corona magazine
Only the Sky is the Limit
ISSN 1422-8904

 newsBEAT
+ Star Trek XI Regisseur
+ Star Trek XI Starttermin
+ Star Trek XI Gerüchte
+ Star Trek XI ein Prequel?
+ Hannibal Rising
+ Spider-Man
 Kunterbunt
+ Basilisk-Verlag News
+ Herr der Ringe Online
+ Role Play Convention '07
+ Erste Lost Convention
 Shops
Corona-Shop
Phantastisches Shoppen im Corona Web-Shop, powered by amazon.de

Sendit.com
Kino- und TV-Produktionen hier im englischsprachigen Original online bestellen.
 Partner
FEDCON
Infos, Foren und mehr zur erfolgreichsten europäischen Star Trek-Convention.

u-kult.de
Medien, Serien, Filme und mehr. Ambitioniertes Webprojekt!

Koenig-com.de
Internetlösungen aus einer Hand. Günstiges Webhosting ab 2 Euro pro Monat.
 Buch-Tipp
40 Jahre STAR TREK
Thomas Hoehl und Mike Hillenbrand über das Jubiläum des erfolgreichsten SF-TV-Franchise der Welt. 40 Kapitel aus 40 Jahren auf 448 Seiten für 12,95!

Entdecken Sie Ihre Lust auf Star Trek neu!
 Links
Phantastische Welten
Ausführliche Besprechungen mit Infos zu allen großen SciFi-Serien und Filmen.

phantastik.de
Täglich neue Infos, Kritiken und mehr zu vielen Themen rund um die Phantastik.

SF-Radio
Großes Science Fiction-Internetportal mit täglichen Radiosendungen und News.

The Daily Trekker
Großes Star Trek: Voyager- und Andromeda-Projekt mit Reviews, Infos und mehr.

Star Trek-Quoten
Großes Einschaltquotenarchiv im Internet zum Star Trek-Universum auf sftv.ch.

STARTREKVorlesung.de
Dr. Hubert Zitt über die Wissenschaft in Star Trek.

Stargate-Project
Die News- und Entertainment-Seite zu Stargate-SG1 und Atlantis.
14. März 2007 - Ausgabe 179 - "Ears"
Auf die Ohren!
Böse Zungen behaupten ja noch immer, in unserer Redaktion würde es von Zeit zu Zeit etwas auf die Ohren geben. Zum Beispiel, wenn ein Artikel zu spät abgegeben wird, ein Sachverhalt nicht korrekt recherchiert ist oder das elendig sympathisch wirkende Grinsen des Webmasters einfach nicht zu den gnadenlosen Depressionen des Herausgebers passt. Mhm.. gar nicht so falsch. Etienne Quiels Grinsen wirkt tatsächlich sehr sympathisch...

Tatsächlich aber ist das, was es auf die Ohren gibt, nicht etwa die Haue des depressiven Herausgebers. Vielmehr sind es die Produktionen aus dem verstaubten Hinterzimmer, in denen jener Herausgeber vor 8 Jahren die ersten Internetradiosendungen produziert hat. Lange bevor es den Namen "Podcast" überhaupt gab.

In letzter Zeit gab es in der Redaktion nun wieder neues aus diesem Hinterzimmer zu hören. Es wurde entstaubt, der legendäre Whiskey-Vorrat wieder aufgefüllt und 8 Jahre nach der ersten Sendung "TREKminds" und 2 Jahre nach dem ersten Gedanken an ein Projekt namens corona-radio wird es ab dem 1. April wieder etwas "Neues" auf die Ohren geben. Seien Sie gespannt und sehen Sie von Zeit zu Zeit mal vorbei. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe des Corona Magazines.

In dieser 179. Ausgabe geht es auch um Ohren. Birgit Schwenger stellt uns die Hörspiele zur "Star Wars"-Reihe vor und mit "Lass den Tiger raus!" präsentieren wir die Gewinnergeschichte unseres fortlaufenden Kurzgeschichten-Wettbewerbs, von dem Sie vielleicht auch schon.. gehört haben. Gut, schwere Überleitung. Ich geb es zu.

Zum Schluss dieses Vorworts möchte ich noch auf die Seite www.starport-darmstadt.de verweisen, die die gleichnamige Veranstaltung repräsentiert. An diesem 5. Mai darf ich die versammelten Hörer noch einmal in die Welt von 40 Jahren "Star Trek" entführen und vielleicht finden Sie ja den Weg dorthin? Ich würde mich freuen - ebenso, wie Ihnen diese picke-packe-volle Ausgabe des Coronas zu präsentieren!

Bleiben Sie uns gewogen!

Herzlichst
Ihr Mike Hillenbrand
Chefredaktion (v.i.S.d.P.)
Inhalt
1.Spotlight: "Star Wars" für's Ohr: Das Kino im Kopf
Birgit Schwenger über das, was es auf die Ohren gab
6.Rating Report
Einschaltquoten von und mit Martin Seebacher
2.newsBEAT
Kurzmeldungen aus Fernsehen, Kino & Co.
7.End of Days - Endzeitstimmung im amerikanischen Mittelwesten in "Jericho"
Sebastian Peitsch blickt erneut über den Teich
3.Star Trek: Die Deep Space Nine-Buchreihe
Etienne Quiel über das Buch-SpinOff
8.Kunterbunt
Pressemitteilungen, Veranstaltungen und mehr...
4.Ihre Meinung
Leserbriefe an das Corona Magazine
9.Wissenschaft: Naturgesetze
Marcus Haas über wirklich notwendige Gesetze
5.TV-Vorschau
Unsere Fernsehtipps für die nächsten zwei Wochen
10.Die Corona-Kurzgeschichte
"Lass den Tiger raus!" von Christian Weis

1. Spotlight: "Star Wars" für's Ohr: Das Kino im Kopf
von Birgit Schwenger
Kaum ein Film lebt so sehr von den visuellen Eindrücken wie die "Star Wars"-Saga. Dennoch gelingt es den Machern der Sternenkriege immer wieder geschickt, das Filmepos auch auf andere Medien zu übertragen und den Charakter der Filme gelungen umzusetzen. So auch bei der dreiteiligen Hörspiel-Version des Romans "Labyrinth des Bösen" von James Luceno, der bereits zahlreiche "Star Wars"-Bücher sowie andere Filmromane geschrieben hat. Das Hörspiel sowie der gleichnamige Roman sind dem so genannten "Expanded Universe", was soviel wie "erweitertes Universum" bedeutet, zuzurechnen und bilden den direkten Brückenschlag zum Film "Die Rache der Sith".

In "Gunrays Geheimnis", dem ersten Teil des Hörspiels, sind die Klon-Kriege im vollen Gang. Auf dem Heimatplaneten der Handelsföderation Cato Neimodia befinden sich die Jedi-Generäle Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi mit ihren Truppen im heftigsten Kampfgetümmel: Es gilt, Vizekönig Nute Gunray dingfest zu machen. Anakin verspürt das dringende Verlangen, sich an Gunray für all das zu rächen, was er Padmé angetan hat. Zwar gelingt es Gunray in letzter Sekunde zu entkommen, aber sein Techno-Stuhl, der die geheimen Botschaften von General Grievous und Darth Sidious überträgt, fällt den Jedi in die Hände. Während auf Coruscant loyalen Senatoren wie Bail Organa und Mon Mothma allmählich bewusst wird, dass sie Kanzler Palpatine kaum noch kontrollieren können, spinnt dieser insgeheim und auf höchstem Niveau weiterhin ungestört seine kunstvollen Intrigen. Immer enger zieht sich sein Netz vor allem um Anakin zusammen, dem es zunehmend schwerer fällt, seiner Emotionen Herr zu werden.

Im zweiten Teil sind die Jedi "Darth Sidious auf der Spur": Es ist ihnen gelungen, die Geheimnisse von Nute Gunrays Techno-Stuhl zu entschlüsseln. Anakin und Obi-Wan sind dem Sith-Lord bereits dicht auf den Fersen, als sie abkommandiert werden, den Planeten Belderone gegen General Grievous’ Flotte zu verteidigen. Während Mace Windu und Yoda versuchen, die Schatten der dunklen Seite zu durchdringen und Darth Sidious auf Coruscant habhaft zu werden, ergreift Kanzler Palpatine im Senat die Initiative: Durch geschicktes diplomatisches Taktieren und kunstvolle Intrigen übernimmt er vollends die Kontrolle über die Senatoren und das Militär. Die Jedi dagegen verstricken sich immer tiefer in geheime Machenschaften. Sie ahnen noch nicht einmal, wie nah sie Darth Sidious bereits gekommen sind. Dieser setzt, in die Enge getrieben, zum alles entscheidenden Schachzug an: Er befiehlt General Grievous den "Angriff auf Coruscant". Während der scheinbar übermächtige Sith-Lord Anakin und Obi-Wan mit dem Köder, Darth Tyrannus gefangen nehmen zu können, in eine Falle lockt, greift Grievous mit seiner Flotte Coruscant an und entführt Kanzler Palpatine. Jedi-Meister Mace Windu höchstpersönlich nimmt den Kampf gegen den Cyborg-General auf.

Wie man es von "Star Wars" gewohnt ist, geht es gleich in den ersten Minuten des Hörspiels richtig zur Sache. Die Geschichte setzt kurz vor den Ereignissen der Filmhandlung von "Die Rache der Sith" ein. Man fühlt sich wie im Film und vergisst beinahe, dass man die Bilder zu dem actionreichen Geschehen selbst im Kopf ergänzen muss. Dass echtes "Star Wars"-Feeling aufkommt, liegt zu einem Großteil daran, dass die Original-Soundeffekte sowie auch die Original-Synchronsprecher der Filme eingesetzt werden. Die wohldosierte Verwendung von John Williams’ Soundtrack tut ein Übriges, um den dramatischen Charakter der Handlung zu verstärken und die Zuhörer für jeweils etwa 50 Minuten pro Folge in das vertraute "Star Wars"-Universum zu entführen.

Die Action-Szenen sind bestens umgesetzt und funktionieren hervorragend als Kino im Kopf. Die Szene, in der Obi-Wan es im ersten Teil allein mit einer Heerschar von Kampfdroiden aufnimmt, ist absolut filmreif. Es gibt noch so manche Szene – und vor allem die pointierten Dialoggefechte zwischen Anakin und Obi-Wan -, die man gern auch in einer Filmfassung gesehen hätte. Das spannungsgeladene Hörspiel gibt zudem äußerst interessante Einblicke in das Innenleben der Charaktere, wie z. B. die Erschaffung von General Grievous oder Anakins fortschreitende Hinwendung zur dunklen Seite der Macht. Ein wahres Meisterstück stellt – wie schon in den Filmen – die Figur von Palpatine/Darth Sidious dar: Wie er seine intriganten Netze auswirft und direkt vor den Augen von Yoda und Mace Windu den Untergang der Jedi besiegelt, ist ein wahrer Genuss.

Schließlich läutet "Labyrinth des Bösen" – Lucenos Roman zählt als Vorlage eindeutig zu den besseren "Star Wars"-Romanen – die letzte Stunde der alten Republik ein. Es geht im wahrsten Sinne des Wortes mächtig zur Sache. Neben den actionreichen Kampfszenen und Raumschlachten beeindruckt vor allem die gelungene Umsetzung des Innenlebens der Charaktere. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich Anakin Skywalker, der es kaum noch vermag, sein Verhalten und seine aufgewühlten Emotionen unter Kontrolle zu bringen. Voller Wut und Misstrauen in die Jedi wendet er sich an Kanzler Palpatine um Rat, der ihm prophezeit, bald eine Entscheidung treffen zu müssen. Auch Obi-Wan wird von dunklen Vorahnungen geplagt, die ihm für den Rest seines Lebens eine unendliche Traurigkeit voraussagen. Als Zuhörer möchte man am liebsten eingreifen und das Unausweichliche noch verhindern. Aber der Untergang der Jedi ist besiegelt und der Aufstieg Darth Vaders steht bevor. Für "Star Wars"-Fans definitiv ein Muss, aber auch für alle anderen, die gute, actionbetonte Unterhaltung mögen, sehr empfehlenswert.

2. newsBEAT
J. J. Abrams wird bei "Star Trek XI" Regie führen
Laut Trek Web wird J. J. Abrams den neuen "Star Trek"-Film nicht nur produzieren, sondern auch für die Regie verantwortlich sein wird. Den Quellen zufolge hat Abrams Ende Februar den Vertrag unterschrieben. Offizielle Sprecher haben dies allerdings noch nicht bestätigt.

Außerdem enthüllt der Artikel ein wenig über die Story des Films: "Ein junger James T. Kirk und Mr Spock berichten von ihrem ersten Treffen in der Akademie der Sternenflotte und ihrer ersten Weltraummission."

Es ist zu vermuten, dass J. J. Abrams das Drehbuch des neuen Films so gut gefallen hat, dass er selber Hand anlegen möchte. Ob es jetzt mit der Besetzung des Streifens schneller vorangeht, bleibt abzuwarten, genauso wie die offizielle Bestätigung der Meldung.
Star Trek XI zu Weihnachten 2008 in den Kinos
Paramount Pictures hat vor kurzem offiziell bekannt gegeben, dass der Film "Star Trek XI" am ersten Weihnachtsfeiertag 2008 in die Kinos kommt.

"Wenn es etwas gibt, dass ich unbedingt sehen will, dann ist es die Brillianz und der Optismus von Roddenberry's Welt zurück am großen Schirm", so J. J. Abrams in der Pressemitteilung. Der Regisseur weiter: "Alex Kurtzman und Roberto Orci haben ein Drehbuch geschrieben, welches die Kontinuität von 'Star Trek' umfasst und respektiert, aber dabei dennoch einen eigenen Weg einschlägt. Unser Ziel ist es einen Film für jedermann zu machen, dem lebenslangen Fan und den Unentschlossenen. Es ist wohl nicht notwendig zu erwähnen, dass ich aufgeregt bin und mich geehrt fühle, beim nächsten 'Star Trek'-Kapitel dabei zu sein."

Kurtzman und Orci, die beide zuletzt mit Abrams an "Mission Impossible III" gearbeitet haben, sind die einzigen erwähnten Autoren in der Mitteilung. Gemeinsam mit Bryan Burk fungieren sie als ausführende Produzenten. Abrams und Co-Erfinder von "Lost", Damon Lindelof, werden den Film produzieren. Die Dreharbeiten werden laut aktueller Planung im Herbst beginnen.

"Wir könnten nicht aufgeregter sein, um wieder mit J. J. Abrams im Geschäft zu sein", erklärt Paramount CEO und Vorsitzender Brad Grey, "die Rückkehr des 'Star Trek'-Franchise ist ein wichtiger Teil von Paramount's Richtungsänderung."

James McAvoy bestreitet Star Trek XI-Gerüchte
Letzte Woche meldete IGN, dass sich die Gerüchte um eine Neubesetzung von Montgomery "Scotty" Scott in "Star Trek XI" mit dem schottischen Darsteller James McAvoy (derzeit zu sehen in "The Last King of Scotland") als wahr herausgestellt hätten.

Nun äußerte sich McAvoy gegenüber dem Empire Magazine dazu, ob er Weihnachten 2008 an Bord der USS Enterprise in J. J. Abrams' geplantem "Star Trek XI"-Prequel verbringen werde: "Nein, an den 'Star Trek'-Gerüchten ist kein Fünkchen Wahrheit dran. Ich bin ein Trekkie, aber nein - absolut nicht."

Und wenn ihm die Rolle angeboten würde ... irgendeine Rolle? "Hmmm [grinsend]... Ich müsste mal schauen."
"Star Trek: XI" ist kein reines Prequel.
In einem neuen Interview mit MTV sprachen die Drehbuchautoren Roberto Orci and Alex Kurtzman über "Star Trek XI" und verrieten dabei viele Details. So wird der Film mehr Action beinhalten als in allen Teilen davor. Um das umzusetzen, wird auch das Budget steigen.

Der Film soll sowohl für neue Zuschauer gedacht sein, aber auch für Fans von "Star Trek". Auf die Frage hin ob Matt Damon Kirk spielen wird, antwortete Kurtzman nach einer langen Pause: "Ich bin der größte Matt Damon Fan aller Zeiten. Wenn er Kirk spielt, großartig!".
Ob nun William Shatner oder Leonard Nimoy im neuen Abenteuer mitspielen werden, konnten die beiden auch noch nicht sagen.

Wie auch bei den letzten "Star Trek"-Kinofilmen wird die Handlung auf einem Schiff spielen, sodass die Akademie-Idee wohl nun endgültig vom Tisch ist. Wie auch in "Nemesis" soll es um die Familie und um Freundschaften gehen. Laut den Autoren steht die "menschliche Seele" im Vordergrund der Geschichte.

"Star Trek XI" soll kein reines Prequel werden, sondern eher eine Neugestaltung des Franchise. "Es wird sich mehr wie ein Update anfühlen, als wie ein Prequel."

Das Produktionsteam von "Mission Impossible III" und "Alias" werden sich im den Film kümmern, so auch der Produktions-Designer Scott Chambliss und der Director of Photography Daniel Mindel.
"Hannibal Rising" - Das Monster erwacht
Am 15. Februar 2007 startete "Hannibal Rising" in den Kinos.

Der Film schildert die Vorgeschichte zu den anderen Erfolgen der Reihe, "Roter Drache", "Das Schweigen der Lämmer" und "Hannibal".

Der zehnjährige Hannibal Lector muss während des Zweiten Weltkrieges mit ansehen, wie seine Eltern von Nazibomben getötet werden. Er und seine kleine Schwester können fliehen, werden aber von Söldnern aufgegriffen. Hannibal muss mit ansehen, wie diese seine Schwester töten und verspeisen.

Dem Jungen gelingt die Flucht nach Frankreich, wo er bei seiner Tante, Lady Murasaki,  zu einem hochintelligenten jungen Mann mit exzellenten Manieren heranwächst und Medizin studiert. Allerdings hat er nur ein Ziel: die Mörder seiner Schwester aufspüren und sich auf die gleiche grausame Weise an ihnen zu rächen.

Bei dem Prequel führte Peter Webber ("Das Mädchen mit dem Perlenohrring") Regie, Bestseller-Autor Thomas Harris lieferte die Vorlage. In den Hauptrollen dieses dramatischen Horrorthrillers überzeugen Gaspard Ulliel ("Mathilde - eine große Liebe") als junger Hannibal Lecter und Chinas Superstar Gong Li ("Die Geisha").

"Spider-Man 3": Sieben Minuten aus dem Film in HDTV
Sam Raimi und Marvel-Produzent Avi Arad haben in den vergangenen Tagen neue Szenen aus dem Kinofilm "Spiderman 3" präsentiert.

Insgesamt sieben Minuten bekommt man aus dem Film, der ab dem 3. Mai 2007 in den deutschen Kinos zu sehen ist, zu Gesicht.  Bei dem neuen Material handelt es sich nicht um eine komplette Szene, sondern um eine Aneinanderreihung von Ausschnitten.

Inhaltlich geht es in der neuen Geschichte um den Superhelden Peter Parker (Tobey Maguire) um gleich drei neue Gegner. So wird Spiderman nicht nur gegen Sandman (Thomas Haden Church) und New Goblin (James Franco) kämpfen müssen, sondern auch noch gegen seinen eigenen Dämon.
"Sanctuary" startet im Mai
GateWorld hat direkt von Damian Kindler, seines Zeichens ausführender Produzent von "Sanctuary", eine genauere Aussage bezüglich des Starttermins der Internet-Serie erhalten. Demnach startet die erste "Webisode" mit "SG-1" Star Amanda Tapping in der Hauptrolle im Mai diesen Jahres.

Außerdem wurden weitere Details zum Inhalt der Serie bekannt. So soll das Setting und die Machart von "Sanctuary" irgendwo zwischen dem Kinofilm "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen" und der Mystery Serie "Akte-X" liegen. Das würde sich mit den Aussagen Tappings decken, dass zahlreiche Sagengestalten - angefangen bei Werwölfen, über Vampire, bis hin zu radioaktiv veränderten Mutanten - in der Serie auftauchen werden.

Die 157jährige Dr. Helen Magnus (Tapping) hilft und beschützt diese Kreaturen, macht jedoch stellenweise auch Jagd auf sie. Die Erklärung für Magnus` hohes Alter wird Kindler zufolge erst in der Zukunft beantwortet. Das Ausbleiben erschöpfender Erklärungen soll auf die Zuschauer einen ähnlichen Effekt haben, wie es beispielsweise bei "Lost" der Fall ist.

Der Pilotfilm dreht sich um Magnus` Begegnung mit einem Psychater namens Will Zimmermann. Rodney McKay Darsteller David Hewlett wird im Pilotfilm einen Cameo-Auftritt als ehemaliger Patient Zimmermans` haben. Auch "Atlantis"-Star Paul McGillion wird als ein Charakter namens Wexford, der nicht ganz menschlich sein soll, eine wiederkehrende Rolle übernehmen.

In der kommenden Woche wird ein erster aussagekräftigerer Trailer zur Serie auf der offiziellen Webseite veröffentlicht.
Das Programm des DORT.con ist online
Die Dortmunder Science Fiction Convention geht am 17./18. März im Fritz-Henßler-Haus in der Dortmunder Innenstadt über die Bühne.

Das gesamte Programmraster der DORT.con ist jetzt im Internet einsehbar. Das Veranstaltungsteam macht insbesondere auf einen neuen Programmpunkt am Samstag-Morgen aufmerksam: Schüler des Max-Born-Kollegs in Recklinghausen haben den Prototyp eines Weltraumaufzugs gebaut und mit ihrer Konstruktion an einem Wettbewerb der NASA teilgenommen.

Als krasse Außenseiter belegten sie beim Wettkampf in New Mexico den dritten Platz. Der Projektleiter Jörn Lutat wird von diesem technischen Abenteuer berichten.

Dank Matthias Pätzold werden die Besucher alles Wissenswerte über das "Constellation-Programm" der NASA erfahren, mit dem die Amerikaner den Mond und den Mars ansteuern wollen. Carsten Kurte wird einen Blick auf die Manga-Szene werfen und mit Vorurteilen und Klischees aufräumen. Christina Hansen berichtet über die Fortsetzung der verblüffenden britischen Fernsehserie "Life on Mars". Die Perry Rhodan-Redaktion wird mit Hartmut Kaspar vertreten sein. Robert Vogel hat Gerry Anderson persönlich getroffen und wird einen lebendigen Vortrag zu seiner legendären Serie "Thunderbirds" präsentieren. Christian Rickert widmet sich Thomas Morus' klassischem Roman "Utopia" und wird klären, ob die Utopie nach heutigem Verständnis nicht eher eine Dystopie geworden ist. Nicht weinger als sieben erfahrene Filk-Musiker werden auf der Veranstaltung sein und nach Noten für gute Stimmung sorgen.

Neben diesen und anderen Programmpunkten werden natürlich die Ehrengäste Nancy Kress, Kai Meyer und Mario Moritz in Interviews, Lesungen und Kaffeeklatsch-Runden zu erleben sein.
Gary Jones und Christopher Judge bei "Atlantis"?
Seit fast einem Jahr war Gary Jones für die MarsCon in Minnesota, die kürzlich stattfand, gelistet gewesen, eine Woche vor Beginn verkündete der Veranstalter jedoch, dass Gary Jones aus beruflichen Gründen absagen musste. Da genau seit dieser Zeit die Vorbereitungen für die Dreharbeiten zur vierten Staffel von "Atlantis" laufen, könnte man spekulativ annehmen, dass Gary Jones wegen eines Auftritts dort nicht an der Con teilnehmen konnte. Allerdings wurde dies noch nicht bestätigt.

Positive Nachrichten bezüglich eines "Atlantis"-Auftritts gibt es hingegen für Christopher Judge. Dieser wird in der Folge "Reunion" mit einem Cameo-Auftritt zu sehen sein. Hier lautet wohl die Devise: besser kurz als gar nicht.
"Stargate Atlantis": Staffel 2 auf DVD erschienen
Kürzlich erschien die DVD-Box mit der zweiten Staffel der Serie "Stargate Atlantis". Die Box beinhaltet die ganze Staffel auf 5 DVDs. Netterweise folgt sie damit nicht dem derzeitigen Trend der Half-Season-Boxen.

Jede DVD enthält neben vier Folgen als Extras unter anderem Audiokommentare und eine Fotogalerie zu den einzelnen Episoden.
Chat-Interview mit Amanda Tapping
Mitte Februar veranstaltete die Webseite TheAmandaTappingClub.net ein Chat-Interview mit dem ehemaligen "SG-1"- und zukünftigen "Atlantis"-Star Amanda Tapping, in dem vor allem Fans ihre Fragen an die Darstellerin stellen konnten. Wenige Tage später bereits hat SGP-Forenuser Silikus eine deutsche Übersetzung des Gesprächs auf seiner Webseite veröffentlicht.

Das Interview dreht sich naheliegenderweise vor allem um Tappings Rückblicke auf zehn Jahre "SG-1" aber natürlich auch um die nahe Zukunft und Sam Carters Umzug in die Pegasus Galaxie.

Der Vollständigkeit halber sei dieses gelungene Transkript an dieser Stelle noch einmal verlinkt.
"Stargate" in Bottrop-Kirchhellen
In einer Pressemitteilung wurde bekannt gegeben, dass der Filmpark Bottrop-Kirchhellen seine angekündigte "Stargate"-Attraktion erst im Frühjahr 2008 eröffnen wird.

Im November hatte der Park sein neues 360°-Kino angekündigt, das Platz für 100 Personen bietet. Mit 3D-Brillen kann man dann "Stargate"-Filme sehen, die mit den "Atlantis"-Hauptdarstellern gedreht werden sollen.

Dafür wird es sieben andere neue Attraktionen für Kinder rund um die Erweiterung des Kinderlandes in Kooperation mit Nickelodeon und den neuen Themenbereich "Santa Monica Pier" geben.

Der Park öffent wieder am 1.4.2007.
Neue "Stargate"-Figuren
Voraussichtlich ab Sommer dieses Jahres werden "Stargate"-Fans auf der Seite Starbase8.de mehrere neue Action-Figuren erwerben können. Hierbei handelt es sich zunächst um die "'SG-1' Action-Figuren Serie 3" bestehend aus einer Vala, Col. Mitchel, Ori Prior und einer Daniel Jackson Balck Ops Figur (je 18 cm groß); jede Figur wird ungefähr €14,90 kosten.

Weiters wird voraussichtlich Mitte 2007 jeweils eine 18 cm große Figur von Vala (Offworld) sowie eine, auch 18 cm große Figur von Replicator Carter für je € 14,90 erhältlich sein.

Zum Schluss kommt noch eine Daniel Jackson und Anubis Figur, für Sommer 2007 datiert, im Doppelpack heraus. Beide Figuren werden zusammen für €29,90 erhältlich sein.
Vorbestellungen werden schon entgegengenommen.
"Spellbound": CW Television Network geht auf Hexenjagd
Die neue Hexen-Serie bei CW hat einen Namen: „Spellbound“ soll sie heißen. Der Sender hofft den Erfolg von "Charmed" zu wiederholen und die Serie mit „Supernatural" zu paaren.

In „Spellbound“ geht es um eine Hexe, die als Work-Life-Coach in New York City arbeitet und ihre Kräfte dazu nutzt, das Leben ihrer Kunden ein wenig zu erleichtern oder es aber komplett umzukrempeln.

Bislang sind für die Serie Justin Hartley ("Smallville") und die viel beschäftige Enuka Okuma („The House of the Dead“, „Sue Thomas“) verpflichtet worden.

Das Drehbuch zur Pilotfolge wurde von Maggie Friedman („Related“, „Jack & Bobby“) geschrieben. Sie wird als Executive Producer bei der Serie arbeiten. Ihr zur Seite steht Becky Hartman-Edwards. Sie hat als Autorin bei drei Episoden von ABC's SciFi-Serie „Invasion“ mitgearbeitet.

Die Serie wird von der Serienschmiede Warner Bros. Television für CW Television Network hergestellt.

Die Pilotfolge wird vom 19. März bis 10. April dieses Jahres in Los Angeles gedreht. Als Regisseur konnte James Frawley gewonnen werden. Er hat Erfahrung auf dem Gebiet des Übernatürlichen. Er arbeitet unter anderem an „Ghost Whisperer“, „Smallville“ und „Three Moons over Miford“ als Regisseur.

3. Star Trek: Die Deep Space Nine-Buchreihe
von Etienne Quiel
Unity

Nach ihrer dreimonatigen Forschungsreise durch den Gamma-Quadranten kehrt die Defiant nach Deep Space Nine zurück. Obwohl es eine Reise voller faszinierender Entdeckungen war, haben einige Crewmitglieder sehr persönliche Erfahrungen machen müssen, teilweise schwere Verluste erlitten. So ist die Crew froh, endlich wieder daheim zu sein, um langerwartete Ruhe und Erholung zu finden.

Im Alpha-Quadranten angekommen, werden sie jedoch von einer cardassianischen Blockadeflotte in Empfang genommen. Es wird schnell klar, dass Erholung erst einmal nicht in Sicht ist. Gul Macet an Bord des cardassianischen Flaggschiffs fordert Commander Vaughn zur Kapitulation und Aufgabe seines Schiffes auf. Aufgrund einer Kommunikationsblockade kann die Station nicht erreicht werden und man muss annehmen, dass die Cardassianer das bajoranische Sonnensystem erneut besetzt haben. Mit dem Ziel den Aggressoren zu entkommen und die Sternenflotte zu warnen, wagt man ein gefährliches Flugmanöver vorbei an der Station, um sich ein genaueres Bild machen zu können. Im Vorbeiflug empfängt man jedoch einen Funkspruch von Colonel Kira, die den Befehl gibt, sich den Cardassianern zu ergeben. Es stellt sich heraus, dass die Cardassianer nicht als Besetzer, sondern als Helfer hier sind.

Als sich nach dem Tod des Ersten Ministers Shakaars herausstellte, dass dieser seit Monaten mit einem Parasiten infiziert war, musste man davon ausgehen, dass sich auch an Bord der Defiant infizierte Personen befinden. Wie der gescheiterte Versuch einer Übernahme Macets durch einen Parasiten zeigte, sind Cardassianer scheinbar immun gegen die Parasiten. Aus diesem Grund wurden sie um Hilfe gebeten, als es darum ging, Bajor und DS9 zu isolieren und so eine weitere Ausbreitung der Parasiten zu verhindern.

Sowohl auf Bajor, als auch auf der Station gab es nämlich bereits mehrere Übernahmen von Personen durch Parasiten. Da man nicht weiß, wer und wie viele Personen unter Kontrolle der Parasiten stehen, müssen die Ermittlungen im Geheimen ablaufen, ohne das die Bevölkerung über die wahren Vorgänge informiert wird. Es besteht jederzeit die Gefahr, dass die telepathisch kommunizierenden Parasiten bemerken, dass man ihnen auf der Spur ist und dann einen Angriff im großen Stil gegen die Bevölkerung starten.

Während sich die Crew von DS9 an Bord und auf Bajor in einem Wettlauf gegen die Zeit befindet, um die Parasiten-Invasion aufzuhalten und die Verwicklung Trills in die Angelegenheit aufzuklären, stehen einige Stationsbewohner vor schwierigen persönlichen Entscheidungen, die für sie und andere weitreichende Konsequenzen haben werden …

"Unity" ist ein äußerst turbulentes Buch. Den Rückkehrern bleibt kaum Zeit für Wiedersehensfreuden, schon werden sie von den sich entfaltenden Ereignissen vereinnahmt.

Elias Vaughn hat nach den tragischen Ereignissen in "Lesser Evil" mit der erneuten Entfremdung von seiner Tochter zu kämpfen. Für den Andorianer Shar gilt es eine schwere Entscheidung zu treffen, nachdem einer seiner drei Lebenspartner aufgrund seiner langen Abwesenheit Selbstmord begangen hat und so die Zeugung eines gemeinsamen Kindes unmöglich geworden ist.

Insgesamt geschieht in "Unity" viel mehr, als an dieser Stelle wiedergegeben werden soll. Ohne auf das Wie und Warum einzugehen, sei erwähnt, dass es ein Wiedersehen mit Odo und den O’Briens gibt, der Leser endlich Bajors Beitritt zur Föderation erlebt und ein gewisser Sternenflottencaptain pünktlich zur Geburt seines zweiten Kindes zurückkehrt.

In gewisser Weise ist dieses Buch Ende und Anfang zugleich. Viele Handlungsstränge finden ihr Ende, neue tun sich auf und bilden den Ausgangspunkt für folgende Romane. Gleich zu Beginn enthält "Unity" übrigens eine ausführliche Zeittafel, welche die bisherigen Geschehnisse dieser Buchreihe auf recht ausführliche Art und Weise zusammenfasst. Um des vollen Lesevergnügens willen und dem Verständnis der kleines Details sollte man die Reihe natürlich von Beginn an lesen. Wer aber davor zurückschreckt, die bisherigen zwölf Romane zu lesen, dem bietet dieser Roman aus den eben genannten Gründen einen guten Einstiegspunkt in die "DS9"-Buchreihe.

S.D. Perry, die schon den Eröffnungszweiteiler der Reihe verfasste, liefert mit diesem Werk ein lesenswertes Finale zur "8. Staffel" von "Deep Space Nine" ab.

4. Ihre Meinung
Die in dieser Rubrik durch Namen gekennzeichneten Texte sind Leserzuschriften. Sie spiegelndie Meinung der Leser wieder und stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion desCorona Magazines überein. Wenn Sie uns auch schreiben möchten; keine Scheu:leserbriefe@corona-magazine.de. Bittebeachten Sie, dass wir nur Zuschriften veröffentlichen, die mit vollständigemNamen versehen sind. Die eMail-Adressen der Leser werden auf Anfrage von der Corona-Redaktionbekannt gegeben. Wir danken für Ihr Verständnis!

Corona Magazine

Hallo liebe Redaktion,

ich möchte Euren Autoren mal ein super Lob aussprechen! Die Artikel sind super, aber die Kurzgeschichten auch!!
Ich freue mich auf jede Ausgabe und habe die letzten beiden wirklich vermisst. Schön das sie doch noch kamen! :)
Macht das bitte nie wieder!!

Markus Gehde


Lieber Markus,

danke für die aufmunternden Worte. Wir versuchen, Ihr Nervenkostüm in Zukunft zu schonen und pünktlich zu verschicken.

Herzliche Grüße
die Redaktion

Gewinnspiele

Hey Coronas,
ich vermisse ein wenig eure Gewinnspiele. Ich habe schon so oft gewonnen :-D und würde mal wieder gerne.
Wie schaut es aus?

Spaßige Grüße
Ralph Thomas


Lieber Ralph,

Ihr Wunsch ist uns Befehl: In der nächsten Ausgabe verlosen wir wieder 5x2 Freikarten für einen Kinofilm. Wir drücken schon mal vorab die Daumen.

Herzliche Grüße
die Redaktion

5. TV-Vorschau
(17. März 2007 - 30. März 2007)
Colorcode:PayTVÖsterreichSchweiz
Samstag, 17. März 2007
07:30 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Fürsorger
1x01Sci FiWdh.
11:30 UhrXena
Heute sind wir live bei ... Xena und Gabrielle!
6x13Kabel1Wdh.
12:25 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Mein Freund Elvis
1x05Kabel1Wdh.
13:25 UhrSliders - Das Tor in eine fremde Dimension
Der korrupte Sheriff
1x05Kabel1Wdh.
13:30 UhrFarscape - Verschollen im All
SOS - Sie sind außer sich
2x09ATVplusWdh.
14:20 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Ritus des Aufsteigens
7x21Kabel1Wdh.
14:30 UhrAndromeda
Friedhof der Schiffe
4x03ATVplusWdh.
15:10 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Fürsorger
1x01Sci FiWdh.
15:45 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die letzte Versuchung von Christy
8x15ORF1Wdh.
16:30 UhrSmallville
Gelandet!
5x01ORF1Wdh.
17:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Kill Billie: Vol.2
8x21Pro71st
19:20 UhrAndromeda
Die Schlange im Paradies
1x18Tele 5Wdh.
20:15 UhrDie Liga der außergewöhnlichen Gentlemen
Eine gruppe Aussergewähnlicher Comichelden, angeführt von Quatermain (Sean Connery) im Kampf mit einem Superschurken.
US/DE
2003
ORF1Wdh.
20:15 UhrMimic 3
Die Riesenkillerschaben, die sich als Mensch tarnen können, sind mal wieder darauf aus die Menschheit zu vernichten. Und das möglichst bevor eine riesige Fliegenklatsche gebaut wird...
US
2002
Premiere StartWdh.
20:15 UhrThe Second Arrival - Die Wiederkehr
Aliens planen schon wieder die Weltherrschaft an sich zu reissen. Wie eigentlich jeden Abend.
US
1998
Sci FiWdh.
21:45 UhrDoom - Der Film (Extended Version)
Nach dem gleichnamigen Computerspiel. Auf einer Forschungsstation auf dem Mars wird das Tor zur Hölle geöffnet. (Ok, genaugenommen ist das nur im Computerspiel so. Im Film hat der Plot irgendwas mit Alien-DNA zu tun...) Also wird ein Team Marines, unter Führung von The Rock, dahingeschickt um den Dämonen (und/oder Mutanten) zu zeigen wo die Motorsäge hängt.
US/CZ
2005
Premiere 3Wdh.
22:05 UhrRoter Drache
Anthony Hopkins als Dr. Hannibal Lecter und Edward Norton als FBI-Agent der ihn gefangen hat. Nun braucht er die Hilfe des genialen Kannibalen, um einen anderen Serienmörder zu fassen. Prequel zu 'Schweigen der Lämmer'
US/DE
2002
ORF1Wdh.
22:45 UhrManhattan 2 Uhr nachts
Ein Psychopath ermordet Stripperinnen. Die Agenturchefs verdächtigen ihren Konkurenten, der Verbindungen zur Mafia hat.
US
1983
13th StreetWdh.
22:55 UhrFrom Hell
Johnny Depp als Inspector auf Jack the Rippers Fährte.
US/UK
2001
RTL2Wdh.
Sonntag, 18. März 2007
00:05 UhrSix Feet Under - Gestorben wird immer
Rauschen
5x11VOXWdh.
07:05 UhrStar Trek - Enterprise
Beobachtungseffekt
4x11Sat1Wdh.
07:30 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Parallaxe
1x03Sci FiWdh.
10:45 UhrHercules
Die verschwundenen Toten
1x11RTL2Wdh.
11:00 UhrDie drei Musketiere
Drei Musketiere plus ein Möchtegernmusketier für den König gegen den Kardinal Richelieu. Mit Kiefer Sutherland und Tim Curry
AT/UK
1993
MDRWdh.
11:40 UhrXena
Der schwarze Wolf
1x11RTL2Wdh.
15:05 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Die Parallaxe
1x03Sci FiWdh.
16:55 UhrAndromeda
Die Schlange im Paradies
1x18Tele 5Wdh.
20:15 UhrLost
Die zwei Städte
3x01Premiere 11st
22:20 UhrDead Zone
Kaltes Herz
1x02ATVplusWdh.
22:20 UhrBlack Hawk Down
Die Amerikaner wollen den Bürgerkrieg in Somalien schnell beenden. Doch ihr Plan entwickelt sich zu einem Desaster.
US
2001
Pro7Wdh.
23:15 Uhr12 Monkeys
Bruce Willis wird in der Zeit zurückgeschickt, um eine Seuche zu verhindern, die fast die ganze Menschheit vernichtet hat. Das entpuppt sich als schwieriger, als es sich hier so anhört.
US
1995
Sci FiWdh.
23:20 UhrTru Calling - Schicksal Reloaded
Flammenopfer
1x02ATVplusWdh.
Montag, 19. März 2007
04:20 UhrStar Trek - Enterprise
Beobachtungseffekt
4x11Sat1Wdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Sha'res Tod
3x10ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der Rivalitätszauber
7x03Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Vergangenheit und Gegenwart
3x11ATVplusWdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Der Abgesandte
1x01Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ein mißglücktes Manöver
5x19Sci FiWdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Vaya Con Leos
8x10SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Das Wunder
4x19Tele 5Wdh.
20:13 UhrU-Turn - Kein Weg zurück
Nachdem ihm seine Schulden schon zwei Finger gekostet haben, möchte Bobby seine Schulden gerne schnell bezahlen. Leider macht sein Auto in einem Kaff schlapp.
FR/US
1997
13th StreetWdh.
20:15 UhrCSI:NY
Treibjagd
2x07VOXWdh.
20:15 UhrC.S.I. Miami
Zusammenstöße
4x17ORF11st
20:15 UhrDie Nacht der lebenden Loser
Drei Looser wollen Kurt Cubain durch Voodoo wiederbeleben. Leider werden sie dabei selbst zu Zombies und haben nicht viel Zeit den Fluch zu brechen...
DE
2004
Premiere StartWdh.
21:50 UhrStargate: SG1
Der Neue Präsident
7x20ATVplusWdh.
22:00 UhrAvalon - Spiel um Dein Leben
Ein paar User eines Computerspiels sind daran gestorben. Das hält Computerass (weiblich) Ash nicht davon ab, die erste werden zu wollen, die das letzte Level schafft.
JP/PL
2001
Sci FiWdh.
22:15 UhrOuter Limits - Die unbekannte Dimension
Cyber-Zeit
6x19Kabel1Wdh.
22:45 UhrStargate: SG1
Die Verlorene Stadt, Teil 1
7x21ATVplusWdh.
23:10 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Unter dem Bett
9x13Kabel1Wdh.
Dienstag, 20. März 2007
00:10 UhrSeven Days - Das Tor zur Zeit
Der Gremlin
2x11Kabel1Wdh.
09:45 UhrRaumschiff Enterprise
Das Letzte seiner Art
1x01Sci FiWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Jolinars Erinnerungen
3x12ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der Fluch der Piraten
7x04Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Apophis' Rückkehr
3x13ATVplusWdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Der Abgesandte
1x01Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Hochzeit mit Hindernissen
5x20Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Höllenhochzeit
1x06ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Billies Killer-Eltern
8x11SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Die falsche Wahl
4x21Tele 5Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Letzte Klappe
4x14RTLWdh.
22:00 UhrFallout - Gefahr aus dem All
Ein Terrorist bringt eine Raumstation in seine Gewallt und droht der amerikanischen Regierung
US
1998
Sci FiWdh.
22:45 UhrDaredevil
Ben Affleck als der blinde Anwalt Matt Murdock der Nachts als Daredevil auf Verbrecherjagd geht. Eine Comicverfilmung, wie man an der Story unschwer erkennt...
US
2003
SF2Wdh.
Mittwoch, 21. März 2007
00:05 UhrCSI:NY
Treibjagd
2x07VOXWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Der Fall Charlie
1x02Sci FiWdh.
13:45 UhrDie unendliche Geschichte
Nach Michael Ende. Die Geschichte um Bastian, Atreyu und Fuchur.
DE/US
1984
SF1Wdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Todesengel
7x05Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Die Tollan-Triade
3x15ATVplusWdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Die Khon-Ma
1x03Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Eine hoffnungslose Romanze
5x21Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Schwester der Nacht
1x07ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Mit gleicher Münze
8x12SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Doppelter Einsatz
4x20Tele 5Wdh.
20:13 UhrIm Land der Raketenwürmer
In einem Wüstenkaff tauchen auf einmal Walgroße würmer auf, die einen riesigen Appetit haben. Kevin Bacon und fred Ward nehmen den Kampf auf.
US
1990
13th StreetWdh.
20:15 UhrStargate
Das Bündnis
6x09RTL2Wdh.
22:00 UhrJurassic Park III
Um einen Millionärssohn zu retten, wird die Saurierinsel mal wieder besucht. Und die freuen sich über das Frischfleisch.
US
2001
Sci FiWdh.
22:05 UhrAndromeda
Göttlicher Herzschlag
4x05RTL2Wdh.
22:45 UhrElektra
Jennifer Garner als Elektra. Eine Attentäterin. Aber eine Gute. Nicht nur in ihrem Job, sondern auch Moralisch. Was natürlich zu Problemen mit ihrem Auftraggebern und dem gutaussehenden alleinerziehenden Vater, den sie umbringen soll, führt.
US
2005
SF2Wdh.
23:00 UhrProfiler
Ich töte, was Du liebst
1x06VOXWdh.
Donnerstag, 22. März 2007
00:00 UhrBuffy - Im Bann der Dämonen
Sein und Schein
5x05Kabel1Wdh.
00:05 UhrStargate
Wurmloch Extrem
5x12RTL2Wdh.
00:35 UhrCSI: Miami
Letzte Klappe
4x14RTLWdh.
10:20 UhrRaumschiff Enterprise
Spitze des Eisbergs
1x03Sci FiWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Urgo
3x16ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Im Bann des blauen Mondes
7x06Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
O'Neill und Laira
3x17ATVplusWdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Unter Verdacht
1x04Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die imaginäre Freundin
5x22Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der Wahrheitszauber
1x08ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Klein, aber mein
8x13SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Exodus
4x22Tele 5Wdh.
20:15 UhrC.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Das große Fressen
6x09ORF1Wdh.
21:05 UhrC.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Der Wolfsmann
6x11ORF1Wdh.
21:55 UhrDune - Die Kinder des Wüstenplaneten
Nach Frank Herberts Roman. Es geht um die Kinder von Paul Atreides.
DE/US
2003
Sci FiWdh.
22:05 UhrOperation: Broken Arrow
Terroristen unter dem Kommando von John Travolta schaffen es sich ein paar Nuklearwaffen zu besorgen. Doch sie machen die Rechnung ohne seinen Ex-Partner.
US
1996
VOXWdh.
22:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Das Domino-Prinzip
2x12Sat11st
22:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Der pelzige Rivale
4x05RTLWdh.
22:20 UhrStargate - Das Tor zum Universum
Kurt Russel geht mit James Spader durch das Stargate in eine andere Welt, in der noch der Sonnengott RA regiert und die Menschen unterjocht.
FR/US
1994
Tele 5Wdh.
Freitag, 23. März 2007
00:45 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Der pelzige Rivale
4x05RTLWdh.
10:05 UhrRaumschiff Enterprise
Implosion in der Spirale
1x04Sci FiWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
O'Neill auf Abwegen
3x18ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Ohne Schutzengel
7x07Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Tödlicher Verrat
3x19ATVplusWdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Babel
1x05Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ich bin Hugh
5x23Sci FiWdh.
18:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Rückkehr aus dem Jenseits
1x09ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Büffel, Tiger und Hund
8x14SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Der Feind in seinem Körper
1x03Tele 5Wdh.
20:13 UhrShocker
Ein Seher bringt einen Mörder auf den elektrischen Stuhl. Dieser kommt aber zurück und nistet sich in Elektrogeräten ein.
US
1989
13th StreetWdh.
20:15 UhrHouse of Flying Daggers
Ein Krieger befreit eine Rebellin aus dem Gefängnis des Chinesischen Kaisers und möchte sie zu ihren Freunden bringen. Aber Nicht alles ist so wie es scheint. Ein Film im Stil und vom Macher von 'Hero'.
CH
2004
Premiere StartWdh.
20:15 UhrUtopía - Sieh hin, wenn du stirbst
EIne Gruppe von Seher hat den kleinen Ardian adoptiert, der von nun an Auftragsmorde für sie ausfürt. Ein blinder Cop ist ihm auf den Fersen.
SP/FR
2003
Sci FiWdh.
21:50 UhrAkte X - Der Film
kämpfen gegen eine Verschwörung welche die Alien-Besuche verschleiert.
CA/US
1998
ATVplusWdh.
21:55 UhrThe Void - Experiment außer Kontrolle
Amanda Tapping und Adrian Paul versuchen einen wahnsinnigen Wissenschaftler aufzuhalten dessen Experimente die Welt vernichten könnten.
US
2001
Sci FiWdh.
22:45 UhrDer Anschlag
Nach einem Atomaren Anschlag steht der dritte Weltkrieg kurz bevor. Nur Ben Affleck als Jack Ryan versucht die richtigen Täter zu finden.
US/DE
2002
SF2Wdh.
Samstag, 24. März 2007
00:05 UhrStargate: SG1
Tödlicher Verrat
3x19ATVplusWdh.
08:25 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Subraumspalten
1x04Sci FiWdh.
11:30 UhrXena
Pfad der Rache
6x14Kabel1Wdh.
12:25 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Der Traum vom Gold
1x07Kabel1Wdh.
13:25 UhrSliders - Das Tor in eine fremde Dimension
Reise durch das Zeitloch
1x06Kabel1Wdh.
13:30 UhrFarscape - Verschollen im All
Meine drei Crichtons
2x10ATVplusWdh.
14:20 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Boks Vergeltung
7x22Kabel1Wdh.
14:30 UhrAndromeda
Ausgespielt
4x04ATVplusWdh.
14:55 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Subraumspalten
1x04Sci FiWdh.
15:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Machtlos
1x10ORF1Wdh.
16:25 UhrSmallville
Ein Mensch zu sein ...
5x02ORF1Wdh.
17:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Das Vermächtnis der Halliwells
8x22Pro71st
19:20 UhrAndromeda
Eine Frage der Ehre
1x19Tele 5Wdh.
20:15 UhrSie leben!
In John Carpenters Film findet ein Bauarbeiter eine Sonnenbrille, die ihm eine Verschwörung offenbart.
US
1988
Sci FiWdh.
22:05 UhrFrankensteins Braut
Ein Film mit Boris Karloff von 1935. Dr. Frankenstein baut für sein Monster eine Braut. Es gibt dann allerdings Ehekrach.
US
1935
Tele 5Wdh.
22:10 UhrDeep Blue Sea
Samuel L. Jackson und LL Cool J haben es zu tun mit ausgebrochenen genetisch veränderten Haien. Und schon wieder zeigt sich, das der Mensch nicht mit DNA spielen soll.
US
1999
RTLWdh.
22:15 UhrLethal Weapon - Zwei stahlharte Profis
Mel Gibson und Danny Glover als ungleiches Paar auf der Jagd nach Drogenbossen.
US
1987
Pro7Wdh.
22:25 UhrStigmata
Particia Arquette kriegt schreckliche Visionen und fängt an, aus den Handgelenken zu Bluten. Der Vatikan untersucht das Ganze.
US
1999
Kabel1Wdh.
23:45 UhrSix Feet Under - Gestorben wird immer
Alle Warten
5x12VOXWdh.
Sonntag, 25. März 2007
00:10 UhrAkte X - Der Film
kämpfen gegen eine Verschwörung welche die Alien-Besuche verschleiert.
CA/US
1998
ATVplusWdh.
07:05 UhrStar Trek - Enterprise
Babel
4x12Sat1Wdh.
07:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Transplantationen
1x05Sci FiWdh.
10:45 UhrHercules
Eine weibliche Kampfmaschine
1x12RTL2Wdh.
11:40 UhrXena
Brudermord
1x12RTL2Wdh.
15:10 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Transplantationen
1x05Sci FiWdh.
16:55 UhrAndromeda
Eine Frage der Ehre
1x19Tele 5Wdh.
20:15 UhrShrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück
Shrek und Fiona besuchen ihre Eltern. Wie zu erwarten war bringen Schwiegereltern Schwierigkeiten.
US
2004
ORF1Wdh.
21:45 UhrThunderbirds
Als die Familie Tracy, die Retter mit den Thunderbird Flugzeugen, von einem Erzschurken überrumpelt werden, kann sie nur der jüngste Sohn, samt Freundeskreis, sie retten.
US/UK
2004
Premiere StartWdh.
22:05 UhrCliffhanger - Nur die Starken überleben
Sylvester Stallone hängt im Gebirge herum.
IT/FR
1993
Tele 5Wdh.
22:10 UhrDead Zone
Der Coach
1x03ATVplusWdh.
22:15 UhrUnderworld
Vampire kämpfen mit Werwölfen um die Vorherschaft in der Nacht. Und irgendwo ist da auch noch eine Liebesgeschichte zwischen einer Vampirin und einem noch-Menschen.
US/DE
2003
Pro7Wdh.
22:15 UhrTron
Ein Programmierer wird digitalisiert und muss im Computer um sein Leben kämpfen.
US
1982
Sci FiWdh.
22:20 UhrPredator
Arnold Schwarzenegger ist Leiter einer Spezialeinheit, die Gefangene aus einem Dschungelcamp befreien sollen. Aber in dem Dschungel geht auch ein außerirdischer Jäger auf der Suche nach Trophäen umher.
US
1987
Kabel1Wdh.
23:05 UhrTru Calling - Schicksal Reloaded
Mordnacht
1x03ATVplusWdh.
23:50 UhrDeadly Instincts - Die Bestie aus dem All
Ein Meteorit stürzt in der Nähe eines Collages auf die Erde. Und bald geschehen seltsame Morde.
US
1986
Sci FiWdh.
Montag, 26. März 2007
04:20 UhrStar Trek - Enterprise
Babel
4x12Sat1Wdh.
09:50 UhrRaumschiff Enterprise
Kirk: 2 = ?
1x05Sci FiWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Harsesis Rettung
3x20ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der burmesische Falke
7x08Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Der Kristallschädel
3x21ATVplusWdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Tosk, der Gejagte
1x06Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
So nah und doch so fern
5x24Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Machtlos
1x10ORF1Wdh.
18:35 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die letzte Versuchung von Christy
8x15SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Verraten und verkauft
1x04Tele 5Wdh.
20:15 UhrCSI:NY
Das letzte Spiel
2x08VOXWdh.
20:15 UhrC.S.I. Miami
Übung macht den Mörder?
4x18ORF11st
21:50 UhrStargate: SG1
Die Verlorene Stadt, Teil 2
7x22ATVplusWdh.
21:55 UhrPer Anhalter durch die Galaxis
Nach Duglas Adams Buch... Nachdem die Erde einer intergalaktischen Autobahn Platz machen muss ist die wichtigste Frage für den überlebenden Arthur Dent: 'Habe ich auch mein Handtuch dabei?'
US/UK
2005
Premiere 1Wdh.
22:15 UhrMission: Impossible
Mit Tom Cruise. Ein MI6 Team tappt bei einem Auftrag in die Falle. Die einzigen Überlebenden gelten als Verräter. Doch sie versuchen den wahren Schuldigen aufzudecken.
US
1996
ZDFWdh.
22:20 UhrOuter Limits - Die unbekannte Dimension
Tod im ewigen Eis
6x20Kabel1Wdh.
22:50 UhrStargate: SG1
Neue Machtverhältnisse, Teil 1
8x01ATVplusWdh.
23:15 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Helden
9x15Kabel1Wdh.
Dienstag, 27. März 2007
00:15 UhrSeven Days - Das Tor zur Zeit
Sein letzter Kampf
2x12Kabel1Wdh.
00:45 UhrTeknolust
Eine Genforscherin entwickelt eine Möglichkeit künstliche Replikanten zu erschaffen.
US/DE
2002
ZDFWdh.
00:55 UhrC.S.I. Miami
Übung macht den Mörder?
4x18ORF1Wdh.
09:50 UhrRaumschiff Enterprise
Die Frauen des Mr. Mudd
1x06Sci FiWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Nemesis, Teil 1
3x22ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Was ist mit Leo los?
7x09Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Nemesis, Teil 2
4x01ATVplusWdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Q - Unerwünscht
1x07Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das zweite Leben
5x25Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der Fluch der Urne
1x11ORF1Wdh.
18:45 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Verliebt, verlobt. verwirrt
8x16SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Die Seuche
1x05Tele 5Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Leichen im Keller
4x15RTLWdh.
20:15 UhrHighlander
Mit Christopher Lambert und Sean Connery. Der unsterbliche Conner McLeod im Kampf mit anderen Unsterblichen. Denn: Es kann nur einen geben.
US/UK
1986
Kabel1Wdh.
21:55 UhrPer Anhalter durch die Galaxis
Nach Duglas Adams Buch... Nachdem die Erde einer intergalaktischen Autobahn Platz machen muss ist die wichtigste Frage für den überlebenden Arthur Dent: 'Habe ich auch mein Handtuch dabei?'
US/UK
2005
Premiere 3Wdh.
22:45 UhrGalaxy Quest - Planlos durchs Weltall
Die Schauspieler einer Kult-SciFi Serie werden von Aliens entführt, die die Serie gesehen haben und nun glauben die Abenteuer ihrer Helden sind wahr. Mit TIm Allen.
US
1999
SF2Wdh.
Mittwoch, 28. März 2007
00:05 UhrCSI:NY
Das letzte Spiel
2x08VOXWdh.
10:00 UhrRaumschiff Enterprise
Der alte Traum
1x07Sci FiWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Die andere Seite der Medaille
4x02ATVplusWdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Das Vermächtnis der Ataniker
4x03ATVplusWdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Der Fall 'Dax'
1x08Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gefahr aus dem 19. Jahrhundert, Teil 1
4x26Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Wendigo
1x12ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Ein hoher Preis
8x17SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Das erste Gebot
1x06Tele 5Wdh.
20:15 UhrStargate
Prometheus
6x11RTL2Wdh.
20:15 UhrMimic 3
Die Riesenkillerschaben, die sich als Mensch tarnen können, sind mal wieder darauf aus die Menschheit zu vernichten. Und das möglichst bevor eine riesige Fliegenklatsche gebaut wird...
US
2002
Premiere StartWdh.
22:05 UhrHighlander
Mit Christopher Lambert und Sean Connery. Der unsterbliche Conner McLeod im Kampf mit anderen Unsterblichen. Denn: Es kann nur einen geben.
US/UK
1986
Kabel1Wdh.
22:05 UhrAndromeda
Bekas Rettung
4x07RTL2Wdh.
22:45 UhrThe Skulls - Alle Macht der Welt
Ein Student tritt einer geheimen und elitären Studentenverbindung bei. Das ist allerdings nicht so ungefährlich wie man sich das vorstellt.
US/CA
2000
SF2Wdh.
23:00 UhrProfiler
Sonnenwende
1x07VOXWdh.
Donnerstag, 29. März 2007
00:05 UhrStargate
Bewährungsprobe
5x16RTL2Wdh.
00:20 UhrBuffy - Im Bann der Dämonen
Schatten
5x08Kabel1Wdh.
00:35 UhrCSI: Miami
Leichen im Keller
4x15RTLWdh.
09:55 UhrRaumschiff Enterprise
Miri, ein Kleinling
1x08Sci FiWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Shan' Aucs Opfer
4x04ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die Hexen von nebenan
7x11Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Gipfeltreffen
4x05ATVplusWdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Der Parasit
1x09Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Gefahr aus dem 19. Jahrhundert, Teil 2
5x01Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Liebe ist die stärkste Macht
1x13ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Identitätskrise
8x18SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Die Auferstehung
1x07Tele 5Wdh.
20:15 UhrAlexander
Die Biographie von Alexander dem Großen der mit 28 Jahren die bekannte Welt unter seiner kontroller. Regie führt Oliver Stone, was großen Schlachten und eine Ansammlung von Filmstars zur Folge hat.
FR/US
2004
Premiere StartWdh.
20:15 UhrC.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Teamwork
6x21ORF1Wdh.
21:05 UhrC.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Tödliches Spiel
6x22ORF11st
21:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Teamwork
6x21RTLWdh.
21:55 UhrNirvana - Die Zukunft ist ein Spiel
Christopher Lambert als Programmierer, der ein einem Computerspiel einen Hauptcharakter mit Bewusstsein hat. Dieser will gelöscht werden.
IT/FR
1997
Sci FiWdh.
22:05 UhrDüstere Legenden
Ein wahnsinniger Killer stellt auf dem Campus urbane Mythen nach.
US/FR
1998
ATVplusWdh.
22:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Eifersucht
4x06RTLWdh.
22:15 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Doppelter Einsatz
2x13Sat11st
Freitag, 30. März 2007
00:30 Uhr24
10:00 p.m. - 11:00 p.m.
1x23ORF1Wdh.
00:45 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Teamwork
6x21RTLWdh.
10:05 UhrRaumschiff Enterprise
Der Zentral-Nervensystem-Manipulator
1x09Sci FiWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Kein Ende in Sicht
4x06ATVplusWdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Planet des Wassers
4x07ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Utopia erwacht
7x12Pro7Wdh.
16:55 UhrStar Trek: Deep Space Nine
Chula - Das Spiel
1x10Sci FiWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Todesangst beim Beamen
6x02Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Nachricht von Max
1x14ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Zeig mir deinen Traum
8x19SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Die Macht der Weisen
1x08Tele 5Wdh.
20:00 UhrShrek - Der tollkühne Held
Animiationsfilm. Der Oger Shrek will seinen Sumpf wieder für sich alleine haben. Deswegen lässt er sich dazu überreden für einen König eine Prinzessin vor einem Drachen zu retten.
US
2001
SF2Wdh.
20:15 UhrThe 6th Day
Arnold Schwarzenegger wird geklont und deckt im Doppelpack eine Verschwörung auf.
US/CA
2000
ATVplusWdh.
21:55 UhrThoughtcrimes - Tödliche Gedanken
Die NSA möchte eine junge Frau wegen ihrer telepathischen Fähigkeiten rekrutieren.
CA
2003
Sci FiWdh.
22:15 UhrBlade 2
Wesley Snipes als Halbvampir arbeitet dieses Mal mit Vollvampiren zusammen, um genetisch modifizierte Vampire zu jagen.
US/DE
2002
Tele 5Wdh.
22:30 UhrThe Cell
Jennifer Lopez als Psychologin, die in das Gehirn eines Psychopaten eindringt.
US/DE
2000
ATVplusWdh.
23:25 UhrControl Factor - Zeugen der Zukunft
Ein Amokläufer warnt einen Versicherungsangestellten vor Unheil. Und schon bald hört dieser Stimmen die ihn dazu bewegen wollen seine Frau umzubringen.
US
2003
Sci FiWdh.
Samstag, 31. März 2007
00:15 UhrSpecies II
Ein Astronaut wird mit Alien DNA infiziert und läuft auf der Erde Amok.
US
1998
Pro7Wdh.
00:30 UhrInterview mit einem Vampir
Christian Slater macht ein Interview mit Brad Pitt. Der ist ein Vampir und hat eine Menge über sein Jahrhunderte währendes Nichtleben zu erzählen. Was nicht sehr verwundert, wenn andere Leute schon mit 18 ihre Biographie veröffentlichen.
US
1994
ORF1Wdh.
00:35 UhrThe 6th Day
Arnold Schwarzenegger wird geklont und deckt im Doppelpack eine Verschwörung auf.
US/CA
2000
ATVplusWdh.

6. Rating Report
von Martin Seebacher
In den USA ist die Quotenentwicklung von "Battlestar Galactica" beunruhigend. Die letzten Folgen erreichten nur mehr rund 1.2 Rating-Punkte – schlechter als je zuvor. Zum Vergleich: die zweite Staffel hatte im Schnitt noch ein durchschnittliches Rating von 2, die ersten Folgen der dritten Staffel immerhin noch 1.8 Rating-Punkte. Zwar wurde bereits eine vierte Staffel vom Sci-Fi Channel bestellt, aber wenn sich die Quoten nicht wieder erholen, wird die Nächste mit Sicherheit die letzte werden.

Auch die junge CBS-Serie "Jericho" befindet sich momentan in einem Quotentief. Nur 8,22 Millionen Zuschauer verfolgten die erste neue Folge nach der Winterpause. Gegenüber den Zuschauerzahlen des letzten Jahres eine herbe Enttäuschung.

Fox dürfte dagegen mit den Zuschauerzahlen von "Prison Break" und "24" zufrieden sein; zuletzt waren 9,4 beziehungsweise 12,8 Millionen Zuschauer bei diesen Formaten vor den US-Bildschirmen versammelt. Zwar hat "24" schon bessere Zeiten gesehen, für Fox sind die Zahlen aber durchaus noch als Erfolg zu werten.

"Grey’s Anatomy" ist weiterhin einer der Renner in den USA. Neulich waren wieder 25,8 Millionen Amerikaner von der Serie begeistert, der direkte Sendeplatzkonkurrent "CSI" musste sich mit *nur* 21 Millionen Zuschauern zufrieden geben.

In Deutschland startete vorige Woche direkt im Anschluss an Staffel zwei die dritte Season der "Desperate Housewives". Trotz der starken Konkurrenz durch "Dr. House" bei RTL (25,7% Marktanteil)  konnte der Staffelauftakt mit rund 14% Marktanteil in der Zielgruppe durchaus überzeugen. Nach den doch eher enttäuschenden Quoten der zweiten Staffel ein gutes Zeichen. Das darauf folgende "Grey’s Anatomy" konnte mit 14,2% Marktanteil sogar noch etwas besser bei den 14-49-Jährigen punkten.

"CSI: Miami" konnte am gleichen Tag um 20:15 Uhr mit einer neuen Folge insgesamt 5,92 Millionen Zuschauer erreichen, was starken 17,8% Marktanteil entspricht. In der Zielgruppe waren es ausgezeichnete 3,58 Millionen Fans bei 27,5% Marktanteil – und war somit Tagessieger für RTL bei den 14-49-Jährigen.

Einen großen Erfolg konnte auch Pro Sieben mit der Free-TV Premiere von "Findet Nemo" am 4. März feiern: 4,97 Millionen Zuschauer sorgten für  überzeugende 13,5 Prozent Marktanteil bei allen Zuschauern, in der Zielgruppe konnte man 3,68 Millionen Zuseher begeistern und erzielte so einen Marktanteil von sehr guten 23,8%.

7. End of Days - Endzeitstimmung im amerikanischen Mittelwesten in "Jericho"
von Sebastian Peitsch
Kansas – das sprichwörtliche Zentrum der USA. Jake Green (Skeet Ulrich), frisch aus dem Gefängnis entlassen, kehrt in seine Heimatstadt "Jericho" im Nordwesten des Bundesstaates zurück, um nach dem Tod seines Großvaters sein Erbe anzutreten. Er möchte alte Schulden begleichen und so ist die Rückkehr gezwungen und gezeichnet von Begegnungen, die Jake lieber vermieden hätte. Sein Vater (Gerald McRaney – "Simon & Simon", "Major Dad") ist Bürgermeister der Stadt und es stehen Wahlen. Es stehen Wahlen vor der Tür und nichts passt zu einem Wahlkampf besser als der heimkehrende Sträflingssohn. Abneigung schlägt Jake allerorten entgegen. Sei es vom eigenen Bruder, der ein scheinbar erfolgreiches und zufriedenes Leben mit seiner Frau in der Kleinstadt führt. Er ist nicht aus der Stadt verschwunden und somit eher in der Gunst des Vaters. Darüber hinaus trifft Jake auf seine Ex, die noch am gleichen Tag die Rückkehr ihres zukünftigen Ehemannes, erwartet. Einzig seine Mutter unterstützt ihm. Sie ist es auch, die ihn auf den Friedhof begleitet, denn die einzig gewollte Begegnung blieb Jake versagt. Als sein Großvater starb, befand er sich im Gefängnis.

Es ist also nachvollziehbar, dass Jake sich so schnell wie möglich mit seinem Erbe davon machen möchte. In zwei Tagen muss er bereits in Kalifornien sein, um seine Gläubiger auszubezahlen. Auf dem Weg aus der Stadt versagt das Autoradio den Dienst, doch Jake kann die Ursache zunächst nicht lokalisieren. Erst ein Blick aus dem Fenster offenbart den Grund: Im Westen ist ein bereits voll ausgebildeter Atompilz zu erkennen, und während Jake entgeistert auf diesen blickt, rast ein entgegenkommendes Auto in seinen Wagen.

Sechs Jahre nach 9/11 ist der schlimmste anzunehmende Terrorkrieg in einer Fernsehserie im US-Fernsehprogramm angekommen. Die Folge scheint logisch, führte doch "24" den Zuschauer langsam immer weiter an die Materie heran. Explodierten zunächst für eine Explosion in Los Angeles vorgesehene Bomben in der Wüste oder wurden sie noch im Anflug auf die Stadt als Langstreckenraketen von Abfangjägern abgeschossen, so vollzieht "Jericho" den atomaren Terrorangriff der schlimmstmöglichen Weise. Im Laufe der ersten Folgen kristallisiert sich heraus, dass es sich bei der Explosion im Westen von Jericho, mutmaßlich in der Stadt Denver in Colorado, mitnichten um die einzige Bombe gehandelt hat. War in den ersten Minuten der Pilotfolge noch der Präsident der Vereinigten Staaten mit einer Ansprache an die Nation zu sehen, in der er nebulös von möglichen Terrorgefahren berichtete, ist der Äther nach dem Tag Null quasi von jeder Radio- oder Fernsehfrequenz leergefegt. Einzig Satellitenübertragungen in Mandarin ("Chinesisch") sind zu empfangen, die auf einer Karte der USA mehrere Städte, nahezu ein Dutzend, mit Atompilzen versehen. Einige Tage später werfen chinesische Flugzeuge Hilfsgüter an US-amerikanischen Fallschirmen ab.

Die Einwohner der Stadt, nahezu unbehelligt vom nuklearen Fallout und weit außerhalb des Explosionsradius, ist auf sich allein gestellt. Es herrscht keinerlei Kontakt zu Außenwelt. Darüber hinaus stellt sich alsbald heraus, dass ein neuer Einwohner der Stadt exakt weiß, was genau passiert ist. Er gibt sich als neu zugezogener Ex-Polizist aus. Was weiß er? Ist er womöglich einer der Terroristen, die mehrere Städte im Land angegriffen haben? Warum sonst besitzt er einen Computer, der vor der EM-Strahlung der Bombe geschützt war, und mit wem nimmt er nunmehr über diesen Computer Kontakt auf?

Die Serie läuft seit dem vergangenen Herbst auf dem US-Fernsehsender-Netzwerk CBS und wurde von der Kritik während der ersten Folgen hoch gelobt. Nach einer längeren Pause zu Beginn des Jahres 2007 kehrte sie Anfang März in das Programm zurück. Während die Serie mit den Folgen im Jahr 2006 scheinbar einen Nerv traf und sich regen Zuspruchs erfreute, so scheint die Unentschlossenheit der Autoren derzeit eine Gefahr für die Serie zu werden. Während der Artikel entstand, wurden Gerüchte laut, dass eine weitere Staffel derzeit in Frage steht. Die Entscheidungen der Networks für die kommende Saison werden gewöhnlich im Mai bekannt gegeben, dann wissen wir mehr.

Who you gonna’ Call – Harry Dresden, Wizard P.I. in "The Dresden Files"

Zu Beginn des Jahres startete das US-Kabelnetwork SciFi ("Stargate SG-1", "Stargate: Atlantis", "Andromeda") seine neueste Serienhoffnung. "The Dresden Files" handelt von einem chicagoer Privatdetektiv, der nebenbei noch in den arkanen Künsten bewandert ist. Ganz nach dem Schlage anderer Fantasy- und Mystery Serien wie "Medium" oder "Charmed" sind jedoch andere Mächte am Werk als die gewöhnlichen Räuber, Stalker und Kleinkriminellen. Kein Mord ist ein Mord, kein Diebstahl nur ein Diebstahl und bereits in den ersten Folgen ist selbst ein Türenknarren nicht einfach nur ein eben solches. So ist es für Harry Dresden keinesfalls ungewöhnlich, das Angebot eines kleinen Jungen anzunehmen, für 5000 Dollar nach den Monstern in dessen Haus zu suchen. Wie könnte Dresden den Auftrag auch ablehnen, ist er doch der einzige Magier in den Gelben Seiten von Chicago.

Bei "The Dresden Files" handelt es sich um die Adaption einer Buchreiche von Jim Butcher. Im Stile eines Philip Marlowe, Detektiv mit Ecken und Kanten und dem Sinn für die eigene Einschätzung von Gerechtigkeit, geht der Protagonist Harry Dresden in der okkulten Unterwelt Chicagos zu Werke. Die eigenen Prinzipien und eine gute Portion Ungeschicktheit sorgen hierbei ein ums andere Mal dafür, dass Dresden das magische letzte Stündlein zu schlagen scheint.

Die Hauptrolle übernimmt in der Serie der britische Darsteller Paul Blackthorne, dem brillanten Gegenspieler des Jack Bauer in der dritten Staffel von "24". Dort spielte er einen ehemaligen MI:6-Agenten, der im ehemaligen Jugoslawien von seinem Geheimdienst zurückgelassen wurde und sich nachfolgend an seinen ehemaligen Mitstreitern per Giftgasangriff auf LA rächen wollte. Blackthorne verkörpert die Rolle des Harry Dresden äußerst glaubhaft und mit dem gleichen enormen Ausdrucksvermögen wie schon seine vorhergehende Rolle in "24". Es irritiert, dass ein Schauspieler, der den Zuschauer so in sein Spiel vereinnahmt, bisher so wenige Rollen in seinem Repsheet verzeichnen kann. Ohne ihn wäre die Serie sicherlich aufgeschmissen, nimmt man ihm doch den schrulligen Privatdetektiv mit Magierlizenz fraglos ab. Seine britische Abstammung gibt ihm das gewisse Etwas und es ist interessant, ihm durch die, im wahrsten Sinne des Wortes, "Unterwelt" von Chicago zu folgen. Dass hierbei nichts ist, wie es scheint, und die schlussendliche Lösung nicht zwangsläufig die nahe liegende ist, erscheint mehr als logisch – und es macht Spaß.

Irritierenderweise wurde von SciFi die Anordnung der Serienfolgen geändert. So ist der eigentliche Pilotfilm bisher noch nicht gesendet worden und der Einstieg fällt aufgrund dessen schwer. Viele der Protagonisten sind offensichtlich schon eingeführt worden und man vermisst die Hintergrundgeschichte. SciFi versucht sich nachträglich in der Kunst des rückwärtigen Erzählens und hofft wohl auch darauf, dass der Zuschauer bereits einen Blick in die Bücher geworfen hat. Eventuell erwartet man in Zeiten von "Lost" aber auch, dass es zum guten Ton gehört, sich nach dem Ansehen einer Folge im Internet mit Hintergrundinformationen zu versorgen. Darüber hinaus startet die erste Folge, auch aufgrund der Prämisse der Serie nicht gerade mit einem Actionfeuerwerk, und man ist dazu genötigt, sich durch die ersten Folgen durchzubeißen, um eventuell Gefallen an der Serie zu finden.

Fans oben genannter Serien, aber sicherlich auch von "Buffy" oder "Angel" sei die Serie trotzdem wärmstens ans Herz gelegt, falls sie denn den Weg auf die deutschen Fernsehschirme finden sollte. In diesem Falle dürfen Fans der gepflegten Privatdetektivstory (mit magischem Twist) bitte einen extra dicken Geduldsfaden mitbringen, sie werden ihn brauchen, jedenfalls zu Beginn. Vielleicht ist es ja ganz interessant, die Hintergründe erst nach und nach zu erfahren, und vielleicht ist der erste Band der Buchreihe mit Namen "Storm Front" ja bis dahin einen Blick Wert – "Sturmnacht" von Jim Butcher ist der erste, auf deutsch erhältliche Band der Reihe. Die weiteren Titel: "Wolfsjagd" und "Grabesruhe". Möglicherweise machen diese dann Lust auf "Mehr".

8. Kunterbunt
Neues aus dem Basilisk-Verlag
Caine – Neue Hörprobe

Das Hörspiel-Label Lausch bietet exklusiv zum bevorstehenden Release der neuen Caine-Hörspiele eine Hörprobe zu Teil 3 "Colin Drake und die Bruderschaft" an. Die beiden Folgen werden am 23.März auf den Markt kommen. Die Hörprobe gibt es hier: http://www.merlausch.de

Hohe Auszeichnung bei den Hörspiel-Awards 2006! Publikum, Kritiker und das Competition-Team haben einstimmig Lausch zum besten Newcomer-Label 2006 gekürt. "Caine 02 – Todesengel" hat die Silbermedaille in der Kategorie "Beste Serienfolge 2006" erhalten.

Die Chroniken von Gor

Die Nachricht hat eingeschlagen wie eine Bombe: Basilisk und Atlantis bringen John Normans "Chroniken von Gor" zurück nach Deutschland! Die Gor-Bände zählen zu den klassischen amerikanischen Fantasy-Epen, die vor vielen Jahren bei Heyne in stark gekürzter Form erschienen sind. Band 1 "Der Krieger" erscheint voraussichtlich im Herbst 2007 in einer limitierten Sammlerauflage. Das Buch kann jetzt schon über unseren Online-Shop vorbestellt werden. Lieferung nur solange der Vorrat reicht!
HERR DER RINGE ONLINE erscheint am 24. April
Die drei Editionen der Macht: Der Herr der Ringe Online™: Die Schatten von Angmar™ als Standard Edition, Special Edition und Collectors' Edition

Der Herr der Ringe Online™: Die Schatten von Angmar™ erscheint am 24. April 2007 in Deutschland in drei exklusiven Editionen. Neben der Standard Edition wird das sehnlich erwartete Mittelerde-Online-Rollenspiel auch als Special Edition und Collectors' Edition erhältlich sein. Der Herr der Ringe- und MMO-Fans erhalten in allen drei Editionen besondere Extras sowie exklusives Bonus- und Begleitmaterial, das sie noch tiefer in die einmaligen Visionen von J.R.R. Tolkien und Der Herr der Ringe Online entführt.

Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar ermöglicht es dem Spieler, selbst Teil der Legende Mittelerdes zu werden – und dabei auf so manchen bekannten Charakter zu treffen. Spieler können alleine oder in Gruppen die Länder Mittelerdes erkunden, gegen Saurons Truppen und gewaltige Monster antreten, gigantische Schlachten austragen und so ihre unauslöschbaren Spuren im dritten Zeitalter hinterlassen. Weitere Informationen sind auf der offiziellen Website www.auf-nach-mittelerde.de erhältlich. Zum offiziellen Veröffentlichungstermin stehen Spieler vor der Qual der Wahl:

Die Standard Edition bietet die notwendige Ausrüstung für ausgedehnte Reisen in Mittelerde. Neben dem Spiel-Client und Handbuch erhalten Käufer 30 freie Spieltage. Die Special Edition in der aufwändig gestalteten Box erfreut Sammler-Herzen mit einer exklusiven Mithril-Miniatur, einer Stoffkarte von Angmar, der umfangreichen "Making of"-DVD mit nie zuvor veröffentlichtem Material zu "Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar", einem exklusiven Ingame-Gegenstand, gebundener Spielanleitung und 45 kostenlosen Spieltagen.

Die Krönung ist aber die streng limitierte Collectors' Edition. Dank Abonnement auf Lebenszeit werden Käufern die monatlichen Abonnement-Gebühren erspart – zertifiziert in einem wachsversiegelten Brief von Jeff Anderson, CEO von Turbine. Darüber hinaus sind in der Collectors' Edition ein offizielles "Der Herr der Ringe Online"-Lederarmband, ein einmaliger Ingame-Gegenstand und noch weitere, hochwertige Extras enthalten. Weitere Informationen zur exklusiven Collectors' Edition werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Fans können bereits am 23. März zum unverbindlichen Verkaufspreis von 49,99 Euro die Pre-Order Edition erwerben, mit der sie bereits 10 Tage vor der offiziellen Veröffentlichung Zugang zu den Spiel-Servern bekommen und so vor der breiten Masse auf Entdeckungsreise in Mittelerde gehen dürfen – und exklusive Boni erhalten. Den Kaufpreis der Pre-Order Edition können Spieler zum Erscheinungstermin der drei Vollversionen von Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar verrechnen. Zusätzlich gibt es für Pre-Order-Besitzer die Möglichkeit, ein Lebenszeitabonnement zum Preis von €149 abzuschließen – dieses Angebot ist allerdings auf 30.000 Pre-Order-Käufer in Deutschland limitiert.
Role Play Convention 2007
Die Role Play Convention 2007 findet am 21. und 22. April 2007 in der Halle Münsterland statt (Münster, NRW).

Hersteller, Verlage und Händler von Online/Offline-Rollenspielen, Trading Cards, Videogames, Brett- und Würfelspielen sowie Tabletops und Pen & Paper präsentieren sich in Münster einer großen Zielgruppe von Rollenspielern. Die Convention-Halle wird dazu in ein riesiges "Spielbrett" verwandelt. Die RPC greift dazu auf bekannte Rollenspiel-Elemente wie z.B. Dungeon's, Tarvernen, Ruinen, Handelsstationen und ein Schlachtfeld zurück.

Wer aktiv spielen möchte, kann dies auf großen freien Spielflächen tun, oder sich an diversen Turnieren anmelden wie z.B. RPC Warhammer Cup , World Of Warcraft TCG Tunier, Yo GI OH City Championship oder ein RPC Warcraft 3 Cup presented by PC Games. Weitere Information über die Aussteller, Anmeldungen und das Programm finden Sie unter www.rpc-germany.de. Im Anschluss der Messe am Samstag, den 21.4. findet ab 21 Uhr eine große Convention-Party in der Halle Münsterland mit Live Musik und Top DJ statt. Wer eine günstige Übernachtung sucht, wird sogar direkt in der Messehalle fündig. Eine Messehalle dient für Conventionbesucher als Schlafsaal - 1000 Plätze verfügbar.
Erste Lost Convention in Deutschland
Von den Veranstaltern der Lost-Con erreichte uns folgende Nachricht:

Hallo,

es gibt mal wieder Neues von LondiniEvents. Das LondiniTeam geht fremd, nach reichlichem Überlegen und vielen Anfragen haben wir uns entschlossen unser Angebot an Conventions auf ein zweites auf zu stocken. Es geht um die erste Lost Convention in Deutschland. Wie oben schon erwähnt sind wir in der Vergangenheit schon mehrfach angesprochen wurden, warum wir nicht mal eine Lost Convention nach Deutschland bringen. Ich selber hatte mit Lost nicht all zu viel am Hut, war halt ne Serie die auf Pro 7 lief und meine Freundin sah. Als ich irgendwann letzte Woche, meine Freundin hatte sich die DVD's gekauft, den Piloten ansah, war ich infiziert. Innerhalb einer Woche hatten wir die erste Box durch und die zweite musste her;). Somit war klar, wir machen es. Ich muss gestehen das ich jetzt eine 2te Leidenschaft habe, Lost! Am Freitag vor 14 Tage verlief ich mich in einen Chat und die haben mich dann letztendlich zu gebracht dieses Projekt an zu nehmen. Wir machten zusammen mit einigem Lost – Homepages eine Umfrage, die Resonanz war dermaßen hoch und bis heute bekomme ich noch Anfragen und Anmeldungen zum Newsletter. Also, wurde gestern entschlossen es zu machen. Zurzeit haben wir noch keinen Namen für das Event und dem entsprechend auch noch keine echte URL, hierzu wird es am Wochenende eine Ausschreibung geben und dann eine echte URL besorgt. Die Webseite wird auch am Wochenende neu gestaltet, unter www.lostcon.de.vu findet Ihr aber schon alle Informationen zum angehenden Event. Ort, Datum und Gäste werdet Ihr hier natürlich auch finden.

Viele Grüße aus Osnabrück

Jonathan Kevin Lond

9. Wissenschaft: Naturgesetze
von Marcus Haas
Wenn man von Naturgesetzen spricht, geht man in der Regel davon aus, es hier mit einer fundamentalen Wahrheit zu tun zu haben, die universell gültig und im Wesentlichen unveränderlich ist - sieht man vielleicht einmal davon ab, dass die Naturkonstanten genauer bestimmt werden.

Aber zunächst lassen sich viele Naturgesetzte reduzieren auf die Physik, die dahintersteckt. So sind Gesetzmäßigkeiten in der Biologie oder Chemie in der Regel auf die Wechselwirkungen von Atomen und Molekülen zurückzuführen, und wo das nicht möglich ist, liegt das eher an der Komplexität des Problems als an einer tatsächlichen Unmöglichkeit. Wenn man also von Naturgesetzen spricht, sind damit also in letzter Konsequenz physikalische Gesetze gemeint.

Aber damit ist noch nicht die Frage geklärt, was diese Naturgesetze eigentlich sind, wann und wie ihre Gültigkeit festgelegt ist und vor allem muss es einen Grund geben, warum sie gelten – und dieser Grund ist dann vielleicht nur ein tiefliegenderes Gesetz, für das man sich wieder dieselben Fragen stellen kann.

Naturgesetze können ganz unterschiedlichen Ursprungs sein, einige folgen aus der Beobachtung bzw. Experimenten, andere sind logische oder mathematische Schlussfolgerungen aus Axiomen und Annahmen.

So ist zum Beispiel das Trägheitsgesetz von Newton, das besagt, dass sich ein Körper, auf den keine Kraft einwirkt, in Ruhe befindet oder sich unverändert weiterbewegt, ein Gesetz, das sich aus der Beobachtung herleitet.

Die Griechen haben das etwas anders gesehen: sie gingen davon aus, dass Körper immer danach streben, sich in Ruhe zu befinden, und sich Bewegungszustände verlangsamen.

Gesetze, die sich aus Beobachtungen ableiten, müssen also nicht zwangsläufig unveränderbare Naturgesetzte sein, sie können durch "genauere" Beobachtung bestätigt oder widerlegt werden. Und derartige Schlussfolgerungen können auch zu falschen Gesetzen führen. So zeigt die Beobachtung beispielsweise, dass es keine Goldkugeln von einem Kilometer Durchmesser gibt, einen physikalischen Grund, warum eine solche Kugel nicht existieren sollte, gibt es jedoch nicht. Auf der anderen Seite ist die Existenz einer Urankugel mit diesen Ausmaßen definitiv unmöglich, weil die Überschreitung der kritischen Masse zu einer Atomexplosion führen würde.

Letzteres könnte also durchaus ein Naturgesetz sein, allerdings sieht man schon, dass es hier offensichtlich tiefliegendere Regeln gibt – die der Kern- und Atomphysik –, sodass es sich dabei jedenfalls nicht um ein fundamentales Naturgesetz handelt. Und was das Newton'sche Axiom angeht, so gilt die Aussage ja nur für unveränderliche Massen (das ist in der Natur nicht zwingend gegeben). Man kann es aber erweitern und gelangt zur Impulserhaltung (der Impuls ist das Produkt aus Masse und Geschwindigkeit) und von hier aus zur Energieerhaltung, einem wichtigen Naturgesetz.

Aber leider scheint auch die Energieerhaltung nicht so fundamental zu sein, wie die Physiker das vielleicht gerne hätten. Zum einen ist es in der Quantenmechanik möglich, dass sich Teilchen für kurze Zeit etwas Energie ausborgen, um Barrieren zu überwinden (Tunneleffekt), womit die Energieerhaltung zwar im Großen und Ganzen erhalten bleibt, aber im Kleinen für kurze Zeit umgangen werden kann. Das wiederum hat seine Ursache in der Heisenberg'schen Unschärferelation, die in weiser Voraussicht gar nicht als Gesetz formuliert ist und besagt, dass Ort und Impuls eines Teilchens nie gleichzeitig mit beliebiger Präzision bestimmt werden können.

Auf der anderen Seite hat sich Emmy Noether 1912 überlegt, dass die Energieerhaltung auf Symmetrieeigenschaften der Natur zurückzuführen ist. Laut Noether-Theorem ist die Impulserhaltung eine Folge der Symmetrie des Raumes (es spielt keine Rolle, ob man sich vorwärts oder rückwärts bewegt),in einem rotationssymmetrischen System bleibt auch der Drehimpuls erhalten und die Energieerhaltung folgt aus der Zeitsymmetrie (warum wir uns in der Zeit nicht vor und zurück bewegen können, ist eine andere Frage, aber Antiteilchen kann man auch als Teilchen beschreiben, die sich rückwärts in der Zeit bewegen, so dass hier tatsächlich eine Symmetrie vorzuliegen scheint).

Damit ist das Newton'sche Naturgesetz, dass aus der genauen Beobachtung der Natur folgte, schließlich auf eine mathematisch logische Schlussfolgerung zurückgeführt, die natürlich voraussetzt, dass die Raumzeit tatsächlich symmetrisch ist.

Im Grunde offenbaren sich hier zwei Ansätze, ein Naturgesetz zu finden. Zum einen kann man aus der Beobachtung schließen und dies verallgemeinern. So ist die Aussage, dass alles eine Ursache habe, nicht aus tiefliegenderen Gesetzen abzuleiten, sondern eine Schlussfolgerung aus Erfahrungswerten. Der Philosoph David Hume argumentiert deshalb, dass Naturgesetze immer nur a posteriori, also nachfolgend formuliert werden können und nicht a priori, vorhergehend. Schließlich nehmen wir zwar Ursache und Wirkung nacheinander wahr, aber die Verbindung zwischen beiden ist nicht immer so offensichtlich. In Bezug auf das Noether-Theorem erscheint das zunächst verwirrend, doch auch hier folgt die Schlussfolgerung der Erhaltungssätze ja erst auch der Symmetrievoraussetzung. Hume schlussfolgert daraus, dass tatsächliche Erkenntnis nicht möglich sei und begründet damit den Skeptizismus.

Emanuel Kant hingegen war der Meinung, dass die Newton'sche Physik falsch sein müsste, wenn Hume recht hat. Allerdings erkennt er auch an, dass die Formulierung der Naturgesetze auf Basis des reinen Verstandes ohne sinnliche Anschauung nicht möglich sei. Kant ist überzeugt, dass die Erkenntnis a priori möglich sein, denn immerhin zeigen Mathematik und Physik, dass sie derartige Aussagen machen können und führt seine Erkenntnistheorie in seiner Kritik der reinen Vernunft 1781 aus. Laut dieser erkennen wir nicht das Ding-an-sich, so wie es unabhängig von der Beobachtung (streng genommen jede Wechselwirkung) vorliegt, sondern nur ein Ding-für-uns, das durch Sinneseindrücke, Vorstellungen, Empfindungen und Begrifflichkeiten geprägt ist. Unsere Erkenntnis ist demnach dadurch geprägt, wie wir die Welt wahrnehmen und Sinneseindrücke verarbeiten.

In Bezug auf Naturgesetze heißt das, dass wir auch hier in unseren Aussagen über die Natur beschränkt sind auf die Wahrnehmungen, die sich uns von der Natur offenbahren. Mit Experimenten, immer besseren Detektoren, die unsere Wahrnehmung erweitern und Theoriegebäuden kommen wir der Beschreibung der Natur heutzutage so nahe wie nie zuvor, aber die Erkenntnis einer letzten Wahrheit ist dem (physikalisch) beschränkten Verstand unmöglich und damit sind auch die Naturgesetze nur Regeln, die wir aufstellen, um unsere Erkenntnisse von der Welt zu beschreiben und keine fundamentalen Wahrheiten über das Ding-an-sich. Trotzdem hat die Wissenschaft gegenüber der Religion natürlich den Vorteil, dass ihre Aussagen überprüfbar sind und ständig verbessert werden, während sie der Kontrolle der wissenschaftlichen Gemeinde unterliegen. So ist die Naturwissenschaft trotz ihrer Begrenztheit doch unsere beste Chance, etwas von dem zu verstehen, was um uns herum passiert, selbst wenn die Naturgesetze nur beschreiben, wie wir die Welt sehen (können).

10. Die Corona-Kurzgeschichte
Liebe Kurzgeschichten-Freunde,

mit Christian Weis meldet sich an dieser Stelle ein Autor zurück, von dem im Corona Magazine zuletzt in Ausgabe 163 eine Story ("Jagdfieber") zu lesen war. Mit seiner heutigen Geschichte hat er in unserer Themenrunde "Masken" den ersten Platz belegt. Dass er darüber hinaus in der jüngeren Vergangenheit noch eine ganze Menge weiterer Storys veröffentlicht hat, verrät seine Kurzbiografie, die wie immer am Schluss der Geschichte zu finden ist. Neben dem herzlichen Glückwunsch an den Autor gilt der Dank nochmals unserem Gastjuror Boris Koch, der in dieser Runde des Wettbewerbs gemeinsam mit Michael Schmidt und mir die eingesendeten Texte bewertet hat.
Und das nächste Thema steht schon vor der Tür: Einsendeschluss für "Schatten" ist am 1. April 2007 (kein Scherz). Wer Interesse hat, sich mit einer Kurzgeschichte (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Phantastik – keine Fan-Fiction) zu beteiligen, die einen Umfang von 20.000 Zeichen nicht überschreitet, schickt seine Story (möglichst als rtf-Datei) rechtzeitig per E-Mail an die Kurzgeschichten-Redaktion, die unter kurzgeschichte@corona-magazine.de zu erreichen ist.

Armin Rößler


Lass den Tiger raus!
von Christian Weis

"Müller, mach die Tür zu!"

Ich schloss die Tür. Auch ohne das Zauberwort. Aber ein "Bitte" hatte ich von Krellmann sowieso nicht erwartet. Wenn ich es recht überlege, habe ich ihn noch nie "Bitte" oder "Danke" sagen hören. Beschränkter Wortschatz eben.

"Und – wie war’s?", fragte Martha, als ich in unser kleines Büro zurückkehrte.

Büro stimmt eigentlich nicht ganz, es handelt sich lediglich um einen durch mannshohe Schränke abgeteilten Bereich in der Bahnhofshalle, wie wir unser Großraumdomizil im zweiten Stock nennen.

"Gefressen hat er mich zumindest nicht", gab ich tonlos zurück und ließ mich auf meinen quietschenden Drehstuhl sinken. "Aber ich muss den Schaden meiner Diensthaftpflichtversicherung melden. Krellmann hat mir zu verstehen gegeben, dass er nicht im Traum daran denkt, die Verantwortung für meine Fehler zu übernehmen."

Martha zog die Augenbrauen hoch. "Was zu erwarten war …"

"Du sagst es."

Sie hob die Linke, drehte mir den Handrücken zu und deutete mit der Rechten auf ihre Armbanduhr. "Es ist gleich zehn – hast du da nicht den Termin bei unserem hochgeschätzten Chef?"

Ich bekam einen Schweißausbruch. Beinahe hätte ich den Termin verpennt! Krellmanns Müller-ich-zieh-mir-deinen-Schuh-nicht-an-Rede hatte mich völlig vergessen lassen, dass sich unser Abteilungsleiter Pabel nach anderthalb Jahren endlich erbarmt hatte, mit mir über meine längst überfällige Beförderung zu sprechen. Da ich Marthas Zifferblatt über den Doppelschreibtisch hinweg nicht erkennen konnte, warf ich einen schnellen Blick auf meine eigene Uhr und stellte mit Erleichterung fest, dass ich noch sieben Minuten Zeit hatte – lange genug, um vorher noch mal aufs Klo zu gehen und mir die schweißnassen Hände zu waschen.

Bis ich Pabel die Rechte gab, war sie allerdings schon wieder schwitzig.

"Setzen Sie sich doch, Herr Müller", bot der Abteilungsleiter mir großzügig den Platz vor seinem Mahagonischreibtisch an, bevor er sich auf seinem ledergepolsterten Chefsessel niederließ.

Ich musste mit einer Kunststoffsitzschale vorlieb nehmen.

Selbstbewusst sollte ich Pabel gegenüber auftreten, hatte meine Frau am Morgen mit Nachdruck gefordert, als ich die Wohnung verlassen hatte. Ich sollte endlich mal den Mund aufmachen und mir nicht immer alles treubrav gefallen lassen. "Notfalls muss man auch mal auf den Tisch hauen!", hatte sie mir in ihrer liebenswürdig-energischen Art mit auf den Weg gegeben. "Ab und zu muss man sich die Vorfahrt eben erzwingen, sonst steckt man ewig im Stau! Ich drück dir um zehn die Daumen. Lass den Tiger raus!"

Ich haue eigentlich nicht auf Tische, schon gar nicht, wenn sie aus teurem Mahagoni gefertigt sind, und ich bin natürlich auch kein Raubtier.

Pabel trug wieder eine dieser scheußlichen geblümten Krawatten, über die sich die gesamte weibliche Belegschaft der Abteilung ständig den Mund zerriss – hinter seinem Rücken natürlich. Betont bedächtig schlug er den Deckel meines Personalaktenordners auf, dann ließ er sich ins weiche Leder zurücksinken, hob den Blick und sah mir direkt in die Augen. "Um halb elf ist Abteilungsleitersitzung, daher habe ich leider nicht viel Zeit, Herr Müller." Er schürzte die Lippen, und ich hatte Mühe zu erkennen, ob er damit ein Lächeln andeuten wollte. Nach einer kurzen Gedankenpause fuhr er in seiner markanten, immer gleichen Stimmlage fort: "Ihr Gruppenleiter, Herr Krellmann, hat mich wissen lassen, dass Sie in Sachen Beförderung angefragt haben. Nun, dazu muss ich Ihnen leider mitteilen, dass unser Stellenplan in der nächsten Gehaltsgruppe zurzeit einen kleinen Engpass aufweist, der aber sicherlich nicht von langer Dauer sein wird. Ende nächsten Jahres geht Herr Schmidtbauer in Rente, im Jahr darauf Frau Ehlers. Dann lässt sich bestimmt etwas machen, wobei ich anmerken muss, dass einige Ihrer Kollegen seit längerem für eine Beförderung vorgeschlagen sind und wir natürlich immer das jeweilige Leistungsbild zugrunde legen müssen."

In diesem Moment machte es Klick in meinem Kopf.

"Mit anderen Worten, ich kann mir meine Beförderung sonstwohin stecken."

Hatte ich das gesagt?

Musste wohl so sein, denn Pabel nahm die Hände von den Armlehnen seines Sessels, setzte sich aufrecht hin und fragte mit hochgezogenen Augenbrauen: "Was meinten Sie?"

"Sparen Sie sich Ihr Geschwafel und gehen Sie mit Ihrer überheblich-langweiligen Art anderen auf den Keks. Hat Ihnen eigentlich schon mal jemand gesagt, dass Ihre Krawatten unterirdisch hässlich und längst aus der Mode sind?"

Jetzt weiteten sich seine Augen auf Apfelsinengröße. Er krallte seine Wurstfinger in die Polsterlehnen und schnaubte erstickt: "Herr Mmmüller!"

Ich konnte nicht glauben, dass ich all das gesagt hatte. Natürlich hatte ich es von mir gegeben – es war schließlich meine Stimme gewesen. Eindeutig. Und ich hatte auch meine Lippen bewegt. Aber gesagt hatte ich es nicht. Jedenfalls hatte mein Gehirn keine Anordnung erteilt, diese selbstmörderischen Äußerungen verlauten zu lassen.

Mir blieb keine Zeit, länger darüber nachzudenken, wie mir so ein Fauxpas hatte entweichen können. Entsetzt registrierte ich, dass ich mich aus dem Plastikstuhl erhob. Mein Geist steckte noch in meinem Körper, aber dieser Körper gehorchte mir nicht mehr; er schien mir nicht mehr zu gehören.

Der Atem stockte mir, als ich sah, wie meine Rechte nach der langen Schere griff, die neben dem Montblancfüller in der schwarzen Marmorschreibschale lag. Im nächsten Augenblick hatte ich – oder vielmehr mein Körper – den Schreibtisch umrundet und hielt Pabels Seidenkrawatte in der Linken; straff gespannt, bis sein Gesicht puterrot anlief. Mit zwei schnellen Schnitten durchtrennte ich das edle Stück in der Mitte und steckte Pabel den bunten Seidenstoff in den weitaufgerissenen Mund. Dann rammte ich die Schere wuchtig dicht neben seiner zur Faust geballten Hand in die Tischplatte, wo sie zitternd stecken blieb. Als ich den Raum verließ, vernahm ich nur ein gepresstes "Mmmpff" und ein Würgen.

Frau Schnettenbach, Pabels endgestylte Sekretärin, sah von ihrer Unterschriftenmappe auf und verfolgte mich mit ihren großen, eyelinerbetonten Augen, während ich im Vorzimmer an ihr vorbeischritt.

Nur raus hier!, dachte ich. Nichts wie weg und irgendwo verkriechen!

Aber der Müller, der ich jetzt nicht mehr war, blieb vor der Schnettenbach stehen, deren grellrot bemalte Lippen ein großes "O" formten, und fragte: "Ist heute eigentlich Kindergeburtstag, oder warum haben Sie eine Clownsmaske aufgetragen?"

Bevor sie reagieren konnte, bewegten sich meine Füße Richtung Ausgang. Die Kollegen, die Pabels Büro am nächsten saßen, mussten etwas mitbekommen haben, denn sie musterten mich mit riesigen Fragezeichen auf den Gesichtern. Ich beachtete sie nicht, sondern schritt geradlinig die Flucht der Bürotüren unserer Hautevolee entlang, bis ich Krellmanns Domizil erreicht hatte. Mit einem Ruck riss ich die Tür auf.

Krellmann löste erschrocken den Blick von der Zeitung auf seinem Schreibtisch und starrte mich an. In der Rechten hielt er seine Kaffeetasse.

"Krellmann, du bist ein Arschloch!", verkündete meine Stimme laut und deutlich.

Der braune Kaffeefleck, der kurz darauf sein weißes Hemd und die dezentgelbe Krawatte zierte, passte ganz gut zu der solariumgebräunten Schönheit, deren blanke Melonenbrüste dem geneigten Leser von der zweiten Seite der BILD-Zeitung regelrecht ins Auge sprangen.

Als ich mich umwandte und das Büro wieder verließ, wartete ich mit einem Klingeln in den Ohren auf das allseits beliebte "Müller, mach die Tür zu!", aber es kam nicht. Nicht dieses Mal.

Die Gedanken fluteten durch meinen Kopf wie ein Wasserfall. Das Rauschen im Schädel wurde von Sekunde zu Sekunde lauter. Aufwachen!, sagte ich zu mir selbst. Der Wecker hat heute versagt. Die Nacht ist vorbei, und dieser Scheißalbtraum auch!

Aber er war nicht vorbei.

Meine Beine führten ihr Eigenleben fort und brachten mich ins Treppenhaus. Als ich das Gebäude verlassen hatte und mich meinem elf Jahre alten Opel Astra näherte, hatte ich eine Erscheinung in Blau. Sie tippte gerade mit Wonne auf der Tastatur ihres handlichen elektronischen Spielzeugs herum, das für sie offensichtlich nichts anderes darstellte als einen aus Steuergeldern finanzierten Vibratorersatz, dann druckte sie den Strafzettel aus. Mit einem fast lüsternen Seufzer hob sie das Wischerblatt der Fahrerseite an und klemmte das Knöllchen dahinter.

In diesem Augenblick hatte Müller – nein, nicht ich, denn das war ganz und gar nicht mehr ich! – den Astra erreicht. Die untersetzte, gutbeleibte Politesse wandte sich um und erkannte ihr Gegenüber sofort.

"Sie hab ich doch erst letzte Woche hier erwischt, und das war schon nicht das erste Mal!", keifte sie, um mir den erwarteten Wind aus den Segeln zu nehmen. "Sie brauchen mir gar nicht damit zu kommen, dass die Parkzeit erst fünf Minuten überschritten ist. Ich weiß ganz genau, dass Sie Ihr Auto hier im Viertel jeden Tag irgendwo stehen haben und die Parkscheibe tagsüber immer weiter drehen. Das ist nicht erlaubt, wie ich Ihnen unlängst erklärt habe …"

Ich riss den Strafzettel unter dem Wischerblatt hervor, was sie ins Stocken brachte. Argwöhnisch musterte sie erst mich und dann meine Hände, die den Zettel zu einem Röhrchen zusammenrollten.

"Das nützt Ihnen gar nichts, ich habe die Daten gespeichert, und …"

Ehe sie sich versah, hinderte sie das Papierröllchen am Weitersprechen. Es lugte zwischen ihren Zähnen hervor wie eine Zigarettenkippe.

"Wenn Sie möchten", erklang meine Stimme barsch, "dann kann ich Ihnen den Wisch auch in den Hintern schieben, aber dazu müssten Sie sich umdrehen, den Rock anheben und sich bücken, Werteste."

Erst sprangen mir ihre Augäpfel entgegen, dann das Knöllchen, das sie prustend und hustend ausgespuckt hatte. Ich ließ sie stehen, stieg in meinen Wagen und brauste davon.

Eigentlich bin ich ja ein vorsichtiger Fahrer, der sich stets penibel an die Verkehrsvorschriften hält – mal abgesehen von der Umgehung gewisser, die Parkplatzsuche nicht gerade erleichternder Regularien. Aber dieser neue Müller überfuhr gleich an der ersten Kreuzung die feuerrote Ampel. Im Rückspiegel bekam ich mit, wie der blaue Minivan mit dem silbernen Mercedes zusammenstieß und ein dunkler Kleinwagen in den Benz hineinkrachte. Das Scheppern konnte ich sogar durch die geschlossenen Fenster hören.

Mein Leben war zu Ende. Wenn mir das zuvor noch nicht völlig klar gewesen war, dann hatte es mir dieser Paukenschlag mit Nachdruck deutlich gemacht. Mein Geist existierte noch, aber wenn der fremde Müller so weiterraste, dann hatte dieser Geist bald keinen Körper mehr, in dem er zur Untermiete wohnen konnte. Walter Röhrl hätte seine wahre Freude an Müller gehabt. Die Stadtrallye gewann er jedenfalls haushoch, und das mit fünfundsiebzig PS!

Die Straßensperre mit den Nagelbrettern setzte dann der Fahrt jedoch ein ebenso unrühmliches wie plötzliches Ende. Ich hatte sie ja kommen sehen, aber der andere Müller war offensichtlich auf beiden Augen vollblind. Mit hundertzwanzig Sachen war er auf dem geräumten Stadtring auf das blinkende und zuckende Lichtermeer zugerast, bis die Welt mit einem Mal ihr Links und Rechts, ihr Oben und Unten verloren hatte. Die Feuerwehr musste Müller mit der Blechschere aus dem Astra herausschneiden. Zum Glück – und da kann ich ihm unendlich dankbar sein – hatte er sich angeschnallt und dadurch, unterstützt durch ein mittelgroßes Wunder, den Crash mit ein paar Prellungen und blauen Flecken überlebt.

Als ich – respektive Müller – auf der Polizeiwache im Vernehmungszimmer saß und den Ausführungen meines Schulkollegen und Rechtsanwaltes Gerhard in Halbtrance folgte, verspürte ich plötzlich ein Kribbeln in den Gliedern. Es war ein Gefühl, wie es jeder schon einmal erlebt hat: Ein eingeschlafener Arm oder Fuß erwacht wieder zum Leben. Es dauerte eine ganze Weile, bis ich endlich kapiert hatte, dass ich wieder ich selbst war. Ich hatte wieder die Kontrolle über Müller, über seine Hände und das Mundwerk, und über seine Taten.

"Das wird schon wieder – irgendwie …", gab Gerhard mir eher resigniert als aufmunternd mit auf den Heimweg, nachdem man mich unter strengen Auflagen hatte laufen lassen. Immerhin war ich ja ein bisher unbescholtener Bürger.

"Um Gottes willen", empfing mich meine Göttergattin Claudia in der Diele, "wie siehst du denn aus? Und wieso bist du um diese Zeit schon zu Hause? Feierst du Überstunden ab? Also, wir hatten doch ausgemacht, dass wir das vorher absprechen, wenn du nachmittags mal frei nimmst. Im Haus und im Garten gibt es noch so viel zu tun, das hätten wir doch ausnutzen können!" Ohne mit Reden aufzuhören blickte sie an mir vorbei durch den Glaseinsatz in der Tür nach draußen. "Wo hast du denn das Auto geparkt? Doch hoffentlich nicht in die Garage gefahren, oder? Du weißt doch, dass ich den Platz brauche, um die Blumengestecke fertig zu machen!"

Claudia spricht ohne Punkt und Komma, ohne zwischendurch Atem zu holen. Satzzeichen habe ich nur eingefügt, um es halbwegs lesbar zu machen. Als sie tatsächlich einmal nach Luft schnappen musste, ergriff ich diese Gelegenheit und schob mich mit schlurfenden Schritten an ihr vorbei ins Wohnzimmer.

"Stell dir vor", fuhr Claudia unbekümmert fort, "ich war heute mit Luise noch mal auf dem Rummelplatz, und wir sind doch tatsächlich in das Zelt dieser Zigeunerin gegangen, wo du am Sonntag partout nicht reinwolltest. Ich sag dir – diese Frau hat erstaunliche Fähigkeiten! Sie fertigt auch diese – wie heißt das noch? – diese Wudu… (sie sprach es tatsächlich etwas seltsam aus) oder so, na, sie macht eben diese Wachspuppen – du weißt schon –", sie rollte die Augen einmal im Kreis herum, "mit denen man Menschen beeinflussen kann, wenn man dem Wachs etwas Persönliches hinzufügt. Auf meinem Pullover waren ein paar Haare von dir, von gestern Abend, als wir auf der Couch – du weißt schon – na, jedenfalls hat die Zigeunerin die Haare beim Puppengießen ins Wachs eingeschlossen, und dann hat sie aus einer Schatulle, in der sie bestimmt hundert verschiedene Nadeln und Spieße aufbewahrt, so ein Zahnstocherdings mit bunten Ringeln außenrum und einer roten Feder hintendran rausgenommen und der Puppe in den Kopf gestochen – genau um zehn Uhr, als du den Termin bei deinem Chef hattest! Ich wollte, dass du etwas selbstbewusster auftrittst und dir nicht wieder alles gefallen lässt. Die Zigeunerin hat ja für jede nur erdenkliche Gelegenheit eine spezielle Nadel. Was die alles bewerkstelligen kann – das glaubst du nicht! Also, ich sag dir … na ja, hoffentlich hat es gewirkt. Nun spann mich doch nicht auf die Folter!"

Ihr Blick wurde jetzt richtig stechend. Adlerhaft.

In diesem Augenblick wünschte ich mir Müller zurück – den anderen Müller. Diesen Draufgänger, gegen den Errol Flynn und Bruce Willis Waisenknaben sind.

Aber Augenblick, dachte ich mir, bin ich nicht dieser Müller? War es nicht mein Körper, der all das angestellt hat? Na klar, der fremde Müller hat dir doch gezeigt, wie es geht! Also los! Trau dich!

"Setz dich hin", sagte ich ruhig, aber mit fester Stimme.

Claudia hob bereits wieder zum Sprechen an, aber das Wort blieb ihr im Hals stecken. Dann runzelte sie die Stirn. Sie hatte wohl ihren roten Faden verloren.

"Setz dich auf den Sessel!", befahl ich energischer.

Erstaunt über meinen ungewohnten Tonfall tat sie doch tatsächlich, was ich angeordnet hatte. Und als ich mit dem Klebeband in der Hand ins Wohnzimmer zurückkehrte, öffnete und schloss sie den Mund wie ein Fisch auf dem Trockenen, ohne einen neuerlichen Wortschwall hervorzubringen. Erst als ich ungefähr sieben Lagen Klebeband um sie und den Sessel geschlungen hatte, fand sie die Sprache wieder.

"Nicht doch um den Sessel! Damit machst du das teure Leder kaputt! Und wenn du mich fesseln willst, um – also, du weißt schon –, dann sollten wir besser ins Schlafzimmer gehen. He, hörst du mir überhaupt zu?"

Ich war zu beschäftigt, um zuzuhören. Ich hatte ihr zehn Jahre lang zugehört. Jetzt musste ich mich darauf konzentrieren, all die Utensilien, mit denen Claudia unpassenderweise unser Wohnzimmer vollgepfercht hatte, in Müllbeutel zu befördern; Kitschfiguren aus Glas und Porzellan, Engelchen und Schweinchen in allen Variationen und Farben, potthässliche Trockengestecke und Schneeschüttelgläser, die sie aus aller Herren Länder zusammengetragen hatte. Zu guter Letzt packte ich die Müllbeutel allesamt auf den grässlichen Nierentisch, den sie für viel Geld bei einem Retrodesigner gekauft hatte und dann – ja, dann holte ich den größten Hammer aus dem Hobbykeller, den ich finden konnte.

"Um … Gottes … willen", brachte Claudia erstickt heraus, "was … hast … du … vor?"

Ich schob sie samt Sessel in die Zimmerecke, damit sie von ihrem Logenplatz aus freie Sicht hatte. Dann stellte ich mich breitbeinig vor den Nierentisch, packte den Hammerstiel fest mit beiden Händen und hob die Arme über den Kopf. Mit den Müllbeuteln im Visier sagte ich: "Jetzt, meine Liebe, lass ich den Tiger raus!"


Christian Weis, Jahrgang 1966, lebt im Norden Bayerns und verdient seine Brötchen im öffentlichen Dienst. Storysammlungen von Stephen King, Clive Barker und Ray Bradbury, die er gegen Ende seiner Schulzeit in die Finger bekam, brachten ihn dazu, selbst Kurzgeschichten zu verfassen. Vor einigen Jahren entdeckte er diese Leidenschaft neu und veröffentlichte seitdem einige Storys in Print- und Online-Magazinen (unter anderem c't, Corona, Exodus, Nova, Solar-X) sowie in Anthologien (zuletzt "Tabula rasa", Wurdack Verlag).

Das Corona Magazine ist geistiges Eigentum der Redaktion (1997-2007).
Das Corona Magazine wurde von Philipp Ruch im Jahre 1997 gegründet und ist eine periodisch erscheinende,kostenlose Publikation der Website www.corona-magazine.de.

Der Nachdruck und die Weiterverbreitung von Inhalten im Internet und terrestrischen Medien ist unter Angabe derQuelle ausdrücklich gestattet. Beispiel: "Quelle: Corona Magazine, Autor: Max Mustermann, Ausgabe #179,http://www.corona-magazine.de"Ausdrücklich untersagt hingegen ist die Übernahme der "Corona-Kurzgeschichte", der"Leseprobe" oder einzelner Passagen daraus.

Die im Corona Magazine veröffentlichten und namentlich gekennzeichneten Texte stimmen nicht unbedingt mit derMeinung der Redaktion überein. Die Zustimmung zur Veröffentlichung wird mit Eingang der Sendungvorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der Einsendung, dass eingereichte Materialien frei sind von RechtenDritter und hält die Redaktion von Rechten Dritter frei. Eine Haftung für die Richtigkeit derVeröffentlichung kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb desVerantwortungsbereiches der Herausgeber liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich indem Fall in Kraft treten, in dem die Herausgeber von den Inhalten Kenntnis hätten und es ihnen technischmöglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Die Herausgeber erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalenInhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, dieInhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Herausgeber keinerlei Einfluss.Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpftenSeiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb derPublikation gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte undinsbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationenentstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Linksauf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Gemäß Paragraph 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz wird hiermit die Verwendung von persönlichenDaten dieses Magazines zu Werbezwecken sowie zur Markt- und Meinungsforschung ausdrücklich untersagt.
 Impressum
corona magazine
Only the Sky is the Limit
ISSN 1422-8904
Ausgabe 179 - 14.03.2007
Herausgeber
Mike Hillenbrand &
Simon Pypke

Chefredaktion
Mike Hillenbrand (mh)
Simon Pypke (sp) (v.i.S.d.P.)

Lektorat
Esther Haffner (eh)
Corona-Redaktion
Marcus Haas (mh)
Sebastian Peitsch (spe)
Etienne Quiel (eq)
Armin Rößler (ar)
Susan Rudolph (sr)
Klaus Schapp (ks)
Birgit Schwenger (bs)
Martin Seebacher (ms)

newsBEAT
Phantastik.de
The Daily Trekker
SF-Radio.net

Ihre Meinung
Mike Hillenbrand (mh)

TV-Vorschau
Klaus Schapp (ks)

Kurzgeschichte
Armin Rößler (ar)
Michael Schmidt (ms)

Vertrieb:
Pierre König
Koenig-com

Fragen zum Abonnement:
abo@corona-magazine.de

Fragen zu Kooperationen:
dialog@corona-magazine.de

Corona Webseiten:
www.corona-magazine.de

Auflage:
11'057 Leser

Ausgabe 180 erscheint am
28.03.2007.

(Zum Seitenanfang)