corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904

 newsBEAT
+ Patrick Stewart
+ James McAvoy als Scotty
+ "Star Trek"-Sammlung
+ Saturn Awards
+ "Desperate Housewives"
+ "The Dark Knight"
 Kunterbunt
+ Lazarus: Neuer SF-Band
+ Colosseum News
+ Basilisk-Verlag News
+ Goethes Erbe lebt
+ The Hills Have Eyes 2
+ D-Wald-Productions
 Shops
Corona-Shop
Phantastisches Shoppen im Corona Web-Shop, powered by amazon.de

Sendit.com
Kino- und TV-Produktionen hier im englischsprachigen Original online bestellen.
 Partner
FEDCON
Infos, Foren und mehr zur erfolgreichsten europäischen Star Trek-Convention.

u-kult.de
Medien, Serien, Filme und mehr. Ambitioniertes Webprojekt!

Koenig-com.de
Internetlösungen aus einer Hand. Günstiges Webhosting ab 2 Euro pro Monat.
 Buch-Tipp
40 Jahre STAR TREK
Thomas Hoehl und Mike Hillenbrand über das Jubiläum des erfolgreichsten SF-TV-Franchise der Welt. 40 Kapitel aus 40 Jahren auf 448 Seiten für 12,95!

Entdecken Sie Ihre Lust auf Star Trek neu!
 Links
Phantastische Welten
Ausführliche Besprechungen mit Infos zu allen großen SciFi-Serien und Filmen.

phantastik.de
Täglich neue Infos, Kritiken und mehr zu vielen Themen rund um die Phantastik.

SF-Radio
Großes Science Fiction-Internetportal mit täglichen Radiosendungen und News.

The Daily Trekker
Großes Star Trek: Voyager- und Andromeda-Projekt mit Reviews, Infos und mehr.

Star Trek-Quoten
Großes Einschaltquotenarchiv im Internet zum Star Trek-Universum auf sftv.ch.

STARTREKVorlesung.de
Dr. Hubert Zitt über die Wissenschaft in Star Trek.

Stargate-Project
Die News- und Entertainment-Seite zu Stargate-SG1 und Atlantis.
28. Februar 2007 - Ausgabe 178 - "Crystal Ball"
Spieglein, Spieglein an der Wand!
Was würde uns der märchenhafte Spiegel aus dem Märchen vom Schneewittchen wohl sagen, wenn wir ihn nach der Zukunft von Comic-Verfilmungen fragen würden? Wahrscheinlich, dass wir noch auf lange Zeit mit ihnen leben werden und sie teilweise sogar genießen dürfen. Denn nachdem mit "Spiderman 3", "Batman: The Dark Knight" und "Superman - The Man of Steel" drei zu erwartende Blockbuster in den kommenden 1 1/2 Jahren auf uns warten, wurde auch das Gerücht zu einer Nachricht, das nun auch die "Gerechtigkeitsliga" verfilmt werden soll.

Die nicht totzukriegende Serie "Smallville" hat in den USA in der laufenden sechsten Staffel bereits eindrucksvoll bewiesen, welches erzählerische Potenzial im Teamwork von "Flash", "Green Arrow" & Co. liegt. Wenn "Wonder Woman" im gleichnamigen Kinofilm nicht völlig verheizt wird, kann man sich dann wahrscheinlich auch auf sie freuen - ebenso wie auf die "Grüne Leuchte", wobei ich schwören könnte, dass dieser übersetzte Name nie und nimmer in einem aktuellen Kinofilm auftauchen wird, sondern eher "Grüne Laterne". Obwohl das auch nicht viel besser klingt.

Was sonst noch in Amerika so läuft und bemerkenswert ist - zumindest im TV -, das berichtet uns Sebastian Peitsch im zweiten Teil seiner Reihe, in dem er sich auf "so eine Art" Comic-Verfilmung konzentriert, die eigentlich im X-Men-Franchise angesiedelt werden sollte. Sieht man sich das Ergebnis an, können die TV-Zuschauer in Amerika (und hoffentlich auch bald in Deutschland) froh sein, dass dies rechtetechnisch nicht funktioniert hat!

Viel Spaß mit dem neuen Corona Magazine!

Herzlichst
Ihr Mike Hillenbrand
Chefredaktion (v.i.S.d.P.)
Inhalt
1.Spotlight: Ein TV-Neuling startet durch: "Heroes"
Sebastian Peitsch über die neuen Serien in den USA
6.Rating Report
Einschaltquoten von und mit Martin Seebacher
2.newsBEAT
Kurzmeldungen aus Fernsehen, Kino & Co.
7.Mutig, innovativ, tiefsinnig, unterhaltsam: KDD - Kriminaldauerdienst im ZDF
Matthias Pohlmann ist begeistert
3.Star Trek: Die Deep Space Nine-Buchreihe
Etienne Quiel über das Buch-SpinOff
8.Kunterbunt
Pressemitteilungen, Veranstaltungen und mehr...
4.Ihre Meinung
Leserbriefe an das Corona Magazine
9.Wissenschaft: Der Ursprung der Kohle
Über den Horizont des Geldautomaten hinaus
5.TV-Vorschau
Unsere Fernsehtipps für die nächsten zwei Wochen
10.Die Corona-Kurzgeschichte
"Ding und Tank-Mädchen" von Niklas Peinecke

1. Spotlight: Ein TV-Neuling startet durch: "Heroes"
von Sebastian Peitsch
Nachdem im letzten Corona ein Blick auf die Veränderungen im Senderumfeld der USA im Jahr 2006 geworfen wurde, kümmert sich der nunmehr um die neuesten Genre-, sprich Sci-Fi- und Fantasy-Serien der Wintersaison 2006/2007.

Erfolgreichster Neuling auf den amerikanischen Fernsehschirmen ist hierbei "Heroes". Bereits in vergangenen Coronas mehrfach genannt, schafft es die Serie beständig unter die ersten 20 Plätze der wöchentlichen Nielsen-Ratings für terrestrisch gesendetes Fernsehen (welches die höchste Reichweite in den USA inne hat).

"Heroes" handelt von Allerweltsmenschen mit Allerweltsproblemen, die plötzlich feststellen, dass sie übernatürliche Fähigkeiten entwickelt haben. Es ist zunächst kein Muster erkennbar – vom aufstrebenden Senatorenkandidat, der seine Flugfähigkeit gegenüber seinem Bruder beständig verleugnet, bis zum unter Legasthenie leidenden und dadurch unterdurchschnittlichen Straßenpolizisten, der plötzlich Gedanken "hören" kann, ist alles dabei.

So beschreibt die Serie zunächst den Selbstfindungsprozess eines niederen Büroarbeiters aus Tokyo mit dem passenden Namen "Hiro Nakamura" (Masi Oka), der die Fähigkeit besitzt, in der Zeit vor- und zurückzuspringen. Er ist Comicfan und es stellt sich heraus, dass in seinem Lieblingscomic des New Yorker Zeichners und Malers Isaac Mendez (Santiago Cabrera) exakt die Dinge passieren, die er im Jetzt erlebt. Der Comic bringt ihn dazu, die lange geahnte Fähigkeit, Raum und Zeit zu verbiegen, das erste Mal gezielt auszuprobieren – was ihm einen Sprung nach New York der näheren Zukunft beschert, wo er sowohl die neueste Ausgabe des Comics findet als auch den Zeichner der Serie, der tot in seinem Atelier liegt, mit geöffneter Schädeldecke und fehlendem Gehirn.

Noch bevor die Polizei Hiro näher bezüglich des möglichen Täters und der Hintergründe für den fehlenden Schädelinhalt des Künstlers vernehmen kann, explodiert die Stadt – und Hiro teleportiert sich in letzter Sekunde zurück ins Tokyo der Gegenwart. Er ist sich sicher, dass es seine Aufgabe ist, die Handlung des Comics zu "erfüllen".

Der Comic beschreibt eine Cheerleaderin, die es zu retten gilt, woraus sich der Slogan der Serie ableitet: "Save the Cheerleader, Save the World" – "Rette die Cheerleaderin, rette die Welt". Hiro macht sich also mit seinem Bürokollegen und besten Freund Ando (James Kyson Lee) auf den Weg nach Las Vegas – per Flugzeug, ganz so, wie es der Comic beschreibt. Von dort soll es per Auto nach New York gehen, um vom Zeichner Hinweise zur Rettung der Cheerleaderin zu erhalten.

"Mr. Isaac" (Iiih-sahk), wie Hiro den Künstler fortan nennt, kann jedoch nur unter dem Einfluss von Heroin seine Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen und das Gesehene zu malen, einsetzen. Er muss die Cheerleaderin erneut malen, Versuch um Versuch ist nötig, denn weder ihr Gesicht noch ihr Aufenthaltsort ist bisher in den Visionen aufgetaucht. Einige irritierte Anrufe seitens Hiro nötigen ihn dazu, sich Spritzen zu setzen, trotz seines versuchten Drogenentzuges.

Hiermit setzt Isaac seine Liebesbeziehung aufs Spiel, denn seine Freundin macht den Entzug zur Bedingung für die gemeinsame Zukunft. Als er versagt, verliebt sie sich in den Pfleger Peter Petrelli (Milo Ventimiglia), der ihren todkranken Vater versorgt. Doch Peter hat ebenfalls Probleme – ihn plagen Träume, dass er fliegen könnte, was mitnichten der Fall ist. Zwar hat Peter eine Fähigkeit, doch es ist sein Bruder Nate, besagter Senatorenkandidat für den Staat New York, der diesen Umstand extremst verneint, wo er sich doch klar ist, dass dies das Aus für jedwede Kandidatur bedeuten würde.

Dennoch ist es Peter, der wie Hiro sein Schicksal erkennt und ihm nachstrebt. Er fasst seine Veränderung ebenso als Chance auf und zwingt sich, seine Fähigkeiten zu erkennen. Als er im Atelier des Malers zufällig einen Anruf von Hiro entgegennimmt, greift er nur zu gern den Anruf des verwirrt erscheinenden Japaners auf und macht sich ebenfalls daran, die Cheerleaderin zu retten. Auch wenn dies bedeutet, dass er nun ebenfalls seine frisch gefundene Liebe aufs Spiel setzen muss, wenn er ihren Exfreund darum bittet, sich die Drogen zu setzen, um weitere Bilder malen zu können.

Den Erfolg von "Heroes" beim breiten Publikum zu erklären, gelingt nicht mit einem einzigen Satz. Die Serie ist sicherlich so packend, weil sie ein altbekanntes Thema für das breite Publikum greifbar angeht. Zum einen seien die extremen Verflechtungen zu nennen nach dem Muster solcher Filme wie "Memento" aber sicherlich und vor allen Dingen auch des Oscargewinners "L.A. Crash" und des für mehrere Academy Awards nominierten "Babel". Darüber hinaus kann sich wohl jeder mit den "gewöhnlichen" Menschen identifizieren, die plötzlich und unerwartet durch einen Gen-"Defekt" übernatürliche Fähigkeiten erhalten, und lernen müssen, mit diesen umzugehen und mit einer Umwelt, die auf solcherlei Dinge nicht vorbereitet ist. So ist denn für jeden Zuschauer etwas dabei – der scheue Technikfreak aus Japan, die schöne, strauchelnde Mutter mit gefährlichem Ex-Freund und begabtem Sohn, der aufstrebende Politiker inklusive Bruder, der nach ganz anderen Dingen strebt und anstatt der Politik lieber freigeistigere Dinge verfolgt. Dazu der Künstler, dem seine Kunst wichtiger ist als seine Umgebung, und ein Sohn, der die Arbeit des Vaters fortsetzen will, sowie ein Polizist, dessen Ehe in Gefahr ist, weil er selbst unter einer Krankheit leidet, die er nicht zu verschulden hat.

Die Sendung ist hierbei dennoch innovativ und frisch – technische Tricks, wie die in den letzten Jahren häufig angewendeten Aufbringungen von digitalen Schriften auf im Bild vorkommenden, glatten Flächen, fühlen sich für den technikinteressierten Zuschauer "hip" an. Auch wird er schon in der Pilotfolge durch die enorme Explosion in New York sowie die weiteren CGI-Effekte, die die Fähigkeiten der "Helden" illustrieren, an den Bildschirm gefesselt. Darüber hinaus wurden zum Beispiel alle Szenen der beiden japanischen Darsteller komplett in japanisch gedreht, und mit sehr innovativ platzierten Untertiteln versehen, die ähnlich gut und mit sehr viel kreativer Arbeit im Bild platziert werden. Interessanterweise hat sich analog zum Anime-Fansubbing hierbei bereits einiges an Fans in aller Welt gefunden, die Untertitel für diese Serie auch in europäischen Sprachen produziert. Kein Wunder – wer wöchentlich japanische Zeichentrickserien übersetzt, der wird "Heroes" lieben.

Auch ist der Kontrast zu Serien wie "Lost" offensichtlich – hier existiert tatsächlich noch die extreme Freiheit, von vorne herein Fragen tatsächlich jede Woche zu beantworten. Nicht zu vergessen ist zudem noch der Umstand, dass das Wort "Mutant" in bisher 16 Folgen tunlichst vermieden wurde. Wenn über DNA gesprochen wird, dann lediglich über "Veränderungen", "Weiterentwicklungen" oder Ähnliches. Heldenhafte Fähigkeiten sind die Folge.

Auch nutzt NBC geschickt Cross-Promotion. Zum einen wurden die Darsteller umgehend in allen Talkshows des Senders ("Late Night with Conan Obrian, "Tonight Show with Jay Leno") herumgereicht. Masi Oka im Besonderen, der im übrigen immer noch, mit einem speziellen Vertrag gesegnet, an drei Tagen in der Woche bei George Lucas’ ILM als Digital Artist an Filmen wie z. B. "Pirates of the Caribbean" arbeitet und eine dauerhafte Nebenrolle in der ebenfalls auf NBC ausgestrahlten Comedy "Scrubs" ausfüllt. Er ist DER Publikumsliebling und wurde flugs in der neuen Serie "Studio 60 on the Sunset Strip" von Aaron Sorkin (Autor von "The West Wing") platziert.

So bleiben nunmehr nur noch Fragen nach der Zukunft: Was hat der Biologieprofessor aus Indien bereits herausgefunden, bevor er umgebraucht wurde? Was kann sein Sohn, der ihm nach New York folgt, aus den Hinweisen auf die Personen mit genetischen Veränderungen deuten? Was hat es mit der Person "Sylar" auf sich, und was hat diese mit Hiro Nakamura, Peter Petrelli und Isaac Mendez und dem zukünftigen Mord sowie der Explosion New Yorks zu tun? Wird der Biologe ihnen bei der Suche nach der Cheerleaderin helfen können? Wer ist die andere Hälfte der persönlichkeitsgestörten Schönheit aus Las Vegas? Warum ist ihr Mann so gefährlich? Was sind die Fähigkeiten von Peter und wird er sie lernen einzusetzen? Was hat es mit dem Vater der Cheerleaderin auf sich und ist die Welt tatsächlich schon gerettet, wenn sie überlebt?

Fragen, die hoffentlich auch bald im deutschen Fernsehen beantwortet werden.

In der nächsten Ausgabe der Artikelreihe: Das Endzeitdrama "Jericho" sowie "The Dresden Files".


2. newsBEAT
Patrick Stewart im Interview
In einem Interview mit The Stage spricht Patrick Stewart über das lebensverändernde Ereignis im Jahr 1986, als er sich für "Star Trek - The Next Generation" und damit gegen eine Rolle in dem Londoner Theaterstück "Who´s afraid of Virginia Wolf" entschied.

"...Das Unglück, welches mir dann widerfuhr, war, dass mir Star Trek - The Next Generation angeboten wurde. Es veränderte viele, viele Dinge, und ich bin auch unglaublich dankbar dafür, aber ich arbeite hart daran, diese Jahre nicht als vergeudet anzusehen, obwohl die Zeit ein Faktor bei alledem ist. Und jetzt habe ich eine Menge nachzuholen. Nicht, dass es verpasste Gelegenheiten gegeben hätte, aber es gab Dinge, die ich hätte machen können und von denen ich jetzt schleunigst eine Menge erledigen muss."

Möglicherweise war sein Beitrag zu dem Spiel "Star Trek - Legacy", wo er Picard seine Stimme lieh, also der letzte in Bezug auf diese Rolle.
James McAvoy als Scotty in "Star Trek 11"?
ComingSoon.net veröffentlichte ein Interview mit dem "Last King Of Scotland"-Darsteller James McAvoy, der gerüchteweise J.J.Abrams Favorit als neuer Scotty im elften "Star Trek"-Kinofilm sein soll. Hier einige Auszüge:

CS: Ich habe im Internet gelesen, dass Sie angeblich der neue Scotty im kommenden "Star Trek"-Film werden sollen, einfach weil Sie Schotte sind.

McAvoy: Ich weiß! Ich bin ein großer "Star Trek"-Fan. Aber nein, ich weiß nicht, wie es damit weitergeht. Es könnte passieren, vielleicht aber auch nicht.

CS: Wenn Sie ein wenig zunehmen und sich einen Schnauzer wachsen lassen, dann können Sie beim Vorsprechen erscheinen und dann werden die sagen "Hey, das ist unser Mann!"

McAvoy: Ja genau! Nein, ich hoffe nicht... Ich liebe "Star Trek", aber das einzige, was mir manchmal bei "Star Trek" missfiel, waren die Rückfälle in Stereotypen. Scotty war so eine Sache, vielleicht sogar mehr als die anderen, denn er war einfach nur Schotte und mehr nicht. Mehr gab es nicht zu dieser Figur. Ich hoffe, man wird dies nicht noch einmal mit ihm machen!
Neue "Star Trek"-Sammler Edition im Handel erschienen
Nach den diversen "Star Trek"-Boxen zu den einzelnen Staffeln der 5 Serien gibt es nun etwas Neues auf dem Markt: "Star Trek - Die Sammler Edition". Diese über den Zeitschriftenhandel vertriebene Veröffentlichung enthält jeweils ein Info-Magazin mit DVD. So enthält Ausgabe 1 das 8. "Star Trek"-Kinoabenteuer und kostet 4,95 EUR. Die nächste Ausgabe wird die drei ersten Folgen der "Next Generation" enthalten und wie zukünftige Ausgaben 12,96 EUR kosten.

Dannach geht es mit dem 7. Kinofilm und weiteren TNG-Episoden weiter. Ob sich diese Sammlung für den Fan lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Ein kleines Rechenbeispiel zeigt aber, dass es ein teurer Spaß wird. So würden alle 10 Kinofilme und die 178 Folgen von "Star Trek: The Next Generation" 70 Ausgaben benötigen und 898,50 EUR kosten. Eine vergleichbare DVD-Sammlung kostet momentan im Handel ca. 450 EUR.

Außerdem sei zu erwähnen, dass das beiliegende Magazin oft Informationen enthält, die bereits in den "Fakten und Infos" veröffentlicht wurden.

Es handelt sich also um die neuerliche Vermarktung von bereits erhältlichem Material.
Nomienierungen für die Saturn Awards
Bei den Nominierungen für die diesjährigen Saturn Awards ist "Star Trek: The Animated Series" in der Kategorie "Best Retro Television Series Release on DVD" mit dabei. Die Serie tritt gegen sechs andere Serien an, wie z.B. "The Adventures of Superman" oder "Amazing Stories".

Der zur Zeit mit der Arbeit am 11. "Star Trek"-Kinofilm beschäftigte J.J. Abrams wurde als Regisseur für "Mission: Impossible III" nominiert. Seine Serie "Lost" wurde in der Kategorie "Best Network Television Series" nominiert, welche sie im letzten Jahr gewann und tritt dieses Mal gegen "Heroes", "24", "Jericho", "Smallville" and "Veronica Mars" an.

DS9-Produzent Ron Moore gewann im vergangenen Jahr mit "Battlestar Galactica" in der Kategorie "Best Syndicated/Cable Television Series" und ist auch dieses Jahr wieder nominiert. Die Serie tritt dabei gegen "Stargate SG-1" and "Doctor Who" an.

Desweiteren wurden mehrere "Star Trek"-Schauspieler für ihre Auftritte in "X-Men 3" nominiert.

Die Verleihung der Saturn Awards findet am 10. Mai in Kalifornien statt.
"Desperate Housewives" bis 2011 verlängert
ABC Television Studios hat weitere vier Staffeln der US-Serie "Desperate Housewives" ins Auge gefasst. Die Serie läuft so bis mindestens 2011.

Die US-Serie ist derzeit in den USA mit der dritten Staffel auf Sendung. Auch die Verträge mit allen Hauptdarstellerinnen sollen bereits bis 2011 verlängert worden sein. Zu finanziellen Details des neuen Vier-Jahres-Deals wollen weder die Produktionsfirma noch Serien-Erfinder Marc Cherry weitere Angaben machen.
Aaron Eckhart im neuen "Batman"-Kinofilm
Wie sf-radio berichtet, wird Aaron Eckhart wahrscheinlich in "The Dark Knight", dem Sequel zu "Batman Begins" den Harvey Dent spielen. Er befindet sich gerade in den letzten Verhandlungen.

Harvey Dent ist ein Staatsanwalt, der sich mit Batman verbündet. Später wird eine seiner Gesichtshälften durch eine Säureattacke verunstaltet und er wird zum Bösewicht Two-Face. Dent wurde in den alten Batman-Filmen von Billy Dee Williams und Tommy Lee Jones gespielt.

Christopher Nolan wird für "The Dark Knight" wieder im Regiestuhl sitzen. Christian Bale, Morgan Freeman, Michael Caine und Gary Oldman sind auch wieder dabei. Heath Ledger wird Batmans Erzfeind, den Joker, spielen.

Das Drehbuch wurde von Christopher Nolans Bruder Jonathan geschrieben, nach einer Story von Christopher Nolan und David Goyer.
"Judy's Got a Gun": Bailee Madison spielt Tochter
Für die Pilotfolge der ABC-Drama-Serie "Judy's Got a Gun" ist eine weitere Rolle besetzt worden. Die Serie erzählt die Geschichte von Judy Lemen,einer allein erziehenden Mutter, die als Ermittlerin arbeitet und Kriminalfälle löst.

Die Rolle von Judy Lemen ist bereits mit CSI-Darstellerin Louise Lombard besetzt worden. Bailee Madison spielt nun ihre kleine Tochter.

Die siebenjährige Bailee Madison gilt als großes Talent. Sie spielte schon in mehreren Filmen und Serien mit. So war sie zu sehen in den Kinofilmen "Lonely Hearts" und "Bridge to Terabithia". In der NICK-Serie "Unfabulous" hatte sie ebenfalls zwei Auftritte. "Judy's Got a Gun" ist ihre erste Hauptrolle.

Die Story stammt vom "In Justice"-Team Robert & Michelle King. Zusammen mit Stu Bloomberg ("Life As We Know It") produzieren sie die Pilotfolge.
"SG-1" und "Atlantis" bei RTL II
stargate-project.de berichtet nach Informationen von RTL II über die Pläne des Senders zur weiteren Ausstrahlung folgender Sci-Fi Serien:

Stargate Atlantis: Die 3. Staffel wird vorraussichtlich im Herbst 2007 gezeigt.

Stargate SG-1: Die 9. Staffel von wir noch bis zum 14. Februar mittwochs um 20:15 Uhr gezeigt. Ein Sendetermin für die finale 10. Staffel steht noch nicht fest - vorraussichtlich wird dieser aber wie gewohnt im Herbst 2007 liegen. Ab dem 21.Februar wird die Serie beginnend mit der 6. Staffel wiederholt.

Andromeda: Die Ausstrahlung der 5. Staffel wird vorraussichtlich im Spätsommer 2007 beginnen.

Battlestar Galactica: Die zweite Staffel wird wohl erst im Frühjahr 2008 bei RTL II zu sehen sein. Ein konkreter Termin steht noch nicht fest.
"SG Atlantis": Staffel 4 startet erst im Herbst
Die 4. Staffel von "Atlantis" wird im Gegensatz zu bisherigen Season-Starts erst ab Herbst statt ab Sommer ausgestrahlt werden. Die Dreharbeiten zur neuen Staffel beginnen in den nächsten Wochen in Vancouver.
Amanda Tapping wechselt zu "Stargate: Atlantis"
Wie SCI FI nun offiziell bestätigt hat, wird Amanda Tapping nach dem Ende der 10. Staffel von "Stargate SG-1" zu "Stargate: Atlantis" wechseln. Sie wird als Lt. Colonel Samantha Carter in voraussichtlich 14 Episoden der 4. Staffel zu sehen sein.

Außerdem wird es in der 4. Staffel für mehrere Episoden ein Wiedersehen mit Jewel Staite ("Firefly", "Serenity") als Dr. Keller geben.

3. Star Trek: Die Deep Space Nine-Buchreihe
von Etienne Quiel
The Left Hand of Destiny, Book Two

Nachdem es zum Ende des ersten Teils von "The Left Hand of Destiny" gelungen ist, Martoks Frau Sirella aus den Händen Morjods zu befreien, haben sich Martok und seine wenigen Verbündeten erst einmal zurückgezogen. Wie sich herausgestellt hat, ist Morjod nur eine Marionette und nicht der wahre Drahtzieher hinter dem Staatsstreich. Seine Mutter Gothmara hält die Fäden in der Hand. In Rückblenden erfährt der Leser von der unerwarteten Verbindung zwischen Martok und Gothmara und dem jahrelangen Weg zur Umsetzung ihrer wahnsinnigen Pläne, deren volles Ausmaß erst jetzt klar wird.

Worf kontaktiert Ezri Dax auf Deep Space Nine und bittet sie um Hilfe. Vor einigen Jahren waren Jadzia Dax, Worf und der Dahar-Meister Kor auf die Suche nach dem legendären Schwert des Kahless gegangen (DS9 "Das Schwert des Kahless"). Nachdem sie das Schwert tatsächlich gefunden hatten, entschieden sie jedoch, dass das klingonische Volk noch nicht reif sei für das Schwert. Aus diesem Grund wurde das Schwert am Rande des Klingonischen Reiches im All zurückgelassen. Nun ist Worf überzeugt, dass Martok der Richtige ist, um das Klingonische Reich wieder auf einen ehrbaren Pfad zu führen und möchte ihm das Schwert als Symbol für die Rechtmäßigkeit seiner Herrschaft überbringen. Mit Ezris Hilfe bricht er auf, um das Schwert wieder aufzuspüren.

Während also Worf und Ezri unterwegs sind, fliegen Martok und der Rest ihrer kleinen Streitmacht nach Boreth. Dorthin soll sich Gothmara zurückgezogen haben und an der Weiterführung ihrer Pläne arbeiten. Während Martok unter den unwirtlichen Bedingungen des Planeten versucht Gothmara zu finden, strömen Stück für Stück alle beteiligten Parteien und Personen nach Boreth, um in der entscheidenden Schlacht über die Zukunft des Klingonischen Reiches aufeinander zu treffen…

Mehr noch als der erste Teil taucht dieser Roman in die klingonische Kultur und Mythologie ein und ist so ein echter Klingonen-Roman.

Der Ferengi Phart ist ein fester Bestandteil der Handlung und macht eine erstaunliche Entwicklung durch. In gewisser Weise dient er als Katalysator, um über die Eigenheiten der klingonischen Kultur zu reflektieren.

Gerade zum Ende hin überwiegen in diesem Buch die Kampfszenen in Gegensatz zu anderen Handlungselementen. Im Vergleich zum ersten Buch vergeht sogar weniger Zeit. Dies heißt aber nicht, dass sich das Buch in anspruchsloser Action verläuft. Auch wenn es paradox klingt, nehmen sich die Autoren sehr viel Zeit für die Charaktere. Auf irgendeine Art und Weise bringt fast jede Szene den einen oder anderen Charakter voran. So erfahren vor allem Martok, aber auch Worf und Alexander eine Weiterentwicklung und Vertiefung ihres Charakters.

J.G. Hertzler hat mit "The Left Hand of Destiny" einen sehr gelungenen Einstand als Roman-Autor gegeben.

4. Ihre Meinung
Die in dieser Rubrik durch Namen gekennzeichneten Texte sind Leserzuschriften. Sie spiegelndie Meinung der Leser wieder und stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion desCorona Magazines überein. Wenn Sie uns auch schreiben möchten; keine Scheu:leserbriefe@corona-magazine.de. Bittebeachten Sie, dass wir nur Zuschriften veröffentlichen, die mit vollständigemNamen versehen sind. Die eMail-Adressen der Leser werden auf Anfrage von der Corona-Redaktionbekannt gegeben. Wir danken für Ihr Verständnis!

Corona Magazine #177
Kurzgeschichtenwettbewerb


Hallo,

ich schreibe, weil in der Ankündigung zur neuen Korona stand, dass feedback zur Story gebraucht wird... also, ich lese eigentlich alles, was im internet an neuen Storys veröffentlicht wird (ist billiger als Bücher kaufen) und werde bei Korona immer fündig. Ich habe selten wirklich schlechte Geschichten bei euch gelesen, das wollte ich eigentlich nur sagen.

Ja, und dieses Mal war ich besonders überrascht, weil die story anders ist als sonst. Ich kann nicht sagen, warum, oder ob das besonders gut ist oder besonders schlecht ist Aber auf jeden Fall eine Abwechslung. Ich hab das Ende nicht verstanden, muss ich noch einmal lesen, trotzdem, die Atmosphäre stimmt.

LG, Tanja

Star Trek Deep Space Nine DVDs

Hallo Corona Redaktion,
ich hab mal eine Frage zu den DS9-Boxen. Und zwar gibt es ja mittlerweile die TNG-Boxen gesplittet, also pro Season 2 Teile. Seit neuesten gibt es sogar eine neue Zeitschriften reihe die sich auch nur mit TNG befasst. Meine Frage lautet ist dies für die DS9-Staffeln auch geplant? Wenn ja, ab welchem Termin ist damit zu rechnen.

Vielen Dank für Ihre Mühen

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Wenzel


Hallo Matthias,

ob die Reihe mit DS9 fortgeführt wird - oder das überhaupt momentan beabsichtigt ist -, ist nicht abzusehen. Zunächst werden die Filme und Folgen der "Next Generation" veröffentlicht. Es bleibt den Sammlern unter uns zu wünschen, dass die Reihe aufgrund mangelnder Absatzzahlen nicht vorzeitig eingestellt wird. Bei den Erfolgen, die TNG auf dem freien Markt aber stets erzielen konnte, können die Käufer wahrscheinlich guter Hoffnung sein. Im newsBEAT dieser Ausgabe stellen wir diese neue Sammler-Edition übrigens näher vor.

5. TV-Vorschau
(03. März 2007 - 16. März 2007)
Colorcode:PayTVÖsterreichSchweiz
Samstag, 03. März 2007
11:35 UhrXena
Jagdzeit
6x11Kabel1Wdh.
12:30 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Auf den Spuren von Al Capone
1x02Kabel1Wdh.
13:25 UhrSliders - Das Tor in eine fremde Dimension
Der keimfreie Planet
1x03Kabel1Wdh.
13:30 UhrFarscape - Verschollen im All
Verfolgt von Angst und Furcht
2x08ATVplusWdh.
13:45 UhrZurück in die Zukunft III
Michael J. Fox flieg mit seinem DeLorean zurück in den Wilden Westen.
US
1990
WDRWdh.
14:05 UhrMexican
Mit Brad Pitt und Julia Roberts. Ein Tollpatsch soll für die Mafia Kurier spielen und die Pistole "Mexican" aus Mexico schmuggeln.
US
2001
RTL2Wdh.
14:20 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Genesis
7x19Kabel1Wdh.
14:30 UhrAndromeda
Abgrund zur Hölle
4x01ATVplusWdh.
15:45 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Klein, aber mein
8x13ORF1Wdh.
16:45 UhrKubrick, Nixon und der Mann im Mond
Viele Menschen haben sich schon lange die Frage gestellt: Waren die Amerikaner wirklich auf dem Mond? Entstanden die Fernsehaufnahmen von der Landung vielleicht nur in einem Filmstudio, inszeniert von Stanley Kubrick? In der Dokumentation von William Karel kommen Zeitzeugen wie Henry Kissinger, Buzz Aldrin und Kubricks Witwe zu Wort.
FR
2002
3satWdh.
17:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Zeig mir deinen Traum
8x19Pro71st
19:20 UhrAndromeda
Die Summe aller Teile
1x16Tele 5Wdh.
20:15 UhrThe Others
Nicole Kidman zieht als Witwe mit ihren beiden Kindern in ein Herrenhaus. Nur das das Haus nicht ganz so unbewohnt ist wie man normalerweise annimmt.
SP/FR
2001
Sat1Wdh.
20:15 UhrWächter der Nacht
Finstere Fantasyaction aus Russland: Als 'Wächter der Nacht' muss Anton in Moskau für ein Gleichgewicht zwischen den Hütern des Lichts und den Kräften der Finsternis sorgen. Einer Prophezeiung gemäß erscheint ein Junge und versucht, diese heikle Balance zu beenden. Anton und seine Helfer finden sich in einem erbitterten Krieg gegen Vampire, Hexen und Formwandler wieder.
RU
2004
Premiere 1Wdh.
20:15 UhrAmanda und der Außerirdische
Ein Außerirdischer auf der Flucht vor dem FBI bändelt mit einer Künstlerin an.
US
1995
Tele 5Wdh.
21:15 UhrWächter der Nacht
Finstere Fantasyaction aus Russland: Als 'Wächter der Nacht' muss Anton in Moskau für ein Gleichgewicht zwischen den Hütern des Lichts und den Kräften der Finsternis sorgen. Einer Prophezeiung gemäß erscheint ein Junge und versucht, diese heikle Balance zu beenden. Anton und seine Helfer finden sich in einem erbitterten Krieg gegen Vampire, Hexen und Formwandler wieder.
RU
2004
Premiere 2Wdh.
21:45 UhrNightflyer
Der Computer eines Forschungsraumschiffes fängt an ein mörderisches Eigenleben zu entwickeln. Irgendwo hat man das auch schon mal gehört...
US
1987
Sci FiWdh.
22:00 UhrThunderbirds
Als die Familie Tracy, die Retter mit den Thunderbird Flugzeugen, von einem Erzschurken überrumpelt werden, kann sie nur der jüngste Sohn, samt Freundeskreis, sie retten.
US/UK
2004
Premiere StartWdh.
22:30 UhrHannibal
Sequel zu 'Schweigen der Lämmer' mit Anthony Hopkins. Dr. Hannibal Lecter ist seit 10 Jahren auf der Flucht. Als er entdeckt wird beginnt das Katz und Maus Spiel zwischen ihm und Clarice Starling von neuem.
UK/US
2001
RTLWdh.
23:35 UhrPredator 2
Ein Polizist entdeckt die verstümmelten Leichen von mehreren Personen. Seine erste Vermutung ist ein Bandenkrieg, doch in wirklichkeit ist es die Trophäenjagd eines Aliens.
US
1990
Pro7Wdh.
Sonntag, 04. März 2007
00:00 UhrSix Feet Under - Gestorben wird immer
Zwischen den Welten
5x09VOXWdh.
00:20 UhrFrom Hell
Johnny Depp als Inspector auf Jack the Rippers Fährte.
US/UK
2001
ATVplusWdh.
00:35 UhrThe Order
Jean-Claude Van Damme auf der Suche nach seinem in Israel verschwundenen Vater.
US
2001
ORF1Wdh.
07:05 UhrStar Trek - Enterprise
Kir'Shara
4x09Sat1Wdh.
10:15 UhrAmanda und der Außerirdische
Ein Außerirdischer auf der Flucht vor dem FBI bändelt mit einer Künstlerin an.
US
1995
Tele 5Wdh.
10:45 UhrHercules
Der Kampf um Iolaus
1x09RTL2Wdh.
11:40 UhrXena
Ohne Tod kein Leben
1x09RTL2Wdh.
16:55 UhrAndromeda
Die Summe aller Teile
1x16Tele 5Wdh.
20:15 UhrWächter der Nacht
Finstere Fantasyaction aus Russland: Als 'Wächter der Nacht' muss Anton in Moskau für ein Gleichgewicht zwischen den Hütern des Lichts und den Kräften der Finsternis sorgen. Einer Prophezeiung gemäß erscheint ein Junge und versucht, diese heikle Balance zu beenden. Anton und seine Helfer finden sich in einem erbitterten Krieg gegen Vampire, Hexen und Formwandler wieder.
RU
2004
Premiere 3Wdh.
20:15 UhrThe Scorpion King
Ein Krieger wird ausgesandt, die Seherin des Heerführers zu töten. Der Krieger verliebt sich in sie und entführt sie. Es kommt zum Showdown. Mit The Rock.
US/DE
2002
RTLWdh.
20:15 UhrAlexander
Die Biographie von Alexander dem Großen der mit 28 Jahren die bekannte Welt unter seiner kontroller. Regie führt Oliver Stone, was großen Schlachten und eine Ansammlung von Filmstars zur Folge hat.
FR/US
2004
Premiere StartWdh.
Montag, 05. März 2007
04:20 UhrStar Trek - Enterprise
Kir'Shara
4x09Sat1Wdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Piper und Leo
6x16Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Tödliche Klänge
2x19ATVplusWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der zeitreisende Historiker
5x09Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die Büchse der Pandora
7x20ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Todgesagte leben länger
8x01SF2Wdh.
19:00 UhrDie Weltraumtouristen
Dokumentation über Richard Branson und das 'Virgin Galactic'-Projekt, welches das Ziel hat, kommerzielle Raumfahrt zu betreiben. Bis 2008 ist ein erster Start ins All geplant.
UK
2006
arteWdh.
19:15 UhrStargate
Die Unas
4x08Tele 5Wdh.
20:15 UhrC.S.I. Miami
Leichen im Keller
4x15ORF11st
20:15 UhrCSI:NY
Gondel in den Tod
2x05VOXWdh.
21:45 UhrKing Kong
Eingeborene wollen Frau einem riesigen Gorilla opfern, doch der wird gefangen und nach New York verschleppt.
US
1976
Premiere 1Wdh.
21:50 UhrStargate: SG1
Helden, Teil 1
7x17ATVplusWdh.
22:15 UhrOuter Limits - Die unbekannte Dimension
Das Rad der Zeit
6x17Kabel1Wdh.
22:50 UhrStargate: SG1
Helden, Teil 2
7x18ATVplusWdh.
23:10 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Der Mörder in mir
9x12Kabel1Wdh.
Dienstag, 06. März 2007
00:10 UhrSeven Days - Das Tor zur Zeit
Lord Parker
2x09Kabel1Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Neue Feinde
2x20ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Klassentreffen
6x17Pro7Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Soliton-Welle
5x10Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Freaky Phoebe
7x19ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Halliwells im Wunderland
8x02SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Die Enkaraner
4x09Tele 5Wdh.
20:15 UhrMimic 3
Die Riesenkillerschaben, die sich als Mensch tarnen können, sind mal wieder darauf aus die Menschheit zu vernichten. Und das möglichst bevor eine riesige Fliegenklatsche gebaut wird...
US
2002
Premiere StartWdh.
20:15 UhrHarry Potter und der Feuerkelch
Vierter Teil der Harry Potter-Reihe. Diesesmal muss er im Trimagischen Tunier bestehen.
GB/US
2005
Premiere 1Wdh.
20:15 UhrBanditen!
Bruce Willis bricht mit einem Kumpanen aus den Gefängnis aus und steigt gleich wieder ins Raubüberfallgeschäft ein. Bis eine Frau in sein Leben tritt...
US
2001
Kabel1Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Dämpfer
4x13RTLWdh.
21:15 UhrHarry Potter und der Feuerkelch
Vierter Teil der Harry Potter-Reihe. Diesesmal muss er im Trimagischen Tunier bestehen.
GB/US
2005
Premiere 2Wdh.
21:45 UhrKing Kong
Eingeborene wollen Frau einem riesigen Gorilla opfern, doch der wird gefangen und nach New York verschleppt.
US
1976
Premiere 3Wdh.
22:00 UhrDas Ding aus einer anderen Welt
Wissenschaftler in der Antarktis infizieren sich mit einem ausserirdischen Virus und mutieren zu Bestien. Kurt Russel hat einen Flammenwerfer und Dynamit, und möchte diese Invasion aufhalten.
US
1982
Sci FiWdh.
23:05 Uhr28 Days Later
Ein Virus verwandelt in London alle Menschen in Zombies. Eine kleine Gruppe Nicht-Infizierter versucht 28 Tage später dem Wahnsinn zu entkommen.
UK/US
2002
SF2Wdh.
Mittwoch, 07. März 2007
00:05 UhrCSI:NY
Gondel in den Tod
2x05VOXWdh.
16:00 UhrStargate: SG1
1969
2x21ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die Spinne
6x18Pro7Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Der einzige Überlebende
5x11Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Mein Freund, der Dämon
7x20ORF1Wdh.
18:45 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Lauf, Piper, lauf
8x03SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Der Planet der Eiszeit
4x10Tele 5Wdh.
20:15 UhrHarry Potter und der Feuerkelch
Vierter Teil der Harry Potter-Reihe. Diesesmal muss er im Trimagischen Tunier bestehen.
GB/US
2005
Premiere 3Wdh.
20:15 UhrStargate
In den Händen der Goa'uld
6x05RTL2Wdh.
20:15 UhrBig Trouble in Little China
Ein Trucker verliebt sich in eine Frau und wird in einen uralten Krieg in Chinatown hereingezogen.
US
1986
Kabel1Wdh.
22:05 UhrAndromeda
Abgrund zur Hölle
4x01RTL2Wdh.
22:50 Uhr12 Monkeys
Bruce Willis wird in der Zeit zurückgeschickt, um eine Seuche zu verhindern, die fast die ganze Menschheit vernichtet hat. Das entpuppt sich als schwieriger, als es sich hier so anhört.
US
1995
Tele 5Wdh.
23:00 UhrProfiler
Der Puppenmörder
1x04VOXWdh.
Donnerstag, 08. März 2007
00:05 UhrStargate
2001
5x10RTL2Wdh.
00:10 UhrBuffy - Im Bann der Dämonen
Der Tag der Vergeltung
3x22Kabel1Wdh.
00:35 UhrCSI: Miami
Dämpfer
4x13RTLWdh.
00:55 UhrSimone
Al Pacino erstellt eine Virtuelle Schauspielerin die zum Megastar wird.
US
2002
ZDFWdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Die Höhle des Löwen, Teil 1
2x22ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Das Tribunal
6x19Pro7Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Geistige Gewalt
5x12Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Der Tod steht ihnen gut
7x21ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Verzweifelte Haushexen
8x04SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Kein Zurück
4x11Tele 5Wdh.
20:15 UhrLast Action Hero
Arnold Schwarzenegger als Jack Slater, ein Supercop im Kino. Als es ein Junge schafft durch eine magische Kinokarte in seinen Film zu kommen, und der Bösewicht mit dem selben Trick in die reale Welt, beginnt sein größtes Abenteuer.
US
1993
ATVplusWdh.
21:10 UhrC.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Falsches Motiv
6x20ORF11st
21:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Die Gabe
6x19RTLWdh.
22:00 UhrDune - Der Messias
Nach Frank Herberts Roman. Es geht um die Kinder von Paul Atreides.
DE/US
2003
Sci FiWdh.
22:10 UhrNumb3rs - Die Logik des Verbrechens
Knochen des Anstoßes
2x09Sat11st
22:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Die Angst im Nacken
4x03RTLWdh.
22:40 UhrLock Up - Überleben ist alles
Sylvester Stallone wird im Gefängnis vom sadistischen Leiter fertiggemacht.
US
1989
ATVplusWdh.
Freitag, 09. März 2007
00:45 UhrLast Action Hero
Arnold Schwarzenegger als Jack Slater, ein Supercop im Kino. Als es ein Junge schafft durch eine magische Kinokarte in seinen Film zu kommen, und der Bösewicht mit dem selben Trick in die reale Welt, beginnt sein größtes Abenteuer.
US
1993
ATVplusWdh.
00:45 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Die Gabe
6x19RTLWdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Die Höhle des Löwen, Teil 2
3x01ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Magische Männer
6x20Pro7Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Das künstliche Paradies
5x13Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Macht oder Leben
7x22ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Entzauberte Julie
8x05SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Rettung im All
4x12Tele 5Wdh.
20:00 UhrLast Samurai
Tom Cruise, als gebrochener Soldat, soll der japanischen Armee helfen Rebellen zu unterwerfen. Als er von denen gefangen wird lernt er den Weg der Samurai.
US/NZ
2003
SF2Wdh.
20:13 UhrThe Frighteners
Michael J. Fox hat nach dem Tod seiner Frau die Fähigkeit, mit Geistern zu sprechen. Diese nutzt er, um als Geisterjäger Geld zu verdienen. Doch bald hat er es mit dem Geist eines Killers zu tun.
NZ/US
1996
13th StreetWdh.
20:15 UhrAusnahmezustand
Denzel Washington versucht als FBI-Agent Bombenattentate aufzuklären. Nachdem herauskommt, dass es fundamentalistische Terroristen sind, wird in New York das Kriegsrecht verhängt, und Bruce Willis als General versucht, das auszunutzen.
US
1998
ATVplusWdh.
20:15 UhrThe 6th Day
Arnold Schwarzenegger wird geklont und deckt im Doppelpack eine Verschwörung auf.
US/CA
2000
Sci FiWdh.
20:15 UhrArac Attack - Angriff der achtbeinigen Monster
Riesige mutierte Killersppinnen greifen ein Wüstenkaff an. Zum Glück gibt es im Einkaufszentrum einen Waffenladen.
US
2002
RTL2Wdh.
21:55 UhrDie Nacht der lebenden Loser
Drei Looser wollen Kurt Cubain durch Voodoo wiederbeleben. Leider werden sie dabei selbst zu Zombies und haben nicht viel Zeit den Fluch zu brechen...
DE
2004
Premiere StartWdh.
22:10 UhrThree Kings
George Cloony und Ice Cube als Soldaten im ersten Golfkrieg, die sich eines der geheimen Goldlager Husseins unter den Nagel reißen wollen.
US
1999
RTL2Wdh.
22:20 UhrDeep Red
Ein Mädchen wird mit einer ausserirdischen Substanz infiziert, die sie beinahe unverwundbar macht. Wissenschaftler wollen dieses für dunkle Zwecke benutzen, Eltern selbiges verhindern.
US
1994
Sci FiWdh.
22:25 UhrPassagier 57
Wesley Snipes ist Sicherheistchef einer Airline. Pompt wird sein Flugzeug entführt, und er Muss sich mit den Entführern auseinandersetzen.
US
1992
ATVplusWdh.
23:05 UhrGodzilla
Jean Reno in New York auf der Jagd nach der größten Echse aller Zeiten.
US
1998
SF2Wdh.
Samstag, 10. März 2007
00:00 UhrThe Crow - Die Rache der Krähe
Die Krähe lässt wieder einen Menschen aus dem Reich der Toten zurückkommen um sich an seinen Mördern zu rächen.
US
1994
13th StreetWdh.
00:05 UhrAusnahmezustand
Denzel Washington versucht als FBI-Agent Bombenattentate aufzuklären. Nachdem herauskommt, dass es fundamentalistische Terroristen sind, wird in New York das Kriegsrecht verhängt, und Bruce Willis als General versucht, das auszunutzen.
US
1998
ATVplusWdh.
00:20 UhrThree Kings
George Cloony und Ice Cube als Soldaten im ersten Golfkrieg, die sich eines der geheimen Goldlager Husseins unter den Nagel reißen wollen.
US
1999
RTL2Wdh.
11:30 UhrXena
Caligula
6x12Kabel1Wdh.
12:25 UhrRelic Hunter - Die Schatzjägerin
Affaire Du Coeur
1x15Kabel1Wdh.
13:25 UhrSliders - Das Tor in eine fremde Dimension
Das Ende der Welt
1x04Kabel1Wdh.
14:20 UhrStar Trek - Das nächste Jahrhundert
Am Ende der Reise
7x20Kabel1Wdh.
14:25 UhrArac Attack - Angriff der achtbeinigen Monster
Riesige mutierte Killersppinnen greifen ein Wüstenkaff an. Zum Glück gibt es im Einkaufszentrum einen Waffenladen.
US
2002
RTL2Wdh.
14:30 UhrAndromeda
Der Seher
4x02ATVplusWdh.
15:20 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Büffel, Tiger und Hund
8x14ORF1Wdh.
17:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Hexenkampf
8x20Pro71st
18:10 UhrDie Weltraumtouristen
Dokumentation über Richard Branson und das 'Virgin Galactic'-Projekt, welches das Ziel hat, kommerzielle Raumfahrt zu betreiben. Bis 2008 ist ein erster Start ins All geplant.
UK
2006
arteWdh.
19:20 UhrAndromeda
Das Tagebuch des Hasturi
1x17Tele 5Wdh.
20:15 UhrJames Bond - Stirb an einem anderen Tag
Pierce Brosnan (als Janmes Bond) und Halle Berry (als Bond-Girl) versuchen einen wahnsinnigen Millionär und seinem Killersatelliten aufhalten.
UK/US
2002
ORF1Wdh.
20:15 UhrThe Arrival - Die Ankunft
Ein Astronom entdeckt Anzeichen für intelligentes Leben. Und lernt es viel näher kennen als ihm lieb ist.
US/MX
1996
Sci FiWdh.
23:10 UhrEvent Horizon - Am Rande des Universums
Ein Raumschiff mit einem experimentellen überlichtantrieb taucht nach sieben Jahren wieder auf. Eine Bergungscrew soll herausfinden, warum das Schiff verschollen war. Es stellt sich heraus, dass das Schiff den Umweg durch die Hölle gemacht hatte ...
UK/US
1993
Pro7Wdh.
23:40 UhrAmanda und der Außerirdische
Ein Außerirdischer auf der Flucht vor dem FBI bändelt mit einer Künstlerin an.
US
1995
Sci FiWdh.
Sonntag, 11. März 2007
00:00 UhrSix Feet Under - Gestorben wird immer
Allein
5x10VOXWdh.
00:10 UhrFight Club
Brad Pitt und Edward Norton als Clubgründer. In dem man erfährt, was man so alles mit Seife machen kann, und wie befreiend Prügeleien sind.
US
1999
ORF1Wdh.
07:05 UhrStar Trek - Enterprise
Daedalus
4x10Sat1Wdh.
07:50 UhrStar Trek: Raumschiff Voyager
Der Fürsorger, Teil 1
1x01Sci FiWdh.
10:45 UhrHercules
Freiheit für die Sklaven
1x10RTL2Wdh.
11:40 UhrXena
Die Amazonenprinzessin
1x10RTL2Wdh.
16:55 UhrAndromeda
Das Tagebuch des Hasturi
1x17Tele 5Wdh.
17:15 UhrBig Trouble in Little China
Ein Trucker verliebt sich in eine Frau und wird in einen uralten Krieg in Chinatown hereingezogen.
US
1986
Kabel1Wdh.
20:15 UhrThe Day After Tomorrow
Von Roland Emmerich. Nachdem die globale Erwärmung zur Klimakatastrophe geführt hat versuchen die Überlebenden auch weiterhin zu überleben.
US
2004
RTLWdh.
20:15 UhrSpider-Man 2
Peter Parker hat ein kleines Ego-Problem, was sich negativ auf sein Alter Ego Spiderman auswirkt. Zu einem ungünstigen Zeitpunkt, da M.J. jemand anderen heiraten will, und einer seiner Mentoren zum Superschurken 'Doc Ock' wird.
US
2004
Pro7Wdh.
20:15 UhrSpider-Man 2
Peter Parker hat ein kleines Ego-Problem, was sich negativ auf sein Alter Ego Spiderman auswirkt. Zu einem ungünstigen Zeitpunkt, da M.J. jemand anderen heiraten will, und einer seiner Mentoren zum Superschurken 'Doc Ock' wird.
US
2004
ORF1Wdh.
22:10 UhrDead Zone
Das zweite Gesicht
1x01ATVplusWdh.
23:00 UhrThe Punisher
Comic Verfilmung. Der Punisher punisht böse Buben. Immer dran denken: 'Das ist keine Rache, das ist Bestrafung!' Und genau das ist der Film.
US/DE
2004
Pro7Wdh.
23:05 UhrTru Calling - Schicksal Reloaded
Hilf mir!
1x01ATVplusWdh.
23:25 UhrCube 2: Hypercube
Acht Fremde finden sich in einem ständig verändernden würfelförmigen Labyrinth wieder. Sie versuchen aus dieser tödlichen Mausefalle zu fliehen.
CA
2002
Sci FiWdh.
Montag, 12. März 2007
00:35 UhrThe Day After Tomorrow
Von Roland Emmerich. Nachdem die globale Erwärmung zur Klimakatastrophe geführt hat versuchen die Überlebenden auch weiterhin zu überleben.
US
2004
RTLWdh.
01:00 UhrSpider-Man 2
Peter Parker hat ein kleines Ego-Problem, was sich negativ auf sein Alter Ego Spiderman auswirkt. Zu einem ungünstigen Zeitpunkt, da M.J. jemand anderen heiraten will, und einer seiner Mentoren zum Superschurken 'Doc Ock' wird.
US
2004
ORF1Wdh.
04:20 UhrStar Trek - Enterprise
Daedalus
4x10Sat1Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Seth
3x02ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Witch Wars
6x21Pro7Wdh.
16:50 UhrDie Weltraumtouristen
Dokumentation über Richard Branson und das 'Virgin Galactic'-Projekt, welches das Ziel hat, kommerzielle Raumfahrt zu betreiben. Bis 2008 ist ein erster Start ins All geplant.
UK
2006
arteWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Mission ohne Gedächtnis
5x14Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Das Buch der Schatten
1x01ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Kill Billie: Vol.1
8x06SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Die Rückkehr der Osiris
4x13Tele 5Wdh.
20:13 UhrFrom Dusk Till Dawn
Kult von und mit Quentin Tarantino. Ein paar Mörder nehmen die Familie eines Priesters als Geisel und treffen auf ihrer Flucht auf eine Bar voller Vampire.
US/UK
1997
13th StreetWdh.
20:15 UhrC.S.I. Miami
Abweichungen
4x16ORF11st
20:15 UhrCSI:NY
Eine Ladung Schrot
2x06VOXWdh.
21:50 UhrStargate: SG1
Bote des Todes
7x16ATVplusWdh.
22:15 UhrOuter Limits - Die unbekannte Dimension
Freund oder Feind?
6x18Kabel1Wdh.
22:50 UhrStargate: SG1
Anna
7x19ATVplusWdh.
23:15 UhrAkte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Sechs und Neun
9x14Kabel1Wdh.
Dienstag, 13. März 2007
00:10 UhrSeven Days - Das Tor zur Zeit
Kalte Krieger
2x10Kabel1Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Die Saat des Verrats
3x03ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Gute und böse Welt, Teil 1
6x22Pro7Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Ungebetene Gäste
5x15Sci FiWdh.
18:10 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Teuflische Augen
1x02ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Bitte lächeln
8x07SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Kettenreaktion
4x15Tele 5Wdh.
20:13 UhrDer Schakal
Bruce Willis als Top-Attentäter, der von Richard Gere als Ex-IRA Mitglied verfolgt wird, um ihn von seinem Attentat abzuhalten.
US/UK
1997
13th StreetWdh.
20:15 UhrHouse of Flying Daggers
Ein Krieger befreit eine Rebellin aus dem Gefängnis des Chinesischen Kaisers und möchte sie zu ihren Freunden bringen. Aber Nicht alles ist so wie es scheint. Ein Film im Stil und vom Macher von 'Hero'.
CH
2004
Premiere StartWdh.
20:15 UhrWächter der Nacht
Finstere Fantasyaction aus Russland: Als 'Wächter der Nacht' muss Anton in Moskau für ein Gleichgewicht zwischen den Hütern des Lichts und den Kräften der Finsternis sorgen. Einer Prophezeiung gemäß erscheint ein Junge und versucht, diese heikle Balance zu beenden. Anton und seine Helfer finden sich in einem erbitterten Krieg gegen Vampire, Hexen und Formwandler wieder.
RU
2004
Premiere 1Wdh.
20:15 UhrCSI: Miami
Blutspur
4x07RTLWdh.
21:15 UhrWächter der Nacht
Finstere Fantasyaction aus Russland: Als 'Wächter der Nacht' muss Anton in Moskau für ein Gleichgewicht zwischen den Hütern des Lichts und den Kräften der Finsternis sorgen. Einer Prophezeiung gemäß erscheint ein Junge und versucht, diese heikle Balance zu beenden. Anton und seine Helfer finden sich in einem erbitterten Krieg gegen Vampire, Hexen und Formwandler wieder.
RU
2004
Premiere 2Wdh.
22:00 UhrTorus - Das Geheimnis aus einer anderen Welt
Ein Monolith ist ein einer chinesichen Kleinstadt aufgetaucht und fängt an komische Signale zu senden. Ausserdem wehrt er sich gegen seine Zerstörung und könnte selbst die Erde zerstören.
US
2000
Sci FiWdh.
23:15 UhrIm Fadenkreuz - Allein gegen alle
US-Piloten werden während des Bosnienkrieges abgeschossen. Einer wird von den bösen Bosniern umgebracht, der andere kann fliehen und wird gejagt. Nun stellt sich für seinen Kommandanten die (patriotische) Frage: Soll ich meinem Befehl gehorchen und ihn seinem Schicksal überlassen, oder soll ich ihn rausholen und damit die Friedensverhandlungen gefährden.
US
2001
SF2Wdh.
Mittwoch, 14. März 2007
00:05 UhrCSI:NY
Eine Ladung Schrot
2x06VOXWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Besessen
3x04ATVplusWdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Die Lektion der Orbaner
3x05ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Gute und Böse Welt, Teil 2
6x23Pro7Wdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Die Operation
5x16Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Die Formwandler
1x03ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Yin und Yang
8x08SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
2010
4x16Tele 5Wdh.
20:15 UhrWächter der Nacht
Finstere Fantasyaction aus Russland: Als 'Wächter der Nacht' muss Anton in Moskau für ein Gleichgewicht zwischen den Hütern des Lichts und den Kräften der Finsternis sorgen. Einer Prophezeiung gemäß erscheint ein Junge und versucht, diese heikle Balance zu beenden. Anton und seine Helfer finden sich in einem erbitterten Krieg gegen Vampire, Hexen und Formwandler wieder.
RU
2004
Premiere 3Wdh.
20:15 UhrThunderbirds
Als die Familie Tracy, die Retter mit den Thunderbird Flugzeugen, von einem Erzschurken überrumpelt werden, kann sie nur der jüngste Sohn, samt Freundeskreis, sie retten.
US/UK
2004
Premiere StartWdh.
20:15 UhrStargate
Ein Übermächtiger Feind
6x07RTL2Wdh.
21:55 UhrPer Anhalter durch die Galaxis
Nach Duglas Adams Buch... Nachdem die Erde einer intergalaktischen Autobahn Platz machen muss ist die wichtigste Frage für den überlebenden Arthur Dent: 'Habe ich auch mein Handtuch dabei?'
US/UK
2005
Premiere 1Wdh.
22:00 UhrJurassic Park
Dinos werden geklont. Die sind in (fast) ausbruchsicheren Gehegen untergebracht. Bis sie ausbrechen.
US
1993
Sci FiWdh.
22:05 UhrAndromeda
Friedhof der Schiffe
4x03RTL2Wdh.
23:00 UhrProfiler
Explosive Mischung
1x05VOXWdh.
Donnerstag, 15. März 2007
00:00 UhrBuffy - Im Bann der Dämonen
Lieb Schwesterlein mein
5x02Kabel1Wdh.
00:05 UhrStargate
Verzweiflungstat
5x11RTL2Wdh.
00:35 UhrCSI: Miami
Blutspur
4x07RTLWdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Lebenslinien
3x06ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Blinder Zorn
7x01Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Kopfgeldjäger
3x07ATVplusWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Verbotene Liebe
5x17Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Rendezvous mit einem Geist
1x04ORF1Wdh.
18:40 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Blutsbande
8x07SF2Wdh.
19:15 UhrStargate
Unbegrenztes Wissen
4x17Tele 5Wdh.
20:15 UhrAustin Powers - Das Schärfste was Ihre Majestät zu bieten hat
Mike Myers als Spezialagent und Superschurke auf der Jagd nach sich selbst...
US/DE
1997
ATVplusWdh.
21:10 UhrC.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Teamwork
6x21ORF11st
21:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Falsches Motiv
6x20RTLWdh.
21:55 UhrPer Anhalter durch die Galaxis
Nach Duglas Adams Buch... Nachdem die Erde einer intergalaktischen Autobahn Platz machen muss ist die wichtigste Frage für den überlebenden Arthur Dent: 'Habe ich auch mein Handtuch dabei?'
US/UK
2005
Premiere 3Wdh.
22:00 UhrDune - Bedrohung des Imperiums
Nach Frank Herberts Roman. Es geht um die Kinder von Paul Atreides.
DE/US
2003
Sci FiWdh.
22:10 UhrFlucht aus L.A.
Kurt Russell ist im Postapokalyptischen L.A. um einen Terroristen zu jagen.
US
1996
ATVplusWdh.
22:15 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Hitzewelle
4x04RTLWdh.
Freitag, 16. März 2007
00:45 UhrCSI: Den Tätern auf der Spur
Falsches Motiv
6x20RTLWdh.
00:45 Uhr24
09:00 p.m. - 10:00 p.m.
1x10ORF1Wdh.
15:00 UhrStargate: SG1
Dämonen
3x08ATVplusWdh.
16:00 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Nackte Tatsachen
7x02Pro7Wdh.
16:00 UhrStargate: SG1
Regeln der Kriegsführung
3x09ATVplusWdh.
17:45 UhrRaumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
Deja Vu
5x18Sci FiWdh.
17:50 UhrCharmed - Zauberhafte Hexen
Tödliche Träume
1x05ORF1Wdh.
19:15 UhrStargate
Das Licht
4x18Tele 5Wdh.
20:15 UhrGodzilla
Jean Reno in New York auf der Jagd nach der größten Echse aller Zeiten.
US
1998
Pro7Wdh.
20:15 UhrDungeons & Dragons
Eine Abenteuerergruppe begibt sich durch dunkle Keller zu bösen Drachen.
US/CZ
2000
Sci FiWdh.
21:45 UhrDoom - Der Film (Extended Version)
Nach dem gleichnamigen Computerspiel. Auf einer Forschungsstation auf dem Mars wird das Tor zur Hölle geöffnet. (Ok, genaugenommen ist das nur im Computerspiel so. Im Film hat der Plot irgendwas mit Alien-DNA zu tun...) Also wird ein Team Marines, unter Führung von The Rock, dahingeschickt um den Dämonen (und/oder Mutanten) zu zeigen wo die Motorsäge hängt.
US/CZ
2005
Premiere 1Wdh.
22:00 UhrFrom Hell
Johnny Depp als Inspector auf Jack the Rippers Fährte.
US/UK
2001
RTL2Wdh.
22:05 UhrZeitreise in die Katastrophe
Auf den Fotos von großen Katastrophen der Menschheit taucht immer wieder der gleiche Mann auf. Ein Reporter und seine Kollegin gehen dem nach.
US
1999
Sci FiWdh.
23:25 UhrBlair Witch Project
Horror-Pseudo-Doku. Ein paar Studenten wollen in den Wäldern eine Doku über eine Hexe machen. Und sie verlaufen sich dabei....
US
1999
13th StreetWdh.
23:35 UhrWing Commander
Die Menschen befinden sich im Krieg mit den katzenartigen Kilrathi. Nur die Besatzung der Jägerträgers Tigers Claw kann den Vernichtungsschlag gegen die Erde verhindern.
US
1999
Sci FiWdh.
23:40 UhrAustin Powers - Das Schärfste was Ihre Majestät zu bieten hat
Mike Myers als Spezialagent und Superschurke auf der Jagd nach sich selbst...
US/DE
1997
ATVplusWdh.

6. Rating Report
von Martin Seebacher
Dr. "House" wird nicht nur in Deutschland immer beliebter, auch in den USA wächst die Fangemeinde des zynischen Arztes anscheinend immer noch. Am 30. Januar wollten nicht weniger als 27,3 Millionen Amerikaner die Folge sehen – ein neuer Quotenrekord für die Serie. Damit ist "House" nach Zuschauerzahlen die erfolgreichste Serie des Fox-Networks und hält bei den 18-49jährigen Zuschauern den guten dritten Platz unter allen Network Sendungen.
"24" startete im Januar in seine sechste Season und erzielt auch weiterhin Top-Quoten, wenn auch die zuletzt gezeigte Folge Zuschauereinbußen hinnehmen musste und *nur* knapp 13 Millionen Zuschauer erreichen konnte.
Weiterhin Top sind in den USA wie üblich die "CSI"-Serien, "Desperate Housewives" und "Grey’s Anatomy".
"Lost" kehrte vor kurzem aus seiner Winterpause zurück und muss leider weiter mit Quotenproblemen kämpfen. Anscheinend sind die Zeiten vorbei als die Serie noch weit über 15 Millionen Zuschauer anziehen konnte. Zuletzt wurden nur mehr rund 12 bis 13 Millionen Amerikaner vom Inseldrama angelockt. Keine Katastrophe, aber doch ein Warnzeichen, da sich momentan keine Erholung der Quoten abzeichnet…

Auch in Deutschland ist "Lost" ein Problemkind. Die zweite Staffel ging gerade auf Pro Sieben zu ende und erzielte durchschnittlich nur 10,9% Marktanteil in der wichtigsten Zielgruppe der 14-49jährigen Zuschauer. Pro Sieben hält derzeit jedoch bei 12,3%. Nicht ganz so schlecht geht es den "Desperate Housewives" bei der roten Sieben. Zwar hat die aktuell laufende zweite Staffel wesentlich schwächere Quoten als die überaus erfolgreiche erste Season, aber die Ergebnisse liegen im Normalfall zumindest im Bereich des Senderschnitts und sind somit ganz akzeptabel.

Auch mit "24" können die deutschen Zuschauer anscheinend immer weniger anfangen. Die 5. Staffel lief bei RTL II mittwochs im Dreierpack, konnte aber nur wenige Zuschauer erreichen. Zwar stiegen die Marktanteile zu fortgeschrittener Stunde immer an, aber im Schnitt blieben der Serie nur Marktanteile die deutlich unter dem RTL II Schnitt von derzeit 6% bei den 14-49jährigen liegen. So gibt es auch schon erste Hinweise der Sender sei am Erwerb der Ausstrahlungsrechte von weiteren Staffeln nicht mehr interessiert – was angesichts der schwachen Reichweiten nicht gerade unrealistisch klingt.

Zumindest bei "Grey’s Anatomy" kann Pro Sieben aufatmen; die Serie entwickelt sich in der zweiten Staffel zum konstanten Quotenbringer, nachdem die erste noch gnadenlos gefloppt war. Das System funktioniert also auch in die andere Richtung.

Keine guten Neuigkeiten gibt es dagegen für Kabel 1 und die britische Serie "Life on Mars – Gefangen in den 70ern". Nach einem guten Start mit 6,8% Marktanteil in der Zielgruppe fiel die Serie in der dritten Woche auf katastrophale 3,3% Marktanteil. Bei den Zuschauern ab drei war der Wert sogar noch schlechter: 1,9%. Fortsetzung unwahrscheinlich…

7. Mutig, innovativ, tiefsinnig, unterhaltsam: KDD - Kriminaldauerdienst im ZDF
von Matthias Pohlmann
Krimis im ZDF sind so eine Sache. "SOKO 5113" zum Beispiel ist in den besseren Folgen so angestaubt und in den anderen Folgen so schlecht, dass man schon eine gehörige Portion Masochismus braucht, sich diese Serie regelmäßig anzutun. "Der Kriminalist" hingegen ist derart bemüht modern und "möchtegern-hip", dass er zwar den ein oder anderen interessanten Ansatz bietet, als Format aber auch keineswegs befriedigen kann. Dass das ZDF auch "hauseigene" richtig gute Krimis hat, beweist es hingegen auf dem Samstagssendeplatz, wo unter anderem mit Formaten wie "Ein starkes Team" oder "Das Duo" qualitativ hochwertige 90-Minüter ausgestrahlt werden. Mit nur wenigen Folgen pro Jahr, aber dafür durch die Bank gut.

"KDD" – eine moderne Serie

"KDD – Kriminaldauerdienst" aber ist anders. Es ist ein Freitagabendkrimi und die Folgen dauern jeweils nur 45 Minuten. Und die Serie hat eine durchgehende Handlung, was von Seiten des ZDF extrem mutig ist, denn allenthalben wird behauptet, dass es der deutsche Zuschauer nicht goutieren würde, wenn eine Serie keine in sich abgeschlossenen Handlungen birgt. Wie das zum Erfolg von Daily Soaps und Telenovelas auch in Deutschland passt, ist zwar ein Rätsel, aber jedenfalls die Formate "24" und "Lost" – beides US-Serien mit durchgehender Handlung – sind in Deutschland keine Quotenrenner.

Anscheinend mag man sich in Deutschland also in der Primetime nicht dauerhaft an eine (US-?)Serie binden, die eine durchgehende Handlung hat. Das ZDF hat darauf auf innovative Art reagiert und bietet die Folgen der Serie kostenfrei in der ZDF-Mediathek an, die jeweils neueste Episode übrigens immer schon 24 Stunden vor der Ausstrahlung im Fernsehen. Und siehe da, die Quoten sind mehr als nur passabel. Knapp vier Millionen Zuschauer wollten die ersten drei Folgen im Schnitt über das Fernsehen verfolgen – bei den so genannten werberelevanten Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren waren es zwischen 800.000 und 1 Million. Das ist kein Straßenfeger, aber es sind gute Werte – und hätte man auf Teufel komm raus mit dieser Serie Quote machen wollen, dann hätte man die Verbreitung übers Internet nicht vor die Ausstrahlung gezogen.

Serie auf US-Niveau

"KDD-Kriminaldauerdienst" muss sich an keiner Stelle vor irgendeiner US-Serie verstecken – und das ist das eigentlich Erstaunliche an dieser Serie. Auf einmal schafft es eine deutsche Serie, einen gelungenen Genremix aus Crime und Drama anzubieten, ohne dabei die Farbe "Crime" zu vernachlässigen oder die Farbe "Drama" ins Kitschige abgleiten zu lassen. "KDD" fühlt sich außerdem echt an und unterscheidet sich schon dadurch von den allermeisten deutschen Serien. Hier wird nicht künstlich drauf geachtet, dass es im Hintergrund möglichst ruhig ist, damit man den Dialog im Vordergrund auch auf jeden Fall versteht, sondern hier wird der "Taubenschlag", den eine solche Dienststelle besonders tagsüber nun einmal darstellt, realistisch abgebildet. "Kontrolliertes Chaos" nennt Regisseur Matthias Glasner das – den "Emergency Room" der deutschen (Krimi-)Serien könnte man es auch nennen.

"KDD" lebt von exzellent gezeichneten Charakteren, die durch die Bank alles andere als perfekt sind. Ob ein privat überforderter Dienstgruppenleiter oder eine Wachgruppenleiterin, die daran scheitert, ihren Kolleginnen und Kollegen gegenüber offen zu ihrer Beziehung zu einer Frau zu stehen – sie alle sind so gezeichnet, dass sie auch in der Realität vorhanden sein könnten:

Charaktere zum Anfassen

Es sind die Charaktere, die den Kriminaldauerdienst bestreiten, also sozusagen die Feuerwehr der Polizei. Die Leute, die als Erstes am Tatort sind, die die ersten Vernehmungen durchführen und die die unangenehme Pflicht haben, bei den Angehörigen von Toten zu klingeln, um diesen die furchtbare Botschaft zu überbringen. Dass dies ein Job ist, der an den Nerven zehrt und der Auswirkungen auf das Privatleben der Personen hat, dürfte jedem Zuschauer einleuchten – beispielhaft seien hier zwei Charaktere so vorgestellt, wie sie im Pilotfilm zur Serie vorgestellt werden:

Helmut Enders, der Dienststellenleiter, ist nicht etwa die alles überragende Führungsfigur, sondern ein mit einem gehörigen Ego ("Ich habe keine Tatortübergabe mitbekommen, also bleiben wir an dem Fall dran") ausgestatteter Beamter, von dem man zunächst vor allem das Gefühl hat, er sei auf dem "Altersweg" nach oben gekommen. Nicht eben charismatisch – und gerade deshalb "greifbar" und "geerdet" geht Enders schon auch mal während der Dienstzeit nach einem Flügel für seine Tochter Ausschau halten. Dass der Familie einerseits das Geld fehlt, man andererseits aber das Gefühl hat, dass er sich vielmehr als seine Tochter diesen Flügel wünscht, sind die Begleitumstände, die das Ganze erst richtig würzen. Offensichtlich hat er den Draht zu seiner einen Tochter (die Klavier spielen soll) größtenteils verloren, während die andere Tochter mehr als deutlich zeigt, dass sie sich benachteiligt vorkommt. Für spannendes Drama ist also alles angerichtet – insbesondere auch, da die angebliche Lieblingstochter am Ende des Pilotfilms bereits tot ist – ungewöhnlich schwere Kost also, die man da serviert bekommt. Schwer, aber sehr reizvoll.

Jan Haroska hingegen wird dem Zuschauer gleich auf der Beerdigung seines Schwiegersohnes vorgestellt – und da die erste Frage, die ihm seine Tochter stellt, die ist, was er hier wolle und ob er nur sicher gehen wolle, dass sein Schwiegersohn wirklich tot sei, weiß man sofort, dass hier nicht sonderlich viel "im Lot ist". Auf die Frage, woran sein Schwiegersohn gestorben sei, wird Haroska mit dem ihm eigenen sehr rauen Charme antworten "An Einsicht." Mit der Zeit erfährt man auch, dass Haroska trockener Alkoholiker ist und aus dieser Zeit anscheinend ein ziemlich großes finanzielles Problem mit sich herumschleppt. Und dies schleppt er zur Unzeit herum, denn seine Tochter bräuchte dringend 80.000 Euro – so viele Schulden hat ihr ihr Mann nämlich hinterlassen. Dass Haroska dann einen Geldfund an einem Tatort unterschlägt, um dieses Geld seiner Tochter zu hinterlassen und am Ende der Folge dennoch nach wie vor im Polizeidienst ist, weil er schlicht noch nicht erwischt wurde, macht ihn zwar zu keinem Helden, aber zu einem Charakter, bei dem man wissen möchte, wie es weiter geht und dem man trotz (oder wegen?) seiner Fehler keineswegs Übles wünscht.

Exzellente Schauspieler, handwerklich ebenfalls spitze

Exzellent gezeichnete Charaktere leben aber erst, wenn sie von richtig guten Schauspielern verkörpert werden – und auch hier weiß "KDD" vollkommen zu überzeugen. Beispielsweise Manfred Zapatka in der Rolle des Jan Haroska. Zapatka braucht keine Minute Screenzeit, um Haroska zu sein. Dabei hilft es natürlich, dass die Figur des Jan Haroska die erste ist, deren Privatleben gezeigt wird.

Das Zusammenspiel von Privatleben und Beruf ist das eigentliche Thema der Serie. Und es gelingt, ohne je aufgesetzt zu wirken – es ist das, was einen der nächsten Folge entgegenfiebern lässt. Das bedeutet beileibe nicht, dass die Krimis unspannend wären. Dabei setzt das ZDF auch visuell neue Maßstäbe, denn keine andere deutsche Serie kann für sich in Anspruch nehmen, eine derart einzigartige Bildsprache zu verwenden – Wiedererkennungswert 100%.

Um die Dialoge möglichst wenig geskriptet aussehen zu lassen, gab Regisseur Glasner seinen Schauspielern die Freiheit, diese nach ihrem Gusto zu bearbeiten. Auch wurde bewusst darauf verzichtet, Marken auf den Boden zu kleben, auf die sich die Schauspieler für ein möglichst perfektes Bild hinbewegen müssen. Statt dessen waren immer zwei Kameras im Einsatz – eine Steadycam (Halterungssystem für tragbare Film- und Fernsehkameras) und eine freie Kamera. Das hilft dabei, das oben beschriebene "echte" Gefühl herzustellen – und das sorgt dafür, dass die Schauspieler sich so sehr entfalten können, wie wohl in keiner anderen deutschen Serie.

Die Serie als Roman unserer Zeit

Dass dadurch die Folgen in sich nicht abgeschlossen sind, liegt auf der Hand. Gleichzeitig – wie eben beim "echten" KDD-Kriminaldauerdienst – passiert sehr viel gleichzeitig, was der Serie auch im internationalen Vergleich ungewöhnliche Dichte verleiht. Das Schlusswort soll daher dem Autor der Serie, Orkun Ertener, gehören, der bei ZDF online auf die Frage, wer die Idee zur Serie hatte, antwortete: "Eher würde ich von einer bestimmten Haltung sprechen: Wir haben daran geglaubt, dass es auch bei uns Zeit wird, im Krimi-Genre zu erzählen, aber dennoch komplexe Charaktere eine längere Zeit zu begleiten und die Vielschichtigkeit und Widersprüche ihrer Handlungen als Vorteil und Chance zu sehen. Das US-Fernsehen praktiziert dies mit seinen erfolgreichen und preisgekrönten Ensembleshows seit Jahren. Dahinter steckt der Gedanke, dass die Erzählform Serie sich durchaus als 'Roman unserer Zeit' betrachten lässt."

Und genau so fühlt sich "KDD – Kriminaldauerdienst" auch an. Man fiebert der nächsten Folge entgegen, wie man es schon lange nicht mehr getan hat und wie man es ansonsten nur von mehrteiligen Romanen kennt. Hut ab, ZDF.!

Wer sich bisher noch kein Bild von der Serie gemacht hat, sollte dies daher schnellstens in der ZDF-Mediathek nachholen, denn diese Serie hat es verdient, ein Hit zu werden.

8. Kunterbunt
Lazarus: Neues Buch in der Wurdack-SF-Reihe
von Armin Rößler
Mit "Lazarus" ist Ende Februar der siebte Band der Science-Fiction-Reihe des Wurdack Verlags erschienen. Herausgeber der Reihe ist Armin Rößler, der im Corona Magazine seit geraumer Zeit die Kurzgeschichten-Rubrik betreut. Nach fünf Anthologien mit Kurzgeschichten (zuletzt "Tabula rasa") und bislang einem Roman ("Entheete") enthält "Lazarus" auf 196 Seiten fünf längere Erzählungen.

Lazarus
5 Novellen
Science-Fiction Reihe Band 7
herausgegeben von Armin Rößler und Heidrun Jänchen
Taschenbuch
ISBN 3-938065-21-4
9,95 Euro

Der Inhalt:

Armin Rößler - Lazarus
Petra Vennekohl - Tattoos
Bernhard Schneider - Modulation
Andrea Tillmanns - Am Ende der Reise
Heidrun Jänchen - Fünfundneunzig Prozent

Der Klappentext:

Sie sind Weltretter, jeder auf seine Art:
Die Ebu, die verhindern wollen, dass das uralte Geheimnis ihrer Kultur geraubt wird.
Raumfrachter-Kapitän Arit, der einem gestohlenen Container nachjagt - und seiner Selbstachtung.
Carlos, Professor für Militärgeschichte, der in die irakische Wüste geschickt wird, wohin er nie zurückkehren wollte. Doch drei alte Junkers-Flugzeuge bergen ein Geheimnis, das die Menschheit vernichten könnte.
Die Jiaren, die sich auf den Weg in den Kosmos gemacht haben, um eine neue Heimat zu finden - und ausgerechnet auf der Erde landen.
Der Programmierer Haldor, der in seinen Simulationen den Zeitpunkt sucht, an dem die Katastrophe begann ...

Sie sind Weltenerfinder:
Armin Rößler, Petra Vennekohl, Bernhard Schneider, Andrea Tillmanns und Heidrun Jänchen erzählen von fernen Planeten, Raumstationen und einer anderen Erde.
Colosseum News
Diese Woche fing gut an für Colosseum Music Entertainment: der "Ghost Rider" hat sich an die Spitze der deutschen Kinocharts katapultiert und mit "Das Leben der Anderen" und "Eine unbequeme Wahrheit" gibt es gleich zwei Oscar-Preisträger, deren Original Soundtracks bei Colosseum erschienen sind.

Darünber hinaus wurde der grandiose "Children of Men"-OST von John Tavener "als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes im vergangenen Quartal" von der Jury auf die Bestenliste 1/07 des Preises der Deutschen Schallplattenkritik gewählt. Und last but not least gibt es einige neu bestätigte Titel im Programm zu vermelden wie z.B. den Score von Robert Rodriguez zu "Grind House" oder den OST zu "Zodiac - die Spur des Killers" von Oscar-Preisträger David Shire ("Die Unbestechlichen", "Der Dialog", "Norma Rae", "Saturday Night Fever" und viele weitere legendäre Filme der 70er und 80er Jahre).

"Die Hollywood-Verschwörung"
Originaltitel: "Hollywoodland"
OST Marcelo Zarvos
Filmstart: 15.02.07 (BVI)
VÖ OST: 16.02.07
www.zarvos.com

"Der gute Hirte"
Originaltitel: "The Good Shepherd"
OST Marcelo Zarvos und Bruce Fowler
Filmstart: 15.02.07 (UIP)
VÖ OST: 16.02.07
www.zarvos.com und www.fowlerbrothers.com

"Ghost Rider"
OST Christopher Young
Filmstart: 22.02.07 (Sony)
VÖ OST: 23.02.07
www.christopher-young.com

"The Good German - In den Ruinen von Berlin"
Originaltitel: "The Good German"
OST Thomas Newman (Oscar-Nominierung!)
Filmstart: 01.03.07 (Warner)
VÖ OST: 02.03.07

"Children of Men"
OST John Tavener
DVD-Veröffentlichung: 15.03.07 (NBC Universal)
VÖ OST: schon erschienen

"Zodiac - Die Spur des Killers"
Engl. OT: "Zodiac"
OST David Shire
Kinostart: 12.04.07 (Warner)
VÖ OST: 13.04.07
Neues aus dem Basilisk-Verlag
John Normans Gor kehrt zurück

Die beiden Verlage Atlantis und Basilisk bringen dieses Jahr als Gemeinschaftsproduktion eine Neuausgabe der legendären Fantasy-Reihe "Gor" von John Norman auf den Markt. Die Bücher erscheinen als großformatige Paperback-Ausgabe erstmals ungekürzt, die Erstauflage ist limitiert und nummeriert auf 500 Exemplare. Neben den ursprünglich bei Heyne erschienenen ersten 25 Romanen - die zum Teil stark bearbeitet waren - werden auch der bisher nur auf Englisch vorliegende Band 26 sowie der gerade fertig gestellte Band 27 auf Deutsch erscheinen. Der Titel kann jetzt bereits in den Shops der Verlage vorbestellt werden (www.basilisk-verlag.de bzw. www.atlantis-verlag.de). Lieferung nur solange der Vorrat reicht.

Neue Caine-Hörspiele im März!

Das Hörspiel-Label Lausch bringt am 23.März zwei neue Caine-Hörspiele auf den Markt!

#3 Colin Drake und die Bruderschaft
Profikiller Caine liegt in einem Dämmerzustand zwischen Realität und Erinnerungen in seinem Motel. Die Ereignisse vor seiner Inhaftierung und der Hinrichtung, von der er vom Volk der Kyan'Kor gerettet wurde, vermischen sich zu einem beängstigenden Alpdruck. Erst als Linda Watkins ihn aus seinen Visionen weckt, kommt Caine wieder zu Kräften, allerdings in einem Ausmaß, das sich beide so nicht vorgestellt haben.

#4 Die Dunkelheit
Die Ereignisse in Cisco spitzen sich zu. Steven Caine wird von den Kyan'kor auf ihren Heimatplaneten gebracht, wo schreckliche Geschehnisse den mächtigen Setho und seinen Gefolgsmann Torrkan beunruhigen. Gleichzeitig wird Kilkenny, der bärbeißige Cop zum wiederholten Male vom FBI in seinen Ermittlungen gestoppt, bis er am eigenen Leib erfahren muss, wer hinter den geheimnisvollen Entführungen steckt...
Goethes Erbe lebt - Wuppertaler Autor legt neuen Faust-Roman vor
Johann Wolfgang von Goethes Erbe, seine Dichtungen und seine Figuren sind noch heute lebendig - selbst 175 Jahre nach dem Tod des Dichters.

Der Wuppertaler Autor Roman Möhlmann greift nun mit seinem Roman-Debüt "Faust und die Tragödie der Menschheit" eine der wichtigsten Figuren des Dichters und gleichzeitig der deutschen Sagenwelt wieder auf. Doch getreu dem Motto, jede Zeit habe ihre eigene Faust-Dichtung, begnügt Möhlmann sich nicht damit, die Faust-Geschichte ein weiteres mal zu erzählen. Stattdessen wirft er Faust und Mephisto in die moderne Welt von heute und lässt sie die Menschheitsgeschichte von ihren Anfängen bis in eine ferne Zukunft bereisen - mit all ihren Höhen und Tiefen. Eingebettet wird diese neue Weltfahrt der beiden ungleichen Helden in ein phantastisch-apokalyptisches Szenario, dass die Welt am Rand ihres Unterganges zeigt und Faust bei ihrer Rettung eine Schlüsselrolle zuspielt.

Eine konkrete Genre-Zuteilung wird man hier allerdings vergeblich suchen: Von der klassischen Erzählung über den historischen Roman bis hin zum modernen Polit-Thriller finden sich Stilmittel in diesem Werk, und eingebettet in philosophische Fragestellungen werden selbst ausgiebige Action-Szenen und eine endzeitliche Finalschlacht hier geboten.

Wer Goethes Figuren noch aus Schule oder Theater in Erinnerung hat, kann sie bei Möhlmann nun in einem neuen, frischen Abenteurer erleben - freilich ohne, dass man Goethes Faust zwingend gelesen haben müsste. Auf seiner Homepage bietet der Autor überdies einige Hintergrundinfos zum Thema Faust-Mythos und Faust-Dichtung.

Man sieht, Goethes Werk hat weder auf die Leser noch auf die Autoren unserer Zeit seinen Reiz verloren.

Roman Möhlmann, "Faust und die Tragödie der Menschheit", BoD, ISBN 978-3833490057, 340 S.
The Hills Have Eyes 2
Am 22. März 2007 startet im Verleih der Twentieth Century Fox der Film The Hills Have Eyes 2.

Die Horror-Legenden Wes Craven und Jonathan Craven schrieben gemeinsam das Drehbuch für das Sequel des Horror Hit-Remakes aus dem Jahre 2006, „The Hills Have Eyes – Hügel Der Blutigen Augen“. Was damals mit der Carter Familie begann, endete bekannter Weise nicht mit ihr.

Während einer Übung in New Mexiko findet eine Einheit der Nationalgarde ein entlegenes Forschungscamp seltsam verlassen vor. Als das Team ein Notsignal im entfernten Gebirge ortet, brechen die Soldaten zu einer Such- und Rettungsmission in dieses Gebiet auf. Sie können nicht ahnen, dass es sich dabei um genau die Hügel handelt, die einst von der unglückseligen Familie Carter besucht wurden und, dass kannibalische Mutanten dort auf sie lauern. Und dieses Mal ist das Böse noch mächtiger, dessen einziges Ziel die Zerstörung der Soldaten ist.

Die Glücklichen sterben schnell...

Regie: Martin Weisz
Darsteller: Michael McMillian, Jessica Stroup, Jacob Vargas, Flex Alexander, Lee Thompson Young, Daniella Alonso, Eric Edelstein, Reshad Strik, Ben Crowley, Michael Bailey Smith, Derek Mears, David Reynolds
Produzenten: Wes Craven, Marianne Maddalena, Peter Locke
Verleih: Twentieth Century Fox
D-Wald-Productions launcht neue Formate
Die Macher sandten uns folgende Pressemitteilung:
Das Sciencefiction Radio ST-radio befindet sich im Umbruch. Nach fast 5 Jahren wurden nun bedeutende Änderungen durchgeführt. Auf www.d-wald.net ist so ein neues Sciencefiction Portal entstanden. Im Augenblick existieren mit dem Radio zusammen drei Scifi-Projekte.

Das Earth-Network Radiomagazin hat Ende Januar seine erste, neue Ausgabe online gestellt. Das Magazin behandelt nun neben Star Trek auch noch unzählige andere Themen wie Scifi-Serien, Scifi-Kinofilme und vieles mehr. Im Gegensatz zum "alten" ST Radio erscheint das Magazin statt wöchentlich immer einmal im Monat.

"Wir haben diese Umstellung durchgeführt, da ein wöchentliches Magazin weniger News und Berichte hat. Wir aber wollen mit Earth Network nun ein Radiomagazin entwickeln, welches ein mal im Monat 30-60 Minuten dauern soll. Auf diese Weise haben unsere Redakteure mehr Zeit um detailreichere und qualitativ bessere Berichte zu schreiben. Außerdem wollen wir die Hörer mehr am Radio beteiligen. Diese können uns Mails schreiben und sich selbst Themen aussuchen, die von uns behandelt werden." Die Qualität des Magazins könnt ihr euch auf www.d-wald.net unter "Projekte" schon anhören. Die D-Wald Productions präsentieren die Einleitungsausgabe von 22 Minuten Länge bereits seit dem 28.Januar 2007. Die Sendung steht als MP3 download zum Einen als High-Quality für DSL User und zum Anderen als Low-Quality für ISDN User zur Verfügung.

Ein außergewöhnliches Star Trek-Rollenspiel ist bereits seit einem halben Jahr im Gange. In diesem Rollenspiel erwarten euch filmreife Storys und Einsätze. Das RS ist Chatbasiert und aufgebaut wie eine eigene Star Trek-Serie. Aufgegliedert ist das RS nach Folgen (je eine RS Sitzung a 120 Minuten) und Staffeln wie eine original Star Trek-Serie. Ein Trailer für das Rollenspiel ist in der aktuellen Radioausgabe des Earth Network Magazins zu hören. Das Spiel findet montags abends statt. Nähere Infos auf www.d-wald.net unter dem Projektpunkt Rollenspiel.

Ein weiteres Projekt der D-Wald Productions ist ein Online-Roman. "PORTAL" ist der Titel der als Trilogie geplanten Buchreihe, deren erstes Buch "Project-Omega" heißt. Ein Buch, das sich im Moment in der Entwicklung befindet, wird Kapitelweise online gestellt. Das Buch spielt im Jahr 2025. Durch die sich anbahnende Klimakatastrophe wurden Autos längst weltweit verboten. Antigravitationsfahrzeuge sind Stand der Technik. Die Global Network Corporation, ein machtgieriger und geldhungriger Konzern, ist dabei mit allen Mitteln ein unglaubliches Geheimnis zu schützen: Der Konzern besitzt Formeln, die durch eine Botschaft aus dem All in seine Hände gelangt sind. Formeln, die das Ende der Welt bedeuten könnten oder aber einen Neuanfang. Eine Katastrophe bahnt sich an, die nur die Agenten des D-Wald Instituts aufhalten können. Denn die Formeln wurden von asiatischen Wissenschaftlern gestohlen. Dieser Roman bietet Thriller, Science Fiction und Horror in Einem. Nachzulesen ist er ebenfalls auf www.d-wald.net.

Das vierte Projekt ist ein Star Trek-Hörspiel. Dieses gibt die Geschichte der zweiten Staffel des Star Trek Rollenspiels wieder. Es befindet sich allerdings noch in der Planungs-Phase.

Für alle Projekte sucht D-Wald Productions immer neue Mitarbeiter und freiwillige Helfer! Besucht einfach mal die Portalseite: www.d-wald.net.

9. Wissenschaft: Der Ursprung der Kohle
von Andreas Dannhauer
Wenn man keine Kohle hat, ist man arm dran. Dies gilt nicht nur im monetären Sinn. Kohle oder besser das Element Kohlenstoff ist äußerst vielseitig und nützlich. Es dient als Brennmaterial und Treibstoff der Industrialisierung. Der wertvollste und härteste bekannte natürlich vorkommende Stoff der Welt, der Diamant, ist reiner Kohlenstoff. Aber noch wichtiger ist, ohne Kohlenstoff gäbe es keine Lebewesen und damit auch uns nicht.

Die Vielseitigkeit des Auftretens von Kohlenstoff erklärt sich aus der Struktur seiner Elektronenhülle. In deren äußersten Schale befinden sich vier Elektronen, die relativ schwach gebunden sind und deshalb gerne Paare mit Elektronen anderer Atome bilden. Mit bis zu vier Bindungsstellen lassen sich komplexe Moleküle bilden, die Grundvoraussetzung für Leben wie wir es kennen.

Kohlenstoff ist geradezu omnipresent, nicht nur auf der Erde, sondern auch im Weltall. So enthalten eine Klasse von Meteoriten, die kohligen Chondrite, bis zu 3% Kohlenstoff. Es gibt sogar relativ kühle Sterne, unter 3500K, in deren Atmosphären sich so viel Kohlenstoff befindet, dass dieser als charakteristisch angesehen wird und diese Sterne ihre eigene Spektralklasse erhielten, die Klasse N.
Wie alle Elemente, die schwerer als Helium sind, entstehen sie im Innern massereicher Sterne. Bei allen Sternen laufen zur Energiegewinnung Fusionsprozesse ab. Der wichtigste Fusionsprozess ist das Wasserstoffbrennen, welches Helium erzeugt. Das schwerere Helium sammelt sich im Kern des Sterns an und wenn der Stern genug Masse hat, dann wird dieser Kern so heiß, das jenes Helium weiter fusionieren kann. Zwei Heliumkerne fusionieren dabei zuerst zu einem Berylliumkern und mit einem weiteren Heliumkern zu einem Kohlenstoffkern.

Wie gelangt nun dieser Kohlenstoff aber auf die Erde, oder erst einmal ins interstellare Medium? Dafür gibt es zwei Wege. Der spektakuläre ist die Supernova. Geht dem Stern im hohen Alter der Brennstoff aus, so stürzt sein Kern zusammen, in einem letzten Aufbäumen finden verschiedene energie- und neutrinoerzeugende Kernprozesse statt, die die äußeren Hüllen des Sterns wegsprengen und die enthaltenen Elemente im umgebenden Weltraum deponieren.
Der weniger spektakuläre Weg ist der über den planetaren Nebel. In späten Entwicklungsstadien wachsen Sterne zu Roten Riesen an. Der Stern selbst erreicht dann die Größe eines Sonnensystems. Die äußeren Bereiche des Sterns sind dann schon sehr weit vom Zentrum entfernt und können vom Sonnenwind leicht fortgeweht werden. Über Durchmischungsprozesse, die die Energie vom Kern an die Oberfläche transportieren, werden die äußeren Schichten auch mit den Elementen angereichert, die im Innern des Sterns produziert wurden. Und hier kommt es zu einer Überraschung. Es wird nicht nur atomarer Kohlenstoff ins interstellare Medium geblasen. Es sind sogar schon komplexere Moleküle dabei, z. B. polyzyklische aromatische Verbindungen, auch besser bekannt unter dem Begriff Abgas. Von diesen Verbindungen gibt es so viel, dass schon die Theorie aufkam, das irdische Erdöl sei nicht fossilen, sondern astronomischen Ursprungs. In diesem Falle könnte es davon weit mehr geben, als wir heute denken. Dieses zusätzliche Öl könnte in tiefer liegenden Lagerstätten vorhanden sein und mit der Zeit die ausgebeuteten Vorkommen wieder auffüllen. Angesichts der Klimadiskussion kann man diese Vorstellung jedoch auch eher als Fluch ansehen, denn als Segen.

Was geschieht nun mit dem Kohlenstoff und seinen Verbindungen? Der atomare Kohlenstoff geht recht bald eine von zwei gasförmigen Verbindungen ein, entweder Kohlendioxid oder Methan. Welche Verbindung entsteht, hängt von der Verfügbarkeit von Sauerstoff ab. Dieser Zustand kann recht lange andauern, es sei denn auf dem Planeten entsteht pflanzliches Leben. Bedingung dafür ist vor allem flüssiges Wasser und die entsprechend milde Temperatur. Bildet sich tatsächlich eine pflanzliche Biosphäre aus, so sind die Tage des Methans und des Kohlendioxids gezählt. Die Pflanzen produzieren Sauerstoff und nehmen Kohlendioxid auf. Der Sauerstoff reagiert mit dem Methan zu mehr Kohlendioxid und Wasser. Der Kohlenstoff sammelt sich also in den Pflanzen an und wird somit gebunden. Sterben die Pflanzen ab, können sich große Mengen organischer Stoffe ablagern. Geraten diese unter den Druck sich darüber ablagernder Schichten, beginnt eine Metamorphose. Es bilden sich die verschiedenen Kohlearten, Erdöl, -gas sowie Graphit und Diamant. Und mit etwas Glück, wird der Planet später von intelligenten Wesen besiedelt, die den ganzen Kohlenstoff wieder an die Oberfläche holen und so einen Kreislauf schließen, der seinen Anfang im Innern massereicher Sterne hatte.

Fazit:

Kohlenstoff und dessen Verbindungen entstehen überall dort, wo massereiche Sterne entstehen, d. h. in allen Sternentstehungsgebieten. Er gelangt relativ schnell ins interstellare Medium und steht deshalb bei der Entstehung von Sonnensystemen zur Verfügung. Von daher gibt es also keinen Grund, warum es nicht überall kohlenstoffbasiertes Leben geben sollte.
Im Weltall entstehen auch schon komplexere Moleküle, diese müssen also nicht erst auf Planeten gebildet werden, eine weitere Erleichterung für die Entwicklung von Leben.

10. Die Corona-Kurzgeschichte
Liebe Kurzgeschichten-Freunde,

vier Storys hat Niklas Peinecke im Jahr 2006 im Corona Magazine veröffentlicht (nachzulesen in den Ausgaben 158, 164, 171 und 176) und es sieht fast so aus, als wolle er genauso weitermachen: Mit "Ding und Tank-Mädchen" hat er in unserem Wettbewerb "Masken" den zweiten Platz belegt. Zur Geschichte gibt es eine kleine Geschichte, die an dieser Stelle erzählt werden will. Als am 1. Dezember vergangenen Jahres der vom SF-Stammtisch Ruhr unter Federführung von Mike Hillenbrand organisierte SF-Treff in der Bochumer Sternwarte "Radom" stattfand, bereicherten verschiedene Autoren das Programm mit Lesungen. Darunter war - neben Thorsten Küper, Frank Hebben, Uwe Post und Achim Hiltrop - auch Niklas Peinecke, der sich genau die hier gleich folgende Story für seine Lesung ausgesucht hatte. Und die muss ganz offensichtlich prächtig angekommen sein; denn nur so lässt es sich erklären, dass "Ding und Tank-Mädchen" doch tatsächlich auf der Vorschlagsliste für den Leserpoll des SF-Netzwerks (wo sich bekanntermaßen auch das Corona-Forum befindet) landete, in dem über die besten Kurzgeschichten des Jahres 2006 abgestimmt wird. Damit ist die Story vermutlich die erste Kurzgeschichte, die für einen Leser-Preis nominiert wurde, ohne überhaupt veröffentlicht worden zu sein …

Zurück zur Ernsthaftigkeit: In der nächsten Themenrunde "Ein neuer Morgen" (die Einsendungen liegen uns bereits vor und es sind erfreulich viele geworden) wird übrigens keine Story von Niklas Peinecke dabei sein, so viel darf ich heute schon verraten: Denn da hat ihn die Redaktion kurzerhand als Gastjuror verpflichtet. Aber vielleicht sind er und hoffentlich viele andere dafür beim kommenden Wettbewerb wieder mit von der Partie: Einsendeschluss für das Thema "Schatten" ist am 1. April 2007 (kein Scherz). Wer Interesse hat, sich mit einer Kurzgeschichte (Science Fiction, Fantasy, Horror, Phantastik - keine Fan-Fiction) zu beteiligen, die einen Umfang von 20.000 Zeichen nicht überschreitet, schickt seine Story (möglichst als rtf-Datei) rechtzeitig per E-Mail an die Kurzgeschichten-Redaktion, die unter kurzgeschichte@corona-magazine.de zu erreichen ist.

Armin Rößler


Ding und Tank-Mädchen
von Niklas Peinecke

Seit die Universität zum Elite-Standort erklärt worden war, hatten sich ja schon Interessenten aus allen denkbaren Ländern um einen Studienplatz beworben, aber das schlug wirklich alles!
Ich sah Studiendekan Brahms an, und ich muss dabei wohl keinen sonderlich intelligenten Eindruck vermittelt haben: Sein fröhliches Mopsgesicht verzog sich zu einem Abbild an Ausgelassenheit, das ansonsten allenfalls ein gelungener Scherz über nichtdeterministische Akzeptoren hervorzaubern konnte. Mit anderen Worten: Er fühlte sich überlegen und schadenfroh.
"Er ... es kommt vom Regulus?", brachte ich hervor.
"Mein lieber Professor Korner" - Brahms faltete die Hände, als wolle er ein Tischgebet sprechen - "wie viele Sternsysteme sind Ihnen denn sonst noch bekannt, in denen intelligente Lebensformen zu finden sind?"
Er hatte natürlich recht: keine, unseres einmal ausgenommen, wenn man das gelten lassen will. Die Regulaner, besser gesagt die Tanker, waren die einzige außerirdische Spezies, deren Angehörige qualifiziert waren, sich um einen Studienplatz an einer deutschen Universität zu bewerben. Theoretisch zumindest - bisher hatte das noch kein Tanker getan. Bis heute.
Inzwischen bemühte ich mich um Fassung und rückte meine Krawatte zurecht. Ich löste den Knoten nie, weil ich trotz einiger halbherziger Bemühungen den Algorithmus zum korrekten Binden eines solchen Gebildes einfach nicht durchschaute. "Das wirft allerdings einige Fragen auf", gab ich mich klug. "Zum Beispiel nach der ordnungsgemäßen Verwendung des Beitrags zum Studentenwerk. Soweit ich weiß, leben Tanker in Ammoniak, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das Mensa-Essen genießbar fänden."
Brahms sah mich an, als habe er selbst als Mensch Zweifel daran. Er kicherte aus keinem ersichtlichen Grund. Ich meinerseits fragte mich, ob ich Brahms als Mensch durchgehen ließe. Nun ja, vermutlich schon, für einen Roboter hätte er zumindest einen zu seltsamen Humor. Und ein Tanker war er offensichtlich nicht, als solcher hätte er keinesfalls in seinem winzigen Bürostuhl Platz gefunden. Ein Tanker hielt sich für gewöhnlich in einem drei Meter hohen, superkühlenden Isoliertank mit Sensorbatterie auf zwei Beinen auf, quasi mobiles Wohnzimmer, Speisekammer und Entertainment-Center in einem.
Ich fuhr fort: "Außerdem ist es fraglich, wie es sich überhaupt verständigen möchte. Oder haben die Linguisten ..."
Brahms winkte ab. "Wo denken Sie hin? Die sind noch dabei, darüber zu streiten, ob das Tanker-Idiom überhaupt als Sprache gelten kann, oder ob es eher eine Art Nebeneffekt ihrer Wahrnehmung ist. Nein, wir werden dem Tanker einen Mentor zuweisen, damit er sich zurechtfindet."
"Gute Idee! Wir können es uns kaum leisten, eine solche Gelegenheit zu vermasseln. Der erste außerirdische Studierende, und das an unserer Universität!"
"Freut mich, dass Sie derselben Meinung sind. Also, ich habe den Kollegen ja gesagt, dass Sie der Richtige für die Aufgabe sind. Am besten, holen Sie es gleich vom Flughafen ab."
Diesmal war wohl mein Gesichtsausdruck der Grund seines Kicherns.

Das hatte Brahms wirklich geschickt eingefädelt. Als Juniorprofessor war ich ja gleichsam der Azubi unter den Hochschullehrern. Da mich die anderen nicht zum Kaffeekochen oder Dienstpläne kopieren schicken durften, musste ich äquivalente Aufgaben höherer Stufen übernehmen. Zum Beispiel Drittmittelprojekte für das Institut anwerben oder außerirdische U-Boote auf zwei Beinen vom Flughafen abholen. Andererseits ist ein Juniorprofessor immer noch ein Professor, wenn auch nur ein kleiner. Daher beherrschte ich natürlich die Grundfertigkeit eines jeden Dozenten: Arbeit delegieren. Am besten auf Hiwis, die unterbezahlten, aber stets bemühten Hilfskräfte, ohne deren Ausbeutung die Universitäten längst den Weg der Spinosaurier, Spielotheken und Fransenjeans beschritten hätten: Sie wären ausgestorben.
So wälzte ich den Job also auf meinen Hiwi Li Ding ab.
Ding war, wie ich aus meiner bescheidenen Kenntnis asiatischer Sprachen ableitete, Chinese. Genau konnte ich das nicht herausfinden, da Ding weniger Deutsch und Englisch verstand als ich Chinesisch. Und ja, ich hätte auch lieber einen Hiwi eingestellt, der mich auch verstand. Aber Brahms hatte mir die Wichtigkeit einer internationalen Ausrichtung der Universität sehr ans Herz gelegt.
"Passen Sie auf, Herr Li, Sie müssen für mich diesen Tanker vom Flughafen abholen. Es ist ganz leicht: Er ist derjenige, der wie eine stählerne Litfaßsäule auf Beinen aussieht. Drei Meter hoch, nicht zu übersehen."
"Es ist mir eine Freude, das zu machen. Ich tanke ihn."
Während er das sagte, fügte Ding an den unvorhersehbarsten Stellen Hebungen in den Satz ein, als versuche er, während des Sprechens eine Melodie in Zwölftonmusik zu summen. Ich war mir auch nicht sicher, ob er "ihn tanken" oder "mir danken" wollte, aber ich hoffte, dass er den Auftrag so weit verstanden hatte. Zumindest ging er in Richtung S-Bahn, was schon mal ein Anfang war.
Ich verfluchte innerlich den Zwang zu immer absurderen PR-Maßnahmen, um der Universität den Nimbus der Weltoffenheit zu verschaffen, obwohl mir schon klar war, dass es nun, da vierzehn der neunzehn verbliebenen Hochschulen zu Elite-Standorten ernannt waren, anderer Mittel bedurfte, um sich abzuheben.

Tatsächlich tauchte Ding etwa sechs Stunden später mit dem Tanker im Schlepptau auf. Ich begrüßte das Fremdwesen im Flur, weil es sowieso nicht durch die Tür zu meinem Büro gepasst hätte. Da nach meiner Schätzung nur vier Stunden nötig gewesen wären, um zum Flughafen und zurück zu gelangen, versuchte ich herauszubekommen, was die beiden in den fehlenden zwei Stunden getan hatten.
Vergeblich.
"Es war Tank. Zeit, zu sein wie der Sohn", sagte Ding, als erkläre das alles.
"Wie wer Saluten. Es ist ein Zimmer von ungelassener Ethik", sagte der Tanker und fuhr einen Manipulator aus seiner mit rechtwinkligen Ornamenten besetzten Front aus.
Mangels Alternativen ergriff ich den Greifer und schüttelte ihn. "Freut mich auch. Ich bin Professor Korner."
Der Tanker riss den Manipulator zurück, wendete auf dem Fuß und stampfte wortlos zum Fenster, wo er mehrere Minuten verharrte. Weder Ding noch ich wagten es, ein Wort zu äußern.
"Ist ein Ding aus anderer Welt", flüsterte mein Hiwi.
"Ja, ich weiß. Sie sind aus China."
"Nein. Ding!" Er deutete auf den Tanker. "Benimmt sich seltsam, weil aus dem Weltraum."
"Ach so."
Ich hatte nicht gerade ein lebhaftes Gespräch erwartet. Nachdem vor Jahren plötzlich ein Tanker-Raumschiff im Jupiterorbit aufgetaucht war, hatte es zunächst eine Welle des Enthusiasmus gegeben. Endlich waren unsere kosmischen Brüder aufgetaucht! Die Spekulationen hatten sich überschlagen, und jede Partei, Sekte und Gruppierung hatte ihr übliches Programm durchgezogen, von Blumenkränzen über Fluchtpläne bis zu orbitalen Nuklearsprengköpfen. Als dann tatsächlich eine Raumfähre der Regulusbewohner landete, war alles ganz anders gekommen: Die Fremden liefen im Wesentlichen herum und gaben unverständliche Kommentare zum Besten. Natürlich unterschieden sie sich damit nicht groß vom durchschnittlichen Menschen, aber irgendwie hatten wir wohl mehr von Wesen erwartet, die den Abgrund der Sterne durchmessen konnten. Immerhin waren sie friedfertig, wenn auch etwas gleichgültig.
Inzwischen hatte es sich das Tank-Ding anders überlegt. Es kehrte zu uns zurück und schrie: "Sardinia! Schiefkörper scheinen angemessen, Strings verbleiben angegessen."
Ich blickte fragend zu Ding.
"Es will Algebra studieren", nickte der verständig.
"Woraus schließen Sie das?"
"Schiefkörper ist algebraische Struktur, nicht ganz Körper. Klar."
So besonders klar schien mir diese Argumentation nicht, ich beschloss aber, die beiden allein zu lassen, wo sie sich doch gerade so gut verstanden. "Sehr schön. Ich schlage vor, Sie arbeiten mit ihm einen Studienplan aus und legen ihn mir dann morgen vor. Geht das?"
"Ja, hat zwei Beine."
"Äh." Meine Irritation fand Ding sehr lustig.
"Jerry Lewis", äußerte der Tanker im Brustton der Überzeugung.

Ich ließ mir täglich schriftlich von Ding Bericht erstatten, und tatsächlich erhielt ich jeden Morgen eine ordentlich getippte E-Mail mit den Ereignissen des Vortags.
"Wir waren Zoo. Allen Menschen bewundert, besonders den Affen."
Hieß das, dass sie im Zoo waren, und alle Menschenaffen bewundert hatten? Oder waren sie sich wie im Zoo vorgekommen, weil die Leute sie wie die Affen begafften? Letztlich konnte es mir egal sein, solange sich der Tanker amüsierte.
Er besuchte regelmäßig meine Vorlesung über Komplexitätstheorie, anscheinend mit Interesse, denn er saß noch vor der ersten Reihe auf dem Boden, sehr zum Ärger der Studierenden dahinter. Sogar ein recht tiefes Verständnis entwickelte er von dieser Theorie, zumindest lachte er ziemlich laut, als ich über die Redundanz der meisten Landau-Symbole sprach. Den meisten Studierenden erschließt sich die Komik an dieser Stelle nicht.
Eine Erklärung für diese hervorragende mathematische Auffassungsgabe lieferte eine Nachricht von Ding, die lautete: "Tanker ist ein Mädchen." Also eine Tankerin.
Als es gerade also richtig gut lief, und Brahms mir sogar ein Forschungssemester in Aussicht stellte, beunruhigte mich eine weitere E-Mail, in der Ding um ein persönliches Treffen bat.

Ich bestellte ihn also zu mir ins Büro. So saß er unbeweglich vor mir auf dem Stuhl und sah dabei aus wie eine grinsende Animatronik.
Nach einer Minute Schweigen hielt ich es nicht mehr aus. "Was ist nun so wichtig?"
"Tanker ist ein Mädchen."
"Ja, das weiß ich schon. Wie schön. Dann kann sie heiraten und kleine Konserven bekommen. Wo liegt das Problem?"
"Tanker ist ein Mensch-Mädchen. Kein Tanker. Nicht vom Regulus, Erde. Mensch."
Ich ließ einen Moment verstreichen, in dem ich darüber nachdachte, wie schön das Leben wäre, wenn ich zum Beispiel Schwimmmeister wäre. Gut, man musste etwas mit den Chemikalien aufpassen, aber in einer kleinen Badeanstalt wäre das zu handhaben. Oder Krokodilfarmer.
Aber machen wir uns nichts vor, dachte ich, dazu bist du nicht qualifiziert. Wer nichts wird, wird Juniorprofessor.
Ich holte Luft. "Sind Sie sich auch ganz sicher?"
"Voll. Ist ein Mensch." Ding nickte, als gelte es, sich der Funktionsfähigkeit seiner Nackenmuskeln zu versichern.

Wir ergriffen also Maßnahmen. Nicht, dass das schwierig gewesen wäre; es genügte, mit Brahms und ein paar weiteren Hiwis in der Studentenbude der Tankerin aufzutauchen. Allein ein Blick auf einen Haufen getragener Unterwäsche und die Stapel schmutzigen Geschirrs in der Spüle waren Indiz genug, es hätte gar nicht des unter Schluchzen geleisteten Geständnisses bedurft.
Wir schraubten also den Panzer auf, und obwohl ich halb erwartete, dass wir nun alle in einer Fontäne von Aminen zugrunde gehen würden, kam nur eine dünne Zwanzigjährige mit roten Haaren und sehr blasser Haut zum Vorschein. Sie hieß Karenila Siebert.
"Ich verstehe nicht", sagte ich, "warum Sie so etwas auf sich genommen haben."
Karenila saß in eine Decke gewickelt mit angezogenen Füßen auf der fettigen Cordcouch in ihrer Bude. Brahms war mit den anderen Hiwis abgezogen, nicht ohne zuvor Worte wie "Exmatrikulation" und "Rückzahlungsmodalitäten" zu kichern.
"Einfach, Sardine", murmelte sie. "Oh, Entschuldigung. Ich habe mich so daran gewöhnt. Ich meine: Ich habe das wegen der Studiengebühren gemacht. Keine Aussicht auf ein Stipendium, kein Geld. Es schien mir die naheliegendste Möglichkeit."
"Naheliegend." Ich schüttelte den Kopf. "So weit ist es mit unserem Hochschulsystem gekommen, dass man so etwas naheliegend findet."
Ich ließ ihr die Adresse der Bafög-Beratung da, nur für den Fall, dass sie damit etwas anfangen konnte. Wer die Landau-Symbole versteht, sollte eigentlich ein Formular ausfüllen können.

Danach traf ich Ding in der Mensa.
Er hatte sich für Spanferkel entschieden, allerdings sah das Gebilde auf seinem Teller eher wie ein Teil einer Panzerechse aus. Mein Gemüsegratin mit Gorgonzolasauce schmeckte, als könnte sich auch ein Tanker darin recht wohl fühlen.
"Ich verstehe nicht", begann ich ein Gespräch, um nicht essen zu müssen, "wie Sie das wissen konnten. Ich meine, sie war doch perfekt. Nun, ein Linguist hätte vielleicht ihre doch recht einfachen Sprachmuster enttarnen können, wenn er sich denn aus seinem Büro bemüht hätte, aber Sie ..."
Ding kaute seinen Braten und sah mich unbewegt an. Mir fiel auf, dass er in der halben Stunde, die wir schon hier saßen, erst ein Stück abgeschnitten hatte, und dies immer noch kaute.
"Professor Korner, wenn Sie einen verkleideten Menschen sehen, erkennen Sie ihn dann?"
"Nun, früher oder später ..."
"Nein", unterbrach er mich. "Karenila ist ein Mensch, und Sie haben sie nicht erkannt. Sie gehen nach dem äußeren Anschein, aber es ist das Verhalten, das zählt. Sehen Sie, es gibt durchaus Kulturen, in denen das anders ist."
Noch etwas fiel mir auf: Ding hatte gar keinen Akzent mehr. Außerdem sprach er ungewöhnlich geordnet, auch wenn ich keine Ahnung hatte, worauf er hinaus wollte.
"Was wissen Sie über die Tanker?", fragte er nun.
"Na ja, sie tauchten vor drei Jahren mit einem ausgehöhlten Asteroiden auf. Sie spazierten fröhlich auf der Erde herum, gaben sich recht diplomatisch, wenn auch im Großen und Ganzen gewohnt unverständlich. Schließlich gaben sie uns irgendwie zu verstehen, dass sie uns schon eine Weile beobachtet hatten, und nun einfach mal Hallo sagen wollten."
"Was noch?"
Ich strengte mich an und rieb mir die Stirn. "Tanker leben in Ammoniak oder so etwas. Deshalb müssen sie immer in den Panzern herumlaufen."
"Wie groß, denken sie, ist so ein Tanker?"
"Zwei Meter?", riet ich.
"Fünf Zentimeter."
Ich war verblüfft.
Ding nickte ernst. "Die Exotanks werden so groß gebaut, um ihnen maximalen Komfort zu bieten, aber auch ein kleinerer Tank wäre absolut ausreichend. Sagen wir, wenn er etwa einen Meter Neunzig groß wäre, auch über zwei Beine verfügte, das wäre durchaus bequem. Begreifen Sie?"
Ich begriff. Ein Tanker konnte einen gefälschten Tanker erkennen. "Wie lange schon?"
"Och, wie Sie schon sagten, wir haben Sie schon eine Weile beobachtet."


Niklas Peinecke arbeitet als Mathematiker und Informatiker an der Universität. Er ist kein Professor, würde aber eine Berufung - auch zum Juniorprofessor - nicht ablehnen. Informationen über seine Kurzgeschichten finden sich unter http://semantomorph.wordpress.com

Das Corona Magazine ist geistiges Eigentum der Redaktion (1997-2007).
Das Corona Magazine wurde von Philipp Ruch im Jahre 1997 gegründet und ist eine periodisch erscheinende,kostenlose Publikation der Website www.corona-magazine.de.

Der Nachdruck und die Weiterverbreitung von Inhalten im Internet und terrestrischen Medien ist unter Angabe derQuelle ausdrücklich gestattet. Beispiel: "Quelle: Corona Magazine, Autor: Max Mustermann, Ausgabe #178,http://www.corona-magazine.de"Ausdrücklich untersagt hingegen ist die Übernahme der "Corona-Kurzgeschichte", der"Leseprobe" oder einzelner Passagen daraus.

Die im Corona Magazine veröffentlichten und namentlich gekennzeichneten Texte stimmen nicht unbedingt mit derMeinung der Redaktion überein. Die Zustimmung zur Veröffentlichung wird mit Eingang der Sendungvorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der Einsendung, dass eingereichte Materialien frei sind von RechtenDritter und hält die Redaktion von Rechten Dritter frei. Eine Haftung für die Richtigkeit derVeröffentlichung kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb desVerantwortungsbereiches der Herausgeber liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich indem Fall in Kraft treten, in dem die Herausgeber von den Inhalten Kenntnis hätten und es ihnen technischmöglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Die Herausgeber erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalenInhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, dieInhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Herausgeber keinerlei Einfluss.Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpftenSeiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb derPublikation gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte undinsbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationenentstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Linksauf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Gemäß Paragraph 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz wird hiermit die Verwendung von persönlichenDaten dieses Magazines zu Werbezwecken sowie zur Markt- und Meinungsforschung ausdrücklich untersagt.
 Impressum
corona magazine
Nur der Himmel ist die Grenze
ISSN 1422-8904
Ausgabe 178 - 28.02.2007
Herausgeber
Mike Hillenbrand &
Simon Pypke

Chefredaktion
Mike Hillenbrand (mh)
Simon Pypke (sp) (v.i.S.d.P.)

Lektorat
Esther Haffner (eh)
Corona-Redaktion
Andreas Dannhauer (ad)
Sebastian Peitsch (spe)
Matthias Pohlmann (mp)
Etienne Quiel (eq)
Armin Rößler (ar)
Susan Rudolph (sr)
Klaus Schapp (ks)
Martin Seebacher (ms)

newsBEAT
Phantastik.de
The Daily Trekker
SF-Radio.net

Ihre Meinung
Mike Hillenbrand (mh)

TV-Vorschau
Klaus Schapp (ks)

Kurzgeschichte
Armin Rößler (ar)
Michael Schmidt (ms)

Vertrieb:
Pierre König
Koenig-com

Fragen zum Abonnement:
abo@corona-magazine.de

Fragen zu Kooperationen:
dialog@corona-magazine.de

Corona Webseiten:
www.corona-magazine.de

Auflage:
11'066 Leser

Ausgabe 179 erscheint am
14.03.2007.

(Zum Seitenanfang)