corona magazine
Only the Sky is the Limit
ISSN 1422-8904

   newsBEAT
  + "Caprica" auf dem Weg
  + Mehr "Stargate"?
  + Saturn Awards
  + "Requiem" räumt ab
  + "SR": Dt. Trailer
  + "WoW" im Kino?

   Kunterbunt
  + G7: Neuer Ort
  + Sakrileg im Kino 2
  + X-Men 3

   Shops

Space-Store
Der große Star Trek- und Science Fiction-Shop im deutschsprachigen Raum.


Amazon.de
Bücher, Videos und DVDs, Audiobooks uvm. einfach online bestellen.


Sendit.com
Kino- und TV-Produktionen hier im englischsprachigen Original online bestellen.


   Partner

FEDCON
Infos, Foren und mehr zur erfolgreichsten europäischen Star Trek-Convention.


SciFi
Der nagelneue Sender auf Premiere und ish mit reinem Science Fiction-Programm.


Koenig-com.de
Internetlösungen aus einer Hand. Günstiges Webhosting ab 2 Euro pro Monat.


   Web-Tipp

Schlag 13!
Der BeJot-Verlag präsentiert die Gewinner des Corona Kurzgeschichtenwettbewerbs: Insgesamt 38 phantastische Geschichten aus dreizehn Themenrunden!

Lassen Sie sich von unseren Nachwuchsautoren entführen und bestellen noch heute!


   Links

Phantastische Welten
Ausführliche Besprechungen mit Infos zu allen großen SciFi-Serien und Filmen.


phantastik.de
Täglich neue Infos, Kritiken und mehr zu vielen Themen rund um die Phantastik.


SF-Radio
Großes Science Fiction-Internetportal mit täglichen Radiosendungen und News.


The Daily Trekker
Großes Star Trek: Voyager- und Andromeda-Projekt mit Reviews, Infos und mehr.


Star Trek-Quoten
Großes Einschaltquotenarchiv im Internet zum Star Trek-Universum auf sftv.ch.


ScienceFantasy-Flash
Science Fiction-Veteran mit Informationen, Archiven und wöchentlichem Newsletter.


19. Mai 2006 - Ausgabe 165 - "System malfunction"

Technologisches Schreckgespenst

Zugegeben, unser lieb gewonnenes Internet ist natürlich bei Weitem nicht so erschreckend, wie der Todesstern, dennoch kann es einen Corona-Redakteur dann und wann einmal zusammenzucken lassen. So geschehen in diesen Tagen, wo sich unser Mailsystem einfach mal so dazu entschieden hat, uns zu ärgern - und folglich den Dienst quittierte. Nun ist das nicht lebensgefährlich, führte allerdings zu etwas Chaos und dadurch zu einer leichten Verzögerung der aktuellen Ausgabe. Aber nun ist es geschafft.

Bangen und Zittern gab es auch auf der anderen Seite des großen Sees, wo in dieser Woche die Fernsehsender ihr Programm für die 2006/2007-Season vorstellten. Doch leider schlägt dabei das Herz des Sci-Fi Freundes nicht unbedingt höher, denn in dieser Sparte sieht es eher Mau aus. Auch, wenn die beiden "Stargate"-Inkarnationen (neu im Juli) und "Battlestar Galactica" (neu im Oktober) plus Ableger weitergehen, so wurde den drei neuen Genre-Serien "Invasion", "Threshold" sowie "Surface" der mediale Todesstoß versetzt.
Erwähnenswert ist eigentlich nur die Fernseh-Anthologie "Masters of Science-Fiction" - und unter Umständen "Heroes"...
Gut, dass Genre-Futter nicht nur aus den USA, sondern auch aus England kommt. Neben "Doctor Who" startet dort später im Jahr das Spin-Off "Torchwood". Für etwas phantastische Unterhaltung ist also nach wie vor gesorgt.

In diesem Sinn gebe ich jetzt die Bühne frei für die aktuelle Ausgabe - und erschrecken Sie sich bitte nicht, liebe Leser und Leserinnen, wenn sie weiter unten einen Artikel mit dem Titel "Zur Fußball WM 2006" lesen. Das Corona-Magazine mutiert jetzt nicht zum Sport-Newsletter, versprochen! Aber auch in der Zukunft ist dieses Spiel nicht aus der Mode gekommen, wie Sebastian Norck zu berichten weiß.

Haben Sie eine gute Zeit!

Ihr Simon Pypke
Chefredaktion (v.i.S.d.P.)



Inhalt

1. "Grabesstille" - Tarantino schreibt und inszeniert "CSI"
Serienschmankerl vom Kultfilmemacher
6. Rating Report
Einschaltquoten von und mit Martin Seebacher
2. newsBEAT
Kurzmeldungen aus Fernsehen, Kino & Co.
7. "Westentaschen-Schnüffler mit Backup
Veronica Mars im ZDF
3. Zur Fußball-WM 2006: Die Zukunft des Fußballs
Ballsport im 24. Jahrhundert
8. Kunterbunt
Pressemitteilungen, Veranstaltungen und mehr...
4. Ihre Meinung
Leserbriefe an das Corona Magazine
9. Wissenschaft: Megacities
Marcus Haas über mögliche "Stadtkolonien"
5. TV-Vorschau
Unsere Fernsehtipps für die nächsten zwei Wochen
10. Die Corona-Kurzgeschichte
"Relikte" von Frank Hebben


1. "Grabesstille" - Quentin Tarantino schreibt und inszeniert "CSI"
von Matthias Pohlmann

Quentin Tarantino ist "CSI"-Fan, wie er in der Vergangenheit schon mehrfach bekundete. Anthony Zuiker, der Erfinder von "CSI", bezeichnet sich wiederum als "einen der größten lebenden Tarantino-Fans", weshalb er Tarantino umgehend fragte, ob dieser sich nicht einmal an "CSI" versuchen wolle, als er von dessen Vorliebe für seine Serie erfuhr.

Tarantino sagte zu und man kam überein, dass er das Finale der fünften Staffel der Serie übernehmen sollte, einer Staffel, die in einigen Bereichen ungewöhnlich war und dadurch auch ein besonderes Ende bekam.

Die fünfte Staffel ging ohnehin neue Wege

Mit der neunten Folge der fünften Staffel ("Mea Culpa / Hexenjagd") brachen bei "CSI" neue Zeiten an, denn nach dieser Folge drehte sich die Serie nicht mehr um "Gil Grissom und sein Team", sondern um "Catherine Willows und ihr kleines Team" und um "Gil Grissom und sein verkleinertes Team". Diese Aufspaltung des Teams war der vorläufige Höhepunkt einer schon lange in der Serie gezeigten "Männerfeindschaft" zwischen Gil Grissom, dem Leiter der Nachtschicht und Conrad Ecklie, dem Leiter der Tagschicht. Nachdem Ecklie zum stellvertretenden Leiter des Kriminallabors befördert wurde, nutzte er die erste sich bietende Gelegenheit, um Grissom zu schwächen. Die beiden Rumpfteams arbeiteten fortan in unterschiedlichen Schichten.

Dieser Kunstgriff hatte zwar für die erzählten Krimis keine größeren Folgen, da ohnehin meist zwei Fälle untersucht worden waren und sich das Team dann aufspalten musste, aber auf der Charakterebene ermöglichte diese Änderung einige neue Wendungen. So konnte man ergründen, wie führungskompetent Catherine ist, man konnte sehen, wie Grissom (natürlich ganz vorsichtige) Schritte auf Sofia zumacht und man konnte Nicks und Warricks Freundschaft vertiefen, da die beiden Catherines Team zugeschlagen wurden und dadurch praktisch immer zusammen arbeiteten.

In einer der letzten Folgen der Staffel (5x19 "4x4 / Nachtschicht") wich man dann völlig vom normalen Format ab und zeigte eine Art Mini-Episodenfilm, indem man mehrere kurze Fälle zeigte, die aber alle irgendeine Verbindung zueinander hatten, eine Folge danach (5x20 "Hollywood Brass / Gefallener Engel) verzichtete fast vollständig auf die Spurensucher aus dem Kriminallabor und rückte statt dessen Captain Brass in den Mittelpunkt der Episode. Robert David Hall (Dr. Robbins), George Eads (Nick Stokes) und Gary Dourdan (Warrick Brown) hatten in jener Folge Kurzauftritte, der Rest des Teams war überhaupt nicht zu sehen.

Nimmt man dann noch die Änderungen in der Musik dazu, wie die nochmals verbesserten instrumentalen Einlagen und die in dieser Staffel erstmals mehrfach eingesetzten Vocal-Stücke, dann kann man fest stellen, dass sich "CSI" in der fünften Staffel auf der kreativen Ebene weiter entwickelt hat - selbst wenn die Vocal-Stücke sicher auch deshalb dazu kamen, damit sich der Soundtrack (noch) besser verkauft.

In eine solche kreative Umgebung passt ein Finale von Quentin Tarantino natürlich perfekt.

Vom Kino zur TV-Serie - Tarantinos Motivation

In verschiedenen Medien war in jüngerer Vergangenheit zu lesen, dass sich der Bereich der Fernsehserien mehr und mehr zum Leitmedium entwickelt und der Bereich der Kinofilme hier mittlerweile hinterherhinkt. Das scheint vermehrt auch in Hollywood Allgemeingut zu sein - jedenfalls ist eine gewisse Wanderungsbewegung zu erkennen, ob nun auf der Produzentenseite neben anderen Jerry Bruckheimer mit seinen unzähligen Fernsehserien, Ridley Scott mit "Numb3rs" und Joel Silver mit "Veronica Mars" oder auf der Schauspielerseite neben anderen die Namen Kiefer Sutherland ("24"), Patricia Arquette ("Medium"), William Petersen ("CSI"), David Caruso ("CSI: Miami"), Gary Sinise ("CSI: NY") und Martin Sheen ("The West Wing").

Auch zu dieser Entwicklung passt ein Engagement Quentin Tarantinos bei "CSI". Als Darsteller hatte sich Tarantino ja bereits in den Serienbereich begeben - in der Agentenserie "Alias". Wäre nun seine Arbeit bei "CSI" eine einmalige Sache gewesen oder wäre sein einziges Motiv dafür gewesen, dass er Fan dieser Serie im Allgemeinen und vom Charakter Gil Grissom im Besonderen ist ("Für mich ist dieser Charakter eine Art Ikone unserer Zeit"), dann wäre es sicher ein wenig weit hergeholt, Tarantinos Ausflug zu "CSI" in den gerade erwähnten Zusammenhang zu setzen. Doch Tarantino sagte ausdrücklich, dass er damit auch austesten wollte, wie er mit dem Serienformat klar kommt, da er einige Ideen habe, die sich nur als Serie umsetzen ließen.

"Grabesstille" - Tarantinofilm oder "CSI"-Folge?

"Grabesstille" ("Grave Danger" im Original) heißt nun also die Schluss(doppel-)folge der fünften Staffel "CSI" - und nicht "Kill Gil", wie Tarantino scherzhaft anfangs behauptete. Tarantino verfolgte dabei das Ziel, eine Art "CSI"-Kinofilm zu drehen. Dabei musste er sich, wie er einräumte, ziemlich anstrengen, um das Ganze fernsehtauglich zu machen, dennoch ist seine Handschrift klar zu erkennen.

Das beginnt mit dem fast schon obligatorischen Ohrwurm, mit dem die Episode beginnt und setzt sich in zahlreichen Dialogen und einer für ihn sehr typischen Szene gegen Ende fort. Er nutzt dabei die Stärken der Serie, ihre sehr gut herausgearbeiteten Charaktere, und entwickelt sie weiter. So darf Conrad Ecklie zeigen, dass ihm durchaus etwas an seinen Angestellten liegt - eine logische Weiterentwicklung seiner Loyalität Catherine gegenüber einige Folgen zuvor. So ist diesmal ein "CSI"-Mitglied, Nick Stokes, das Opfer, was ebenfalls kein Zufall ist. Zum Einen kennt Tarantino Darsteller George Eads bereits, da dieser einst für seinen Film "Jackie Brown" bei ihm vorgesprochen hatte, zum anderen meinte Tarantino: "Es war im Grund die natürliche Wahl, denn Nick sucht im Grunde schon die ganze Serie über eine Art Anerkennung von Grissom, von der bis heute nicht das Gefühl hat, sie zu bekommen. Das war sozusagen immer schon da und wir haben es sozusagen hervorgeholt".

Tarantino nutzt auch die mittlerweile noch intensivere Freundschaft zwischen Warrick Brown und Nick Stokes für einige sehr starke Szenen für Gary Dourdan - und zeigt auch Grissoms hervorstechendste Eigenschaft in positivem Licht: Seine unglaubliche Ruhe, die es ihm erlaubt, auch in diesem Fall kühlen Kopf zu bewahren und logisch zu denken, ohne dass man dabei das Gefühl hat, er wäre gefühlskalt. Im Gegenteil, man bekommt sehr deutlich gezeigt, dass Nick Stokes Gil Grissom Einiges bedeutet.

Insgesamt ist Quentin Tarantino dabei eine spektakuläre Folge gelungen, die auch völlig verdient einen "Emmy" einheimste. Ein kleiner Schwachpunkt liegt dabei darin, dass die Motivlage des Täters ein wenig diffus bleibt, was im ersten Moment dafür sprechen würde, das Ganze eher als Tarantinofilm zu sehen - und nicht als Krimi, also "CSI"-Folge. Doch die starken Charaktermomente, in denen Tarantino an vieles anknüpft, was in den vergangenen fünf Staffeln aufgebaut wurde, zeigen, dass die Folge durchaus in den "CSI"-Kanon passt. Es ist also sowohl für "CSI"-Fans als auch für "Tarantino-Fans" sehr zu empfehlen, die Folge anzusehen - in den USA wollten vor rund einem Jahr bis zu 35 Mio. Zuschauern dabei sein, im Schnitt waren es rund 31 Mio., Serienrekord. Und nachdem die eingangs erwähnte Aufsplittung des Teams mittlerweile ausreichend ausgenutzt wurde, legt Tarantino hier gleich den Grundstein für den Weg zurück - Grissom sagt zum Ende der Folge, dass er seine Leute zurück wolle. Wenn dieser Wunsch erfüllt werden sollte, was hier nicht verraten werden soll, dann käme schon alleine deshalb eine spannende sechste Staffel auf uns zu ...

Eines sei zum Schluss noch verraten - der Plot um den von Aimee Graham verkörperten Gastcharakter wird in der kommenden Staffel noch in zwei Folgen Thema sein.

"CSI - Grabesstille" läuft am 31.5. um 21:10 Uhr auf VOX.

Shopping-Tipps zum Thema:
"
Grave Danger (UK Import)" - DVD zum Preis von 29,99 EUR
"CSI: Crime Scene Investigation (Season 5.1)" - 3 DVDs zum Preis von 28,99 EUR
"CSI: Crime Scene Investigation" - Soundtrack zum Preis von 17,95 EUR

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


2. newsBEAT

"Battlestar Galactica": Spin-Off in Produktion.

Der US-Kabelsender SciFi, auf dem die Neuauflage der SF-Serie "Battlestar Galactica" läuft, hat nun den Pilotfilm zu einer Spin-Off-Serie in Auftrag gegeben.

Bereits in der letzten Ausgabe berichteten wir über die Entwicklung des Serienkonzepts.

"Caprica", so der Titel, wird mehr als 50 Jahre vor den Ereignissen des "Galactica"-Pilotfilms spielen - zu einer Zeit, da in den zwölf Kolonien der erste Cylone erschaffen wird.

Die Handlung soll sich hauptsächlich um zwei Familien drehen: Die Adamas (Vorfahren der Hauptcharaktere in "Battlestar Galactica") und die Graystones. Das Projekt wird als Mischung aus SF und Familiendrama beschrieben.

Das Drehbuch zum Pilotfilm wird von Remi Aubuchon ("24") geschrieben. Die "Galactica"-Produzenten Ronald D. Moore und David Eick sind ebenfalls mit an Bord.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Kampfstern Galactica" - DVD zum Preis ab 7,50 EUR
"Battlestar Galactica (Season 1.1) (UK Import)" - DVD zum Preis von 76,95 EUR

"Stargate": Dritte Serie und zweiter Kinofilm geplant?

MGM Vizepräsident Charles Cohen berichtet auf gateworld.net, dass eine dritte Serie im "Stargate"-Universum in Betracht gezogen wird. Diese soll nach Cohens Aussage zufolge, ein Ableger eines zweiten Kinofilms sein.
Cohen sagt weiter, dass es durchaus vorstellbar sei, drei Serien parallel laufen zu lassen.

Außerdem sei geplant, dass auf der Musik-Plattform iTunes "Stargate"-Folgen zum (kostenpflichtigen) Download angeboten werden sollen. Eine ähnliche Meldung gab es vor kurzem in Bezug auf "Desperate Housewives" und "Lost". Dieses Angebot wird aber, wenn es denn kommt, aus lizenzrechtlichen Gründen nur in den USA verfügbar sein. Für in Deutschland lebende Fans gibt es also auch weiterhin keine legale Methode die Serien zeitnah zur US-Ausstrahlung zu sehen.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Stargate - Director's Cut" - DVD zum Preis von 10,97 EUR
"Stargate Kommando SG-1 (DVD 46)" - DVD zum Preis von 19,99 EUR
"Stargate Atlantis (Volume 2.3)" - DVD zum Preis von 19,99 EUR

Neu im Juli: "Spacecenter Babylon 5: Legende der Ranger".

Warner Home Video kündigt für den 14. Juli "Spacecenter Babylon 5: Legende der Ranger" als Einzel-DVD an. Bislang war der TV-Film nur in verschiedenen Boxen mit anderen "Babylon 5"-Episoden bzw. TV-Filmen erhältlich.

Die Ranger sind ein Orden von Krieger-Priestern - seit über 1000 Jahren streifen sie durch das Dunkel des Alls und bewahren Hunderte von Welten vor Invasion und Vernichtung. Doch jetzt bedrohen neue Aliens den Bereich der Interstellaren Allianz - eine uralte und gewaltige Macht, die alle bisher bekannten Zivilisationen in den Schatten stellt. Nur ein Hindernis muss dieses fremde Volk noch überwinden: ein einzelnes, reparaturbedürftiges Ranger-Schiff unter dem Kommando von David Martel (Dylan Neal), der Befehl hatte, Botschafter G'Kar (Andreas Katsulas) zu einer interstellaren Konferenz zu begleiten. Allein und praktisch unbewaffnet muss sich Martels Mannschaft einem Feind stellen, bei dem sich all ihre bisherigen Erfahrungen als nutzlos erweisen.

Saturn Awards: "Batman", "King Kong" und "BSG" räumen ab.

"King Kong" und "Batman Begins" räumten bei den 32. Saturn Awards ab. Beide Filme wurden je dreimal ausgezeichnet. Unter den TV-Serien konnte sich vor allem die Science-Fiction-Serie "Battlestar Galactica" hervorheben und drei Preise gewinnen.

"Batman Begins" wurde als bester Fantasy Film und für das beste Drehbuch ausgezeichnet. Christian Bale konnte den Preis für den besten Schauspieler gewinnen. Für die beste weibliche Hauptrolle wurde der Preis an Naomi Watts für "King Kong" vergeben. Neben dem Preis für die besten Special Effects konnte auch noch der Regisseur Peter Jackson die Auszeichnung für den besten seines Faches mit nach Hause nehmen.

Je zwei Saturns konnten "Star Wars: Episode III", "Sin City" und die "Chroniken von Narnia" gewinnen.

Die Saturn Awards werden von der Akademie für Science-Fiction-, Fantasy- & Horror-Filme vergeben.

Shopping-Tipps zum Thema:
"Batman Begins (Steel Book)" - 2 DVDs zum Preis von 20,90 EUR
"King Kong (Limited Edition)" - 2 DVDs zum Preis von 20,95 EUR

Deutscher Filmpreis: Fünf Lolas für "Requiem".

"Requiem", der Film von Hans-Christian Schmid ("23") um einen Exorzismus-Fall, für den die Hauptdarstellerin Sandra Hüller bereits im Februar mit dem Silbernen Löwen geehrt wurde, räumte in Berlin im Palais am Funkturm ein weiteres Mal ab. Fünf Lolas gingen an "Requiem", darunter an Sandra Hüller für die weibliche Hauptrolle. Der Deutsche Filmpreis ist die renommierteste und höchst dotierte Auszeichnung für den deutschen Film.

Die Rubriken, in denen "Requiem" den Preis gewann:

- Bester Spielfilm in Silber
- Beste darstellerische Leistung - weibliche Hauptrolle (Sandra Hüller)
- Beste darstellerische Leistung - weibliche Nebenrolle (Imogen Kogge)
- Bestes Kostümbild
- Beste Tongestaltung

Die Preisträger wurden von den weit über 700 Mitgliedern der Deutschen Filmakademie aus den Nominierungen 2006 geheim gewählt. Im Rahmen der Preisverleihungs-Gala vergab Kultur-Staatsminister Bernd Neumann 2,845 Mio. Euro Preisgelder.

Informationen zum Thema:
http://www.deutscher-filmpreis.de

US-Boxoffice: Cruise spielt Schiffe versenken.

Nachdem der dritte Film aus der "Mission: Impossible"-Reihe in der Vorwoche nicht die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt hat, kommt es diese Woche für Wolfgang Petersens Remake "Poseidon" noch schlimmer: "Mission: Impossible III" konnte die Attacke abwehren, sich auf dem Spitzenplatz halten und "Poseidon" locker auf Platz 2 verweisen.

Während "Mission: Impossible III" 24,5 Millionen US-Dollar einspielte, musste sich "Poseidon" mit vergleichsweise mageren 20 Millionen US-Dollar begnügen. Bei geschätzten Produktionskosten von mindestens 150 Millionen US-Dollar wird Wolfgang Petersens Streifen sicher im Ausland und als DVD-Auswertung ausreichend Einnahmen einfahren, nichtsdestotrotz kann davon ausgegangen werden, dass Warner bei den immensen Kosten einen besseren Start erhofft hatte.
Achtbar schlägt sich weiterhin der Geisterfilm "An American Haunting", der sich auf Platz 5 wiederfindet, jedoch in deutlich weniger Sälen läuft, 14 Millonen US-Dollar gekostet und bereits 11 Millionen US-Dollar eingespielt hat, ein Ergebnis, mit dem das Studio Freestyle Releasing mehr als zufrieden sein dürfte.

"Casino Royale": Teaser-Trailer auf Deutsch.

Seit kurzem ist der Teaser zum neuen James-Bond-Streifen "Casino Royale" auch auf deutsch zu sehen. Auf der Sony-Website kann der Teaser im Quicktime-, Windows-Media-, und auch Real-Format betrachtet werden.

Informationen zum Thema:
http://www.sonypictures.de

"Superman Returns": Deutscher Trailer online.

Den Trailer zu "Superman Returns" gibt es mittlerweile auch in der deutschen Fassung zu sehen. Auf seinen Seiten bietet Yahoo den synchronisierten Appetitanreger im Windows Media- und im Real-Format an.

Informationen zum Thema:
http://de.movies.yahoo.com/specials/superman_returns.html

Neu im Juni: "Superman"-Dokumentation.

Am 20. Juni erscheint bei Warner Home Video in den USA die Dokumention "Look, Up in the Sky: The Amazing Story of Superman" auf DVD. Der Film dokumentiert sämtliche Multimedia-Inkarnationen des Superhelden von den 30er-Jahren bis in die Gegenwart. Natürlich gibt es auch exklusive Filmausschnitte aus "Superman Returns".

Bald im Kino: "Knight Rider" und "World of Warcraft".

Immer mal wieder hieß es, dass die TV-Serie "Knight Rider" ins Kino kommen würde. Jetzt hat sich die Weinstein Company die Filmrechte gesichert und plant, das Auto und seinen sprechenden Komparsen ins Kino zu bringen. Wann und mit wem, steht noch nicht fest.

Legendary Pictures ("Batman Begins", "Superman Returns") hat sich die Filmrechte des Videospiels "Wolrd of Warcraft" gesichert und wird das Filmprojekt gemeinsam mit Blizzard Entertainment, einem Vivendi-Ableger, realisieren.

Shopping-Tipps zum Thema:
"World of WarCraft" - PC-Spiel zum Preis von 36,95 EUR

(Zurück zum Inhalt)


3. Zur Fußball-WM 2006: Die Zukunft des Fußballs
von Sebastian Norck

Deutschland ist im Fußballfiber. Fußbälle, wo man nur hinsieht: Vom Brot bis zum Toilettenpapier gibt es kaum noch etwas, was nicht nach einem Fußball aussieht oder nicht zumindest einen aufgedruckt hat - sei es auch noch so abwegig. Kein Wunder, denn das Kultspiel um das runde Leder ist die weltweit beliebteste und am weitesten verbreitete Sportart. Und die Begeisterung scheint noch bis ins 24. "Star Trek"-Jahrhundert ungebremst zu sein. Wir wagen den Blick in die Zukunft des Fußballs.

Da die "Star Trek"-Serien amerikanische Produktionen sind und Fußball in den USA keinen so hohen Stellenwert genießt wie bei uns, erfährt man im Franchise nur wenig über den beliebten Sport. Jedoch ist aus den Serien zumindest bekannt, dass Fußball trotz großer Auswahl an interessanten Beschäftigungen auch im 24. Jahrhundert immer noch gespielt wird und für die Fans nie seinen Reiz verloren hat. Sport ist schließlich immer ein wichtiger Teil der Freizeitgestaltung, denn er bietet Unterhaltung, dient der sozialen Interaktion und ganz nebenbei kann man auch noch seine Fitness und Gesundheit verbessern.

Die Regeln im Fußball mögen sich bis ins 24. Jahrhundert nur geringfügig verändert haben. Deshalb gelten auch die Weisheiten von Sepp Herberger sicher noch: Eine Mannschaft hat elf Spieler, der Ball ist rund, muss in das Eckige und ein Spiel dauert 90 Minuten.
Einige technische Neuerungen, vor allem die Entwicklung der Holodeck- und Replikator-Technologie eröffnen dem Fußball ganz neue Möglichkeiten. Die Ausrüstung, also ein Ball, Fußball-Kleidung und Schuhe sind auf Knopfdruck verfügbar und noch dazu in höchster Qualität, so dass jeder Amateur ein Stück weit Profifußball spielen kann. Selbst auf dem kleinsten Raumschiff und der kleinsten Raumstation kann auf dem Holodeck ein Spielfeld generiert werden. Außerdem können Spiele holografisch aufgezeichnet werden und der Zuschauer kann so danach von jedem Platz im Stadion aus das Geschehen nachempfinden, wenn es schon keinen Fernseher mehr gibt. Und bei Spielen, die im Freien stattfinden, muss man sich zumindest keine Sorgen um das Wetter mehr machen. Regen wird keinem heißerwarteten Spiel mehr einen Strich durch die Rechnung machen, da es die atmosphärischen Wetter-Kontrollsysteme gibt.

Das wichtigste am Fußball ist der Wettbewerb. Mindestens bis in die Mitte des 22. Jahrhunderts finden noch die Weltmeisterschaften auf der Erde statt. So qualifiziert sich zum Beispiel die englische Nationalelf 2152 für das Finale der Fußball-WM. Den Ausgang dieser Weltmeisterschaft können wir wie den der diesjährigen aber nur erraten. Doch auch für die Zukunft gilt sicher Sepp Herberger, der sagte: "Die Leute gehen zum Fußball, weil sie nicht wissen, wie es ausgeht." Aber ein Skandal wie 1966, als England das letzte Mal in einem WM-Finale stand, wird sich dann hoffentlich nicht wiederholen.
Fußball wird aber nach Auflösung der Nationalstaaten auf der Erde wohl nur noch in Amateur-wettbewerben und als Freizeitsport, weniger der Profifußball, gespielt werden. Im 24. Jahrhundert werden immer noch Schulmeisterschaften ausgetragen. Worf ist beispielsweise mit 13 Kapitän der Mannschaft seiner Schule in der Gault-Kolonie und schafft es mit seiner Elf sogar bis in die Meisterschaften. Doch in einem Spiel kommt es zu einem tragischen Unfall, den Worf für den Rest seines Lebens nicht verwinden kann. Als Worf’s Mannschaft gegen Ende der zweiten Halbzeit einen Eckball verwandeln will, verletzt er Mikel, einen seiner Gegner, versehentlich so schwer, dass dieser seinen Verletzungen später erliegt.

Ein Grund für die große Popularität des Sports sind die Spieler, die von ihrem großen und kleinen Fans umjubelt werden. Mitte des 24. Jahrhunderts ist Golanga einer der beliebtesten Fußballer. Er verletzt sich in einem Spiel sein Knie, das durch ein Bioimplantat ersetzt werden muss. Dadurch kann er zwar seine Laufbahn fortsetzen. Ben Sisko meint aber, er hätte nach der Operation vier Jahre zuvor nicht mehr zu seiner alten Form zurückgefunden.
Ein anderer eher unbekannter Spieler dieser Tage ist Stefan, der Junge, den Beverly Crusher, als sie acht ist, heiraten und mit dem sie drei Kinder haben wollte.

Internationale Fußballturniere sind heute ein Fest der Völkerverständigung. Warum sollte es in Zukunft deshalb nicht auch Interspezies-Turniere geben, die den Frieden in der Föderation zelebrieren? Bleibt wie für die diesjährige WM nur zu hoffen, dass die Spiele auch friedlich stattfinden und die Zuschauer einen brillanten Fußball genießen können.

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


4. Ihre Meinung

Die in dieser Rubrik durch Namen gekennzeichneten Texte sind Leserzuschriften. Sie spiegeln die Meinung der Leser wieder und stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion des Corona Magazines überein. Wenn Sie uns auch schreiben möchten; keine Scheu: leserbriefe@corona-magazine.de. Bitte beachten Sie, dass wir nur Zuschriften veröffentlichen, die mit vollständigem Namen versehen sind. Die eMail-Adressen der Leser werden auf Anfrage von der Corona-Redaktion bekannt gegeben. Wir danken für Ihr Verständnis!


Corona Magazine #xxx
Die Corona-Redaktion ist nicht mehr erreichbar

Hallo Mike,

irgendwie scheint die Corona-Redaktion nicht mehr erreichbar zu sein.

Dialog@corona-magazin.de abo@corona-magazin.de info@corona-magazin.de leserbriefe@@corona-magazin.de

funktionieren alle irgendwie nicht mehr (seufz). Daher versuche ich es nun über diese Adresse. Hoffe das dies wenigstens irgendwie ankommt.

tja, lange, sehr lange habe ich nichts von mir hören lassen. Nun endlich sitze ich und schreibe Euch diese Zeilen. Es ist einfach wieder einmal dringend erforderlich Eure Arbeit zu loben und Danke zu sagen. Dazu muss ich diesmal etwas weiter ausholen. Man möge es mir, in Anbetracht der sommerlichen Temperaturen verzeihen, dass ich ausgerechnet mit der Dezember-Ausgabe beginne: Jedes Jahr bitte ich darum zur Adventszeit etwas passendes zu veröffentlichen. Besonders angenehmen überrascht hat mich daher in der Ausgabe: 156 die Rubrik: "Wissenschaft: Der Stern von Bethlehem" Und auch für die Dezemberausgabe 2006 wünsche ich mir etwas weihnachtliches. Eine passende Kurzgeschichte oder ähnliches.

Das ich ein großer Fan Eurer Kurzgeschichten bin, wiederhole ich immer wieder gerne. :-)

Deshalb finde ich es auch sehr positiv, wenn Ihr die organisatorischen Pausen dazu nutzt, um bereits prämierte, ausgesuchte Kurzgeschichten im Corona-Magazin zu veröffentlichen. Bitte weiter so.

Vor einiger Zeit suchtet Ihr Leute, um das Corona-Magazin in das (praktisch) tote PALM-Format zu übertragen. Auch damals habe ich mich klar gegen eine entsprechende Portierung geäußert. Heute kann man klar sagen: Das Corona-Magazin läuft praktisch auf jedem Sybian-Handy und jedes Handy welches Java-Applikationen zulässt. Das Zauberwort heißt Opera. Opera gibt es daher in zwei Grundversionen:

- Java-Version (Opera Mini) - Symbian (Opera Mobil)

Dabei bietet Opera Mobil die Möglichkeit auch HTML-Seiten auch auf Handys darzustellen, die bisher nur über eine WAP-Darstellung verfügten Beide Versionen sind kostenlos hier zu beziehen: http://www.opera.com/products/mobile/ Damit lässt sich dann das Corona-Magazin auf den meisten mobilen Geräten darstellen und man hat es stehts griffbereit. Was will man mehr?

So, mit diesem Hinweis will ich enden. Seht daher meine Mail als ein Gesamtlob an Eurer Projekt an. Und macht bitte weiter so!

Write me



- Guido Schumann


Corona Magazine #xxx
23

Hi,

In der Ausgabe 164 berichtet ihr über die 47 und referenziert auf die 23. Wenn man die Sternzeit 41000 und das Jahr 2364 als gegeben ansieht, dann beginnt die Sternzeitrechnung ironischerweise im Jahr 2323 ;-)

Gruß


- Karsten "DJ Doena" Schramm


Corona Magazine #xxx
Erreichbarkeit

Liebe Redaktion,

Ihr seid per Mail nicht mehr zu erreichen! WARUM?



- Markus Gehde

Antwort der Redaktion:

Liebe Leser,
tatsächlich läuft seit einigen Tagen unser Mailserver ins Leere. Wir sind abhängig von Personen, auf die wir leider keinen direkten Zugriff haben. Und obwohl alles läuft und richtig eingestellt ist, findet kein DNS-Server dieser Welt momentan die IP-Adresse unseres Mailservers.

Bitte haben Sie weiterhin Geduld, wir arbeiten dran.

Herzliche Grüße

Die Corona-Redaktion

(Zurück zum Inhalt)


5. TV-Vorschau
(20. Mai 2006 - 2. Juni 2006)
Colorcode: PayTV Österreich Schweiz

Samstag, 20. Mai 2006

12:15 Uhr Hercules
... durch dunkle Nacht zum Happy End
6x08 Kabel1 Wdh.
13:00 Uhr Tron
Ein Programmierer wird digitalisiert und muss im Computer um sein Leben kämpfen.
US
1982
RTL2 Wdh.
13:10 Uhr Xena
Legendäre Helden
6x05 Kabel1 Wdh.
14:00 Uhr Veronica Mars
Like a Virgin
1x08 ZDF 1st
14:00 Uhr Xena
Rheingold (1/3)
6x07 Kabel1 Wdh.
15:30 Uhr Mutant X
Die Welt hinter der Welt
2x07 ATVplus Wdh.
16:25 Uhr Smallville
Angstgase
4x10 ORF1 Wdh.
16:25 Uhr Andromeda
Blinde Passagiere
3x08 ATVplus Wdh.
16:55 Uhr Smallville
Anziehend ...
3x07 RTL Wdh.
17:20 Uhr The Pretender
Späte Gerechtigkeit
1x05 ATVplus Wdh.
17:50 Uhr Smallville
Schizophren!
3x08 RTL Wdh.
17:55 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Macht oder Leben
7x22 ORF1 Wdh.
18:00 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Das Ei des Drachen
3x01 Pro7 Wdh.
19:20 Uhr Stargate
Die Tollan-Triade
3x15 Tele 5 Wdh.
20:15 Uhr King Arthur
Die Tafelrunde, wie sie angeblich wirklich war. Arthur und Co. waren nämlich in Wirklichkeit ein Special Ops Team der Römer in England. Und Guinevere die historische Vorlage für Xena. Geschichtsunterricht sponsored by Special Effects ...
US/IE
2004
Premiere 5 Wdh.
20:15 Uhr Air Force One
Harrison Ford als US-Präsident, der mitsamt seinem Flugzeug entführt wird. Und ein richtiger US-Präsident lässt sich so was doch nicht gefallen.
US/DE
1997
RTL Wdh.
20:15 Uhr Butterfly Effect
Ashton Kutcher hat in der Kindheit immer wieder Blackouts. Dann findet er heraus, wie er dadurch die Realität verändern kann ...
US
2004
Premiere 4 Wdh.
20:15 Uhr New Eden - Wüste des Todes
Sträflinge werden auf einem Wüstenplaneten ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Zwei Freunde schließen sich unterschiedlichen Gruppen an und werden erbitterte Feinde.
US
1994
Das Vierte Wdh.
20:15 Uhr Der weiße Hai
Ein riesiger weißer Hai taucht vor der Küste eines Städtchens auf und findet Geschmack an Menschenfleisch. Um das Tourismusgeschäft nicht zu gefährden, wird das allerdings, so gut es geht, geheim gehalten.
US
1975
ATVplus Wdh.
20:15 Uhr Mutant
Zwei Brüder bleiben in einem Kaff liegen. Und am nächsten Tag ist einer von beiden verschwunden. Da stecken wohl Zombies dahinter.
US
1984
Premiere 6 Wdh.
21:40 Uhr Time Bandits
Im Schlafzimmerschrank von Kevin tauchen ein paar Zwerge auf und nehmen ihn mit auf ihren Raubzug.
UK
1981
Sci Fi Wdh.
22:00 Uhr Hellboy - Director's Cut
Ein Dämonbaby wird vor den Nazis gerettet und kämpft von nun an gegen die Mächte der Finsternis.
US
2004
Premiere 3 Wdh.
22:10 Uhr Dogma
Ben Affleck und Matt Damon als gefallene Engel. Bei dem Versuch wieder in den Himmel zu kommen, bedrohen sie die gesamte Menschheit. Also wird die Nachfahrin Jesu, zusammen mit zwei Propheten und dem 13. Apostel, geschickt, um sie aufzuhalten.
US
1999
Pro7 Wdh.
23:55 Uhr 24
Tag 2: 12:00 - 13:00 Uhr
2x05 RTL2 Wdh.
00:30 Uhr Air Force One
Harrison Ford als US-Präsident, der mitsamt seinem Flugzeug entführt wird. Und ein richtiger US-Präsident lässt sich so was doch nicht gefallen.
US/DE
1997
RTL Wdh.
00:35 Uhr Der weiße Hai
Ein riesiger weißer Hai taucht vor der Küste eines Städtchens auf und findet Geschmack an Menschenfleisch. Um das Tourismusgeschäft nicht zu gefährden, wird das allerdings, so gut es geht, geheim gehalten.
US
1975
ATVplus Wdh.
00:50 Uhr 24
Tag 2: 13:00 - 14:00 Uhr
2x06 RTL2 Wdh.

Sonntag, 21. Mai 2006

10:00 Uhr The Pretender
Späte Gerechtigkeit
1x05 ATVplus Wdh.
11:15 Uhr Stargate
Die Tollan-Triade
3x15 Tele 5 Wdh.
12:10 Uhr Justice League of America - Die Superhelden
Die Superhelden Green Latern, Flash, Atom und weitere Mitglieder der JLA im Kampf für Recht und Ordnung.
US
1997
ORF1 Wdh.
13:00 Uhr Star Trek - Enterprise
Die Heimsuchung (1/2)
4x15 Sat1 1st
20:13 Uhr Feuerteufel - Die Rückkehr (1/2)
Die kleine Pyrokinesin Charlie ist inzwischen erwachsen. Was nicht heißt, dass ihre Kräfte besser zu kontrollieren sind. Und SIE sind immer noch hinter ihr her ...
US
2002
13th Street Wdh.
20:15 Uhr Die Besucher
Christopher Walken wird von Außerirdischen entführt und getestet. Aber niemand will ihm das glauben.
US
1989
Sci Fi Wdh.
20:15 Uhr Constantine
Keanu Reeves als Dämonenjäger. Und er ist in einen Kampf zwischen Himmel und Hölle verwickelt.
US/DE
2005
Premiere 1 1st
21:15 Uhr Constantine
Keanu Reeves als Dämonenjäger. Und er ist in einen Kampf zwischen Himmel und Hölle verwickelt.
US/DE
2005
Premiere 2 Wdh.
21:40 Uhr Feuerteufel - Die Rückkehr (2/2)
Die kleine Pyrokinesin Charlie ist inzwischen erwachsen. Was nicht heißt, dass ihre Kräfte besser zu kontrollieren sind. Und SIE sind immer noch hinter ihr her ...
US
2002
13th Street Wdh.
21:50 Uhr I, Robot
Lose auf den Geschichten von Asimov basierend. Will Smith als Cop, der den neuen Hilfsrobotern nicht traut. Und das trotz der Drei Gesetze.
US
2004
Premiere 5 Wdh.
22:35 Uhr Equilibrium
In der Zukunft sind Gefühle, und dementsprechend auch Kunst, verboten. Die 'Kleriker' achten darauf, dass dieses auch eingehalten wird. Doch einer von ihnen entdeckt diese verbotenen Freuden.
US
2002
Pro7 Wdh.
00:20 Uhr New Eden - Wüste des Todes
Sträflinge werden auf einem Wüstenplaneten ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Zwei Freunde schließen sich unterschiedlichen Gruppen an und werden erbitterte Feinde.
US
1994
Das Vierte Wdh.

Montag, 22. Mai 2006

15:05 Uhr Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die Rückkehr
1x01 Kabel1 Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Die Bruderschaft
3x19 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Botschafter Sarek
3x23 Kabel1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Rückkehr aus dem Jenseits
1x09 SF2 Wdh.
20:13 Uhr Blair Witch Project
Horror-Pseudo-Doku. Ein paar Studenten wollen in den Wäldern eine Doku über eine Hexe machen. Und sie verlaufen sich dabei ...
US
1999
13th Street Wdh.
20:15 Uhr 4400 - Die Rückkehrer
Feuerprobe
1x04 Pro7 1st
20:15 Uhr CSI:NY
Schlagkräftig
1x13 VOX Wdh.
20:15 Uhr C.S.I. Miami
Die Todesbar
2x05 ORF1 Wdh.
20:15 Uhr Constantine
Keanu Reeves als Dämonenjäger. Und er ist in einen Kampf zwischen Himmel und Hölle verwickelt.
US/DE
2005
Premiere 3 Wdh.
20:45 Uhr CSI: Miami
Haus des Todes
1x08 SF2 Wdh.
21:15 Uhr 4400 - Die Rückkehrer
Das weiße Licht
1x05 Pro7 1st
21:30 Uhr Dr. House
Nichts hilft
1x04 SF2 1st
21:50 Uhr Stargate SG1
Das Geheimnis der Ori (3/3)
9x03 ATVplus 1st
22:00 Uhr Special Unit 2 - Die Monsterjäger
Medusas versteinerte Liebhaber
2x06 Kabel1 Wdh.
22:45 Uhr Stargate SG1
Unsichtbare Fesseln
9x04 ATVplus 1st
22:55 Uhr Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
27.000.000 : 1
7x20 Kabel1 Wdh.
23:55 Uhr Outer Limits - Die unbekannte Dimension
Im Körper eines Fremden
5x02 Kabel1 Wdh.
00:05 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Rückkehr aus dem Jenseits
1x09 SF2 Wdh.
01:00 Uhr Witchblade - Die Waffe der Götter
Die Wahrheit
2x09 ORF1 Wdh.

Dienstag, 23. Mai 2006

15:05 Uhr Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die Rückkehr
1x01 Kabel1 Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Freund oder Feind
3x20 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Die Damen Troi
3x24 Kabel1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Machtlos
1x10 SF2 Wdh.
20:15 Uhr CSI: Miami
Die Todes-Bar
2x05 RTL Wdh.
20:35 Uhr Rush Hour 2
Jackie Chan und Chris Tucker mischen dieses Mal Hong Kong auf.
US
2001
SF2 Wdh.
21:55 Uhr Star Force Soldier
Ein veraltetes Modell eines genetisch gezüchteten Soldaten verteidigt ein friedliches Dorf gegen seine Nachfolgemodelle. Mit Kurt Russel.
UK/US
1998
Premiere 5 Wdh.
22:10 Uhr Dr. House
Das Ende danach?
1x03 RTL 1st
00:15 Uhr CSI:NY
Schlagkräftig
1x13 VOX Wdh.
00:35 Uhr Dr. House
Das Ende danach?
1x03 RTL Wdh.
00:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Machtlos
1x10 SF2 Wdh.

Mittwoch, 24. Mai 2006

15:05 Uhr Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Der unsichtbare Mann
1x04 Kabel1 Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Die Todesfee
3x21 Pro7 Wdh.
16:10 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Wer ist John?
3x25 Kabel1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Der Fluch der Urne
1x11 SF2 Wdh.
20:15 Uhr Stargate Atlantis
Zurück auf die Erde
1x09 RTL2 Wdh.
20:15 Uhr C.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Auf Eis
5x23 ORF1 1st
20:15 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Flirt mit dem Tod
5x22 VOX 1st
20:15 Uhr Ritter aus Leidenschaft
Heath Ledger tut so, als wäre er ein echter Ritter, und tritt bei einem Turnier an.
US
2001
Pro7 Wdh.
21:05 Uhr C.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Steckschuss
3x14 ORF1 Wdh.
21:10 Uhr Stargate Atlantis
Der Sturm (1/2)
1x10 RTL2 Wdh.
21:10 Uhr Medium - Nichts bleibt verborgen
Heute Hinrichtung
1x12 Kabel1 1st
22:00 Uhr Der Manchurian Kandidat
Ist der Anwärter des Vizepräsidentenamtes eine Marionette eines Unternehmens? Denzel Washington will es herausfinden.
US
2004
Premiere 1 Wdh.
22:05 Uhr Andromeda
Der Seher
4x02 RTL2 Wdh.
22:05 Uhr Profiler
Erbsünde
2x08 VOX Wdh.
23:05 Uhr Profiler
Eine schwere Geburt
2x09 VOX Wdh.
23:10 Uhr Robocop 4 - Crash & Burn
Ein verrückter Wissenschaftler versucht eine KI mit einem Biovirus zu infizieren, der alle Menschen und Maschinen in Delta City vernichten soll. Robocop will ihn selbstverständlich aufhalten.
CA
2000
Kabel1 Wdh.
00:05 Uhr Mutant X
Der Werwolf
2x04 RTL2 Wdh.
00:20 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Flirt mit dem Tod
5x22 VOX Wdh.
00:30 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Der Fluch der Urne
1x11 SF2 Wdh.
01:00 Uhr Mutant X
Herrscher über Leben und Tod
2x05 RTL2 Wdh.

Donnerstag, 25. Mai 2006

16:35 Uhr Ritter aus Leidenschaft
Heath Ledger tut so, als wäre er ein echter Ritter, und tritt bei einem Turnier an.
US
2001
Pro7 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Wendigo
1x12 SF2 Wdh.
20:00 Uhr X-Men 2
Prof. X. und seine Männer haben es dieses Mal mit Kommandant Stryker, der eine gemeinsame Vergangenheit mit Wolverine hat, zu tun, der alle Mutanten vernichten will. Außerdem ist Magneto darauf aus alle normalen Menschen zu vernichten.
US
2003
SF2 Wdh.
20:15 Uhr X-Men 2
Prof. X. und seine Männer haben es dieses Mal mit Kommandant Stryker, der eine gemeinsame Vergangenheit mit Wolverine hat, zu tun, der alle Mutanten vernichten will. Außerdem ist Magneto darauf aus alle normalen Menschen zu vernichten.
US
2003
RTL Wdh.
20:15 Uhr The Day After Tomorrow
Von Roland Emmerich. Nachdem die globale Erwärmung zur Klimakatastrophe geführt hat, versuchen die Überlebenden auch weiterhin zu überleben.
US
2004
Premiere 5 Wdh.
20:15 Uhr The Village - Das Dorf
Die Bevölkerung einer kleinen, isolierten Gemeinde wird von Kreaturen aus dem umliegenden Wald bedroht, die anscheinend den Grenzvertrag nicht mehr halten.
US
2004
Premiere 1 Wdh.
20:15 Uhr The 6th Day
Arnold Schwarzenegger wird geklont und deckt im Doppelpack eine Verschwörung auf.
US/CA
2000
Sci Fi Wdh.
20:15 Uhr X-Men 2
Prof. X. und seine Männer haben es dieses Mal mit Kommandant Stryker, der eine gemeinsame Vergangenheit mit Wolverine hat, zu tun, der alle Mutanten vernichten will. Außerdem ist Magneto darauf aus alle normalen Menschen zu vernichten.
US
2003
ORF1 Wdh.
20:15 Uhr Maverick
Mel Gibson im Wilden Westen auf dem Weg zu einem Pokerturnier.
US
1994
VOX Wdh.
21:15 Uhr The Village - Das Dorf
Die Bevölkerung einer kleinen, isolierten Gemeinde wird von Kreaturen aus dem umliegenden Wald bedroht, die anscheinend den Grenzvertrag nicht mehr halten.
US
2004
Premiere 2 Wdh.
21:45 Uhr (T)Raumschiff Surprise - Periode 1
Von den Machern der 'Bullyparade'. Die Marsbewohner wollen die Erde vernichten. Und das soll die Besatzung der Suprise verhindern.
DE
2004
Premiere 3 Wdh.
22:15 Uhr Total Recall - Die totale Erinnerung
Arnold Schwarzenegger bucht eine virtuelle Reise zum Mars. Und dabei findet er heraus, dass er nicht der ist, der er denkt zu sein. Und wird daraufhin verfolgt.
US
1990
ATVplus Wdh.
22:20 Uhr Das Ding aus einer anderen Welt
Wissenschaftler in der Antarktis infizieren sich mit einem außerirdischen Virus und mutieren zu Bestien. Kurt Russel hat einen Flammenwerfer und Dynamit, und möchte diese Invasion aufhalten.
US
1982
Sci Fi Wdh.
22:45 Uhr Hollow Man - Unsichtbare Gefahr
Wissensaftler entwickeln eine Möglichkeit, einen Menschen unsichtbar zu machen. Aber bei einem Versuch am Menschen wird ihre Testperson zum wahnsinnigen Killer.
US/DE
2000
Sat1 Wdh.
22:45 Uhr Lethal Weapon 4 - Zwei Profis räumen auf
Mel Gibson und Danny Glover im Kampf gegen die Triade und Jet Li. Mal wieder haben sie keine Chance, aber das hält sie nicht auf.
us
1998
RTL Wdh.
22:55 Uhr Twelve Monkeys
Bruce Willis wird in der Zeit zurückgeschickt, um eine Seuche zu verhindern, die fast die ganze Menschheit vernichtet hat. Das entpuppt sich als schwieriger, als es sich hier so anhört.
US
1995
SF2 Wdh.
23:10 Uhr Cold Harvest - Der Countdown läuft
Ein Komet hat die Erde getroffen und eine Seuche breitet sich aus. Ein Kopfgeldjäger beschützt eine Frau, die ein ungeborenes Kind mit dem Antigen in sich trägt.
US
2000
Tele 5 Wdh.
00:00 Uhr Sie leben!
In John Carpenters Film findet ein Bauarbeiter eine Sonnenbrille, die ihm eine Verschwörung offenbart.
US
1988
Sci Fi Wdh.
00:10 Uhr Jackie Brown
Quentin Tarantinos Film über eine Stewardess, die FBI und Ganster gegeneinander ausspielt.
US
1997
ORF1 Wdh.
01:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Wendigo
1x12 SF2 Wdh.

Freitag, 26. Mai 2006

15:05 Uhr Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Der Kampf des Jahrhunderts
1x05 Kabel1 Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Das Ende
3x22 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
In den Händen der Borg (1/2)
3x26 Kabel1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Liebe ist die stärkste Macht
1x13 SF2 Wdh.
20:00 Uhr Fluch der Karibik
Johnny Depp als Captain Jack Sparrow, der sich zusammen mit Orlando Bloom als Schmied auf die Suche nach einem verwunschenen Schatz und der entführten Freundin des Schmieds macht.
US
2003
SF2 Wdh.
20:15 Uhr Troja
Orlando Bloom als Paris und Brad Pitt als Achilles. Im Kampf um Troja. Und warum das alles? Wegen einer Frau ...
US/UK
2004
Premiere 3 Wdh.
21:45 Uhr Star Trek VI - Das unentdeckte Land
Kirk und Co. versuchen, einen Frieden mit den Klingonen zu retten. Und eine Verschwörung aufzudecken.
US
1991
Sci Fi Wdh.
21:50 Uhr 13 Geister
Ein reicher Erbonkel vererbt sein Herrenhaus mit allem Drum und Dran. Unter anderem seine Kollektion von Geistern. Leider ohne Gebrauchsanleitung.
US/CA
2001
ATVplus Wdh.
22:55 Uhr From Hell
Johnny Depp als Inspector auf Jack the Rippers Fährte.
US/UK
2001
SF2 Wdh.
22:55 Uhr Das Schweigen der Lämmer
Mit Anthony Hopkins und Jodie Foster. Ein Psychopath tötet Frauen. Um diesen zu fangen, muss eine FBI-Agentin mit dem Oberpsychopathen Dr. Hannibal Lecter zusammenarbeiten.
US
1991
ORF1 Wdh.
23:05 Uhr Buffy - Im Bann der Dämonen
Operation Cordelia
2x02 Kabel1 Wdh.
23:15 Uhr Species II
Ein Astronaut wird mit Alien-DNA infiziert und läuft auf der Erde Amok.
US
1998
Pro7 Wdh.
00:55 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Liebe ist die stärkste Macht
1x13 SF2 Wdh.
00:55 Uhr Die Androiden - Sie sind unter uns
Seit einem Hawaii-Urlaub ist die Freundin eines Verlegers völlig verändert. Nein, sie hat nicht ihre neue Liebe im Urlaub kennengelernt. Die Lösung geht eher in Richtung Invasion aus dem All.
US
1986
Das Vierte Wdh.

Samstag, 27. Mai 2006

12:10 Uhr Hercules
Gilgameschs Untergang
5x01 Kabel1 Wdh.
13:05 Uhr Xena
Der Ring (2/3)
6x08 Kabel1 Wdh.
14:00 Uhr Xena
Rückkehr der Walküre (3/3)
6x09 Kabel1 Wdh.
14:30 Uhr Farscape - Verschollen im All
Der rote Kristall
1x05 ATVplus Wdh.
14:40 Uhr Maverick
Mel Gibson im Wilden Westen auf dem Weg zu einem Pokerturnier.
US
1994
VOX Wdh.
14:55 Uhr Unternehmen Capricorn
Die NASA fälscht die Marslandung. Und dieses Geheimnis darf auf keinen Fall herauskommen.
US
1978
Tele 5 Wdh.
15:20 Uhr X-Men 2
Prof. X. und seine Männer haben es dieses Mal mit Kommandant Stryker, der eine gemeinsame Vergangenheit mit Wolverine hat, zu tun, der alle Mutanten vernichten will. Außerdem ist Magneto darauf aus alle normalen Menschen zu vernichten.
US
2003
RTL Wdh.
15:30 Uhr Mutant X
Der Androide
2x08 ATVplus Wdh.
16:25 Uhr Smallville
Ja, ich will ... nicht
4x11 ORF1 Wdh.
16:25 Uhr Andromeda
Die Macht der Liebe
3x09 ATVplus Wdh.
17:20 Uhr The Pretender
Freund und Helfer
1x06 ATVplus Wdh.
17:45 Uhr Smallville
Irrsinn!
3x09 RTL Wdh.
18:00 Uhr Relic Hunter - Die Schatzjägerin
Mr. Right
3x02 Pro7 Wdh.
19:20 Uhr Stargate
Urgo
3x16 Tele 5 Wdh.
20:15 Uhr Ocean's Twelve
George Clooney, Brad Pitt und noch 10 weitere Größen wollen in Europa ein Ding drehen.
US
2001
Premiere 4 Wdh.
20:15 Uhr Catwoman
Halle Berry als katzenartige Diebin Catwoman. Vermutlich hat der Film auch noch einen Plot ...
US
2004
Premiere 5 Wdh.
21:15 Uhr Der Staatsfeind Nr. 1
Will Smith gerät aus Versehen in eine Verschwörung, in der es um die Macht der Geheimdienste geht. Bald darauf wird er mit dem gesamten Überwachungsapparat der NSA gejagt.
US
1998
ORF1 Wdh.
21:50 Uhr Constantine
Keanu Reeves als Dämonenjäger. Und er ist in einen Kampf zwischen Himmel und Hölle verwickelt.
US/DE
2005
Premiere 1 Wdh.
22:00 Uhr Cocoon
Die Bewohner eines Altersheims finden Kokons in ihrem Pool. Und der verwandelt sich daraufhin in einen Jungbrunnen.
US
1985
Premiere 7 Wdh.
22:10 Uhr 13 Geister
Ein reicher Erbonkel vererbt sein Herrenhaus mit allem Drum und Dran. Unter anderem seine Kollektion von Geistern. Leider ohne Gebrauchsanleitung.
US/CA
2001
Pro7 Wdh.
22:20 Uhr Lethal Weapon 4 - Zwei Profis räumen auf
Mel Gibson und Danny Glover im Kampf gegen die Triade und Jet Li. Mal wieder haben sie keine Chance, aber das hält sie nicht auf.
us
1998
RTL Wdh.
22:20 Uhr American Psycho
Ein Wall Street-Yuppi ist gleichzeitig ein psychopatischer Killer. Und kommt damit durch.
US/CA
1982
13th Street Wdh.
22:40 Uhr The Getaway
Ein Sprengstoffexperte entkommt mit Hilfe eines Ganoven aus dem Knast. Als Gegenleistung soll er jetzt bei einem Raubüberfall helfen
US/JP
1994
SF1 Wdh.
23:50 Uhr Ginger Snaps - Das Biest in Dir
Zwei Mädchen inszenieren immer wieder ihren Tod. Dann wird eine von einem Werwolf gebissen ...
CA/US
2000
Pro7 Wdh.
00:00 Uhr Der Biss der Schlangenfrau
Nach Bram Stoker und mit Hugh Grant. Archäologen entdecken bei Ausgrabungen den Schädel einer sonderbaren Kreatur. Danach verschwinden Menschen im nahe gelegenden Dorf.
UK
1998
13th Street Wdh.
00:05 Uhr 24
Tag 2: 16:00 - 17:00 Uhr
2x09 RTL2 Wdh.
00:10 Uhr Die Androiden - Sie sind unter uns
Seit einem Hawaii-Urlaub ist die Freundin eines Verlegers völlig verändert. Nein, sie hat nicht ihre neue Liebe im Urlaub kennengelernt. Die Lösung geht eher in Richtung Invasion aus dem All.
US
1986
Das Vierte Wdh.
00:35 Uhr American Psycho
Ein Wall Street-Yuppi ist gleichzeitig ein psychopatischer Killer. Und kommt damit durch.
US/CA
1982
SF1 Wdh.
00:50 Uhr Das Schweigen der Lämmer
Mit Anthony Hopkins und Jodie Foster. Ein Psychopath tötet Frauen. Um diesen zu fangen, muss eine FBI-Agentin mit dem Oberpsychopathen Dr. Hannibal Lecter zusammenarbeiten.
US
1991
ORF1 Wdh.
01:00 Uhr 24
Tag 2: 17:00 - 18:00 Uhr
2x10 RTL2 Wdh.

Sonntag, 28. Mai 2006

11:00 Uhr Stargate
Urgo
3x16 Tele 5 Wdh.
13:00 Uhr Star Trek - Enterprise
Die Abweichung (2/2)
4x16 Sat1 1st
20:13 Uhr Der 13. Krieger
Antonio Banderas schließt sich einer Kriegergruppe an, die gegen eine Armee antritt.
US
1999
13th Street Wdh.
20:15 Uhr Riddick - Chroniken eines Kriegers
Gothic Conan the Barbarian in Space. Mit Vin Diesel als Riddick, der gegen die dunklen Necromongers kämpft.
US
2004
Premiere 5 Wdh.
20:15 Uhr The Arrival - Die Ankunft
Ein Astronom entdeckt Anzeichen für intelligentes Leben. Und lernt es viel näher kennen, als ihm lieb ist.
US/MX
1996
Sci Fi Wdh.
20:15 Uhr Elektra
Jennifer Garner als Elektra. Eine Attentäterin. Aber eine gute. Nicht nur in ihrem Job, sondern auch moralisch. Was natürlich zu Problemen mit ihren Auftraggebern und dem gut aussehenden, allein erziehenden Vater, den sie umbringen soll, führt.
US
2005
Premiere 1 1st
21:15 Uhr Elektra
Jennifer Garner als Elektra. Eine Attentäterin. Aber eine gute. Nicht nur in ihrem Job, sondern auch moralisch. Was natürlich zu Problemen mit ihren Auftraggebern und dem gut aussehenden, allein erziehenden Vater, den sie umbringen soll, führt.
US
2005
Premiere 2 Wdh.
21:50 Uhr Blade: Trinity
Wesley Snipes als Blade der vampirische Vampirkiller. Dieses Mal mit Verstärkung, denn Dracula höchstpersönlich muss das Heulen und Zähneklappern beigebracht werden.
US
2004
Premiere 3 Wdh.
22:10 Uhr The Second Arrival - Die Wiederkehr
Aliens planen schon wieder die Weltherrschaft an sich zu reißen. Wie eigentlich jeden Abend.
US
1998
Sci Fi Wdh.
00:45 Uhr 13 Geister
Ein reicher Erbonkel vererbt sein Herrenhaus mit allem Drum und Dran. Unter anderem seine Kollektion von Geistern. Leider ohne Gebrauchsanleitung.
US/CA
2001
Pro7 Wdh.

Montag, 29. Mai 2006

15:05 Uhr Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die Feuerteufel
1x06 Kabel1 Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Die neue Macht der Drei (1/2)
4x01 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Angriffsziel Erde (2/2)
4x01 Kabel1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Nachricht von Max
1x14 SF2 Wdh.
20:15 Uhr 4400 - Die Rückkehrer
Der Weckruf (1/2)
2x01 Pro7 1st
20:15 Uhr C.S.I. Miami
Sturmfront
2x06 ORF1 Wdh.
20:15 Uhr Elektra
Jennifer Garner als Elektra. Eine Attentäterin. Aber eine gute. Nicht nur in ihrem Job, sondern auch moralisch. Was natürlich zu Problemen mit ihren Auftraggebern und dem gut aussehenden, allein erziehenden Vater, den sie umbringen soll, führt.
US
2005
Premiere 3 Wdh.
20:15 Uhr CSI:NY
Der Schlangenmensch
1x14 VOX Wdh.
20:15 Uhr I, Robot
Lose auf den Geschichten von Asimov basierend. Will Smith als Cop, der den neuen Hilfsrobotern nicht traut. Und das trotz der Drei Gesetze.
US
2004
Premiere 5 Wdh.
20:45 Uhr CSI: Miami
In der Schusslinie
1x09 SF2 Wdh.
21:10 Uhr 4400 - Die Rückkehrer
Der Weckruf (2/2)
2x02 Pro7 1st
21:30 Uhr Dr. House
Nur die Braut Christi?
1x05 SF2 1st
21:50 Uhr Stargate SG1
Machtspiele
9x05 ATVplus 1st
21:55 Uhr The Village - Das Dorf
Die Bevölkerung einer kleinen, isolierten Gemeinde wird von Kreaturen aus dem umliegenden Wald bedroht, die anscheinend den Grenzvertrag nicht mehr halten.
US
2004
Premiere 3 Wdh.
22:00 Uhr Metal Force - Apokalypse in L.A.
Ein Kopfgeldjäger, der seine Gefangenen zur unfreiwilligen Organspende abgibt, soll seinen Vater jagen. Deswegen will er aussteigen und wird daraufhin selbst zum Gejagten.
US
1994
Das Vierte Wdh.
22:15 Uhr Art of War
Wesley Snipes als UNO-Undercover-Agent. Als der chinesische Botschafter stirbt, steht er unter Tatverdacht.
US/CA
2000
ZDF Wdh.
22:20 Uhr Special Unit 2 - Die Monsterjäger
Der Drache und die Prinzessin
2x07 Kabel1 Wdh.
22:45 Uhr Las Vegas
Der Portland-Quirl
1x12 ORF1 Wdh.
22:50 Uhr Stargate SG1
Der Brückenkopf
9x06 ATVplus 1st
23:15 Uhr Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
Drei Wünsche
7x21 Kabel1 Wdh.
00:15 Uhr Outer Limits - Die unbekannte Dimension
Seine Kinder
5x03 Kabel1 Wdh.
00:30 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Nachricht von Max
1x14 SF2 Wdh.
00:55 Uhr Witchblade - Die Waffe der Götter
Parabolisch
2x10 ORF1 Wdh.

Dienstag, 30. Mai 2006

15:05 Uhr Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Die superschlauen Kids
1x07 Kabel1 Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
48 Stunden (2/2)
4x02 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Familienbegegnung
4x02 Kabel1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?
1x15 SF2 Wdh.
20:15 Uhr Spider-Man 2
Peter Parker hat ein kleines Ego-Problem, was sich negativ auf sein Alter Ego Spiderman auswirkt. Zu einem ungünstigen Zeitpunkt, da M.J. jemand anderen heiraten will, und einer seiner Mentoren zum Superschurken 'Doc Ock' wird.
US
2004
Premiere 5 Wdh.
20:15 Uhr Die purpurnen Flüsse 2
Jean Reno versucht als Inspektor die Apokalypse, oder ihre Engel, aufzuhalten.
FR/IT
2004
Premiere Start Wdh.
20:15 Uhr CSI: Miami
Sturmfront
2x06 RTL Wdh.
20:15 Uhr Resident Evil: Apocalypse
Mila Jovovich als Alice im Kampf gegen die bösen Zombies und die noch ganz doll viel bösere Umbrella-Corporation.
DE/FR
2004
Premiere 1 Wdh.
21:15 Uhr Resident Evil: Apocalypse
Mila Jovovich als Alice im Kampf gegen die bösen Zombies und die noch ganz doll viel bösere Umbrella-Corporation.
DE/FR
2004
Premiere 2 Wdh.
22:00 Uhr Universal Soldier
Jean Claude van Damme und Dolph Lundgren als ex-tote Kampf-Androiden in einer Spezialeinheit.
US
1992
Tele 5 Wdh.
22:10 Uhr Dr. House
Nichts hilft
1x04 RTL 1st
23:05 Uhr Das fünfte Element
Bruce Willis als Taxifahrer in der Zukunft, der das Überwesen Milla Jovovich rettet, die wiederum das ganze Universum retten kann.
FR/US
2001
SF2 Wdh.
00:20 Uhr CSI:NY
Der Schlangenmensch
1x14 VOX Wdh.
00:35 Uhr Dr. House
Nichts hilft
1x04 RTL Wdh.

Mittwoch, 31. Mai 2006

15:05 Uhr Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Ein heißer November
1x09 Kabel1 Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Die drei Furien
4x03 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Die ungleichen Brüder
4x03 Kabel1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Man stirbt nur dreimal
1x16 SF2 Wdh.
20:13 Uhr Red Heat
Arnold Schwarzenegger und James Belushi als russisch-amerikanisches Polizistengespann auf Drogenjagd.
US
1988
13th Street Wdh.
20:15 Uhr Stargate Atlantis
Das Auge
1x11 RTL2 Wdh.
20:15 Uhr C.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Grabesstille (1/2)
5x23 ORF1 1st
20:15 Uhr Final Fantasy - Die Mächte in Dir
Animationsfilm. Die Erde wird von Alien-Phantomen angegriffen und ein paar Forscher versuchen sie aufzuhalten.
US/JP
2001
Pro7 Wdh.
20:15 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Auf Eis
5x23 VOX 1st
20:15 Uhr Exorzist: Der Anfang
Prequel zum Exorzisten. Vater Lancaster Merrin trifft in Ostafrika auf einen Dämon.
US
2004
Premiere 5 Wdh.
21:05 Uhr C.S.I. - Den Tätern auf der Spur
Grabesstille (2/2)
5x24 ORF1 Wdh.
21:10 Uhr Stargate Atlantis
Der Überlebende
1x12 RTL2 Wdh.
21:10 Uhr Medium - Nichts bleibt verborgen
Koordinaten des Todes
1x13 Kabel1 1st
21:10 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Grabesstille (1/2)
5x23 VOX 1st
21:50 Uhr Mutant
Zwei Brüder bleiben in einem Kaff liegen. Und am nächsten Tag ist einer von beiden verschwunden. Da stecken wohl Zombies dahinter.
US
1984
Premiere 6 Wdh.
21:50 Uhr Avalon - Spiel um Dein Leben
Ein paar User eines Computerspiels sind daran gestorben. Das hält Computerass (weiblich) Ash nicht davon ab, die erste werden zu wollen, die das letzte Level schafft.
JP/PL
2001
Sci Fi Wdh.
22:05 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Grabesstille (2/2)
5x24 VOX 1st
22:05 Uhr Andromeda
Ausgespielt
4x04 RTL2 Wdh.
22:30 Uhr The Colony
Eine Familie zieht aus Angst vor Einbrechern in eine privat überwachte Wohngegend. Und als braver Mensch mit einem Sicherheitsbedürfnis hat man doch nichts gegen fehlende Privatsphäre ...
US
1995
Das Vierte Wdh.
23:00 Uhr Profiler
Der Todesengel
2x10 VOX Wdh.
00:05 Uhr Mutant X
Der Androide
2x08 RTL2 Wdh.
00:15 Uhr CSI - Den Tätern auf der Spur
Auf Eis
5x23 VOX Wdh.
00:15 Uhr Final Fantasy - Die Mächte in Dir
Animationsfilm. Die Erde wird von Alien-Phantomen angegriffen und ein paar Forscher versuchen sie aufzuhalten.
US/JP
2001
Pro7 Wdh.
01:00 Uhr Mutant X
Der Körperwanderer
2x09 RTL2 Wdh.
01:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Man stirbt nur dreimal
1x16 SF2 Wdh.

Donnerstag, 1. Juni 2006

15:05 Uhr Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Liebe aus der Luft
1x10 Kabel1 Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Der Mann mit dem Drachendolch
4x04 Pro7 Wdh.
16:05 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Endars Sohn
4x04 Kabel1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Zurück in die Vergangenheit
1x17 SF2 Wdh.
20:15 Uhr Constantine
Keanu Reeves als Dämonenjäger. Und er ist in einen Kampf zwischen Himmel und Hölle verwickelt.
US/DE
2005
Premiere 1 Wdh.
20:15 Uhr Veronica Mars
Der Herr des Ringes
1x13 ATVplus 1st
21:05 Uhr Tru Calling - Schicksal Reloaded
Schön tot
1x13 ATVplus Wdh.
21:15 Uhr Constantine
Keanu Reeves als Dämonenjäger. Und er ist in einen Kampf zwischen Himmel und Hölle verwickelt.
US/DE
2005
Premiere 2 Wdh.
22:05 Uhr Alias - Die Agentin
Zerstörte Hoffnung
1x19 ATVplus Wdh.
00:25 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Zurück in die Vergangenheit
1x17 SF2 Wdh.
00:45 Uhr CSI: Miami
Sturmfront
2x06 RTL Wdh.

Freitag, 2. Juni 2006

15:05 Uhr Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark
Mister Make-up
1x13 Kabel1 Wdh.
16:00 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Der Sammler
4x05 Pro7 Wdh.
16:10 Uhr Star Trek - Das nächste Jahrhundert
Das Experiment
4x05 Kabel1 Wdh.
18:40 Uhr Charmed - Zauberhafte Hexen
Wenn das Böse erwacht
1x18 SF2 Wdh.
20:15 Uhr Deep Core - Die Erde brennt
Aufgrund von fehlgeschlagenen Experimenten droht der pazifische Rücken auseinanderzubrechen. Ein Paar Wissenschaftler machen sich zum Erdkern auf, um es mit Atombomben zu richten.
US
2000
VOX Wdh.
20:15 Uhr Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens
Angelina Jolie als Lara Croft auf der Suche nach der Büchse der Pandora.
US/DE
2003
ATVplus Wdh.
21:45 Uhr Universal Soldier - Brüder unter Waffen
Das Universal Soldier Projekt wird zum Diamantenschmuggel verwendet. Und mit Zombie-Killermaschinen sollte man doch wirklich andere Sachen veranstalten.
US
1997
Premiere 5 Wdh.
21:50 Uhr Maléfique - Psalm 666
Ein paar Gefangene entdecken ein okkultes Buch und wollen mit Hilfe dieser Magie ausbrechen. Doch Magie kann schreckliche Nebenwirkungen haben.
FR
2002
13th Street Wdh.
21:50 Uhr Resident Evil: Apocalypse
Mila Jovovich als Alice im Kampf gegen die bösen Zombies und die noch ganz doll viel bösere Umbrella-Corporation.
DE/FR
2004
Premiere 1 Wdh.
22:00 Uhr Der Manchurian Kandidat
Ist der Anwärter des Vizepräsidentenamtes eine Marionette eines Unternehmens? Denzel Washington will es herausfinden.
US
2004
Premiere 3 Wdh.
22:20 Uhr Bulletproof Monk - Der kugelsichere Mönch
Ein tibetanischer Mönch ist damit beauftragt eine Schriftrolle zu beschützen, hinter der ein Alt-Nazi her ist. Dabei unterrichtet er ein Straßenkind im Kampfsport.
US
2003
ATVplus Wdh.
23:10 Uhr Buffy - Im Bann der Dämonen
Elternabend mit Hindernissen
2x03 Kabel1 Wdh.
23:25 Uhr Unternehmen Capricorn
Die NASA fälscht die Marslandung. Und dieses Geheimnis darf auf keinen Fall herauskommen.
US
1978
Sci Fi Wdh.
23:40 Uhr Shaft - noch Fragen?
Samuel L. Jackson als Shaft. Und er jagt den Sohn eines Millionärs, der einen Mord begangen hat.
DE/US
2000
ORF1 Wdh.

(Zurück zum Inhalt)


6. Rating Report
von Martin Seebacher

Während die mit 9 Folgen auch nur sehr kurze erste Staffel von "Grey’s Anatomy" in Deutschland gnadenlos gefloppt ist, kann die Serie in den USA weiterhin Top Einschaltquoten vorweisen. In der ersten Maiwoche erreichte sie immerhin Platz 5 mit 22 Millionen Zuschauern unter allen Network-Shows, wenn man nur Serien berücksichtigt lag sie nur hinter "CSI" (26 Millionen) und "House" (22,7 Millionen). Bei den 18-49jährigen Zuschauern, der Kernzielgruppe der amerikanischen Werbeindustrie, war sie sogar erfolgreichste Serie der Woche auf Platz 3 aller Network-Sendungen mit 12,7 Millionen Zuschauern in dieser Altersgruppe. Dahinter lagen "House" (11,3 Millionen) und "Desperate Housewives" (11,2 Millionen) auf Platz 4 und 5 sowie "CSI" mit 10,8 Millionen jungen Zuschauern auf Platz 6. "Lost" (8,3 Millionen) konnte bei den 18-49jährigen Amerikanern Platz 8 erobern, "CSI: Miami" folgte mit 8 Millionen 18-49jährigen auf Platz 9.

In Deutschland konnte sich "Grey’s Anatomy" wie schon öfters berichtet bisher nicht durchsetzen. Das Finale von Staffel 1 und die vorerst letzte Folge am 9. Mai sahen aber immerin 9,2% der 14-49jährigen Zuschauer. Für die Serie in Deutschland zwar der bisher beste, für Pro Sieben aber leider nur ein unterdurchschnittlicher Wert. Die Veteranen von "Emergency Room" brachten es im Anschluss auf gute 12,8% Marktanteil in der Zielgruppe. Unangefochtener Tagesssieger bei den jungen Zuschauern war aber einmal mehr "CSI: Miami" um 20:15 Uhr bei RTL. 5,17 Millionen Zuschauer ab drei Jahren bei 18,2% Marktanteil und 3,25 Millionen 14-49jährige (Marktanteil hier: 28,7%) sorgten bei den Verantwortlichen wohl für Zufriedenheit. Der starke RTL Dienstag ging mit "Monk" weiter, der in der Zielgruppe sehr gute 18,2% Marktanteil gegen die Ärzte aus "Emergency Room" holen konnte. Komplettiert wurde der Sieg für RTL dann mit dem Start der Serie "Dr. House", die wir als "House" schon aus den US-Hitlisten kennen. Die etwas andere Krankenhausserie holte mit 21,8% Marktanteil in der Zielgruppe den zweitbesten Wert in der Primetime des Tages hinter "CSI: Miami" und noch vor "Monk". Auch die zweite Folge von "House" konnte bei den Zuschauern punkten und erzielte ähnliche Werte wie der erfolgreiche Serienstart.

Ebenfalls neu gestartet ist die Mysteryserie "4400 - Die Rückkehrer" auf Pro Sieben. Der Start der erfolgreichen US-Serie ist mehr als geglückt, immerhin 3,05 Millionen Zuschauer ab drei Jahren verfolgten den Pilotfilm und sorgten für 10,8% Marktanteil beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe sah es mit 2,15 Millionen Mysteryfans und 18,7% Marktanteil sogar noch besser aus und reichte sogar zum Tagessieg. Leider schalteten bereits in der zweiten Woche nur mehr 14,7% der jungen Zuschauer ein.

Weitere kleine Quotenhäppchen:
Weiterhin zufrieden sein kann Sat.1 mit den Quoten von "Navy CIS". Trotz Wiederholungen liegen die Marktanteile deutlich über dem Senderschnitt.
"Veronica Mars" leidet dagegen auch weiterhin an Zuschauermangel. Das eine eher Jugendliche ansprechende Sendung beim ZDF Probleme haben wird, war ja auch schwer vorauszusehen...
Das Dokudrama "Hannibal - Der Albtraum Roms" mit Alexander Siddig in der Titelrolle konnte 1,22 Millionen 14-49jährige begeistern. Der Genre Fans als Dr. Bashir aus "Star Trek: Deep Space Nine" gut bekannte Darsteller konnte Pro Sieben so zu guten 13,4% Marktanteil verhelfen.

Informationen zum Thema:
http://www.sftv.ch/rubriken/quoten/ - Star Trek-Quoten im Internet

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


7. Beyond Science Fiction 10: Veronica Mars
von Sebastian Peitsch

Westentaschen-Schnüffler mit Backup

Ein Mord ist geschehen. Zahllose Protagonisten begegnen dem jungen, hübschen, nicht allzu groß gewachsenen Mädchen Veronica Mars, die sich in Flashbacks daran erinnert, was im letzten Sommer passierte. Ihre Freundin wurde ermordet, der Mörder alsbald verhaftet, doch ihr Vater, Leiter der Ermittlungen, ist sich sicher: Definitiv sitzt nicht der richtige Mann hinter Gittern. Er glaubt an die Schuld des Bruders der Getöteten - welcher gleichzeitig Veronica’s Freund ist. Oder besser war, denn kurz darauf ist die Beziehung vorbei. Alles ergibt keinen Sinn, doch Veronica macht sich auf die Suche nach Antworten, und schon bald stellt sich heraus, dass absolut nichts so ist, wie es zu sein scheint.

Der erste Kontakt mit dieser auf UPN in den USA ausgestrahlten Serie ist befremdlich. Unheimlich gut aussehende Jugendliche in einem kalifornischen Kleinstadt-Nest. Eine Highschool, ein Privatschnüffler. Eine High-Tech-Firma. Reiche Kids und hispanische Außenseiter. Ein Gefühl von "Twin Peaks" ohne Nebel macht sich breit. Wäre man sich nicht sicher, dass das ausstrahlende Network zuvor die Hit-Serie "Buffy" ausgestrahlt hat, man würde den Kanal wechseln. Man erwartet leichtere Kost von UPN.

Zum Glück wechselt die Serie nach ein paar Folgen etwas das Schema. Strauchelt Veronica zu Beginn durch die Geschichte, so macht ihre eigene Detektivarbeit alsbald die wöchentliche Handlung aus. Darunter nicht nur die eigentliche Rahmenhandlung, die jede Folge ein Stück voran gebracht wird, sondern auch alltägliche Aufträge eines Detektivbüros. Denn Veronica’s Vater Keith hat aufgrund seiner Unbeugsamkeit seinen Job als Leiter der Polizeibehörde von Neptune, dem Ort der Handlung, verloren. Sein Fehler war es, den Sohn des größten Arbeitgebers der Stadt zu beschuldigen, die eigene Schwester umgebracht zu haben. Mars ist der Meinung, dass die Familie die wahren Geschehnisse der Nacht zu vertuschen versucht. Veronica erledigt für ihn den Job einer Vorzimmerdame in seiner Detektei, aber auch Observierungsarbeit und nicht zu vergessen zahlreiche Kleinaufträge in ihrer Highschool, bei der ihr die Erfahrungen bei der Hilfe für ihren Vater zu Gute kommen.

Dennoch verkommt die Serie nie zu einer ganz gewöhnlichen Aneinanderreihung unterschiedlicher Fälle nach Schema F. Sicherlich hat man die Dinge so oder ähnlich schon einmal gesehen, schlussendlich kann es jede Handlung nur in endlicher Variation geben. Dennoch ist Veronica Mars anders. Mag die Serie noch so schick daherkommen, die Kids jede Woche neue Klamotten tragen, die Kinder der Reichen teure Autos fahren und die Latinos weite Hosen tragen, so bleibt man gottlob von dem blasierten Charme eines "O. C. California" verschont. Denn jeder in Neptune hat ein Geheimnis, das er bewahrt, niemand ist perfekt, nicht Veronica, nicht ihr Vater. Das Eingestehen der eigenen Fehler und das Umgehen mit diesen ist ein großer Teil der Serie. Konfliktlösung steht auf dem Programm und der Umgang miteinander, das Zusammenleben unterschiedlichster Personen auf quasi engstem Raum. Hierbei wirkt nichts aufgesetzt, die wöchentlichen 45 Minuten, in denen der Zuschauer quasi "zu Gast bei Mars" ist, wirken wie ein Blick über die Schulter der Protagonisten. Grund hierfür ist, dass nahezu alle Darsteller für den Zuschauer unvorbelastet in die Handlung einsteigen. Niemand ist aus anderen Rollen bekannt, und so ist jedwede Wendung der Geschichte für den Zuschauer echt.

Den Namen Kristin Bell, Darstellerin der Veronica, wird man sich dennoch merken müssen, denn ihre Fähigkeit, ihr alter Ego mit Leben zu erfüllen, ist wirklich beispiellos.

Sie vermittelt dem Zuschauer mit einer irritierenden Leichtigkeit, dass sie sowohl ihre beste Freundin Lilly als auch deren Bruder Duncan wirklich geliebt hat. Wenn sie berichtet, dass sie auf einer Party vor dem Mord durch K.O.-Tropfen gefügig gemacht und vergewaltigt wurde, dann fühlt man mit ihr, dass es beizeiten weh tut, und dies ist immer noch nicht der letzte Schicksalsschlag, den die Autoren für sie bereit halten.

Die Masse schauspielerischer Brillianz und Geschichtskunst ist insgesamt nahezu erschreckend, und man muss irritierend feststellen, dass eine der etwas weniger guten Leistungen gerade von einer arrivierten Darstellerin kommt, da Alyson Hannigan (BUF: Willow) schon fast als Fremdkörper daher kommt. So gern man sie auch wieder auf dem Fernsehschirm sieht, man wäre ohne sie besser dran gewesen. Sie wirkt als einzige Darstellerin mit einer längeren Serien-Vorgeschichte fast wie ein Stilbruch im Gesamtkonzept, noch dazu auf dem gleichen Sender wie ihre vormalige Serie.

Aber hier handelt es sich dann schon um Meckern auf hohem Niveau, weshalb wir den geneigten Leser schon im letzten Jahr darauf hinwiesen, dass "Veronica Mars" bereits vom ZDF lizenziert wurde und hoffentlich in einer ansprechenden Synchronfassung in die deutschen Wohnzimmer kommen sollte. Inzwischen läuft tatsächlich dieses definitive Highlight im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, aber trotz des doch recht erwachsenen Inhaltes nicht etwa nach 20 Uhr, sondern Samstags um 14 Uhr. Das ist noch schlimmer als der späte Samstagabend, wo zuvor bereits "Die Sopranos" verheizt wurden.

Denn, und hier schließt sich der Kreis zu "Twin Peaks", niemand wird es sich leisten können, auch nur eine Folge zu verpassen. Zu viel passiert. Jeder ist verdächtig, und nur weil es letzte Woche mit einer der Personen eine Wendung gab, heißt es nicht, dass diese sich nicht im nächsten Moment um 180 Grad in die andere Richtung dreht.

Veronica Mars, Samstags um 14 Uhr im ZDF.

In dieser Reihe bereits erscheinen:
Beyond Science Fiction 01: Cold Case
Beyond Science Fiction 02: Desperate Housewives
Beyond Science Fiction 03: Nip/Tuck
Beyond Science Fiction 04: Gilmore Girls
Beyond Science Fiction 05: The District
Beyond Science Fiction 06: Ein Käfig voller Helden
Beyond Science Fiction 07: Crossing Jordan
Beyond Science Fiction 08: Boston Legal
Beyond Science Fiction 09: CSI:NY

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


8. Kunterbunt

Galileo7 Con: Neuer Veranstaltungsort.
von Corona Magazine mit Material von der Galileo7

Die zehnte Galileo 7 Convention wird nicht in Neuss stattfinden.

Zur Erklärung: In jedem Vertrag gibt es eine Rücktritts- bzw. Kündigungsklausel, mit jeder der Vertragspartner den geschlossenen Vertrag aufkündigen kann. Von diesem Recht hat nun das Swissotel Gebrauch gemacht, da für das gleiche Wochenende, an dem die Con dort stattfinden sollte, ein Unternehmen für einen Kongress angefragt hat. Dieser Kongress ist finanziell einfach lukrativer als das, was die Con letztlich dem Hotel bieten können.
Auch wenn diese Entscheidung des Swissotels die Veranstalter in arge Schwierigkeiten gebracht hat, danken sie dennoch dem Team des Hauses für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Doch nun geht es auf zu neuen Ufern.
Denn, obwohl es nur wenige Monate bis zur Con sind und der Termin unter keinen Umständen geändert werden sollte, konnte mit dem Van der Valk Hotel Gladbeck ein adäquater Ersatz für die zehnte Galileo7 Convention gefunden werden.

Das Van der Valk Hotel in Gladbeck ist ebenfalls ein Vier-Sterne-Haus mit gehobener Ausstattung und allen Annehmlichkeiten, die man in dieser Kategorie erwarten kann. Die Distanz vom Flughafen Düsseldorf ist nur unwesentlich größer als nach Neuss. Eine ideale Verkehrsanbindung durch die A2 und mehr als 350 Gratis-Parkplätze direkt am Haus machen die Anreise per Auto zum Kinderspiel.

Da der Hauptsaal in diesem Hotel etwas weniger Leute fasst, werden dieses Jahr voraussichtlich keine Tageskarten anbieten werden. Es sind zwar noch genügend Drei-Tages-Karten verfügbar, aber nach Erfahrung der Veranstalter werden die bis zur Con weggehen und für ein volles Haus sorgen, zumal ja im Jubiläumsjahr einige Überraschungen und Extras vorgesehen sind.

Trotz des Ortswechsels wird es keine Änderungen an der Gästeliste oder dem geplanten Programm (z. B. Konzert der Enterprise Blues Band) geben.

Zwei weitere bestätigte Gäste für die Convention in Gladbeck sind Terry Farrell und Alexander Siddig.

Terry ist allen "Star Trek"-Fans bestens bekannt als Lt. Jadzia Dax, die starke Frau der Deep Space Nine -Raumstation. Dies wird ihr erster Besuch in Deutschland sein. Sie freut sich schon sehr auf die deutschen Fans. Alexander Siddig, oder auch Siddig El Fadil, hat nicht nur den Dr. Julian Bashir in "Star Trek: Deep Space Nine" gespielt, sondern auch viele andere interessante Rollen in Film und TV, zuletzt z. B. neben Orlando Bloom in "Kingdom of Heaven" und neben George Clooney in "Syriana".

Natürlich stehen sowohl Alexander als auch Terry für Autogrammwünsche und die Foto Ops bereit.

Die zehnte Galileo 7-Convention mit Terry Farrell, Alexander Siddig, der Enterprise Blues Band und vielen anderen, findet vom 06.-08. Okt. 2006 im Van der Valk Hotel Gladbeck statt.

Informationen zum Thema:
http://www.galileo7.de

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

Sakrileg im Kino
von phantastik-news.de

Die Film-Adaption des Romans „Sakrileg“ ("The Da Vinci Code") von Dan Brown konnte trotz einiger kontrovers geführter Diskussionen und im wesentlichen vernichtenden Kritiken den ersten großen Start des Kinosommers verzeichnen: Mit 77 Millionen Dollar in den USA und weltweit insgesamt 224 Millionen Dollar konnte der Mystery-Thriller als erster Film des Sommers eine sehr große Zuschaueranzahl mobilisieren.

Zwar konnte an dem Film nicht viel schief gehen, man nehme eines der erfolgreichsten Bücher aller Zeiten, mit Ron Howard einen erfolgreichen Regisseur und eine ganze Riege an Top-Stars (Tom Hanks, Audrey Tautou, Jean Reno, Sir Ian McKellen), die schlechte Presse durch die vielen negativen Kritiken (Hauptvorwürfe: Überlänge und Dialoglastigkeit) der letzten Tage hatte aber Befürchtungen ausgelöst, dass diese das Startergebnis negativ beeinflussen könnte. Dies ist offensichtlich nicht der Fall. Ein Thriller mit einem solchen Startergebnis ist höchst ungewöhnlich, bisheriger Spitzenreiter in dieser Kategorie war der Manoj Night Shyamalan-Film „Signs“, der 60 Millionen in den USA zum Start einspielen konnte. Die kommenden Wochenenden werden zeigen, wie weit „The Da Vinci Code“ in den USA in Boxoffice-Höhen vordringen kann, zumindest 200 Millionen Dollar ist nach diesem Start amtlich und 300 Millionen in Reichweite.

Trotz des Rekord-Starts des Dan Brown-Thrillers konnten noch zwei andere Filme daneben mit für ihre Verhältnisse sehr guten Ergebnissen starten: Der CGI-Animationsfilm „Ab durch die Hecke“ spielte am gleichen Wochenende mit völlig anderem Zielpublikum exzellente 37,2 Millionen zum Start ein und dem kleinen Lion’s Gate-Studio gelang ein weiterer Low Budget-Coup mit harter Horror-Kost: Der für nur 8 Millionen Dollar produzierte harte Horror-Thriller „See no Evil“ spielte mit 4,6 Millionen Dollar schon in den ersten drei Tagen die Hälfte seines Budgets wieder ein.

Die beiden bisherigen Sommer-Schwergewichte wurden weiter nach hinten durchgereicht: Während „Mission: Impossible III“ in der dritten Wochen nun stärker abbaute, aber immerhin die 100 Millionen-Grenze in den USA hinter sich lassen konnte, befindet sich Wolfgang Petersens „Poseidon“-Remake in gefährlichen Untiefen, baute fast 60% am zweiten Wochenende ab und steht bei 36 Millionen Dollar nach 10 Tagen, eine desaströse Zahl für einen Film, der über 160 Millionen Dollar gekostet hat.
Bereits nächste Woche wird es ein Wiedersehen mit Sir Ian McKellen geben, dann übernimmt er seine Paraderolle als Magneto im Abschlusskapitel „X-Men: Das letzte Gefecht“.

Informationen zum Thema:
Partner des Coronas: Phantastik-News.de

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

Trailer zu X-Men 3
von Corona Magazine

Der offizielle deutsche Trailer zu 'X-Men: Der letzte Widerstand' steht mittlerweile zur Verfügung. Der Link zum deutschen offiziellen Trailer ist: http://www.xmen3-derfilm.de/trailer/

Zudem ist die offizielle Website zu 'X-Men: Der letzte Widerstand' endlich online. Noch am Erscheinungstag hat sie einen Award als "Site of the Day" bekommen von der renommierten Award-Site: www.thefwa.com

Das Design der Website ist außergewöhnlich und spektakulär und exklusive Visualisierungen sowie Inhalte, innovative Funktionen und der futuristische Look stimmen bereits auf den kommenden X-Men Film ein.

Noch wenige Tage bis zum Filmstart von X-Men: Der letzte Widerstand am 25.05.2006

Informationen zum Thema:
Der Trailer zu X-Men 3

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


9. Wissenschaft: Megacities
von Marcus Haas

Eine Kolonie ist eine Gruppe gleichartiger Lebensformen, die sich in einem mehr oder weniger lockeren Verbund zusammenfinden. Insbesondre kennt man diesen Zusammenschluss bei Insekten, wie Bienen, Termiten und Ameisen, aber auch einige andere Tiere zeigen koloniebildendes Verhalten, wie z. B. einige Vogelarten, die Brutkolonien bilden.

Für den Menschen war die Bildung von Kolonien (im biologischen, nicht politischen Sinn) lange keine Option, denn ein derartiger Zusammenschluss erfordert, dass die Mitglieder auch mit Nahrungsmitteln usw. versorgt werden können. In den letzten hundert Jahren haben sich allerdings Städte mit mehreren Millionen Einwohnern entwickelt, die durchaus als Kolonie aus Einzelindividuen angesehen werden können.
Diese Megacities mit mehr als 10 Millionen Einwohnern, wie zum Beispiel Mexiko, mit über 22 Millionen Einwohnern oder New York City mit über 21 Millionen Einwohnern, über einen enormen Einfluss auf die Umgebung aus und verlangen die Versorgung mit Nahrungsmitteln, Wasser und Rohstoffen, die von weit her herangeschafft werden müssen, um das Überleben der Stadt zu gewährleisten.
Was für ein fragiles Gleichgewicht da aufrecht erhalten werden muss, wird deutlich, wenn mal nicht alles so glatt läuft und ein Stromausfall weite Teile der Stadt lahm legt. Polizei und Feuerwehr arbeiten dann teilweise an der Belastungsgrenze, um die Ordnung aufrecht zu erhalten.
In den nächsten Jahren wird das Wachstum der Städte nicht aufhören und einige Megacities werden sich sogar zu Metroplexen zusammenschließen, wie zum Beispiel die Region von Chicago bis Pittsburgh oder die Region um Los Angeles.

Besondere Probleme bei so großen Städten ist natürlich die Belastung der Umwelt durch Schadstoffe aus Verkehr und Industrie, und natürlich auch die alltäglichen kleinen und großen Geschäfte der Einwohner.
Für die Zukunft noch mehr als heute müssen diese gigantischen Komplexe deshalb einen Weg finden, um zu Selbstversorgern zu werden und Rohstoffe durch Recycling, intelligente Nutzung und Aufbereitung zunehmend autark zur Verfügung zu stellen.
Wenn immer mehr Menschen in die Städte streben, können sie auch ihre Ausbreitung in die Landschaft nicht beliebig vorantreiben, zum einen wird das fruchtbare Land gebraucht, um die Bevölkerung zu versorgen, zum Anderen wird die Logistik in einem derartig ausgebreitetem Gebiet immer schwieriger.

Mit konventionellen Transportmethoden, also im wesentlichen Lastern für Güter und Autos/Busse für den Personentransport, sind die Transporte in einem derartigem Gebilde über kurz oder lang unmöglich, man merkt das schon heute am Kollaps der Verkehrswege und ständigen Staus. Neue Straßen bringen da nur kurzfristig Erleichterung, können aber langfristig keine Lösung sein, wenn gleichzeitig die Anzahl der Einwohner und Auto wächst. Man braucht völlig neue Transportmittel.
Dazu könnte das Skycar gehören, ein Flugauto, dass dem Verkehr die dritte Dimension eröffnet. Ob die damit verbundene Umweltverschmutzung, durch noch mehr Individualverkehr wünschenswert ist, muss aber in Frage gestellt werden - so faszinierend die Idee auch ist.
Realistischer sind elektrisch betriebene Fahrzeuge auf Schienen - auch da muss natürlich eine ökologische Quelle für die Energie gefunden werden. Eine weitere Option ist die Verlegung von Zügen in den Untergrund, wie das z. B. in der Schweiz geplant ist. Die Swissmetro ist aber mehr als eine U-Bahn, sie wird wie der Transrapid von Linearmotoren angetrieben und in der Schwebe gehalten, außerdem wird der Luftdruck in ihren Tunnels verringert, um den Luftwiderstand zu senken, damit soll der Zug Geschwindigkeiten von bis zu 600km/h erreichen. Die Zeiten des Individualverkehrs gehen in den Superkolonien der Metroplexe zu Ende, aber der riesige Flächenbedarf ist damit noch nicht unter Kontrolle gebracht.

In Japan plant man deshalb Wolkenkratzer, die so gigantisch sind, dass ganze Städte darin Platz finden. Eines dieser Projekte war X-Seed 4000, mit 500.000 bis 1 Million Einwohnern. Die Idee ist in den Achtzigern auf Eis gelegt worden, vielleicht, weil es damals nicht umzusetzen war, aber bis 2030 könnte Tokyo auf 28 Millionen Einwohner kommen und da scheint eine autarke Stadt in einem Hochhaus eine interessante Möglichkeit zu sein. Die hohe Bevölkerungsdichte würde die Logistik sehr vereinfachen, aber auf der anderen Seite würden sehr viele Menschen auf sehr engem Raum leben und das schafft wieder seine ganz eigenen Probleme. Man kann sich diese Gebäude aber auch nicht wie gewö hnliche Hochhäuser vorstellen, es würde auch hier verschieden Bereiche geben und große Parkflächen auf unterschiedlichen Ebenen der Konstruktion. Man könnte sein ganzes Leben in diesem Wolkenkratzer verbringen, ohne auch nur einmal einen Fuß vor die Tür zu setzen.

Städte der Zukunft könnten sogar aus mehreren dieser Supergebäude bestehen, jede eine unabhängige Stadt für sich, die sich selbst versorgt und ihren Einfluss auf die Umwelt minimiert.
Ob die Superkolonien die Rettung für unsere Erde sind, steht aber in den Sternen, die Investitionen von mehreren 100 Mrd. bis hin zu Billionen von Euro sind für die wenigsten Ökonomien realistisch. Ganz zu schweigen davon, dass es sich viele sicher nicht vorstellen können, ihr ganzes Leben im gleichen Haus zu verbringen - selbst wenn es wie eine Stadt ist.
Eine Idee wäre auch diese Superstädte für Kolonien auf dem Mond oder Mars zu nutzen, oder gar ein Generationenschiff so aufzubauen, um mit einer funktionierenden Gesellschaft andere Sterne zu erreichen, aber das ist schon wieder ein ganz anderes Thema.

Informationen zum Thema:
http://www.moller.com/skycar - Skycar
http://www.swissmetro.ch/de/technologie.html - Swissmetro
http://www.gilthserano.de/bibliothek/visionen/x-seed.html - X-Seed 4000

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


10. Die Corona-Kurzgeschichte

Liebe Kurzgeschichten-Freunde,

in der heutigen Ausgabe dürfen wir Ihnen die Gewinner-Geschichte unserer Themenrunde "Glücksritter" präsentieren: Frank Hebben feiert mit seiner Story "Relikte" sein Debüt im Corona-Magazine. Der Autor hat in jüngster Zeit durch Veröffentlichungen in einschlägigen Publikationen wie "Nova" oder "Alien Contact" aufhorchen lassen, seine Geschichte "Memories" (erschienen in der "c’t") wurde für den Deutschen Science Fiction Preis 2006 nominiert. Dementsprechend sind wir natürlich gespannt, wie seine erste Corona-Story bei der Leserschaft ankommt.

Mir bleibt der obligatorische Hinweis für die Autoren unter den Lesern, dass für die nächsten Themen des Story- Wettbewerbs auch weiterhin noch Geschichten gesammelt werden: Die Themen sind "Die dritte Macht" (Einsendeschluss 1. Juni) und "Pioniere" (Einsendeschluss 1. September). Wer Interesse hat, sich mit einer Kurzgeschichte (Science- Fiction, Fantasy, Horror, Phantastik - keine Fan-Fiction) zu beteiligen, die einen Umfang von 20.000 Zeichen nicht ü berschreitet, schickt seine Story (möglichst als rtf-Datei) rechtzeitig per E-Mail an die Kurzgeschichten-Redaktion, die unter kurzgeschichte@corona-magazine.de zu erreichen ist. Wir freuen uns über alle Beiträge.

Armin Rößler


Relikte
von Frank Hebben

Diesen Weltraumfriedhof steuerten die Schweißer zum ersten Mal an. Er lag zu weit weg, eine dreimonatige Reise ins Nirgendwo - öde Planeten ohne Leben, jede Menge Dunkelheit.
"Keine Bars, Huren oder Casinos", stöhnte Zackery Nera, den alle nur den Gauner nannten; Schnittnarben und ein verschlagenes Auge. "Das ist doch kein Leben, Floyd!"
Sirius Floyd, ein triefnäsiger Jedro, den Zack mal beim Glücksspiel gewonnen hatte, sah von den Konsolen auf. "Meister Nera, wenn ich Ihnen meine Dooga anbieten dürfte."
Zack verzog den Mundwinkel. "Danke, aber dafür bin ich nicht -"
Ein Schrillen übertönte seine restlichen Worte. Die Schweißer blickten zum Flugschirm, auf dem ein neuer roter Punkt aufgetaucht war. "Endlich!", stieß Zack erleichtert hervor. Er tippte gegen das Glas. "Da muss der Friedhof liegen."
"Ja", bestätigte Floyd kopfnickend. "Planet Erde, seit achthundertdreiundzwanzig Jahren unbewohnt. Energiekatastrophe. Vier Ringe aus archaischen Satelliten, Schiffen und Raumstationen. Über zwei Milliarden Tonnen Müll - plus oder minus dem Gewicht von drei verlorenen Schraubenziehern."
Zack pfiff durch die Zähne. "Ne echte Goldgrube, Floyd!"
"Erwähnten Sie schon", wisperte Jedro und zog die Nase hoch. "Welchen Kurs soll ich setzen?"
"Zeig mal die Scans." Zack trat zwei Schritte vom Flugschirm zurück und strich sein lila Haar glatt. Dann holte er eine Zigarette hervor und entzündete sie. "Näher, noch näher. Stopp!"
Ein Panorama aus Raumschrott legte sich über die Außensicht, zylindrische Behälter, pockennarbige Metallsplitter und eine weitaus größere Konstruktion.
"Offenbar ein Starthangar für Expeditionsraumschiffe", bemerkte Floyd und vergrößerte den Zoom. "Jetzt wird eine Wärmequelle angezeigt."
"Maschinen?", fragte Zack ungeduldig. Er blies Rauch durch die Nase.
"Schwer zu sagen", erwiderte der Jedro, knickte den Joystick tiefer; und langsam glitt das Panorama weiter, zu einer Öffnung mit ausgefransten Rändern.
" Verdammt!", rief Zack, einen Arm hochreißend. "Jemand hat sich Zutritt verschafft!"
Floyd ließ den Joystick los. "Oh, Sie haben Recht."
"Ich habe immer Recht! Wie alt?"
"Nach der Oberflächenstruktur zu urteilen, wurde das Loch vor über zwanzig Jahren aufgeschweißt."
"Hm", brummte Zack in seinen pinkfarbenen Dreitagebart, "riecht nach Kapitän Berill."
" Wollen wir dort andocken, Meister Nera?"
"So schnell wie möglich!", versicherte Zack. Seine Stimme war angespannt; ein Grabräuber entdeckt ein geöffnetes Grab. "Hol aus dem Antrieb alles raus, Floyd."
"Ja, Meister Nera. Drei, zwei, eins - und los!"
Während das Raumschiff einen Satz nach vorne machte und weiter beschleunigte, ließ Zack abwesend die Zigarette fallen. Noch ehe sie den Boden berührte, löste sie sich spurlos in Luft auf.

*


Bier und noch mehr Bier, den ganzen Abend lang. Mittlerweile war Berill auf dem Holztisch zusammengesunken und starrte feindselig die Klostermauern an. Der Talg der Kerzen rußte und stank; Berill musste husten, er strich sein rotes Haar beiseite, setzte den Krug an die Lippen und ließ das Gebräu die Kehle hinabrinnen. "Aaah!" Fahrig wischte er sich Schaum vom roten Bart.
Ein schmerzhaftes Brennen am Unterarm riss ihn aus seiner Starre; ruckartig zog er die Hand zurück und starrte auf den glimmenden Stengel, der plötzlich auf der Tischplatte lag.
"Was zum -" Vorsichtig nahm Berill das Ding zwischen zwei Finger, führte es zur Nase und schnüffelte daran. "Marke Nova", stellte er mit wachsender Begeisterung fest. "Eine brennende Kippe Nova! Aber das bedeutet ja -!" Berill sprang vom Tisch auf und rief: "Hey, Atrius, schwing deinen fetten Mönchsarsch zu mir!"
"Ich komme, mein Herr! Ich eile!" Augenblicke später walzte ein Geistlicher die Treppe des Glockenturms hinab. "Wünscht Ihr noch mehr Bier?!"
"Scheiß auf das Bier!", krakelte Berill, während er angeschlagen auf ihn zuwankte. "Etwas ist - durchs Portal gefallen!" Er rülpste.
"Portal? Lasst mich sehen." Atrius nahm ihm den Gegenstand ab; gleichzeitig langte er in seine Tasche und holte einen Sehstein hervor. "Hm, recht unscheinbar, wenn ich das bemerken dürfte. Ein tabakgefüllter Papierstab."
"Unscheinbar, pah!", brüllte Berill und spuckte aus. "Seit über zwanzig Jahren vermodere ich in dieser Ruine und warte auf ein solches Zeichen!"
Unschlüssig gab ihm Atrius den Glimmstengel zurück. "Und was gedenkt Ihr nun zu tun?"
Berill stemmte die Hände in die Hüften. "Rate mal, du Primitiver!"
"Ihr wollt die Katakomben öffnen?", stöhnte der Mönch und senkte den Blick. "Dieses Mal müsst Ihr alleine gehen, ich habe - die Abendmesse vorzubereiten."
"Hol uns Fackeln, Schaufeln und etwas Proviant. Wir treffen uns im Weinkeller!"
"Wollt Ihr den Altarraum einfach unbewacht zurücklassen? Raubritter ziehen durch das Land."
"Wer hat den ganzen Plunder denn besorgt?", knurrte Berill. "Auf wessen Kosten lebst du hier?"
Atrius Augen wurden wässrig. "Aber mein Herr -"
"Diesen Jesus soll der Teufel holen!"
"Aber -"
"Kein Aber mehr!", schrie Berill ihn geifernd an. "Pack unsere Sachen, sofort!"
"Ja, mein Herr." Festen Schrittes verließ Atrius den Saal hin zur Vorratskammer; vor der Tür blieb er kurz stehen und holte eine Laterne, die in einem Erker stand.
"Drei Pechfackeln!", hallte Berills Stimme durch die Gänge. "Und beeil dich!"
"Ja, mein Herr." Als Atrius gehetzt die Kammer betrat, fiel das Licht der Laterne auf ein Regal mit Eingemachtem und Brot, auch ein Schinken hing daran. Hastig nahm er das Fleisch, legte es auf einen Tisch und hieb mit einem Beil zwei Stücke ab. Danach griff Atrius nach dem Brot - und dabei streifte sein fetter Bauch das Beil, so dass es vom Tisch herunter glitt und klirrend auf den Boden fiel. Atrius bückte sich, um es aufzuheben; doch es war bereits verschwunden.

*


Atemluft beschlug ihre Helme, während Zack und sein Diener Floyd durch eine Schleuse ins Innere der Raumstation schwebten. Stille, nur das mechanische Zischen der Gastanks, die sie leicht aus dem Gleichgewicht brachten. Vor ihnen lag ein düsterer Korridor; Zack glitt voraus, tastete sich zu einer Abzweigung vor, an dessen Stirnseite spärliche grüne Lampen glommen.
"Spürst du die Aufregung?", keuchte Zacks Stimme durchs Mikrofon. "Neue Orte, unbekannte Gefahren."
Floyd drehte langsam den Helm. "Mir wäre wohler zu Mute, wenn Sie solche Bemerkungen unterlassen würden. Wer weiß, was uns hier drinnen alles erwartet."
"Komm schon", antwortete Zack. Er zog sich nach links. "Ein bisschen Nervenkitzel gehört schon dazu."
"Der hohe Sauerstoffgehalt steigt Ihnen zu Kopf, Meister Nera. Mehr als neunzig Prozent ist einfach nicht gut für Sie."
"Was wäre eine Schatzsuche ohne den richtigen Kick, Floyd? He?"
"Also ich weiß nicht -", begann der Jedro und schloss zögernd zu seinem Meister auf. "Hören Sie auch dieses Surren?"
"Sicher, du Angsthase. Das ist die Druckpumpe deines Raumanzugs!"
"A-ach so." Vorsichtig schwebte Floyd weiter den Gang entlang. Etwa zehn Meter entfernt befand sich eine verschlossene Schiebetür; und je näher er kam, desto lauter drang das surrende Geräusch zu ihm. "Es muss eine Atmosphäre geben", stellte er fest. "Bestimmt Luft, die wir atmen können."
Zack blieb vor der Stahltür stehen. "Quatsch, du hast doch das Loch gemessen, durch das wir eingestiegen sind."
"Ja, Meister Nera."
"Und?"
"Über sieben Meter Durchmesser."
"Na bitte", sagte Zack und griff nach seinem Schweißlaser, den er am Türspalt ansetzte. "Hier ist kein einziges Sauerstoffmolekül."
"Meister Nera?"
"Ja, Floyd?" Zack hielt mit der Arbeit inne. "Was ist?"
"Wer war Kapitän Berill?"
"Ein Raubein, ein Freibeuter - und vor langer, langer Zeit einer meiner Lehrmeister, ist über hundert Jahre her. Wieso?"
"Vielleicht ist er ja noch hier", flüsterte Floyd ängstlich. "Oder sein toter Geist." Das Surren war noch lauter geworden.
"Mann, du redest einen Stuss!", zischte Zack und glitt zur Tür zurück. "Ich will nichts mehr von dir hören, verstanden?"
"Ja, Meister Nera, ich habe Sie verstanden."
"Toll!" Silbrige Wolken trieben in die Schwerelosigkeit, als Zack den Feuerhebel betätigte und anfing, ein faustgroßes Loch ins Metall zu fräsen. Er musste sich an einer Kante festhalten, damit er vom Dampf nicht fortgeblasen wurde. "Bin gleich durch, die Tür ist nicht dick."
"G-gut", stammelte der Jedro. "Bitte beeilen Sie sich. Ich will die Basis so schnell wie möglich verlassen."
"Du bist mir ein Jammerlappen", bemerkte Zack, während er den Laser zurück an den Gürtel hängte und daraufhin seine Finger an den zerfransten Schweißrändern ansetzte. Mit aller Kraft zerrte er die Türhälften auf. "Waa -!"
Schneide. Lichtblitz. Griff. Surrend wie eine Kreissäge schoss das Beil an seinem Raumhelm vorbei, zerschnitt ihm den Luftschlauch und die Halterung der Sauerstoffflasche. Brutal wurde Zack herumgerissen, so dass er gerade noch mit ansehen konnte, wie Floyds Sichtglas zersplitterte, als das Werkzeug tief in seinen Helm eindrang. Dicke Blutbälle schwebten daraus hervor.
"Floyd, nein!", schrie Zack panisch, bevor ihm die Atemluft wegblieb. Er suchte nach seiner Gasflasche; sie war fort.

*


Eine rostige Eisentür kam zum Vorschein, als sie gemeinsam das letzte Fass beiseite rollten. Atrius holte einen Schlüssel aus der Kutte und steckte ihn ins Schloss, drehte ihn, zog ihn heraus, dann öffnete er die Tür und betrat hinter Berill die alten Katakomben des Klosters. "Ob der Spuk ein Ende hat?", fragte er leise, während er die Spinnweben teilte. "Seit dem letzten Mal sind vier Jahre vergangen."
Berill übergab ihm eine dampfende Fackel. "Dissonanzen der Maschine, wie oft soll ich das noch erklären!?"
"Die Seelen der Ruhelosen", flüsterte der Mönch. "Verdammte und Ketzer. Auch Ihr seid von dort gekommen."
Berill verdrehte die Augen. "Ausgeburt der Hölle, ja, ja", sagte er launisch und schritt an ihm vorüber. " Ohne mich hättest du nicht mal den Buchdruck gelernt."
"Nun -"
"Schon gut! Hoffentlich steht die Krypta nicht wieder unter Wasser."
Atrius schaute zurück. "Wie oft habt Ihr dort gegraben und wie oft habt Ihr nichts gefunden."
"Ich lese Duungar, wenn ich Verse haben will!", knurrte Berill überreizt. "Schnell, wer weiß, wie lange die Maschine diesmal läuft."
Auf rissigen Steinplatten eilten beide durch die Gänge, vorbei an Nischen mit aufgebahrten Skeletten und Särgen, deren Holz faul und brüchig war. Ein leises Zischen drang an ihre Ohren.
"Hört Ihr das?" Der Mönch leuchtete die Wände ab. "Die Toten sprechen zu uns."
"Ich kann sie stöhnen hören", heulte Berill mit Grabesstimme. " Uuuuuh!"
Ein Frösteln lief Atrius den Rücken runter. "Dies ist ein gottloser Ort, wir sollten ihn zumauern, ein für alle Mal!"
"Nur über meine Leiche", erwiderte Berill. Er nahm die Abzweigung zur Krypta. Ein Geruch von modriger Erde schlug ihm entgegen. "Etwas ist anders."
"Ja, ich spüre Wind", bestätigte der Mönch. "Da - da liegt etwas."
Vorsichtig betrat Berill den dunklen Raum. "Eine Sauerstofflasche, scheint undicht zu - oh verdammter -!"
In einer Blase aus Feuer explodierte ihm die Fackel in der Hand; Flammen brausten umher, erfassten ihn, den Mönch, die Särge. Die ganze Krypta brannte. Ein loderndes Skelett rutschte aus einer Nische und löste sich auf, noch ehe beide zurück in die Katakomben flohen. Die Nordwand sackte weg; gleißendes Licht.

*


Mit letzter Kraft hatte sich Zack rüber zu Floyds Leiche gezogen und ihr die Sauerstoffflasche abgerissen. Gierig saugte er das Gas in seine Lungen, nachdem er Schläuche und Ventile angeschlossen hatte. Im ganzen Korridor hingen jetzt Blutbälle, manche waren so groß wie Köpfe.
"Oh Floyd, guter Floyd", drang seine Stimme aus dem Anzug, "wie konnte das nur geschehen? Niemand ist hier!" Keiner konnte das antike Beil werfen. Eine Falle? Ein Attentat? Das ergibt doch keinen Sinn! Zacks Gedanken rasten; aber so sehr er sich bemühte, er konnte keine logische Erklärung für diesen Vorfall finden. Nach langem Zögern entschloss er sich, die Schiebetür weiter aufzuhebeln und nach der Energiequelle zu suchen.
Keuchend zwängte er sich durch den Spalt und schwebte in eine Kommandozentrale; Bildschirme, Konsolen, Sessel. Und ein Skelett, das verkrümmt auf dem Boden lag, graue Lumpen bedeckten Brustkorb und Beine. "Kapitän Berill", stellte Zack mit ausdrucksloser Stimme fest; sein Zustand brachte ihn dazu, mehrere physikalische Gesetze zu missachten. "Hier bist du also gestorben. Spukst jetzt durch die Raumstation, Beile nach mir werfend. Ha!" Er lachte heiser auf. "Was für ein Irrwitz!"
Zögernd nahm Zack den Blick von den Knochen und ließ seinen Blick durch die Zentrale schweifen. "Das muss es sein", sagte er wieder zu sich selbst, nur um seine Stimme in der gespenstischen Stille zu hören. "Eine Art Maschinenraum." Zack hangelte sich von Tisch zu Schrank und bis zum Türrahmen hinüber; dort brachte er seinen Körper in die Vertikale. Sein Herz pochte wild. "Tatsächlich, eine von ihnen arbeitet noch." Langsam glitt er in den Raum und näherte sich einer Maschine, die einer Glühbirne nicht unähnlich sah. Hinter Glas erstrahlte ein Punkt aus konzentriertem blauem Licht.
"Ist das ein Vala-Kristall? Muss ein Vermögen wert sein." Zacks Lippen formten ein dünnes Lächeln. Moment mal, von dem Ding habe ich doch schon Zeichnungen gesehen. Aber wo? Angestrengt dachte Zack nach, während er näher an das Glas heranrückte, es berührte. Dann fiel es ihm wie Schuppen von den Augen. Na klar, die Nemesis-Technologie des späten Zeitalters, 2864 bis 2873. Meta-Dimensions-Reaktoren! Sein Lächeln wurde breiter. "Berill, du abgekochter Schweinehund! Wolltest dick absahnen, was?" Er presste den Helm ans Glas. "Dachte die hätten nicht richtig funktioniert, Zeitsprünge, Dimensionsspalten, aber allem Anschein nach -"
Ein Haarriss mahnte ihn zur Vorsicht; er schwebte rückwärts - verfolgte schockiert, wie neue Risse durchs Glas schnitten und sich weiter verästelten. In einer lautlosen Explosion zerbrach die Maschine; ihre Splitter verteilten sich im Raum, ehe der Kristall aus der Fassung sprang und Richtung Tür segelte. Zack versuchte, nach ihm zu greifen, doch ehe seine Handschuhe ihn berührten, hatte er sich aufgelöst. "Oh nein!", schrie Zack und drehte sich. "Alles umsonst!"

*


"Nein!", keuchte Berill, als er erkannte, was ihm gerade vor die Füße gerollt war. Wie in Trance hob er den Kristall vom Boden auf. "Oh nein!"
"Was ist das?", fragte Atrius, der ihm mit der Hand die letzten Flammen am Oberarm ausschlug. "Habt Ihr etwa das gesucht?"
Berills Augen zuckten umher, so als würde er nach einem Ausgang im eingebrochenen Wandstück suchen. Alle Feuer und das seltsame blaue Gleißen waren soeben verloschen, nur Dunkelheit und Schatten. "Vorbei", flüsterte er stockend. "Ich kann nicht mehr zurück." Ein Knistern, und der Kristall - zersprang; das Tor fiel hinter ihm zu.


Frank Hebben, 1975 in Neuss geboren. Werbetexter und Student der Germanistik/Philosophie. Lebt in Düsseldorf zwischen Kunst und Chaos. Seit 2004 Moderator bei kurzgeschichten.de für die Rubrik Science-Fiction. Diverse Veröffentlichungen im C’T-Computermagazin, in Nova, Space View, Alien Contact und weiteren Anthologien. Homepage: www.neonrauschen.de. Seine Geschichte "Memories" wurde für den Deutschen Science Fiction Preis 2006 nominiert.

Diskutieren Sie im Corona Magazine-Forum:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php

(Zurück zum Inhalt)


Das Corona Magazine ist geistiges Eigentum der Redaktion (1997-2006).

Das Corona Magazine wurde von Philipp Ruch im Jahre 1997 gegründet und ist eine periodisch erscheinende, kostenlose Publikation der Website www.corona-magazine.de.

Der Nachdruck und die Weiterverbreitung von Inhalten im Internet und terrestrischen Medien ist unter Angabe der Quelle ausdrücklich gestattet. Beispiel: "Quelle: Corona Magazine, Autor: Max Mustermann, Ausgabe #165, http://www.corona-magazine.de" Ausdrücklich untersagt hingegen ist die Übernahme der "Corona-Kurzgeschichte", der "Leseprobe" oder einzelner Passagen daraus.

Die im Corona Magazine veröffentlichten und namentlich gekennzeichneten Texte stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion überein. Die Zustimmung zur Veröffentlichung wird mit Eingang der Sendung vorausgesetzt. Der Autor erklärt mit der Einsendung, dass eingereichte Materialien frei sind von Rechten Dritter und hält die Redaktion von Rechten Dritter frei. Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichung kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Herausgeber liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Herausgeber von den Inhalten Kenntnis hätten und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Die Herausgeber erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Herausgeber keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb der Publikation gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Gemäß Paragraph 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz wird hiermit die Verwendung von persönlichen Daten dieses Magazines zu Werbezwecken sowie zur Markt- und Meinungsforschung ausdrücklich untersagt.

   Impressum
corona magazine
Only the Sky is the Limit
ISSN 1422-8904
Ausgabe 165 - 19.05.2006

Herausgeber
Mike Hillenbrand &
Simon Pypke


Chefredaktion
Mike Hillenbrand (mh)
Simon Pypke (sp) (v.i.S.d.P.)


Lektorat
Esther Haffner (eh)

Corona-Redaktion
Marcus Haas (mh)
Sebastian Norck (sn)
Matthias Pohlmann (mp)
Armin Rößler (ar)
Klaus Schapp (ks)
Martin Seebacher (ms)
Sebastian Peitsch (sp)

newsBEAT
Phantastik.de
The Daily Trekker
SF-Radio.net


Ihre Meinung
Mike Hillenbrand (mh)


TV-Vorschau
Klaus Schapp (ks)


Kurzgeschichte
Armin Rößler (ar)
Michael Schmidt (ms)



Vertrieb:
Pierre König
Koenig-com


Fragen zum Abonnement:
abo@corona-magazine.de


Fragen zu Kooperationen:
dialog@corona-magazine.de


Corona Webseiten:
www.corona-magazine.de


Auflage:
11'093 Leser


Ausgabe 166 erscheint am
31. Mai 2006.

(Zum Seitenanfang)