corona magazine
Only the Sky is the Limit
ISSN 1422-8904

   newsBEAT
  + TOS mit neuer CG
  + B5: Neue Geschichten
  + SG1 abgesetzt
  + "King Kong": Deluxe DVD
  + Vier "Da Vinci"-DVDs
  + "Transformers"-News

   Kunterbunt
  + ST-Themenabend
  + Die Highlander fliegt
  + ST-Comedy Podcasts
  + DTTS wieder online
  + Quaythar - Neue Helden
  + Neu: RETRO

   Shops

Space-Store
Der große Star Trek- und Science Fiction-Shop im deutschsprachigen Raum.


Amazon.de
Bücher, Videos und DVDs, Audiobooks uvm. einfach online bestellen.


Sendit.com
Kino- und TV-Produktionen hier im englischsprachigen Original online bestellen.


   Partner

FEDCON
Infos, Foren und mehr zur erfolgreichsten europäischen Star Trek-Convention.


SciFi
Der nagelneue Sender auf Premiere und ish mit reinem Science Fiction-Programm.


Koenig-com.de
Internetlösungen aus einer Hand. Günstiges Webhosting ab 2 Euro pro Monat.


   Web-Tipp

Schlag 13!
Der BeJot-Verlag präsentiert die Gewinner des Corona Kurzgeschichtenwettbewerbs: Insgesamt 38 phantastische Geschichten aus dreizehn Themenrunden!

Lassen Sie sich von unseren Nachwuchsautoren entführen und bestellen noch heute!


   Links

Phantastische Welten
Ausführliche Besprechungen mit Infos zu allen großen SciFi-Serien und Filmen.


phantastik.de
Täglich neue Infos, Kritiken und mehr zu vielen Themen rund um die Phantastik.


SF-Radio
Großes Science Fiction-Internetportal mit täglichen Radiosendungen und News.


The Daily Trekker
Großes Star Trek: Voyager- und Andromeda-Projekt mit Reviews, Infos und mehr.


Star Trek-Quoten
Großes Einschaltquotenarchiv im Internet zum Star Trek-Universum auf sftv.ch.


ScienceFantasy-Flash
Science Fiction-Veteran mit Informationen, Archiven und wöchentlichem Newsletter.


06. September 2006 - Ausgabe 169 - "Forty Years"

Vierzig Jahre

Der Sommer neigt sich seinem Ende entgegen, die Zeit des Wartens ist endlich wieder vorbei und ich darf Sie, liebe Leser und Leserinnen, einmal mehr zu einer neuen Ausgabe des Corona Magazines herzlich begrüßen.

In zwei Tagen nähert sich das, wovon in den vergangenen Monaten immer wieder die Rede war. Am 8. September vor genau 40 Jahren erlebte die Welt die Geburt eines Phänomens, welches selbst nach all den Dekaden nichts von seiner Attraktivität verloren hat. Ein Phänomen, welches Jung und Alt gleichermaßen zu beflügeln wusste und welches der Fantasie keine Grenzen setzte. Etwas, dass es zuvor noch nicht gab: "Star Trek".
"Und das muss gebührend gefeiert werden", dachten sich auch Thomas Höhl und unser eigener Mike Hillenbrand, die fleißig und mit Hilfe Ihrer zahlreichen Einsendungen ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk gebastelt haben. Allen jetzt neugierig Gewordenen lege ich unser Spotlight wärmstens ans Herz.

Doch das berühmtberüchtigte Sommerloch machte in diesem Jahr wohl auch einen kleinen Urlaub, denn nicht nur das älteste verfilmte Science Fiction-Universum machte Schlagzeilen. So gab es gute Nachrichten für alle "Babylon 5"-Fans und nicht so gute für die "Stargate SG-1"-Fans. Näheres erfahren Sie wie gewohnt im newsBEAT weiter unten.

Zu guter Letzt möchte ich an dieser Stelle auch noch ganz offiziell unseren "Neuzugang" im Corona-Team, Steffen Marx, ganz herzlich willkommen heißen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Vergnügen mit der aktuellen Ausgabe und feiern Sie gut das "Star Trek"-Phänomen. Auf die nächsten 40 Jahre!

Ihr Simon Pypke
Chefredaktion (v.i.S.d.P.)



Inhalt

1. 40 JAHRE "STAR TREK"! - Ein Buch zum Jubiläum
Thomas Höhl und Mike Hillenbrand gratulieren auf besondere Art
6. Rating Report
Einschaltquoten von und mit Martin Seebacher
2. newsBEAT
Kurzmeldungen aus Fernsehen, Kino & Co.
7. Kostner go home - Der Robin Hood der 80er kehrt zurück
Christian Humberg schwelgt in Erinnerungen
3. M. Night Shyamalan: Lady in the Water
Steffen Marx und "Das Mädchen aus dem Wasser"
8. Kunterbunt
Pressemitteilungen, Veranstaltungen und mehr...
4. Ihre Meinung
Leserbriefe an das Corona Magazine
9. Wissenschaft: Interstellare Antriebe II
Marcus Haas über die spekulativen Techniken
5. TV-Vorschau
Unsere Fernsehtipps für die nächsten zwei Wochen
10. Die Corona-Kurzgeschichte
"Übermacht" von Benedict Marko


1. 40 JAHRE "STAR TREK"! - Ein Buch zum Jubiläum
von Thomas Höhl und Mike Hillenbrand

Die Formel, die magische Zutat, die viele Leute immer noch suchen und noch immer nicht finden konnten, ist nicht wirklich in "Star Trek". Sie ist im Publikum."
(Gene Roddenberry)


Am 8. September 2006 ist es soweit: Der Geburtstag von "Star Trek" jährt sich zum 40ten Mal, und die Fans können dann auf vier erfolgreiche Jahrzehnte mit zehn Kinofilmen und fünf Fernsehserien mit über 700 Episoden zurückblicken!

Anlass und Zeit, einen Blick auf das Phänomen "Star Trek" zu werfen, wie es noch nie ein Mensch zuvor getan hat. Schon vor der Sommerpause des Corona Magazines haben wir unsere Leser (sowie die der "SPACE VIEW" und der "Trekworld") aufgerufen, sich auch zu dem Geburtstag von "Star Trek" zu äußern. Wir waren von der Resonanz erschlagen - und haben so gut es ging alle Zitate mehr oder weniger vollständig in das übernommen, was wir zu diesem Anlass unbedingt machen wollten: Ein Buch zum 40. Geburtstag!

Darin kommen nun auch die zu Wort, die "Star Trek" so groß gemacht haben: Die Fans! Fans aus allen beruflichen Schichten und allen Altersklassen haben uns geschrieben - und einige haben wir auch selbst gefragt. So freuen wir uns, neben Roman-Autoren der ersten Stunde wie Diane Duane und "Star Trek"-Drehbuchschreibern wie Judith & Garfield Reeve-Stevens auch die Meinungen und Geschichten nationaler Größen wie Ralph Sander oder Klaus N. Frick (aus der Perry Rhodan-Redaktion) zum Thema "40 Jahre STAR TREK" erhalten zu haben.

Aber natürlich ist das nicht alles.

Ganz am Anfang stand die Frage: "Über was wollen wir eigentlich schreiben?" Bücher über "Star Trek" gibt es bereits so viele und das letzte, was wir wollten, war ein Zusammenschreiben aller vorhandenen Chroniken, Lexika und Factfiles. Es gibt auch ganz hervorragende Episodenguides im Internet - dafür muss kein Buch geschrieben werden.

Wir begriffen diese Vielzahl an Informationen als Chance. Als Chance, einmal etwas anderes zu schreiben. In der Rückschau erscheint tatsächlich vieles in einem neuen - einem anderen - Licht. Wir zwei - selbst eingefleischte Trekker - haben Blicke auf Geschehnisse aus 40 Jahren "Star Trek" geworfen, wie sie unserer Meinung noch nie ein Mensch zuvor geworfen hat! Anstatt Altbekanntes zu wiederholen waren wir auf der Suche nach Geschichten, Einsichten und Meinungen, die ungewöhnlich, spannend und noch völlig unerforscht sind.

Dabei fanden wir Antworten auf Fragen wie:

+ Sah das ZDF in "Raumschiff Enterprise" wirklich nur eine Kinderserie?
+ Welche Rolle spielte Rick Berman und wie nahmen die Autoren ihn war?
+ Wer ist der Captain of all times - Shatner oder Stewart?
+ Welche Filme waren jetzt eigentlich wirklich Flops und welche die erfolgreichsten?
+ Worum geht es im neuen Film und wer ist das neue Team, das ihn produziert?
+ Wieso war "Deep Space Nine" wirklich so ganz anders?
+ Warum wollte man für "Star Trek: Voyager" wirklich eine Frau als Captain?


Natürlich beschäftigen wir uns in dem Buch auch mit bekannten Fakten. Nicht alles wird hier für jeden neu sein, aber höchstwahrscheinlich auch nicht für jeden alles bereits bekannt. Warum "Star Trek"-DVDs noch nie billig waren, warum Fans keine Trottel sind oder wieso der Markt der "Trading Cards" plötzlich eingebrochen ist - wir haben uns bemüht, viele Dinge in "Star Trek" einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Dazu haben wir interessante Interviews geführt und zahlreiche Anekdoten erfahren, die zum Lachen anregen oder nachdenklich stimmen. Eben ganz so, wie die Geschichten aus 40 Jahren "Star Trek".

Unser Buch "Dies sind die Abenteuer.. - 40 Kapitel aus 40 Jahren STAR TREK" erscheint im September im HEEL-Verlag, Königswinter. Wir möchten uns ganz besonders bei all jenen bedanken, die unserem Aufruf gefolgt sind und uns ihre Gedanken und Geschichten zum Jubiläum mitgeteilt haben. Unter allen Einsendern haben wir 5 Exemplare des Buches verlost. Diese gehen direkt nach Erscheinung an:

Michael Neumann, Travenbrück
Silvia Kowalski, Dortmund
Karoline Kallweit, Berka/Werra
Karin Brochhaus, Wesseling
Sebastian Seil, Berlin


Alle anderen sind herzlich - herzlich, herzlich, herzlich! - eingeladen, sich das Buch im örtlichen Buchladen oder bei dem Internetanbieter Ihrer Wahl zu besorgen. Und uns ihre Meinung mitzuteilen - im Corona-Forum oder per Mail.

Aus Anlass des 40. Geburtstages von "Star Trek" wird es in den kommenden Wochen regelmäßig im Corona Magazine (wieder) um das Geburtstagskind gehen - lassen Sie sich überraschen. Und - Keep on Trekking!

Shopping-Tipps zum Thema:
"
Star Trek: Dies sind die Abenteuer... 40 Kapitel aus 40 Jahren STAR TREK" - zum Preis von 12,50 EUR

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


2. newsBEAT

"Star Trek: TOS" bekommt HD-Überarbeitung und neue CG-Effekte.

Die originale "Star Trek"-Serie wird für eine Ausstrahlung in High Definition Television und für die Veröffentlichung auf HD-DVD mit neuen hochauflösenden Computereffekten überarbeitet.

The Digital Bits berichtet darüber in seiner Gerüchte-Kolumne, in der auch zuvor schon zu lesen war, dass CBS Video, welche mittlerweile die Rechte an den "Star Trek"-DVDs besitzt, plane, die Originalserie von Film auf HD-DVD zu übertragen. Außerdem sollen auch sämtliche Kinofilme für eine Wiederveröffentlichung in hochauflösender Qualität bearbeitet werden.

Bill Hunt merkte an, er habe von Industriequellen erfahren, dass CBS viele der Spezialeffekte der originalen "Star Trek"-Serie mit moderner Computertechnik neu aufnimmt. "Im Besonderen, erneuern sie alle Raumschiffaufnahmen," schrieb Hunt. "Ich halte das für einen sehr aufregenden Gedanken ... prinzipiell betrachtet. Wie ihnen wohl jeder, der den Spiegeluniversums-Zweiteiler von 'Star Trek: Enterprise' gesehen hat, bestätigen wird, sehen die alten 'TOS'-Schiff in neuer CG verdammt gut aus."

Paramount bestätigte mittlerweile die Gerüchte. Zu Ehren des 40. Geburtstages der Serie veröffentlicht CBS Domestic Televisions ab dem 16. September alle 79 Episoden mit neuen Spezialeffekten und neuer Musik in loser Abfolge.

Wann und ob die aufpolierte Enterprise auch hierzulande zu sehen sein wird, bleibt unterdessen unbekannt.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Star Trek - Raumschiff Enterprise (Classic, Staffel 1)" - 8 DVDs zum Preis von 88,97 EUR
"Star Trek - Raumschiff Enterprise (Classic, Staffel 2)" - 7 DVDs zum Preis von 88,97 EUR
"Star Trek - Raumschiff Enterprise (Classic, Staffel 3)" - 7 DVDs zum Preis von 89,97 EUR

Michael Giacchino macht Musik für "Star Trek XI".

Nachdem in Fankreisen bereits Diskussionen entbrannt waren, wer denn die Musik zum nächsten "Star Trek"-Kinoabenteuer beisteuern solle, wurde die Frage nun bei einer "Lost"-DVD-Veröffentlichungsparty geklärt, bei der auch IGN zugegen war.

Michael Giacchino hat bereits eine längere Vergangenheit mit J. J. Abrams. So schrieb er die Musik zu den Fernsehserien "Alias", "Lost", "What about Brian" und "Six Degrees" sowie zum Film "Mission Impossible III". Giacchino gewann für seine Arbeit an "Lost" einen Emmy in der Kategorie "Beste Musikkomposition für eine Serie" und wurde für den Soundtrack zum Animationsfilm "Die Unglaublichen" ebenfalls mit Lorbeeren überhäuft.

Der Komponist erklärte, er würde gerade erst damit anfangen, über die Herangehensweise an die musikalische Untermalung von "Star Trek" nachzudenken.

"Das liegt alles noch in weiter Ferne. Ich weiß, dass sie daran arbeiten. [Aber] es ist noch so weit weg, wir haben noch nicht einmal darüber gesprochen."

Es ist allerdings wahrscheinlich, dass Giacchino bekannte musikalische Themen aus "Star Trek" wieder verwenden wird.

"Ich denke, grundsätzlich sucht man sich das Thema heraus, welches man für das Wichtigste hält, und verwendet es auf eine bestimmte Art und dann geht man damit in eine völlig andere Richtung. Ich denke, das wäre so ziemlich die gleiche Art, wie ich es bei 'Mission Impossible' gemacht habe, das Thema nehmen und die Musik dann in eine völlig andere Richtung entwickeln, als es meine Vorgänger getan haben. Es ist nicht so, dass das besser oder schlechter wäre, es ist einfach anders."

Shopping-Tipps zum Thema:
"Star Trek 40th Anniversary SE Movie Collection" - 20 DVDs zum Preis von 89,95 EUR (vorauss. Erscheinungsdatum: 14. September 2006)

Sirtis kritisiert "Star Trek XI" und Paramount.

Auf ihrer offiziellen Webseite hat die Schauspielerin in einem Chat ihren Unmut über den neuen Film und Paramount zum Ausdruck gebracht.

Wie TrekWeb berichtet, wurde Sirtis während eines Chats mit Usern ihrer Webseite auch zu den Gerüchten darüber befragt, dass "Star Trek XI" vor der Originalserie spielen soll, anstatt ein "Next Generation"-Film zu werden.

"Ich denke über ein Prequel genau wie ihr. Gene Roddenberry hat immer gesagt, dass 'Star Trek' vorwärts gehen soll ... ich glaube einfach, dass Paramount 'Star Trek' nicht mehr versteht," meinte die Darstellerin der Deanna Troi in "The Next Generation".

"Ja, sie töten 'Trek'", meinte sie weiter. "Sie versuchen ein neues 'verlorenes' Publikum zu erreichen. Sie kapieren es einfach nicht."

"Ich meine natürlich die TV-Serie 'Lost'", scherzte Sirtis, als Verbindung zum Produzenten der Serie und des neuen Films J. J. Abrams.

Neue Geschichten aus dem "Babylon 5"-Universum.

J. M. Straczynski bringt die Raumstation zurück. Dies gab er auf der diesjährigen Comic Convention in San Diego bekannt. Unter dem Arbeitstitel "Babylon 5: The Lost Tales" entstehen mehrere Kurzfilme. Die erste Anthologie besteht aus drei 25- bis 30-minütigen Geschichten, die sich jeweils um einen etablierten Charakter aus dem Universum drehen sollen. Ob diese direkt auf DVD erscheinen oder zuvor im Fernsehen gezeigt werden, ist noch unbekannt. Sicher ist aber, dass Warner Brothers JMS diesmal völlig freie Hand lässt.

Die Dreharbeiten dieser ersten drei Filme sollen im Herbst beginnen. Geplant ist eine DVD-Veröffentlichung im Frühjahr 2007. Weitere Anthologien sollen folgen.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Babylon 5 : The Complete Universe (UK Import)" - DVD-Sammlung zum Preis von 379,00 EUR

"Stargate SG-1": SciFi verlängert die Serie nicht.

Der SciFi Channel wird die SF-Serie "Stargate SG-1" mit der 20. Episode der 10. Staffel beenden. "Stargate Atlantis" hingegen wird in eine weitere Season gehen.

Ob dies das endgültige Ende vom "SG-1"-Team bedeutet oder ob dies nur der erste Schritt zurück auf die große Leinwand ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Erst vor einem Monat erklärte Dean Devlin auf der San Diego Comic Con, dass er mit MGM in Verhandlungen steht über einen zweiten und dritten "Stargate"-Kinofilm.

Nach dieser traurigen Mitteilung überschlugen sich die Ereignisse. Der SciFi-Channel hätte zwar weiterhin großes Interesse an der Serie, doch die Lizenzgebühren von MGM seien zu hoch. MGM bekundete laut einem Bericht von eTalk Daily unterdessen, dass man die Serie an einen anderen Sender verkaufen möchte. Sogar die BBC soll als Retterin in der Not im Gespräch sein.

Was aber genau den Tatsachen entspricht und wie die Zukunft von "SG-1" weitergeht, bleibt abzuwarten.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Stargate Kommando SG-1 (Season 9)" - 6 DVDs zum Preis von 73,95 EUR

"Life on Mars" auf Kabel 1.

Im Sommer stellte Kabel 1 auf dem jährlichen Sommerfest in München sein Programm für die TV-Saison 2006/2007 vor. Neben neuen Folgen bewährter Serien wie "Cold Case" oder "Without a Trace", gibt es außer "Ghost Whisperer", das bereits ab 2. August läuft, nur eine wirkliche Neuerung. Das wird die BBC-Serie "Life on Mars" sein, die in England ein Überraschungserfolg war.

In "Life on Mars" geht es um Polizei-Detektiv Sam Tyler, der sich, nachdem er von einem Auto angefahren wurde, im Jahre 1973 wiederfindet. Hier hat er nun sichtlich Probleme, sich an die Situation, an den Umgangston und die Vorgehensweise der Polizei anzupassen. Außerdem versucht er herauszufinden, warum er in der Vergangenheit gefangen ist. Ist er wirklich durch die Zeit gereist? Liegt er im Koma? Oder ist er einfach nur verrückt?

Der Herbst bringt die Antworten.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Life On Mars (UK Import)" - DVD-Set zum Preis von 65,00 EUR

"Lost": Staffel 2.1 im Dezember auf DVD.

Nachdem die erste Staffel der Mystery-Serie "Lost" in einer Box angeboten wurde, wird man die zweite Staffel splitten und in zwei Boxen anbieten. Lost 2.1 ist ab dem 7. Dezember 2006 im Handel erhältlich.

Über Details wie Ton, Bild, Preis oder Bonusmaterial ist bisher noch nichts bekannt. Mit "Lost" 2.2 kann man wohl erst im Frühjahr 2007 rechnen.

Wer aber nicht so lange auf die DVD-Box warten möchte, kann sich schon auf den 11. September 2006 freuen. Denn dann wird ProSieben ab 20:15 Uhr mit der 2. Staffel als FreeTV Premiere starten.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Lost (Season 2.1)" - DVD-Set zum Preis von 31,99 EUR (vorauss. Erscheinungsdatum: 7. Dezember 2006)

"The Sarah Connor Chronicles": David Nutter dreht Pilotfolge.

Warner Bros. TV hat David Nutter für die Pilotfolge der neuen Serie "The Sarah Connor Chronicles" verpflichtet.

David Nutter, der auch als Executive Producer dabei sein wird, zählt als Regisseur von einem Dutzend Pilotfolgen (darunter "Millennium", "Smallville", "Space 2063" und "Dark Angel") zu den gefragtesten TV-Regisseuren. Andy Vajna und Mario Kassars C2 Pictures, bestens bekannt durch die "Terminator"-Kinofilme, werden die Serie gemeinsam mit Warner Bros. TV produzieren.

Darsteller sind noch keine gefunden, hier laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Derzeitigen Planungen zufolge sollen die Dreharbeiten Anfang 2007 in NewMexico beginnen.

Die Handlung von "The Sarah Connor Chronicles" wird nach dem Geschehen von "Terminator 2: Tag der Abrechnung" ansetzen.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Terminator" - DVD zum Preis von 9,97 EUR
"Terminator 2 - Ultimate Edition" - DVD zum Preis von 16,95 EUR
"Terminator 3 - Rebellion der Maschinen" - 2 DVDs zum Preis von 13,95 EUR

"Halo": Neill Blomkamp führt Regie.

Neill Blomkamp wird beim "Halo"-Kinofilm Regie führen, der von Peter Jacksons und Fran Walshs WingNut Films für Universal Pictures und Twentieth Century Fox entstehen wird.

"Halo" wird Blomkamps erster Kinofilm sein, bislang hat er Kurzfilme und Werbeclips gedreht und sich in diesem Bereich einen Namen gemacht. Als US-Starttermin für die Game-Verfilmung hat man Sommer 2008 im Auge.

"King Kong": Deluxe Extended Edition.

DVD-Sammler und Fans des imposanten Meisterwerkes "King Kong" von Oscar-Preisträger Peter Jackson werden bald mit einer ganz neuen Filmerfahrung verwöhnt, denn Universal Pictures Germany veröffentlicht am 30. November 2006 die "King Kong: Deluxe Extended Edition" auf DVD. Diese 3-Disc-Version von Jacksons bahnbrechendem Action-Abenteuerfilm enthält mehr als 13 zusätzliche Filmminuten randvoll mit sensationellen visuellen Effekten und überwältigender Action. Die "King Kong: Deluxe Extended Edition" ist mit ganz neuem Zusatzmaterial ausgestattet: Neben geschnittenen Szenen von fast 40 Minuten Laufzeit (jeweils mit einer Einführung vom Regisseur) gibt es faszinierende Mini-Featurettes, Galerien zum Designkonzept, Outtakes und Gag Reels, diverse Trailer, erstmals einen Kommentar von Peter Jackson und vieles mehr. An diesem DVD-Set kommt kein Filmfan vorbei: Zum ersten Mal können die Zuschauer sowohl die erweiterte Fassung des Films erleben als auch das ausführliche, bislang unveröffentlichte Bonusmaterial, das den Ideenreichtum und die Begeisterung hinter den Kulissen perfekt wiedergibt.

Aber nicht nur inhaltlich ist die streng limitierte und nur für einen kurzen Zeitraum erhältliche "King Kong: Deluxe Extended Edition" ein absolutes Highlight. Weltweit einzigartig erscheint die 3-Disc-Edition nur im deutschsprachigen Raum in einer hochwertigen Verpackung - dem metallenen Steelbook, das zum Glanzstück jeder DVD-Sammlung wird.

Drehstart von "The Hobbit" 2007?

TheOneRing.net berichtet, dass unbestätigten Gerüchten zu Folge die Dreharbeiten zu "The Hobbit" bereits im nächsten Jahr anlaufen könnten. Eine anonyme Quelle berichtet Folgendes:

"Bitte lasst meine E-Mail unveröffentlicht. Ich habe einige interessante Neuigkeiten zu vermelden. Ich war im New Lines NY Office, um einige kommende Projekte zu besprechen, als ich etwas sehr Faszinierendes im Jahreskalender entdeckt habe. 'The Hobbit' war deutlich unter Juli 2007 eingetragen."

Solange es aber keine offizielle Bestätigung gibt, sollte dieser Hinweis als reines Gerücht behandelt werden - wenn auch ein interessantes Gerücht.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Versions)" - 12 DVDs zum Preis von 69,95 EUR

"Da Vinci Code" in vier DVD-Versionen.

Sony Pictures Home Entertainment (SPHE) schickt am 7. November seinen Toptitel "The Da Vinci Code - Sakrileg" gleich in vier DVD-Versionen ins Rennen um den erfolgreichsten Blockbuster im Vorweihnachtsgeschäft.

So wird es eine Einzel-DVD mit der Kinofassung und eine Extended Edition in einem 2-Disc-Set mit einer 24 Minuten längeren Fassung geben. Die Doppel-DVD enthält außerdem Auszüge aus dem offiziellen Begleitbuch zum Film inklusive Vorwort von Autor Dan Brown und Regisseur Ron Howard sowie jede Menge Bonusmaterial. Diese Extended Version wird auch im Bundle mit dem Hörbuch "Sakrileg - Director's Cut" (6 CDs) auf den Markt kommen. Darüber hinaus kommt die Kinofassung des Thrillers auch als Universal Media Disc (UMD) in den Handel.

Echte Fans will Sony mit dem limitierten Kryptogramm-Giftset ansprechen, das neben der Extended Edition von "Da Vinci Code" eine Original Kryptex-Nachbildung, das "Robert Langdon Notizbuch", ein exklusives Szenenbild, ein Kryptex-Booklet sowie einen Zehn-Euro-Download-Gutschein für das Hörbuch "Sakrileg - Director's Cut" enthält.

"Mit den unterschiedlichen Fassungen von 'The Da Vinci Code - Sakrileg' stellen wir sicher, dass alle Zielgruppen optimal angesprochen werden. Insbesondere das einzigartige Kryptogramm-Giftset wird eines der begehrtesten Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr", sagte Kerstin Hintze, Marketing Director Sony Pictures Home Entertainment.

Shopping-Tipps zum Thema:
"The Da Vinci Code - Sakrileg" - DVD zum Preis von 19,99 EUR
"The Da Vinci Code - Sakrileg (Extended Version)" - 2 DVDs zum Preis von 26,99 EUR
"The Da Vinci Code - Sakrileg" - 2 DVDs & Hörbuch zum Preis von 37,99 EUR
"The Da Vinci Code - Sakrileg (Limited Edition, Kryptogramm)" - DVD zum Preis von 83,99 EUR

"Gladiator 2" von Ridley Scott bestätigt.

Dem News Network WENN zu Folge, wird es nun doch ein Sequel zu Ridley Scotts Erfolgsfilm "Gladiator" geben. Nachdem dieses Projekt schon 2003 in Angriff genommen werden sollte, aber dann gecancelt wurde, scheint "Gladiator 2" nun doch verfilmt zu werden. Die bestätigte der Regisseur Ridley Scott.

"Ich werde eine Fortsetzung zu 'Gladiator' drehen", so Scott. "Das einzige Problem ist, dass Russel Crowe eine solch starke Präsenz hatte, dass er uns jetzt fehlt. Natürlich ist Maximus am Ende gestorben, aber wir bemühen uns Russel Crowe zurückzubringen."

In welcher Form das geschehen soll, hat Scott aber nicht verraten. "Gladiator" spielte weltweit ca. 400 Millionen US-Dollar ein

Shopping-Tipps zum Thema:
"Gladiator (Extended Special Edition)" - 3 DVDs zum Preis von 21,95 EUR

"Transformers": Wen wir zu sehen bekommen.

Alex Kurtzman und Roberto Orci, Autoren der geplanten Kinoadaption der "Transformers", verrieten die im Film vorkommenden Roboter. Wie auch bei der aus den Achtzigern stammenden Spielzeugserie und späteren Zeichentrickserie werden die guten Autobots von Optimus Prime angeführt werden.

Im Kampf gegen die bösen Decepticons erhält Optimus Prime, ein Lastwagen, der sich in einen Roboter verwandeln kann, Unterstützung von den Autobots Bumblebee, Jazz, Ratchet und Ironhide. Auf der Seite der Decepticons kämpfen Starscream, Brawl, Bonecrusher, Barricade, Scorponok, Frenzy und Blackout, angeführt von Megatron.

Die Drehbuch-Autoren nehmen sich ein Beispiel an Samuel L. Jacksons neuen Film "Snakes on a Plane", bei dem von Fans vorgeschlagene Dialogstücke verwendet wurden. Kurtzman und Orci fordern auf der "Transformers"-Webseite dazu auf, Sätze für den Autobot-Anführer Optimus Prime vorzuschlagen.

Laut den beiden Autoren wird der Film sich auf die erste Generation der langlebigen Spielzeugreihe konzentrieren. Der Film handelt von dem Kampf der Autobots gegen die Decepticons, zweier rivalisierenden Robotergruppen, der auf der Erde ausgetragen werden wird. Der Regisseur des Films ist Michael Bay ("Armageddon", "Pearl Harbor"). Als amerikanischer Starttermin wird der 4. Juli 2007 angepeilt, der Unabhängigkeitstag der USA.

Tom Cruise von Paramount gefeuert.

"Mission Impossible 3" wird wohl der letzte Paramount Film gewesen sein, bei dem man Tom Cruise auf der Leinwand sehen konnte. Der Vertrag zwischen Paramount und Cruise wurde aufgelöst. Summer Redstone, Chef des Konzerns Viacom, begründet diese Entscheidung gegenüber dem Wall Street Journal mit folgenden Worten:

"Sein Benehmen ist für Paramount in jüngster Zeit nicht akzeptabel gewesen."

Ganz besonders negativ wird dabei vor allem die Werbung für die Scientology Church aufgefallen sein, mit der Cruise seit langem in der Öffentlichkeit auftritt. Das Ende des Vertrages, so Redstone, habe jedoch nicht mit Cruises schauspielerischen Qualitäten zu tun.

Pegasus Con 2006 fällt aus.

Aufgrund zu weniger Anmeldungen bei der Pegasus Convention 2006 wurde die Veranstaltung abgesagt. Ursprünglich sollte sie vom 3. bis 5. November 2006 stattfinden. Alle diejenigen, die bereits ein Ticket gekauft haben, können sich direkt bei FKM-Events melden bzw. bekommen eine E-Mail-Mitteilung. Genauere Informationen findet man auf der FKM-Events Homepage.

Informationen zum Thema:
http://www.fkm-events.com

(Zurück zum Inhalt)


3. M. Night Shyamalan: Lady in the Water (Das Mädchen aus dem Wasser)
von Steffen Marx

Das Wiederentdecken von alten Legenden und vergessenen Sagen war schon seit jeher eine aufregende Sache. In nicht wenigen Filmen führen überraschende Ereignisse den Protagonisten auf die Fährte einer längst vergessenen Weissagung, die nun einzutreten beginnt. Meist bestehen die entsprechenden Filme dann aber aus einer recht vorhersehbaren Dramaturgie, in der Regel so etwas wie "Ereignis - Entdeckung der Weissagung - Zweifel/Unglaube - Annahme der Herausforderung - Handeln - Sieg". Bestenfalls sind sie dann noch wegen der technischen Qualität (SFX) oder ausgeklügelt choreographierter Kampfszenen sehenswert, auf die Story könnte man aber, weil schon x-mal gesehen, getrost verzichten.

Jetzt hat sich "Sixth Sense"-Regisseur M. Night Shyamalan also dieses Themas angenommen. Eine alte koreanische Legende - die der auch wieder als Autor fungierende Shyamalan tatsächlich aber einmal als Gutenachtgeschichte für seine Tochter erfunden hat - muss herhalten: In grauer Vorzeit lebten die Menschen mit "Wasserlebewesen" in Eintracht. Diese konnten in die Zukunft sehen, und teilten sich den Menschen mit, die danach handelten und es alles so eintrat wie vorhergesehen. Doch dann wandten sich die Menschen ab, beschäftigten sich mit sich selbst, verbannten die Wasserwesen ins Reich der Fabel ...

Hauptfigur von "Lady in the Water" ist der lispelnde Wohnanlagen-Hausmeister Cleveland Heep (hervorragend gespielt von Paul Giamatti, bekannt v. a. aus dem Oscar-prämierten Film "Sideways"), der eines Nachts im Pool der Anlage ein Mädchen entdeckt, die behauptet, ein "Narf", eine Art Nymphe mit menschlichem Unterkörper, aus der "Blauen Welt" zu sein (Bryce Dallas Howard, die schon in Shyamalans letztem Film "The Village" die blinde Ivy spielte). Sie müsse eine wichtige Nachricht an einen Bewohner der Anlage überbringen, würde aber von "Scrunts" gejagt, Wesen, die jeden töten, der die Blaue Welt verlässt. Von diesem Ausgangspunkt spinnt sich die Geschichte dann immer weiter, es werden mehr und mehr Details der Legende bekannt und immer mehr Personen aus der Wohnanlage bekommen eine Rolle zugeordnet. So weit, so normal.

Shyamalan allerdings setzt wie auch schon bei seinen vorangegangen Filmen andere Schwerpunkte als der normale Fantasy- oder Horrorfilmer (an dieser Stelle muss klar gesagt werden, dass bei diesem Film das Verhältnis Fantasy/Horror sehr deutlich zu Gunsten der Fantasy ausfällt). Er produziert keine Hollywood-Massenware, vielmehr ist jede seiner Verö ffentlichungen klar als sein Werk zu erkennen. Das Alleinstellungsmerkmal der Shyamalan'schen Filme liegt in der Langsamkeit der Erzählung. Im Zeitalter der schnellen Schnitte und Videoclip-Optik nimmt der gebürtige Inder die Geschwindigkeit der Erzählung bis an die Schmerzgrenze zurück, z. B. durch vergleichsweise wenige Schnitte und stattdessen oft ein Spiel mit der Schärfenstellung des Objektivs. Auf diese Weise zieht er den Zuschauer in seine Geschichte hinein und baut in kleinen Schritten, unterbrochen nur von einigen kleinen Schrecksekunden eine bis zum Höhepunkt am Ende des Films kaum noch erträgliche Spannung auf. Dabei achtet er auch noch sehr darauf, dass bis in die Nebenfiguren die Charaktere der Handelnden klar ausdefiniert sind und auch optisch ein ästhetisch wohlkomponiertes Produkt erschaffen wird. So entsteht ein atmosphärisch unheimlich dichtes Werk, das einem noch länger in Erinnerung bleibt und das trotz seiner auf einen Höhepunkt ausgelegten Dramaturgie gerne auch noch weitere Male angesehen werden kann. Das allein schon ist bei Hollywood-Produktionen aus diesem Genre selten genug.

Der eigentlich als Manoj Nelliyatu Shyamalan geborene Regisseur schafft es aber mit diesem Film, das Publikum zum Lachen, Schreien und am Ende Applaudieren zu bekommen und sogar noch eine kleine Botschaft hineinzupacken. Eine ausgesprochen gelungene Leistung in den "technischen" Disziplinen (Set-Bauten, Kameraführung, Musik), ebenso wie beim Casting und der schauspielerischen Leistung ist da fast schon keine Überraschung mehr.

"Lady in the water" unterscheidet sich in einigen Dingen stärker von seinen Vorgängern als diese sich untereinander, womit sich Shyamalan der Gefahr entzieht, sich zu sehr in eine Ecke zu manövrieren und andere Wege zu verstellen. Worin die Unterschiede bestehen, soll hier nicht weiter verraten werden. Die Stilveränderungen wurden allerdings behutsam angegangen und die typische Handschrift bleibt sehr deutlich erkennbar. Wem also "Sixth Sense", "Signs" und "The Village" schon gefallen haben, und wer sich an dem relativ einfachen, mitunter sehr fantastischen Plot nicht stört, der wird auch an diesem Film großen Spaß haben. Genauso die Fantasy- und Horrorfilm-Fans, die bisher keinen oder nur einen Film von Shyamalan gesehen haben, werden auf ihre Kosten kommen. Wer sich nicht von der langsamen Erzählweise des Inders anstecken lassen kann und die anderen Filme von ihm nicht mochte, wer anfängt, sich zu langweilen, wenn nicht gerade etwas explodiert oder jemand erschossen wird, oder wer Probleme mit außergewöhnlichen, "unrealistischen", ja mystischen, unglaubwürdigen Erzählungen hat, der sollte lieber einen Bogen um diese Veröffentlichung machen.

Shopping-Tipps zum Thema:
"The Sixth Sense (Platinum Edition)" - 2 DVDs zum Preis von 8,95 EUR
"Signs - Zeichen" - DVD zum Preis von 8,95 EUR
"The Village - Das Dorf" - DVD zum Preis von 9,95 EUR

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


4. Ihre Meinung

Die in dieser Rubrik durch Namen gekennzeichneten Texte sind Leserzuschriften. Sie spiegeln die Meinung der Leser wieder und stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion des Corona Magazines überein. Wenn Sie uns auch schreiben möchten; keine Scheu: leserbriefe@corona-magazine.de. Bitte beachten Sie, dass wir nur Zuschriften veröffentlichen, die mit vollständigem Namen versehen sind. Die eMail-Adressen der Leser werden auf Anfrage von der Corona-Redaktion bekannt gegeben. Wir danken für Ihr Verständnis!


Corona Magazine #167/168
Aufruf: Dein Kommentar zu 40 Jahre Star Trek

Hallo,

da ihr in eurer letzten Ausgabe aufgerufen habt, einen Kommentar zu 40 Jahre Star Trek zu verfassen, ist hier nun mein Zitat:

Als ich im Freitagabendprogramm auf Captain Janeway und ihre Crew traf, wurde Star Trek fast augenblicklich zu einem Teil meines Lebens. Heute fasziniert mich am meisten die riesige Fangemeinde, deren Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl unbeschreiblich ist. Ich bin stolz, denn ohne Star Trek hätte ich einige gute Freunde nie kennen gelernt. Deshalb freue ich mich auf viele weitere Stunden mit diesem großartigen Fandom.
Außerdem will ich meinen Enkeln in 60 Jahren, wenn Star Trek hundert wird und hoffentlich immer noch die Menschen inspiriert, erzählen, wie mir Kate Mulgrew eines schönen Aprilabends in London gewunken hat.


- Karoline Kallweit

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen Einsendern für die zahlreichen Kommentare bedanken. (Die Redaktion)

(Zurück zum Inhalt)


5. TV-Vorschau
(9. September 2006 - 22. September 2006)
Colorcode: PayTV Österreich Schweiz

Samstag, 9. September 2006

11:40 Uhr Hercules
Nautica, die Meerjungfrau
5x18 Kabel1 Wdh.
12:35 Uhr Xena
Lao Mas Erbe (1/2)
5x06 Kabel1 Wdh.
13:15 Uhr Simone
Al Pacino erstellt eine virtuelle Schauspielerin, die zum Megastar wird.
US
2002
ATVplus Wdh.
14:25 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Der Feuersturm
6x19 Kabel1 Wdh.
15:25 Uhr Mutant X
Begraben im ewigen Eis
2x21 ATVplus Wdh.
15:40 Uhr Smallville
Eintagseltern
4x20 ORF1 Wdh.
16:05 Uhr Xena
Xena und der Kriegsgott
1x06 Das Vierte Wdh.
16:20 Uhr Tru Calling - Schicksal Reloaded
Wer sprach in dunkler Nacht?
2x03 ATVplus Wdh.
16:45 Uhr Smallville
School of Wax
4x21 RTL Wdh.
17:05 Uhr Lost
Exodus (3/3)
1x25 Pro7 Wdh.
17:20 Uhr The Pretender
Schwindelnde Höhen
2x03 ATVplus Wdh.
17:40 Uhr Smallville
Armageddon
4x22 RTL Wdh.
18:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Ich sehe was, was du nicht siehst
7x10 Pro7 Wdh.
19:20 Uhr Stargate
Sha'res Rückkehr
2x09 Tele 5 Wdh.
20:15 Uhr Akte X: Der Film
Moulder und Scully kämpfen gegen eine Verschwörung, welche die Alien-Besuche verschleiert.
CA/US
1998
VOX Wdh.
23:00 Uhr Bad Boys - Harte Jungs
Will Smith und Martin Lawrence auf der Jagd nach den Killern, die Heroin im Wert von 100 Millionen Dollar aus der Asservatenkammer gestohlen haben.
US
1995
ORF1 Wdh.
23:20 Uhr Torus - Die neue Evolution
Ein Monolith ist in einer chinesischen Kleinstadt aufgetaucht und fängt an komische Signale zu senden. Außerdem wehrt er sich gegen seine Zerstörung und könnte selbst die Erde zerstören.
US
2000
ATVplus Wdh.
23:35 Uhr Con Air
Nicolas Cage ist unschuldig im Knast und fliegt mit einem Gefangenentransport zu seiner Entlassung. Wie kann es auch anders sein, die Gefangenen fangen an, den Flieger zu hijacken, und Nicolas ist der Einzige, der die Flucht noch verhindern kann.
US
1997
SF1 Wdh.
00:05 Uhr 24
Tag 4: 03:00 - 04:00 Uhr
4x21 RTL2 Wdh.
00:50 Uhr Düstere Legenden II
Eine junge Filmstudentin will einen Film über einen verrückten Serienkiller drehen. Keine besonders gute Idee.
CA/US
2000
ORF1 Wdh.
01:00 Uhr 24
Tag 4: 04:00 - 05:00 Uhr
4x22 RTL2 Wdh.

Sonntag, 10. September 2006

16:55 Uhr Stargate
Sha'res Rückkehr
2x09 Tele 5 Wdh.
16:55 Uhr Batmans Rückkehr
Batman im Kampf gegen den Pinguin und Catwoman.
US/UK
1992
Kabel1 Wdh.
17:50 Uhr Colossus
Ein Supercomputer entwickelt Weltbeherrschungsabsichten.
US
1970
Das Vierte Wdh.
20:15 Uhr Lost
Treibholz
2x02 ATVplus 1st
20:15 Uhr Shanghai Knights
Jackie Chan und Owen Wilson auf der Suche nach dem Mörder seines Vaters. In Westernmanier.
US/UK
2003
Pro7 1st
20:15 Uhr Shanghai Knights
Jackie Chan und Owen Wilson auf der Suche nach dem Mörder seines Vaters. In Westernmanier.
US/UK
2003
ORF1 1st
20:15 Uhr Collateral
Ein Taxifahrer fährt einen Auftragskiller durch L.A. Mit Tom Cruise.
US
2004
Premiere 4 Wdh.
20:15 Uhr Unternehmen Capricorn
Die NASA fälscht die Marslandung. Und dieses Geheimnis darf auf keinen Fall herauskommen.
US
1978
Sci Fi Wdh.
21:10 Uhr Lost
Orientierung
2x03 ATVplus 1st
22:10 Uhr U-Turn - Kein Weg zurück
Nachdem ihm seine Schulden schon zwei Finger gekostet haben, möchte Bobby seine Schulden gerne schnell bezahlen. Leider macht sein Auto in einem Kaff schlapp.
FR/US
1997
ATVplus Wdh.
22:10 Uhr Lock up - Überleben ist alles
Sylvester Stallone wird im Gefängnis vom sadistischen Leiter fertiggemacht.
US
1989
VOX Wdh.
22:15 Uhr The Invader - Spur des Alien
Eine Lehrerin wird von einem Alien geschwängert. Und ein anderes Alien hat es auf das Baby abgesehen.
US
1997
Sci Fi Wdh.
22:30 Uhr Der Exorzist - Director's Cut
Ein Mädchen ist von Dämonen besessen. Und diese sollen nun ausgetrieben werden.
US
1973
Kabel1 Wdh.
22:35 Uhr Bad Boys - Harte Jungs
Will Smith und Martin Lawrence auf der Jagd nach den Killern, die Heroin im Wert von 100 Millionen Dollar aus der Asservatenkammer gestohlen haben.
US
1995
Pro7 Wdh.
00:50 Uhr Lost
Lost: The Journey
2x00 Pro7 Wdh.

Montag, 11. September 2006

14:15 Uhr Lost
Treibholz
2x02 ATVplus Wdh.
15:05 Uhr Lost
Orientierung
2x03 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Schwester der Nacht
1x07 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
Todesflug
2x17 Tele 5 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Die Verschwörung des Bösen
3x01 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Der Mann mit dem Drachendolch
4x04 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
Entführt
2x18 Tele 5 Wdh.
20:13 Uhr Düstere Legenden
Ein wahnsinniger Killer stellt auf dem Campus urbane Mythen nach.
US/FR
1998
13th Street Wdh.
20:15 Uhr Lost
Glaube und Wissenschaft
2x01 Pro7 1st
20:15 Uhr C.S.I. Miami
Teufel in Miami
4x01 ORF1 1st
20:15 Uhr CSI:NY
Gondel in den Tod
2x05 VOX 1st
21:05 Uhr C.S.I. Miami
Alles anders
4x02 ORF1 1st
21:15 Uhr Lost
Treibholz
2x02 Pro7 1st
21:30 Uhr Lost
Treibholz
2x02 SF2 1st
21:45 Uhr Exorzist: Der Anfang
Prequel zum Exorzisten. Vater Lancaster Merrin trifft in Ostafrika auf einen Dämon.
US
2004
Premiere 4 Wdh.
22:45 Uhr Stargate: SG1
Das Bündnis
6x09 ATVplus Wdh.
22:55 Uhr Seven Days - Das Tor zur Zeit
Lebende Zeitbomben
1x10 Kabel1 Wdh.
23:25 Uhr Dr. House
Versteckte Wahrheit
1x17 SF2 1st
23:50 Uhr Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Frucht des Leibes
8x13 Kabel1 Wdh.
00:20 Uhr Secretary
Passt zwar nicht in unsere Genre-Auswahl, ist aber trotzdem anders. Und gut. Maggie Gyllenhaal als Sekretärin von James Spader. Und das Verhältnis zwischen den beiden ist alles andere als nur geschäftlich.
US
2002
ORF2
00:45 Uhr Outer Limits - Die unbekannte Dimension
Die Erben
5x17 Kabel1 Wdh.

Dienstag, 12. September 2006

15:05 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Das ägyptische Grabmal
2x11 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Der Wahrheitszauber
1x08 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
Entführt
2x18 Tele 5 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Hexenhochzeit
3x02 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Der Sammler
4x05 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
Showdown in der Wüste
2x19 Tele 5 Wdh.
20:15 Uhr CSI: Miami
Teufel in Miami
4x01 RTL 1st
20:15 Uhr Kampf der Kobolde - Die Legende einer verbotenen Liebe (Teil 1)
Ein amerikanischer Geschäftsmann mietet ein Haus auf dem Land und gerät damit in einen Krieg zwischen Kobolden und Feen. Und in eine Liebesgeschichte.
UK/US
1999
Super RTL Wdh.
21:15 Uhr Dr. House
Epidemie
1x19 RTL 1st
00:05 Uhr Lost
Glaube und Wissenschaft
2x01 Pro7 Wdh.
00:15 Uhr CSI:NY
Gondel in den Tod
2x05 VOX Wdh.
00:35 Uhr Dr. House
Epidemie
1x19 RTL Wdh.
01:00 Uhr Lost
Treibholz
2x02 Pro7 Wdh.

Mittwoch, 13. September 2006

15:05 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Kleopatra
2x13 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Rückkehr aus dem Jenseits
1x09 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
Showdown in der Wüste
2x19 Tele 5 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Von Feen und Trollen
3x03 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Ein Prinz für Paige
4x06 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
Unter Beschuss
2x20 Tele 5 Wdh.
20:13 Uhr Bulletproof Monk - Der kugelsichere Mönch
Ein tibetanischer Mönch ist damit beauftragt eine Schriftrolle zu beschützen, hinter der ein Alt-Nazi her ist. Dabei unterrichtet er ein Straßenkind im Kampfsport.
US
2003
13th Street Wdh.
20:15 Uhr Kampf der Kobolde - Die Legende einer verbotenen Liebe (Teil 2)
Ein amerikanischer Geschäftsmann mietet ein Haus auf dem Land und gerät damit in einen Krieg zwischen Kobolden und Feen. Und in eine Liebesgeschichte.
UK/US
1999
Super RTL Wdh.
20:15 Uhr Stargate Atlantis
Aurora
2x09 RTL2 1st
20:15 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Tod eines Clowns
4x16 VOX Wdh.
20:15 Uhr Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Der Geist von Gegenüber
1x13 Kabel1 1st
21:10 Uhr Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die letzte Hinrichtung
1x14 Kabel1 1st
21:10 Uhr Stargate
Neue Zeiten
5x13 RTL2 Wdh.
21:50 Uhr Shaun of the Dead
Persiflage von 'Dawn of the Dead'. In Shauns Stadt tauchen auf einmal Zombies auf. Und er tut, was jeder Brite tun würde: Er holt den Cricket-Schläger aus dem Schrank und setzt sich zur Wehr.
UK/FR
2004
Premiere 4 Wdh.
21:55 Uhr Zatoichi - Der blinde Samurai
Zatoichi ist blind. Und, wie der Titel vermuten lässt, sehr gut mit dem Schwert. Und das muss er auch einsetzen, als er ein Dorf vor Gangs verteidigen will.
JP
2003
13th Street Wdh.
21:55 Uhr The 13th Floor
Bei der Untersuchung des letzten Projektes eines ermordeten Wissenschaftlers, ein virtuelles L.A. der 30er-Jahre, zeigt sich ein schreckliches Geheimnis.
DE/US
1999
Sci Fi Wdh.
22:05 Uhr Dead Zone
Dinner mit Dana
1x11 RTL2 Wdh.
22:05 Uhr Profiler
Operation Kolibri
3x19 VOX Wdh.
22:05 Uhr Buffy - Im Bann der Dämonen
Spiel mit dem Feuer (2/2)
2x22 Kabel1 Wdh.
23:00 Uhr Dead Zone
Der Schamane
1x12 RTL2 Wdh.
23:05 Uhr Profiler
Mörderische Beziehungen
3x22 VOX Wdh.
23:05 Uhr Buffy - Im Bann der Dämonen
Gefangen in der Unterwelt
3x01 Kabel1 Wdh.
00:05 Uhr Mutant X
Der Androide
2x08 RTL2 Wdh.
00:15 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Tod eines Clowns
4x16 VOX Wdh.
01:00 Uhr Mutant X
Der Körperwanderer
2x09 RTL2 Wdh.

Donnerstag, 14. September 2006

15:05 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Das Licht am Ende des Tunnels
2x14 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Machtlos
1x10 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
Unter Beschuss
2x20 Tele 5 Wdh.
16:05 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Angriff der Borg (1/2)
6x26 Kabel1 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Das Zeitportal
3x04 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Hirngespinste
4x07 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
Blutspuren (1/2)
2x21 Tele 5 Wdh.
20:15 Uhr Jackie Chan - Spion wider Willen
Mit Jackie Chan. Er spielt einen Verkäufer, der von einem aufregenden Leben träumt. Wie das nun mal so ist, gerät er in eine Spionagestory und darf sich mit vielen Bösewichten herumbalgen, während er gutaussehende Frauen rettet.
HK
2001
ATVplus Wdh.
21:45 Uhr Alexander
Die Biographie von Alexander dem Großen, der mit 28 Jahren die bekannte Welt unter seiner Kontrolle. Regie führt Oliver Stone, was großen Schlachten und eine Ansammlung von Filmstars zur Folge hat.
FR/US
2004
Premiere 1 Wdh.
22:00 Uhr Tru Calling - Schicksal Reloaded
Ein letzter, schöner Tag
2x04 ATVplus Wdh.
22:55 Uhr Alias - Die Agentin
Außendienst
2x10 ATVplus Wdh.
00:45 Uhr CSI: Miami
Teufel in Miami
4x01 RTL Wdh.

Freitag, 15. September 2006

15:05 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Treibjagd
2x15 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Der Fluch der Urne
1x11 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
Blutspuren (1/2)
2x21 Tele 5 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Die Dämonenfalle
3x05 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Schwarz wie der Teufel
4x08 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
Blutspuren (2/2)
2x22 Tele 5 Wdh.
20:13 Uhr Ring - Das Original
Ein mysteriöses Video tötet alle, die es sehen. Eine Reporterin versucht, nicht getötet zu werden.
JP
1998
13th Street Wdh.
20:15 Uhr Mimic 3
Die Riesenkillerschaben, die sich als Mensch tarnen können, sind mal wieder darauf aus, die Menschheit zu vernichten. Und das möglichst, bevor eine riesige Fliegenklatsche gebaut wird ...
US
2002
Premiere 1 1st
20:15 Uhr Assassins - Die Killer
Sylvester Stallone als Attentäter kurz vor dem Ruhestand. Antonio Banderas als Attentäter-Anwärter.
US
1995
RTL2 Wdh.
20:15 Uhr Speed 2: Cruise Control
Sandra Bullock auf einem Kreuzfahrtschiff. Und schon wieder lässt sich die Bremse nicht treten.
US
1997
VOX Wdh.
21:15 Uhr Mimic 3
Die Riesenkillerschaben, die sich als Mensch tarnen können, sind mal wieder darauf aus, die Menschheit zu vernichten. Und das möglichst, bevor eine riesige Fliegenklatsche gebaut wird ...
US
2002
Premiere 2 Wdh.
21:45 Uhr Alexander
Die Biographie von Alexander dem Großen, der mit 28 Jahren die bekannte Welt unter seiner Kontrolle. Regie führt Oliver Stone, was großen Schlachten und eine Ansammlung von Filmstars zur Folge hat.
FR/US
2004
Premiere 3 Wdh.
22:20 Uhr They - Sie kommen!
Die Monster im Kleiderschrank und unter dem Bett, vor denen sich eine Studentin als Kind immer gefürchtet hatte, scheinen nicht nur Einbildung zu sein ...
US
2002
ATVplus Wdh.
23:05 Uhr Stirb langsam
Bruce Willis hat es zu Weihnachten in einem Hochhaus mit deutschen Terroristen zu tun, die Geiseln nehmen. Nichts, was einen Cop aufhalten könnte.
US
1988
ORF1 Wdh.

Samstag, 16. September 2006

11:35 Uhr Hercules
Es war einmal ein zukünftiger König
5x19 Kabel1 Wdh.
12:35 Uhr Xena
Lao Mas Erbe (2/2)
5x07 Kabel1 Wdh.
14:00 Uhr Veronica Mars
Betty und Veronica
1x16 ZDF Wdh.
14:20 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Das fehlende Fragment
6x20 Kabel1 Wdh.
14:45 Uhr Speed 2: Cruise Control
Sandra Bullock auf einem Kreuzfahrtschiff. Und schon wieder lässt sich die Bremse nicht treten.
US
1997
VOX Wdh.
15:20 Uhr Farscape - Verschollen im All
Begegnung auf der Zelbinion
1x06 ATVplus Wdh.
15:35 Uhr Smallville
School of Wax
4x21 ORF1 Wdh.
16:05 Uhr Xena
Aufstand der Titanen
1x07 Das Vierte Wdh.
16:20 Uhr Tru Calling - Schicksal Reloaded
Ein letzter, schöner Tag
2x04 ATVplus Wdh.
16:55 Uhr Smallville
Gelandet!
5x01 RTL 1st
17:15 Uhr The Pretender
Mode, Models und Intrigen
2x04 ATVplus Wdh.
17:50 Uhr Smallville
Ein Mensch zu sein...
5x02 RTL 1st
19:20 Uhr Stargate
Insekten des Todes
2x10 Tele 5 Wdh.
20:15 Uhr Das Mercury Puzzle
Ein kleiner autistischer Junge knackt durch Zufall einen Militärcode. Das ist sein Todesurteil, doch Bruce Willis beschützt ihn.
US
1998
ORF1 Wdh.
20:15 Uhr Mimic 3
Die Riesenkillerschaben, die sich als Mensch tarnen können, sind mal wieder darauf aus, die Menschheit zu vernichten. Und das möglichst, bevor eine riesige Fliegenklatsche gebaut wird...
US
2002
Premiere 3 Wdh.
22:55 Uhr U-Turn - Kein Weg zurück
Nachdem ihm seine Schulden schon zwei Finger gekostet haben, möchte Bobby seine Schulden gerne schnell bezahlen. Leider macht sein Auto in einem Kaff schlapp.
FR/US
1997
13th Street Wdh.
23:10 Uhr Lost in translation - Zwischen den Welten
Passt ebenfalls nicht ins Schema, gefällt mir aber gut. Kann man aber ganz gut so beschreiben: Bill Murray trifft Scarlett Johansson und nichts passiert.
US/JP
2003
ARD Wdh.
23:15 Uhr Species
Wissenschaftler klonen ein Mädchen mit von Aliens gesendeter DNS. Und die Kleine wird schnell groß und will sich vermehren.
US
1995
ZDF Wdh.
00:00 Uhr Wehrlos - Die Tochter des Generals
John Travolta als Armee-Polizist, der den Mord an der Tochter eines Generals untersucht.
DE/US
1999
ORF1 Wdh.

Sonntag, 17. September 2006

16:55 Uhr Stargate
Insekten des Todes
2x10 Tele 5 Wdh.
20:15 Uhr Gladiator
Ex-Heerführer wird aufgrund Intrige zum Sklaven und Gladiator. Da er nicht ganz unversiert im Töten ist, schafft er es auch, sich bis in das Kolosseum hochzukämpfen. Dort erwartet ihn seine Rache.
UK/US
2000
RTL Wdh.
20:15 Uhr Lost
Alle hassen Hugo
2x04 ATVplus 1st
20:15 Uhr Der Fluch - The Grudge
Sarah Michelle Gellar als Krankenschwester in Tokio. Und da es in dem Haus spukt, kann sie mal zeigen wie gut sie schreien kann ...
US/JP
2004
Premiere 1 1st
20:40 Uhr The Dead Zone
Christopher Walken als Ex-Komapatient, der nun in die Zukunft blicken kann. Als er dort sieht, dass ein Präsidentschaftskandidat den nuklearen Krieg auslösen kann, versucht er alles, um das zu verhindern.
US
1983
arte Wdh.
21:10 Uhr Lost
Gefunden
2x05 ATVplus 1st
21:15 Uhr Der Fluch - The Grudge
Sarah Michelle Gellar als Krankenschwester in Tokio. Und da es in dem Haus spukt, kann sie mal zeigen, wie gut sie schreien kann ...
US/JP
2004
Premiere 2 Wdh.
22:25 Uhr Bad Boys II
Will Smith und Martin Lawrence sind als Drogencops zurück. Und auf der Suche nach bösen Jungs.
US
2003
Pro7 1st
22:30 Uhr Düstere Legenden 2
Eine junge Filmstudentin will einen Film über einen verrückten Serienkiller drehen. Keine besonders gute Idee.
CA/US
2000
VOX Wdh.

Montag, 18. September 2006

14:15 Uhr Lost
Alle hassen Hugo
2x04 ATVplus Wdh.
15:05 Uhr Lost
Gefunden
2x05 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Wendigo
1x12 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
Blutspuren (2/2)
2x22 Tele 5 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Die Macht der Gefühle
3x06 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Der Ring der Musen
4x09 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
In der Zwangsjacke
3x01 Tele 5 Wdh.
20:13 Uhr Red Heat
Arnold Schwarzenegger und James Belushi als russisch-amerikanisches Polizistengespann auf Drogenjagd.
US
1988
13th Street Wdh.
20:15 Uhr C.S.I. Miami
Jagd durch die Nacht
4x03 ORF1 1st
20:15 Uhr CSI:NY
Eine Ladung Schrot
2x06 VOX 1st
20:15 Uhr Der Fluch - The Grudge
Sarah Michelle Gellar als Krankenschwester in Tokio. Und da es in dem Haus spukt, kann sie mal zeigen, wie gut sie schreien kann ...
US/JP
2004
Premiere 3 Wdh.
21:05 Uhr C.S.I. NY
Eine Ladung Schrot
2x06 ORF1 1st
21:10 Uhr Robin Hood - Helden in Strumpfhosen
Mel Brooks Version der Legende um Robin Hood.
FR/US
1993
Kabel1 Wdh.
21:15 Uhr Lost
Orientierung
2x03 Pro7 1st
21:30 Uhr Lost
Orientierung
2x03 SF2 1st
22:50 Uhr Stargate: SG1
Heilung
6x10 ATVplus Wdh.
23:10 Uhr Seven Days - Das Tor zur Zeit
Tod aus den Wolken
1x11 Kabel1 Wdh.
23:15 Uhr Las Vegas
Der Maulwurf
2x02 ORF1 1st
23:35 Uhr Dr. House
Verluste
1x18 SF2 1st
00:05 Uhr Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Es ist zu spät (1/2)
8x14 Kabel1 Wdh.

Dienstag, 19. September 2006

15:05 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Die Entführung
2x12 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Liebe ist die stärkste Macht
1x13 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
In der Zwangsjacke
3x01 Tele 5 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Alle oder keine
3x07 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Geister der Vergangenheit
4x10 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
Der Traumfänger
3x02 Tele 5 Wdh.
20:15 Uhr CSI: Miami
Alles anders
4x02 RTL 1st
20:15 Uhr Constantine
Keanu Reeves als Dämonenjäger. Und er ist in einen Kampf zwischen Himmel und Hölle verwickelt.
US/DE
2005
Premiere 4 Wdh.
20:15 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Totgesagte leben länger
8x01 Pro7 1st
20:15 Uhr Alexander
Die Biographie von Alexander dem Großen, der mit 28 Jahren die bekannte Welt unter seiner Kontrolle. Regie führt Oliver Stone, was großen Schlachten und eine Ansammlung von Filmstars zur Folge hat.
FR/US
2004
Premiere 1 Wdh.
21:15 Uhr Dr. House
Liebeshiebe
1x20 RTL 1st
21:15 Uhr Alexander
Die Biographie von Alexander dem Großen, der mit 28 Jahren die bekannte Welt unter seiner Kontrolle. Regie führt Oliver Stone, was großen Schlachten und eine Ansammlung von Filmstars zur Folge hat.
FR/US
2004
Premiere 2 Wdh.
21:55 Uhr Zeitreise in die Katastrophe
Auf den Fotos von großen Katastrophen der Menschheit taucht immer wieder der gleiche Mann auf. Ein Reporter und seine Kollegin gehen dem nach.
US
1999
Sci Fi Wdh.
00:10 Uhr Lost
Orientierung
2x03 Pro7 Wdh.
00:15 Uhr CSI:NY
Eine Ladung Schrot
2x06 VOX Wdh.
00:35 Uhr Dr. House
Liebeshiebe
1x20 RTL Wdh.
00:45 Uhr Star Trek - Enterprise
Im Schatten von P'Jem
1x15 Sat1 Wdh.

Mittwoch, 20. September 2006

15:05 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Der Goldene Falke
2x17 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Nachricht von Max
1x14 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
Der Traumfänger
3x02 Tele 5 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Balthasar
3x08 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Die zwölf Geschworenen
4x11 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
Mörderischer Vollmond
3x03 Tele 5 Wdh.
20:15 Uhr Stargate Atlantis
Das Enzym (1/2)
2x10 RTL2 1st
20:15 Uhr Alexander
Die Biographie von Alexander dem Großen, der mit 28 Jahren die bekannte Welt unter seiner Kontrolle. Regie führt Oliver Stone, was großen Schlachten und eine Ansammlung von Filmstars zur Folge hat.
FR/US
2004
Premiere 3 Wdh.
20:15 Uhr Die purpurnen Flüsse
Jean Reno kommt als Inspektor einem Serienmörder auf die Spur.
FR
2000
Pro7 Wdh.
20:15 Uhr Sky Captain and the World of Tomorrow
Nachdem New York von einer Reihe riesiger Roboter angegriffen wurde, versucht eine Reporterin mit Hilfe des Piloten Sky Captain herauszufinden, wer dahinter steckt.
US/GB
2004
Premiere 1 Wdh.
20:15 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Hinter Gittern
4x17 VOX Wdh.
20:15 Uhr C.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Hinter Gittern
4x17 ORF1 Wdh.
21:05 Uhr C.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Das Todesfass
3x18 ORF1 Wdh.
21:10 Uhr Stargate
Elliots große Mission
5x14 RTL2 Wdh.
21:10 Uhr Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits
Die erste Begegnung
1x15 Kabel1 1st
21:15 Uhr Sky Captain and the World of Tomorrow
Nachdem New York von einer Reihe riesiger Roboter angegriffen wurde, versucht eine Reporterin mit Hilfe des Piloten Sky Captain herauszufinden, wer dahinter steckt.
US/GB
2004
Premiere 2 Wdh.
22:05 Uhr Thoughtcrimes - Tödliche Gedanken
Die NASA möchte eine junge Frau wegen ihrer telepathischen Fähigkeiten rekrutieren.
CA
2003
Das Vierte Wdh.
22:05 Uhr Dead Zone
Des Teufels rechte Hand
1x13 RTL2 Wdh.
22:05 Uhr Profiler
Endspiel (1/2)
3x20 VOX Wdh.
22:10 Uhr Buffy - Im Bann der Dämonen
Die Nacht der lebenden Toten
3x02 Kabel1 Wdh.
23:00 Uhr Dead Zone
Das Wort Gottes
2x01 RTL2 Wdh.
23:05 Uhr Profiler
Endspiel (2/2)
3x21 VOX Wdh.
23:05 Uhr Buffy - Im Bann der Dämonen
Neue Freunde, Neue Feinde
3x03 Kabel1 Wdh.
00:05 Uhr Mutant X
Der letzte Coup
2x12 RTL2 Wdh.
00:10 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Hinter Gittern
4x17 VOX Wdh.
01:00 Uhr Mutant X
Tödliche Geheimnise
2x13 RTL2 Wdh.

Donnerstag, 21. September 2006

15:05 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Nostradamus
2x16 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?
1x15 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
Mörderischer Vollmond
3x03 Tele 5 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Besessen
3x09 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Feuer
4x12 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
Brandgefährlich
3x04 Tele 5 Wdh.
20:00 Uhr Projekt: Peacemaker
George Clooney und Nicole Kidman entdecken, dass Atombomben fehlen. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie explodieren.
US
1997
SF2 Wdh.
20:15 Uhr Butterfly Effect
Ashton Kutcher hat in der Kindheit immer wieder Blackouts. Dann findet er heraus, wie er dadurch die Realität verändern kann ...
US
2004
Premiere 4 Wdh.
20:15 Uhr Sky Captain and the World of Tomorrow
Nachdem New York von einer Reihe riesiger Roboter angegriffen wurde, versucht eine Reporterin mit Hilfe des Piloten Sky Captain herauszufinden, wer dahinter steckt.
US/GB
2004
Premiere 3 Wdh.
20:15 Uhr Butterfly Effect
Ashton Kutcher hat in der Kindheit immer wieder Blackouts. Dann findet er heraus, wie er dadurch die Realität verändern kann ...
US
2004
Premiere Start Wdh.
20:15 Uhr Das Mercury Puzzle
Ein kleiner autistischer Junge knackt durch Zufall einen Militärcode. Das ist sein Todesurteil, doch Bruce Willis beschützt ihn.
US
1998
VOX Wdh.
21:55 Uhr Kampf der Welten
Nach H. G. Wells. Außerirdische landen auf der Erde und beginnen einen Krieg, in dem die Menschen völlig unterlegen sind.
US
1953
Sci Fi Wdh.
22:30 Uhr Tru Calling - Schicksal Reloaded
Tru bricht die Regeln!
2x05 ATVplus Wdh.
23:30 Uhr Alias - Die Agentin
Echelon
2x11 ATVplus Wdh.
00:20 Uhr 24 - Twenty Four III
Tag 3: 13:00 - 14:00 Uhr
3x01 SF2 Wdh.
00:45 Uhr CSI: Miami
Alles anders
4x02 RTL Wdh.

Freitag, 22. September 2006

15:05 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Das Zepter
2x18 ATVplus Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Man stirbt nur dreimal
1x16 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Pretender
Brandgefährlich
3x04 Tele 5 Wdh.
17:45 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Wenn der Eismann kommt
3x10 ORF1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Das schwarze Nichts
4x13 SF2 Wdh.
19:20 Uhr Pretender
Der Maulwurf
3x05 Tele 5 Wdh.
20:00 Uhr Spider-Man
Nach dem Biss einer Spinne wird Peter Parker zu Spiderman. Und kriegt es mit dem Goblin zu tun.
US
2002
SF2 Wdh.
20:13 Uhr Jeepers Creepers
Zwei Geschwister beobachten, wie ein Trucker ein menschengroßes Bündel in einem Schacht in der Wüste entsorgt. Dank ihrer Neugier werden sie bald von etwas Bösem verfolgt. Und hungrig ist es auch noch.
DE/US
2001
13th Street Wdh.
20:15 Uhr The Day After Tomorrow
Von Roland Emmerich. Nachdem die globale Erwärmung zur Klimakatastrophe geführt hat, versuchen die Überlebenden auch weiterhin zu überleben.
US
2004
Premiere 4 Wdh.
20:15 Uhr The Italian Job - Jagd auf Millionen
Nach einem erfolgreichen Raub wird ein Dieb von seinem Partner um die Beute betrogen. Natürlich kann man das nicht auf sich sitzen lassen und muss die Beute nochmal rauben.
US/FR
2003
ATVplus Wdh.
20:15 Uhr Pakt der Wölfe
Im Süden Frankreichs treibt eine Bestie ihr Unwesen und ein Naturwissenschaftler/Abenteurer soll im Auftrag von König Ludwig XV. diese Bestie zur Strecke bringen.
FR
2001
RTL2 Wdh.
21:45 Uhr The Village - Das Dorf
Die Bevölkerung einer kleinen, isolierten Gemeinde wird von Kreaturen aus dem umliegenden Wald bedroht, die anscheinend den Grenzvertrag nicht mehr halten.
US
2004
Premiere 1 Wdh.
21:45 Uhr Jeepers Creepers 2
Ein Monster auf der Jagd nach Menschenfleisch. Dieses Mal auf dem Menü: Highschool-Footballteam.
US
2003
13th Street Wdh.
22:15 Uhr Universal Soldier
Jean Claude van Damme und Dolph Lundgren als ex-tote Kampf-Androiden in einer Spezialeinheit.
US
1992
Tele 5 Wdh.
22:20 Uhr Event Horizon - Am Rande des Universums
Ein Raumschiff mit einem experimentellen Überlichtantrieb taucht nach sieben Jahren wieder auf. Eine Bergungscrew soll herausfinden, warum das Schiff verschollen war. Es stellt sich heraus, dass das Schiff den Umweg durch die Hölle gemacht hatte ...
UK/US
1993
ATVplus Wdh.
22:55 Uhr Hulk
Der Wissenschaftler Bruce Banner verwandelt sich nach einem Experiment in ein grünes Monster. Und das immer, wenn er wütend ist.
US
2003
SF2 Wdh.
23:00 Uhr Copykill
Sigourney Weaver als Kriminalpsychologin im Duell mit einem psychopathischen Serienkiller.
US
1995
RTL2 Wdh.
23:10 Uhr The Dead Zone
Christopher Walken als Ex-Komapatient, der nun in die Zukunft blicken kann. Als er dort sieht, dass ein Präsidentschaftskandidat den nuklearen Krieg auslösen kann, versucht er alles, um das zu verhindern.
US
1983
arte Wdh.
23:30 Uhr Katzenmenschen
Zwei Geschwister verwandeln sich bei sexueller Erregung in Raubkatzen. Was für ihre Geschlechtspartner nicht nur abtörnend, sondern auch ziemlich tödlich ist.
US
1982
13th Street Wdh.

(Zurück zum Inhalt)


6. Rating Report
von Martin Seebacher

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und auch das TV-Programm wird sowohl in den USA auch als bei uns in Mitteleuropa wieder spannender. Aus Amerika gibt es zwar nicht besonders viel, aber dafür durchaus Dramatisches aus den letzten Wochen und Monaten zu berichten.
"Stargate - SG1" wurde vor kurzem offiziell vom Sci-Fi Channel abgesetzt, nachdem die Quoten der aktuellen, zehnten Staffel, stark gegenüber früheren Jahren abgefallen sind. Die neue Season fand bisher deutlich weniger Zuschauer als die neunte Staffel, die aber auch schon klar weniger erfolgreich war als die achte Season. "Stargate: Atlantis" wird vermutlich eine vierte Staffel bekommen, aber auch hier sinken die Zuschauerzahlen seit der ersten Staffel kontinuierlich. Trotzdem läuft der Ableger seit seinem Start immer noch etwas erfolgreicher als die Mutterserie.

In Deutschland konnte ProSieben in den letzten Monaten klar mit der kurzlebigen US-Mysteryserie "Surface" punkten. Die im US-TV gefloppte Serie konnte bisher immerhin bis zu über 15% Marktanteile bei den 14-49-Jährigen erreichen. Für ProSieben ein großer Erfolg. Weniger gut läuft dafür die fünfteilige Serie "5 Days to Midnight", die während der ersten drei Folgen in der Zielgruppe von 10% auf sehr schwache 7,4% gefallen ist. Die langlebige Krankenhausserie "Emergency Room" verabschiedete sich mit 12% Marktanteil bis zur nächsten Staffel und liegt so knapp über dem ProSieben-Schnitt. Weiterhin wesentlich erfolgreicher als die Ärzte aus Chicago ist aber weiterhin "Dr. House" bei RTL. Der zynische Doktor konnte in direkter Konkurrenz zu "Emergency Room" großartige 21,6% der 14-49-Jährigen ansprechen. Erfolgreicher waren an diesem Tag nur ein Champions-League Spiel und der Dauerbrenner "CSI: Miami".

Zufrieden kann auch VOX mit dem Start der fünften Staffel der "Gilmore Girls" sein. Während die Wiederholungen in der Primetime nur mäßig erfolgreich waren, erzielte der Staffelauftakt am 29. August gute 9,5% Marktanteil in der Zielgruppe - gute zwei Prozent über dem Senderschnitt.

Zum Flop entwickelt sich dagegen das Politdrama "Welcome, Mrs. President" bei Sat.1. Die ebenfalls nach nur einer Season in den USA abgesetzte Serie bleibt deutlich unter 10% Marktanteil beim jungen Publikum. Für Sat.1 vermutlich zu wenig, um den Sendeplatz bis zum Ende der 18 produzierten Folgen behalten zu können. Dabei startete die Serie in Amerika unter dem Namen "Commander in Chief" durchaus erfolgreich, verlor jedoch nach einigen Änderungen im Produktionsstab und einer dadurch folgenden inhaltlichen Verschiebung der Kernthemen viele Zuschauer und wurde deshalb eingestellt.

Die zweite Staffel von "Stargate: Atlantis" läuft inzwischen auch schon einige Zeit bei RTL II und kann durchaus an die Erfolge der ersten Staffel anschließen. Im Schnitt erreichten die bisher sieben gezeigten Folgen im Schnitt 1,45 Millionen Zuschauer, bei den 14-49-Jährigen waren es 0,87 Mio. bei 8,1% Marktanteil. Für RTL II ein durchaus guter Wert.

Zufrieden sein kann Sat.1 mit "Navy CIS". Die Serie läuft noch immer sehr erfolgreich und erreicht in der Regel über 15% Marktanteil in der Zielgruppe - und das auf beiden Sendeplätzen. Gut gestartet, inzwischen aber leider auch schon wieder deutlich abgestürzt ist die Krimiserie "Criminal Minds". Während die erste Folge noch sehr gute 19,1% Marktanteil erreichen konnte, war die dritte Episode schon auf wesentlich schwächere 13,6% abgerutscht. Es ist jedoch zu erwarten, dass die Serie längerfristig deutlich über 10% Marktanteil in der Zielgruppe bleiben wird, da sie auch durch das starke Lead-In von "Navy CIS" profitieren kann.

Informationen zum Thema:
http://www.sftv.ch/rubriken/quoten/ - Star Trek-Quoten im Internet

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


7. Kostner go home - Der Robin Hood der 80er kehrt zurück
von Christian Humberg

Zugegeben, es ist wohl ein Generationenproblem. In etwa vergleichbar mit der Frage, ob Raider nun Twix heißt oder ob man sich noch an "Spaß am Montag" erinnert. Kommt in lustiger Runde das Thema "Robin Hood" auf, dann scheiden sich die Geister: Für die einen, eher jüngeren Gesprächsteilnehmer, laufen im Kopfkino Bilder aus dem ollen Kostner-Schmachtfetzen von 1991 ab, eventuell auch die bestrumpfhosten Antihelden eines Mel Brooks oder gar die grausliche, im Zuge von "Hercules" und "Xena" entstandene Billig-TV-Serie jüngeren Datums. Doch für uns Kinder der Achtziger kann es, auch im Falle des Helden aus Sherwood Forrest, nur einen geben: den von Michael Praed unnachahmlich gut verkörperten Robin Hood der britischen TV-Serie, die über gleich drei Staffeln hinweg gekonnt Historie mit Mystik verband.

"Robin - The Hooded Man"

Eigentlich ist es erstaunlich, dass die Idee vorher noch niemandem kam. Mit Robin Hood, dem altbekannten Helden des britischen Waldes, der in Gemeinschaft mit seinen merry men von den Reichen stahl, um den Armen zu helfen, existierte ein allgemein bekanntes Konzept, dessen mittelalterliches ländliches Setting historische Abenteuer en masse ermöglichte. Doch gleichzeitig ließen sich diese aufgrund ihres Zeitrahmens problemlos mit mystischen Aspekten kombinieren: Böse Schwarzmagier, unheilschwangere Visionen und offenkundige Hexerei waren zumindest im Bewusstsein des einfachen Volkes dieser Tage ein durchaus realer Bestandteil der Welt. Und dennoch musste erst ein englischer TV-Autor kommen, um diese Verbindung dauerhaft narrativ erfolgreich zu nutzen.
Christopher "Kip" Carpenter war Fernsehfans wie auch -machern am Anfang der 1980er-Jahre kein Unbekannter. Seine Serienschöpfung "Catweazle", in der ein aus seiner eigenen Zeit gerissener mittelalterlicher Magier versuchte, sich mit den Gegebenheiten der modernen Gesellschaft zu arrangieren, war ein kleiner TV-Hit der Siebziger gewesen und hatte auch in Deutschland seit der Erstausstrahlung im ZDF 1974 viele Freunde gewonnen, Wiederholungen laufen bis heute.
Als Carpenter sich zu Beginn der 1980er-Jahre mit der "Robin Hood"-Legende auseinander setzte, merkte er schnell, wie gut Elemente der Fantasy zu dieser passen würden. Von 1984 bis 1986 setzte er dies um, in Gestalt der Serie "Robin of Sherwood" (hierzulande als "Robin Hood" im ZDF gelaufen). Und die hatte es in sich: Carpenters Wald, vom Regisseur Ian Sharp in Szene gesetzt, sah auch tatsächlich mal aus wie einer, seine jungen Helden waren in der Tat jung (und optisch durchaus an die Sehgewohnheiten eines jugendlichen Publikums der damaligen Zeit angepasst - ich bin mir sicher, dass selbst Hauptdarsteller Praed seine damalige Frisur heute peinlich ist) und der von der Formation Clannad gestaltete Soundtrack bewegte sich dauerhaft gekonnt zwischen folkloristischen und esoterischen Klängen. Die heute noch bekannte Interpretin Enya war damals Mitglied von Clannad.

Griff in die Geschichte

Wie auch schon bei "Catweazle", beglückt KochMedia die deutschen Serienjunkies mit einer DVD-Veröffentlichung, die optisch wie inhaltlich Maßstäbe setzt. Wo Kassenschlager wie etwa die "Star Trek"-Serien in Sachen Bonusmaterial eher spartanisch bestückt sind, greift die aktuelle Publikation "Robin Hood - Staffel 1" gleich in die Vollen. Das erfreut umso mehr, wenn man bedenkt, dass diese erste Staffel aus gerade mal sechs Episoden besteht - fünf nur, wenn man den zweiteiligen Pilotfilm als Einzelfolge betrachtet. Kommen also auf diese sechs Episoden noch eine ganze DVD voll mit Zusatzfeatures, freut das den Fan.
Die Box selbst kommt im robusten Aufklapp-Schuber und ist optisch wunderschön gestaltet. Ein ansprechend bebilderter Papp-Überzieher mit Klappentext gibt den eigentlichen Schuber frei, der neben den drei DVDs auch noch ein, sehr gut recherchiertes 24-seitiges Booklet beinhaltet. In diesem erfährt auch der Fachmann noch neue Informationen zur Serie. Besonders angenehm fällt auf, dass sich die Autoren Oliver Bayan und Birgit Lansdorf auch den deutschen Synchronsprechern angenommen haben - ein wichtiger Aspekt, der sonst gerne übersehen wird.
Stichwort Synchronisation: Wie seinerzeit nicht selten, hat das ZDF auch bei "Robin Hood" regelmäßig die Schere angesetzt und nahezu alle Episoden um mehrere Minuten gekürzt ausgestrahlt. (Über den Sinn dieser Unsitte zu dozieren, ist müßig. Es fehlte der deutschen Version zum Beispiel die Szene, in der die Figur des Sheriffs von Nottingham eingeführt wird!! Was soll man da noch sagen?) Da diesen Szenen aufgrund fehlender Synchro eine deutsche Tonspur fehlt, hat KochMedia an den entsprechenden Stellen deutsche Untertitel eingefügt. Die Serie liegt in Form der DVD-Veröffentlichung also erstmalig ungeschnitten im deutschen Markt vor.

Sowohl die englische als auch die, abgesehen von diesen Kürzungen, sehr ordentlich gestaltete deutsche Sprachfassung liegen im soliden Dolby 2.0 vor und kommen kraftvoll und störungsfrei aus den Lautsprechern. Das Bild ist kontrastreich und scharf (wurde aber für heutige Sehgewohnheiten eher unüblich weichzeichnerisch gedreht - eine Mode der Zeit) und der Inhalt der Episoden ist alten Fans ohnehin zur Genüge bekannt. Erschreckend eigentlich, dass dieses Kleinod des Genres seit gut zehn Jahren nicht mehr im deutschen Free-TV lief.

Wo "Bonus" noch Bedeutung hat

Drei der sechs Episoden verfügen über einen launig-informativen Audiokommentar, an dem Autor Carpenter und Regisseur Sharp teilnehmen. Die restlichen Bonusfeatures breiten sich auf DVD 3 aus - und es sind einige! Ein etwa 60-minütiges Making Of zeigt die Macher und Darsteller in der heutigen Gegenwart (Schande über mein Haupt: Ich hätte Michael Praed fasst nicht wiedererkannt.) und geht sehr informativ auf die Seriengenese ein. Outtakes, Aufnahmen von Clannad und zwei Featurettes mit dem Titel "Electric Theatre Show" runden das Angebot ab und gehen abermals intensiv auf die Serie und ihr Erbe ein. So finden sich Deleted Scenes wie auch Backstage-Aufnahmen von den Dreharbeiten (leider mitunter ohne Ton, aber immerhin vorhanden). Dazu gibt es eine stattliche Bildergalerie mit 175 Aufnahmen. Im Gegensatz zu anderen Veröffentlichungen hat man hier die Boni der englischsprachigen Ausgabe, die optisch übrigens nicht annähernd so ansprechend gestaltet ist, komplett übernommen. Lobenswert!

Fazit

Mit "Robin Hood - Staffel 1" legt KochMedia abermals ein britisches Serienhighlight auf DVD vor. Ausstattung und Aufmachung überzeugen nahezu völlig und sind in Sachen Zusatzmaterial ähnlichen Veröffentlichungen anderer Wettbewerber deutlich voraus. Es bleibt zu wünschen, dass uns die DVD-Macher aus Planegg auch die beiden weiteren Staffeln der Serie in entsprechender Form präsentieren werden. Dank Publikationen wie dieser erhalten auch jüngere Zuschauer die Gelegenheit, die Helden unserer Jugend zu erleben und, im vorliegenden Fall, einen Robin Hood kennen zu lernen, der bis heute unerreicht ist.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Robin Hood (Staffel 1)" - 3 DVDs zum Preis von 24,95 EUR

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


8. Kunterbunt

Themenabend zu "Star Trek - Die Neue Grenze"
von Corona Magazine mit Material vom Thoregon Münster e.V.

Peter David gilt als einer der beliebtesten Autoren von "Star Trek"-Romanen unter den Fans. Seine "Star Trek"-Buchreihe "Die neue Grenze" fristet beim deutschen Heyne-Verlag leider ein etwas stiefmütterliches Dasein. Aus Anlass des 40. Geburtstages von "Star Trek" stellt der Thoregon Münster e.V. allen Interessierten diese Buchreihe im Rahmen eines Themenabends vor.

Der Themenabend beginnt am 16. September 2006 um 18:30 Uhr im Clubraum der Blechtrommel, Hansaring 26 in Münster, der Eintritt ist frei.

Anschließend lädt der Thoregon Münster e.V. zum offenen Science-Fiction- und Fantasy-Stammtisch ein, der ebenfalls im Clubraum der Blechtrommel stattfindet.

Informationen zum Thema:
http://www.thoregon.de

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

"Raumschiff Highlander"-Reihe geht weiter!
von Corona Magazine

Die Romane der "Raumschiff Highlander"-Reihe als Net-Romane im Abo-Versand wurden vom Autor aus persö nlichen Gründen eingestellt.

Aber in der Zwischenzeit hat sich ein neuer Autor der Sache angenommen und der Geschichte rund um Captain Norad und der NDCE Highlander ein völlig neues und vor allem dramatisch anderes Gesicht gegeben! Die neuen "Raumschiff Highlander"-Romane gibt es nicht mehr im Abo - man muss sich schon die Mühe machen und sie sich runterladen - aber sie sind nach wie vor kostenlos. Viele der Leser, die sich für die Net-Romane angemeldet hatten, hingen plötzlich in der Luft. Keine Net-Romane mehr, das stimmt schon.

Es hatten einige Leser direkt an die "Highlander"-Adresse geschrieben und gefragt, ob's denn weitergeht, oder ob es vorbei wäre. Und wie es weitergeht! Die "Highlander" startet jetzt - im 13. Jahr - erst richtig durch. Gleich am Anfang ist der Download-Link für die "Highlander"-Romanreihe als PDF. Und Ende Juli finden die Dreharbeiten für einen völlig neuen "Raumschiff Highlander"-Clip statt. Nur etwa 12 Minuten, aber dieser Clip zeigt, wie es auf der Highlander "richtig" zugeht. Nämlich abseits jeder Comedy. Wie die neuen Romane eben.

Informationen zum Thema:
http://www.raumschiff-highlander.de - Das Abenteuer geht weiter

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

40 Jahre "Star Trek" und kein Licht am Horizont?
von Corona Magazine mit Material der Mindcrusher Studios

Gerade steht das 40-jährige Jubiläum von Gene Roddenberry’s Zukunftsvision an. Doch seit der Einstellung der letzten Serieninkarnation "Star Trek: Enterprise" gibt es, außer sich langsam verdichtender Gerüchte um einen potentiellen elften Kinofilm, recht wenig Neues aus dem "Star Trek"-Universum zu berichten.

Rechtzeitig zum runden Geburtstag werfen die MindCrusher Studios einen humoristischen Blick auf die Zukunft des Franchise. "Serie VI" heißt die neue Comedy-Reihe, die sich in vorläufig 6 Folgen à 10 Minuten mit der Wiederbelebung des "Star Trek"-Mythos beschäftigt.

Nach "The Original Series", "The Next Generation", "Deep Space Nine", "Voyager" und "Enterprise" schicken sie eine neue Crew auf die wichtigste Mission überhaupt! Und diesmal wird alles anders gemacht! Mehr Randgruppen, mehr Kontinuität, mehr Sex, mehr Action, mörderböse Cliffhanger, mehr Intro and many more!

Zu hören gibt es Serie VI übrigens entweder ab 1. August auf dem MindCrusher Studios eigenen Podcast "MCS - Phantastic Fiction" oder bei "TREKminds" der "Star Trek"-Show bei SF-Radio.net.

"Raumschiff Voyager" - Die Reise geht weiter

Als im Mai 2001 die Voyager recht unspektakulär wieder im Alpha-Quadranten ankam, waren einige Fans damit mehr als unzufrieden. Und so ließen sie in der Fan-Fiction-Reihe "Voyager Virtual Season 8" die Abenteuer rund um Captain Janeway und ihre Crew einfach weitergehen.

Bei "Voyager New Horizon" handelt es sich um die deutsche Vertonung eben dieser FanFiction-Reihe. Inzwischen arbeiten die MindCrusher Studios bereits an der dritten Folge "Zwischen Himmel und Hölle", die mit einer voraussichtlichen Spieldauer von 75 Minuten einen neuen MindCrusher Rekord setzen wird.

MCS - Phantastic Fiction - Der Hörspiel-Podcast

Am 1. August starten die MindCrusher mit einem eigenen Podcast durch. Einmal pro Woche gibt es dann ein neues 10-Minuten-Hörspiel-Stück zu hören! Den Anfang machen die 6 Folgen der "StarTrek"-Comedy "Serie VI", gefolgt ab Mitte September von "Voyager New Horizon". Hier werden zuerst die ersten beiden Abenteuer ausgestrahlt und im Anschluss daran die Premiere der dritte Folge.

Mehr Informationen zu Serie VI gibt es unter:
http://www.mindcrushers.de/star_trek_series_vi.html
http://www.sf-radio.net/webbeat/

Mehr Informationen zu "Voyager New Horizon" gibt es unter:
http://www.mindcrushers.de/voyager_new_horizon.html

Mehr Informationen zu MCS - Phantastic Fiction gibt es unter:
http://www.mindcrushers.de/mcs_news-details/artikel/48/8.html

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

DTTS wieder online!
von Corona Magazine mit Material vom DTTS

Wie einige bestimmt schon bemerkt haben, war DTTS für einige Zeit offline. Durch einen Umzug hatte sich die Planung verzögert. Das DTTS-Team hat die Gunst der Stunde genutzt, um DTTS komplett zu überarbeiten. Das heißt auch, dass das DTTS umbenannt wird und die Show ebenfalls umgestylt wird. Geplant ist eine Mischung aus Game-, Sci-Fi, Fantasy- und Manga-Convention auf die Beine zu stellen. Das DTTS-Team bittet um Mithilfe bei der Namensfindung. Vorschläge können per Mail an jonathan@londini.de gesendet werden.

Da diese Umorganisierung einige Zeit in Anspruch nehmen wird, wird das Event ein letztes Mal verschoben, mit neuem Standort in Osnabrück. Im Oktober 2007 soll es losgehen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Neues gibt es auch zu zwei weiteren Projekten: Zunächst wird der Sci-Fan Club Göttingen reanimiert, aber auch der Sci-Fan Club Osnabrück war nicht untätig. Wer Lust hat, Mitglied in einem dieser Clubs zu werden, der schaut entweder unter www.sci-figoe.de.vu oder www.sci-fios.de.vu vorbei. Im Besonderen soll an dieser Stelle noch auf die offizielle Eröffnung des Sci-Fan Club Osnabrück hingewiesen werden. Am 21.10.2006 gibt es eine Eröffnungsfeier mit vielen kleinen Showeinlagen.

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

"Quaythar" - Neue Helden auf der Reise.
von Corona Magazine mit Material von AQS

"Quaythar - Eine Heldenreise", das neue Buch von Thorsten Reimnitz

Was macht ein Mensch, der an einem Punkt seines Lebens feststellt, dass er viel zu sehr in den Tag hinein gelebt hat und das ändern will? Er tut etwas. Im neuen Buch von Thorsten Reimnitz, "Quaythar - Eine Heldenreise" führt das die Protagonisten auf das, was der Titel impliziert: eine klassische Heldenreise.

Es ist das Jahr 2005 und ein Mann, dessen richtigen Namen wir nicht erfahren, stellt fest, dass er so lange mit geschlossenen Augen durch die Welt gelaufen ist, dass er etwas nachholen möchte. Er nennt sich nach einer denkwürdigen Begegnung mit einem weisen Mann Jin’Enom und kauft sich von seinem Vermögen ein Schloss am Bodensee. Dann lässt er zwei Vertraute in die Welt ausschwärmen. Ihr Ziel: 50 Menschen zu finden, die sich einer Idee verschreiben wollen, einer neuen Gemeinschaft, die den Namen "Quaythar" tragen soll. Tatsächlich finden sich diese 50 Menschen im Frühjahr 2005 auf dem Schloss ein. Zu welchem Zweck Jin’Enom die Gemeinschaft gründen will, erscheint geradezu wahnwitzig: Sie soll sich um die Probleme der Menschheit kümmern, ohne sich dabei besserwisserisch aufzudrängeln. Doch die Menschen gehen darauf ein und erleben so eine Heldenreise, nicht im wirklichen Sinn, sondern vielmehr in ihr Innerstes. Sie müssen sich mit sich selbst konfrontieren, doch dazu müssen sie erst einmal wissen, wer sie eigentlich sind.

Informationen zum Thema:
http://www.quaythar.net

Shopping-Tipps zum Thema:
"Quaythar - Eine Heldenreise. Buch 1" - zum Preis von 12,49 EUR

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

Neues Magazin vom CSW-Verlag: RETRO.
von Corona Magazine mit Material vom CSW-Verlag

"Retro" ist der Trend unserer Zeit - daran gibt es keinen Zweifel. Menschen erinnern sich gerne an Musik, Mode und Fernsehsendungen aus Kindheit, Jugend und den frühen Erwachsenentagen. Sie mischen alte Erinnerungen mit dem Lebensgefühl der Gegenwart und haben viel Spaß dabei. 80er-Shows, Hit-Remixes und Neuauflagen zahlreicher Computerspieleklassiker machen es vor. Die "gute alte Zeit" lebt wieder auf.

Denn retro heißt eigentlich "rückwärtsgewandt" - doch "Retro", das neue Magazin aus dem CSW-Verlag, ist alles andere als das. Hier wird nichts verklärt und der Vergangenheit nicht hinterhergeweint - hier werden stattdessen mit den Highlights vergangener Tage Gegenwart und Zukunft gestaltet. Digital, multimedial und grenzenlos. "Retro" füllt somit die Lücke im Bereich digitaler Retrotrends auf einzigartige Weise.

Spannend, humorvoll und stilsicher - "Retro" bietet alles aus dem Kosmos des digitalen Lifestyles. Das Magazin berichtet über Hard- und Software für Retrofans, stellt aber auch die Menschen und Storys im Hintergrund vor. Mit dem regelmäßigen Blick auf Events in aller Welt informiert "Retro" über alle Aspekte der digitalen Retrokultur. Eine CD-ROM liegt übrigens ebenfalls jedem Magazin bei - voll gepackt mit Videos, Sounds und Spielen aus der Retroszene.

Die Zielgruppe ist zwischen 25 und 45 Jahre alt, designorientiert, stilsicher und überdurchschnittlich gebildet. Ihr Interesse gilt nicht nur der Technik, sondern auch den Geschichten hinter den Kulissen. Und davon bietet "Retro" auf 96 Seiten reichlich. In der aktuellen Ausgabe kommen neben dem unangefochtenen Lieblingscomputer C64 auch Atari und Amiga nicht zu kurz. Dazu gibt es Longplays klassischer Spielehighlights, Hardwaretests, Audio-News, bissige Satire, Interviews und sogar ein Gewinnspiel. Mit etwas Glück kann man neben dem Hauptpreis, einer Reise an die türkische Riviera, auch eine echte Retrotapete sowie ein C64DTV, den C64 im Joystick, gewinnen.

"Retro" ist ab sofort im Zeitschriftenhandel, Amazon oder per Direktbezug über www.csw-verlag.de/shop erhältlich.

Informationen zum Thema:
http://www.retromagazin.eu
http://www.go64.de/shop/ - Leseprobe

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


9. Wissenschaft: Interstellare Antriebe II - spekulative Techniken
von Marcus Haas

Sowohl der Warp-Antrieb, als auch die Verwendung von Wurmlöchern sind uns schon aus der Science-Fiction bekannt, aber ihre tatsächliche Umsetzung in funktionierende Antriebsmethoden für die interstellare Raumfahrt wird noch etwas auf sich warten lassen. Das hindert die NASA und andere Forschungseinrichtungen aber nicht, sich mit diesen und anderen Konzepten auseinanderzusetzen.

Wurmlöcher sind zwar sehr populär, aber selbst mit fortgeschrittenen Techniken wahrscheinlich nicht umzusetzen. Zunächst müsste man dazu genug Masse anhäufen, um einen Ring zu bauen, der einen Durchmesser hat, wie die Erdbahn um die Sonne, um die Gezeiteneffekte beim Einfliegen vertretbar klein zu halten, dieser Ring müsste elektrostatisch aufgeladen und in Rotation versetzt werden, fast bis auf Lichtgeschwindigkeit. Und als ob das noch nicht genug wäre, muss eine identische Konstruktion am Zielpunkt aufgebaut werden - dann ist man natürlich schon da, wo man hin wollte und kann sich die ganze Mühe sparen.

Seit "Star Trek" wissen wir, dass man nur den Raum krümmen muss, um die Barriere der Lichtgeschwindigkeit zu umgehen - denn durchbrechen kann man sie bekanntlich nicht. In der Theorie setzt das allerdings eine Form der negativen Energie voraus, die zwar mathematisch möglich, aber in Experimenten noch nicht nachgewiesen werden konnte.
Die Theorie zum Warp-Antrieb wurde im Jahr 2000 Miguel Alcubierre ausgearbeitet, führt aber in dieser durchaus mit der Relativitätstheorie zu vereinbarenden Form dazu, dass das Warp-Feld vom Raumschiff selbst nicht mehr kontrolliert werden kann. Selbst wenn es also möglich wäre, das Raumschiff mit genügend negativer Energie zu umgeben, um die Raumzeit entsprechend zu verformen, könnte man also nicht bestimmen, wie schnell man tatsächlich reist, bzw. ob und wo man wieder in den gewöhnlichen Raum übertritt.

Ein Ausweg aus diesem Dilemma könnte die Krasnikov-Röhre sein, hierbei zieht das Raumschiff die Verzerrung hinter sich her, tritt aber selbst nicht in sie ein. Die Reise zum Ziel würde unter Lichtgeschwindigkeit passieren, aber der Rückweg durch die Krasnikov-Röhre würde das Raumschiff an einen Ort in der Raumzeit zurückbringen, der nur kurze Zeit hinter dem Abflugort liegt. Und wenn der Rückweg außerhalb der Röhre erfolgt, könnte eine zweite gelegt werden, die dann zukünftige Reisen erheblich abkürzt. Das theoretische Modell sagt bei einem solchen Gebilde aber auch voraus, dass die Vakuumfluktuation exponentiell zunehmen und das auch hier wieder große Mengen an negativer Energie entlang der Krasnikov-Röhre gebraucht werden, so dass auch dieser Antrieb auf absehbare Zeit nicht realisierbar ist.

Aber für interstellare Reisen muss es ja auch nicht unbedingt ein Überlichtantrieb sein, selbst ein guter Prozentsatz von c würde die Reise für eine unbemannte Sonde schon sehr interessant machen und man müsste nicht eine Ewigkeit warten, bis sie zurückkehrt oder die ersten Signale von einem fremden Stern schickt.
Auf der Space Technology & Applications International Forum (STAIF) im Februar 2006 wurde dazu von Frank Felber untersucht, wie sich die Gravitation eines Körpers bei relativistischen Geschwindigkeiten verändert. Seine Berechnungen ergeben, dass ein schwerer Körper bei 57,7% Lichtgeschwindigkeit einen Antigravitationskegel in Flugrichtung projiziert, der andere Massen abstößt. Sollten diese Berechnungen korrekt sein, wäre es danach nur noch ein kleiner Schritt, um mit diesem Anstoß auch höhere Geschwindigkeiten zu erreichen.
Leider sind Geschwindigkeiten von mehr als 50% c noch jenseits aller Vorstellung, zumindest mit den verschiedenen Möglichkeiten, die uns heute zur Verfügung stehen, aber Felber ist überzeugt, das 10% noch vor Ende diesen Jahrhunderts erreicht werden können.

Von der NASA wird aber noch über weitere Möglichkeiten spekuliert, die es ermöglichen könnten, ein Raumschiff zu beschleunigen - wenn auch nicht unbedingt auf relativistische Geschwindigkeit.
Wenn man z. B. annimmt, dass der Weltraum eine Hintergrundstrahlung aufweist, wie Vakuumfluktuationen oder die kosmische Hintergrundstrahlung, könnte man vielleicht ein Segel bauen, dass diese Strahlung auf der einen Seite absorbiert und auf der anderen Seite reflektiert und durch den Unterschied im Impulsübertrag einen Vortrieb in diesem Medium generieren. Ob das mit Vakuumfluktuationen oder dem kosmischen Hintergrund möglich ist, muss aber derzeit bezweifelt werden, ganz zu schweigen von der Frage, wie gigantisch dieses Segel ausfallen müsste, um den Effekt bei einer relativ schwachen Strahlung ausnutzen zu können. (In der Nähe einer Sonne könnte man mit diesem Segel aber den Sonnenwind nutzen.)
Etwas effektiver wäre dieses Segel, wenn es die Strahlung in eine Richtung ungehindert passieren ließe und aus der anderen Richtung reflektiert.

Ohne Segel kommt der hypothetische Diametrische Antrieb aus, er basiert auf der Idee einen Gradienten (d. h. eine Gefälle) in einer Eigenschaft der Raumzeit zu erzeugen, wie etwa dem Gravitationspotential. Das Raumschiff soll bei dieser Idee, die dem Warp-Antrieb ähnelt, aber die Raumzeit nicht verlassen, sondern lediglich das Gefälle ausnutzen, um vorwärts zu kommen. Der Gradient sollte dabei von Feldgeneratoren ausgehen, die vorne und hinten am Raumschiff liegen und eine Änderung z. B. des Gravitationspotenzials induzieren. Ein solches Gefährt würde sich quasi am eigenen Schopfe ziehen, in dem es das Gefälle, das es hinunterrutscht, selbst erzeugt.
Weit eleganter wäre es, die Naturgesetze selbst zu beeinflussen und zum Beispiel die Gravitationskonstante G lokal zu beeinflussen und so den oben genannten Gradienten zu erzeugen. Doch auch von der Vorstellung, die Naturkonstanten zu Variablen zu machen, sind wir noch ein gutes Stück entfernt.

Eine letzte Hypothese beschäftigt sich mit der Idee, dass die Quelle eines Feldes und der Körper, der darauf reagiert, von einander getrennt werden können. Das wäre so, als ob man einen Magneten hätte, aber sein Magnetfeld erst in einem gewissen Abstand davon. Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass so etwas möglich sein könnte; die Optionen, die sich aus so einer Entdeckung ergeben würden, wären allerdings ein großer Schritt in Richtung eines revolutionären Antriebs, da sich der Schub schon allein durch die Trennung ergeben würde, weil durch die Trennung ein Potenzial zwischen den beiden Teilen entsteht, das für den Vortrieb genutzt werden könnte

Alles in allem sind wir noch weit von diesen spekulativen Techniken entfernt, sei es, weil die technischen Möglichkeiten einfach nicht bestehen, sie umzusetzen, wie bei der Reise durch schwarze Löcher, oder weil die theoretischen Grundlagen bestenfalls wagemutige Spekulationen neuer Wissensgebiete sind, die sich uns erschließen müssten. Die Techniken basieren aber allesamt darauf, der Lichtgeschwindigkeit entweder nahe zu kommen, oder ihr durch Wurmlöcher oder verzerrte Raumzeit ein Schnippchen zu schlagen. In der Quantenmechanik kennt man allerdings den Tunneleffekt, bei dem ein Teilchen eine Barriere überwindet, indem es sich die Energie dazu einfach für kurze Zeit vom Universum ausborgt. Der Tunnelvorgang selbst läuft leider auch nur mit Lichtgeschwindigkeit ab, aber wenn zwei Punkte in der Raumzeit (in einem gekrümmten Universum) nahe beieinander liegen, wäre es doch denkbar, dass auch diese Barriere durchtunnelt werden könnte.
Bisher hat man allerdings nur einzelne Teilchen oder Licht beim Tunneln beobachtet, und ob das für Raumschiffe denkbar ist, ohne wiederum die Naturgesetze zu verbiegen, ist fraglich.

Informationen zum Thema:
http://en.wikipedia.org/wiki/Krasnikov_Tube - Krasnikov Tube
http://www.space.com/businesstechnology/ - 'Antigravity' Propulsion System Proposed
http://www.nasa.gov/centers/glenn/research/warp/ - NASA: Ideas Based On What We’d Like To Achieve

http://www.corona-magazine.de/archiv/corona167.html - Interstellare Raumfahrt I - heutige Technologien

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


10. Die Corona-Kurzgeschichte

Liebe Kurzgeschichten-Freunde,

in der ersten Ausgabe nach der Sommerpause dürfen wir Ihnen heute die drittplatzierte Geschichte unserer Themenrunde "Die dritte Macht" präsentieren: Benedict Marko gibt mit seiner Story "Übermacht" sein Debüt im Corona-Magazine. Der Dank der Redaktion geht an die Autoren, die sich an dieser Wettbewerbsrunde beteiligt haben, und natürlich an Achim Hildebrand, der sich als Gastjuror zur Verfügung gestellt hat - im Corona-Magazine Nummer 160 war von ihm die Geschichte "Smergs" zu lesen.
Die Plätze zwei und eins der aktuellen Runde folgen in den beiden kommenden Ausgaben. Zeit für uns, einen neuen Wettbewerb auszuschreiben: Einsendungen zum Thema "Masken" werden bis 1. November entgegengenommen. Wer Interesse hat, sich mit einer Kurzgeschichte (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Fantastik - keine Fan-Fiction) zu beteiligen, die einen Umfang von 20.000 Zeichen nicht überschreitet, schickt seine Story (möglichst als rtf-Datei) rechtzeitig per E-Mail an die Kurzgeschichten-Redaktion, die unter kurzgeschichte@corona-magazine.de zu erreichen ist. Wir freuen uns über alle Beiträge.

Armin Rößler


Übermacht
von Benedict Marko

In der Menge von über zehntausend Soldaten, die, direktem Sonnenlicht entwöhnt, blinzelnd aus dem Bauch der Galeone strömten, einen einzelnen Mann ausfindig zu machen, erwies sich für Falkner als Geduldsprobe. Aber daran war er gewöhnt. Gleichmütig marschierte er in seiner Prunkuniform mit zahlreichem Lametta durch die Menge und wartete auf den einzigen Mann, der weder vorbeigehen noch salutieren würde.
Dieser Mann erwies sich als kleiner, schelmisch zwinkernder Geck mit Aktentasche, dem man seine Dienstjahre nur am ergrauten Haar ansah. Nach einem kurzen Moment des abschätzenden Musterns - ein kurzes Messen unter Gleichrangigen zur Feststellung des Platzhirsches - und der schnellen Erkenntnis, dass man einander ebenbürtig sei, salutierten die beiden, und ihre harten Gesichtszüge formten messerdünnes Lächeln.
"Gerade noch rechtzeitig", murmelte Freré mit sonorer Stimme. "Oder hätten Sie ein weiteres Jahr ohne Verstärkung überlebt?"
Falkner nickte bekräftigend, während sie sich in Richtung Suspensorrutsche machten. "Wir hätten diesen Fels auch zwei Dekaden ohne Verstärkungen gehalten. Aber ich bin trotzdem froh, dass die Landung noch vor der Konjunktion geklappt hat. Nicht aus taktischen Gründen. Mir gefällt einfach der Gedanke nicht, dass die Galeone ein Jahr lang inaktiv und fern von unseren Verteidigungsanlagen um die Sonne kreisen müsste. Jetzt sind sie und ihre Fracht in sicherem Hafen."
"Apropos Fracht, ich habe Ihnen ein Gastgeschenk mitgebracht." Freré kramte in seiner Tasche. Mit einer leichten Verbeugung übergab er Falkner dann einen glänzenden, saftig-roten Apfel. "Die letzte Ernte der mitgeführten Setzlinge. Wenn man deren Transportkosten umrechnet, hat die Frucht einen Wert von einhundertachtzigtausend Astralen."
Falkner betrachtete den kleinen Apfel fasziniert. "Der teuerste Imbiss meines Lebens."
"Heben Sie die Kerne auf, daraus kann man weitere Bäumchen ziehen. Dann werden Äpfel hier eines Tages nicht mehr den Offizieren vorbehalten sein. Verschlucken Sie keinen. Sie möchten doch den Sold Ihrer nächsten zwanzig Dienstjahre nicht verspielen, oder?"
Lachend jonglierte Falkner mit dem Apfel und ließ ihn dann in seiner Uniform verschwinden. Während sie den Strand hinuntergingen, erwiderte er: "Der Sold wird zweitrangig, wenn man so weit von zuhause stationiert ist. Nach den letzten Schätzungen sind es über hunderttausend Lichtjahre bis zur Erde, dieser Stern muss also fast am anderen Ende der Galaxis liegen."
"Da reist man so weit und kommt doch gerade mal um eine Stunde rechtzeitig", seufzte Falkners Gast.
"Ja, zur räumlichen Distanz kommt die zeitliche. Selbst wenn ich sofort zur Erde zurückkehren würde, wären dort über hundert Jahre vergangen. Wer weiß, vielleicht würde der Sold von zwanzig Dienstjahren dann nur noch für ein Käsebrötchen reichen, der Inflation sei Dank. Ich könnte mir also gut einen oder zwei Kerne leisten."
"Zumal es nicht so aussieht, als ob Bäume hier jemals außerhalb der hydroponischen Farmen wachsen würden", bemerkte Freré mit einem abschätzigen Blick auf die mit einem dünnen Flaum von Grün bewachsenen Basalthalden der Küste.
"Täuschen Sie sich da mal nicht. Wegen dem kilometertiefen Salzwasser ist hier unten wenig möglich, aber nachher zeige ich Ihnen, was für Fortschritte wir oben am Berghang gemacht haben, wo sich die Wolken brechen und Süßwasserbäche quellen."
"Fortschritte bei der Taxonomie einheimischen Lebens?"
Falkner lachte. "Wir haben noch ein paar Gräser an Land und noch ein paar Protozoen in den Seen entdeckt. Mehr vom Gleichen also. Alle lebensspendenden Elemente sind vorhanden, trotzdem hat sich nichts Höheres entwickelt. Aber was erwarten Sie von einer Welt, die alle achtzig Jahre einmal zwischen die beiden Sonnen ihres Heimatsystems gerät und dabei in der Atmosphäre so viel Elektrostatik entwickelt, dass jedes ungeschützte Lebewesen gegrillt wird? Die Nrazie hätten hier genauso wenig einen Stützpunkt gebaut wie wir, wenn es nicht die einzige Möglichkeit wäre, dieses Tor zu aktivieren. In einem Jahr ist dieser Zirkus endlich vorbei, und ich kann auf eine richtige Kolonie versetzt werden."
"Falls die Nrazie das Tor nicht als Erste an sich reißen."
Falkner hielt ein und deutete über die endlos erscheinende Fläche des gewaltigen Sees hinweg zum Horizont, wo sich dünn und verschwommen das andere Ufer und hohe, geschwungen geformte Industrieanlagen abzeichneten. "Die Nrazie haben sich zu sehr auf ihre Produktion konzentriert, statt Feldgeneratoren zu errichten. Wir dagegen sind bereit. Wir werden schneller die nötige Energie gesammelt und in den Orbit zum Tor transferiert haben. Dann besitzen wir einen Knotenpunkt mehr im galaktischen Verkehrsnetz. Könnte für den Kriegsverlauf von kolossaler Bedeutung sein."
"Wieso müssen wir die Feldgeneratoren eigentlich selbst errichten? Sonst wurde doch meistens eine alte Kontrollstation der Quento-Gal auf einem Planeten im System gefunden. Bis auf die seltenen Fälle, dass die Planeten durch Kollisionen zerstört wurden oder Ähnliches."
"Die Quento-Gal sind seit Millionen von Jahren Geschichte, in dieser Zeit kann viel passieren. Und was wissen wir schon über sie? Bis auf ein paar ihrer Tore konnten wir ihre Technologie bis heute nicht einsetzen, und nicht einmal deren Funktionsweise verstehen wir. Im Vergleich mit den Quento-Gal sind sowohl die Nrazie als auch wir nur Ameisen." Er warf Freré einen unsicheren Blick zu. "Es gibt doch noch Ameisen auf der Erde?"
"Das ist die einzige Tierart, die wir wohl nie ausrotten werden", schmunzelte Freré. "Auf einen Menschen kommen zehntausend von den Viechern." Er blickte sich interessiert um, während sie die Suspensorrutsche am Berghang bestiegen und langsam das ganze Panorama sichtbar wurde. Den See nach allen Seiten hin umfassend, schälten sich gewaltige Bergmassive aus dem Nebel, wie es überall auf dem Planeten war. Seen und Berge, Seen und Berge, von den Polen zum Äquator nur Seen und Berge. Klare Seen und hohe Berge.
Starke Winde zerrten an ihnen, während sie durch die Lüfte stiegen. "Das ist die sich abzeichnende Konjunktion", bemerkte Falkner laut. "Sonst ist es hier fast windstill, weil außer der Coriolis-Kraft nichts auf das Wetter einwirkt. Die Wolkendecken sind zu dick, um viel Sonneneinstrahlung zuzulassen. Nur während der Konjunktion kommt der Planet dem gelben Stern nahe und heizt sich auf, letale Strahlungsdosen inklusive. In ein paar Minuten wird ein Unwetter hereinbrechen, wie Sie’s noch nicht gesehen haben - und es wird ein ganzes Erdenjahr anhalten."
Freré blickte, von heiß-feuchten Gewitterwinden geschüttelt, auf die aufgepeitschte See hinaus. "Was ist das?" Er deutete auf den Horizont, über dessen Breite sich jetzt Hunderte schwarzer Pünktchen verteilten. Falkner kniff die Augen zusammen, knurrte aber nur nachdenklich.
"Sollten die es wirklich wagen ..." murmelte er dann, als sie oben ankamen und sich mit einem gewagten Sprung vor den einbrechenden Schauern in Falkners Büro am Festungsturm retteten. Drinnen schaltete Falkner die Klimaanlage ein und zog seine feuchte Uniformjacke aus, wobei der Apfel zu Boden kullerte. Sofort hob Falkner ihn auf, rieb ihn behutsam und legte ihn auf dem Schreibtisch ab, während Freré sich einen Sessel suchte.
"Was wagen?" fragte Freré, sich gemütlich ins Polster kuschelnd.
Falkner war damit beschäftigt, die Berichte der einzelnen Stationen abzuspulen. "Einige unserer Szenarien behandelten die Möglichkeit eines Nrazie-Angriffs direkt vor der Konjunktion. Sobald die Statik wächst, fallen für einige Zeit die Geschütze aus. Wir hielten einen Angriff für extrem unwahrscheinlich, da eine Rückkehr zu ihrem Stützpunkt wegen des Wetters schon nach kurzer Zeit nicht mehr möglich wäre. Andererseits ... wenn sie unseren Stützpunkt nun nicht erobern, sondern nur einige Feldgeneratoren zerstören wollen, um ihren Rückstand wettzumachen ..." Eine Alarmglocke gellte, und Falkner schüttelte den Kopf. "Sie versuchen es tatsächlich. Na, die werden sich wundern! Die wissen noch nicht, dass hier jetzt mit vierzehntausend Mann die gewaltigste Armee versammelt ist, die jemals in die Tiefen des Kosmos vorgedrungen ist."
"Könnte diese Attacke der Grund dafür sein, dass die Nrazie sich mehr auf die Produktion konzentriert haben? Vielleicht haben sie dadurch eine Streitmacht aufgebaut, die mit unserer hier gleichziehen oder sie sogar übertreffen kann", gab Freré zu bedenken.
Falkner zog eine unangenehme Grimasse, während er sich hurtig eine frische Uniformjacke überstreifte. "Bei der Zahl an Landungsbooten, die da draußen waren, könnte das sogar zutreffen. Kommen Sie, Freré, wir müssen sofort zur Krisensitzung." Er war schon zur Tür hinaus, als er merkte, dass Freré ihm nicht folgte. Knurrend kehrte er um und sah den Mann unbeweglich vor dem Fenster stehen.
"Die Krisensitzung können Sie sich schenken", sagte Freré langsam. Verständnislos kam Falkner näher und erblickte das Unfassbare.
Der Wasserspiegel, wild aufgewühlt von den tobenden Orkanen, hatte sich bis zu ihrer Höhe am Gipfel des Berges erhoben und wuchs nun über sie hinaus. Hunderte von geschwungen geformten Landungsschiffen der Feinde wurden durcheinander gewirbelt und zermalmt, während die lebendig gewordene See sich teilte und auf die steilen Ufer zurollte, bedrohlicher als ein Wal, der eine Ameise zerdrückt.
"Wissen Sie, ich bedaure nur eine Sache", murmelte Freré, dem die Farbe aus dem knabenhaften Gesicht wich. "Dass ich niemals verstehen werde, warum."
Falkner dagegen blieb nicht stocksteif stehen. Er marschierte rasch, aber würdevoll zu seinem Schreibtisch zurück und biss voller Lust in den prallen Apfel, ehe die Flut die Wand durchschlug und sie beide fraß.
Und die Wasser erhoben sich und zersprengten alles, was von Menschen oder Nrazie auf diesem Planeten errichtet worden war, ob Außenposten, Basis oder Festung. Ihre Biologen hatten in zu kleinen Maßstäben gedacht, als sie das Leben hier klassifiziert hatten. Was sie für Protozoen gehalten hatten, waren die Organellen weit größerer, amöbenartiger Kreaturen gewesen, die in den gewaltigen Kratern des Planeten, Maaren ähnlich, jahrzehntelang schliefen, ehe durch die ungeheure Elektrostatik der Konjunktion ihr Plasma Oberflächenspannung aufbauen konnte, stark genug, um wie eine Zellwand zu fungieren. Dann wurden diese Wesen zu Göttern. Sie rissen die Bauwerke der Eindringlinge samt ihrer tief liegenden Fundamente aus den Bergen. Die Festungen der Quento-Gal waren noch tausendmal größer und stabiler gewesen als die der Nrazie und Menschen, himmelhoch und dauerhafter als Diamant hatte man sie errichtet, und geschützt durch Felder, denen keine Waffe in der Galaxis etwas anhaben konnte, und doch waren ihre Gebäude zu Schrot zermalmt und nichts übrig gelassen worden, um den folgenden Eroberern davon zu künden.
Einen kosmischen Augenblick später war die Konjunktion vorbei, und die Ozeane glitten zurück in ihre Betten, nachdem sie durch meilenlange Scheinfüßchen Erbgut ausgetauscht hatten.
An den Klippen und Küsten begannen wieder Gräser zu sprießen.
Auf den tiefen Gründen der Meere zerfielen Skelette zu Staub.


"Das Universitätum [sic] ist [sic, kein Komma] ein Ort an dem sich viele spannende Abenteuer erleben lassen" - so begann die auf drei Din-A-5-Seiten gekritzelte erste Science-Fiction-Geschichte, die Benedict Marko im zarten Alter von sechs Jahren verfasste und von einem alternden Alien-Einsiedler auf einer fernen Welt handelte. Marko wurde in Berlin geboren und wuchs in Trier auf. Science-Fiction aller Art ist eine seiner zahlreichen Leidenschaften. Inzwischen studiert er Ostasienwissenschaften, gewinnt ab und an bei kleinen bis unbedeutenden Schreibwettbewerben zweite und dritte Preise und ist immer noch der Meinung, dass das Universitätum [sic] ein Ort ist, an dem sich viele spannende Abenteuer erleben lassen.

Informationen zum Thema:
Musterlink

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


Das Corona Magazine ist geistiges Eigentum der Redaktion (1997-2006).

Das Corona Magazine wurde von Philipp Ruch im Jahre 1997 gegründet und ist eine periodisch erscheinende, kostenlose Publikation der Website www.corona-magazine.de.

Der Nachdruck und die Weiterverbreitung von Inhalten im Internet und terrestrischen Medien ist unter Angabe der Quelle ausdrücklich gestattet. Beispiel: "Quelle: Corona Magazine, Autor: Max Mustermann, Ausgabe #169, http://www.corona-magazine.de" Ausdrücklich untersagt hingegen ist die Übernahme der "Corona-Kurzgeschichte", der "Leseprobe" oder einzelner Passagen daraus.

Die im Corona Magazine veröffentlichten und namentlich gekennzeichneten Texte stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion überein. Die Zustimmung zur Veröffentlichung wird mit Eingang der Sendung vorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der Einsendung, dass eingereichte Materialien frei sind von Rechten Dritter und hält die Redaktion von Rechten Dritter frei. Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Herausgeber liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Herausgeber von den Inhalten Kenntnis hätten und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Die Herausgeber erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Herausgeber keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb der Publikation gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Gemäß Paragraph 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz wird hiermit die Verwendung von persönlichen Daten dieses Magazines zu Werbezwecken sowie zur Markt- und Meinungsforschung ausdrücklich untersagt.

   Impressum
corona magazine
Only the Sky is the Limit
ISSN 1422-8904
Ausgabe 169 - 06.09.2006

Herausgeber
Mike Hillenbrand &
Simon Pypke


Chefredaktion
Mike Hillenbrand (mh)
Simon Pypke (sp) (v.i.S.d.P.)


Lektorat
Esther Haffner (eh)

Corona-Redaktion
Marcus Haas (mh)
Thomas Hoehl (th)
Christian Humberg (ch)
Steffen Marx (sm)
Armin Rößler (ar)
Klaus Schapp (ks)
Martin Seebacher (ms)

newsBEAT
Phantastik.de
The Daily Trekker
SF-Radio.net


Ihre Meinung
Mike Hillenbrand (mh)


TV-Vorschau
Klaus Schapp (ks)


Kurzgeschichte
Armin Rößler (ar)
Michael Schmidt (ms)



Vertrieb:
Pierre König
Koenig-com


Fragen zum Abonnement:
abo@corona-magazine.de


Fragen zu Kooperationen:
dialog@corona-magazine.de


Corona Webseiten:
www.corona-magazine.de


Auflage:
11'083 Leser


Ausgabe 170 erscheint am
20. September 2006.

(Zum Seitenanfang)