in der nächstes Ausgabe des Corona Magazine.

Was bisher geschah:

Durch einen Trick hat Hermes den Hadesdiener Charon dazu gebracht, Daniel wiederzubeleben. Aber gleich gibt es den nächsten Ärger, denn was der Hades einmal beansprucht hat, gibt er nicht mehr gerne her.

30. Kapitel

„Lauft, Leute, lauft!“, ruft Hermes und beendet sein soeben geführtes Telefongespräch.
Ich halte mich an den nicht mehr so ganz so gelassenen Befehl und renne weiter. Ohne mich umzudrehen. Schließlich haben die Stimmen das auch gesagt! Nicht, dass ich euch jetzt noch traue. Immerhin bin ich beim letzten guten Rat draufgegangen, aber ich glaube immer noch daran, dass sie es zumindest gut mit mir meinen. Also folge ich ihrem Wunsch aufs Neue. Charon kann mich mal.
Plötzlich legt der Götterbote eine Vollbremsung ein und reißt eine Notausgangstür auf. „Schnell, hier entlang!“
Wir stolpern durch die Tür ins Freie. Das akustische Inferno verstummt, sobald die Tür wieder ins Schloss rastet. Ich bin verblüfft. Bisher war der Hades grau und kahl wie der Albtraum eines Büroaustatters, aber nun stehen wir in einem kleinen Park, der alles hat, was ein Naherholungsgebiet braucht. Weiße Kieswege, duftende Beete voller Stiefmütterchen und Tulpen brav in Reih und Glied, adrett gestutzte Hecken, Platanen, sogar einen Ententeich. Ohne Enten allerdings. Dafür mit Bänken am Ufer.
„Nicht gaffen! Laufen!“, reißt mich Hermes´ Bariton aus meiner Überraschung.
„Was … ist … das?“, keuche ich. Noch immer halte ich Moniques Hand. Das werde ich auch weiterhin tun, bis wir diesen schrecklichen Ort verlassen haben. Selbst wenn es hier einen hübschen Park ...
„Der Teich ist sehr schön“, flüstert Monique.
Ich nicke. Schade, dass wir nicht verweilen können.
„Konzentriert euch auf den Weg, nicht auf den See!“ Finger klopfen mir auf die Schulter und da bemerke ich erst, dass wir unbewusst in Richtung des Ententeichs abgedriftet sind.
„Nicht hinsehen! Das ist die Lethe. Ihre Wasser locken euch Sterbliche ins Vergessen.“ Die gestylte junge Frau schiebt uns an. „Achtet lieber auf … holla, das ist ja mal ein Fluchtfahrzeug!“
Ich sehe nach vorn und erblicke ein geflügeltes Pferd. Strahlend weiß, rassig und anmutig wie ein Araberhengst und … mir durchaus bekannt.
„Pegasos, da bist du ja. Ich wusste, ich kann mich auf dich verlassen.“
Zur Antwort schabt die Poetenmähre mit den Hufen. Seit ich weiß, dass er auf der Seite meiner Feinde steht, finde ich Pegasos´ Auftritt viel weniger beeindruckend. Hermes wendet sich lächelnd zu uns um. „Ich bitte alle, aufzusteigen. Der Herr, die Damen. Der Hund.“
Das Model rümpft sein Näschen. „Da passen wir nie alle drauf!“
Hermes Lächeln wächst. Er schenkt dem Dichtergaul einen schwungvollen Augenaufschlag. „Wenn du die Güte hättest?“
Der Pegasos schnaubt. Dann streckt er sich und seinen Körper in die Länge wie ein Gummiband. Zwei neue Beinpaare drängen aus dem schneeweißen Fell und schließlich sieht das Tier aus wie zwei Pferde, die man ineinandergeschoben hat.
„Voilà! Die Stretchversion! Extra für dich, Calypschen! Sleipnir 2.0!“ Hermes winkt ungeduldig. „Nun macht schon. Die gefürchteten Drei sind uns garantiert schon auf den Versen.“
„Fersen“, verbessert der Pegasos, dem das weiche „F“ in Hermes´ Rede nicht entgangen ist. „Ich hasse Dichterwitze. Ich hasse sie wirklich.“ Das Flügelpferd rupft ein paar Blumen. „Im Übrigen hasse ich auch Dichter“, nuschelt es dann durch 300 Gramm Stiefmütterchen. „Alles Couchkartoffeln, die nicht reiten können! Die nerven vielleicht, diese Dreckskünstleremos.“
Hermes schwingt sich als Erster auf seinen Rücken. „Du meinst Egos.“
„Nein. Emos.“ Der Pegasos lässt sich in seinem Imbiss nicht stören, während auch ‚Calypschen‘ aufsteigt.
Mit Unterstützung des Götterboten zerrt sie auch den Hund auf den Pferdrücken.
Ich kann mich nicht durchringen.
Der Pegasos hebt das Haupt und sieht mich an. „Hör zu, das mit Poseidon war nichts Persönliches.“ Genüsslich zermalmt er die letzten Blumenfetzen. „Er ist mein Boss. Was soll ich tun?“
„Ihr kennt euch?“, fragt Monique erstaunt. Sie ist bei mir stehen geblieben.
Ich seufze. „Lange Geschichte.“
Hermes runzelt die Stirn. „Für Romane haben wir keine Zeit. Egal was war, steigt endlich auf, Sterbliche. Die Alternative ist in jedem Fall schlimmer.“
Na gut. Ich wäre ja blöd, nicht auf einen Gott zu hören. Zumindest auf den einzigen, der mir freundlich gesinnt scheint. Ich nickte Monique zu und auch wir klettern auf den Pferderücken.
Kaum sitzen wir alle, reckt der Pegasos die Flügel, trabt ein paar Schritte und dann verwandelt sich der Trab in einen weichen, kaum merklichen Galopp, als wir abheben.
„Und geraucht wird nicht!“, erklärt unser Fluchtpferd.
„Sieh zu, dass du uns schnell hier rausbringst.“ Mit einem schicken, handlichen Fernglas sucht Hermes den Horizont ab.
„Wovor fliehen wir eigentlich?“, wage ich nun endlich die Frage der Stunde.
„Erinnyen.“ Hermes späht weiter durch den Feldstecher. „Die Biester sind schnell.“
„Aber ich bin schneller!“, schnaubt das Pferd und jäh nimmt der Fahrtwind zu. Nebenbei stellt mir Monique endlich alle unsere neuen Begleiter offiziell vor. Calypso, die Nymphe und Ex-Geliebte, und Puschel, den Hadespraktikanten.
Danach erklärt uns Hermes den geplanten Fluchtweg über die eleusinischen Felder, aber ein hohes, durchdringendes Jaulen unterbricht die Plauderei.
Hermes flucht in einer Weise, die jedem Straßengangster alle Ehre gemacht hätte.
Der Pegasos seufzt. „Sorry, aber ich sollte besser landen, sonst verliere ich noch meinen Personenbeförderungsschein. „Ja, sicher“. Hermes seufzt. „Sieht so aus, als hätten sie uns doch gefunden.“
„Hades spielt unfair“, beschwert sich Calypso. „Der war schon immer ein mieser Verlierer.“
„Und wir sind in seinem Reich. Aber macht euch keine Sorgen: Wir reden uns da schon raus.“
„Wir könnten uns auch einfach widersetzen“ Calypso ist mit ihrer Nagelfeile beschäftigt. „Immerhin bist du auch ein Gott.“
„Das geht nicht. Auch ich muss mich an gewisse Regeln …“, er zögert. „Ach was soll‘s. Ich bin dabei. Wenn wir uns in die Scheiße reiten, warum nicht richtig? Natürlich nur, falls ihr Menschenkinder wirklich gewillt seid, das göttliche Echo zu ertragen. Ich glaube nicht, dass ihr versteht, worauf ihr euch da einlasst. Mich wird es nicht so schlimm treffen wie euch, falls wir erwischt werden.“
 
Tja, Stimmen. Und wieder mal hängt es an mir. Monique wird zwar auch noch etwas zu sagen haben, aber ich sollte mir jetzt schnell eine Meinung bilden. Also Stimmen. Was soll ich machen?
Sollen wir fliehen wie Bonnie und Clyde oder besser einen kühlen Kopf bewahren und uns rausreden?

Sagen Sie unserem Helden, was er tun soll, und zwar hier.

- Fortsetzung folgt.-

7. Klassiker der Science-Fiction #11: "Sterntagebücher"
von Andreas Dannhauer
Es besteht laut Vorwort offensichtlich Verwirrung darüber, wer der Verfasser dieses Klassikers ist. Angeblich soll ein gewisser Stanislaw Lem die Hände im Spiel gehabt haben. Jedoch weiß heutzutage jedes Kind, dass LEM die Abkürzung für Lunar Excursion Modul, also Mondlandemodul, ist. Und diese Module, die während der Apollo-Mondlandungen verwendet wurden, besaßen nur ein sehr primitives Elektronengehirn, welches auf keinen Fall in der Lage war, auch nur einen halbwegs sinnvollen Satz zu schreiben, den man ihm nicht zuvor eingegeben hatte. Nein, der Verfasser dieses Buches ist Professor Tarantoga, langjähriger Freund und Vertrauter des Raumfahrers Ijon Tichy. Nur ihm stand es zu, die Aufzeichnungen Tichys zu sichten und zu veröffentlichen.
Herausgekommen sind die Berichte von 28 Weltraumreisen, von denen einige allerdings nie stattfanden und deshalb auch nichts über sie bekannt ist. Sowie einige weitere Erinnerungen an besondere Begebenheiten in Tichys Leben.
 
Mit viel Selbstironie beschreibt Tichy in der siebten Reise, wie er mittels mehrerer Zeitstrudel versucht, vergangene Versionen von sich selbst davon zu überzeugen, zusammen mit ihm einen Defekt am Raumschiff zu beheben.
Er wird vor die Hohe Versammlung der OVP (Organisation der Vereinten Planeten) zitiert, um dort als Abgesandter der Erde den Antrag auf Mitgliedschaft in diese Gemeinschaft zu stellen. Leider nur um zu erfahren, dass die Menschheit zur Gattung der abscheulichen Gräßel-Wüteriche gehört.
Auf seiner Reise nach Amauropien probiert er einen von Professor Tarantoga erschaffenen Zeitstrecker aus, der leider nicht ganz so funktioniert, wie geplant.
Auf Enteropien jagt Tichy Kulupen.
 
Der Leser erfährt, warum die Welt so ist, wie sie ist, und warum Ijon Tichy daran schuld ist, dass sie nicht so gut ist, wie sie sein könnte. Um nur einige Beispiele aus den umfangreichen Reisebeschreibungen zu nennen.
 
Die dreizehnte Reise ist besonders interessant. Tichy wird von der Fischpolizei von Pinta verhaftet und zu mehreren Jahren Arbeit in einem Steinbruch verurteilt, da er unerhörterweise eine Büchse mit Fisch an Bord seines Raumschiffes hatte. Auf Pinta ein schweres Verbrechen, streben doch die Pinter danach, Fische zu werden. Ihre Straßen und Gebäude stehen unter Wasser, auf Befehl des Großen Hechters, dem Herrscher auf Pinta. Die Philosophie der Fischwerdung bestimmt den gesamten Alltag. Glücklicherweise gelingt es Tichy, zu fliehen, nur um von der Angelizei von Pantas verhaftet zu werden. Ihm droht eine Verurteilung zu lebenslangem Individualismus, der größte Schrecken für einen Pantaner, sind diese doch alle vollkommen identisch. Sie wechseln sogar jeden Tag um Mitternacht ihre gesellschaftliche Position, Richter werden zu Bauern, Väter zu Mütter usw.
 
Einige Tichologen sind der Ansicht, dass diese ganze Reisebeschreibung eine versteckte Kritik am Gesellschaftssystem Sozialismus ist, das im 20. Jahrhundert in einem Land namens Polen auf der Erde durchgesetzt werden sollte.
 
Zu guter Letzt beschreibt Tichy seine Begegnungen mit ungewöhnlichen Persönlichkeiten, meistens verrückten Wissenschaftlern, die schon mal sich selbst kopieren oder das Bewusstsein einer Frau in einem Kristall einsperren.
 
Die Geschichten sind voller Phantasie, schräger Charaktere und komischer Außerirdischer und alle kommen ohne Gewalttätigkeiten aus, die im Science-Fiction-Mainstram heutzutage üblich sind. Erstaunlich sind die wissenschaftlichen und technischen Wortschöpfungen des Autors. Nicht selten wird das Werk mit den Erzählungen über den Baron Münchhausen verglichen. Sie sind einfach unglaublich aber auch irgendwie plausibel.
 
Natürlich sind die Reiseerzählungen von Ijon Tichy auch in anderer Form erschienen. So gibt es eine Hörspiel-LP von Litera, Hörspiel-CDs gesprochen von Michael Schwarzmaier (2003) und Wigald Boning (2005). Des Weiteren hat das ZDF 2007 sechs 15-minütige Minifolgen unter dem Titel „Ijon Tichy – Raumpilot“ drehen lassen. Diese Verfilmung ist jedoch sehr frei geschehen. So wurden einige Reisen verwoben und zusammengestrickt und man erfand eine weibliche Hauptrolle, die analoge Halluzinelle, die Tichy die alltäglichen Arbeiten in der Rakete abnehmen soll. Die wohl weniger gut mit finanziellen Mitteln ausgestattete Produktion erscheint an vielen Stellen improvisiert. So wurden Schauspielern Lampenschirme aufgesetzt, um Außerirdische darzustellen, was aber genau der Beschreibung im Roman entspricht.

8. Kunterbunt
LITERRA-Jubiläums-Gewinnspiel zum Dreijährigen
LITERRA feiert in diesem Monat Dreijähriges.
Das haben die Macher zum Anlass genommen, neben den "normalen" Gewinnspielen diesen Monat noch zusätzlich ein großes Jubiläums-Gewinnspiel zu veranstalten, das bis zum 31.5. läuft.

Sie finden es hier: http://www.literra.info/news.php?id=3647

LITERRA - Die Welt der Literatur
Literaturportal von Alisha Bionda, Michael Beyeler und Florian Hilleberg
http://www.literra.info
Schwerpunkt Phantastik, Horror und SF - aber auch allgemeine Literaturinfos und Rezensionen aus allen Genre. Kolumnen, Interviews und vieles mehr ...
Neuigkeiten aus dem Basilisk Verlag
„Die Seevagabunden 2“
 
Die große Fantasy-Saga von Paul Kearney geht in die zweite Runde! Der Basilisk Verlag veröffentlicht in den kommenden Monaten den zweiten Band der „Seevagabunden“-Saga. “Die vergessene Schöpfung” kann ab sofort über den Verlag vorbestellt werden. Das übersetzte Manuskript liegt der Redaktion bereits vor. „Die Seevagabunden 2“ erscheint im Anschluss an Jason Brannons Horror-Roman “Der Käfig”.
 
Inhalt:

Er trägt die Bürde, die Welt zu retten. Dabei hatte er längst alles hinter sich gelassen.

Man spricht nur hinter vorgehaltener Hand über ihn. Niemand weiß um seine Herkunft, aber manche behaupten, er sei ein direkter Nachkomme der letzten Engel auf Erden. Andere glauben Schlimmeres. Dabei sieht Rol Cortishane aus wie ein gewöhnlicher Freibeuter ohne Skrupel, der weder Schlachtschiffe noch Menschenhändler verschont und in Gewässern segelt, wo keine Gesetze gelten. Die Vergangenheit holt ihn in Gestalt eines trügerischen Bekannten ein und unterstellt ihn einer Pflicht, die zu vernachlässigen fatale Auswirkungen hätte. Auf einer Höllenfahrt im Wettlauf gegen die Zeit muss Rol nun zu Rowen zurückkehren, die ihre Schönheit auf den Thron gehievt hat. Hals über Kopf stürzt er sich gemeinsam mit seinen Getreuen – dem kampfgebeutelten Creed, dem unentwegten Halbtroll Gallico sowie einem entlaufenen Sklavenjungen namens Giffon – in ein schicksalhaftes Abenteuer.
 
Autor: Paul Kearney
Ausstattung: Paperback, ca. 280 Seiten Umfang
ISBN: 3-935706-49-9
Preis: €14.70
Neues von "Dorian Hunter", "Jack Slaughter" und "Gabriel Burns"
Die eine oder auch der andere hat bestimmt schon seine(n) Besen bereit gestellt, denn die Walpurgisnacht steht mal wieder vor der Tür - und so soll nicht versäumt werden, Sie auf drei passende Besenreißer aufmerksam zu machen: „Dorian Hunter“, „Jack Slaughter“ und „Gabriel Burns“.

Alle drei Hörspiele wurden beim Hörspiel-Award 2009 ausgezeichnet.
Den Hörspiel-Award, ein Online-Preis (www.hoerspiel-award.de), gibt es nunmehr seit zehn Jahren. Er gliedert sich in drei unabhängige Teile: den Publikumspreis, der in einem Fan-Voting ermittelt wird, den Kritikerpreis, der von führenden Foren- und Portalbetreibern vergeben wird, und den Competition-Award, dessen Jury aus ehemaligen Preisträgern besteht.
 
So konnte „Gabriel Burns“ neun Goldauszeichnungen im Publikumvoting einheimsen, unter anderem als „Beste Serie“.
„Dorian Hunter“ wurde vor allem für die herausragenden Produktionen geehrt.
Die Serie „Jack Slaughter – Tochter des Lichts“ konnte mit sechs Auszeichnungen sein Ergebnis vom Vorjahr noch übertreffen.


„Dorian Hunter“, Folge 10: "Der Folterknecht": 1. "Die Nacht von Nancy" / 2. "Hexenhammer"
 
VÖ: 21.05.2010

In dieser Doppelfolge werden weitere Geheimnisse um Dorian Hunters Herkunft gelüftet:

Im 15. Jahrhundert geht Baron Nicolas de Conde einen unheilvollen Pakt mit dem Teufel Asmodi ein und erhält beim Hexensabbat die gewünschte Unsterblichkeit. Doch er wird vom Teufel betrogen und zahlt einen fürchterlichen Preis. De Conde schwört ewige Rache und wird fortan zum erbitterten Gegner von Asmodi und seinen Dämonen. Gemeinsam mit zwei Inquisitoren schreibt er den "Hexenhammer", den Leitfaden zum Erkennen und Bekämpfen von Hexen und Dämonen - doch auch hier hat die Sache wiederum einen Pferdefuß.

 Folgenreich und Zaubermond konnten auch für diese Folgen den bekannten Schauspieler Martin Semmelrogge als Gastsprecher gewinnen!
Exklusiv zum 10. Jubiläum gibt's aber auch die doppelte Dosis „Dorian Hunter“ sowie ausführliches Bonusmaterial mit einem Interview des Produzenten Dennis Ehrhardt, dem Regisseur Marco Göllner und natürlich "Dorian Hunter" Thomas Schmuckert (http://www.folgenreich.de/dorianhunter/aktuell/).

Darüber hinaus wird die Folge 10 - wie schon im Februar mit Folge 9 – am 23.05. im Imperial-Theater, Hamburg und 25.05. in der Alten Kantine der Kulturbrauerei, Berlin, jeweils um 20.00 Uhr live mit den Originalsprechern live aufgeführt.


“Jack Slaughter - Die Tochter des Lichts“, Folge 10 "Werwolf im Schafspelz"
 
VÖ: 28.05.2010

Karatekampfexperte Chuck Novak, der toughe Bruder von Parapsychologin und Model Dr. Kim Novak, wird bei der Rettung einer Waldspaziergängerin von einem Werwolf angefallen. Zwar kann er ihn mit einem perfekten Roundhousekick in die Flucht schlagen, wird aber dummerweise vorher vom wilden Lykaner gebissen und damit infiziert. Zum Glück hat Kim Novak vom letzten Fotoshooting für einen Sexartikelkatalog noch ein paar Handschellen parat und kann Chuck wenigstens für die erste Nacht ans Bett ketten. Denn ein fieser Werwolfjäger ist ihm schon auf den Fersen. Die Situation ist derart kritisch, dass sich Dr. Kim Novak nicht wie gewohnt im viel zu knappen sexy Outfit, sondern tatsächlich in einer Latzhose der drohenden Gefahr stellt!


“Gabriel Burns“, Folge 34: "Ich weiß, was Angst ist"
 
VÖ: 23.04.2010
 
Der verzweifelte Kampf gegen die übermächtigen Diener der zwei Horizonte führt Bakerman und sein Team nach Indien. Schon die Expedition zum Tempel von Jangal Mandir fordert etliche Todesopfer. Die Lage scheint ausweglos - doch Bakerman kommt nicht unbewaffnet ...


Ausführliche Informationen über die drei Hörspielserien finden sich auf dem Universal-Portal www.folgenreich.de.

9. Wissenschaft: Jahreszeiten
von Andreas Dannhauer
Nun mag sich jemand fragen, was an den Jahreszeiten so interessant ist. Im Sommer ist es warm, im Winter kalt.
 
Aber schon bei der Ursache gab es eine Ansicht, die sich lange gehalten hat. Die Jahreszeiten würden dadurch ausgelöst, dass sich die Erde im Sommer näher an der Sonne befinden würde, als im Winter. Genau das Gegenteil ist der Fall. Die Erde durchläuft den sonnennächsten Punkt ihrer Bahn im Januar.
In Wahrheit liegt die Ursache für die Jahreszeiten in der Neigung der Erdachse zur Erdbahnebene. Man kann sich leicht vorstellen, dass es in der Nähe der Pole eine Zeit gibt, in der sich die Erde drehen kann, wie sie will, diese Gebiete liegen dann immer im Schatten. Am anderen Ende der Erdachse geht dagegen die Sonne den ganzen Tag über nicht untergeht. Diese Gebiete liegen zwischen den Polen und dem nördlichen bzw. südlichen Polarkreis.
Aber auch zwischen den Polarkreisen ändert sich der Sonnenstand. Er ist im Sommer hoch, die Folge sind lange Sonnenscheinzeiten und mehr Strahlungsenergie erreicht jeden Quadratmeter der Oberfläche, da die Strahlen in einem steileren Winkel einfallen. Der unterschiedliche Energieeintrag ist der entscheidende Faktor. Er sorgt für die unterschiedlichen Temperaturen im Sommer und Winter.
 
In der Nähe des Äquators sieht die Sache aber etwas anders aus. Die Sonne steht immer fast senkrecht und die Tageslängen unterscheiden sich kaum. Aber in dem Bereich, in dem die Sonne fast genau senkrecht über der Erde steht, wird die Luft am stärksten erwärmt, sie steigt auf, kühlt sich ab und der Wasserdampf kondensiert. Es bilden sich Wolken und tropische Gewitter gehen nieder, fast jeden Tag kurz nach Mittag. Dieser Bereich der starken Niederschläge wandert im Laufe des Jahres mit der Sonne nach Norden und Süden. In einigen Gebieten gibt es deshalb nicht Sommer und Winter, sondern Regen- und Trockenzeiten.
 
Solche Wetteränderungen haben natürlich starke Einflüsse vor allem auf die Tier- und Pflanzenwelt. Die Tiere ziehen dem guten hinterher oder durchschlafen das schlechte Wetter. Pflanzen richten ihre Blütezeiten danach aus oder werfen auch schon mal ihre Blätter ab.
Letzteres führt zu einem interessanten Effekt. Tatsächlich dreht sich die Erde im Nordsommer etwas langsamer um die eigene Achse, als im Nordwinter. Die belaubten Bäume heben nämlich Masse, die ihrer Blätter, um einige Meter nach oben und lassen sie im Herbst wieder fallen. Nach oben heißt auch weiter weg von der Erdachse. Dadurch erhöht sich das Trägheitsmoment der Erde, welches der Rotation entgegensteht. Da die Landmassen der Erde ungleichmäßig auf Nord- und Südhälfte verteilt sind, können die wenigen Bäume auf der Südhalbkugel diesen Effekt mit ihren abgeworfenen Blättern nur teilweise ausgleichen. Die Erde dreht sich langsamer. Jedoch muss deshalb jetzt niemand seine Uhr verstellen.
 
Die Erde ist nicht der einzige Planet, der Jahreszeiten zeigt. Gehen wir einmal die Planeten des Sonnensystems durch.
 
Merkur
 
Bei einer Rotationsdauer von gut 60 Erdtagen und einer Jahreslänge von 88 Erdtagen verschwimmen die Unterschiede zwischen Tages- und Jahreszeiten. Am Tage, der 88 Erdtage dauert, also genau so lang wie ein Merkurjahr ist, knallt die Sonne auf die Oberfläche des geschundenen Planeten, die durch keine Atmosphäre geschützt wird, und heizt sie auf bis zu 430°C auf und in der Nacht, ebenfalls 88 Erdtage lang, entweicht die Wärme ins All und die Temperatur sinkt auf –170°C.
Durch die, im Vergleich zur Erde sehr exzentrische Merkurbahn, entstehen aber auch so etwas wie Jahreszeiten. Im Sommer werden dann die Maximalwerte erreicht, während es im Winter ein wenig kühler ist. Die Achsenneigung ist gering und spielt keine Rolle.
 
Venus
 
Die Venus ist der Erde sehr ähnlich, was Masse und Größe angeht, jedoch dreht sie sich sehr langsam um die eigene Achse. Eine Umdrehung dauert 243 Erdtage. Warum das so ist, ist nicht bekannt, aber wahrscheinlich ist das die letztendliche Ursache für das Höllenklima auf dem Planeten.
Eine Atmosphäre, bestehend fast nur aus Kohlendioxid und mit einem Druck am Boden von 92 Erdatmosphären, erzeugt einen sehr starken Treibhauseffekt. Es wird bis zu 500°C warm. Eine den ganzen Planeten umspannende Wolke aus Schwefelsäuretröpfchen lässt so gut wie kein Sonnenlicht bis auf die Oberfläche kommen. Bis die Sonnenenergie den Boden erreicht, wird sie durch Luftströmungen längst um den ganzen Planeten verteilt. Da spielen Sonnenstand und Bahnexzentrizität keine große Rolle, es ist zum Blei kochen heiß, Tags wie Nachts und Sommers wie Winters.
 
Mars
 
Der Mars zeigt dagegen sehr ausgeprägte Jahreszeiten. Seine Achsenneigung ist sehr ähnlich der der Erde. Es gibt hier also auch Polarkreise und an den Polen herrscht ein halbes Jahr lang Dunkelheit und danach scheint ein halbes Jahr lang die Sonne. Hier fällt Schnee im Winter und im Frühjahr taut er wieder.
Allerdings besteht dieser Schnee nicht aus Wassereis, sondern aus Trockeneis, also gefrorenem Kohlendioxid. Am Nordpol lagert sich dieses auf der Polkappe aus Wassereis ab. Da es jahreszeitlich bedingt Staubstürme auf dem Planeten gibt, wird diese Kohlendioxideisschicht von Staub überzogen und so vor der Sonnenstrahlung im Sommer geschützt. So wechseln sich Eis- und Staubschichten ab. Sichtbar werden diese Schichten dann am Rand der Polkappe. Das Eis schiebt sich, ähnlich dem antarktischen Inlandeis auf der Erde, langsam in Richtung Süden, bis es zu warm wird für das Kohlendioxideis, es geht in den gasförmigen Zustand über und gelangt zurück in die Atmosphäre. An der Gletscherkante kann man dann so etwas wie Jahresringe erkennen.
Der Äquatorbereich ist weniger stark von den Jahreszeiten beeinflusst. Immerhin kann es im Hochsommer schon mal 27°C warm werden. Als zukünftiger Marsraumfahrer sollte man hier landen.
 
Gasplaneten
 
Bei den großen Gasplaneten des Sonnensystems, Jupiter, Saturn und Neptun, gibt es praktisch keine Jahreszeiten. Diese Planeten bestehen nur aus Atmosphären, in denen starke Winde herrschen. Infrarotaufnahmen zeigen noch dazu, dass sie mehr Energie abgeben, als sie von der Sonne erhalten. Eine innere Energiequelle treibt also die Stürme in ihren Atmosphären an. Da spielt die schon recht weit entfernte Sonne kaum eine Rolle.
 
Gleiches gilt im Grunde auch für Uranus. Jedoch ist seine Rotationsachse extrem stark geneigt. Sie liegt fast in der Bahnebene. Für einen Beobachter, der über dessen Pol schwebt, herrscht deshalb ein halbes Jahr lang Tag und danach ein halbes Jahr lang Nacht. Dabei beschreibt die Sonne zu Sommerbeginn eine sehr flache Bahn am Horizont und nähert sich dann in einer Spirale dem Zenit, dem Punkt genau senkrecht über dem Betrachter, um dort eine Weile zu verharren, und tritt dann im Herbst den langsamen Abstieg in Richtung Horizont an.
 
Monde
 
Während die Gasplaneten von Jahreszeiten wenig beeinflusst werden, sieht das für einige ihrer Monde etwas anders aus. Wenn sie nicht gerade durch Gezeitenreibung aufgeheizt werden, besitzen sie keine innere Energiequelle und sind auf Sonnenlicht angewiesen.
 
Der Neptunmond Triton ist die Tiefkühlkammer des Sonnensystems. Nirgends ist es kälter, -239°C beträgt die Durchschnittstemperatur. Seine Rotationsachse liegt, wie bei Uranus, in der Umlaufbahnebene um die Sonne. An seinen Polen herrscht deshalb 40 Erdjahre lang Helligkeit und damit Sommer, gefolgt von 40 Jahren Dunkelheit. Die Temperatur steigt dadurch zwar nur um ein paar Grad, aber das reicht, um gefrorenes Kohlenmonoxid zu verdampfen, wodurch die Atmosphäre um mindestens den Faktor 4 dichter wird.
 
Der Saturnmond Titan ist der einzige Mond im ganzen Sonnensystem mit einer anständigen Atmosphäre, ähnlich dicht, wie die der Erde. Hier sind ebenfalls jahreszeitliche Veränderungen zu erwarten, gibt es doch hier auch so etwas wie Wetter, mit Wolken und Niederschlägen, jedoch nicht aus Wasser, sondern aus Methan.
Im Titansommer ist es sehr regnerisch und bewölkt, im Winter dagegen eher nicht. Die etwas höhere Temperatur im Sommer lässt mehr Methan aus den Seen auf der Oberfläche verdunsten, welches dann in Wolken kondensiert.
 
Pluto
 
Auf dem Zwergplaneten Pluto werden die Jahreszeiten durch die starke Exzentrizität der Umlaufbahn bestimmt. Bei seiner größten Annäherung ist er immerhin der Sonne näher als Neptun. Derzeit herrscht auf Pluto Frühherbst. Die Temperatur nimmt noch leicht zu. Die äußerst dünne Atmosphäre wird dadurch etwas mehr mit Stickstoff gefüllt, der von der Oberfläche sublimiert. Es sollte jedoch nicht mehr lange dauern, bis sich die Atmosphäre auf der Oberfläche niederschlägt.
 
Exoplaneten
 
Über Jahreszeiten auf Exoplaneten ist natürlich nicht viel bekannt. Man kann fast nur spekulieren. Viele der bekannten Exoplaneten sind vom Typ Heiße Jupiter, große Gasplaneten, sehr nah an ihrem Stern, die ihm auch noch ständig die gleiche Seite zukehren. Unter diesen Umständen gibt es keine Jahreszeiten.

10. Die Corona-Kurzgeschichte
Liebe Kurzgeschichten-Freunde,
 
heute haben wir den ersten Platz unserer Themenrunde „Exil“ an Bord: die Geschichte „Der lange Weg zurück zum Erdmond“ von Wilhelm R. Vogel. Neben dem Glückwunsch an den Autor und einem Dank an alle, die mitgemacht haben, geht ein ganz besonderes Dankeschön wieder an unsere beiden Gastjuroren: Regina Schleheck und Volker Groß haben dieses Mal geholfen, die besten Storys auszuwählen. Wie immer freuen sich sowohl Autor als auch Redaktion über Rückmeldungen zur Geschichte – egal ob per E-Mail oder im Forum.
 
Die nächsten Themen des Corona-Kurzgeschichtenwettbewerbs lauten: „Rückkehr“ (Einsendeschluss 1. Juni 2010), „Eroberer“ (Einsendeschluss 1. Oktober 2010), „Auf Lebenszeit“ (Einsendeschluss 1. November 2010) und „Schlaflos“ (Einsendeschluss 1. Dezember 2010). Wer Interesse hat, sich mit einer Kurzgeschichte (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Phantastik – keine Fan-Fiction) zu beteiligen, die einen Umfang von 20.000 Zeichen nicht überschreitet, schickt seine Story (möglichst als rtf-Datei) rechtzeitig per E-Mail an die Kurzgeschichten-Redaktion, die unter kurzgeschichte@corona-magazine.de zu erreichen ist. Die nach Meinung der Jury (mindestens) drei besten Geschichten werden wie immer im Corona Magazine veröffentlicht.
 
Armin Rößler


Der lange Weg zurück zum Erdmond
von Wilhelm R. Vogel

R. T. Stierschneider wartete entspannt auf den Transfer, der diesmal etwas länger dauern würde. Den ASX 27 konnte man nicht direkt ansteuern. Materiewolken mit starken elektromagnetischen Feldern machten den Umweg über eine der Relaisstationen notwendig. Aber was waren zweimal zwei Stunden Zeit, wenn man in diesem Zeitraum vier Lichtstunden zurücklegen konnte?

Die Technologie der Qrksxs war jener der Erdbewohner haushoch überlegen. Sie hatten im All Transmitterstationen eingerichtet, und jede dieser Station war in Lichtgeschwindigkeit erreichbar. Von dort benutzten sie dann einen klassischen Antrieb, um die nächste Station zu positionieren. So hatten die Qrksxs, in ihrem bereits mehrere tausend Jahre dauernden Weltraumzeitalter, den Aktionsradius immer weiter ausgedehnt. Stierschneider war einer der ersten Erdbewohner, der auf Einladung des Hohen Rates der Qrksxs dieses Riesenreich besuchen durfte, nachdem diese auch auf dem Erdmond eine Transmitterstation eingerichtet hatten.

Drei Jahre hatte er mit seiner Frau auf dem Erdmond gelebt, immer den Blauen Planeten vor Augen. Jetzt war er bereits über fünf Jahre unterwegs, und nach dem ersten großen Sprung, der trotz Lichtgeschwindigkeit mehr als vier Jahre gedauert hatte, auch wenn für ihn selbst keine Sekunde vergangen war, konnte er bereits viele der Planeten, Planetoiden und Raumstationen im Bereich des Proxima Centauri besuchen. Mit geschlossenen Augen dachte er an seine Frau. Ihre Wohnung kam ihm in den Sinn, unter der Oberfläche gelegen, aber mit einem panzerglasüberdeckten Atrium. Der Erdmond war ihnen zur Heimat geworden, und er sehnte sich danach, diese Heimat wiederzusehen. Als er die Augen wieder öffnete, blinkte die Anzeigetafel grün. Er war in der Relaisstation angekommen.

Das Qrksx  sah ihm interessiert an. Seine Pendelbewegungen waren langsamer als üblich, und der Commander ahnte auch den Grund dafür. Ein paar angebrochene Behälter mit Elox, dem öligen Gegenstück der Qrksxs zum terrestrischen Alkohol, lagen auf den Boden. Das war ein sicheres Zeichen dafür, dass er sich dem Rand der Imperiumsregion um Proxima Centauri näherte. Eine derartige Disziplinlosigkeit hatte er in den zentraleren Bereichen nicht erlebt. Aber hier gab es so wenige Durchreisende, dass manche Stationen mit nur mit sehr kleinen Teams besetzt waren. Und das hatte offensichtlich Konsequenzen. Die Station war in einem katastrophalen Zustand. Sogar eine der Metallmanschetten, mit denen seine Hände aus Sicherheitsgründen an den Stuhl gefesselt waren, war beschädigt. Aber vermutlich würde man ihn nach einer kurzen Pause ohnehin sofort weiterbeamen.

Das Qrksx schien gesprächig. Ohne Schwierigkeiten hatte Stierschneider innerhalb eines Jahres gelernt, die Verkehrssprache der Qrksxs perfekt zu verwenden. Mathematisch durchkonstruiert, mit einer extrem einfachen Grammatik, die keine Ausnahmen kannte, und genau definierten fünfhundertzwölf Grundvokabeln, war diese Sprache für die Kommunikation der verschiedenen Völker des Imperiums geschaffen worden. Somit war die Verständigung kein Problem.

Man tauschte die üblichen Willkommensfloskeln aus. Dann bat der Commander, dass man ihm die Metallmanschetten abnehmen möge. Aber das Qrksx verweigerte ihm das, ohne eine Begründung anzugeben. Derartiges war Stierschneider noch nie passiert. Unauffällig überprüfte er die Armmanschetten. Die rechte Manschette war tatsächlich zerbrochen, praktisch nur noch Staffage. Dank seinem täglichen Muskeltrainingsprogramm würde er seinen Arm im Bruchteil einer Sekunde befreien können. Mit dem schwammigen Körper des Qrksx und mit dessen sechs eher fadenförmigen Extremitäten hätte er es auch ohne Training mit Leichtigkeit aufgenommen. Aber es gab sicher einen guten Grund für diese Maßnahme. Stierschneider atmete tief durch.

Das Qrksx blieb freundlich, fragte ihn nach Herkunft und vielem mehr und schien alle Zeit der Welt zu haben. Was war los? Man erwartete ihn auf dem ASX 27. Im Imperium gab es keine Verspätungen. War da etwa doch Sabotage im Spiel? Wenn er wenigstens etwas mehr von der Technologie verstehen würde, aber die Technologie der Lichtreise, wie sie es nannten, war nicht auf dem Lehrplan gewesen, einem Lehrplan, der ihm von den Gastgebern vorgegeben worden war. Die Erdmenschen würden das nicht verstehen, war die lapidare Antwort gewesen, die er erhalten hatte. Stierschneider erinnerte sich daran, wie beleidigt er gewesen war. Vielleicht konnte er die offensichtliche Disziplinlosigkeit seines Gastgebers nutzen, um etwas mehr darüber in Erfahrung zu bringen. Und tatsächlich, anders als seine bisherigen Gesprächspartner schien dieses Qrksx keine Geheimniskrämerei zu kennen. Ja, der Gedanke, etwas vor ihm geheim zu halten, schien seinem Gastgeber offenkundig völlig absurd. Das ist ganz einfach, fasste dieser die basalen Fakten zusammen. Abtasten des Körpers einschließlich der Landungszustände, der Spins und aller anderen Eigenschaften der Teilchen. Dann wird die erhaltene Information durch das All gejagt. Bei den Empfangsgeräten wird, nach dem übermittelten Plan, alles neu zusammengebaut; gleichgültig ob ein Organismus, ein Kleidungsstück oder eine Dose Elox. Für das Qrksx schien das die einfachste Technologie der Welt. Und auch Stierschneider erschien der Vorgang einfach nachvollziehbar. Völlig unverständlich, dass man ihm das nicht zugemutet hatte. Aber irgendetwas irritierte ihn dennoch. Bisher war er ohne Bedenken gereist, aber jetzt dachte er erstmals über das damit verbundene Risiko nach. Nein, die Fehlerwahrscheinlichkeit sei praktisch null, versicherte ihm das Qrksx sichtlich amüsiert. Wenn etwas nicht passt, dann wird einfach erneut gesendet, und bei Fernreisen sendet man die Information ohnehin gleich mehrmals. Jetzt nahm das Unbehagen Gestalt an. Und die Materie wird nicht gebeamt? Natürlich nicht, das Qrksx vibrierte mit den Extremitäten, was Stierschneider als das Gegenstück zum erdmenschlichen Lachen zu interpretieren wusste, und genehmigte sich noch einen kräftigen Schluck Elox. Nur Information kann mit Lichtgeschwindigkeit transportiert werden, nicht jedoch Materie. Und vor allem gibt es keinen Grund, Materie zu übermitteln. Diese gibt es ohnehin ausreichend überall im Universum. Wieder Vibrationen. Zweifacher Medienumbruch, ganz simpel: Materie zu Information und dann wieder zurück zur Materie. Die ist ohnehin vor Ort vorhanden und braucht bloß richtig zusammengesetzt werden. Das mangelnde Wissen des Erdbewohners erheiterte seinen Gastgeber ungemein.

Und was geschieht mit dem Rest? Was geschieht mit dem Körper, wenn die Information übermittelt wurde? Stierschneider hatte mit dieser Frage gezögert. Er hatte Angst vor der allzu offensichtlichen Antwort.

Pyrolyse, was sonst! Erneut schien das Qrksx am Verstand des Erdbewohners zu zweifeln. Pyrolyse, also thermische Zersetzung, um das Ausgangsmaterial für neue Synthesen zu schaffen. Das war es, was Stierschneider geahnt hatte. Man würde ihn scannen und die so erhaltene Information übermitteln – und danach, nach der Bestätigung des erfolgreichen Transfers, seinen Körper zu Asche verbrennen. Als Rohmaterial für weitere Besucher. Zum ersten Mal auf seiner Reise war ihm der Prozess unheimlich geworden.

Wann werden Sie mich scannen? Er hatte die Frage ganz ruhig gestellt. Jetzt durfte er keinen Fehler machen. Aber das Qrksx warf bloß einen Blick auf den Bildschirm und drückte einen Knopf. Ein Bild erschien.

Alles schon geschehen, Sie sind gut angekommen. Sehen Sie!

 Auf dem Bildschirm sah er unzweifelhaft sich selbst. Sah, mit entfernungsbedingt zweistündiger Verzögerung, wie man ihm die Metallmanschetten abnahm und ihn feierlich begrüßte. Genauso hatte er es wohl schon zwanzig Mal erlebt. Es dauerte etwas, bis ihm die Konsequenzen klar geworden waren. Der dort drüben, dessen Bild er sah, der würde mit seiner Identität weiterleben, so wie er mit der Identität seines Vorgängers weiterlebte. Aus ihm selbst aber würde auf Knopfdruck ein Häufchen Asche werden. Ein Rohstoff für weitere Synthesen. Und nach weiteren etwa zwanzig Umwandlungen würde eine derartige Gestalt mit Ehren auf dem Erdmond empfangen werden und dort die Frau umarmen, die über elf Jahre auf seine Rückkehr gewartet hatte.

Sein Verstand arbeitete fieberhaft. Er musste dem Kerl den Weg abschneiden, ihn vernichten und seine Stelle einnehmen. Viel Zeit blieb ihm dazu nicht.

Das Qrksx schien unbeschwert. Alles gut gegangen, ich habe auch schon die Freigabe zur Pyrolyse. Eigentlich dürfte ich nicht mit Ihnen reden, aber ich bin im Augenblick alleine auf der Raumstation, und da nehme ich es mitunter nicht so genau.

Alleine in der Raumstation? Das war dein Todesurteil, du Hund, dachte Stierschneider.

Können Sie mir kurz die linke Manschette richten?

Er hatte sich bemüht, ganz ruhig zu bleiben, und das Qrksx schien tatsächlich keinen Verdacht zu schöpfen.

Ich weiß zwar nicht, wozu das jetzt noch gut sein soll, ich muss ohnehin sofort die Pyrolyse einleiten, aber es kann ja nicht schaden. Vielleicht plaudern wir ja doch noch ein wenig. Hier ist es ohnehin sehr einsam.

Das Qrksx beugte sich über die Manschette und starb, ohne verstanden zu haben, was geschah.

Stierschneider benötigte über eine Stunde, um auch die linke Manschette zu zerstören. Dann war er frei. Glücklicherweise hatte man um die traditionelle Raumfahrt weit weniger Geheimnisse gemacht. Schnell fand er den Ausgang zu dem Raumgleiter und aktivierte dessen Energiezufuhr. In der Kultur der Qrksxs war das Bedienen eines Raumgleiters so selbstverständlich, wie es auf der Erde einmal das Autofahren gewesen war. Die Bedienung war weitestgehend automatisiert. Fast jeder konnte es. Sogar er war in seinem Vorbereitungslehrgang darin ausgebildet worden.

Den elektronischen Kern der Transmitterstation hatte er zerstört, indem er einige Dosen des von dem Qrksx gehorteten Elox über die empfindliche Elektronik geleert hatte. So würde man lange genug brauchen, um hierherzukommen. Die nächste Zeit war er vor Verfolgung sicher.

Der Raumgleiter war für Fernreisen ausgelegt. Auch hier stapelten sich ein paar Dosen Elox. Offensichtlich hatte das Qrksx gelegentlich einen Rundflug mit dem Raumgleiter unternommen. Stierschneider gab seine Daten ein: Erdbewohner, männlich, fünfundsiebzig Kilo, Alter achtunddreißig Erdjahre. Danach startete er den Suchlauf nach dem nächsten bewohnten Planeten.

Sofort lief das Ergebnis über den Bildschirm. Energie ausreichend! Proviant für Erdbewohner konvertierbar und ausreichend, Atemluft für Erdbewohner optimierbar und ausreichend. Reisedauer achtundzwanzig Einheiten, das sind einundsechzig Erdjahre!

Stierschneider brauchte einige Sekunden, um die Konsequenzen zu verstehen. Um irgendetwas zu tun, ließ er dem Computer berechnen, wie lange es dauern würde, mit seinem gegenwärtigen Körper, also konventionell und ohne Lichtreise, den Erdmond zu erreichen.

Treibstoff ausreichend! Diese Meldung erschien als Erstes auf dem Bildschirm. Das war nicht unerwartet, man würde ohnehin den weitaus größten Teil der Reise antriebslos fliegen. Nahrung und Atemluft unzureichend! Dieser Hinweis folgte blinkend in der Mitte des Schirmes, mit dem Hinweis, dass beides bloß die ersten dreihundert Erdjahre reichen würde. Dann kam die Dauer der Reise. Als das vielstellige Ergebnis erschien, bemühte er sich erst gar nicht, es zu verstehen. Er drückte den Startknopf und schloss die Augen. Wenn alles gut ging, würde sein Körper in vielen tausend Jahren den Erdmond erreichen. Das war der einzige Trost, der ihm blieb. Er selbst würde von dieser Reise nur einen verschwindend kleinen Bruchteil miterleben.

Als er die Augen öffnete, fiel sein Blick auf das Elox und er versuchte abzuschätzen, wie sich diese Substanz auf einen erdmenschlichen Organismus auswirken würde.


Wilhelm R. Vogel wurde 1954 in Baden bei Wien geboren, studierte Zoologie und Biochemie und arbeitete fünf Jahre als Wissenschaftler an der Universität Wien, bevor er in die öffentliche Verwaltung wechselte, wo er als Beamter im Umweltbereich tätig ist. Seit seiner Jugend von Literatur fasziniert, begann er ab 2005 mit dem Schreiben von Kurzgeschichten. Erste Veröffentlichungen folgten 2009.

Das Corona Magazine ist geistiges Eigentum der Redaktion (1997-2010).
Das Corona Magazine wurde von Philipp Ruch im Jahre 1997 gegründet und ist eine periodisch erscheinende, kostenlose Publikation der Website www.corona-magazine.de.

Der Nachdruck und die Weiterverbreitung von Inhalten im Internet und terrestrischen Medien ist unter Angabe der Quelle ausdrücklich gestattet. Beispiel: "Quelle: Corona Magazine, Autor: Max Mustermann, Ausgabe #234, http://www.corona-magazine.de". Ausdrücklich untersagt hingegen ist die Übernahme der "Corona-Kurzgeschichte", der "Leseprobe", des "Corona-Fortsetzungsromans" oder einzelner Passagen daraus.

Die im Corona Magazine veröffentlichten und namentlich gekennzeichneten Texte stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion überein. Die Zustimmung zur Veröffentlichung wird mit Eingang der Sendung vorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der Einsendung, dass eingereichte Materialien frei sind von Rechten Dritter und hält die Redaktion von Rechten Dritter frei. Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Herausgeber liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Herausgeber von den Inhalten Kenntnis hätten und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Die Herausgeber erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Herausgeber keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb der Publikation gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Gemäß Paragraph 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz wird hiermit die Verwendung von persönlichen Daten dieses Magazines zu Werbezwecken sowie zur Markt- und Meinungsforschung ausdrücklich untersagt.
 Impressum
corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904
Ausgabe 234 - 19.04.2010
Herausgeber
Mike Hillenbrand

Chefredaktion
Mike Hillenbrand (mh) (v.i.S.d.P.)

Lektorat
Esther Haffner (eh)
Corona-Redaktion
Andreas Dannhauer (ad)
Esther Haffner (eh)
Oliver Koch (ok)
Carolina Möbis (cm)
Etienne Quiel (eq)
Armin Rößler (ar)
Klaus Schapp (ks)
Christian Spließ (cs)

newsBEAT
Phantastik.de
The Daily Trekker
SF-Radio.net

Ihre Meinung
Mike Hillenbrand (mh)

TV-Vorschau
Klaus Schapp (ks)

Kurzgeschichte
Armin Rößler (ar)

Fragen zum Abonnement:
abo@corona-magazine.de

Fragen zu Kooperationen:
dialog@corona-magazine.de

Corona Webseiten:
www.corona-magazine.de

Auflage:
10'851 Leser

Ausgabe 235 erscheint am
28.04.2010.

(Zum Seitenanfang)