corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904

 newsBEAT
+ Leonard Nimoy: Spock
+ "Primeval": Neue Folgen
+ "Dr. Who": Neues Logo
+ Videoload: US-Serien
+ "Das Ding aus einer..."
+ "Venom": Spin-off
 Kunterbunt
+ "Push" auf DVD
+ "Sad Roses" Anthologie
+ Neuer "SunQuest" Band
+ "Saw 6" im Kino
+ King's "Haven"
+ NBC Universal
 Buch-Tipp
TREKminds - Nur der Himmel ist die Grenze
Das Buch nimmt Sie mit auf eine Reise hinter die Kulissen und Schauplätze. Hin zu den Ideen dieses Franchises. Ideen des gemeinsamen Miteinanders und der Verständigung, des menschlichen Geistes. Ideen, die weltweit von Millionen von Trekminds gelebtwerden.

Star Trek in Deutschland
Das Buch beschreibt mit Hingabe und Begeisterung das Phänomen bzw. Fandom und beleuchtet es unterhaltsam und informativ von allen Seiten.
 Shops
Corona-Shop
Phantastisches Shoppen im Corona Web-Shop, powered by amazon.de
 Partner
FEDCON
Infos, Foren und mehr zur erfolgreichsten europäischen Star Trek-Convention.

u-kult.de
Medien, Serien, Filme und mehr. Ambitioniertes Webprojekt!
 Links
phantastik.de
Täglich neue Infos, Kritiken und mehr zu vielen Themen rund um die Phantastik.

SF-Radio
Großes Science Fiction-Internetportal mit täglichen Radiosendungen und News.

The Daily Trekker
Großes Star Trek: Voyager- und Andromeda-Projekt mit Reviews, Infos und mehr.

STARTREKVorlesung.de
Dr. Hubert Zitt über die Wissenschaft in Star Trek.

Stargate-Project
Die News- und Entertainment-Seite zu Stargate-SG1 und Atlantis.
14. Oktober 2009 - Ausgabe 224 - "Shadowside"
Die Schatten werden länger
Herzlich Willkommen, liebe Leserinnen und Leser, zu einer neuen Ausgabe des Corona Magazines, in der wir Ihnen wieder eine Reihe von unterhaltenden und hoffentlich interessanten Texten bieten. Die Präsentation an dieser Stelle hat in den letzten beiden Ausgaben mein Kollege Etienne Quiel übernommen und wie alles, was er anfasst, professionell und großartig erledigt. Vielen Dank dafür. Dass das Leben nicht immer so mitmacht, wie man es gerne hätte und plant, habe ich in den letzten Monaten wieder mehr als einmal bestätigt gesehen, wodurch eine Reihe von Projekten eine extrem lange Verzögerung erfahren haben. Die kommen jetzt aber wieder der Reihe nach alle in die Spur und so hoffe ich, dass alle jene, die auf "TREKminds" warten, nur noch ein wenig mehr Geduld haben. Im Buch selbst bin ich auf die Umstände, die zu der zeitlichen Verzögerung geführt haben, genauer eingegangen.

Genauer eingehen wollen wir in dieser Ausgabe auf die "Star Trek"-Produkte aus dem Hause Cross Cult. Nicht nur die Roman-Rezis, die von Etienne Quiel fortgeführt werden, bereichern das Corona Magazine, sondern auch die Besprechung der wiederbelebten "Star Trek"-Comics von Bernd Perplies, die Sie im Spotlight finden. Und dann war da noch ...

... unser Redakteur Steffen Marx, der die Corona-Redaktion aufgemischt hat mit der Frage: "Welchen SF-Roman hältst du eigentlich für einen lesenswerten Klassiker?". Am Ende der lebhaften Diskussion stand eine neue Rubrik, die mit dieser Ausgabe startet und ab jetzt regelmäßig auf der Position 7 in jeder Ausgabe zu finden sein wird.

TV-Vorschau, Wissenschaft, Kurzgeschichte und Fortsetzungsroman runden diese Ausgabe wie üblich gekonnt ab, von der ich hoffe, dass Sie Ihnen genauso viel Vergnügen bereitet wie uns das Zusammenstellen!

Sehen wir uns am kommenden Samstag auf dem BuchmesseCon in der Nähe von Frankfurt? Viele Corona-Redakteure werden dort sein und wenn Sie wollen, finden Sie mehr Infos unter www.buchmessecon.info.

Bleiben Sie uns gewogen!

Herzlichst
Ihr Mike Hillenbrand
Chefredaktion (v.i.S.d.P.)
Inhalt
1.Spotlight: "Star Trek" - Spiegelbilder
CrossCult startet nun auch mit "Star Trek"-Comics
6.Die Memmen des Meeres - Der Corona-Fortsetzungsroman
Das 20. Kapitel unseres Fortsetzungsromans
2.newsBEAT
Kurzmeldungen aus Fernsehen, Kino & Co.
7.Klassiker der Science Fiction #1: "Das Große Spiel" von O. S. Card
Der Auftakt zu unserer neuen Serie
3.Star Trek - Vanguard #4: "Offene Geheimnisse" von Dayton Ward
Ein neuer Roman um die Raumstation in der Taurus-Region
8.Kunterbunt
Pressemitteilungen, Veranstaltungen und mehr...
4.Gewinnspiel zum Film "G-FORCE - Agenten mit Biss"
Gewinnen Sie das Spiel zum Film mit den Meerschweinchen
9.Wissenschaft: Technologie der Zukunft - Der Warpantrieb
Is this the Final Frontier?
5.TV-Vorschau
Unsere Fernsehtipps für die nächsten zwei Wochen
10.Die Corona-Kurzgeschichte
"Das Experiment" von Karina Cajo

1. Spotlight: "Star Trek" - Spiegelbilder
von Bernd Perplies
James T. Kirk ist ein intriganter Machtmensch, Doktor McCoy ein verrückter Wissenschaftler, Captain Picard ein Kriegstreiber und Kira Nerys die laszive Herrscherin über Deep Space Nine. Seit der überraschenden TOS-Episode „Mirror Mirror“ ist das Spiegeluniversum die Spielwiese der „Star Trek“-Autoren, um es in einem Franchise, das sich im Kern der friedlichen Exploration und Völkerverständigung verschrieben hat, mal so richtig krachen zu lassen. In dem neuen Comic „Spiegelbilder“ erleben wir, wie zwei berühmte Captains an die Macht kamen.
 
Das Leben als Captain an Bord der U.S.S. Enterprise ist kein Zuckerschlecken. Diese Erfahrung ist für Christopher Pike nichts Neues. Spätestens seit der junge, ehrgeizige Kirk zu ihm an Bord gekommen ist, ist Pikes Leben deutlich spannender – und gefährlicher – geworden. Auf der einen Seite ist der Kerl clever und hat gute Ideen. Auf der anderen aber auch eindeutig zu viele Ambitionen. Zum Glück kann Pike noch seinem treuen Offizier Spock vertrauen, wie auch dem brutalen Sicherheitsoffizier Sulu. Wie es mit dem redseligen Arzt McCoy, einem alten Freund Kirks, und dem verweichlichten Ingenieur Scotty aussieht, ist da schon weitaus unklarer. Ein offener Angriff gegen Kirk ist leider unmöglich, solange dieser sich nicht auf frischer Tat bei seinem Verrat erwischen lässt. Aber natürlich hat auch Pike seine Methoden, um unliebsame Untergebene elegant loszuwerden. Ein Machtkampf an Bord der Enterprise entbrennt.
 
Sieben Jahrzehnte später steht der junge Lieutenant Picard vor einem entscheidenden Moment in seinem Leben. Seit Spock als Spätfolge der Ereignisse in der TOS-Spiegeluniversumsepisode den Weg zum Thron des Imperiums bestiegen hat und auf Reformen im Sinne Gene Roddenberrys pocht, hat das Imperium in der rauen Welt des Spiegeluniversums wenig Chancen. Die Klingonen und die Cardassianer haben sich verbündet und nehmen dem Imperium Welt für Welt, während „friedfertige“ Vulkanier versuchen, durch Verhandlungen den Frieden zu erhalten. Gerade den menschlichen Angehörigen des Imperiums schmeckt das überhaupt nicht. Und in einer besonderen Krisensituation, in der es Kampf oder Kapitulation heißt, ist Picards Moment gekommen, eine Wende in der Politik des Imperiums einzuleiten. Es bedarf nur eines kleinen Schritts … über die Leiche seines Captains hinweg.
 
Es sind keine weltbewegenden Geschichten, die von den Autoren Scott und David Tipton ersonnen wurden, aber sie greifen zwei wichtige Momente im Leben zweier wichtiger Persönlichkeiten – Kirk und Picard – heraus. Insofern ist der Comic vor allem gutes Zusatzmaterial zu den existierenden Geschichten und damit Fans zu empfehlen, die sich im Spiegeluniversum schon auskennen. Für Erstleser, etwa diejenigen, die erst durch den „Star Trek“-Film von J. J. Abrams ihre Liebe zu Franchise entdeckt haben, ist er nicht so zu empfehlen, da das Spiegeluniversum und seine Eigenheiten als solches praktisch nicht erklärt werden.
 
In optische Nähe zur Abrams-Seitenlinie des „Star Trek“-Universums rückt „Spiegelbilder“ durch den Zeichner David Messina, der auch den „Countdown“-Comic, das gezeichnete Prequel zu „Star Trek“, visuell prägte. Ein starker Pinselstrich, kantige Figuren und eher karge Hintergründe, die aber erstaunlich gut zu den vergleichsweise kargen Sets der klassischen Serienabenteuer passen, zeichnen seinen Stil aus. Die Optik ist nicht spektakulär, aber ansehnlich.
 
Eine Covergalerie und einige Entwürfe runden als Bonusmaterial den Comic ab. Den 128-seitigen Softcoverband gibt es für echte Fans übrigens auch als fünf Euro teurere Hardcover-Variante.

Fazit: „Spiegelbilder“ greift zwei wichtige Augenblicke aus dem Leben der dunklen Widerparts von Kirk und Picard auf. Für Fans des Spiegeluniversums wird der Comic dadurch zum lesenswerten Füllstück einer bisherigen erzählerischen Leerstelle. Neu-Trekker sollten sich allerdings erstmal ein wenig in diese Schattenseite des „Star Trek“-Universums einsehen, ansonsten fehlt das Verständnis für die Mechanismen des Spiegeluniversums ein bisschen.

2. newsBEAT
"Star Trek": Leonard Nimoy zur Zukunft seiner Paraderolle
Für die Fans war der Auftritt von Leonard Nimoy als Spock das Highlight des jüngsten „Star Trek“-Films. Nun äußerte sich der Schauspieler dazu, ob er seine Paraderolle auch im kommenden Sequel wieder spielen werde.
 
Eigentlich erwartet er nicht, dass er in der Fortsetzung zu sehen sein wird. Im letzten Film habe sein Auftritt Sinn gemacht, um eine Brücke von den Originalschauspielern hin zu den neuen zu schlagen. Doch nun seien diese eingeführt und von den Zuschauern akzeptiert.
 
Nimoy ist sich allerdings bewusst, dass die Fans nichts dagegen hätten, wenn er doch für die Fortsetzung zurückkäme. Wenn die Autoren ihn haben wollten, sei er gerne bereit, sich mit ihnen darüber zu unterhalten. Allerdings befände sich das Skript noch in einer frühen Phase. Es werde wohl noch einige Zeit vergehen, bis die Autoren Klarheit hätten, ob sie sich mit ihm treffen wollten oder nicht.
"Primeval" kehrt 2011 mit neuen Folgen ins Fernsehen zurück
Vor drei Monaten verkündete der britische Sender ITV 1 das Ende der Serie „Primeval“ aus Kostengründen. Vor kurzem berichtete die Zeitung Guardian, dass die Serie nun doch im Frühjahr 2011 mit neuen Folgen zurückkehren wird.
 
Möglich macht dies ein neuer Deal zwischen dem produzierenden Studio Impossible Pictures und BBC Worldwide, welche die Serie weltweit vertreiben. In der neuen Finanzierungsstruktur übernimmt BBC Worldwide zusammen mit BBC America einen Großteil der Produktionskosten und wird damit neben dem deutschen Sender ProSieben wichtigster Co-Produzent der Serie.
 
Insgesamt werden 13 neue Episoden produziert, welche sich auf die Staffeln vier und fünf verteilen. Die vierte Staffel wird zunächst auf dem Sender ITV1 laufen und ihre Wiederholung auf dem Digitalsender Watch der Senderkette UKTV haben. Die fünfte Staffel feiert dann ihre Premiere bei Watch und läuft anschließend bei ITV1.
 
So wie es aussieht, werden alle Schauspieler in ihre bisherigen Rollen zurückkehren. Alle Seiten sollen mit dem Deal sehr zufrieden sein. Dies gilt wohl auch besonders für die vielen Fans der Serie, die inzwischen in 45 Länder der Welt verkauft wurde.
BBC enthüllt neues Logo für "Doctor Who"
Im nächsten Jahr startet die britische Serie „Doctor Who“ mit neuen Hauptdarstellern in eine neue Ära. Nach Christopher Eccleston und David Tennant verkörpert dann Matt Smith die Hauptfigur. Auch die obligatorische Begleiterin des Helden wurde ebenfalls neu gecastet und wird in der kommenden Staffel von Karen Gillan gespielt.
 
Um die neue Staffel auch im Vorspann von den bisherigen abzusetzen, wurde das Logo der Serie überarbeitet. Die neue Version stellte die BBC nun vor.
 
Welches die Fans schöner finden, wird sich in den nächsten Tagen herauskristallisieren. Die ersten Reaktionen waren jedoch schon sehr positiv. Der Wechsel des Logos hat bei „Doctor Who“ eine lange Tradition. Schon mehrfach in den letzten Jahrzehnten wurde es einem Facelift unterzogen. Auf der offiziellen Website der Serie kann man sich die bisherigen Logos alle noch einmal ansehen.
Neues Angebot: Videoload bringt US-Serien kurz nach US-Ausstrahlung
Videoload, das Video-on-Demand-Portal der Deutschen Telekom startet ein neues Angebot für Serienfans mit dem Namen Hot from the US.
 
Dort können sich Fans brandneue Episoden amerikanischer Serien kurz nach deren Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten im Originalton mit deutschen Untertiteln ansehen. Der Preis liegt bei 2,49 Euro pro Folge. Gegen 50 Cent mehr gibt es die Episoden auch in HD. Ein Abo wird derzeit aber noch nicht angeboten.
 
Im Moment ist das Angebot noch sehr übersichtlich und beschränkt sich auf Serien wie „Grey's Anatomy“ (6. Staffel), „Desperate Housewives“ (6. Staffel) und der 3. Staffel von „Private Practice“. Ab Januar 2010 wird das Angebot jedoch auch für die Fans der Science-Fiction bzw. Mystery interessant, wenn Videoload die finale Staffel von „Lost“ ins Programm nimmt.
 
In den kommenden Monaten soll das Angebot an Serien noch deutlich ausgebaut werden. Hoffentlich sind dann auch mehr Science-Fiction-Serien dabei. Insgesamt eine interessante Möglichkeit für Fans auf legalem Wege möglichst schnell an die neuesten Episoden ihrer Lieblingsserien heranzukommen.
"Das Ding aus einer anderen Welt" jetzt Uncut FSK16
Nachdem John Carpenters 1982er Remake „Das Ding aus einer anderen Welt“ bereits im vergangenen August von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien vom Index genommen wurde, hat Universal den Film von der FSK neu prüfen lassen. Dies führte zu einer Neueinstufung des Kult-Horrors als FSK16.
 
In dem als Horror-Meilenstein geltenden „Das Ding aus einer anderen Welt“ (im Original: „The Thing“) geht es um eine antarktische Forschungsstation, die mit einem außerirdischen Wesen konfrontiert wird. Dieses "Ding" infiziert andere Wesen (z. B. Menschen) und wandelt sie in Wesen wie es selbst um, die anschließend wieder das Aussehen ihres Wirtes annehmen. Doch wenn sie entdeckt oder in Gefahr geraten, nehmen sie andere, groteske (und zum Teil ziemlich eklige) Formen an zur Verteidigung.
 
Bereits 2006 lief auf Kabel 1 die ungeschnittene Fassung, nachdem der Sender von der FSF (Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen) eine Sondergenehmigung eingeholt hatte.
 
„Das Ding aus einer anderen Welt“ ist ein Remake des gleichnamigen 1951er Filmes und basiert ebenso wie das Original auf der Kurzgeschichte „Who Goes There?“ von John W. Campbell.
"Venom": Spin-off
Die Disney-Übernahme hat anscheinend Schwung reingebracht. Marvel selbst, seine Vertragspartner Fox und Columbia haben in letzter Zeit mit neuen Filmprojekten nur so um sich geworfen.
Nun zieht Sony, welches gerade an „Spider-Man 4“ und auch an den beiden folgenden Teilen der neuen Trilogie arbeitet, nach. Das „Venom“-Spin-Off nimmt Gestalt an.
 
Die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick („Zombieland“) sprachen kurz über das Projekt. Sie hätten zwei Drehbuchfassungen geschrieben, die bei Sony zur weiteren Planung vorliegen würden. Sony schiebe das Projekt weiter voran.
 
„Venom“ wird wohl kaum vor „Spider-Man 4“ realisiert. Auf die Frage wie „Venom“ in Beziehung zu „Spider-Man 4“ stehe, wollten sich die Autoren nicht weiter äußern.
 
Es wird daher angenommen, dass „Spider-Man 4“ möglicherweise für den Startschuss von „Venom“ sorgen könnte und die Handlungsbögen miteinander zu tun hätten.

Die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick (Zombieland) haben insgesamt zwei Drehbuchfassungen für „Venom“ beim Filmstudio eingereicht haben. Zudem wird gemeldet, dass Gary Ross (Seabiscuit) ebenfalls engagiert wurde, um das Drehbuch zum Film zu schreiben. Hierbei ist es nicht ganz klar, ob Ross eine dritte Version schreiben soll oder ob er eines der vorhandenen Drehbücher überarbeiten soll. Zusätzlich wird Gary Ross als Regisseur in Betracht gezogen.
 
Interessant ist aber auch, wie man mit dem Charakter Venom umgeht: Das Publikum soll nicht den Venom aus „Spider-Man 3“ zu sehen bekommen, sondern einen Antihelden, der der Verteidiger der Unschuldigen wird.
 
Diese Venom-Neuinterpretation entspricht einer anfangs erfolgreichen aber kurzen Comicreihe der 1990er.
Michael Bay: "Transformers 3" kommt 2011
Regisseur Michael Bay hat in seinem eigenen Blog verkündet, dass die dritte Folge der „Transformers“-Serie ein Jahr früher als geplant, nämlich bereits am 1. Juli 2011 in die Kinos kommen soll. Man habe eine tolle Story gefunden und die Vorbereitungen für den Film hätten bereits begonnen.
 
Die Fans der Serie werden es sicher gerne hören. „Transformers 2“ gehörte zu den erfolgreichsten Filmen dieses Sommers. Mit Michael Bay als Regisseur dürfte wieder für ordentlich Action gesorgt sein.
"Mission Impossible IV": Leonard Nimoy mit dabei?
J. J. Abrams, der Produzent von „Mission: Impossible IV“, verkündete jetzt vor der Presse in Santa Monica, dass er am liebsten Leonard Nimoy im neuen Teil der „Mission Impossible“-Filmreihe zum Einsatz bringen würde.
In der Originalserie, hierzulande als „Kobra, übernehmen Sie“ bekannt, spielte Leonard Nimoy von 1969 bis 1971 die Rolle des Verwandlungskünstlers und Magiers Paris.
 
Wie die Seite SCI FI Wire vermeldet, hat inzwischen auch Schauspieler Peter Graves sich bei J. J. Abrams gemeldet und verlauten lassen, dass er ebenfalls Interesse an einem Auftritt in „MI:IV“ habe.
 
Laut J. J. Abrams habe man bereits eine "wirklich coole Story" für den Film ausgearbeitet. Das Drehbuch wird von den Autoren Andre Nemec und Josh Applebaum geschrieben. Die erste Version soll bis Jahresende fertig gestellt sein. Auch für die Regie des Films ist Abrams offen. Der Film soll 2011 in die Kinos kommen.

3. Star Trek - Vanguard #4: "Offene Geheimnisse" von Dayton Ward
von Etienne Quiel
Inhalt
 
Admiral Nogura, der neue Kommandant der Raumstation Vanguard, hat keine leichte Aufgabe vor sich. Nicht nur, dass sich die Beziehungen zu den Klingonen täglich weiter verschärfen und ein Krieg unvermeidbar zu werden droht. Neben den Klingonen und Tholianern wird eine weitere Großmacht in der Taurus-Region aktiv und sorgt so für zusätzliche Komplikationen.
Ein Überläufer bietet den Wissenschaftlern um Dr. Carol Marcus und Lieutenant Ming Xiong unerwartete Unterstützung beim Verstehen der Shedai-Technologie.
 
Der ehemalige Commodore Diego Reyes befindet sich unterdessen weiterhin in Haft und erwartet seine Gerichtsverhandlung. Er hofft dort auf eine Chance, seine Motive darlegen zu können, erwartet jedoch nicht, aufgrund dessen freigesprochen zu werden. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird er lange Jahre in Haft verbringen müssen und anschließend seinen Rang und sämtliche damit verbundenen Privilegien dauerhaft verlieren.
 
Ähnlich hoffnungslos sieht die Situation für T’Prynn aus. Die vulkanische Geheimdienstoffizierin liegt immer noch im Koma. In ihrem Geist trägt sie ununterbrochen und mit schwindendem Erfolg den Kampf gegen die Katra ihres ehemaligen Verlobten Sten aus. Als Dr. M’Benga schließlich keine Möglichkeit mehr sieht, ihren Zustand zu verbessern, erhofft er sich Hilfe durch eine unorthodoxe Behandlung auf dem Planeten Vulkan. Begleitet wird er auf seiner Reise dorthin vom Reporter Tim Pennington, welcher trotz allem, was T’Prynn ihm angetan hat, Anteil an ihrem Schicksal nimmt.
 
Während all dessen bleiben die verbliebenen Shedai noch im Hintergrund und stellen keine unmittelbare Bedrohung dar. Für die kommende Zeit deuten sich jedoch unheimliche Entwicklungen an, die sogar von der Shedai-Wanderin gefürchtet werden ...
 
Besprechung
 
War der Vorgängerband „Ernte den Sturm“ ein Actionwerk erster Güte, schlägt „Offene Geheimnisse“ vergleichsweise ruhige Töne an, schafft es jedoch trotzdem problemlos den Leser bis zur letzten Seite in seinen Bann zu ziehen. Dies gelingt durch eine Vielzahl von parallelen Handlungssträngen, welche auch notwendig sind, um die äußerst komplexe Handlung der Serie voranzutreiben. Da kein Ereignis in der Taurus-Region für sich allein steht und stets Reaktionen auslöst, entsteht ein Nervenkitzel ganz anderer Art, ohne dass direkte Action nötig wäre.
 
Dem Autor gelingt es außerdem hervorragend, dass Flair der TOS-Ära einzufangen. Unterstützt wird dies durch geschicktes Einfügen und Interpretieren von Referenzen zu einzelnen Episoden der klassischen TV-Serie. Damit wirkt nicht nur die „Vanguard“-Reihe authentischer, zusätzlich erhalten die Einzelereignisse der erwähnten TOS-Episoden eine ganz neue Relevanz im Licht des „Vanguard“-Handlungsbogens. Ergänzend werden kurze Blicke auf einzelne Personen oder Orte gewährt, welche in verschiedenen TOS-Kinofilmen zu sehen waren.
 
Nach Dr. Marcus betritt nun in „Offene Geheimnisse“ mit Admiral Nogura ein weiterer Charakter aus der klassischen „Star Trek“-Historie die Bühne. Noguras Name wurde erstmals in „Star Trek – Der Film“ erwähnt. Er war es, der im Angesicht der V’ger-Krise Admiral Kirk das Kommando über die Enterprise zurückgab. In mehreren in den Folgejahren erschienenen Romanen hatte er schließlich weitere Auftritte.
 
Das einzig Bedauerliche nach dem Lesen des Romans bleibt die Wartezeit bis zum Erscheinen des nächsten Bandes. Erschwert wird diese zusätzlich durch das ungewisse Schicksal zweier Hauptcharaktere zum Ende des Buches und durch den gewährten Blick mehrere Monate in die Zukunft auf eine äußerst unerwartete Situation, die wohl erst im nächsten Band erläutert werden wird. Achtung, Suchtgefahr!

4. Gewinnspiel zum Film "G-FORCE - Agenten mit Biss"
Videospiel „G-Force – Agenten mit Biss“ vor kurzem erschienen
 
Die Regierung braucht in diesem Sommer eine neue Art Geheimagent zum Schutz des Planeten: ein Elite-Team von Meerschweinchen. Disney Interactive Studios gab bekannt, dass, basierend auf dem kommenden Jerry Bruckheimer-Film „G-Force – Agenten mit Biss" von Walt Disney Pictures, das Videospiel „G-Force – Agenten mit Biss“ veröffentlicht wird und ab dem 8. Oktober (eine Woche vor Kinostart) im Handel erhältlich ist. Die G-Force wird ihre Missionen auf der Wii™, Xbox 360®, PLAYSTATION®3, PlayStation®2, PSP® (PlayStation®Portable), Nintendo DS™ und Windows-PC bestreiten.

„G-Force – Agenten mit Biss“ ist ein rasantes Actionspiel mit einem einzigartigen Team speziell ausgebildeter Meerschweinchen, die mit Hilfe von Hightech-Ausrüstung und besonderen Talenten einen gefährlichen Geheimauftrag ausführen. Die Spieler steuern Darwin, den Anführer des G-Force-Teams, und die für die Luftaufklärung zuständige Stubenfliege Mooch. Darwin und Mooch setzen zusammen mit dem Rest der G-Force ihre einmaligen Hightech-Utensilien, Schleichkünste und Teamwork im Miniformat ein, um die Welt vor einer Roboterarmee bösartiger Haushaltsgeräte zu retten. „G-Force – Agenten mit Biss“ bietet einen innovativen Spielablauf aus einem ganz besonderen Blickwinkel sowie Rätsel, bei denen die Spieler die Umgebung oder Gegner manipulieren müssen, um ihre Mission abzuschließen. Zu den Gegnern zählen böse Haushaltsgeräte wie etwa Waffeleisen, Wasserspender und Staubsauger.

„Das Videospiel ‚G-Force – Agenten mit Biss’ gibt den Spielern Gelegenheit, sich an neuen Gegnern, Waffen und Missionen zu versuchen, die an den Film anknüpfen und auf ihn aufbauen", so Christina Binsmaier, Senior Marketing Manager bei Disney Interactive Studios. „G-Force – Agenten mit Biss steckt voller rasanter Action und liebenswerter Figuren, die Videospielfans aller Altersgruppen in die Herzen schließen werden."

Über den Film „G-FORCE – Agenten mit Biss"

Jerry Bruckheimer, erfolgreichster Produzent Hollywoods („Top Gun", „Armageddon", „Fluch der Karibik"), und Walt Disney Pictures bringen ein Elite-Team von Geheimagenten in die Kinos, das in Bezug auf Ausbildung und High Tech-Ausrüstung alles bisher da Gewesene in den Schatten stellt! Nach einem intensiven Training in einem verdeckten Regierungsprogramm halten diese Agenten nun im Kampf gegen einen wahnsinnigen Millionär die Zukunft der Welt in ihren Pfoten. Ja, Pfoten! Geführt wird das Team von Darwin, einem coolen, sehr rationalen Meerschweinchen, das seine Mission um jeden Preis erfüllen will. Unterstützt wird er von Blaster, einem Adrenalin Junkie und Waffenexperten, und Juarez, einer sexy Kampfsportlerin, beide auch Meerschweinchen. Außerdem stehen ihnen für die Luftaufklärung die Fliege Mooch und als Computer- und Informationsspezialist der Maulwurf Speckles zur Seite.
 
Der Meister der visuellen Effekte Hoyt Yeatman (Oscar®-Gewinner 1990) zeigt mit dieser actiongeladenen Spionagekömodie voller atemberaubender Special Effects den Zuschauern ein für allemal, dass wahre Größe nichts mit der tatsächlichen Größe zu tun hat. Und Blockbuster-Spezialist Jerry Bruckheimer bringt mit „G-Force" erstmals einen seiner Filme auch in Disney Digital 3D auf die große Leinwand.

Gewinnspiel

Zusammen mit den Disney Interactive Studios Indigo Pearl verlost das Corona Magazine zum Start des Spiels und des Films:

3x G-Force Carabiner Haken
3x G-Force Voice Recorder
sowie 1x das Spiel für den PC

unter allen Abonnenten des Corona Magazines, die bis zum 23.10.2009, 23:59 Uhr, eine Mail an gewinnspiel@corona-magazine.de senden und darin die Frage beantworten: Wer führt im Film "G-Force - Agenten mit Biss" das Team an?

Viel Erfolg - und viel Spaß im Kino -
wünscht die Corona-Redaktion

5. TV-Vorschau
(19. Oktober 2009 - 01. November 2009)
Besuchen Sie auch die Online-Version der TV-Vorschau und stellen Sie sich dort Ihr persönliches Fernsehprogramm zusammen.

Colorcode:PayTVÖsterreichSchweiz
Montag, 19. Oktober 2009
06:50 UhrRaumschiff Enterprise
Spock außer Kontrolle
1x29Sci FiWdh.
07:40 UhrRaumschiff Enterprise
Weltraumfieber
2x01Sci FiWdh.
13:10 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die Zeitmaschine
2x18Tele 5Wdh.
14:10 UhrPretender
Die Sache mit den Frauen
1x14Tele 5Wdh.
15:05 UhrPretender
Der Kameramann
1x15Tele 5Wdh.
15:30 UhrStargate: SG1
Evolution (1/2)
7x11ATVplusWdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Der Tempel des Apoll
2x02Sci FiWdh.
16:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Opfer der Sehnsucht
6x06ORF1Wdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Ich heiße Nomad
2x03Sci FiWdh.
17:10 UhrStargate
Soren
8x05Tele 5Wdh.
18:05 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Versuchskaninchen Jimmy
2x19Tele 5Wdh.
19:05 UhrStargate
Avatar
8x06Tele 5Wdh.
20:15 UhrCSI:NY
Leiche im Keller
5x07VOX1st
20:15 UhrCSI Miami
Sumpfblüten
7x11ORF1Wdh.
20:15 UhrVerlockende Falle
Sean Connery und Catherine Zeta-Jones als Einbrecher und Versicherungsagent die bei dem großen Coup zusammen arbeiten.
US
1999
Kabel1Wdh.
20:15 UhrGodzilla
Jean Reno in New York auf der Jagd nach der größten Echse aller Zeiten.
US
1998
Pro7Wdh.
20:50 UhrDr. House
Hemmungslos
5x17SF21st
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Verschwörung
1x25Sci FiWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die neutrale Zone
1x26Sci FiWdh.
23:25 UhrLas Vegas
Großstadtlegenden
3x15ORF1Wdh.
23:45 UhrGodzilla
Jean Reno in New York auf der Jagd nach der größten Echse aller Zeiten.
US
1998
Pro7Wdh.
23:50 UhrBlood Ties
Kalt wie Stein
1x09ATVplusWdh.
00:25 UhrDexter
Tödliche Weihnachten
1x11ORF1Wdh.
01:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Verschwörung
1x25Sci FiWdh.
01:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die neutrale Zone
1x26Sci FiWdh.
Dienstag, 20. Oktober 2009
07:20 UhrRaumschiff Enterprise
Der Tempel des Apoll
2x02Sci FiWdh.
08:10 UhrRaumschiff Enterprise
Ich heiße Nomad
2x03Sci FiWdh.
13:10 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Versuchskaninchen Jimmy
2x19Tele 5Wdh.
14:10 UhrPretender
Der Kameramann
1x15Tele 5Wdh.
15:05 UhrPretender
Koma
1x16Tele 5Wdh.
15:30 UhrStargate: SG1
Evolution (2/2)
7x12ATVplusWdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Ein Parallel-Universum
2x04Sci FiWdh.
16:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Seelenqualen
6x07ORF1Wdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Die Stunde der Erkenntnis
2x05Sci FiWdh.
17:00 UhrRoswell
Das Tagebuch
1x05Das VierteWdh.
17:10 UhrStargate
Avatar
8x06Tele 5Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Verschwörung
1x25Sci FiWdh.
18:05 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Das rote Kryptonit
2x20Tele 5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die neutrale Zone
1x26Sci FiWdh.
19:05 UhrStargate
Affinität
8x07Tele 5Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Sumpfblüten
7x11RTL1st
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Kind
2x01Sci FiWdh.
21:15 UhrDr. House
Sanfte Seite
5x16RTL1st
21:50 UhrStargate: SG1
Die Käferplage
9x17ATVplusWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Illusion oder Wirklichkeit
2x02Sci FiWdh.
22:20 Uhr24
Tag 7: 22:00 - 23:00 Uhr
7x15Kabel11st
22:40 UhrStargate: SG1
Neue Dimensionen
9x18ATVplusWdh.
23:20 Uhr24
Tag 7: 23:00 Uhr - 00:00 Uhr
7x16Kabel11st
23:30 UhrPoltergeist: Die unheimliche Macht
Am Scheideweg
2x22ATVplusWdh.
00:30 UhrCSI:NY
Leiche im Keller
5x07VOXWdh.
00:35 UhrDr. House
Sanfte Seite
5x16RTLWdh.
01:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Kind
2x01Sci FiWdh.
02:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Illusion oder Wirklichkeit
2x02Sci FiWdh.
Mittwoch, 21. Oktober 2009
07:00 UhrRaumschiff Enterprise
Ein Parallel-Universum
2x04Sci FiWdh.
07:50 UhrRaumschiff Enterprise
Die Stunde der Erkenntnis
2x05Sci FiWdh.
13:10 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Das rote Kryptonit
2x20Tele 5Wdh.
14:10 UhrPretender
Koma
1x16Tele 5Wdh.
15:05 UhrPretender
Im Auge des Orkans
1x17Tele 5Wdh.
15:30 UhrStargate: SG1
Grace
7x13ATVplusWdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Planeten-Killer
2x06Sci FiWdh.
16:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Piper und die Tafelrunde
6x08ORF1Wdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Das Spukschloß im Weltall
2x07Sci FiWdh.
17:10 UhrStargate
Affinität
8x07Tele 5Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das Kind
2x01Sci FiWdh.
18:05 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Auch Superhelden brauchen Anwälte
2x21Tele 5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Illusion oder Wirklichkeit
2x02Sci FiWdh.
19:05 UhrStargate
Colson
8x08Tele 5Wdh.
20:15 UhrHeroes
Schurken
3x08RTL21st
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Sherlock Data Holmes
2x03Sci FiWdh.
21:10 UhrStargate Atlantis
Mutterliebe
5x14RTL21st
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der unmögliche Captain Okona
2x04Sci FiWdh.
22:05 UhrStargate Atlantis
Der Turm
2x15RTL2Wdh.
23:00 UhrStargate Atlantis
Im Untergrund
1x08RTL2Wdh.
00:05 UhrBattlestar Galactica
Das neue Caprica (1/2)
2x19RTL2Wdh.
00:20 UhrResurrection - Die Auferstehung
Christopher Lambert ist einem Serienkiller auf der Spur.
US
1999
ORF1Wdh.
00:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Sherlock Data Holmes
2x03Sci FiWdh.
01:00 UhrStargate
Gipfeltreffen
4x05RTL2Wdh.
01:40 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der unmögliche Captain Okona
2x04Sci FiWdh.
02:45 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Mächtige (1/2)
1x01Kabel1Wdh.
Donnerstag, 22. Oktober 2009
07:20 UhrRaumschiff Enterprise
Planeten-Killer
2x06Sci FiWdh.
08:10 UhrRaumschiff Enterprise
Das Spukschloß im Weltall
2x07Sci FiWdh.
13:20 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Auch Superhelden brauchen Anwälte
2x21Tele 5Wdh.
14:20 UhrPretender
Im Auge des Orkans
1x17Tele 5Wdh.
15:15 UhrPretender
Der einzige Zeuge
1x18Tele 5Wdh.
15:30 UhrStargate: SG1
Kiannas Symbiont
7x16ATVplusWdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Der dressierte Herrscher
2x08Sci FiWdh.
16:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Kleine Monster
6x09ORF1Wdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Metamorphose
2x09Sci FiWdh.
17:20 UhrStargate
Colson
8x08Tele 5Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Sherlock Data Holmes
2x03Sci FiWdh.
18:15 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die Frage aller Fragen
2x22Tele 5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der unmögliche Captain Okona
2x04Sci FiWdh.
19:15 UhrStargate
Die Vertreibung
8x09Tele 5Wdh.
20:15 UhrStargate
Endlosigkeit
10x20Tele 5Wdh.
20:15 UhrDr. House
Hemmungslos
5x17ORF11st
20:15 UhrPasswort: Swordfish
Johgn Travolta heuert einen Computerspezialisten an um ein riskantes, krummes Ding zu drehen.
US
2001
VOXWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der stumme Vermittler
2x05Sci FiWdh.
21:05 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die Frau am Flughafen
1x10ATVplusWdh.
21:05 UhrCSI - Den Tätern auf der Spur
Friedhofsschicht
9x11ORF11st
21:10 UhrSmallville
Heiß!
2x02Tele 5Wdh.
21:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Friedhofsschicht
9x11RTLWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das fremde Gedächtnis
2x06Sci FiWdh.
22:05 UhrOperation: Broken Arrow
Terroristen unter dem Kommando von John Travolta schaffen es sich ein paar Nuklearwaffen zu besorgen. Doch sie machen die Rechnung ohne seinen Ex-Partner.
US
1996
VOXWdh.
22:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Hereinspaziert zu Dressuren und Blessuren!
4x12RTLWdh.
22:55 UhrHeroes
Zeit der Schatten
3x09ATVplus1st
23:05 UhrStephen King's Dead Zone
Der Schamane
1x12Tele 5Wdh.
23:20 UhrTrue Blood
Kalte Erde
1x06SF21st
00:00 UhrStargate
Endlosigkeit
10x20Tele 5Wdh.
00:20 UhrPasswort: Swordfish
Johgn Travolta heuert einen Computerspezialisten an um ein riskantes, krummes Ding zu drehen.
US
2001
VOXWdh.
00:35 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Friedhofsschicht
9x11RTLWdh.
00:55 UhrSmallville
Heiß!
2x02Tele 5Wdh.
01:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der stumme Vermittler
2x05Sci FiWdh.
02:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das fremde Gedächtnis
2x06Sci FiWdh.
03:05 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Mission Farpoint (2/2)
1x02Kabel1Wdh.
Freitag, 23. Oktober 2009
07:25 UhrRaumschiff Enterprise
Der dressierte Herrscher
2x08Sci FiWdh.
08:10 UhrRaumschiff Enterprise
Metamorphose
2x09Sci FiWdh.
13:10 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die Frage aller Fragen
2x22Tele 5Wdh.
14:10 UhrPretender
Der einzige Zeuge
1x18Tele 5Wdh.
15:05 UhrPretender
Der Auftragskiller
1x19Tele 5Wdh.
15:30 UhrStargate: SG1
Daniels Träume
7x15ATVplusWdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Reise nach Babel
2x10Sci FiWdh.
16:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Zwischen den Zeiten
6x10ORF1Wdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Im Namen des jungen Tiru
2x11Sci FiWdh.
17:10 UhrStargate
Die Vertreibung
8x09Tele 5Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der stumme Vermittler
2x05Sci FiWdh.
18:05 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Eine Bombenparty
3x01Tele 5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das fremde Gedächtnis
2x06Sci FiWdh.
19:05 UhrStargate
Endspiel
8x10Tele 5Wdh.
20:00 UhrCSI: Miami
Bin ich ein Mörder?
7x12SF21st
20:13 UhrSilent Hill - Willkommen in der Hölle
Die kleine Rose schlafwandelt und träumt vom Ort Silent Hill. Ihre Mutter fährt mit ihr dahin und erfährt den reinen Horror.
CA/FR
2006
13th StreetWdh.
20:15 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Lampenfieber
4x20Kabel11st
20:15 UhrJames Bond 007: Der Morgen stirbt nie
Um seine Zuschauerraten zu steigern, will ein böser Medien-Mogul den dritten Weltkrieg auslösen. James Bond, dieses Mal von Pierce Brosnan verkörpert, will selbiges verhindern.
UK/US
1997
Pro7Wdh.
20:15 UhrPitch Black - Planet der Finsternis
Vin Diesel als Riddick, ein psychopatischer Killer. Aber eigentlich ganz gut das er auf dem Transport, der auf diesem Planeten abstürzt, als Gefangener mitreist. Auf diesem Planeten leben nämlich Monster. Und ein Monster kann Monster besiegen.
AU/US
2000
RTL2Wdh.
20:15 UhrCSI:NY
Organraub
2x18VOXWdh.
20:15 UhrHarry Potter und die Kammer des Schreckens
In seinem zweiten Schuljahr auf Hogwarts haben Harry Potter und seine Freunde mal wieder viele Abenteuer zu bestehen. Vor allem da sich die Kammer des Schreckens öffnet.
US
2002
ATVplusWdh.
22:10 UhrBlade Trinity
Wesley Snipes als Blade der vampirische Vampirkiller. Dieses mal mit Verstärkung, denn Dracula höchstpersönlich muss das Heulen und Zähneklappern beigebracht werden.
US
2004
RTL2Wdh.
22:25 UhrRaumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino
Die Episoden der Serie für einen Kinofilm zusammen geschnitten.
DE
2003
3satWdh.
22:25 UhrLock Up - Überleben ist alles
Sylvester Stallone wird im Gefängnis vom sadistischen Leiter fertig gemacht.
US
1989
Tele 5Wdh.
22:30 UhrFrequency
Ein Sohn bekommt per Funk eine Verbindung zu seinem Vater vor 30 Jahren. Und er möchte Verhindern das sein Vater bei einem Brand stirbt. Das hat weit reichende Konsequenzen....
US
2000
Sci FiWdh.
23:15 UhrMedium - Nichts bleibt verborgen
Dreimal lebenslänglich
3x14Kabel1Wdh.
23:20 UhrBatman
Batman im Kampf gegen den Joker.
US
1989
ATVplusWdh.
00:00 UhrCSI:NY
Organraub
2x18VOXWdh.
00:10 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Lampenfieber
4x20Kabel1Wdh.
00:20 UhrPitch Black - Planet der Finsternis
Vin Diesel als Riddick, ein psychopatischer Killer. Aber eigentlich ganz gut das er auf dem Transport, der auf diesem Planeten abstürzt, als Gefangener mitreist. Auf diesem Planeten leben nämlich Monster. Und ein Monster kann Monster besiegen.
AU/US
2000
RTL2Wdh.
00:45 UhrCSI: Miami
Bin ich ein Mörder?
7x12SF2Wdh.
01:00 UhrDie purpurnen Flüsse
Jean Reno kommt als Inspektor einem Serienmörder auf die Spur.
FR
2000
ORF1Wdh.
Samstag, 24. Oktober 2009
05:35 UhrRaumschiff Enterprise
Wildwest im Weltraum
3x06Kabel1Wdh.
13:25 UhrImmortal - Der Unsterbliche
Der Exorzist
1x03ATVplusWdh.
14:20 UhrMutant X
Die Welt hinter der Welt
2x07ATVplusWdh.
14:55 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Zeichen des Unheils
1x03RTL1st
15:05 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Zeichen des Unheils
1x03ORF11st
15:15 UhrHarry Potter und die Kammer des Schreckens
In seinem zweiten Schuljahr auf Hogwarts haben Harry Potter und seine Freunde mal wieder viele Abenteuer zu bestehen. Vor allem da sich die Kammer des Schreckens öffnet.
US
2002
ATVplusWdh.
15:50 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Vergifteter Kelch
1x04ORF11st
15:50 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Vergifteter Kelch
1x04RTL1st
16:00 UhrStar Trek V - Am Rande des Universums
Kirk und Co. auf der Suche nach Gott.
US
1989
Sci FiWdh.
16:10 UhrSmallville
Wahre Helden
7x05RTL2Wdh.
17:00 UhrChuck
Chuck gegen die Salami
1x09Pro7Wdh.
20:15 UhrRitter aus Leidenschaft
Heath Ledger tut so als wäre er ein echter Ritter und tritt bei einem Tunier an.
US
2001
Pro7Wdh.
20:15 UhrTitan A.E.
Zeichentrick. Aliens vernichten die Erde. Doch den überlebenden Menschen beleibt eine Hoffnung. Das Schiff Titan, dass von einem Jungen mit einer seltsamen Tätowierung gesucht wird.
US
2000
Super RTLWdh.
20:15 UhrFlucht ins 23. Jahrhundert
Im Jahre 2274 leben die Menschen in einer riesigen Kuppel. Und wer 30 wird, muss sich dem Ritual der 'Wiedergeburt' unterziehen. Ein paar Einwohner bekommen Zweifel und versuchen aus der Kuppel zu fliehen.
US
1976
Tele 5Wdh.
21:45 UhrRocky
Sylvester Stallone als Rocky. Ein Amateurboxer kriegt die Chance gegen den amtierenden Schwergewichtsmeister zu kämpfen. Eine Chance die er sich nicht entgehen lässt.
US
1976
13th StreetWdh.
22:00 UhrAlias - Die Agentin
Zerrissenes Herz
1x04Das VierteWdh.
22:05 UhrTru Calling: Schicksal reloaded!
Jenseits des Abgrunds
1x06Super RTLWdh.
22:30 UhrDie Frau des Astronauten
Mit Johnny Depp und Charlize Theron. Nach einem Unfall im All hat die Frau eines Astronauten das Gefühl, dass ihr Mann nicht mehr derselbe ist.
US
1999
Sci FiWdh.
22:30 UhrDer weiße Hai
Ein riesiger weißer Hai taucht vor der Küste eines Städtchens auf und findet Geschmack an Menschenfleisch. Um das Tourismusgeschäft nicht zu gefährden wird das allerdings so gut es geht Geheim gehalten.
US
1975
ARDWdh.
22:35 UhrRollerball
In einer von Konzernen kontrollierten Zukunft wird Rollerball, ein extrem brutaler Sport, gespielt. Einer der Spieler will sich nicht mehr von den Konzernen kontrollieren lassen.
US
1975
Tele 5Wdh.
22:55 UhrAlias - Die Agentin
Doppelgänger
1x05Das VierteWdh.
23:00 UhrJames Bond 007: Der Morgen stirbt nie
Um seine Zuschauerraten zu steigern, will ein böser Medien-Mogul den dritten Weltkrieg auslösen. James Bond, dieses Mal von Pierce Brosnan verkörpert, will selbiges verhindern.
UK/US
1997
Pro7Wdh.
23:00 UhrFirefly - Der Aufbruch der Serenity
Jaynestown
1x07Super RTL1st
23:55 UhrPitch Black - Planet der Finsternis
Vin Diesel als Riddick, ein psychopatischer Killer. Aber eigentlich ganz gut das er auf dem Transport, der auf diesem Planeten abstürzt, als Gefangener mitreist. Auf diesem Planeten leben nämlich Monster. Und ein Monster kann Monster besiegen.
AU/US
2000
SF2Wdh.
00:18 Uhr12 Monkeys
Bruce Willis wird in der Zeit zurückgeschickt, um eine Seuche zu verhindern, die fast die ganze Menschheit vernichtet hat. Das entpuppt sich als schwieriger, als es sich hier so anhört.
US
1995
MDRWdh.
01:00 UhrDark Ocean - Eine Reise in den Tod
Malcom McDowell als Kapitän eines Frachters, der bald in großen Schwierigkeiten steckt.
US/CA
1996
Tele 5Wdh.
02:20 UhrStar Trek V - Am Rande des Universums
Kirk und Co. auf der Suche nach Gott.
US
1989
Sci FiWdh.
Sonntag, 25. Oktober 2009
10:30 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Vergifteter Kelch
1x04RTLWdh.
12:05 UhrSliders - Das Tor in eine fremde Dimension
Ein virtueller Slide
4x04Kabel1Wdh.
13:05 UhrStar Trek - Enterprise
Morgengrauen
2x13Kabel1Wdh.
14:40 UhrRitter aus Leidenschaft
Heath Ledger tut so als wäre er ein echter Ritter und tritt bei einem Tunier an.
US
2001
Pro7Wdh.
15:45 UhrTitan A.E.
Zeichentrick. Aliens vernichten die Erde. Doch den überlebenden Menschen beleibt eine Hoffnung. Das Schiff Titan, dass von einem Jungen mit einer seltsamen Tätowierung gesucht wird.
US
2000
Super RTLWdh.
16:00 UhrStar Trek VI - Das unentdeckte Land
Kirk und Co. versuchen, einen Frieden mit den Klingonen zu retten. Und eine Verschwörung aufzudecken.
US
1991
Sci FiWdh.
17:05 UhrLegend of the Seeker - Das Schwert der Wahrheit
Brennidon
1x04Pro71st
18:10 UhrVerlockende Falle
Sean Connery und Catherine Zeta-Jones als Einbrecher und Versicherungsagent die bei dem großen Coup zusammen arbeiten.
US
1999
Kabel1Wdh.
20:00 UhrJames Bond 007 - Casino Royale
Gerade die Lizenz zum Töten erhalten, und schon ist 007 auf der Jagd nach Bösen Buben und Pokerspielen mit hohen Einsätzen.
US/UK
2006
SF2Wdh.
20:15 UhrJames Bond - Casino Royale
Gerade die Lizenz zum Töten erhalten, und schon ist 007 auf der Jagd nach Bösen Buben und Pokerspielen mit hohen Einsätzen.
US/UK
2006
ORF11st
20:15 UhrJames Bond 007: Casino Royale
Gerade die Lizenz zum Töten erhalten, und schon ist 007 auf der Jagd nach Bösen Buben und Pokerspielen mit hohen Einsätzen.
US/UK
2006
Pro71st
21:15 UhrRoswell
Marathon, Texas
1x06Das VierteWdh.
22:25 UhrButterfly Effect 2
Nach dem Tod von zwei seiner besten Freunden entdeckt jemand das er in der Zeit zurückreisen kann. Und das die Veränderungen in der Vergangenheit nicht nur gute Auswirkungen in der Gegenwart haben.
US
2006
ATVplusWdh.
22:40 UhrTerminator III - Rebellion der Maschinen
Arnold Schwarzenegger wieder in der Rolle des Terminators. Und dieses Mal soll er Connor vor einem weiblichen Terminator beschützen.
US/DE
2003
ORF1Wdh.
23:00 UhrDexter
Hitzewelle
2x04SF21st
00:00 UhrJames Bond 007: Casino Royale
Gerade die Lizenz zum Töten erhalten, und schon ist 007 auf der Jagd nach Bösen Buben und Pokerspielen mit hohen Einsätzen.
US/UK
2006
Pro7Wdh.
03:15 UhrStar Trek VI - Das unentdeckte Land
Kirk und Co. versuchen, einen Frieden mit den Klingonen zu retten. Und eine Verschwörung aufzudecken.
US
1991
Sci FiWdh.
Montag, 26. Oktober 2009
07:10 UhrRaumschiff Enterprise
Reise nach Babel
2x10Sci FiWdh.
07:55 UhrRaumschiff Enterprise
Im Namen des jungen Tiru
2x11Sci FiWdh.
13:10 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Eine Bombenparty
3x01Tele 5Wdh.
14:10 UhrPretender
Der Auftragskiller
1x19Tele 5Wdh.
15:05 UhrPretender
Das Findelkind
1x20Tele 5Wdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Wie schnell die Zeit vergeht
2x12Sci FiWdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Tödliche Wolken
2x13Sci FiWdh.
17:10 UhrStargate
Endspiel
8x10Tele 5Wdh.
18:05 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Reif für die Insel
3x02Tele 5Wdh.
19:05 UhrStargate
Gemini
8x11Tele 5Wdh.
20:15 UhrTop Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel
Tom Cruise als draufgängerischer Jägerpilot.
US
1986
Kabel1Wdh.
20:15 UhrCSI Miami
Bin ich ein Mörder?
7x12ORF11st
20:15 UhrCSI:NY
Mac ist tot
5x08VOX1st
20:15 UhrDer Schakal
Bruce Willis als Top-Attentäter, der von Richard Gere als Ex-IRA Mitglied verfolgt wird, um ihn von seinem Attentat abzuhalten.
US/UK
1997
ATVplusWdh.
20:50 UhrDr. House
Wenn die Katze kommt...
5x18SF21st
21:00 UhrMr. und Mrs. Smith
Brad Pitt und Angelina Jolie, verheiratet. Und beide führen ein Doppelleben als Auftragskiller. Ohne das der andere davon weiß, zumindest bis sie auf das gleiche Ziel angesetzt werden.
US
2005
arteWdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die jungen Greise
2x07Sci FiWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Austauschoffizier
2x08Sci FiWdh.
22:15 UhrLock Up - Überleben ist alles
Sylvester Stallone wird im Gefängnis vom sadistischen Leiter fertig gemacht.
US
1989
Tele 5Wdh.
23:25 UhrLas Vegas
Ein ganz besonderer Service
3x16ORF1Wdh.
00:05 UhrDexter
Blutsbrüder
1x12ORF11st
00:15 UhrDer Schakal
Bruce Willis als Top-Attentäter, der von Richard Gere als Ex-IRA Mitglied verfolgt wird, um ihn von seinem Attentat abzuhalten.
US/UK
1997
ATVplusWdh.
01:00 UhrCSI Miami
Bin ich ein Mörder?
7x12ORF1Wdh.
01:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die jungen Greise
2x07Sci FiWdh.
01:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Austauschoffizier
2x08Sci FiWdh.
04:05 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Gedankengift
1x03Kabel1Wdh.
Dienstag, 27. Oktober 2009
07:10 UhrRaumschiff Enterprise
Wie schnell die Zeit vergeht
2x12Sci FiWdh.
08:00 UhrRaumschiff Enterprise
Tödliche Wolken
2x13Sci FiWdh.
13:10 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Reif für die Insel
3x02Tele 5Wdh.
14:10 UhrPretender
Das Findelkind
1x20Tele 5Wdh.
15:05 UhrPretender
Blutsbande (2/2)
1x23Tele 5Wdh.
15:30 UhrStargate: SG1
Bote des Todes
7x16ATVplusWdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Der Wolf im Schafspelz
2x14Sci FiWdh.
16:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Witchstock
6x11ORF1Wdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Kennen sie Tribbles?
2x15Sci FiWdh.
17:00 UhrRoswell
Marathon, Texas
1x06Das VierteWdh.
17:10 UhrStargate
Gemini
8x11Tele 5Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die jungen Greise
2x07Sci FiWdh.
18:05 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Entführt von Außerirdischen
3x03Tele 5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der Austauschoffizier
2x08Sci FiWdh.
19:05 UhrStargate
Vala
8x12Tele 5Wdh.
20:15 UhrHudson Hawk - Der Meisterdieb
Bruce Willis als Meisterdieb auf dem Weg in den Ruhestand. Davor wird er allerdings noch erpresst da Vincis zu stehlen.
US
1991
Kabel1Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Bin ich ein Mörder?
7x12RTL1st
20:15 UhrBeastmaster II - Der Zeitspringer
Dieses Mal verschlägt es den Beastmaster in unsere Welt.
US
1991
Tele 5Wdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Wem gehört Data?
2x09Sci FiWdh.
21:15 UhrDr. House
Hemmungslos
5x17RTL1st
21:50 UhrStargate: SG1
Der Kreuzzug
9x19ATVplusWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Thronfolgerin
2x10Sci FiWdh.
22:15 Uhr24
Tag 7: 00:00 - 01:00 Uhr
7x17Kabel11st
22:30 UhrLast Boy Scout - Das Ziel ist Überleben
Bruce Willis als abgebrühter Privatdetektiv, der zusammen mit einem Footballspieler keinem korrupten Politiker auf die spur kommt.
US
1991
Tele 5Wdh.
22:40 UhrStargate: SG1
Camelot
9x20ATVplusWdh.
23:15 Uhr24
Tag 7: 01:00 - 02:00 Uhr
7x18Kabel1Wdh.
00:30 UhrCSI:NY
Mac ist tot
5x08VOXWdh.
00:35 UhrDr. House
Hemmungslos
5x17RTLWdh.
01:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Wem gehört Data?
2x09Sci FiWdh.
02:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Thronfolgerin
2x10Sci FiWdh.
02:40 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Ehrenkodex
1x04Kabel1Wdh.
Mittwoch, 28. Oktober 2009
07:00 UhrRaumschiff Enterprise
Der Wolf im Schafspelz
2x14Sci FiWdh.
07:50 UhrRaumschiff Enterprise
Kennen sie Tribbles?
2x15Sci FiWdh.
13:10 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Entführt von Außerirdischen
3x03Tele 5Wdh.
14:10 UhrPretender
Blutsbande (2/2)
1x23Tele 5Wdh.
14:45 UhrMr. und Mrs. Smith
Brad Pitt und Angelina Jolie, verheiratet. Und beide führen ein Doppelleben als Auftragskiller. Ohne das der andere davon weiß, zumindest bis sie auf das gleiche Ziel angesetzt werden.
US
2005
arteWdh.
15:05 UhrPretender
Blutsbande (2/2)
1x23Tele 5Wdh.
15:30 UhrStargate: SG1
Helden (1/2)
7x17ATVplusWdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Meister der Sklaven
2x16Sci FiWdh.
16:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der perfekte Mann
6x12ORF1Wdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Epigonen
2x17Sci FiWdh.
17:10 UhrStargate
Vala
8x12Tele 5Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Wem gehört Data?
2x09Sci FiWdh.
18:05 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Der irische Fluch
3x04Tele 5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Thronfolgerin
2x10Sci FiWdh.
19:05 UhrStargate
König Arkhan
8x13Tele 5Wdh.
20:15 UhrHeroes
Zeit der Schatten
3x09RTL2Wdh.
20:15 UhrEarthsea - Die Saga von Erdsee
Ein junger Magier und eine junge Priestern müssen den Plan eines Tyrannen verhindern, der ganz Erdsee vernichten würde.
US
2004
Sat1Wdh.
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Iconia-Sonden
2x11Sci FiWdh.
21:10 UhrStargate Atlantis
Überreste
5x15RTL21st
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Hotel Royale
2x12Sci FiWdh.
22:05 UhrStargate Atlantis
Phoebus und Thalan
2x16RTL2Wdh.
23:00 UhrStargate Atlantis
Zurück auf die Erde
1x09RTL2Wdh.
00:05 UhrBattlestar Galactica
Das neue Caprica (2/2)
2x20RTL2Wdh.
01:00 UhrStargate
Kein Ende in Sicht
4x06RTL2Wdh.
01:20 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Iconia-Sonden
2x11Sci FiWdh.
02:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Hotel Royale
2x12Sci FiWdh.
03:10 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Wächter
1x05Kabel1Wdh.
Donnerstag, 29. Oktober 2009
07:00 UhrRaumschiff Enterprise
Meister der Sklaven
2x16Sci FiWdh.
07:50 UhrRaumschiff Enterprise
Epigonen
2x17Sci FiWdh.
13:20 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Der irische Fluch
3x04Tele 5Wdh.
14:20 UhrPretender
Blutsbande (2/2)
1x23Tele 5Wdh.
15:15 UhrPretender
Aus dem Reich der Toten
2x01Tele 5Wdh.
15:30 UhrStargate: SG1
Helden (1/2)
7x17ATVplusWdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Das Loch im Weltraum
2x18Sci FiWdh.
16:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Schlechtes Karma
6x13ORF1Wdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Der erste Krieg
2x19Sci FiWdh.
17:20 UhrStargate
König Arkhan
8x13Tele 5Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Iconia-Sonden
2x11Sci FiWdh.
18:15 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Arche Noah Nummer zwei
3x05Tele 5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Hotel Royale
2x12Sci FiWdh.
19:15 UhrStargate
Konfrontation
8x14Tele 5Wdh.
20:15 UhrStargate
Fleisch und Blut
10x01Tele 5Wdh.
20:15 UhrIndependence Day
Pünktlich zum Unabhängigkeitstag versuchen Aliens die erde zu übernehmen. Aber sie haben die Rechnung ohne die Amerikaner gemacht.
US
1996
VOXWdh.
20:15 UhrDr. House
Wenn die Katze kommt...
5x18ORF11st
21:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Zukunft schweigt
2x13Sci FiWdh.
21:05 UhrCSI - Den Tätern auf der Spur
Unbewaffnet und gefährlich
9x12ORF11st
21:05 UhrBones - Die Knochenjägerin
Die Frau im Auto
1x11ATVplusWdh.
21:10 UhrSmallville
Raumschiff verzweifelt gesucht
2x03Tele 5Wdh.
21:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Unbewaffnet und gefährlich
9x12RTLWdh.
21:50 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Rikers Vater
2x14Sci FiWdh.
22:00 UhrThe Crow - Die Rache der Krähe
Die Krähe lässt wieder einen Menschen aus dem Reich der Toten zurückkommen um sich an seinen Mördern zu rächen.
US
1994
Das VierteWdh.
22:15 UhrBones - Die Knochenjägerin
Zündstoff im Eis
4x13RTL1st
22:45 UhrTrue Blood
Brennende Leidenschaft
1x07SF21st
22:55 UhrUnleashed - Entfesselt
Jet Li als menschlicher Kampfhund eines Gangsters. Bis er Morgan Freeman als blinden Pianisten kennen lernt, der ihm zeigt das es mehr als Kämpfen gibt.
FR/US
2005
VOXWdh.
22:55 UhrHeroes
Die Sonnenfinsternis (1/2)
3x10ATVplus1st
23:05 UhrStephen King's Dead Zone
Des Teufels rechte Hand
1x13Tele 5Wdh.
23:25 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Die Erfindung der Zukunft
5x17Sat11st
23:45 UhrHeroes
Die Wiederkunft
3x01SF2Wdh.
00:00 UhrStargate
Fleisch und Blut
10x01Tele 5Wdh.
00:35 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Unbewaffnet und gefährlich
9x12RTLWdh.
00:55 UhrSmallville
Raumschiff verzweifelt gesucht
2x03Tele 5Wdh.
01:10 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Zukunft schweigt
2x13Sci FiWdh.
02:00 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Rikers Vater
2x14Sci FiWdh.
03:05 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Reisende
1x06Kabel1Wdh.
Freitag, 30. Oktober 2009
07:15 UhrRaumschiff Enterprise
Das Loch im Weltraum
2x18Sci FiWdh.
08:00 UhrRaumschiff Enterprise
Der erste Krieg
2x19Sci FiWdh.
13:10 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Arche Noah Nummer zwei
3x05Tele 5Wdh.
14:10 UhrPretender
Aus dem Reich der Toten
2x01Tele 5Wdh.
15:05 UhrPretender
Panzerknacker
2x02Tele 5Wdh.
15:30 UhrStargate: SG1
Anna
7x19ATVplusWdh.
16:05 UhrRaumschiff Enterprise
Geist sucht Körper
2x20Sci FiWdh.
16:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die kopflosen Drei
6x14ORF1Wdh.
16:55 UhrRaumschiff Enterprise
Schablonen der Gewalt
2x21Sci FiWdh.
17:10 UhrStargate
Konfrontation
8x14Tele 5Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Zukunft schweigt
2x13Sci FiWdh.
18:05 UhrSuperman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Willkommen in der Ewigkeit
3x06Tele 5Wdh.
18:35 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Rikers Vater
2x14Sci FiWdh.
19:05 UhrStargate
Joe
8x15Tele 5Wdh.
20:00 UhrCSI: Miami
Gnadenschuss ohne Gnade
7x13SF21st
20:15 UhrHarry Potter und der Gefangene von Askaban
Auch das dritte Schuljahr hält für Harry Potter viele aufregende Abenteuer bereit. Vor allem da er vom Gefangenen von Askaben verfolgt wird.
US
2004
ATVplusWdh.
20:15 UhrCSI:NY
Supermänner
2x19VOXWdh.
20:15 UhrTerminator 3 - Rebellion der Maschinen
Arnold Schwarzenegger wieder in der Rolle des Terminators. Und dieses Mal soll er Connor vor einem weiblichen Terminator beschützen.
US/DE
2003
Pro7Wdh.
20:15 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Puppenhaus
4x21Kabel11st
22:05 UhrIndependence Day
Pünktlich zum Unabhängigkeitstag versuchen Aliens die erde zu übernehmen. Aber sie haben die Rechnung ohne die Amerikaner gemacht.
US
1996
VOXWdh.
22:05 UhrButterfly Effect
Ashton Kutcher hat in der Kindheit immer wieder Blackouts. Dann findet er heraus wie er dadurch die Realität verändern kann...
US
2004
RTL2Wdh.
22:10 UhrBLAIR WITCH PROJECT
Horror-Pseudo-Doku. Ein paar Studenten wollen in den Wäldern eine Doku über eine Hexe machen. Und sie verlaufen sich dabei....
US
1999
Das VierteWdh.
22:15 UhrEnd of Days - Nacht ohne Morgen
Arnold Schwarzenegger als Ex-Cop der sich mit Satan persönlich anlegt um eine junge Frau zu retten.
US
1999
Pro7Wdh.
22:30 UhrEquilibrium
In der Zukunft sind Gefühle, und dementsprechend auch Kunst, verboten. Die 'Kleriker' achten darauf, das dieses auch eingehalten wird. Doch einer von ihnen entdeckt diese verbotenen Freuden.
US
2002
Sci FiWdh.
22:55 UhrBatmans Rückkehr
Batman im Kampf gegen den Pinguin und Catwoman.
US/UK
1992
ATVplusWdh.
23:10 UhrMedium - Nichts bleibt verborgen
Nicht anklopfen
3x15Kabel11st
00:05 UhrGhost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Das Puppenhaus
4x21Kabel1Wdh.
00:50 UhrCSI: Miami
Gnadenschuss ohne Gnade
7x13SF2Wdh.
Samstag, 31. Oktober 2009
05:30 UhrRaumschiff Enterprise
Das Gleichgewicht der Kräfte
3x07Kabel1Wdh.
12:55 UhrImmortal - Der Unsterbliche
Einer für alle, alle für einen
1x04ATVplusWdh.
13:45 UhrMutant X
Der Androide
2x08ATVplusWdh.
14:40 UhrMutant X
Der Körperwanderer
2x09ATVplusWdh.
15:35 UhrHarry Potter und der Gefangene von Askaban
Auch das dritte Schuljahr hält für Harry Potter viele aufregende Abenteuer bereit. Vor allem da er vom Gefangenen von Askaben verfolgt wird.
US
2004
ATVplusWdh.
15:50 UhrMerlin - Die neuen Abenteuer
Lancelots Wunsch
1x05RTL1st
16:10 UhrSmallville
Rachefeldzug
7x07RTL2Wdh.
17:00 UhrChuck
Chuck gegen den schwarzen Freitag
1x10Pro7Wdh.
20:15 UhrBLAIR WITCH PROJECT
Horror-Pseudo-Doku. Ein paar Studenten wollen in den Wäldern eine Doku über eine Hexe machen. Und sie verlaufen sich dabei....
US
1999
Das VierteWdh.
22:00 UhrScream - Schrei
Neve Campbell trifft zum ersten Mal auf den filmverrückten Messermörder mit der noch verrückteren Maske.
US
1996
Das VierteWdh.
22:25 UhrTru Calling: Schicksal reloaded!
Mörderin Tru?
1x07Super RTLWdh.
23:00 UhrThe Ring
Eine junge Journalistin untersucht ein mysteriöses Videotape welches jeden der es anschaut umbringt.
US/JP
2002
ORF1Wdh.
23:20 UhrFirefly - Der Aufbruch der Serenity
Kampf ums Überleben
1x08Super RTL1st
00:15 UhrHannibal
Sequel zu 'Schweigen der Lämmer' mit Anthony Hopkins. Dr. Hannibal Lecter ist seit 10 Jahren auf der Flucht. Als er entdeckt wird beginnt das Katz und Maus Spiel zwischen ihm und Clarice Starling von neuem.
UK/US
2001
ZDFWdh.
00:35 UhrProjekt: Peacemaker
George Clooney und Nicole Kidman entdecken das Atombomben fehlen. Und es ist nur eine Frage der Zeit bis sie explodiert.
US
1997
SF2Wdh.
Sonntag, 01. November 2009
11:30 UhrStar Trek - Enterprise
Stigma
2x14Kabel1Wdh.
12:25 UhrStar Trek - Enterprise
Waffenstillstand
2x15Kabel1Wdh.
18:20 UhrHudson Hawk - Der Meisterdieb
Bruce Willis als Meisterdieb auf dem Weg in den Ruhestand. Davor wird er allerdings noch erpresst da Vincis zu stehlen.
US
1991
Kabel1Wdh.
20:00 UhrStirb langsam 4.0
John McClane (Bruce Willis) muss mal wieder Terroristen davon abhalten ihr böses Werk zu verrichten. Und einen jungen Hacker beschützen.
US/UK
2007
SF2Wdh.
20:15 UhrStirb langsam 4.0
John McClane (Bruce Willis) muss mal wieder Terroristen davon abhalten ihr böses Werk zu verrichten. Und einen jungen Hacker beschützen.
US/UK
2007
RTL1st
20:15 UhrStirb langsam 4.0
John McClane (Bruce Willis) muss mal wieder Terroristen davon abhalten ihr böses Werk zu verrichten. Und einen jungen Hacker beschützen.
US/UK
2007
ORF11st
20:15 UhrE.T. - Der Außerirdische
Ein friedliches Alien strandet in LA. Es hat einen Leuchtfinger, Teleskophals und will nach Hause telefonieren. Ausserdem kann es BMX-Fahrräder vor dem Mond vorbeifliegen lassen.
US
1982
RTL2Wdh.
21:15 UhrRoswell
Das Symbol
1x07Das VierteWdh.
22:10 UhrBad Boys II
Will Smith und Martin Lawrence sind als Drogencops zurück. Und auf der Suche nach bösen Jungs.
US
2003
ORF1Wdh.
22:10 UhrScream 2
Der Messermörder mit der komischen Maske und dem Filmkomplex ist wieder unterwegs. Und hinter Neve Campbell her.
US
1997
Das VierteWdh.
22:30 UhrAvalon - Spiel um Dein Leben
Ein paar User eines Computerspiels sind daran gestorben. Das hält Computerass (weiblich) Ash nicht davon ab, die erste werden zu wollen, die das letzte Level schafft.
JP/PL
2001
Sci FiWdh.
22:50 UhrDexter
Superhelden
2x05SF21st
00:00 UhrTerminator 3 - Rebellion der Maschinen
Arnold Schwarzenegger wieder in der Rolle des Terminators. Und dieses Mal soll er Connor vor einem weiblichen Terminator beschützen.
US/DE
2003
Pro7Wdh.
01:00 UhrStirb langsam 4.0
John McClane (Bruce Willis) muss mal wieder Terroristen davon abhalten ihr böses Werk zu verrichten. Und einen jungen Hacker beschützen.
US/UK
2007
RTLWdh.

6. Die Memmen des Meeres - Der Corona-Fortsetzungsroman
von Carolina Möbis
Zum besseren Verständnis: Dieser Corona-Fortsetzungsroman ist interaktiv, denn hier spielt der Corona-Leser mit! Wie früher in einem dieser alten Abenteuerspielbücher bestimmen Sie die Handlung. (Sie wissen schon: Wie damals in "Die absolut tödliche Insel des fürchterlichen Schreckens" und so weiter.) Aber anstatt zur Seite 170 oder 91 weiterzublättern, helfen Sie unserem Helden mit der Abstimmung auf unserer Website bei seinen Entscheidungsschwierigkeiten. Seien Sie die flüsternde Stimme im Wind und lesen Sie das Ergebnis in der nächstes Ausgabe des Corona Magazine.

Was bisher geschah:

Im Sturm ist die Déjà-Vu in voller Fahrt im wörtlichen Sinn auf einen Schiffsfriedhof gestoßen. Angesichts der Kollision kommt es zum Streit innerhalb der Crew und Daniel steht kurz davor, eine Rauferei anzufangen.

Anm. d. Autors: Da es schon wieder zu einem Gleichstand kam und eine salomonische Lösung diesmal kaum möglich war - man kann nicht „ein bisschen prügeln“ – habe ich das Ergebnis wie in einem guten Spielbuch erwürfelt.

20. Kapitel

„Gewalt ist keine Lösung!“ Der Engel auf meiner Schulter lächelt friedfertig. Allerdings höchstens eine Nanosekunde lang. Denn dann erscheint ein Teufelchen und zieht dem Engel einen Baseballschläger über das zarte Haupt.
„Aber sicher ist das eine Lösung! Gut. Hilfreich. Ein Klassiker!“ Das Teufelchen reicht mir den Baseballschläger.
Wie das so ist bei Teufelspakten, denke ich nicht lange nach. Vielleicht sollte ich das, aber mir ist nach etwas Handfestem.
Im nächsten Moment schrammen meine Fingerknöchel über Hubertus Wangenknochen. Hubertus taumelt, fällt und landet auf dem Rücken.
„Wie kannst du!“
„Ich kann noch ganz anders!“
„Gut so!“ Das Teufelchen klatscht Beifall. „Hol diesen Kenteradmiral Kiel.“
Wieder überrollen mich Emotionen. Wut. Zorn. Befriedigung. Und ich genieße sie allesamt. In diesem Moment übernimmt eine andere Kraft meine Handlungen. Nicht der perfide kleine Teufel oder die Stimmen, sondern ein ganz neuer Daniel.
Und der kniet auf Heuchelheims Hüfte und packt dessen Kragen. „Du stellst nicht noch einmal meine Autorität in Frage!“, knurrt der neue Daniel mit einem mir unbekannten tiefen Timbre, während er Heuchelheims Oberkörper hochreißt, schüttelt, nur um ihn im nächsten Moment wieder aufs Deck zu stoßen. Heuchelheim ächzt. Sein Kopf wackelt.
Der neue Daniel findet das ungemein albern und komisch. Was für ein Weichei! „Ich bin dein Kapitän! Merk dir das!“
Bevor meine Hände Heuchelheim noch mehr schaden können, fällt mir jemand in den Arm. Kikki wirft sich auf mich.
„Hör auf! Er liegt doch schon am Boden!“
Vielleicht ist es weiblicher Charme, eventuell auch einfach nur die schüchterne Stimme der Vernunft, die wieder an mein Bewusstsein dringt. Jedenfalls verlässt mich die Wut und ich nehme erstaunt zur Kenntnis, dass ich Hubertus nicht nur ein blaues Auge, sondern womöglich auch eine Gehirnerschütterung verpasst habe. Stöhnend reibt er seine Schläfen.
Kikki lässt mich zögernd los. Dann widmet sie sich Hubertus, hilft ihm hoch, beobachtet mich aber trotzdem intensiv.
Mein Opfer verzieht das Gesicht. „Der ist irre …“
Ein Teil von mir findet die Situation erschreckend, aber der neue Daniel zuckt mit den Schultern. Der feige Sandhase soll sich nicht so haben! Ein Mann nimmt so was mit Würde und lässt sich nicht von einem Weib bemuttern. Ach, ein echter Mann hätte sich nicht einfach so auf die Ducht nageln lassen, sondern mir eine Flosse voll Seeluft eingeschenkt.
„Was ist? Der geht mir schon die ganze Zeit auf die Nerven! Was kann ich dafür, wenn die Möwe so viel flattert, dass sie mir irgendwann vor den Hauptmast fliegt.“
Kikkis Gesichtsausdruck rutscht von verärgert zu rechtschaffen besorgt.
„Daniel … geht’s dir gut?“
„Wieso fragst du den, ob es ihm gut geht?“, zischt Hubertus.
Ich glaube, ich muss ihm gleich eine volle Ladung Klötenköm einschenken.
„Sei still!“, fährt ihn Kikki an. Wahrscheinlich liegt das an meinem Zähnefletschen.
„Ihr beruhigt euch jetzt! Beide“, schimpft sie. Diese Entschlossenheit gefällt mir. Ob sie auch im Bett …?
„Ja, beruhigen wir uns doch einfach alle wieder.“ Johann hat sich rausgehalten und ist während unseres kurzen Austauschs von Zärtlichkeiten an die Reling geflohen. Jetzt nähert er sich uns vorsichtig. „Da war ein Fremder. Habt ihr ihn denn nicht gesehen?“
Oh ja, stimmt. Da war doch was. Ich spähe hinüber zur Galeere, aber der Nebel hat unseren geheimnisvollen Beobachter schon wieder verschluckt.
„Alle mir nach, wir gehen da jetzt hin. Oder will noch jemand meine Autorität in Frage stellen?“
Ich stiefle los, um endlich die Galeere zu erklimmen. Die Alternative bedeutet nämlich, dass wir da bleiben, wo wir sind, und stundenlang ergebnislos durcheinanderreden. Das ist mir zu blöd.
Aus dem Rumpf der Galeere staken Reste von Rudern heraus. Klasse, das reicht doch. Mühelos klettere ich auf der provisorischen Treppe hoch. Meine Hände und Füße wissen besser, was zu tun ist, als ich.
Das Amulett glüht inzwischen auf meiner Haut, aber die Hitze stört mich nicht. Im Gegenteil, sie schenkt meinen Muskeln die Kraft eines Leistungssportlers.
Von der Galeere aus erstreckt sich vor mir der Schiffsfriedhof in voller Pracht und Hässlichkeit. Selbst durch den Nebel erahne ich die beeindruckende Größe dieser Festung aus morschen Planken. Es müssen mindestens vierzig Schiffe sein. Verkeilt und dank immenser Schubkräfte miteinander verflochten zu einem rauen Gewebe. Melancholischen Schornsteinen gleich erheben sich Maststümpfe auf dem Dächermeer aus Decksplanken.
Ein einzelner Gedanke huscht durch meinen Geist. ‚Willkommen am Ende der Welt‘.
Obwohl alles danach aussieht, dass wir hier auf einem Haufen Seeschrott festsitzen, kann ich mir nicht vorstellen, dass das hier die Endstation sein soll. Nicht für mich.
„Daniel! Wie hast du das gemacht?“, fragt Johann zaghaft von unterhalb. Ich werfe einen Blick über die nur noch in Grundzügen vorhandene Reling der Galeere.
„Kommt einfach rauf. Es ist nicht schwer.“
„Für dir vielleicht nich', aber wir ha'm nich' ma' eben unsere Affenjene entdeckt“, mault Kikki.
„Das Ding hat eine Enterbrücke. Versucht da, hochzukommen“, rufe ich retour. Viel mehr Aufmerksamkeit will ich den anderen jetzt nicht einräumen, denn vor mir bewegt sich jemand im Nebel. Mit schlurfenden Schritten nähert sich mir eine humanoide Silhouette.
„Weeste wat, da is'n Leck. Kuck'n ma doch ma, ob wa da durchkomm'“, entscheidet sich Kikki für einen dritten Weg.
Na, wenn sie meint.
Ein wettergegerbtes, faltiges Männergesicht schenkt mir ein schiefes Lächeln. Kleine Augen zwinkern mich unter dichten Augenbrauen kurzsichtig an. Unser mysteriöser Beobachter ist anscheinend ein alter Mann, wenn die Falten, der graue Bart, das schüttere Haupthaar und der skolioseverhunzte Gang mich nicht täuschen.
„Ich grüße dich.“ Der Alte deutet eine Verneigung an. Dabei zuckt er mit beiden Schultern. Eine irgendwie schlängelnde Bewegung. „Ich wusste, dass du eines Tages kommen würdest, Odysseus.“
Noch einer, der mich so nennt? Dem neuen Daniel gefällt das. Warum nicht? Der Name hat einen angenehmen Klang.
„Folge mir doch in meine bescheidene Hütte. Wir haben einiges zu besprechen, Listenreicher!“
Jäh fährt der Alte herum und schlurft wieder zurück in den Nebel. Sein Kopf zuckt spastisch.
Na gut, das ist ein Angebot. Jemand, der etwas mit mir besprechen will, ist in unserer Situation das Beste, was wir kriegen können. Es könnte natürlich auch eine Falle sein.
Außerdem kreischt Kikki just aus dem Inneren der Galeere. Ich bin geneigt, Johann und Hubertus allein hinter Kikki herzuschicken. Wahrscheinlich hat sie bloß die Leichen der Rudersklaven entdeckt. Wenn ich den Alten im Nebel nicht verlieren will, muss ich ihm folgen. Dann habe ich aber keine Zeit, schon wieder mal den Ritter in schimmernder Rüstung zu spielen. Allerdings birgt es auch unbestreitbar Gefahr, wenn wir unsere kleine Gruppe aufteilen.
Oh himmlische Musen oder seid ihr rasende Erinnyen? Singt und kündet von eurer Weisheit …

Sagen Sie unserem Helden, was er tun soll, und zwar hier.

- Fortsetzung folgt.-

7. Klassiker der Science Fiction #1: "Das Große Spiel" von O. S. Card
von Steffen Marx
Visionen der Zukunft haben viele Autoren seit langem fasziniert und inzwischen eine große Anzahl an Büchern hervorgebracht. Einige sind heute in Vergessenheit geraten, andere wurden Klassiker. Doch kaum etwas ist so vergänglich wie die Vorstellung, wie die Welt in Zukunft einmal aussehen würde. In den nächsten Ausgaben untersuchen Corona-Redakteure zehn der interessantesten Bücher darauf hin, ob sie heute noch lesenswert sind und was aus ihren Visionen wurde. Den Anfang macht heute:
 
Orson Scott Card: "Das Große Spiel" ("Ender's Game")
 
Als "Ender's Game" im Jahre 1985 erschien, wurde es noch im selben Jahr zu einem überwältigenden und zugleich überraschenden Erfolg. Card hatte eine knapp zehn Jahre zuvor geschriebene Kurzgeschichte, seine erste SF-Veröffentlichung, zu einem Roman umgeschrieben, um sie als Einleitung - quasi als Prequel - zu einem anderen Buch, "Der Sprecher der Toten", an dem er gerade arbeitete, herauszubringen. Daraus wurde dann sein größter Erfolg: Mit dem Hugo- und dem Nebula-Award gewann er im gleichen Jahr zwei der renommiertesten SF-Preise. Die Verkaufszahlen bewirkten, dass er sich von da an ganz auf das Schreiben konzentrieren konnte. Sogar angesehene Zeitungen wie die New York Times besprachen das Buch positiv.
Doch genauso wie es überaus positive Kritiken gab, schlugen dem Roman vernichtende Meinungen entgegen; kaum ein Science-Fiction-Buch hatte je so polarisiert, obwohl gerade dieses Genre dafür ja geradezu prädestiniert ist. Zwar beteuert Card, eine möglichst geradlinige Erzählung geschrieben zu haben, und verwendet sogar einen Teil seiner Vorbemerkung zur Neuauflage darauf, zu beschreiben, dass er den Roman "so klar und zugänglich wie möglich zu schreiben" bemüht war. Aber trotzdem ist eine Geschichte entstanden, die viel Raum für Interpretationen ermöglicht, vor allem, wenn man sie in ihrer Gesamtheit, in ihrem zeitlichen Erscheinungsrahmen (Stichwort "Kalter Krieg") und vor dem Hintergrund des Autors als gläubigem Mormonen beleuchtet.
 
Doch lassen wir erst einmal die Interpretationen, und was man von ihnen halten soll, beiseite und gehen zunächst von der Geschichte als solcher aus: Die Erde wurde vor Jahrzehnten von insektenartigen Aliens angegriffen, konnte diese aber zurückschlagen und bereitet sich nun auf die nächste Invasion vor. Dafür rekrutiert sie den sechsjährigen Ender Wiggin, der zum größten Befehlshaber aller Zeiten ausgebildet werden soll. Das Buch handelt zum großen Teil von dieser Ausbildung, dazu noch - ohne zu viel zu verraten - von der Welt nach dem Krieg. So weit, so profan. Das alleine aber würde wohl kaum einen fesselnden Roman über fast 400 Seiten ergeben, doch Card versteht es, ein intensives psychologisches Profil der Hauptfigur und der weiteren Handelnden zu konstruieren und dies in ein spannendes Setting einzuarbeiten.
 
Enders Welt
 
In der Literatur anderer Genres (von historischen Romanen vielleicht einmal abgesehen) steht die Welt und wie sie aussieht und funktioniert in der Regel im Hintergrund. Sie dient normalerweise lediglich dazu, der Handlung einen angemessenen Rahmen zu geben und bestenfalls noch, eine passende Atmosphäre zu konstruieren. In der Science-Fiction ist das naturgemäß anders. Dabei reflektieren die Beschreibungen der zukünftigen Welt immer auch die Vorstellungen zum Zeitpunkt ihres Entstehens und können wenige Jahre später schon überholt sein oder skurril anmuten. Bei "Ender's Game" wird der Zeitpunkt nicht näher benannt. Die Welt ist durch den Krieg mit den Außerirdischen zu einer gewissen Einheit gezwungen worden, zerfällt hinter dieser Fassade aber weiterhin in konkurrierende Blöcke. Gesellschaftlich sind strikte Geburtenkontrolle und teilweise Überwachung fakt, genauso wie aber unbeschränkte Meinungs- und Pressefreiheit (zumindest im amerikanisch dominierten Bereich).
Insgesamt erscheint das auch fast 25 Jahre nach dem Erscheinen des Buches nicht so abwegig, was auch daran liegen mag, dass Card die Neuauflage 1991 mit geringfügigen Änderungen der veränderten geopolitischen Lage, dem Ende des Eisernen Vorhangs, angepasst hat. Technologisch befindet man sich (natürlich) im Weltraum, kann mit Überlichtgeschwindigkeit kommunizieren, die Schwerelosigkeit teilweise kontrollieren und besitzt beeindruckende Waffensysteme. Interessant ist auch, dass Card eine gar nicht so unrealistische Version des Internets konstruiert hat. Grundsätzlich wirkt diese Welt heute keineswegs angestaubt.
 
Unter der Oberfläche
 
Nicht nur das Setting, auch die Handlung selbst unterliegt den Moden der Zeit. Hat man bei Westernfilmen z. B. lange Zeit den Indianer als den bösen Feind stilisiert, hat sich diese Einstellung inzwischen zum fast genauso unrealistischen "edlen Wilden" geändert. Die Science-Fiction entstand zunächst aus den wissenschaftlich-romantischen Werken von Jules Verne, entwickelte sich dann mit H. G. Wells in eine technisch-gesellschaftskritische Richtung und verzweigte sich schließlich Mitte des letzten Jahrhunderts, als es nach der Mondlandung erstmals realistisch erschien, dass die Fantasien wahr werden könnten, in viele Subgenres, von denen die meisten eine Zeit lang in Mode waren. Der Erfolg von "Ender's Game" Mitte der Achtziger ist sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass die Angst vor dem großen Feind vor dem Hintergrund der stattfindenden Aufrüstungen (Pershing/SS-20, SDI) latent war und der Roman dieser Stimmung gut entsprechen konnte.
Nichtsdestotrotz wirkt er heute noch frisch und unverbraucht. Das liegt vor allem an der Erzählweise und der Vielschichtigkeit der Handlung, die auf den ersten Blick nicht sichtbar wird. Denn dieses Buch handelt nicht (nur) von der Suche und Ausbildung des kommenden, großen Kommandanten, sondern ist in erster Linie eine psychologische Studie über den Protagonisten und ein Nachdenken darüber, wie Gut und Böse definiert werden. Dieses zeitlose und weit über die Science-Fiction hinausgehende Thema spannend und unaufdringlich zu realisieren und dabei noch eine Welt zu erschaffen, die auch nach 25 Jahren weitestgehend denkbar erscheint, ist der Verdienst von Orson Scott Card. "Ender's Game" ist auch im Jahre 2009 noch ausgesprochen lesenswert.
 
Einen Kritikpunkt gibt es dann aber doch und der betrifft den letzten Teil, die Welt nach dem Krieg. Dieser Abschnitt wirkt mitunter etwas wahllos und fremdartig und wäre vielleicht besser das erste Kapitel des Nachfolgebuchs geworden.
 
Nachtrag
 
Diese Rezension bezieht sich auf die Neuausgabe von 2005 mit einem Vorwort von Andreas Brandhorst und einer Vorbemerkung des Autors selbst zur Neuausgabe nach der Überarbeitung 1991. Dabei schreibt er: "(…) Ich würde Ihnen sogar empfehlen, diese Vorbemerkung zu überspringen." Genau das möchte ich auch anregen, ebenso für das Vorwort von Andreas Brandhorst. Interessant sind diese beiden Abschnitte eigentlich erst nach dem Lesen des Romans: Nachwort und Nachbemerkung wären also passendere Stellen gewesen.

8. Kunterbunt
"Push" - Von Movern, Pushern, Watchern und anderen Paranormalen
Seit dem 2. Oktober steht „Push“, der neue futuristische Action-Hit von Paul McGuigan in den DVD- und Blu-ray- Regalen zum Kauf bereit. Der Regisseur von „Lucky Number Slevin“ entführt Film-Fans diesmal in eine actiongeladene, übernatürliche und clever in Szene gesetzte Welt, in der nichts unmöglich scheint ...
 
Geboren mit übernatürlichen Fähigkeiten sind viele Menschen seit den Zeiten des Nationalsozialismus auf der Flucht. Manche können in die Zukunft sehen, andere bewegen Gegenstände, ohne sie zu berühren und wieder andere lassen mit ihren schrillen Schreien Glas und Trommelfelle zerspringen.
Stetig auf der Suche nach dem Schlüssel zu dem einen Übermenschen, führt die „Division“ überall auf der Welt die Experimente der Nazis fort. Als dies letztendlich gelingt, flüchtet die Versuchsperson Kira (Camilla Belle) und ein atemberaubendes Katz-und-Maus-Spiel zwischen Movern, Pushern, Sniffern, Shadows und weiteren paranormal Begabten beginnt.
 
Welche Figuren treten im Film auf und welche besonderen Fähigkeiten haben sie? Hier ein kurzer Überblick:
 
Mover:
Die Mover, wozu auch Nick Gant (Chris Evans) gehört, besitzen telekinetische Fähigkeiten. Diese ermöglichen es ihnen, ihren Verfolgern nicht nur Gegenstände entgegenzuschleudern, sondern auch Waffen ohne Berührung zu bedienen und Angriffe zu starten oder abzuwehren.
 
Watcher:
Zu den Watchern gehört unter anderem Nick´s Wegbegleiterin Cassie Holmes (Dakota Fanning). Mit ihren Fähigkeiten sieht sie in die Zukunft und navigiert Nick und sich durch manch heikle Situation. Doch die Zukunft ist variabel, da sie durch jede Handlung verändert werden kann.
 
Pusher:
Pusher fühlen sich in fremden Köpfen wohl. Für sie ist kein Geheimnis geheim. Sie bahnen sich den Weg in die Köpfe der Menschen und können für sie Unwahrheiten wahr werden lassen. Ob gute oder schlechte, dies hängt stets von der Perspektive des Pushers ab. Kira (Camilla Belle) überlebte das Experiment der „Division“, ist nun die stärkste, aber auch die meist verfolgte Pusherin der Welt.
 
Sniffer:
Sniffer sind paranormale Spione. Mit ihrem sechsten Sinn schnüffeln sie durch die engen Gassen Hongkongs und machen jedes noch so kleine Lebewesen über die Geruchsspur ausfindig. Sie finden auch Nick, der sich zurückgezogen hat, um der „Division“ zu entkommen.
 
Shadows:
Shadows formen das Gegengewicht der Sniffer. Im Gegensatz zum Aufspüren von Menschen besitzen Shadows die Möglichkeit, Menschen unter ihrer Aura zu verstecken. So liegt es Nahe, dass auch Nick und Cassie bald deren Dienste in Anspruch nehmen müssen.
 
Bleeder:
Sie sind menschliche Waffen. Mit ihrer gewaltigen Stimme können sie Glas, Türen und Trommelfelle in kurzer Zeit zerstören.
 
Stitcher:
Ein psychischer Heiler wie Stowe (Maggie Siff) kann durch ihre Hände Energie an andere Menschen weitergeben und somit Wunden, egal welcher Größe, heilen. Aber Vorsicht: Stitcher können auch bereits verheilte Verletzungen wieder aufplatzen lassen!
 
Shifts:
Sie sind Überlebenskünstler, die sich mit Betrügereien durchs Leben schlagen können. Hook (Cliff Curtis) ist ein Shift. Er kann das Erscheinungsbild jedes Objektes beliebig verändern und dadurch Menschen manipulieren. Jedoch ist die Dauer der Transformation begrenzt.
 
Wipers:
Die Wipers bilden das Gegenstück der Watcher. Während diese sich mit der Zukunft auseinandersetzen, spielen Wipers ihre Fähigkeiten in der Vergangenheit aus. So haben Wipers die Macht über die Erinnerungen und können diese durch physischen Kontakt gezielt auslöschen. Um nicht von den Watchern erwischt zu werden, machen sich Nick und Kira diese Fähigkeit der Wiper zu nutze und verwischen somit die Spuren der Vergangenheit.
 
Regisseur Paul McGuigan kreiert mithilfe all dieser verschiedenen Figuren und ihren individuellen Fähigkeiten eine Welt, die für uns Normalsterbliche surreal erscheint und gerade daraus eine enorme Anziehungskraft entwickelt. Nur noch wenige Tage, dann können sich Film-Fans in ihren Heimkinos in die phantastische Welt von „Push“ begeben und ihrer Fantasie freien Lauf lassen.
"Sad Roses" - Neue bebilderte Anthologie unter der Herausgabe von Alisha Bionda
Seit Frühjahr 2009 gibt Alisha Bionda im Sieben Verlag (www.sieben-verlag.de) unter anderem die phantastische ARS LITTERAE-Reihe heraus, deren Bände alle den Verbund von Text und Grafik - somit schöne Sammlerwerke - darstellen.

Nun ist als Band 4 der Reihe die von Alisha Bionda herausgegebene Anthologie „Sad Roses“ erschienen, in der Autoren wie Erfolgsautor Christoph Marzi, Katja Brandis, Ascan von Bargen und andere Texte zu Grafiken der 3D-Künstlerin Gaby Hylla verfasst haben.

Die Rose, das edle Gewächs, das für dornige Eleganz, für die Farbe der Liebe, aber auch - schwarz - für den Tod steht. Ist es der betörende Duft, die samtige Beschaffenheit der Blütenblätter, die formschöne Erscheinung oder die edle Schlichte? Die Rose scheint über alle andere Pflanzen erhaben zu sein. Nicht umsonst wurde sie in der griechischen Antike als “Königin der Blumen“ bezeichnet. Ob sie nun wirklich das Überbleibsel der Morgenröte auf Erden oder aus dem Blut von Adonis entstanden ist - die Rose steht meist für Liebe und Leid. Denn ihre Dornen bedeuten Kummer und Schmerz.

So haben sich die Autoren dieser Anthologie den “Traurigen Rosen“ verschrieben und entführen Sie in phantastische Welten, die dieses Thema in einem sehr breiten Spektrum gewürdigt haben. Die Grafiken der Künstlerin Gaby Hylla gaben dazu die Inspiration und sind der Rosenstock jedes Textes - seien Sie gewiss, auch „Sad Roses“ können blühen!

Sad Roses
Hrsg. Alisha Bionda
Sieben Verlag
Anthologie - ARS LITTERAE, Band 4, Düstere Phantastik/Dark Romance
Broschiert, 204 Seiten - 14.90 EUR
ISBN: 9783940235404
Okt. 2009
Cover- und Innengrafiken: Gaby Hylla
Umschlaggestaltung: Atelier Bonzai
Neuer Band der Serie "SunQuest"
Von Achim Mehnert & Dennis Mathiak ist mit "Invasion der Stummen" Band 8 der Serie "SunQuest" im Fabylon Verlag erschienen - somit der zweite Band des "Zyklus Quinterna 2" um die Drei-Sonnen-Welt im Sternbild Schwan. Eine Welt, in der es keine elektronische Technik gibt, aber Psimagie ­ und Tausende Völker der Milchstraße, denn wer hier einmal gestrandet ist, kommt nie mehr weg.

"SunQuest" ist eine Abenteuerserie, die eine Mischung aus Science-Fiction und Fantasy, mit abwechslungsreichen fantastischen, skurrilen und bizarren Elementen in einem exotischen Ambiente, bietet.
Wichtig war es dem Fabylon Verlag von Anfang an, im Rahmen seiner Autorenförderung Newcomer zum Zuge kommen zu lassen, neben "gestandenen Profis" - so bieten die Titel eine gekonnte Mixtur.

Die Romane werden wie bisher im Abstand von zwei Monaten veröffentlicht. Abonnenten erhalten mit Band 12 ein limitiertes besonderes SunQuest-Geschenk. Der Schuber wird auf Wunsch mitgeliefert.

Eine düstere Prophezeiung der Vergangenheit erfüllt sich. Ein geheimnisvoller, skrupelloser Feind verbreitet überall Tod und Verderben auf Less.
Die unheimlichen Fremdwesen, von den Völkern »die Stummen« genannt, haben auch die Mandiranei angegriffen, das ehemalige Reich der Exilkönigin Seiya. Zusammen mit Adepten des Zentralarchivs macht sie sich auf die gefährliche Reise zum Monolithen und muss sich dort nicht nur dem gegenwärtigen Feind, sondern auch den Schatten der Vergangenheit stellen.
Shanija Ran ist mit einer Handvoll Getreuer unterwegs nach Elium, dessen Name als Fluch gilt und auch heute noch nur flüsternd ausgesprochen wird. Dort hofft Shanija die Wurzel des Übels zu finden.

Invasion der Stummen
Achim Mehnert & Dennis Mathiak
Fabylon Verlag
Roman - SunQuest, Band 8, Science Fiction / Fantasy
Broschiert, 240 Seiten - 12.00 EUR
ISBN: 9783927071285
Okt. 2009
Demnächst im Kino: "Saw 6"
Am 3. Dezember kommt „Saw 6“ im Verleih der Kinowelt in die deutschen Kinos. Im sechsten Teil der erfolgreichsten Horrorfilmreihe aller Zeiten schließt sich der Kreis. Mörderische Spannung, ein hoher Bodycount und eine faustdicke Überraschung prägen den besten Teil seit „Saw 1“.
 
Jigsaws Nachfolger, Detective Hoffman (Costas Mandylor), ist immer noch nicht enttarnt. Wieder startet er ein mörderisches Spiel, in dem sich seine Opfer zwischen Leben und Tod entscheiden müssen. Doch gelten Jigsaws Spielregeln noch, oder handelt Hoffman längst auf eigene Rechnung? In der neuen Runde macht sich Jigsaws Witwe Jill (Betsy Russell) auf die Suche nach der Wahrheit. Und auch Hoffmans Kollegen begreifen, dass sie mit dem FBI-Mann Strahm den Falschen verdächtigt haben. Doch was immer die Mitspieler auch herausfinden, es gibt immer einen, bei dem alle Fäden zusammenlaufen: Jigsaw!
 
Jedes Jahr warten die Fans auf den neuen „Saw“. Im sechsten Teil der erfolgreichsten Horrorfilmreihe aller Zeiten wird der Masterplan des Jigsaw-Killers in seiner ganzen Monstrosität verständlich. In den Hauptrollen sind wieder Tobin Bell (Jigsaw), Shawnee Smith (Amanda), Betsy Russell (Jill) und Costas Mandylor (Hoffman) zu sehen. Regie führt Kevin Greutert, das Drehbuch schrieben, wie schon bei den zwei direkten Vorgängern, Patrick Melton und Marcus Dunstan.
Große Co-Produktion für Stephen King's "Haven"
Universal Networks International, der international für Sender zuständige Unternehmensbereich von NBC Universal, gab vor kurzem zusammen mit dem führenden unabhängigen Studio E1 Entertainment die erste gemeinsame Partnerschaft zur Co-Finanzierung von „Haven“, einer 13-teiligen jeweils einstündigen TV-Adaption der Stephen-King-Novelle „The Colorado Kid“, bekannt.
 
Die Produktion der Serie soll voraussichtlich im ersten Quartal 2010 starten und bis Herbst 2010 sendefertig sein. E1 Entertainment produziert und managt die weltweiten Vertriebsrechte der jeweils einstündigen Serienepisoden, wobei Universal Networks International exklusive Pay-TV-Senderechte für die weltweite Erstausstrahlung erwirbt (Ausnahmen sind Kanada, USA und Skandinavien).
 
Die aktuelle Transaktion steht im Einklang mit dem neu positionierten Senderportfolio aus fünf Flaggschiff-Sendermarken, das Universal Networks International während der MIPCOM vorgestellt hat und zeitgleich weiterer Investitionen in den Bereichen Markenbildung und Programm bekannt gab - alles im Rahmen der laufenden internationalen Wachstumsstrategie. Dies ist die erste bedeutende Produktionsankündigung in dem Bestreben mehr Eigenproduktionen und selbst entwickelte Programme zu liefern, um das revitalisierte Senderangebot sichtbar mit neuen Impulsen zu ergänzen.
 
Roma Khanna, Präsidentin der Universal Networks International & Digital Initiatives: „Wir sind begeistert, dass wir bei unserer ersten großen inhaltlichen Zusammenarbeit mit E1 Entertainment mit einem Autor der Weltklasse wie Stephen King am Projekt ‚Haven’ zusammenarbeiten können. Dieses großartige Projekt unterstreicht unsere Investitionen in hochwertigere Programme für unser revitalisiertes Senderportfolio mit dem Bestreben, ein erweitertes Spektrum an beachtlichen Neuproduktionen für unsere Gesellschaften und große Unterhaltung für unsere Zuschauer weltweit bieten zu können.“ 
 
Peter Emerson, Präsident von E1 Television International: „Es macht uns eine sehr große Freude, mit NBC Universal, Stephen King und dem hinter ‚Haven’ stehenden, talentierten Kreativteam zusammenzuarbeiten. ‚Haven’ ist ein hervorragendes Skript - intelligent und spannend und voll faszinierender Typen. Es bewegt sich in einer Entertainment-Sphäre außerirdischer Phänomene und hat die richtigen Zutaten, um diese Produktion zu einem weltweiten Hit zu machen.“ 
 
Martin Irusta, SVP, Programming & Acquisitions, Universal Networks International, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, so eng mit einem angesehenen unabhängigen Studio wie E1 zusammenarbeiten zu können. Wir hoffen, dass dies - innerhalb unserer Fokussierung auf ein größeres Investment in mehr Eigenproduktionen für unsere Sendermarken - nur die erste von vielen erfolgreichen Produktionsallianzen ist.“
 
Tief im Herzen von Maine liegt der Ort Haven, in dem sich seit Generationen die Verfluchten versammelt haben, um ein normales Leben zu führen. Und jetzt kehren diese Verfluchten langsam zurück. Das bringt FBI-Agentin Audrey Parker auf den Plan. Jede Woche versucht sie mit ihren Ermittlungen, diese übernatürlichen Kräfte in Schach zu halten, während sie nach und nach die vielen Geheimnisse um Haven enträtselt – einschließlich ihrer eigenen Wurzeln in diesem außergewöhnlichen Ort.
NBC Universal gibt Investitionsprogramm und neue Corporate Identity bekannt
NBC Universal stellte Anfang Oktober fünf neu akzentuierte Sender aus seinem Portfolio vor, die weltweit ein neues Programm mit aktuellen Eigenproduktionen für lokale Zielgruppen anbieten wollen.
 
Das Studio teilte mit:
Nach umfassenden, weltweiten Verbraucherstudien hat NBC Universal mehrere Millionen Dollar in die Neupositionierung von fünf Flaggschiff-Marken investiert, die ein universelles Entertainment-Spektrum abdecken. Name und Logo wurden für jeden Sender neu konzipiert und auf die Werte und die Tradition der Muttergesellschaft Universal ausgerichtet.
 
Als Herzstück bietet Universal Channel ein Entertainmentprogramm mit erstklassigen Shows, Darstellern und Stories, die auf tieferer Ebene mit einander verbunden sind.
13th STREET Universal präsentiert Spielfilme und Serien aus den Genres Krimi und Thriller – Spannung, gefährliche Machenschaften und Intrigen in allen Variationen.
Syfy Universal ist der Science-Fiction- und Fantasy-Sender mit einem breiten Spektrum an Entertainment aus diesem Segment.
Diva Universal ist ein Unterhaltungssender für Frauen und richtet sich an alle, die das Leben in vollen Zügen genießen und sich wohlfühlen wollen – mit großen Gefühlen, Ausflügen in unterhaltsame Alltagsfluchten und frechen Reality-Shows.
Studio Universal zeigt die weltweit beliebtesten Filme und lädt dazu ein, die Geschichten dahinter kennen zu lernen.
 
Im Zuge dieser Entwicklungen ändert sich auch der Name für den Unternehmensbereich NBCU Global Networks in Universal Networks International. Dadurch wird die Position des Entertainment-Netzwerkes als eines der weltgrößten Medienunternehmen mit 150 Millionen Zuschauer weltweit und hochwertigen Inhalten sowie attraktiven Marken besonders hervorgehoben.
 
Roma Khanna, Präsident, NBC Universal Networks & Digital Initiatives, erläutert: “Wir begreifen bestes Entertainment als universelles Anliegen. Wir wollen unseren Zuschauern weltweit die attraktivsten Unterhaltungsprogramme bieten. Mit den aktuellen Investitionen und unserem gewählten Fokus auf die fünf Kern-Entertainmentmarken mit hochwertigem Originalmaterial und Eigenproduktionen entsteht eine leistungsstarke Verbindung zwischen unserer weltweiten Präsenz und den speziellen Bedürfnissen unserer Zielgruppen vor Ort. Dieses revitalisierte, globale Markenportfolio wird die Beziehungen zwischen den Zuschauern und unseren Sendern durch einen noch überzeugenderen Auftritt und noch bessere Programme intensivieren.”
 
Universal Networks International will diese fünf Flagschiffmarken durch Investitionen in neue Eigenproduktionen unterstützen. Entsprechende Programme mit exklusiven Shows werden ab Oktober 2010 als Weltpremieren auf Syfy und bei 13th STREET Universal an den Start gehen. Das Angebot wird außerdem durch weltweite Einkäufe, hochwertige Studioproduktionen und Originalmaterial von NBCU International TV Productions (unter Leitung von Denise O’Donoghue) ergänzt. Das Unternehmen hat sich zudem durch 360 Verträge die Übertragungsrechte gesichert, die das digitale Rollout von Syfy Websites neben weiteren digitalen Initiativen von Universal Networks International unterstützen sollen.
 
In intensiver Zusammenarbeitung mit den lokalen Tochtergesellschaften und Partnerunternehmen vor Ort beginnt ab Anfang 2010 das Rollout der revitalisierten Marken in den internationalen Märkten, beginnend mit der Einführung von Syfy Universal im Januar 2010 in Frankreich. Im Februar 2010 folgt der Start für Studio Universal in Lateinamerika. Die Kernmarken sollen bis Ende nächsten Jahres in 130 Ländern über 150 Millionen Haushalte erreichen.
 
Die Markenrevitalisierung, die mit der Übernahme von Sparrowhawk in 2007 angestoßen und anschließend durch eine kontinuierliche und schrittweise Einführung neuer internationaler Sender ausgedehnt wurde, ist Teil der laufenden Expansionsbestrebungen von Universal Networks International. Inzwischen ist der Medienkonzern von 14 Sendern im Jahr 2007 auf nahezu 70 Sender in 2009 angewachsen. Die Einführung der HD-Technololgie für die wichtigsten Plattformen ist eine weitere Priorität auf dem Weg von Universal Networks International, bis 2010 100 Sender in seinem Portfolio vereint zu haben.

9. Wissenschaft: Technologie der Zukunft - Der Warpantrieb
von Andreas Dannhauer
Eine Triebfeder des Menschen war es schon immer, sich auszubreiten und unbekannte Regionen zu betreten und zu erforschen. Sei es nun der vermutete Kontinent jenseits des Ozeans oder der Mond oder die Planeten des Sonnensystems. Es gelang ihm, die technischen Probleme zu überwinden und sein Ziel zu erreichen, auch wenn Skeptiker jedesmal behauptet hatten, es sei unmöglich. Was ist das nächste, angeblich nicht erreichbare Ziel? Es sind die Sterne. In der Sience-Fiction kein Problem. Doch wie sieht die mögliche Umsetzung in der Realität aus? Sind da nur ein paar technische Schwierigkeiten zu überwinden?
 
Fangen wir ganz naiv an und setzen uns auf eine Rakete, die uns in Richtung des nächstgelegenen Sterns beschleunigt. Praktischerweise beschleunigen wir mit 1g, also der Erdanziehungskraft, drehen die Rakete in der Mitte der Reise um und bremsen dann wieder ab. Wie lange sind wir dann unterwegs? Rund 6 Jahre. Klingt gar nicht schlecht. Es gibt da nur ein Problem, wir sind zwischenzeitlich mit 3-facher Lichtgeschwindigkeit geflogen.
Die unerwartete, aber eindeutige, durch Experiment gewonnene, Erkenntnis, das Licht immer mit der gleichen Geschwindigkeit gemessen wird, unabhängig davon, ob sich das Messgerät gegenüber der Lichtquelle bewegt oder nicht, führt leider zu dem Schluss, dass sich kein massebehaftetes Objekt jemals mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen kann, weil eine Beschleunigung auf diese Geschwindigkeit unendlich viel Energie verschlingen würde. Eindrucksvoll wird dies in Teilchenbeschleunigern gezeigt, in denen die Teilchen auf immer höhere Energien gebracht werden, wo ihre Geschwindigkeit aber trotzdem die 99,99...% der Lichtgeschwindigkeit nicht überschreitet. Um den Energieverbrauch unserer Rakete nicht ins Unermessliche steigen zu lassen, beschränken wir uns daher auf 10% der Lichtgeschwindigkeit. Jetzt dauert die Hin- und Rückreise schon 360 Jahre. Eigentlich wollten wir die Reise aber doch überleben und den Daheimgebliebenen davon berichten, so wie Kolumbus von Amerika berichten konnte. Ansonsten können wir uns auch gleich ein Generationenraumschiff bauen und den Weg in gemütlicherem Tempo zurücklegen, in der Gewissheit, dass selbst unsere Urururenkel nicht zur Erde zurückkehren werden.
 
Schneller als Licht!
 
Es sollte uns also möglichst eine Methode einfallen, die Lichtgeschwindigkeitssperre zu umgehen, die die Spezielle Relativitätstheorie aufgestellt hat. Dabei hilft uns die Weiterentwicklung dieser Theorie, die Allgemeine Relativität. Diese beruht auf der einfachen Erkenntnis, dass man es nicht unterscheiden kann, ob man beschleunigt oder ob man in einem Gravitationsfeld sitzt und von der Gravitationskraft nach unten gezogen wird. Wenn dem so ist, dann müssen in Gravitationsfeldern die gleichen Effekte auftreten wie bei relativen Geschwindigkeiten, nämlich Massezunahme, Zeitverkürzung und Längenverkürzung. Da ruhende Körper in einem Gravitationsfeld sich in nichts von ruhenden Körpern außerhalb eines Gravitationsfeldes unterscheiden, müssen diese Effekte eine Folge von Eigenschaften des Raumes in der Nähe von Massen sein. Man sagt, die Raumzeit ist gekrümmt. Tatsächlich gehen Uhren auf der Erdoberfläche etwas langsamer als solche in einer Erdumlaufbahn. Ein Fakt, der bei Satellitennavigationssystemen berücksichtigt werden muss, da diese auf einer präzisen Zeitmessung beruhen.
 
Wenn ich also jetzt den Raum vor meiner Rakete stauche und den hinter ihr dehne, dann muss ich nur noch eine kurze Strecke zurücklegen, dazu brauche ich nicht die Lichtgeschwindigkeit zu überwinden und auch nicht Unmengen an Energie für die Beschleunigung aufwenden. Um damit auf eine in angemessener Zeit überwindbare Entfernung zu kommen, sollte man jedoch schon mindestens einen Faktor von 10.000 erreichen. Damit würde eine interstellare Reise nicht länger dauern als heute eine interplanetare.
 
Wie erreichen wir jetzt die Raumkrümmung? Dazu ist Energie oder Masse erforderlich. Versuchen wir es mit Masse, denn das ist die dichteste bekannte Energieform. Die Sonne stellt mit ihren 2*10^30 kg ein sehr massereiches Objekt dar. Trotzdem ist die von ihr bewirkte Raumkrümmung winzig. Ein Lichtstrahl, der die Oberfläche der Sonne streift, wird nur um den Bruchteil eines Grades von seiner ursprünglichen Bahn abgelenkt. Würde man lauter Sonnen von hier zum nächstgelegenen Stern hintereinander aufstellen, von einer Wegverkürzung würde man kaum etwas merken, selbst wenn man todesmutig mit seinem Raumschiff immer an der Oberfläche der Sterne entlang schrammen würde. Es muss etwas mit einer größeren Massendichte her, ein schwarzes Loch. In der Nähe schwarzer Löcher gewinnen Effekte der Raumkrümmung überhaupt erst an Bedeutung. Schwarze Löcher krümmen den Raum sehr stark, sind aber auch nicht besonders groß. Eines vom Typus stellares schwarzes Loch mit der doppelten Sonnenmasse ist nur 6 km im Durchmesser. Um 4 Lichtjahre damit zu überbrücken, müsste man 6 Billionen Stück davon hintereinander anordnen.
Selbst wenn wir alle Sterne der Galaxis in schwarze Löcher stopfen, könnten wir so nur ein Tausendstel der Strecke damit bepflastern und dann wäre leider keine Galaxis mehr da, die man erforschen könnte. Und selbst wenn wir die Raumkontraktion vor dem Raumschiff hin bekommen würden, wie dehnen wir den Raum hinter dem Raumschiff? Dazu wäre theoretisch negative Masse oder Energie nötig. Doch so etwas wurde noch nirgends gefunden, weder in den Weiten des Weltalls noch in den Laboren der Wissenschaftler.
Am nächsten kommt dem noch die aus der Kosmologie bekannte dunkle Energie, die das Universum auseinander treibt und wenigstens schon mal abstoßend wirkt. Da diese aber offensichtlich im ganzen Universum präsent und gleichmäßig verteilt ist, muss man wohl davon ausgehen, dass es sich um eine Eigenschaft des leeren Raumes handelt und nicht um die Wirkung irgendwelcher Objekte, die man einsammeln und hinter dem Raumschiff konzentrieren könnte.
 
Man könnte natürlich einwenden, dass man keine Unzahl an schwarzen Löchern benötigte, wenn das Raumschiff die Quelle der Raumverzerrung mit sich führen würde, so wie es der Warpantrieb macht. Aber das hieße ja eine Sonnenmasse oder mehr zu beschleunigen. Dann kann man die mitgeführte Gravitationsquelle zwar mit, von außen gesehen, Überlichtgeschwindigkeit umrunden, aber die Strecke legt man trotzdem nur mit Unterlichtgeschwindigkeit zurück.
 
Ist ein überlichtschneller Antrieb durch Raumkrümmung möglich? Er ist theoretisch nicht verboten, nur stellen sich hier praktisch ganz andere Kaliber von Problemen in den Weg. Es geht nicht darum, ein Gefährt zu bauen, welches die Reise übersteht und genügend Versorgungsgüter für die Besatzung lagern kann, wie bei einem Segelschiff, oder darum, genügend Beschleunigung aus vorhandener Energie zu erzeugen, wie bei einer Rakete. Nein, es steht prinzipiell nicht genug Energie in der richtigen Form zur Verfügung. Nach allem was wir heute wissen und was die optimistischsten Abschätzung hergeben, ist eine Reise mit Überlichtgeschwindigkeit unmöglich.

10. Die Corona-Kurzgeschichte
Liebe Kurzgeschichten-Freunde,
 
Platz drei unserer Themenrunde „Hinter dem Spiegel“ geht an Karina Cajo, die mit ihrer Geschichte „Das Experiment“ wieder einmal die Jury überzeugt hat. Vielleicht erinnert sich ja noch der eine oder Leser an die Corona-Nummer 202 und die Story „Das Licht der Engel“ – damals hieß die Autorin noch Karina Tesch …
 
Das nächste Thema des Corona-Kurzgeschichtenwettbewerbs lautet „Exil“ (Einsendeschluss 1. Dezember 2009). Wer Interesse hat, sich mit einer Kurzgeschichte (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Phantastik – keine Fan-Fiction) zu beteiligen, die einen Umfang von 20.000 Zeichen nicht überschreitet, schickt seine Story (möglichst als rtf-Datei) rechtzeitig per E-Mail an die Kurzgeschichten-Redaktion, die unter kurzgeschichte@corona-magazine.de zu erreichen ist. Die nach Meinung der Jury (mindestens) drei besten Geschichten werden wie immer im Corona Magazine veröffentlicht.
 
Armin Rößler


Das Experiment
von Karina Cajo

Der Dienst habende Korporal war kein Amateur. Er war weder unvorsichtig noch leichtfertig, weder fahrlässig noch unbedacht. Er hatte in den neun langen Jahren seines Dienstes als Elitesoldat in der Besatzungsarmee des Wahren Reiches bereits bewaffnete Aufstände von Völkern niedergeschlagen, die einfach nicht einsehen wollten, dass ihre Kapitulation und Eingliederung ins Reich schlicht die Ordnung der Dinge repräsentierte, er hatte Rebellen im Inneren des Herrschaftsbereiches bezwungen, er hatte auf jedem Schlachtfeld gekämpft, auf das er geschickt worden war, hatte jeden Feind besiegt, den die Herrschenden für ihn bestimmt hatten.
Er hätte eine solch lange Zeit der Kämpfe und des Tötens nicht überlebt, wenn er sorglos oder nachlässig gewesen wäre. Die Aufgabe, die man ihm jetzt übertragen hatte, erfüllte er ebenfalls mit größter Sorgfalt und Hingabe – auch wenn die Bewachung eines ohnehin streng geheimen und abgeschotteten Laborkomplexes, in dem sich niemand außer einigen Wissenschaftlern befand, keine größere Herausforderung darstellte.
In Gedanken ging der Korporal immer wieder Strategien durch, wie er hypothetische Feinde, die die äußeren Wachen bereits passiert – und damit getötet – hatten, möglichst lange aufhalten und damit den ihm anvertrauten Forschern eine möglichst große Chance zur Flucht verschaffen konnte, natürlich unter Hingabe seines eigenen Lebens. Denn die Elitesoldaten seiner Einheit waren zur Pflichterfüllung erzogen, zu nichts sonst. Sein Gesicht blieb bei diesen Überlegungen völlig ungerührt, sein Körper war reglos, während er auf seinem Posten stand. Die Wache auf der anderen Seite des Ganges starrte ebenso unbewegt vor sich hin, doch der Korporal war sicher, ohne dass er daran einen bewussten Gedanken verschwenden musste, dass der andere Soldat ähnliche Empfindungen hegte.
Beide Wachen sahen kaum auf, als der Klon um die Ecke bog. Der seltsame Klon mit den spiegelnden Augen. Der experimentelle Klon, um den sich all die Wissenschaftler, die ihn erschaffen hatten, beständig scharten, um Fragen zu stellen, um Tests und Analysen durchzuführen. Er lächelte die beiden Soldaten an, die ihn um einen Kopf überragten.
Der Korporal, Veteran zahlreicher Kriege, Kämpfe und Scharmützel gegen starke, wilde, waffenstarrende und zu allem entschlossene Gegner, war einfach nicht auf eine Bedrohung von innen programmiert. So reagierte er eine Zehntelsekunde zu spät – für einen Elitesoldaten eine wahre Ewigkeit –, als das Wesen dem anderen Posten ganz mühelos den Blaster abnahm und ihm dann in aller Gemütsruhe mit seiner eigener Waffe in den Kopf schoss.
Das Letzte, was der Korporal sah, waren seine eigenen überraschten Züge, die sich in den  metallischen Augen des Klons widerspiegelten, dann wurde auch seine Existenz beendet.
 
Interessant. Wirklich bemerkenswert.
Der erst wenige Tage alte Klon Erasmus VII sah auf die beiden toten Körper hinab, dann wechselte sein Blick auf den Blaster, der mit zwei kurzen präzisen Schüssen die großen, kräftigen Soldaten zu bloßen Leichen reduziert hatte. Erasmus VII hatte angenommen, diese Tat würde in ihm irgendeine Empfindung wecken, doch das war offensichtlich nicht der Fall.
Sehr eigenartig.
Den Blick immer noch nachdenklich auf die Waffe gerichtet, schlenderte Erasmus VII gemächlich weiter in Richtung des Labors.
„Was war das? Was ist ...“ Mit einer beiläufigen Bewegung tötete Erasmus VII mit dem Blaster einen der Wissenschaftler, der durch den Lärm angelockt worden war und jetzt ebenso wie die Wachen in einer seltsam friedlichen Pose auf dem Boden lag. Lediglich die Wunde in der Brust zeugte von seinem gewaltsamen Tod.
Erasmus VII beugte sich über die Leiche, bis er sie fast berührte. Er konnte sich selbst verzerrt in den weit aufgerissenen Augen seines Opfers sehen – er sah ein fein geschnittenes, hellhäutiges Gesicht, umrahmt von dichten, dunklen Haaren. Er sah eine hohe Stirn, eine gerade, schmale Nase und einen sensiblen Mund.
Doch am auffälligsten waren seine Augen. Groß und von dichten Wimpern umrahmt, hatten sie keine Farbe, vielmehr spiegelten sie die Welt um ihn herum wider. Alle Eindrücke, die ihn trafen, schien er wieder nach außen zu reflektieren – Erasmus VII lebte hinter seinem eigenen Spiegel.
Projektbeobachter von außen waren immer wieder von diesem Anblick befremdet: Man war daran gewöhnt, in den Augen seines Gegenübers dessen Gefühle ablesen zu können, und nicht, die eigenen Ängste und Schrecknisse auf sich selbst zurückgeworfen zu bekommen.
Auch jetzt zeigten die glatten, metallisch anmutenden Augen des Klons keinerlei Reaktion darauf, dass er soeben drei Lebewesen umgebracht hatte.
Und dabei blieb es nicht. Noch ehe er das Geräusch des herbei eilenden Versuchsleiters auch nur ansatzweise hätte hören können, hatte Erasmus VII sich bereits umgedreht und ihn mit einem gezielten Schuss erwartet. Es folgten ein Labortechniker, zwei Ärzte und eine Genetikerin.
Doch dem Gesicht des Schützen blieb die ganze Zeit dieser fragende Ausdruck zu eigen, diese analytische Neugier, frei von irgendwelchen Gefühlen.
Es war nicht so, als könnte Erasmus VII keine Empfindungen verspüren – oh nein, geradezu das Gegenteil war der Fall: Er war mit ziemlicher Sicherheit das für Emotionen sensibelste Wesen in dem gesamten Laborkomplex, wenn nicht sogar auf dem ganzen Planeten. Denn dafür war er erschaffen worden.
Der Klon, der von seinen Schöpfern Erasmus getauft worden war, war das Ergebnis einer langen Reihe komplizierter gentechnischer Experimente, die zum Ziel hatten, einen Menschen zu erschaffen, der durch seine bloße telepathische und empathische Begabung in der Lage sein sollte, Gedanken und Gefühle seines Gegenübers zu erspüren, Motivationen zu erforschen, Lügen aufzudecken und Geheimnisse zu ergründen. Nach einigen Fehlschlägen war nun er als siebtes Modell der gleichen Versuchsreihe bereits von einigen als voller Erfolg bewertet worden.
Ohne Anstrengung war Erasmus VII sich sämtlicher Lebewesen bewusst, die sich im Laborkomplex aufhielten, und sogar noch darüber hinaus. Er wusste, wo sie waren, was sie antrieb, er konnte ihre Gedanken lesen, als befände er sich in ihrem Gehirn. Er konnte die Empfindungen der Forscher spüren – die Freude über das geglückte Experiment wie ein heller Glockenton, garniert mit Arbeitseifer, der wie farbige Wolken ihr Bewusstsein durchzog und, alles durchdringend, der tiefe Glaube an die Wahren Herrscher wie ein gehaltvoller Duft. Er las die Gedanken der Elitewachen – pure Wachsamkeit, die sie wie eine Mauer umgab, strategische Überlegungen, geradlinig und streng, und auch hier das Aroma des Glaubens, das ihr ganzes Selbst durchtränkte.
All diesen Gefühlen und Gedanken war Erasmus VII sich jederzeit bewusst. Sein Gehirn empfing sie mühelos, sein Verstand konnte sie ohne Probleme verstehen und umsetzen.
Freude, Trauer, Enttäuschung, Angst, Demut, Glauben – Erasmus VII erlebte alle diese Emotionen tagtäglich in tausendfacher Potenz. In seinem Geist, hinter dem Spiegel seiner Augen, wurden Wirbelstürme fremder Gefühle, Blitzgewitter unvertrauter Gedanken wie in einem Zerrspiegel reflektiert. Doch sein eigenes Selbst stand daneben wie ein Kind, das während eines Unwetters auf einem Hügel kauert, das Schauspiel beobachtend, aber nicht verstehend.
Während er seinen Weg durch das Labor fortsetzte und ab und zu beinahe beiläufig weitere Forscher tötete, dachte er über den Blaster nach, den er in seinen Händen hielt. Ein Stück Metall, ein wenig Elektronik, völlig empfindungslos, und doch so ein effektives Werkzeug. Er stellte sich vor, ebenfalls ein solches Werkzeug zu sein, ohne eigene Gefühle, ohne eigenen Willen, jedoch nützlich in der Hand, die es zu führen wusste.
Nur hatte er diese Hand noch nicht verspürt.
Die Wissenschaftler waren nicht die Hand, die ihn führen konnte, so viel war sicher. Die Soldaten zählten nicht, waren selbst nicht mehr als Werkzeuge.
Die Wahren Herrscher? Die Wahren Herrscher ...
Erasmus VII hatte in den wenigen Tagen seines Lebens nie einen der herrschenden Kaste gesehen, doch er kannte das überströmende Aroma des Glaubens, das zweifellos auch sein Ich durchdringen sollte. Und auch hier fühlte er sich wie ein Kind, das weiß, was von ihm erwartet wird, aber einfach nicht in der Lage ist, im Labyrinth des Spiegelkabinetts den Weg zu finden.
Kurz, er erlebte den Glauben der anderen wie aus erster Hand, doch war selbst ein Atheist unter den Gläubigen.
Tagelang hatte er sich von den Wissenschaftlern begutachten, testen, analysieren lassen, er hatte Fragen beantwortet, Aufgaben gelöst, sich gedreht und gewendet, ohne zu protestieren.
Doch jetzt hatte Erasmus VII genug davon gehabt, das Experiment zu sein. Er hatte beschlossen, dass es nun Zeit für ein eigenes Experiment war. Das Experiment, seine eigenen Gefühle hinter dem Spiegel zu entdecken.
Auch wenn dies bedeutete, alle anderen Empfindungen, die Emotionen, Ideen, Gedanken und Impulse der anderen Lebewesen abzustellen.
Stille.
Er brauchte Leere in seinem Geist, Ruhe und Stille, um sich selbst zu entdecken, um alles Fremde aus seinem Bewusstsein zu verbannen. Einen Moment des Friedens, um das Kind in seinem Inneren aus seiner Starre zu erlösen und ihm die Möglichkeit zu geben, ein eigenes winziges Fünkchen an Gefühl zu entdecken, ein Flämmchen, das von den tosenden Stürmen der Wesen um ihn herum immer wieder getötet wurde ...
Erasmus VII wusste, wo sich jede einzelne Kreatur im Labor aufhielt, insofern blieb ihm nicht verborgen, dass sich ein ganzer Stoßtrupp an Elitesoldaten näherte – kriegerische Individuen, ganz bestehend aus roten Pfeilen der Angriffslust, untermauert von stabilen Balken der Pflichterfüllung um jeden Preis.
Er erwartete sie gelassen, er kannte weder Angst noch Besorgnis, weder Grausamkeit noch Rache. Doch bei aller Hellsichtigkeit blieb ihm verborgen, was im Inneren des Stückes Metall und der elektronischen Komponenten vor sich ging, die den Blaster in seinen Händen darstellten. Im entscheidenden Moment versagte ihm die Waffe ihren Dienst, sodass die Soldaten ihn überwältigen konnten.
Selbst als die Krieger über ihn herfielen, ihn zu Boden warfen und fesselten, konnte er ihre Gedanken hören. Nicht töten! Lebend gefangen nehmen! Gebote, die in Stein gemeißelt waren, in eine steil aufragende Wand, die die Pfeile ihrer Angriffslust abprallen ließ.
Das Kind in seinem Inneren sah an der Wand hoch, während die roten Pfeile um es herum durch Erasmus VIIs Geist schossen.
Eine Wand.
Vielleicht wäre eine Wand alles gewesen, was Erasmus VII benötigt hätte. Eine hohe, stabile Mauer in seinem Inneren, die sein Selbst von all den reflektierten Gewitterstürmen, den zuckenden Blitzen und lodernden Flammen abgeschirmt hätte, all den gespiegelten Bildern, Geräuschen und Gerüchen, die sein Ich beständig überfluteten.
Noch während die Soldaten ihn wegschleiften, an Händen und Füßen gebunden, erkannte Erasmus VII, warum sein Experiment gescheitert war. Er hätte sie nie alle umbringen können, all diese Lebewesen im Laborkomplex, auf dem Planeten, in der ganzen Galaxis. Nie hätte er diesen Moment der Ruhe gefunden, immer weiter und weiter hätte er töten müssen, sich über die Leichen beugen, in brechende Augen starren, immer in der Hoffnung, irgendeine eigene Emotion in sich zu entdecken.
Er erkannte auch, dass er seine Erfahrungen den anderen Kreaturen nie würde vermitteln können. Nicht den Wissenschaftlern, deren Furcht nunmehr alle anderen Empfindungen wie eine schwarze Regenwolke überlagerte, und schon gar nicht den Soldaten, deren Inneres gleichgültig war wie kaltes Metall.
So beschränkte er sich bei der drängenden Frage nach dem Warum, die offenbar für alle so wichtig war, auf eine knappe Antwort.
„Ich wollte nicht mehr hinter dem Spiegel leben.“
Und dann erkannte er, dass er das Problem in der Tat völlig falsch angegangen war. Denn als der Befehlshaber der Soldaten nach der Befragung seinen Blaster auf ihn richtete und abdrückte, um ihn streng nach Protokoll zu terminieren, als der Laserstrahl seinen Brustkorb durchdrang und das Leben rasend schnell aus ihm herausfloss, begriff Erasmus VII, dass hier der Frieden lag, den er die ganze Zeit gesucht hatte.
Unmittelbar bevor die Dunkelheit absolut wurde, fand Erasmus VII das Fünkchen Ge­fühl, das nie zuvor die Möglichkeit gehabt hatte, zu erwachen.
Freude. Glück. Bedauern. Traurigkeit.
Das winzige Flämmchen, das all diese Emotionen in sich trug, verlosch zusam­men mit Erasmus VIIs Leben. Die Spiegel, die seine Augen darstellten, wurden blind und reflektierten nichts mehr.
Das Experiment der Wissenschaftler war gescheitert.
Das Experiment des Klons namens Erasmus VII dagegen hatte Erfolg gehabt.


Es waren Piraten, die mich sozusagen ins Boot geholt haben: Völlig hingerissen von Robert Louis Stevensons „Schatzinsel“ konnte ich als Kind kein weiteres Buch dieses Genres finden, das mir so gut gefallen hat – also musste ich anfangen, die Storys selber zu schreiben.
Heute schreibe ich nur noch selten über Seeräuber und andere Spitzbuben – als Kriminalhauptkommissarin werde ich Tag für Tag zur Genüge mit Gesetzesbrechern konfrontiert –, doch seit den Tagen von Han Solo und Conan, Aragorn und Mr. Spock sind fantastische Welten in all ihren Spielarten meine Leidenschaft.
Verheiratet mit einem Bundesliga-Rollstuhlbasketballer und betraut mit der Öffentlichkeitsarbeit seines Teams (www.asv-bonn.de), bin ich froh für jede Minute, die ich Zeit finde, meine Geschichten zu verfassen. In der restlichen freien Zeit, die mir bleibt, lese ich praktisch alles, was die Druckmaschinen verlässt.

Das Corona Magazine ist geistiges Eigentum der Redaktion (1997-2009).
Das Corona Magazine wurde von Philipp Ruch im Jahre 1997 gegründet und ist eine periodisch erscheinende, kostenlose Publikation der Website www.corona-magazine.de.

Der Nachdruck und die Weiterverbreitung von Inhalten im Internet und terrestrischen Medien ist unter Angabe der Quelle ausdrücklich gestattet. Beispiel: "Quelle: Corona Magazine, Autor: Max Mustermann, Ausgabe #224, http://www.corona-magazine.de". Ausdrücklich untersagt hingegen ist die Übernahme der "Corona-Kurzgeschichte", der "Leseprobe", des "Corona-Fortsetzungsromans" oder einzelner Passagen daraus.

Die im Corona Magazine veröffentlichten und namentlich gekennzeichneten Texte stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion überein. Die Zustimmung zur Veröffentlichung wird mit Eingang der Sendung vorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der Einsendung, dass eingereichte Materialien frei sind von Rechten Dritter und hält die Redaktion von Rechten Dritter frei. Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Herausgeber liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Herausgeber von den Inhalten Kenntnis hätten und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Die Herausgeber erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Herausgeber keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb der Publikation gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Gemäß Paragraph 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz wird hiermit die Verwendung von persönlichen Daten dieses Magazines zu Werbezwecken sowie zur Markt- und Meinungsforschung ausdrücklich untersagt.
 Impressum
corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904
Ausgabe 224 - 14.10.2009
Herausgeber
Mike Hillenbrand

Chefredaktion
Mike Hillenbrand (mh) (v.i.S.d.P.)

Lektorat
Esther Haffner (eh)
Corona-Redaktion
Andreas Dannhauer (ad)
Steffen Marx (sm)
Carolina Möbis (cm)
Bernd Perplies (bp)
Etienne Quiel (eq)
Armin Rößler (ar)
Susan Rudolph (sr)
Klaus Schapp (ks)

newsBEAT
Phantastik.de
The Daily Trekker
SF-Radio.net

Ihre Meinung
Mike Hillenbrand (mh)

TV-Vorschau
Klaus Schapp (ks)

Kurzgeschichte
Armin Rößler (ar)

Fragen zum Abonnement:
abo@corona-magazine.de

Fragen zu Kooperationen:
dialog@corona-magazine.de

Corona Webseiten:
www.corona-magazine.de

Auflage:
10'918 Leser

Ausgabe 225 erscheint am
28.10.2009.

(Zum Seitenanfang)